Naike

  • Mitglied seit 04.01.2016
  • 7 Freunde
  • 201 Bücher
  • 84 Rezensionen
  • 196 Bewertungen (Ø 3.85)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne65
  • 4 Sterne74
  • 3 Sterne26
  • 2 Sterne24
  • 1 Stern7
  • Sortieren:
    Cover des Buches Das Erwachen (ISBN: 9783492060806)

    Bewertung zu "Das Erwachen" von Andreas Brandhorst

    Das Erwachen
    Naikevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: War spannend, nur romantische Beziehungen und die damit verbundenen Emotionen muss A. Brandhorst noch ein bißchen üben, da kam nix rüber.^^
    Kommentieren0
    Cover des Buches Die Optimierer (ISBN: 9783404208876)

    Bewertung zu "Die Optimierer" von Theresa Hannig

    Die Optimierer
    Naikevor 3 Monaten
    Cover des Buches Vicious - Das Böse in uns (ISBN: 9783596705030)

    Bewertung zu "Vicious - Das Böse in uns" von V. E. Schwab

    Vicious - Das Böse in uns
    Naikevor 4 Monaten
    Nichts gefühlt

    Abbruch nach der Hälfte, war nicht meins. Die Idee fand ich gut, aber die Umsetzung mau. Das dauernde Gespringe zwischen Vergangenheit und Zukunft in sehr kurzen Kapiteln hat es mir nicht möglich gemacht, mich mit einem der Protas zu verbinden. Zusätzlich erschwert hat auch noch, dass mir keiner davon wirklich sympathisch war. Wenn man beim Lesen so ein Egal-Gefühl hat, mit dem oder den Hauptcharakter(n) nicht mitfühlt und -bangt, bringt das keine rechte Lesefreude mit sich.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches VANITAS - Grau wie Asche (ISBN: 9783426226872)

    Bewertung zu "VANITAS - Grau wie Asche" von Ursula Poznanski

    VANITAS - Grau wie Asche
    Naikevor 5 Monaten
    Harte Themen, aber wieder spannend

    Das (Hör-)buch endet einfach so urplötzlich gefühlt mittendrin völlig zukunftsoffen, ich wusste nicht, dass Vanitas eine Trilogie wird. Die Umstände der Grabschändungen sind zwar aufgeklärt worden, aber nur für uns Leser, nicht für die Polizei. Das ist ebenso etwas unbefriedigend, wie der ungeklärte Verbleib von Robert. Aber jetzt weiß ich ja vom kommenden dritten Teil. Wobei ich mir nicht vorstellen kann, wie U. Poznanski es schaffen will, Caro noch einmal in fremde Angelegenheit einzumischen, ihre Hauptfigur balanciert schon jetzt auf einem sehr schmalen Grat zwischen noch glaubwürdig neugierig und naiver Doofheit. Würde sich eine verfolgte Person mit einer solchen Vergangenheit wirklich nicht zurückhalten können, bei jeder Gelegenheit auffällig zu werden? Zweimal wurde uns das jetzt so dargestellt, und ich habe es geschluckt, weil es die Erzählung halt spannend gemacht hat. Aber noch ein drittes Mal hätte ich Schwierigkeiten, Caro noch ernstzunehmen.

    Wenn man aber von diesen beiden Umständen absieht, gibt's dennoch 4 Sterne, weil Teil 2 für mich ebenso wie der erste ein Pageturner war. Musste mich zurückhalten, nicht alles auf einmal durchzuhören. Und ich mag einfach Poznanskis Schreibe, auch wenn mir ihre Jugendbücher noch mehr zusagen, so sehr Grausames mag ich nicht so, zumal hier in diesem Teil auch noch gleich zwei schlimme Thematiken vereint wurden. Aber Teil 3 will ich natürlich jetzt trotzdem lesen, klarer Fall!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Der Würfel (ISBN: 9783855350599)

    Bewertung zu "Der Würfel" von Bijan Moini

    Der Würfel
    Naikevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Krasses Ende, zwar schon abgeschlossen, aber schreit nach einem zweiten Teil.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Der Store (ISBN: 9783453272309)

    Bewertung zu "Der Store" von Rob Hart

    Der Store
    Naikevor 5 Monaten
    Interessantes Thema, aber leider mau umgesetzt

    Man hätte so viel daraus machen können, aber Rob Hart hat dem Leser bloß zwei richtig blöde Protagonisten präsentiert, mit denen man sich selbst mit guten Willen nicht identifizieren konnte, also ich zumindest nicht. Zinnia ist eiskalt, nutzt alles und jeden aus, um ihre Ziele zu erreichen, und greift dabei auch zum Äußersten (ich will nicht spoilern). Wäre diese unglaubwürdige Figur so aufgebaut worden, dass man hätte nachvollziehen können, warum sie sich so entwickelt hat, wäre das vielleicht noch zu akzeptieren gewesen. Aber ein paar eingestreute Vergangenheitsfetzen reichen nicht dafür aus, einen derart negativen Charakter zu erklären.

    Der männliche Hauptcharakter, Paxton, ist eine Memme, wie sie im Buche steht. Erst ganz am Ende überwindet er sich mal zu einer Aktion, die der Geschichte eine Wende hätte geben KÖNNEN, wenn sie danach nicht gleich am Ende gewesen wäre. War sie aber, und einen zweiten Teil wird es wohl nicht geben, denn das Buch ist im Englischen als "standalone" ausgewiesen.
    Was soll ich als Leser also mit zwei Protas, die sich über zig Seiten nicht weiterentwickeln?

    In der Story selbst ist auch nicht wirklich viel Spannendes passiert. Einzig der übergriffige Nebencharakter Rick hat mittendrin kurz ein bisschen Aufregung aufkommen lassen, die aber aufgrund des weiteren Hergangs dann auch schnell wieder abgeflaut ist.
    Weiterhin hat mich gestört, dass ich nicht verstehen konnte, warum die Welt zerstört war und wie genau es sich darin nun lebt. Fast die gesamte Handlung spielt in einem abgeschotteten Komplex der Firma Cloud, dem "Store". Man erfährt kaum etwas über den Rest der Welt und deren Lebensbedingungen. Eingestreut werden immer mal wieder Informationen über gewisse Massaker am Black Friday, die die Menschen offenbar dazu bewegt haben, nur noch online einzukaufen und so der Firma Cloud zu ihrem Erfolg verholfen haben. Aber es blieb alles derart schwammig, dass man es als Leser nicht wirklich greifen konnte.

    Also nee, das ist in die Hose gegangen, die guten Rezensionen kann ich absolut gar nicht nachvollziehen, offenbar sind meine Ansprüche höher. Zwei Sterne vergebe ich nur für die Idee und die Beschreibung der Welt innerhalb von Cloud, denn die konnte man sich gut vorstellen, und sie wirkte auch recht zukunftsrealistisch, wenn man die Cloud-Burger mal außen vorhält.^^

    Kommentare: 2
    1
    Teilen
    Cover des Buches Das Ting (ISBN: 9783423230063)

    Bewertung zu "Das Ting" von Artur Dziuk

    Das Ting
    Naikevor 6 Monaten
    Cover des Buches Dornröschen hatte es leichter (ISBN: 9783981721034)

    Bewertung zu "Dornröschen hatte es leichter" von Vanessa Mansini

    Dornröschen hatte es leichter
    Naikevor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Hahnebüchene Story, wenig sympathischer Hauptcharakter - Abbruch. Schade, "Im falschen Film" war so gut.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Black Forest High (ISBN: 9783492705219)

    Bewertung zu "Black Forest High" von Nina MacKay

    Black Forest High
    Naikevor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Etwas weniger Albernheiten, wie die Motto-Türen, hätten der Geschichte gutgetan. Aber insgesamt durchaus nett zu lesen.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Scythe – Das Vermächtnis der Ältesten (ISBN: 9783737355087)

    Bewertung zu "Scythe – Das Vermächtnis der Ältesten" von Neal Shusterman

    Scythe – Das Vermächtnis der Ältesten
    Naikevor 7 Monaten

    Über mich

    »Ich liebe es zu kochen. Dazu nehme ich nur zwei Zutaten, ein Pfund Fakten und eine Tasse Fiktion – Romane lügen nicht, sie erfinden die Wirklichkeit nur neu.«

      Lieblingsgenres

      Fantasy, Historische Romane, Jugendbücher, Romane

      Freunde

      Was ist LovelyBooks?

      Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

      Mehr Infos

      Buchliebe für dein Mailpostfach

      Hol dir mehr von LovelyBooks