Mirarim

  • Mitglied seit 22.07.2020
  • 2 Freunde
  • 9 Bücher
  • 6 Rezensionen
  • 7 Bewertungen (Ø 4)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Seylea: Tochter der weißen Magierin (ISBN: B08CM6NJ6Q)

    Bewertung zu "Seylea: Tochter der weißen Magierin" von Bettina Auer

    Seylea: Tochter der weißen Magierin
    Mirarimvor 10 Tagen
    Kurzmeinung: Etwas schnelle Erzählung
    Seylea: Tochter der weißen Magierin

    Handlung
    Das Buch handelt von Seylea, die in einem Menschendort aufwächst und jedes Jahr über den Sommer von Fasron, der auf dem Hof ihres Vaters hilft, besucht. Er wird über die vielen Jahre ihr bester Freund und Fixpunkt. In diesem Jahr erfährt sie, dass Fasron ein Elf und sie eine Halbelfe, die Tochter der weißen Magierin ist. Fasron braucht ihre Hilfe, um seine Welt zu retten. Aber dafür muss sie ihr Dorf für immer verlassen ...

    Meinung
    Mir hat das Buch leider nicht so gut gefallen. Die Idee der Geschichte finde ich super, auch die Idee des Endes. Aber leider finde ich es ingesamt viel zu schnell erzhählt. Mir ist es sehr schwer gefallen in der Gesichte wirklich anzukommen, weil auch wenig Raum für eigene Fantasie war. Mir hat der Erzählwechsel zwischen Seylea und Fasron zwar gut gefallen, aber dadurch war auch wenig "ungesagt", was es vielleicht noch etwas spannender gemacht hätte.
    Ich fand es auch nicht immer ganz passend, wie die Charaktere gehandelt haben. Seylea kam für mich am Anfang eher sehr taff rüber, wie sie sich auch ihrem Vater und seinen Trinkgewohnheiten gegenüber verhalten hat, wurde dann aber in der Elfenwelt sehr weinerlich und sprunghaft in ihrem Verhalten.
    Etwas schade fand ich, dass das Buch mehr eine kurz erzählte Liebesgeschichte war, als eine Erzählung über das Geschehen in der Elfenwelt. Von Seyleas Ausbildung bekommt man überhaupt nichts mit, sondern nur, dass sie etwas lernt. Ansonsten handelt es nur von der starken Liebe zwischen Seylea und Fasron, was mir manchmal auch einfach etwas zu viel war, weil es hauptsächlich um Gefühle ging.
    Wie schon gesagt gefällt mir die Idee des Endes ganz gut, allerdings ist auch das viel zu schnell da. Wenn man vorher die Charaktere und die Welten besser hätte kennen lernen können, wäre es denke ich nochmal spannender gewesen, genauso wenn man es nochmal über mehrere Seiten gestreckt hätte.

    Insgesamt finde ich die Idee der Geschichte wirklich schön und auch wie die Handlung an sich stattfindet, mir war es aber leider zu oberflächlich erzählt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Rat der Neun (ISBN: 9783734161681)

    Bewertung zu "Rat der Neun" von Veronica Roth

    Rat der Neun
    Mirarimvor einem Monat
    Kurzmeinung: Mitreißender Fantasyroman
    Rat der Neun

    Handlung


    Das Buch handelt von einer Galxie mit 9 Planeten, die alle bewohnt sind und von einem Strom verbunden werden. Der Planet Thuvhe wird von 2 Völkern bewohnt, den Thuvesi und den Shotet. Cyra Noavek ist die Schwester des derzeitigen Herrschers  Ryzek von Shotet und Akos Kereseth gehört den Thuvesi an, er ist das 3. Kind des Orakels von Thuvhe. 


    Akos Schicksal ist es für die Famlie Noavek zu sterben. Schicksale haben nur einige Menschen und als diese verkündet werden, ändert sich vieles. Akos wird ein gefangener der Noaveks. Seine Lebensgabe ist es den Strom zu durchbrechen, Cyras Lebensgabe sind dunkle Schatten, die durch ihren Körper pulsieren, ihr Schmerzen bereiten, sie aber auch jedem anderen, der sie berührt Schmerzen zufügt. Da die Gaben durch den Strom entstehen und Akos diesen nicht spürt, ist er einer der wenigen der Cyra berühren und ihr Linderung verschaffen kann.


    Akos möchte vorallem seinen Bruder retten, der in die Hände von Ryzek gefallen ist, weil dieser ihn als Orakel missbrauchen möchte.
    Cyra nimmt so viel Abstand von ihrem Bruder, wie nur möglich, da er sie als Mordwaffe gegenüber seinen Feinden benutzt. Sie kann mit ihren Stromschatten Menschen töten. 


    Akos hilft Cyra den Schmerz zu ertragen, versucht mit seinem Bruder zu fliehen, scheitert aber und freundet sich letztlich mit Cyra an. 


    Ryzek merkt das und foltert Akos, um Cyras Willen zu beugen. Das führt dazu, dass Cyra sich den Rebellen anschließt und so zu Ryzeks größter Feindin wird.




    Meinung


    Mir ist es etwas schwer gefallen in das Buch rein zu kommen, auch wegen der ganzen ungewöhnlichen Namen. Mit der Zeit kommt man damit aber gut zurecht.


    Insgesamt fand ich es eine mitreißende und spannende Geschichte, die in einer völlig neu erschaffenen Welt spielt.


    Cyra und Akos sind gut gelungene Charaktere, auch wenn sie für meinen Geschmack etwas zu jung sind, da die meisten mit 16 noch nicht aussehen, wie ein "Mann". 


    Auch die Erzählweise von Veronica Roth hat mir gut gefallen, indem Cyra und Akos beide Hauptcharaktere waren und so auch beide erzählt haben, aber trotzdem nur Cyras Teile in der Ich-Perspektive geschrieben waren.


    Ich kann das Buch empfehlen. Es ist zwar eine Geschichte, in der sich zwei Völker bekämpfen, sich auch zwei dieser Völker ineinader verlieben und somit das Grundgerüst ein bekanntes ist, trotzdem hat Veronica Roth hat daraus eine sehr schöne und ungewöhnliche Geschichte geponnen, die mit vielen Details ausgesmückt ist und ich freue mich jetzt das zweite Buch zu lesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches ZERO - Sie wissen, was du tust (ISBN: 9783734100932)

    Bewertung zu "ZERO - Sie wissen, was du tust" von Marc Elsberg

    ZERO - Sie wissen, was du tust
    Mirarimvor einem Monat
    Cover des Buches Nachtblumen (ISBN: 9783499291081)

    Bewertung zu "Nachtblumen" von Carina Bartsch

    Nachtblumen
    Mirarimvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Fesselnde Liebesgeschichte mit Hintergrund
    Tiefgründig und fesselnd

    Inhalt

    Das Buch handelt von Jana, der eine außergewöhnliche Hilfe angeboten wird. Seit dem Tod ihrer Eltern hat sie starke psychische Probleme und hangelt sich von Therapeut zu Therapeut und von Einrichtung zu Einrichtung, bis sie auf Sylt die Möglichkeit bekommt bei einem Wohnprojekt teilzunehmen.
    Sie darf dort eine Ausbildung zur Bauzeichnerin machen und lebt mit 4 anderen Jugendlichen zusammen, die ähnliche Situationen wie sie haben.
    Während dem Roman wächst Jana zu einer selbstsichereren Person heran und verliebt sich in ihren Mitbewohner Collin, der auch so seine Probleme hat. Jana bekommt Hilfe von einer tollen Therapeutin und ist hat mit ihren "Gasteltern" ein richtigen Glücksgriff gemacht.

    Meinung

    Mir hat da Buch richtig gut gefallen! Es ist nicht einfach nur eine "banale" Liebesgeschichte, sondern mit psychologischem Hintergrund, ich bin in eine völlig andere Welt abgetaucht. von 17 oder 18 Jahren haben, sondern meistens ein paar Jahre älter sind.
    Ich fand es sehr realtisch erzählt und schön eine Gesichte zu lesen, die von einem Menschen erzählt, dem nicht die typischen Wege der Gesellschaft offen stehen.
    Schön finde ich auch, dass die Charaktere von Carina Bartsch von einem Leben nach der Schule erzählen.

    Ich kann das Buch zum lesen genauso empfehlen, wie als Hörbuch, beides super!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Kirschsommer (ISBN: 9783499259319)

    Bewertung zu "Kirschsommer" von Anneke Mohn

    Kirschsommer
    Mirarimvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Sommerbuch für Zwischendurch, aber kein Buch, das ich öfter lesen werde.
    Kirschsommer

    Inhalt


    Das Buch handelt von der 29-jährigen Jule, die sich gerade von ihrem Freund getrennt hat und so auch ihren Sommerplan über den Haufen geworfen hat. Da ihre Oma beim Kirschenpflücken von der Leiter gefallen ist, kümmert sie sich dort kurzerhand um Haus und Garten.
    Vor Ort trifft sie ihre Nachbarin Inken mit ihrer 5-jährigen Tochter Mia wieder und versteht sich auf Anhieb gut mit ihr, sodass die beiden viele Gespräche miteinander führen und füreinander da sind.
    Auf der anderen Seite des Gartens wohnt Piet, den Jule noch aus Kindertagen kennt, als die beiden miteinander gespielt haben. Er ist etwas verschlossen und grummelig.
    Jule möchte unbedingt Kinder bekommen und heiraten und schaut sich schon wieder nach dem nächsten Kandidaten um.
    Als im Haus ihrer Oma ein Übernachtungsgast kommt, verliebt sich Jule direkt in den Klimaforscher Sebastian. Zwischen den beiden entsteht eine Liebesgeschichte, die sich im Laufe des Buchs aber als Flopp herausstellt, da die Exfrau sich nicht als Ex herausstellt und er auch noch mit seiner Assistentin liiert ist.
    Jule ist natürlich geknickt und kann es nicht glauben. Gegen Ende des Buchs nähert sie sich dann Piet an.

    Meinung


    Mir hat die Handlung nicht so gut gefallen, da eigentlich von Anfang an klar ist, dass Piet in dem Buch eine Rolle spielen wird, das ganze Buch jedoch von einer letztendlich unglücklichen Beziehung zwischen Jule und Sebastian handelt.
    Piet und Jule nähern sich erst in den allerletzten Seiten an und ihre sehr glückliche Zukunft wird im Epilog in 3 Seiten zusammengefasst. Ich finde es wäre mehr Potential da gewesen die Geschichte mit Piet ausführlicher zu schreiben.
    Insgesamt ist es aber eine schnell gelesene Sommerlektüre, die man gut mal so zwischendurch lesen kann.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Straße der Schatten (ISBN: 9783492309974)

    Bewertung zu "Straße der Schatten" von Jennifer Donnelly

    Straße der Schatten
    Mirarimvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderbares Buch, das einen mitnimmt ins Jahr 1890 und dort Mordfälle aufklärt, aber gleichzeitig eine schöne Liebesgeschichte erzählt
    New York 1890

    Inhalt 
    Das Buch handelt von dem Mädchen Jo, das um 1890 in der High-Society in New York aufwächst. Von Jo wird erwartet sich einen guten Ehemann zu angeln, Kinder zu bekommen und sich ihrer Schicht entsprechend zu verhalten. Jo möchte allerdings viel lieber Journalistin werden und Geschichten von Menschen, die sonst verschiegen werden.
    Als ihr Vater umgebracht wird, rutscht sie mehr oder weniger in die Journalistenrolle und lernt dort Eddie kennen, der selbst bei der Zeitung arbeitet. Mit ihm macht sie sich auf die Suche nach Antworten und lernt dabei nicht nur Eddie besser kennen, sondern auch die dunkleren und dreckigeren Ecken von New York.
    Es ist ein auf und ab der Gefühle, ein Wechsel zwischen den Welten und eine entstehende Liebesgeschichte mit Eddie. Aber vorallem eine spannende Jagd nach dem Mörder.

    Meinung
    Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es den krassen Kontrast zwischen der reichen und der armen Bevölkerung darstellt. Das wird auch durch so viele Kleinigkeiten klar, wie z.B. durch die Unwissenheit von Jo.
    Das Buch entwickelt sich auch immer weiter, es passieren neue Dinge, manche Dinge auch sehr vorhersehbar, andere dafür dann doch überraschend.
    Ich finde auch Jo mit ihrer Naivität sehr gut dargestellt und auch mit Freundschaften, die entstehen, oder wie schwer man es als Frau zu der Zeit hatte, wenn man nicht dem entsprochen hat, was für sie "vorgesehen" war.
    Ich fand es auch sehr spannend, wie der Fall beschrieben und aufgeklärt wurde und so eine richtig gute Geschichte gesponnen wurde.
    Schade fand ich, dass Eddie am Ende dann doch noch etwas kurz kam.
    Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich habe mich jeden Tag gefreut, wenn ich wieder Zeit hatte etwas weiter zu lesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Ein Sommer auf gut Glück (ISBN: 9783570403570)

    Bewertung zu "Ein Sommer auf gut Glück" von Morgan Matson

    Ein Sommer auf gut Glück
    Mirarimvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr schönes Buch, das ich auch gerne gelesen habe, obwohl ich schon ein paar Jahre älter bin, als die eigentliche Zielgruppe,
    Ein Sommer auf gut Glück

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da es so geschrieben ist, dass ich es immer noch gerne lese, auch wenn man selber nicht mehr in dem Alter und den "Problemen" stecke.

    Es handelt von dem 17-jährigen Mädchen Andie, die bisher immer nur maximal 3-wöchige Beziehungen eingegangen ist und das erste mal einen Typen (Clark) so richtig kennen lernt, sich in ihn verliebt, nebenbei einen Sommer mit ihren 3 Freundinnen verbringt und die Beziehung zu ihrem Vater wieder aufbaut.

    Es ist nicht immer alles realistisch, aber darüber sieht man schnell hinweg, weil die Charaktere sehr symphatisch beschrieben sind. Vor allem Clark hat mir so gut gefallen, der einfach ganz natürlich und er selbst ist. Er ist am Anfang wahnsinnig unsicher, aber ich finde das macht ihn auch wahnsinnig süß.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Jugendbücher, Fantasy, Liebesromane, Science-Fiction, Romane, Historische Romane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks