NataschaWahl81

  • Mitglied seit 23.02.2016
  • 51 Freunde
  • 92 Bücher
  • 45 Rezensionen
  • 49 Bewertungen (Ø 2.94)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne10
  • 3 Sterne11
  • 2 Sterne19
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Cover des Buches Gone Girl - Das perfekte Opfer (ISBN: 9783596520725)

    Bewertung zu "Gone Girl - Das perfekte Opfer" von Gillian Flynn

    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    NataschaWahl81vor 13 Tagen
    Gone Boredom ...

    Ich mag Bücher mit Antagonisten, also Romane, in denen die Hauptperson einen verhasst ist. 

    Selten eine so brillante und detaillierte Charakterstudie bzw. Porträt einer Ehe gelesen. 

    Scharfzüngig, intelligent und vor allem spannend. Intim und entwaffnend ehrlich. 

    Man fiebert gleichermaßen mit Ehemann und verschwundener Ehefrau mit.

    Alleinig das Ende kam ein wenig überhastet rüber. 

    Der Film produziert von Reese Witherspoon ist übrigens genauso auf den Punkt getroffen.  

    Auch wenn es ein Wälzer von über 500 Seiten war, habe ich jede einzelne Seite genossen.

    Bitte mehr von solchen Werken, die den Namen "Besteller" zu recht, verdienen! 





    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches American War (ISBN: 9783596299447)

    Bewertung zu "American War" von Omar El Akkad

    American War
    NataschaWahl81vor einem Monat
    Kriegsgebiet ...

    Hab das Buch "blind" und ohne den Klappentext zu lesen gekauft, weswegen ich am Anfang gedacht habe, dass der Roman in der Vergangenheit, statt 2075 spielt. Macht abgesehen von den Folgen des Klimawandels jedoch keinen wirklichen Unterschied. Das Buch "hätte" überaus interessant sein können, ist jedoch spannungsarm, langatmig und in einer nicht konsequenten Erzählweise umgesetzt worden. Die Sache mit der Seuche am Schluss ... was für ein Zufall ... Covid19 lässt grüßen. Ansonsten bin ich froh, dass ich den über 400 Seiten dicken Wälzer endlich durch habe und mich weniger poliitschen Büchern widmen kann. 



    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Tausend kleine Lügen (ISBN: 9783404175437)

    Bewertung zu "Tausend kleine Lügen" von Liane Moriarty

    Tausend kleine Lügen
    NataschaWahl81vor 2 Monaten
    Marmeladenglasmomente ...

    Durch "Reese Witherspoons" Buch-Klub, sowie ihre TV-Produktion "Big little lies", in der sie selbst die Protagonistin "Madeline Mackenzie" spielt, wurde ich auf diesen Roman aufmerksam. 

    Da ich vorhatte, ERST das Buch zu lesen, bevor ich mir die Serie anschaue, gab mein SUB jenes langersehnte Werk vor drei Wochen endlich frei! 

    Zugegeben, ... zu Beginn hatte ich schon ein wenig Mühe mit den ganzen verschiedenen Namen zurechtzukommen und habe deshalb auch anfangs bei Wikipedia nachgeschaut, WER denn WEN spielt, (z.B "Nicole Kidman = Celeste Wright), um Gesichter zu den Charakteren zu haben. 

    Das hätte ich jedoch vielleicht nicht tun sollen, da das Aussehen im Buch ganz anders als in der Serie beschrieben wird. 

    Bonnie, die von "Zoë Kravitz" gespielt wird, wird im Roman z.B als "Blond und hellhäutig" beschrieben. 

    Die Atmosphäre im Buch allerdings ist großartig! Man kann förmlich die salzige Meeresluft riechen und das Kreischen der Möwen der kleinen Küstenstadt hören, derart bilderreich wird jene im Werk beschrieben.

    Des Weiteren muten manche Sätze bzw. Gedankengänge äußerst poetisch, tiefsinnig, jedoch gleichzeitig auch erfrischend realistisch und authentisch an. 

    Ganz oft habe ich mich in diesen wiedergefunden und innerlich genickt! 

    Es hat ein wenig etwas von "Desperate Houswives", was auch gleichzeitig mein Minuspunkt ist: Wenn man nicht selbst wie ich eine alleinerziehende Mom, Ende 30 ist, wird man sich kaum in der Geschichte wiederfinden, noch unterhalten fühlen, da der Großteil des Romans eben jene Welt skizziert. 

    Klar gibt es ein großes Geheimnis und ja, am Ende wird es spannend und auch verblüffend, aber letztlich bleibt die Zielgruppe gleich: Eben jene die selbst betroffen sind: Mütter!!! 

    Wer sich davon nicht abschrecken lässt, wird mit jenem Wohlfühlroman gut bedient sein. Soooo und jetzt schau ich die Serie :-D 







    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Schattenfreundin (ISBN: 9783404167463)

    Bewertung zu "Schattenfreundin" von Christine Drews

    Schattenfreundin
    NataschaWahl81vor 3 Monaten
    Stellt alles in den Schatten !

    Innerhalb von 4 Tage habe ich "Schattenfreundin" verschlungen! 

    Jährlich werden z.B unzählige Werke von amerikanischen Autoren ins Deutsche übersetzt. Die einheimischen Autoren dabei bleiben leider auf der Strecke und sind bei großen Verlagen in der Minderzahl. 

    Zu Unrecht muss ich sagen: Frau Drews Debütroman glänzt mit trockenem, jedoch flüssigem Schreibstil, atemloser Spannung und einer intelligenten Auflösung. Das beste Buch, was ich dieses Jahr gelesen habe! 

    Nichts zu bemängeln, nichts zu kritisieren, die Geschichte ist einfach: schattenlos! :-D 

    Kommentare: 3
    1
    Teilen
    Cover des Buches Begin Again (ISBN: 9783736302471)

    Bewertung zu "Begin Again" von Mona Kasten

    Begin Again
    NataschaWahl81vor 3 Monaten
    Beginn eines Hypes ...

    Nachdem ich mich durch die "Save-Reihe" gequält hatte, musste ich mir natürlich auch den Debütroman von Fräulein Kasten zu Gemüte führen. Und was soll ich sagen? Es war nicht so schlimm, wie ich erwartet habe *lach* 

    Nichtsdestotrotz verstehe ich nicht, warum der Hype um jene Geschichte gerechtfertigt ist? Ich meine, 14 - 16-Jährige scheinen durch den Roman sicherlich ins Träumen zu geraten, wenn man davon absieht, dass man uns erneut verkaufen will: "Bad-Boys sind toll!" &" Lass Dich so scheiße und abwertend wie möglich behandeln, Hauptsache der Grund ist ein psychologischer, der seiner Vergangenheit zugrunde liegt, dann wirst Du ihm alles verzeihen!" - doch jede Altersstufe darüber hinaus wird jenes Buch wahrscheinlich "overacted", schmalzig und albern finden. 

    Aber gut, ich bin eh die falsche Zielgruppe mit meinen 39 Jahren. *schulterzuck* 

    Ein paar Punkte sind mir natürlich wieder aufgefallen:

    . Dawn ist vor ihrem Ex-Freund geflüchtet, der sie nach 6 Jahren Beziehung betrogen hatte. - wie alt war sie, als sie mit ihren Freund zusammengekommen ist? = 13??? Bisschen früh für eine Beziehung finde ich ... 

    - sexyschmexy - Sexyschmexigkeit = Bei diesen Begriffen rollen sich mir die Zehennägel auf

    - "aber großer Gott, wenn Dawn nicht bald freundlicher zu Kaden wäre, würde ich sie eigenhändig erwürgen müssen" = Allie schnauzt ihn wegen des fehlenden Badezimmerschlüssels am selben Abend aber selbst an. 

    - Mona benutzt in romantischen Kussszenen wieder das Wort "Kiefer" = Ahhhhh! 

    - Allie sagt, dass Kadens Tattoos in "Englisch" geschrieben sind = Ach neee ... sie leben ja auch nur in den USA und sind Amerikaner. 

    - war angeblich noch NIE bei McDonalds gewesen und das in einem Land, wo  50 % der Bewohner keine drei Autominuten von der nächsten McDonald’s-Filiale entfernt leben. 

    - hat angeblich nur 1x im Leben eine Pizza (selbstverständlich in Rom) gegessen und heult vor Freude als sie in "Woodshill" ihre zweite essen darf.

    - Erst meint Allie, dass ihre Mutter wirklich geglaubt haben muss, dass sie an jenem Abend nicht zur Gala kommt, wirft ihrer Mutter aber später vor, dass diese damit fest gerechnet hätte. 

    Das Ende des Buches war kitschig und rosarot wie erwartet. 

    Band 2 werde ich mir jedoch dennoch NICHT antun!!! 


     



    Kommentare: 2
    5
    Teilen
    Cover des Buches Die Apothekerin (ISBN: 9783257238969)

    Bewertung zu "Die Apothekerin" von Ingrid Noll

    Die Apothekerin
    NataschaWahl81vor 5 Monaten
    Kein Kassengift ...

    Leider habe ich das Ende nicht verstanden ... Vielleicht mag mich jemand aufklären? Also den Teil mit der Bettnachbarin Frau Hirte? ("Erst Tage später wird Alma den letzten Rest der Wurst verzehren.") 

    Des Weiteren fehlt mir am Schluss der große Knall bzw. ein furioser  Showdown. 

    Hab mir das alles viel dramatischer vorgestellt. So wirkt der Höhepunkt des Buches ein wenig abgehackt und plätschert bloß so dahin ... 

    Ansonsten gefällt mir der deutsche Schreibstil und die typische Erzählweise der 90er Jahre sehr gut. Erinnert mich an eine frühere "Gaby Hauptmann" 

    "Diagones" zeigt auch, dass man kein künstlich aufgeplustertes, neumodisches Buchcover braucht, um eine gute Geschichte darzustellen.

    Es ist allein der Inhalt, der zählt! 

    Alles in allem eine anfänglich spannende Dreiecksgeschichte, bei der man unbedingt wissen will, wie es ausgeht, die zum Ende hin jedoch leider abflacht. 

    Im übrigen hat mich das mit Pawel, der verrückten Ehefrau Alma und dem Feuer ein wenig an "Jane Eyre" erinnert... Wem ging es noch so? :D 






    Kommentare: 2
    3
    Teilen
    Cover des Buches Cougar Mountain Troublemaker (ISBN: B079D88GDK)

    Bewertung zu "Cougar Mountain Troublemaker" von Hailey R. Cross

    Cougar Mountain Troublemaker
    NataschaWahl81vor 5 Monaten
    Feel-good-Story

    Wenn schon Cowboy, dann richtig ... das hat sich wohl auch die Autorin gedacht, die  es überraschenderweise geschafft hat, die Landschaft, die Atmosphäre und vor allem die Protagonisten "Cody&Dale" dermaßen authentisch rüberzubringen, ohne sich in Klischees oder Kitsch zu verlieren, das es einfach nur Spaß macht, dieses Buch zu lesen. Wie die preisgekrönte Nora Roberts nur in "gay" :D Auch die Sexszenen vor denen ich erst ein wenig Angst hatte waren allesamt prickelnd und nicht zu "kinky" zum lesen. 

    Der kleine "Krimi-Teil" rund um die Anschläge konnte ebenso überzeugen. 

    Alles in allem: Eine Geschichte zum Abtauchen und zum alles- um-sich-herum -vergessen! Und das auf hohem Niveau! Romantic-Suspense, wie ich es mag! 


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Weil ich Layken liebe (ISBN: 9783423715621)

    Bewertung zu "Weil ich Layken liebe" von Colleen Hoover

    Weil ich Layken liebe
    NataschaWahl81vor 5 Monaten
    Weil ich Layken kindisch finde ...

    Da ich ein Faible für verbotene Pärchenkonstellationen habe – und "Schülerin -verliebt-sich-in-Lehrer" sowie umgekehrt, sich für mich ziemlich reizvoll anhörte, war ich diesmal trotz des "New-Adult-Genres" äußerst gespannt auf den Roman. Außerdem ist das Cover: (muss man ja mal sagen) eine absolute Augenweide! 

     Leider entpuppte sich der "Lehrer" als 21-jähriger Bub, sprich Referendar. Puh, wie langweilig, da die Turteltauben alterstechnisch bloß 3 Jahre auseinander sind. 

    3 Jahre machen vom Reifegrad anscheinend aber viel aus, da sich die Protagonistin wie eine unreife Göre verhält, die entweder heult, Wutanfälle bekommt oder trotzig davonstürmt.  

    Manches fand ich auch geschmacklos wie das Halloweenkostüm des jüngeren Bruders und dem des Nachbarsjungen. Auch das vor der Mutter die Diskussion geführt wurde, wer das Zimmer nach ihrem Tod bekommt. 

    Des Weiteren fand ich das ganze Poetry Slam Ding ziemlich pseudointellektuell. 

    Einzig die Story mit Eddie und ihrem Pflegevater sowie die merkliche Anziehung zwischen Will und Layken hat mir gefallen. Ersteres sogar absolut berührt. (rosa Luftballons) 

    Fazit: Letztendlich mal wieder eine recht nette Geschichte, die man zwei Tage später schon wieder vergessen hat. 









    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Verliere mich. Nicht. (ISBN: 9783736305496)

    Bewertung zu "Verliere mich. Nicht." von Laura Kneidl

    Verliere mich. Nicht.
    NataschaWahl81vor 6 Monaten
    Leider verloren!

    Ach herrje ... leider ist dieser Roman von einem innovativen, sich von der Masse abhebenden New-Adult - Roman zu einem klischeebeladenen vorausschauenden "Drama-Drama-Baby" Werk mutiert. Ganz, ganz schwach, Frau Kneidl. Manche Romane sollten einfach dann zu Ende sein, wenn es am schönsten ist, aber weil es ja so hipp ist, muss ja heute jeder "Reihen" schreiben ...

    Teilweise war das Buch so trivial und langweilig, dass ich die Seiten am Ende nur noch überflogen habe. 

    Sage, ist kaum zu ertragen. So eine einfältige, egoistische Göre. 

    Und jetzt ist mir auch wieder eingefallen, warum ich "New-Adult" nicht leiden kann :) 

    Doch ich wollte sehen, was an dem Hype dran ist .... Jetzt weiß ich es: Nichts als künstlich aufgeblasene Luft! Zumindest im diesem 2. Teil! 


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Berühre mich. Nicht. (ISBN: 9783736305274)

    Bewertung zu "Berühre mich. Nicht." von Laura Kneidl

    Berühre mich. Nicht.
    NataschaWahl81vor 7 Monaten
    Ungewohnt erwachsen ...

    Mit vertrauter Skepsis, da ich "New-Adult" hasse, jedoch unbedingt den Hype um die zweiteilige Reihe nachvollziehen wollte, begann ich Laura Kneidls "Berühre mich nicht" zu lesen. 

    Zugegeben, anfangs erwartete ich eine Mona-Kasten-ähnliche Drama-Schmonzette, doch dieser Roman ist ANDERS. 

    Reifer, erwachsener, mit viel mehr Tiefe und was mich hauptsächlich dazu gebracht hat, einem Teenie-Buch 4 Sterne zu geben, ist das Tabu-Thema "sexueller Missbrauch", welches realitätsgetreu und einfühlsam in diesem Werk wiedergegeben wurde. 

    Gerade für die Zielgruppe der 15 - 25-Jährigen finde ich das unglaublich wichtig und sinnvoll. Mit jener Geschichte haben sie das Gefühl: Sie sind nicht allein. Und das Buch vermittelt ebenso, dass man sich Hilfe holen soll und darf! 

    Laura Kneidl hat somit nicht nur einen einfühlsamen Roman geschrieben, sondern auch Aufklärungsarbeit geleistet, wofür ich ihr ein großes Lob aussprechen muss. 

    Einziger Kritikpunkt von mir ist lediglich, dass die eine Sexszene ein wenig ZU explizit und möglicherweise ein wenig zu "dirty" für Jugendliche sein könnte. 

    Auch, dass Sage mit ihrer Hintergrundgeschichte Luca, den Protagonisten ohne mit der Wimper zu zucken einen Blowjob gegeben hat, konnte ich nicht ganz nachvollziehen ... 

    Leider wurde auch nie ganz aufgeklärt, WIE weit der Missbrauch des Stiefvaters ging und WAS genau jener beinhaltete. Aber ich will nicht allzu doll rumnörgeln.

    4 Sterne für ein pädagogisch wertvolles Buch! 

    Kommentare: 4
    2
    Teilen

    Über mich

    Bücherwurm, Dvd Junkie, Musikbesessen, Sternenguckerin, Waldläuferin

    Lieblingsgenres

    Klassiker, Sachbücher, Liebesromane, Krimis und Thriller, Romane

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks