Nadja_Tomsich

  • Mitglied seit 13.12.2017
  • 15 Freunde
  • 137 Bücher
  • 107 Rezensionen
  • 118 Bewertungen (Ø 4.07)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne63
  • 4 Sterne17
  • 3 Sterne27
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern6
  • Sortieren:
    Cover des Buches Dangerous giftB08796SKTW

    Bewertung zu "Dangerous gift" von Sarah Saxx

    Dangerous gift
    Nadja_Tomsichvor 5 Tagen
    Eine Achterbahn an Gefühlen

    Sarah Saxx - Dangerous Gift

    .

    Eine Achterbahn an Gefühlen

    .

    Klappentext:

    Eden ist verunsichert, als ihr ein Fremder Briefe schreibt und diese vor ihre Wohnungstür legt. Kein Absender, keine Möglichkeit, ihm zu antworten. Aber ihre Zweifel schwinden mit seinen schmeichelnden Worten und von Mal zu Mal fühlt sie sich mehr zu ihm hingezogen. Bis sie ihm völlig unerwartet gegenübersteht und er all ihre Vorstellungen noch übertrifft. Doch ist dieser attraktive Arzt nicht zu gut, um wahr zu sein?

    Als Edens beste Freundin April überfallen wird, steht plötzlich nicht nur ihr gemeinsamer Urlaub, sondern sogar beider Leben auf dem Spiel. Denn ein Unbekannter, der es aus einem ganz speziellen Grund auf die zwei Frauen abgesehen hat, lauert ihnen in der Dunkelheit auf …

    .

    Schon lange hatte ich kein Sarah Saxx Buch mehr in Händen und umso mehr freute ich mich endlich wieder ein Buch von ihr zu lesen.

    Ich hatte das Glück das Buch vor dem Erscheinungstermin lesen zu können und möchte mich für das Rezensionsexemplar von Sarah Saxx bedanken.

    .

    Die Geschichte fing an und ich hatte richtig Probleme in die Story zu finden. Ich möchte keine Namen nennen weil sonst würde ich Spoilern aber ich hatte Anfangs Probleme mit der Liebesgeschichte und einem gewissen „Namen“. Auch die weibliche Hauptprotagonistin fand ich wegen ihrer Naivität eher nervend. Ich malte mir schon aus wie ich es Sarah Saxx schonend beibringen kann, dass mich das Buch nicht catchen würde und war verzweifelt.

    .

    20 Seiten später …

    BOOM…

    .

    Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und war gefesselt vom Twist der Geschichte. Die Story war so spannend und ich war wie in einen Bann gezogen. Der Twist war so genial und ich musste immer wieder laut auflachen weil ich so fasziniert von der Idee und der Umsetzung war.

    .

    Sarah Saxx hat es wieder einmal geschafft den perfekten männlichen Protagonisten hervorzubringen. Er spricht mich mit allem an. Sein Aussehen und vor allem der Charakter den Sarah ihm gegeben hat. Wow!

    Es gab Szenen die ich zweimal gelesen habe weil ich so hin und weg war.

    Ich würde euch so gerne etwas über die Szenen schreiben und auch Namen nennen aber ich würde damit den Twist zerstören.

    Eine Szene gab es die hatte für mich wieder Oscar Charakter. Und die die mich kennen wissen, sobald eine Szene bei mir den Buchoscar bekommt wird das Buch von mir gehypt!

    .

    Wieder einmal hat es Sarah Saxx geschafft ein grandioses Buch zu schreiben!

    Ich finde sie entwickelt sich als Autorin weiter und man spürt diese Entwicklung in ihren Büchern.

    Von mir gibt es daher eine klare Leseempfehlung!

    .

    5 ⭐️ / 5 ⭐️ 

    .

    Cover und Gesamteindruck:

    Ich muss gestehen vom Cover bin ich nicht so beeindruckt. Es fehlt mir etwas auf dem Cover. Auch der Gesamteindruck vom Taschenbuch gefällt mir nicht. Es war anstrengend zum Lesen weil das Buch einfach immer wieder in sich zusammenfällt. Aber das liegt vielleicht daran, dass ich von den Taschenbüchern vom Kyss Verlag verwöhnt bin oder weil ich HardCover bevorzuge.

    Die Schrift gefiel mir und es war angenehm zu Lesen. Auch die Farbe, die gewählt wurde, das Schwarz auf dem Cover gefällt mir, aber die Päcken und das weiß dann wieder nicht.

    .

    3 ⭐️ / 5 ⭐️ 

    .


    Kommentare: 2
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Into the Fire9783736311008

    Bewertung zu "Into the Fire" von J. R. Ward

    Into the Fire
    Nadja_Tomsichvor 5 Tagen
    Jahreshighlight 2020

    J.R. Ward - Into The Fire

    (Firefighters Band 1)

    .

    Jahreshighlight 2020

    .

    Klappentext:

    Anne Ashburn ist Firefighterin mit Leib und Seele. Kein Feuer ist ihr zu gefährlich, kein Risiko zu hoch. Doch bei einem Einsatz unterschätzt sie die Gefahr und kommt fast ums Leben. Nur eine extreme Rettungsaktion von Danny Maguire, dem Bad Boy des Fire Departments, bewahrt sie vor dem sicheren Tod. Verletzt an Körper und Seele hat Anne danach nur noch ein Ziel: den Brandstifter zu finden, der für das Feuer verantwortlich ist, das ihr Leben so drastisch veränderte. Immer wieder trifft sie während ihrer Ermittlungen auf ihre alte Einheit - und Danny! Dabei lodern auch längst vergessene Gefühle wieder auf ...

    .

    War ich von „Into the Heat“ schon schwer begeistert, so konnte mich „Into the Fire“ noch mehr begeistern.

    Wow! Was für ein Story!

    .

    Man startet direkt im Anschluss zu „Into the Heat“ und Anne und Danny sind nach wie vor im Feuer gefangen. Das Feuer, das die beiden umschließt, kostet den beiden fast das Leben und Danny muss Anne helfen aus der Feuerbrunst zu entkommen. Er trifft eine ….. Entscheidung und wird in naher Zukunft geplagt von den Ereignissen. 

    Anne hat ebenfalls mit den Nachwirkungen des Feuers zu kämpfen und kann den Job als Feuerwehrfrau nicht mehr ausüben.

    Monate später treffen die Beiden wieder aufeinander und ihre Körper ziehen sich regelrecht an, währenddessen ihre Gefühle diesen Tag des Feuers nicht vergessen können.

    .

    Ich kann nur schwer in Worten beschreiben was ich beim Lesen gefühlt habe aber jeder Leser, wird diesen Schmerz auf der Brust kennen. Dieses bedrückende Gefühl, als würde jemand auf deiner Brust sitzen. Plötzlich ein leichtes Ziehen und es kommen einem die Tränen.

    Jede Seite war ein emotionales Feuerwerk und man befand sich direkt darin. Sobald man dachte die Geschichte würde ruhiger werden schoss die nächste Rakete in den Himmel, eine Explosion vollgeladen mit Zerbrechlichkeit, Verzweiflung und Verbundenheit.

    Der Kampf den Anne und Danny durchmachen ist für den Leser spürbar.

    .

    Das Buch enthält aber mehr als Liebe, es ist Drama und Thriller zugleich. Man befindet sich in einem Art Rausch der Erregung und es ist fast unmöglich das Buch zur Seite zu legen.

    .

    Ich habe mich sogar ein klein wenig bzw. eigentlich sogar sehr in den Protagonisten Danny verliebt. Danny, mit seinen breiten Schultern und dem tätowierten Körper, verkörpert für mich puren Sex und Sinnlichkeit. Amerikanische Firefighter sind aber auch sexy! Er ist kaputt, trinkt und raucht gefühlt jede freie Sekunde eine Zigarette. Ich bekam nicht nur einmal, als ehemalige Raucherin den Genuss jetzt auch eine rauchen zu wollen!

    Er ist ein zerstörter Protagonist durch und durch, und das mag ich. Das Leben ist nicht immer Sonnenschein, und das zeigt uns J.R. Ward mit dieser Geschichte und deswegen liebe ich dieses Buch.

    .

    Eine klare Leseempfehlung für alle, die auf Männer in Uniform stehen und auf schicksalhafte Ereignisse.

    450 Seiten - und ich fand keine Seite langweilig!

    .

    5 ⭐️ / 5 ⭐️ 

    .

    Cover und Gesamteindruck:

    Schwarz mit Goldener Schrift - mehr braucht es nicht um mir zu gefallen. Das zeigt uns dieses Cover vom Lyx Verlag. Es wirkt edel und elegant zugleich und ist ein Hingucker.

    Auch das Taschenbuch machte einen soliden Eindruck auf mich und war angenehm zu halten. Es wurde ein bisschen schwer mit der Zeit aber kein Wunder bei 450 Seiten.

    Die Schriftart die gewählt wurde war ebenfalls angenehm und die Schriftgröße perfekt. 

    .

    5 ⭐️ / 5 ⭐️

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman9783499002649

    Bewertung zu "The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman" von Lyssa Kay Adams

    The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman
    Nadja_Tomsichvor 8 Tagen
    Endlich wieder ältere Protagonisten 😍

    Lyssa Kay Adams - The Secret Book Club  - Ein fast perfekter Liebesroman

    .

    Endlich wieder etwas ältere Protagonisten

    .

    Klappentext:

    Die Ehe von Profisportler Gavin Scott steckt in der Krise. Genau genommen ist sie sogar vorbei, wenn es nach seiner Frau Thea geht. Und das darf nicht sein. Thea ist die Liebe seines Lebens! Und er versteht, verdammt noch mal, nicht, was überhaupt passiert ist. Eigentlich müsste SIE sich bei IHM entschuldigen! Gavin ist ratlos und verzweifelt – bis einer seiner Freunde ihn mit zu einem Treffen nimmt. Einem Treffen des Secret Book Club. Hier lesen und diskutieren Männer heimlich Liebesromane, um ihre Frauen besser zu verstehen. Gavin hält das für Schwachsinn. Wie sollen Liebesschnulzen ihm helfen, seine Ehe zu retten? Doch die Lektüre überrascht ihn. Und Thea steht eine noch viel größere Überraschung bevor!

    .

    Es war mein erstes Buch von Lyssa Kay Adams und ich fühlte mich gut unterhalten. Es wird bestimmt nicht mein letztes Buch von dieser Autorin sein.

    Das Buch berührte mich zwar nicht aufs Tiefste und war nicht eines der Bücher auf das ich, Jahre später, zurück denken werde, aber als ich das Buch zuschlug hatte ich ein genussvolles Grinsen in meinem Gesicht.

    .

    Es war eines der Bücher, die ich zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort hatte. Eine Story, die pure Unterhaltung verspricht, Gefühle in sich trägt und auch Humor hat.

    .

    Gavin der männliche Hauptprotagonist war mir von Anfang an sehr sympathisch und ich verliebte mich gleich in seinen Charme. Er stottert ein wenig und ich liebe männliche, stotternde Charaktere im Buch. Ja, da bin ich ganz schrecklich.

    Kaum stottert jemand in einem Buch würde ich ihm am liebsten einen „Mitleidsfick“ spendieren. Ganz schrecklich aber sowas zieht mich magisch an. Klingt komisch, ist aber so. Stottern und Hoodies machen mich feucht. 

    .

    Egal, ich bin vom Thema abgekommen.

    Jedenfalls war mir Gavin von Anfang an sympathisch und seine Ehefrau Thea ebenfalls. Die beiden müssen eine Krise in ihrer Ehe überwinden und das macht sie authentisch. Auch dass die Krise im Sexleben stattfindet fand ich sehr Realitätsnah. Obwohl das eigentliche Problem von Thea nicht nachvollziehbar ist.

    .

    Ein Wohlfühlbuch, das nicht Ernstzunehmen ist und einen wunderbar unterhält. Männer, die einen Buchclub gründen um ihr Eheleben zu verbessern sind einfach guter Lesestoff. 

    Für mich geht eine klare Leseempfehlung raus an alle die eine gute Unterhaltung wollen, leichten und flüssigen Schreibstil bevorzugen und auf humorvolle, witzige Protagonisten stehen.

    .

    5 ⭐️ / 5 ⭐️ 

    .

    Cover und Gesamteindruck:

    Der Gesamteindruck ist wie immer bei den Kyss Büchern fabelhaft. Das Cover ist einzigartig schön und die einzelnen Kapitel sind ebenfalls wunderschön verziert.

    Ich liebe die Farben die gewählt wurden und auch die Schriftart.

    .

    5 ⭐️ / 5 ⭐️ 


    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Kissing Lessons9783499275364

    Bewertung zu "Kissing Lessons" von Helen Hoang

    Kissing Lessons
    Nadja_Tomsichvor 16 Tagen
    Anders als erwartet

    Helen Hoang - Kissing Lessons 

    .

    Anders als erwartet

    .

    Klappentext:

    Küssen sollte einfach sein. Jeder tut es. Es ist nicht viel dabei. Aber Stella kommt sich jedes Mal vor wie ein Hai, dem gerade ein paar Pilotfischchen die Zähne reinigen. Und das ist nicht schön, weder für sie noch für den Mann. Sie hat die Sache mit der Liebe schon beinahe aufgegeben – als Asperger-Autistin mag sie ohnehin nichts, was ihre Routine stört –, doch dann bringt ein dahingesagter Satz sie ins Grübeln: Übung macht den Meister. Stimmt das? Braucht sie einfach mehr Erfahrung? Und wenn ja, wer bringt einem das Küssen bei – und mehr? Vermutlich ein Profi, ein Escort. Wie Michael Phan. Auch wenn der eine ganz eigene Vorstellung von ihrem Unterricht hat …

    .

    Ich hatte das Buch schon lange auf meinem SuB liegen und hatte ein wenig Schiss vor der Story. Ich wusste nicht was mich erwartet und spürte etwas Unangenehmes als ich zu lesen begann.

    Die Geschichte bzw. der Anfang war dann  aber sehr leicht und sobald das Wort „Callboy“ auftauchte war ich wach.

    .

    Die Geschichte handelt um die süße Protagonistin Stella, die lernen möchte wie man richtig küsst, wie man einen richtigen Handjob und Blowjob gibt, und schlussendlich wie guter Sex sein sollte. Sie leidet an Asperger und tut sich mit Intimität sehr schwer. 

    Sie engagiert den Escort Michael, damit er ihr Lehrer in Sachen Sex sein soll.

    Es folgt eine heiße Szene nach der anderen und ich fühlte mich sehr gut unterhalten.

    .

    2 Sterne Abzug gab es aber dann doch, weil ich mit beiden Protagonisten meine Probleme hatte.

    Beide Protagonisten waren mir zum Ende hin zu lieb, zu aufgesetzt und Michael wollte ich nur noch an der Hand nehmen und helfen.

    .

    Ich fand die Geschichte in der ersten Hälfte des Buches sehr stark aber sobald das Thema „Liebe“ kam, war es für mich gelaufen. Es war mir persönlich einfach zu viel. Zu viel „Ich liebe Dich“, zu viel Kitsch und ein viel zu netter Mann! 

    .

    Nichtsdestotrotz fühlte ich mich gut unterhalten und ich hatte das Buch in zwei Tagen fertig gelesen.

    Eine leichte Lektüre, die mir aber dann zu „SCHÖN“ wurde.

    .

    3 ⭐️ / 5 ⭐️ 

    .

    Cover und Gesamteindruck:

    Der Gesamteindruck ist toll. Das Buch ist ein Hingucker und die einzelnen Kapitel sind mit Blumen verziert. Das Buch macht einen soliden Gesamteindruck und Größe und Format sind sehr angenehm und anschaulich.

    Das Cover passt zum Inhalt der Geschichte wobei mir die Blumen nicht gefallen. Eine andere Farbauswahl und andere Blumen, vielleicht etwas das nicht so kinderhaft wirkt, hätten mir besser gefallen.

    .

    2 ⭐️ / 5 ⭐️

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Into the Heat9783736313576

    Bewertung zu "Into the Heat" von J. R. Ward

    Into the Heat
    Nadja_Tomsichvor 18 Tagen
    Oh yes, i feel the Heat!

    J.R. Ward - Into the Heat

    .

    Oh yes, I feel the Heat!

    .

    Klappentext:

    Anne Ashburn und Danny Maguire arbeiten in derselben Einheit des New Brunswick Fire Departments. Seit Anne vor zwei Jahren zu der Truppe gestoßen ist, knistert es zwischen ihnen, doch private Beziehungen innerhalb eines Teams sind verboten. Als ein Kollege heiratet, kommen sie sich während der Hochzeitsvorbereitungen näher und können sich der Leidenschaft, die zwischen ihnen herrscht, nicht länger erwehren. Aber dann kommt es zu einem Brand, der ihr Leben für immer verändern wird ...

    .

    Wow, was für ein Auftakt!

    Ich habe J.R. Ward erst im Jänner dieses Jahres mit der Black Dagger Reihe kennen gelernt. Ich mag ihren Schreibstil und dass sie Spannung in ihren Geschichten mit dazu bringt.

    Als ich sah, dass eine neue Reihe erscheint und das ganze noch mit Feuerwehr Männern, war ich hellauf begeistert.

    .

    Die Story handelt um Anne und um ihren Feuerwehr Kollegen Danny. Man spürt gleich von Beginn an, dass die Story heiß werden wird und dass die Anziehungskraft unausweichlich ist.

    .

    Diese kurze Vorgeschichte zu Into the Fire regt an und endet mit einem sehr fiesen Cliffhanger. Ich freue mich schon sehr auf „Into the Fire“ und bin schon sehr gespannt wie es mit Anne und Danny weiter geht.

    Wer J.R. Ward mag, wird hier zwar ein kurzes Lesevergnügen bekommen, dafür aber intensiv.

    .

    5 ⭐️ / 5 ⭐️ 

    .

    Cover und Gesamteindruck:

    Ich habe ein Ebook und kann daher nur dieses Cover beurteilen.

    Ich finde das Cover gar nicht so schlecht obwohl es eine Person darauf zeigt. 

    Mir hätte es noch besser gefallen wenn das Bild noch weniger Sättigung bekommen hätte und vielleicht ein paar Funken mehr dazu, und eventuell ein paar Linsenflecke.

    Es ist aber im großen und ganzen ein nettes, ansehnliches Cover.

    .

    3 ⭐️ / 5 ⭐️

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Maybe Now9783423740500

    Bewertung zu "Maybe Now" von Colleen Hoover

    Maybe Now
    Nadja_Tomsichvor 19 Tagen
    Was war das?

    Colleen Hoover - Maybe Now

    .

    Was war das?

    .

    Klappentext:

    Endlich sind Sydney und Ridge auch offiziell ein Paar, und eigentlich könnte alles perfekt sein. Dies umso mehr, als Ridges Exfreundin Maggie dabei ist, sich umzuorientieren: Beim Skydiving hat sie Jake kennengelernt, und der ist ganz offenkundig ebenso interessiert an Maggie wie sie an ihm. Wird Maggie ihr Glück mit Jake finden? Oder empfindet sie immer noch etwas für Ridge?

    .

    Ich hatte ein wenig Angst vor dem Buch. Maybe Someday katapultierte sich in meine Jahreshighlights 2020 und brauchte ich wirklich eine Fortsetzung?

    .

    NEIN…

    Eine Fortsetzung hätte ich tatsächlich nicht gebraucht.

    .

    Als ich zu lesen begann war ich happy dass die Geschichte gleich an Maybe Someday anknüpfte. 

    Ich gestehe ich mochte Maggie irgendwie nicht wirklich in Maybe Someday. Sie war so perfekt. 

    Egal was sie anhatte, wie sie ihr Haar trug, wie sie trank, wie sie Zähne putze, wie sie sich übergab, in meiner Fantasy sah sie immer umwerfend perfekt aus.

    Deswegen war die Sympathie nicht gleich von Anfang an gegeben.

    .

    Umso mehr war ich überrascht, dass ich sie in mein Herz aufnahm als ich mit Maybe Now zu lesen begann. Ihre Seite zu lesen war so interessant und aufschlussreich. 

    Als Maggie beim Skidiving Jake kennen lernt war es um mich passiert. Ich freute mich auf eine heiße Story mit Maggie und Jake.

    Jake ist Kardiologe und Maggie besuchte ihn einmal als Patientin in seiner Arztpraxis und hola…

    Oh ja… es war um mich geschehen, ich mochte Maggie und noch viel mehr Maggie mit Jake oben drauf.

    .

    Aber leider bekam ich kein „Jake Topping“ auf Maggie sondern eine Geschichte über Ridge, Warren, Maggie, Sydney und zu guter letzt Bridgette.

    Ich weiß nicht was mit Hoover los war aber konnte sie sich nicht entscheiden welche Protagonisten die Hauptrolle spielen sollten?

    .

    Es war ein ständiges Hin und Her und zum Ende hin wurde es so kitschig, dass mir…

    Ja, dass mir…

    Dass mir…

    ... mir fehlen die Worte für so viel Kitsch.

    .

    Nichtsdestotrotz habe ich das Buch verschlungen, happy war ich ja, ich hatte wieder Ridge und Sydney zurück.

    Man kann dieses Buch lesen, man kann dieses Buch aber auch ignorieren.

    .

    3 ⭐️ / 5 ⭐️ 

    .

    Cover und Gesamteindruck:

    Da ich das E Book hatte, kann ich nur dieses Cover beurteilen.

    Ja, die Streifen mag ich. Streifen sind schöner als unförmige Punkte und das Cover strahlt Happyness pur aus. Auch Pink mag ich sehr gerne und die Schrift! 

    Das Cover ist auf keinen Fall ein Meisterwerk aber es strahlt Freude aus.

    .

    3 ⭐️ / 5 ⭐️

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Maybe not9783423717250

    Bewertung zu "Maybe not" von Colleen Hoover

    Maybe not
    Nadja_Tomsichvor 21 Tagen
    Warren hätte mehr verdient

    Collen Hoover - Maybe Not

    .

    Warren hätte mehr verdient

    .

    Klappentext:

    Ein Mädchen als Mitbewohnerin in der WG? Nichts lieber als das, denkt Warren. Vor allem, wenn besagte Mitbewohnerin so überaus attraktiv und sexy ist wie Bridgette.

    Doch Warren gegenüber verhält sich Bridgette kaltschnäuzig und abweisend. Offensichtlich hasst sie ihn aufs Blut … oder doch nicht? Was, wenn die Leidenschaft, mit der sie ihn verabscheut, eine ganz andere Leidenschaft verbirgt? Genau die plant Warren aus ihr herauszukitzeln. Ein gefährliches Spiel beginnt, bei dem Warren Gefahr läuft, sein Herz zu verlieren …

    .

    Ich habe „Maybe Not“ gleich im Anschluss an „Maybe Someday“ gelesen.

    Ich mochte Warren sehr in „Maybe Someday“. Ich spürte sogar eine gewisse Anziehungskraft zu Warren. 

    Sein Charakter und sein ganzes Wesen waren mir sehr sympathisch. Er spricht aus was er fühlt und er lässt seinen Gefühlen freien Lauf. Wenn Warren angepisst ist, weiß man es und wenn er dich mag ebenfalls.

    .

    Auch Bridgette mochte ich in „Maybe Someday“. Die grummelige Mitbewohnerin erinnerte mich teilweise ein wenig an mich selbst. Harte Schale weicher Kern - sehr, sehr weicher Kern trifft es eher!

    .

    Was soll ich sagen, dieser kurze Roman hat es in sich. Eine heiße Sexszene folgt der nächsten und ich war begeistert. Warum hatten Ridge und Sydney nie so oft heißen Sex?

    .

    Ich genoss diesen kurzen Roman, der nicht wirklich Höhen und Tiefen hatte, sehr. Der Protagonist Warren hätte für mich mehr Seiten verdient, weil ich mich ein ganz klein wenig in ihn verliebt habe. 

    Zwei äußerst starke Protagonisten treffen aufeinander und ich war gefesselt und verschlang regelrecht diesen Kurzroman.

    .

    5 ⭐️ / 5 Sterne

    .

    Cover und Gesamteindruck:

    Da ich das Buch als E Book hatte kann ich nur dieses Cover beurteilen.

    Das Cover wirkt irgendwie ein Kindergeburtstag auf mich. Diese Bubbles oder Punkte sind für meine Augen nichts. Ich bin, bye the Way kein Punkte Fan. In meinem Kleiderschrank befindet sich kein Teil das Punkte besitzt.

    Auch die Farbe, die gewählt wurde, spricht mich nicht wirklich an.

    .

    2 ⭐️ / 5 ⭐️

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Drachendunkel - Die Legende von Illestia9783551584212

    Bewertung zu "Drachendunkel - Die Legende von Illestia" von Eyrisha Summers

    Drachendunkel - Die Legende von Illestia
    Nadja_Tomsichvor 23 Tagen
    Die Bestie in mir brüllte ebenfalls

    Eyrisha Summers - Drachendunkel - Die Legende von Illestia

    .

    Die Bestie in mir brüllte ebenfalls

    .

    Klappentext:

    Drachen kennt Ella nur aus Legenden längst vergangener Zeiten, in denen die Wiesen Illestias noch blühten und das Land fruchtbar war. Bis sie im Wald auf einen Fremden trifft, mit glühenden Augen und von Dunkelheit umhüllt. Razul gehört zum Clan der Weißdrachen und ist gekommen, um ein Opfer zu fordern – Ella. Nur wenn sie ihn auf sein Schloss begleitet, verspricht er, ihr Dorf von Hunger und Kälte zu erlösen. Ella ist fest entschlossen, ihre Familie und Freunde zu retten, und lässt sich auf den Handel ein. Doch sie ahnt nicht, wie unberechenbar die Bestie in Razuls Herzen wütet …

    .

    Als erstes möchte ich mich bei Netgalley und dem Impress Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.

    .

    Eyrisha Summers war mir kein Begriff, aber das Buch Drachendunkel sah man auf Bookstagram überall. Ich war sehr angetan vom Klappentext und Drachen waren schon immer eine Leidenschaft in Büchern von mir.

    .

    Ich finde den Schreibstil von Eyrisha Summers sehr angenehm und leicht. Ich kam relativ rasch in die Geschichte, und das Setting ist ebenfalls wunderbar aufgebaut. Man lernt die Welt und die Geschichte der Drachen kennen. Wunderbar! 

    .

    Meine größten Kritikpunkte gibt es aufgrund der Protagonisten und der Liebesgeschichte. 

    Die Liebesgeschichte ging mir einfach viel zu schnell und manche Handlungen waren für mich nicht nachvollziehbar. Da fehlte so viel Gefühl und Liebe in dem Buch, obwohl die Protagonisten so schwer verliebt in einander waren. Das Schicksal hat sie zusammengebracht und ihre Herzen sind füreinander bestimmt.

    Ja, mag schon sein, aber wo bleibt mein Kribbeln im Magen? Die Atemnot und das brennen in den Organgen - die Gänsehaut auf meinem Arm?

    .

    Für mich war aufgrund manch fehlender Empathie der Protagonisten es schwierig Bezug aufzubauen.

    Ella wurde zB. von einem Tag auf den anderen gezwungen in das Schloss von Razul zu ziehen und ihre Familie und das Dorf zu verlassen.

    Ella empfand keine Trauer und vergoss keine Träne. Eher im Gegenteil, am ersten Abend verspürte sie bereits diese Anziehungskraft zu Razul. 

    .

    Die Handlung wurde ab der Mitte immer verwirrender und als Leser fühlte ich mich wie in einem Labyrinth. Es waren so viele Fragezeichen in meinem Kopf, die ein „Ich lese den Absatz nochmal“ nicht beantwortet haben.

    .

    Am allerwenigsten verstand ich diesen Kampf zwischen Bestie (Drachen) und Ella. Ella hatte ihre Bestie im Griff und anstatt man liest, dass Fliegen einfach schön ist, liest man ständig diesen Kampf zwischen Bestie und Ella.

    .

    Man könnte ein Trinkspiel aus der Geschichte machen, immer wenn der Satz kommt „Die Bestie in mir“ - TRINK! 

    Man würde es nicht über das erste Drittel des Buches schaffen!

    .

    Ich hätte dem Buch gerne 3 Sterne gegeben aber schlussendlich war es dann eine Qual es fertig zu lesen.

    Wenn mir zum Ende hin egal ist ob Protagonisten nun sterben oder doch überleben, dann hat das Buch es definitiv nicht in mein Herz geschafft.

    .

    2 Sterne gibt es weil ich die Idee wahnsinnig toll fand. Auch das Setting empfand ich am Anfang wunderbar und vor allem war ich von der Namensauswahl fasziniert! Razul, Maphradun … das klang alles sehr episch!

    .

    2 ⭐️ / 5 ⭐️ 

    .

    Cover:

    Ich liebe dieses Cover! Es schreit förmlich nach Drachen und die Schuppen darauf finde ich passend gewählt und auch perfekt eingesetzt.

    Auch die Schrift, die gewählt wurde finde ich passend und es wirkt sehr sehr fantasievoll und edel.

    .

    5 ⭐️ / 5 ⭐️ 




    Kommentare: 2
    3
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Pretend9781540784223

    Bewertung zu "Pretend" von Penny L. Chapman

    Pretend
    Nadja_Tomsichvor einem Monat
    Handlung / Stil wo bist du?

    Penny L. Chapman - Pretend

    .

    Handlung wo bist du?

    .

    Klappentext:

    Farren: "Ich höre die falsche Musik und mache nur Ärger. Meine Mutter hasst mich, obwohl ich alles tue, um ihr zu gefallen. Sie hat mir ein Ultimatum gestellt: Entweder gehe ich für ein Jahr nach Miami, um bei einem Freund meiner Eltern Disziplin zu lernen, damit ich ihre Firma übernehmen darf, oder sie setzen mich vor die Tür. Es hätte so einfach werden können, doch dann traf ich ihn. Er lebt das Leben, von dem ich immer geträumt habe - wild, frei, respektiert. Er macht seine eigenen Regeln. Sein Name ist..."

    Kieran: "Sie hört die richtige Musik, ist laut und unberechenbar. In ihren Augen sehe ich dasselbe Feuer wie bei mir. Sie könnte perfekt sein. Doch etwas stimmt nicht mit ihr. Sie spielt das brave Mädchen und verstellt sich. Es macht mich rasend, denn ich habe etwas gegen Heuchler."

    .

    Ich hatte das Buch schon lange auf meinen Kindle SuB und das Cover sprach mich, obwohl eine Frau (Mensch) darauf zu sehen ist, immer wieder an. Auch der Klappentext und die vielen positiven Rezensionen sprachen dafür, dass ich schlussendlich zu lesen begann.

    Es war mein allererstes Buch von Penny L. Chapman und ich erwartete, aufgrund der vielen positiven Bewertungen, eine Geschichte, die es in sich hatte.

    .

    Als ich zu lesen begann kam ich relativ schwer in die Geschichte und ich brach das Buch bei ca. 35% Prozent ab. Einen Tag später und folgender Gedanke „Ach komm Morla, vielleicht wird es ja noch besser, gib der Autorin eine Chance“ veranlassten mich das Buch weiterzulesen.

    .

    Ich habe dann das Buch auch zu Ende gelesen um es rezensieren zu können, weil ich der Nachwelt einen Gefallen tun möchte. Teilweise war ich auch ein wenig fasziniert von dem paradoxen Inhalt und von dem unverständlichen Verhalten der Protagonisten.

    .

    Ich würde euch gerne die Handlung etwas näher bringen aber es gibt keine Handlung. Alle Protagonisten darin sind schwer verhaltensgestört.

    .

    Der Vater von Kieran möchte Ferran, ich zitiere, „die kleine Schlampe ficken“ und ihr gehorsam beibringen. (Gehorsam konnte man schon immer am Besten mit einem gutem Fick beibringen).

    Im nächsten Kapitel macht Kieran’s Vater sich auf einmal Sorgen um Ferran, sie solle seinem Sohn aus dem Weg gehen. (Vorsicht jetzt kommt es) Kieran wäre kein guter Umgang! 

    .

    Ferran törnt es ab immer wieder „Schlampe“ genannt zu werden von Kieran’s Vater, mag es aber jedoch wenn Kieran sie beim Sex „Schlampe“ nennt. (Ist ja auch etwas völlig anderes!)

    .

    Kieran selber beauftragt seine Gang Ferran „fast“ zu vergewaltigen um ihr dann Schlussendlich zu helfen. Warum? Damit er sie auf das Leben vorbereitet und, jetzt kommt’s, sich zu wehren! (Wurdet ihr nicht fast vergewaltigt um euch aufs Leben vorzubereiten? Komisch!)

    .

    Die Jugend vollführt Bestrafungen anhand von Vergewaltigungen und Mütter lassen Hunde einschläfern weil die Tochter gehorsam lernen soll.

    .

    ALLES… wirklich ALLES fühlte sich FALSCH an in diesem Buch. Ich könnte noch hunderte Handlungen, die ja keine Handlungen schlussendlich waren, aufzählen. Die Sprache der Protagonisten war anstößig, primitiv und ordinär.

    Und die, die mich kennen wissen dass ich nichts gegen die vulgäre Sprache habe, aber das war stillos.

    .

    Um es in den Worten eines Protagonisten in dem Buch zu sagen: 

    „Das Buch war Scheiße“

    .

    1 ⭐️ / 5 ⭐️ 

    .

    Cover:

    Das Cover hätte mehr verdient, einen besseren Inhalt. 

    Mir gefällt, wie bereits schon erwähnt das Cover sehr gut.

    Die Farben und das Mädchen mit den Haaren finde ich toll. Die gewählte Schrift finde ich überaus passend gewählt und das Gesamtbild wirkt sehr stimmig auf mich.

    .

    4 ⭐️ / 5 ⭐️ 

    .

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Glanz der Dämmerung9783959671668

    Bewertung zu "Glanz der Dämmerung" von Jennifer L. Armentrout

    Glanz der Dämmerung
    Nadja_Tomsichvor einem Monat
    Was zum Hades?

    Jennifer L. Armentrout - Götterleuchten 3 - Glanz der Dämmerung

    .

    Was zum Hades?

    .

    Klappentext:

    Der Krieg gegen die Titanen lässt Josie kaum zu Atem kommen. Aber die entfesselten Mächte der Unterwelt sind das geringste Problem für Halbgöttin Josie. Ihr geliebter Seth hat sich zum allmächtigen »Göttermörder« gewandelt, stärker und gefährlicher als selbst die Olympier. Nur Josie glaubt noch daran, dass er der Finsternis widerstehen kann und auf der Seite des Lichts kämpft. Doch wenn sie falschliegt, könnte Seth das Ende für die Ära der Götter bedeuten …

    .

    Eine Achterbahn an Gefühlen erwartet uns und ich versuche die Rezension spoilerfrei zu schreiben, da es sich um eine Reihe handelt. Die Rezension wird dadurch etwas kürzer ausfallen als sonst.

    .

    Götterleuchten 3 - Glanz der Dämmerung lässt keine Wünsche übrig und man bekommt ein typisches Jennifer L. Armentrout Buch mit all den typischen Facetten.

    Seth und Josie stehen nach wie vor im Mittelpunkt der Geschichte und ihre Liebe muss nicht nur eine Hürde überstehen.

    .

    Am Anfang des Buches passiert ein kleine Wendung, die ich nicht so ganz nachvollziehen konnte. Deswegen gibt es einen Stern Abzug. Es wird schmerzvoll in den ersten Seiten und als Leser bekommt man eine sehr starke Verzweiflung zu spüren.

    .

    Die Mischung zwischen Fantasy und Liebe ist Jennifer L. Armentrout wieder sehr gut gelungen und ich empfand es als ein absolut harmonisches Leseerlebnis.

    Jennifer L. Armentrout Schreibstil ist wie immer locker und einfach und das liebe ich an ihr.

    Für mich eine tolle Fortsetzung der Götterleuchten-Reihe und ich freue mich schon auf Band 4.

    .

    4 ⭐️ / 5 ⭐️ 

    .

    Cover und Gesamteindruck

    Wie bereits erwähnt gefällt mir das Cover überhaupt nicht. Dieses Pärchen ist und bleibt ein NO GO für mich. Der Buchrücken kann jedoch wieder entzücken im Regal und der Gesamteindruck ist sehr gut. Das Hardcover überzeugt an hervorragender Qualität.

    .

    3 ⭐️ / 5 ⭐️

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}

    Über mich

    • weiblich
    • 03.10.1983

    Lieblingsgenres

    Liebesromane, Fantasy, Erotische Literatur

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks