MissSophi

  • Mitglied seit 06.02.2016
  • 13 Freunde
  • 217 Bücher
  • 193 Rezensionen
  • 202 Bewertungen (Ø 4.74)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne171
  • 4 Sterne15
  • 3 Sterne12
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches 1965 - Der erste Fall für Thomas Engel (ISBN:9783764507190)

    Bewertung zu "1965 - Der erste Fall für Thomas Engel" von Thomas Christos

    1965 - Der erste Fall für Thomas Engel
    MissSophivor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Historisch fundiert und sehr brisant
    spannender Krimi, mit Ausflügen in die Geschichte Deutschlands

    Ein Krimi rund um den immer sympathisch werdenden Kommissar Thomas Engel. Der nach seinem Abitur die Polizeikarriere angestrebt hat und nun seine ersten Schritte in den Ermittlungen macht.

    Das Buch spielt sich auf zwei Zeitebenen ab - einmal im dritten Reich und dann, wie der Titel vermuten lässt, 1965.

    Was für mich das Besondere an diesem Buch ist: es werden geschichtliche Zusammenhänge mit eingeflochten. So lernt man nebenbei noch eine Menge über Deutschland. Mir hat das unglaublich gut gefallen und vielleicht war das auch ein bisschen das Salz, was der Entwicklung der Person Thomas die richtige Würze gegeben hat.

    Thomas entwickelt sich im Laufe des Buches in eine Richtung, die darauf hoffen lässt, dass wir noch mehr von ihm zu lesen bekommen.

    Mich hat der Krimi überzeugt und sehr gut unterhalten. Ich hatte an keiner Stelle das Gefühl, dass es langatmig wird... Thomas Christos versteht es gut, den Leser im Spannungsbogen zu halten und ihn dabei zu informieren und zu unterhalten.
     

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Drei Leben lang (ISBN:9783311100256)

    Bewertung zu "Drei Leben lang" von Felicitas Korn

    Drei Leben lang
    MissSophivor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Packend und berührend. Ich bin regelrecht abgetaucht
    Einblick in "drei Leben", die erst am Ende zusammenfinden

    Ein Roman über drei Leben.
    Michi, der bei einem Autounfall seine Eltern verliert und sich nicht nur um seine Zukunft sorgt, sondern auch um die seiner kleinen Schwester.

    King, ein aufstrebender Dealer, der "die" Chance seines Lebens wittert ganz oben mitzuspielen und

    Loosi, ein hoffnungsloser Alkoholiker.

    Parallel werden drei Lebensgeschichten erzählt, geprägt von Hoffnungslosigkeit und Größenwahn, von Überlebenswille und neuen Chancen. Packend und mitreißend erzählt. Man fiebert mit, hofft und bangt und hält den Atem an... und ich habe mich dabei ertappt, mir das Ende vorwegnehmen zu wollen. Hatte Ideen und Phantasien, wie sie am Ende zusammen finden.

    Und dann kommt es am Schluss so anders, als ich dachte.

    Ein toller Roman, den ich von Herzen gerne weiterempfehle. Er hat mich gepackt und mich in drei Leben entführt, denen ich mich kaum entziehen konnte. Danke

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Secrets - Am Rande des Abgrunds (ISBN:9782496702644)

    Bewertung zu "Secrets - Am Rande des Abgrunds" von Marion Krafzik

    Secrets - Am Rande des Abgrunds
    MissSophivor 9 Tagen
    Kurzmeinung: "Wenn die Vergangenheit dich einholt, stirbt deine Zukunft" Treffender kann man es nicht auf den Punkt bringen
    "Wenn die Vergangenheit dich einholt, stirbt deine Zukunft"

    Schon alleine dieser Ausspruch, der in den Klappentext einführt, hat mich in seinen Bann gezogen.  Ein Blickfang, der mich "abgeholt" hat und der mich veranlasst hat, das Buch zu kaufen und mich von ihm fesseln zu lassen.

    Und er hat mich nicht enttäuscht. Das Buch nimmt von Anfang an rasant an Tempo auf und die Autorin "spielt" mit uns Lesern. Wenn ich dachte, eine Ahnung zu haben, ging es doch wieder in eine andere Richtung. 

    Die Protagonisten werden gut eingeführt und man kann nicht umhin, den einen oder anderen in Schubladen zu stecken. Ob sie dann tatsächlich auch dorthin gehören, klärt sich erst ganz am Ende.

    Es geht um Vergangenes, darum, wie sehr es unser heutiges Leben prägt und beeinflusst. Und wieder einmal mehr bestätigt sich für mich der Verdacht, dass es eben nicht reicht, einfach nicht mehr zurückzublicken. Manche Puzzelteile rücken erst dann an ihren Platz, wenn wir uns stellen und uns auseinandersetzen. Manchmal ergeben Dinge erst dann einen Sinn, wenn man ihre Vorgeschichte weiß. Und manchmal schafft man es nicht, Dinge unter Verschluss halten zu wollen.

    Ein sehr temporeicher Thriller, der sich genau mit diesen Themen auseinandersetzt. Und auch den Titel kann man im Nachhinein besser deuten. Das letzte Drittel war so rasant, dass ich manchmal vergessen habe zu atmen. Ein grandioses Shutdown....

    Uneingeschränkte Leseempfehlung

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Secrets - Am Rande des Abgrunds (ISBN:B07W6CLRW5)

    Bewertung zu "Secrets - Am Rande des Abgrunds" von Marion Krafzik

    Secrets - Am Rande des Abgrunds
    MissSophivor 11 Tagen
    Kurzmeinung: "Wenn die Vergangenheit dich einholt, stirbt deine Zukunft" Treffender kann man es nicht auf den Punkt bringen
    "Wenn die Vergangenheit dich einholt, stirbt deine Zukunft"

    Schon alleine dieser Ausspruch, der in den Klappentext einführt, hat mich in seinen Bann gezogen.  Ein Blickfang, der mich "abgeholt" hat und der mich veranlasst hat, das Buch zu kaufen und mich von ihm fesseln zu lassen.


    Und er hat mich nicht enttäuscht. Das Buch nimmt von Anfang an rasant an Tempo auf und die Autorin "spielt" mit uns Lesern. Wenn ich dachte, eine Ahnung zu haben, ging es doch wieder in eine andere Richtung. 


    Die Protagonisten werden gut eingeführt und man kann nicht umhin, den einen oder anderen in Schubladen zu stecken. Ob sie dann tatsächlich auch dorthin gehören, klärt sich erst ganz am Ende.


    Es geht um Vergangenes, darum, wie sehr es unser heutiges Leben prägt und beeinflusst. Und wieder einmal mehr bestätigt sich für mich der Verdacht, dass es eben nicht reicht, einfach nicht mehr zurückzublicken. Manche Puzzelteile rücken erst dann an ihren Platz, wenn wir uns stellen und uns auseinandersetzen. Manchmal ergeben Dinge erst dann einen Sinn, wenn man ihre Vorgeschichte weiß. Und manchmal schafft man es nicht, Dinge unter Verschluss halten zu wollen.


    Ein sehr temporeicher Thriller, der sich genau mit diesen Themen auseinandersetzt. Und auch den Titel kann man im Nachhinein besser deuten. Das letzte Drittel war so rasant, dass ich manchmal vergessen habe zu atmen. Ein grandioses Shutdown....


    Uneingeschränkte Leseempfehlung

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Enna Andersen und das verschwundene Mädchen (ISBN:9782496701531)

    Bewertung zu "Enna Andersen und das verschwundene Mädchen" von Anna Johannsen

    Enna Andersen und das verschwundene Mädchen
    MissSophivor 18 Tagen
    Kurzmeinung: sehr gehypt - hatte mehr erwartet
    hatte mehr erwartet

    Nachdem ich mich bei Facebook nicht mehr vor Werbung für das Buch retten konnte, habe ich mich entschieden es zu lesen.

    Dreh und Angelpunkt ist Enna Andersen, die nach dem Tod ihres Mannes wieder in den Polizeidienst zurückkehrt und sich damit konfrontiert sieht, ein dreiköpfiges Team zu leiten, welches sich um alte ungeklärte Fälle kümmern soll. Die drei neuen Kollegen haben anfangs Schwierigkeiten, sich aufeinander einzustellen.

    Die Schilderungen rund um das Team und deren unterschiedliche Charaktere haben mir gut gefallen und die Autorin schildert das sehr authentisch. Auch die Einblicke in Ennas Privatleben haben mir gefallen.

    Die ganze Geschichte um das verschwundene Mädchen ist mir aber zu sehr an den Haaren herbeigezogen und konstruiert. Zeitweise habe ich tatsächlich überlegt, die Lektüre abzubrechen - aber die Neugier hat gesiegt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Marianengraben: Roman (ISBN:B07ZQ93LKX)

    Bewertung zu "Marianengraben: Roman" von Jasmin Schreiber

    Marianengraben: Roman
    MissSophivor 22 Tagen
    Kurzmeinung: unglaublich berührend und sprachgewaltig
    unglaublich berührend und sprachgewaltig"

    Ein Roman, der sich mit einer ernsten Thematik beschäftigt: wie lebt man weiter, wenn ein geliebter Mensch stirbt? und wie kommt man aus der Depression wieder raus?

    Die Autorin ist ungeheuerlich sprachgewandt und es ist eine unglaubliche Freude dies Buch zu lesen. Sie findet Formulierungen, die mich dazu verleiten mit einem Textmarker die Stelle anzustreichen, damit sie mir nicht verloren gehen.

    Ein Buch über Tod, Verlust, den Umgang mit beidem und der Sehnsucht nach Leben. Wir dürfen Paula und Helmut auf einem Roadtrip begleiten, der beide verändert und danach ist nichts mehr, wie es war.

    Mich hat das Buch begeistert ♥


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Opferkind (ISBN:9783775159517)

    Bewertung zu "Opferkind" von Astrid Dauster

    Opferkind
    MissSophivor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Ein un“glaub“liches Buch
    Ein un“glaub“liches Buch

    Ein wahnsinnig mutiger Lebensbericht, der einem als Leser teilweise das Blut in den Adern gefrieren lässt. Astrid Dauster lässt uns Anteil nehmen an ihrer Lebensgeschichte, die grausamer und brutaler nicht vorstellbar ist. Sie wächst als Kind eines Satanisten auf und ist ihm auf Verdeih und Verderben ausgeliefert. Sie muss Dinge erleben, die jenseits der Vorstellungskraft liegen und die dennoch genauso stattgefunden haben, daran zweifele ich keinen einzigen Augenblick.

    Ja, sie ist durch die Hölle gegangen und hat es ohne bleibende Schäden überlebt – ein Wunder.

    Sie beschreibt in diesem Buch, wie sie göttliche Hilfe erfahren hat. Sie hat Gottes Nähe und Bewahrung früh erfahren und daraus Kraft für das Weiterleben erhalten.

    Dieses Buch ist für Betroffene von früher (sexueller) Gewalt sehr schwer ertragbar, so zumindest mein Eindruck. Zum einen gibt es Schilderungen, die sehr triggern und zum anderen stellt sich für mich als Überlebende die Frage, warum Gott bei mir nicht geholfen, nicht vor Schäden bewahrt hat.

     Sie schildert Nahtod-Erfahrungen, in denen sie mit Gott (in Form eines Schäfers) Dialoge führt und gibt diese sehr detailgetreu wieder. Darin werden Dinge angesprochen, die meines Erachtens weit über das Verständnis einer unter 12 jährigen gehen. Dennoch glaube ich ihr und es steht mir nicht zu, dies in Frage zu stellen. Ich glaube, dass Gott allmächtig ist und Wissen zuteilwerden lassen kann, was wir uns nicht vorstellen können. Aber mit manchen Ansichten gehe ich nicht konform und da es als „göttlich“ erlebt wurde, tue ich mich auch schwer, das als nicht als absolut gelten zu lassen.

    Es ist ein mutiges Lebenszeugnis von unvorstellbarer Gewalt und von dem Wirken Gottes, den Astrid Dauster erlebt hat. Meinen allerhöchsten Respekt für die Veröffentlichung, vor allem auch unter Real-Namen.

    Die Bemerkungen und Erklärungen von Walter Meili habe ich als sehr hilfreich empfunden, da ich hoffe, dass viele Menschen dieses Buch lesen werden, die bisher noch nicht so in die Materie eingetaucht sind. Schicksale wir ihrs sind leider kein Einzelfall, aber ihre Bewahrung und ihr Weg ist sicher einzigartig.

    Kommentare: 2
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Wer im Himmel auf dich wartet (ISBN:9783793424109)

    Bewertung zu "Wer im Himmel auf dich wartet" von Mitch Albom

    Wer im Himmel auf dich wartet
    MissSophivor einem Monat
    Kurzmeinung: ein äußert berührendes Buch
    Kommentieren0
    )}
    Cover des Buches Kalte Herzen (ISBN:B07MY954LH)

    Bewertung zu "Kalte Herzen" von H. A. Leuschel

    Kalte Herzen
    MissSophivor einem Monat
    Kurzmeinung: treffende und sehr realistische Einblicke in die Welt rund um Narzissten
    Narzissmus beim Namen genannt

    Diese Sammlung von Kurzgeschichten hat schon alleine durch die Beschreibung mein Interesse geweckt. Eine Autorin, die sich mit dem Thema "Narzissmus" beschäftigt - Hut ab. Ich war gespannt auf die Umsetzung und bin nicht enttäuscht worden.

    In jeder der fünf Kurzgeschichten ist es ihr gelungen, sich dem Thema zu nähern und es auf den Punkt zu bringen. Narzissten sind Meister der Täuschung und daher ist es für die Opfer ungeheuer schwer aus diesen missbräuchlichen Bindungen auszubrechen. Um so wichtiger, dass man sich damit auseinandersetzt und realisiert, dass es das tatsächlich gibt.

    Verschiedene Facetten werden beleuchtet und es wird gut dargestellt, wie perfide die Manipulatoren vorgehen und wie sie es schaffen ihre Mitmenschen zu kontrollieren und für ihre Zwecke einzubinden.

    Ich wünsche diesem Buch viele Leser und hoffe, dass es Opfern Mut macht, auszubrechen. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Der Schattendoktor (1): Der letzte Brief (ISBN:9783961401222)

    Bewertung zu "Der Schattendoktor (1): Der letzte Brief" von Adrian Plass

    Der Schattendoktor (1): Der letzte Brief
    MissSophivor einem Monat
    Kurzmeinung: der Klappentext hält nicht das, was er verspricht
    leider sehr enttäuschend

    Ich bin ein großer Fan von Adrian Plass - allerdings von den Büchern, die er vor über dreißig Jahren veröffentlicht hat. Nun war ich gespannt und habe mich voller Vorfreude an die Lektüre gemacht.

    Der Klappentext klang verheißungsvoll. Ein letzter Brief, in dem eine alte Dame ihrem Enkel von einem geheimnisvollen Mann berichtet, dem sie viel zu verdanken hat. Eine Visitenkarte, die auf die Spur des Mannes verweißt und ihn als "Doc" bezeichnet.

    Die Idee, dass es Menschen gibt, die sich ganz auf ihr Gegenüber einlassen und lernen Zeichen zu deuten und damit anderen Menschen helfen, ist sicher gut und lebenswert. Dennoch war mir der Doc bis zum Schluss unsympathisch und undurchsichtig. 

    Das Lesen empfand ich teilweise sehr anstrengend, weil ich den Ausführungen nicht gut folgen konnte und nicht verstanden habe, was es mir als Leser sagen möchte.

    Plass ist ein christlicher Autor und mir gefällt, wie kritisch er sich mit dem Glauben auseinandersetzt. Dennoch erschließt sich mir die Botschaft dieses Buches nicht.

    Schade


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}

    Über mich

    • weiblich
    • 26.09.1969

    Lieblingsgenres

    Krimis und Thriller, Romane, Liebesromane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks