M

Momina

  • Mitglied seit 05.05.2018
  • 10 Freunde
  • 173 Bücher
  • 114 Rezensionen
  • 124 Bewertungen (Ø 4.56)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne82
  • 4 Sterne30
  • 3 Sterne11
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Mit dir für alle Zeit (ISBN: 9783959674027)

    Bewertung zu "Mit dir für alle Zeit" von Lisa Grunwald

    Mit dir für alle Zeit
    Mominavor 10 Tagen
    Kurzmeinung: Wundervolle Idee und gut umgesetzt mit einigen Kleinigkeiten, die für mich essentiell waren. Wunderbar erzählt und gut recherchiert!
    Die eine Liebe

    Dieses Buch hat mich bewegt bis zum Ende... Gott sei Dank, gibt es immer Menschen die an deiner Seite bleiben und dich beschützen. Manchmal findet man sie durch Zufall und glaubt sie direkt zu kennen...! Nur verlieren will man sie nie, denn das zieht einem den Boden unter den Füßen weg....


    Zum Inhalt:

    New York, Fünfter Dezember 1937: Weichenmechaniker Joe geht nach Feierabend durch die Grand Central Station – und verliebt sich auf den ersten Blick. In Nora, eine sehr hübsche, doch seltsam altmodisch gekleidete Frau, die verloren unter der berühmten goldenen Uhr steht. Nach einem wundervollen Abend verschwindet sie jedoch spurlos. Und als Joe am nächsten Tag ihre Nummer wählt, informiert ihn ein Mann mit kühler Stimme, dass er Nora nicht sprechen könne: Sie sei vor zwölf Jahren bei einem Zugunglück gestorben. Nora geht Joe jedoch nicht mehr aus dem Kopf. Und am fünften Dezember 1938 steht sie plötzlich wieder vor ihm, unter der goldenen Uhr der Grand Central Station. Hier ist sie gestorben. Und jedes Jahr kehrt sie für einen Tag zurück. Ihre Liebe hat keine Chance – und dennoch wartet Joe fortan Jahr für Jahr auf sie. Gemeinsam suchen sie einen Weg, das Unmögliche zu schaffen: dass Nora für immer bei ihm bleiben kann.


    Persönlicher Eindruck:  

    Ein romantisches und sehr schlichtes Cover, passend zur der historischen Zeit. Es hält was es verspricht!  

    Die Geschichte bahnt sich langsam ihre Bahnen, wobei der Schreibstil sehr angenehm ist. Die  Hauptcharaktere sind wunderbar durchdacht und ihre Lebensgeschichte wunderbar erzählt. Immer wieder packt die Autorin witzige Detauls in alltägliche Situationen, sodass man da sitzt und lacht:)  

    Auch die Entscheidungen in unseren Leben, können vieles verändern.

    Man begleitet die Charaktere bis sie sich finden, wie sie aneinander wachsen und ein Team werden. Allerdings wachsen sie sehr schnell zusammen, was mich persönlich etwas zu sehr gestört hat. Die witzigen Situationen lockern das Ganze gut auf und lassen den Leser schmunzeln. Freundschaften und Liebe sind genau das, was jeder Einzelne von uns braucht. Viele Emotionen kommen hoch und die Autorin versteht es mit Feingefühl, den Leser zum Nachdenken zu bewegen. Zudem sind die historischen Fakten rund um New York zu der Zeit sehr spannend und gut beschrieben.


    Ein wundervoller Liebesroman mit sehr interessanten historischen Fakten, der sehr spannend und humorvoll war. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Clans of London - Schicksalsmagie (ISBN: 9783473401857)

    Bewertung zu "Clans of London - Schicksalsmagie" von Sandra Grauer

    Clans of London - Schicksalsmagie
    Mominavor 10 Tagen
    Kurzmeinung: Eine tolle Fortsetzung von Band 1 und gleichzeitig ein gelungener Abschluss der Reihe. Spannend bis zum Schluss und gleichte einem Gewitter!
    Hexen, Freundschaft, und Clans

    Sehr spannend und leider ohne Nachfolger:)


    Zum Inhalt: 

    Einige Sekunden betrachtete Ash mich, und in diesem einen Blick lagen so viele Emotionen: Ungläubigkeit und Verzweiflung, Wut und Angst, Sorge und Liebe.
    »Haben wir überhaupt noch eine Chance?«, fragte er kaum hörbar. Er griff kurz nach meiner Hand, ließ sie aber gleich wieder los.
    Seine Worte und sein Anblick reichten, um meinen Herzschlag zu beschleunigen. »Ich weiß es nicht.« Ich wandte meinen Blick ab. »Ich weiß einfach nicht, ob ich dir vertrauen kann.«


    Persönlicher Eindruck:

    Das Cover ist genau wie das von Band 1 sehr schlicht gehalten und hat mich sehr angesprochen - eine junge Frau und unten die Skyline Londons. Es ist passt 100%ig zur Geschichte und ist ein tolles Cover, dass die Fantasie weiter anregt nach dem 1. Band.

    Der Schreibstil ist wieder locker, angenehem und sehr spannend, die Geschichte steigt rasant ein, wo Band 1 aufgehört hat, aber wird auch hier wieder mit jeder Seite spannender. Zuerst werden die Hintergründe von Band 1 nochmal kurz aufgegriffen, die zu allem führten. Man kann nicht mal mehr ausatmen, so spannend wird die Geschichte und das bis zu letzten Seite. Die Protagonistin lässt den Leser alle Gefühle durchleben von Wut über Enttäuschung und Verzweiflung zu Liebe. Man fragt sich letztenendes wer auf der gegnerischen Seite steht und wer nicht. Die Spannung wird dauerhaft gehalten und bis zum Ende immer weiter gesteigert.

    Ein wunderbares Buch, mit viel Abwechslung und anders als viele der Fantasiebücher, die man immer wieder findet. Die Autorin führt den Leser so gelungen durch das Buch, man behält den Überblick und weiß immer über die jetztige Situation klar Bescheid. Einige kleinere Fragen bleiben offen, wobei das sehr angenehm ist, sodass der Leser noch weiter fantasieren kann...


    Ein faszinierender Fantasyroman, der meine Erwartungen bei weitem übertroffen hat. Eine tolle Mischung aus Action und Fantasy:)

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Cover des Buches Drachenlied (Die Drachen und das Todeskraut 3) (ISBN: B088HDT8FZ)

    Bewertung zu "Drachenlied (Die Drachen und das Todeskraut 3)" von Ava Richardson

    Drachenlied (Die Drachen und das Todeskraut 3)
    Mominavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Der gelungene Abschluss der Triologie mit Bezug zu anderen Romanen von Ava Richardson. Sehr spannend bis zum Ende:)
    Eine Reise zu den eigenen Wurzeln

    Zum Inhalt:
    Das südliche Königreich wird vom Todeskraut überrannt und was übrig bleibt, ist vom Feuer der Drachen verbrannt. Von der erstickenden Bedrohung und den Angriffen der tödlichen Wassergeister gequält, hat Dayie keine andere Wahl: sie muss ihre Magie beherrschen lernen oder ihr erliegen. Doch als sie und die Drachenreiter Hilfe im Nachbarland Torvald suchen, finden sie ein Königreich unter Belagerung vor und kommen zu einer herzzerreißenden Erkenntnis.


    Persönlicher Eindruck:
    Eine tolle Fortsetzung von Band 2. Eine Reise zu sich selbst für Zarr und Dayie... Ihr Ursprung und eine Reise zu sich selbst. Das Cover ist wundervoll gestaltet und hat mich sehr angesprochen – die Reise zum Ursprung. Es ist passend, schlicht und regt die eigene Fantasiewelt an. Ein Drache und eine junge Frau, die stark verbunden sind. Es passt 100% zur Geschichte.
    Der Schreibstil ist wie immer locker, angenehm und sehr spannend, die Geschichte fliegt einem um die Ohren und man landet direkt im Geschehen an der Seite von Dayie und Zarr wie sie weiter zusammen wachsen. Auch die anderen vom Team sind mehr verbunden und lernen voneinander. Dayie und Zarr werden eins, sie haben verstanden und gelernt.
    Der Leser geht durch viele Emotionen an der Seite von Dayie und Zarr, aber man wächst mit ihnen, da man sie ja durch alles begleitet.
    Die Spannung wurde mit viel Talent mit jedem einzelnen Kapitel gesteigert und im Vergleich zu Band 2. Neue Fragen kommen auf. Frühere Handlungen haben Effekte auf kommende und so setzt sich die Geschichte Stück für Stück zusammen. Der Leser bleibt zufrieden zurück mit dem Ende und kann sich selbst noch ein bisschen überlegen was passiert, denn einiges ist noch offen.

    Ein schöner und abwechslungsreicher Fantasyroman. Ein toller Abschluss der Triologie...:)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Drachenmagie (Die Drachen und das Todeskraut 2) (ISBN: B085RZ186V)

    Bewertung zu "Drachenmagie (Die Drachen und das Todeskraut 2)" von Ava Richardson

    Drachenmagie (Die Drachen und das Todeskraut 2)
    Mominavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Spannende Fortsetzung vom 1. Band. Dayie geht auf eine Reise um das Todeskraut zu bekämpfen...!
    Drachenreise

    Zum Inhalt:
    Dayies Magie und das Feuer der Drachen haben gemeinsam den Vormarsch des Todeskrauts aufgehalten. Aber es ist nicht besiegt. Jetzt lauert ein neuer Feind am Horizont: Wassergeister rauschen aus dem Meer heran, bahnen sich ihren Weg ins Landesinnere und helfen dem vordringenden tödlichen Kraut, tiefer und tiefer einzudringen.


    Persönlicher Eindruck:
    Eine tolle Fortsetzung von Band 1. Das Vertrauen wird durch das Band gestärkt und Dayie und Zarr versuchen ihren Partner zu beschützen. Das Cover ist wundervoll gestaltet und hat mich sehr angesprochen – die Reise der beiden ins Neue. Es ist passend, schlicht und regt die eigene Fantasiewelt an. Ein Drache und eine junge Frau, die stark verbunden sind. Es passt 100% zur Geschichte.
    Der Schreibstil ist wie immer locker, angenehm und sehr spannend, die Geschichte fliegt einem um die Ohren und man landet direkt im Geschehen an der Seite von Dayie und Zarr. Man bekommt Eindrücke in das Leben der beiden Hauptprotagonisten sowie in ihre Gefühlswelt. Sie wachsen weiter zusammen, was natürlich sehr gut ist. Aber jeder ist noch eher für sich. Nur langsam lernen sie zusammen und versuchen auch Änderungen zu schnell vorzunehmen.
    Der Leser geht durch viele Emotionen an der Seite von Dayie und Zarr, aber man wächst mit ihnen, da man sie ja durch alles begleitet.
    Die Spannung wurde mit viel Talent mit jedem einzelnen Kapitel gesteigert und im Vergleich zu Band 1. Neue Fragen kommen auf. Frühere Handlungen haben Effekte auf kommende und so setzt sich die Geschichte Stück für Stück zusammen. Der Leser fragt sich wie es denn weitergeht, denn nicht alle Fragen sind geklärt...

    Ein schöner und abwechslungsreicher Fantasyroman. Und wieder kann ich nicht abwarten wie es weitergeht...

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Das tödliche Wort (ISBN: 9783404209569)

    Bewertung zu "Das tödliche Wort" von Genevieve Cogman

    Das tödliche Wort
    Mominavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Wieder einmal eine gelungene Reise des Duos, die mir ans Herz gewachsen sind! Kann ich nur empfehlen:)
    Tief in der Drachenpolitik

    Zum Inhalt:

    Irene Winters ist Agentin der unsichtbaren Bibliothek, die jenseits von Raum und Zeit als Tor zwischen den Welten existiert. Seit undenklichen Zeiten werden diese Welten von einer erbitterten Feindschaft zwischen Drachen und Elfen erschüttert. Doch nun kommen beide Parteien im Paris des Fin de Siècle zusammen, um unter Führung der Bibliothek einen Friedensvertrag auszuhandeln. Es sieht nach einem Durchbruch aus, bis ein wichtiger Verhandlungsführer der Drachen ermordet wird. Der Täter muss schnellstens gefunden werden! Eine Abordnung - unter ihnen die Agentin Irene Winters - soll den Mörder aufspüren.


    Persönlicher Eindruck:

    Das Cover ist wieder einmal sehr schlicht gehalten und hat mich sehr angesprochen - zeigt wieder einen kleinen Ausschnitt aus der Geschichte (eine der Paralllelwelten) und regt die Fantasie bereits sehr an. Alle Cover der Serie sind schlicht in Schrift, Motive und Farben, aber trotzdem sehr ansprechend. Es ist passt 100%ig zur Geschichte und ist ein tolles Cover, was nur einen Schauplatz der Geschichte verrät. 

    Der Schreibstil ist wie immer locker, angenehem und sehr spannend, die Geschichte steigt rasant ein, und baut direkt auf dem vorherigen Band auf. Von daher geht es überhaupt nicht, diesen Band unabhängig zu lesen. Wie immer ist der Einstieg ist wirklich gelungen und man wird erst wieder am Ende der Geschichte ausgespuckt. Ehrlich gesagt war ich enttäuscht, dass es schon vorbei ist. Es ist und bleibt spannend. Man fängt an diplomatisch zu denken wie Irene. Die Sichtweise der Protagonistin lässt den Leser alle Gefühle durchleben von Wut über Enttäuschung und Verzweiflung zu Liebe. Man wird in die verschiedenen Ränkespiele der involvierten Parteien hineingezogen. Die Spannung wird dauerhaft gehalten und bis zum Ende immer weiter gesteigert. Man will wissen wie es weiter geht - und hofft noch einmal auf ein wundervolles Abenteuer dieses Duos...

    Ein wunderbares Buch, mit viel Abwechslung und bleibt in der Serie spannend und ist wundervoll. Absolute Empfehlung:)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Liebes Kind (ISBN: 9783423262293)

    Bewertung zu "Liebes Kind" von Romy Hausmann

    Liebes Kind
    Mominavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Überraschende Erfrischung, und ganz anders geschrieben. Selbst wenn man denkt, man weiß wer es ist, glaub mir, du weißt es nicht!!!
    Eine Familie

    Zum Inhalt:

    Eine fensterlose Hütte im Wald. Lenas Leben und das ihrer zwei Kinder folgt strengen Regeln: Mahlzeiten, Toilettengänge, Lernzeiten werden minutiös eingehalten. Sauerstoff bekommen sie über einen »Zirkulationsapparat«. Der Vater versorgt seine Familie mit Lebensmitteln, er beschützt sie vor den Gefahren der Welt da draußen, er kümmert sich darum, dass seine Kinder immer eine Mutter haben. Doch eines Tages gelingt ihnen die Flucht – und nun geht der Albtraum erst richtig los. Denn vieles deutet darauf hin, dass der Entführer sich zurückholen will, was ihm gehört.


    Persönlicher Eindruck:

    Ein Cover - geheimnisvoll und absolut unverständlich auf den ersten Blick. Es ist passend und schlicht gehalten, eine Hütte und Dunkelheit. Das macht sehr nachdenklich und stimmt passend auf die Geschichte ein - man bekommt Herzklopfen.

    Erst langsam, Stück für Stück, wird diese sehr realistische Welt detailiert beschrieben. Eine junge Frau, die in etwas hineingerät, und ein Verbrechen, das nicht aufgeklärt wird für Jahre. Man kommt sehr gut ins Buch, es prasselt nicht alles gleich auf einen ein und die Geschichte entwickelt sich. Es ist unglaublich gut beschrieben, man wird ein Beobachter und versucht die Zusammenhänge herzustellen. Der Schreibstil ist sehr angenehm, realistisch und fesselnd. Das Buch wird mit jedem Abschnitt fesselnder und der Leser nachdenklicher, sodass man später das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte.

    Dem Leser wird die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven geschildert. Dadruch kann man sich viel besser in die Protagonisten hineinversetzen und man leidet mit den einzelnen Beteiligten. Ein falsches Spiel durch und durch. Nichts bleibt unbedacht! 

    Die Autorin versteht es hier auf eine natürliche Art die Spannung aufzubauen, dauerhaft zu halten und immer wieder merkt man wie schnell alles gehen kann. Der Leser kann kaum Luft holen, meistens verharrt man in Schockstarre und kann nicht glauben was da gerade passiert. Alle Hintergünde ergeben nach und nach das komplette Bild der Handlung. Und einem wird nur bewusst, wie realistisch alles ist und wie schnell alles passieren kann.


    Das Buch wirkt aber noch eine ganze Weile nach, weil man seinen eigenen Gedanken noch nachhängt. Spannend bis zum Ende - ein toller Thriller!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Offline (ISBN: 9783596703944)

    Bewertung zu "Offline" von Arno Strobel

    Offline
    Mominavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gelungener Thriller, der einen Eindruck hinterlässt und man sieht wie weit manche Menschen gehen. Sinnst Du auf Rache?
    Offline Urlaub

    Auch jetzt, nachdem ich das Buch gelesen habe, geht es mir nicht mehr aus dem Kopf. Es war beängstigend und hat reale Probleme unserer heutigen Zeit angesprochen. Manche Menschen sind schnell mit Vorurteilen und schlecht in der interhuman Kommunikation. Ich hatte Herzklopfen, verharrte in Schockstarre und hatte meine Hand vor dem Mund. Und hab zwischendurch einfach nur gezittert.


    Zum Inhalt:

    Fünf Tage ohne Handy. Ohne Internet. Raus aus dem digitalen Stress, einfach nicht erreichbar sein. So das Vorhaben einer Gruppe junger Leute, die dazu in ein ehemaliges Bergsteigerhotel auf 2500 Metern Höhe reist.
    Aber am zweiten Tag verschwindet einer von ihnen und wird kurz darauf schwer misshandelt gefunden. Jetzt beginnt für alle ein Horrortrip ohne Ausweg. Denn sie sind offline, und niemand wird kommen, um ihnen zu helfen ...


    Persönlicher Eindruck:

    Ein offensichtliches Cover - ein Smartphone. Es ist passend und schlicht gehalten, und eine Andeutung auf den Inhalt. Und ja, man weiß, was fehlen wird....

    Erst langsam, Stück für Stück, wird diese sehr realistische Welt detailiert beschrieben. Eine Gruppe von Menschen will eine Auszeit nehmen von der digitalen Welt und man lernt die einzelnen Beweggründe. Man kommt sehr gut ins Buch, aber die Geschichte entwickelt sich rasant. Es ist unglaublich gut beschrieben, wie schnell etwas passiert und man sich sein Smartphone zurückwünscht, wie schnell man urteilt und beurteilt wird. Der Schreibsti ist sehr angenehm, realistisch und fesselnd. Das Buch wird mit jedem Abschnitt fesselnder und der Leser nachdenklicher, sodass man später das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte.

    Dem Leser wird die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven geschildert. Dadurch kann man sich viel besser in die Protagonisten hineinversetzen und die Zusammenhänge werden dadurch schnell klar. Ein falsches Spiel durch und durch. So schnell wird beurteilt und betrogen.

    Der Autor versteht es hier auf eine natürliche Art die Spannung aufzubauen, dauerhaft zu halten und diese auch noch weiter zu steigern in einem Intermezzo. Der Leser kann kaum Luft holen, meistens hat man Herzklopfen und fängt an zu zittern. Alle Hintergünde ergeben nach und nach das komplette Bild der Handlung. Und einem wird nur bewusst, wie realistisch alles ist. Ein Thema wird angesprochen, das sehr aktuell ist.


    Ein wundervoller Thriller, der sehr spannend war, Abwechslung bot und Erwartungen übertreffen vermag! Gerne mehr von diesem Autor:)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Das dunkle Archiv (ISBN: 9783404209033)

    Bewertung zu "Das dunkle Archiv" von Genevieve Cogman

    Das dunkle Archiv
    Mominavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ich bin verliebt in dieses Duo - und jedes Mal stürze ich in dieses Abenteuer und kann es nur in einem durchlesen - einfach genial!
    Politische Ränkespiele

    Zum Inhalt:

    Irene Winters hat durch ihre Arbeit als Agentin der unsichtbaren Bibliothek schon einige Abenteuer erlebt. Nun bekommt sie einen brisanten Auftrag: Eine Drachin will, dass Irene ein wertvolles Buch für sie findet. Doch Irene weigert sich, denn die Bibliothek muss neutral agieren. Damit kein anderer Bibliothekar in Versuchung gerät, mit der Drachin zusammenzuarbeiten, machen sich Irene und ihr Lehrling Kai auf die Suche nach dem Buch.


    Persönlicher Eindruck:

    Das Cover ist wieder einmal sehr schlicht gehalten und hat mich sehr angesprochen - zeigt wieder einen kleinen Ausschnitt aus der Geschichte und regt die Fantasie bereits sehr an. Alle Cover der Serie sind schlicht in Schrift, Motive und Farben, aber trotzdem sehr ansprechend. Allerdings wirkt es doch recht unscheinbar in der Buchhandlung. Es lohnt sich:) Es ist passt 100%ig zur Geschichte und ist ein tolles Cover, was nur einen Schauplatz der Geschichte verrät.

    Der Schreibstil ist locker, angenehem und sehr spannend, die Geschichte baut sich langsam auf, wie in jedem anderen Band. Es ist dennoch sehr schwer, die Bücher unabhängig voneinander zu lesen. Zuerst werden die Hintergründe dargelegt, die zu allem führten und dann geht's auch schon los. Wie immer ist der Einstieg ist wirklich gelungen und man wird erst wieder am Ende der Geschichte ausgespuckt. Es ist und bleibt spannend. Man fängt an zu zweifeln. Die Sichtweise der Protagonistin lässt den Leser alle Gefühle durchleben von Wut über Enttäuschung und Verzweiflung zu Liebe. Man wird in die verschiedenen Ränkespiele der involvierten Parteien hineingezogen. Die Spannung wird dauerhaft gehalten und bis zum Ende immer weiter gesteigert. Man will wissen wie es weiter geht - und hofft noch einmal auf ein wundervolles Abenteuer dieses Duos...

    Ein wunderbares Buch, mit viel Abwechslung und bleibt in der Serie spannend und ist wundervoll. Man hält einfach nur die Luft je tiefer man in die Geschichte dring. Es ist wieder einmal unfassbar gut wie es der Autorin in einer Handlung mit derart vielen Hintergründen und einer absolut genialen Idee gelingt, ihr Ziel nie aus dem Auge zu verlieren und einen sehr guten Cliffhanger zu schreiben, dass den Leser hoffen lässt, dass es bald weiter geht... Das Ende lässt einen wieder einmal zufrieden zurück, aber dennoch bangend, wie es weiter geht.

    Eine richtig tolle Fantasie-Reihe, aber nicht unabhängig von den Vorgängern zu lesen. Absolute Empfehlung:)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Ophelia Scale - Die Welt wird brennen (ISBN: 9783570165423)

    Bewertung zu "Ophelia Scale - Die Welt wird brennen" von Lena Kiefer

    Ophelia Scale - Die Welt wird brennen
    Mominavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Super tolle Welt, spannend bis zum Schluss - ein richtig guter Auftakt!
    Eine neue Welt

    Zum Inhalt:

    Hoffnung ist stärker als Hass, Liebe ist stärker als Furcht

    Die 18-jährige Ophelia Scale lebt im England einer nicht zu fernen Zukunft, in dem Technologie per Gesetz vom Regenten verboten ist. Die technikbegeisterte und mutige Kämpferin Ophelia hat sich dem Widerstand angeschlossen und wird auserkoren, sich beim royalen Geheimdienst zu bewerben. Gelingt es ihr, sich in dem harten Wettkampf durchzusetzen, wird sie als eine der Leibwachen in der Position sein, ein Attentat auf den Herrscher zu verüben. Doch im Schloss angekommen, verliebt sie sich unsterblich in den geheimnisvollen Lucien – den Bruder des Regenten. Und nun muss Ophelia sich entscheiden zwischen Loyalität und Verrat, Liebe und Hass ...


    Persönlicher Eindruck:

    Das Cover ist schlicht gehalten und hat mich sehr angesprochen - eine starke junge Protagonistin. Schön schlicht gehalten in allem: Schrift, Motive und Farben. Mich hat es sofort angesprochen in der Buchhandlung. Es ist passt 100%ig zur Geschichte und ist ein tolles Cover, was nichts verrät über die Geschichte selbst.

    Der Schreibstil ist locker, angenehem und sehr spannend, die Geschichte fliegt einem um die Ohren und man landet direkt im Geschehen. Zuerst werden die Hintergründe dargelegt, die zu allem führten und wie alles begann. Der Einstieg ist wirklich gelungen. Man wird erst wieder am Ende der Geschichte ausgespuckt. Es ist und bleibt spannend. Die Sichtweise der Protagonistin lässt den Leser alle Gefühle durchleben von Wut über Enttäuschung und Verzweiflung zu Liebe. Aber man lernt auch zu hassen und fühlt sich betrogen und ausgenutzt. Die Spannung wird dauerhaft gehalten und bis zum Ende immer weiter gesteigert. Man will wissen wie es weiter geht - und man hält einfach nur die Luft an.

    Ein wunderbares Buch, mit viel Abwechslung und einem ganz anderen Ansatz in der Fantasie - die neue digitale Welt. Luft holen? Fehlanzeige. Eher Luft anhalten... Es ist unfassbar gut wie es der Autorin in einer Handlung mit derart vielen Hintergründen und einer absolut genialen Idee gelingt, ihr Ziel nie aus dem Auge zu verlieren und einen sehr guten Cliffhanger zu schreiben, dass den Leser hoffen lässt, dass es bald weiter geht... Denn jetzt will man nur noch wissen wie es weitergeht - vor allem nach der letzten Szene....

    Aber es werden auch reelle Probleme angesprochen, die bereits jetzt existieren und das Buch präsentiert einen potenziellen Ausweg, der absolut nicht gelungen ist. Aber wer weiß, vielleicht sieht unsere Welt irgendwann so aus?! Absolute Empfehlung:)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Die Chroniken des Magnus Bane (ISBN: 9783401508191)

    Bewertung zu "Die Chroniken des Magnus Bane" von Cassandra Clare

    Die Chroniken des Magnus Bane
    Mominavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Tja, ich muss gestehen, Magnus Bane, mein Lieblingscharakter von Cassandra Clare. Endlich geht es nur um ihn und seine Geschichte! Ein Muss!
    Magnus erzählt sein Leben

    Zum Inhalt:

    Das Leben des rätselhaften Hexenmeisters Magnus Bane, dessen schillernde Persönlichkeit sich durch die Seiten und Jahrhunderte der Weltbestseller "Chroniken der Unterwelt" und "Chroniken der Schattenjäger" zieht. Seine Vergangenheit ist noch geheimnisvoller als sein gegenwärtiges Leben!


    Persönlicher Eindruck:

    Das Cover - tja was soll ich sagen - Magnus und seine Lieblingsstadt - einfach anziehend. Der Titel - Magnus und seine Dates beziehungsweise sein Wunsch nach der einen Liebe. Ja, es ist gefühlvoll und eigentlich das, was sich jeder wünscht. Passend für Magnus und die Geschichte!

    Der Schreibstil ist locker, angenehem und man merkt keinen Unterschied, obwohl 3 Autorinnen an dieser Zusammenstellung gewirkt haben. Die einzelnen Lebensabschnitte von Magnus werden beleuchtet und er erzählt sie dir und wie es zu allem gekommen ist. Wie er derjenige geworden ist, der er ist und warum Vertrauen in die Shadowhunter nicht selbstverständlich für ihn ist. Man sieht endlich die andere Seite des Paares Magnus und Alec. Wunderbar und einfühlsam. Jeder, der die beiden in den Shadowhuntern mochte wird hier auf seine Kosten kommen.

    Jeder Lebensabschnitt wird mit Spannung beschrieben, aber es geht ja auch um das Leben eines Hexenmeisters. Luft holen? Fehlanzeige. Eher Luft anhalten... Man beginnt den Charakter Magnus Bane zu verstehen mit derart vielen Hintergründen und seiner aktuellen Persönlichkeit, wie es dazu kam und wie es in ihm ausieht.

    Faszinierende Kurzromane, die eine Lebensgeschichte von den Schattenweltern der Shadowhunter erzählt - Magnus Bane - der geheime Liebling aller;)

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

      Lieblingsgenres

      Historische Romane, Liebesromane, Fantasy, Science-Fiction, Krimis und Thriller

      Mitgliedschaft

      Freunde

      Was ist LovelyBooks?

      Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

      Mehr Infos

      Buchliebe für dein Mailpostfach

      Hol dir mehr von LovelyBooks