Nickels_Buchwelt

  • Mitglied seit 11.03.2019
  • 5 Freunde
  • 120 Bücher
  • 120 Rezensionen
  • 120 Bewertungen (Ø 4.7)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne91
  • 4 Sterne24
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Libellenmagie9783752895063

    Bewertung zu "Libellenmagie" von B.E. Pfeiffer

    Libellenmagie
    Nickels_Buchweltvor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Gelungener, humorvoller Auftakt der Trilogie
    Gelungener Auftakt der Reihe

    Der Gott der Diebe ist der
    Auftakt der Trilogie Libellenmagie von B. E. Pfeiffer. Erschienen ist das Buch
    im Selfpublishing bei Books on Demand.

     

    Klappentext:

    Eigentlich will Hermes nur
    ein ruhiges Leben führen, unbehelligt von den anderen Göttern und mit
    gelegentlichen Spezialaufträgen als Dieb. Denn diese Aufträge lenken ihn von
    der einen Sache ab, die er nicht haben kann, und zwar Shenan, seine Vorgesetzte
    im Museum.

    Als eines Tages der
    wohlhabende Mr. Bourne auftaucht, um Hermes für eine Diebstahl anzuheuern, weiß
    dieser bereits, dass etwas mit seinem Auftraggeber nicht stimmt, und will
    ablehnen. Doch Mr. Bourne nutzt die Zuneigung des Gottes zu Shenan und bringt
    ihn so dazu, gemeinsam mit ihr nach Bangkok zu fliegen, um ein Armband zu
    stehlen.

    Allerdings ahnt Hermes zu
    diesem Zeitpunkt noch nicht, mit welchen Mächten er sich einlässt, und stolpert
    so ungewollt in ein lange verschollenes Geheimnis: jenes der Libellenmagie.

     

    Meine Meinung:

    Das Cover ist wundervoll
    gestaltet und passt perfekt zur Stimmung im Buch. Die Farben gehen harmonisch
    ineinander über und die Libellen runden das Bild ab. Zudem erkennt man direkt,
    dass die Geschichte hauptsächlich in Asien spielt.

     

    Die Charaktere haben mir gut
    gefallen. Hermes war mir mit seiner lustigen Art von Anfang an sympathisch. Das
    Buch ist aus seiner Sicht geschrieben, daher haben sich seine Gedanken oft
    wiederholt. Das war mir an manchen Stellen etwas zu viel.

    Mit Shenan musste ich erst
    warm werden, aber im Laufe der Geschichte erfährt man immer mehr und lernt sie
    besser kennen.

     

    Auf die Geschichte an sich
    möchte ich nicht genauer eingehen, um nicht zu viel zu spoilern. Der Anfang ist
    eher ruhig und die Story nimmt immer mehr Fahrt auf. So konnte ich gar nicht
    anders und musst immer weiterlesen. Aber auch zwischendrin gab es immer wieder
    spannende Momente.

    Einige Punkte im Verlauf
    waren vorhersehbar, andere jedoch nicht, so konnte man nie sicher sein, was als
    nächstes auf einen zukommt. Etwas widersprüchlich fand ich, für mich, manchmal,
    dass die Götter ja unsterblich sind, und dann auf der anderen Seite, dass man
    sie aber töten kann. (z.B. „der Körper schützt sich selbst vor dem Tod“ und „Götter
    können sterben, wenn…“)

    Der Schreibstil ist flüssig
    und das Buch lässt sich so gut lesen.

     

    Dennoch hat mir alles in
    allem die Geschichte gut gefallen. Es gibt noch etwas Luft nach oben und ich
    freue mich schon auf Band 2!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Alia (Band 5): Die Magier von Altra9783038960881

    Bewertung zu "Alia (Band 5): Die Magier von Altra" von C. M. Spoerri

    Alia (Band 5): Die Magier von Altra
    Nickels_Buchweltvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein würdiges Finale einer ganz tollen Reihe
    Ein mehr als gelungenes Finale

    Die Magier von Altra ist der
    finale Band der Reihe Alia von C. M. Spoerri. Erschienen ist die Reihe im
    Sternensand Verlag.

     

    Klappentext:

    Die Erfüllung von Alias
    Schicksal steht kurz bevor. Doch wenn sie glaubte, dass sie damit an ihrem Ziel
    angekommen ist, hat sie sich getäuscht. Der sich anbahnende Umbruch ruft in den
    Rängen der Magier von Altra nicht nur Ränkeschmiede, sondern auch uralte
    Allianzen auf den Plan. Ist Alia stark genug, um sich all dem
    entgegenzustellen? Und welche Opfer muss sie bringen, damit sich die
    Prophezeiung erfüllt?

     

    Meine Meinung:

    Was ein spannendes,
    gefühlvolles Finale!

    Ich habe dem Finale so
    richtig entgegengefiebert und wurde belohnt. Die versteht Autorin versteht es
    mit den Gefühlen der Leser zu spielen und ist auch im letzten Band immer wieder
    für eine Überraschung gut.

    Es gab alles, was das
    Leserherz begehrt, ein guter Mix aus Spannung, Gefühlen, Trauer, Freude, Hass,
    Rachen und mehr.

    Im letzten Band werden noch
    neue Charaktere vorgestellt, die sich prima in die Geschichte einfügen und für
    die Zukunft von Altra eine wichtige Rolle spielen werden. Mehr möchte ich an dieser
    Stelle aber nicht verraten.

    Für mich gehört die Reihe
    Alia von nun an zu meinen absoluten Favoriten im Bereich Fantasy. Ich habe
    jedes einzelne Buch genossen und durch den schönen Schreibstil der Autorin
    konnte ich alles um mich herum vergessen. Mit jedem einzelnen Buch war ich
    schnell durch.

    Ich freue mich schon
    wahnsinnig auf weitere Bücher und Abenteuer aus der Welt „Venera“!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Alia (Band 4): Das Auge des Drachen9783038960874

    Bewertung zu "Alia (Band 4): Das Auge des Drachen" von C. M. Spoerri

    Alia (Band 4): Das Auge des Drachen
    Nickels_Buchweltvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ich liebe diese Reihe. Wieder eine spannende Fortsetzung der Reihe
    Sehr spannend

    Das Auge des Drachen ist Band
    4 der fünfteiligen Reihe „Alia“ von C. M. Spoerri. Erschienen ist das Buch im
    Sternensand Verlag.

     

    Klappentext:

    Alia war von Anfang an zu
    Großem bestimmt. Jeder Schritt, den sie gegangen ist, führte sie der Erfüllung
    ihrer Prophezeiung näher. Sie kennt jetzt ihr Schicksal, weiss, wer sie ist,
    und sie hat Verbündete, die ihr ins Talmerengebirge folgen. Denn für den
    letzten Kampf wird sie nicht nur Kraft und Mut benötigen, sondern auch die
    Unterstützung aller Völker von Altra: Der Menschen, Elfen, Gorkas, Zwerge und …der
    Drachen.

     

    Meine Meinung:

    Wieder einmal hat es die
    Autorin geschafft mich mit diesem Buch in ihren Bann zu ziehen. Es ist so eine
    wundervoll gestaltete Welt. Ich möchte mich immer wieder in dieser Welt
    verlieren.

    Alia ist weiter auf großer
    Reise mit ihren Verbündeten. Unglaublich viele Gefahren und Kämpfe warten
    wieder auf die Truppe. Auch wenn der Anfang etwas ruhiger ist, umso so rasanter
    geht es dem Ende entgegen.

    Es gibt viele neue
    Hindernisse zu überwinde, ebenso wie Geheimnisse. Einige Fragen bleiben offen,
    die mit Sicherheit im finalen Band beantwortet werden.

    Ich freue mich schon riesig
    drauf.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Mondlicht in deinen Augen9783959914710

    Bewertung zu "Mondlicht in deinen Augen" von Lena Klassen

    Mondlicht in deinen Augen
    Nickels_Buchweltvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Gelungener Auftakt der Trilogie mit tollem Setting und tollen Charakteren.
    Gelungener Auftakt der Trilogie

    Mondlicht in deinen Augen ist
    der Auftakt der Trilogie Die Legenden der Unaschkin. Geschrieben wurde das Buch
    von Lena Klassen und ist im Drachenmond Verlag erschienen.

     

    Klappentext:

    Die schöne Kaufmannstochter
    Meriande langweilt sich in der dekadenten Hauptstadt des kriegerischen
    Großreichs Nordun zu Tode. Deshalb ist sie von dem attraktiven Soldaten Ruovan
    der eines Abends auf ihren Balkon klettert, fasziniert – zumal er zum
    Dschungelregiment gehört und ihre Sehnsucht nach dem Abenteuer weckt.
    Schließlich fasst sie einen ungeheuren Plan: Statt ihre Pflicht zu tun und
    einen vornehmen Kaufmann zu heiraten, will Meriande ihm als Soldatin in den
    Dschungel folgen und Seite an Seite mit ihm kämpfen. Doch die Realität ist viel
    grausamer, als Meriande jemals erwartet hätte. Und nicht die Feinde oder die
    giftigen Tiere sind die größte Gefahr, sondern die Unaschkin, die legendären
    Bestienkrieger des Dschungels.

     

    Meine Meinung:

    Erst einmal Vorweg: Ich hatte
    überhaupt keine Vorstellungen, was mich mit diesem Buch auf mich zukommt und
    hatte auch nicht so große Erwartungen. Jetzt muss ich sagen, ich bin positiv
    überrascht.

    Ein gelungener Auftakt der
    Trilogie mit vielen Intrigen, Lügen, Verrat, Liebe. Es gab spannende Szenen und
    auch das Setting des Dschungels fand ich gut. Hier und da hätte man die
    Umgebung vielleicht etwas ausführlicher beschreiben können. Dennoch konnte ich
    mich gut in die Szenerie hineinversetzen.

    Auch die Charaktere konnten
    mich überzeugen und Meriande war mir von Anfang an sympathisch und habe mit ihr
    mitgefiebert.

    Ich bin nun gespannt auf Band
    2 und was mich dort alles im Dschungel erwartet.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Alia (Band 3): Das Land der Sonne9783038960867

    Bewertung zu "Alia (Band 3): Das Land der Sonne" von C. M. Spoerri

    Alia (Band 3): Das Land der Sonne
    Nickels_Buchweltvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Absolut spannend, fesselnd, magisch. Ich bin hin und weg!
    Großartige Fortsetzung

    Das Land der Sonne ist Band 3
    der fünfteiligen Reihe Alia von C. M. Spoerri. Erschienen ist das Buch
    ebenfalls im Sternensand Verlag.

     

    Klappentext:

    Die Prophezeiung ihrer
    leiblichen Mutter führt Alia einer unsicheren Zukunft entgegen. Kann sie ihren
    neuen Freunden trauen, oder wird jemand sie an Xenos, den Zirkelleiter von
    Lormir, verraten? Gelingt ihr die Flucht vor ihm und die Suche nach ihrer
    Herkunft? Welches Schicksal ist ihr bestimmt? Ihre Hoffnung: Sie soll im Land
    der Sonne Antworten auf ihre Fragen finden

     

    Meine Meinung:

    Alia ist weiter auf der
    Flucht vor Xenos und auf der Suche nach ihrer Vergangenheit. Auf dem Weg ins
    Land der Sonne nach Chakas begegnen ihr auch auf dieser Reise jede Menge neue
    Charaktere, Wesen und Geheimnisse.

    Auch Band 3 der Reihe konnte
    mich restlos überzeugen. Das Buch war durchweg spannend und Corinne schafft es
    immer wieder den Leser zu überraschen und in seinen Bann zu ziehen.

    Viele Überraschungen erwarten
    den Leser in diesem Buch, Fragen werden beantwortet und neue kommen auf. Es
    bleibt spannend und ich freue mich auf die weiteren Abenteuer.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Alia (Band 2): Der schwarze Stern9783038960850

    Bewertung zu "Alia (Band 2): Der schwarze Stern" von C. M. Spoerri

    Alia (Band 2): Der schwarze Stern
    Nickels_Buchweltvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Was für eine Fortsetzung! Einfach mega! Ich bin nur so durch die Seiten geflogen!
    Spannende Fortsetzung der Reihe

    Der schwarze Stern ist Band 2
    der fünfteiligen Reihe Alia von C. M. Spoerri. Erschienen ist das Buch im
    Sternensand Verlag.

     

    Klappentext:

    Alia und Reyvan fliehen in
    die Eiswälder. Sie suchen den Schwarzmagier, der Alia vor achtzehn Jahren nach
    Lormir brachte. Alia hofft, von ihm einen Hinweis auf ihre Herkunft zu erhalten
    Unterwegs kann sie endlich das geheimnisvolle silberne Kästchen öffnen. Der
    Inhalt wirft allerdings weitere Fragen auf und lässt sie erahnen, dass ihre
    Reise gerade erst begonnen hat.

     

    Meine Meinung:

    Was für eine Fortsetzung! Ich
    finde die Geschichte einfach mega genial. Es macht so viel Spaß sie zu lesen und
    mit Alia mit zu rätseln und mit zu fiebern. Die Idee mit dem Kästchen und dem
    Rätsel ist so, so gut!

    Die Charaktere entwickeln
    sich auch im Laufe der Geschichte, allen voran Alia, die viel dazu lernt und
    auch immer weiter reift. Seit sie auf den Schwarzmagier gestoßen sind, wird
    Reyvan immer eifersüchtiger und verhält sich dementsprechend. Reyvan nervt mich
    mit seinem Verhalten, aber das finde ich gut, denn es zeugt von der
    Individualität der Charaktere.

    Schon der Einstieg ins Buch
    ist sehr rasant und beginnt mit einer brenzligen Situation. Abgelöst wird die
    Spannung von etwas ruhigeren Szenen, die kurz Verschnaufen lassen. Dies
    spiegelt sich im gesamten Buch wider, sodass es nie langweilig wird. Ich bin
    nur so durch die Seiten geflogen und freue mich schon riesig auf Band 3!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Alia (Band 1): Der magische Zirkel9783038960843

    Bewertung zu "Alia (Band 1): Der magische Zirkel" von C. M. Spoerri

    Alia (Band 1): Der magische Zirkel
    Nickels_Buchweltvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Der gelungene Auftakt einer 5-teiligen Reihe. Tolle Charaktere, Spannung, Liebe, Hass, Kämpfe, Magie und fantastische Geschöpfe!
    Toller Auftakt der Reihe

    Der magische Zirkel ist der Auftakt einer 5-teiligen Reihe rund um die Nicht-Magierin Alia, die zudem auch keines der vier Elemente beherrscht. Geschrieben wurde die Reihe von C. M. Spoerri und ist im Sternensand Verlag erschienen.


    Klappentext:

    Alia beherrscht keines der vier Elemente. Jeder in Altra trägt Wasser, Feuer, Luft oder Erde in sich – sie nicht. Da sie demnach zu keiner angesehenen Arbeit taugt, wird sie an ihrem sechzehnten Geburtstag als Dienerin in den Magierzirkel von Lormir geschickt. Dort soll sie den Rest ihres Lebens verbringen. Einen Tag vor ihrer Abreise erfährt sie allerdings von ihrer Mutter ein Geheimnis, das ihr Leben verändern wird.


    Meine Meinung:

    Das erste Buch dieser Reihe hat mich schon richtig gut gefallen. Ich konnte wie schon bei den Legenden von Karinth ganz in die von C. M. Spoerri geschaffene Welt eintauchen.

    Auch die Charaktere waren wieder sehr vielseitig. Alia ist ein sehr mutiges, tapferes Mädchen, das immer wieder über sich hinauswächst. Reyvan ist einfach nur toll und zum dahinschmachten.  Xenos hingegen ist der miese, durchtriebene Zirkelleiter, aber dennoch sehr interessant. Jeder Charakter ist individuell und glaubwürdig.

    Im Buch wechseln sich die ruhigen Phasen mit spannenden Abschnitten geschickt ab, sodass man wieder zum Luft holen kommt. Alia erlebt einiges und wächst stetig über sich hinaus. Auch birgt jeder seine eigenen Geheimnisse, die einen zwischendurch die Luft anhalten lassen.

    Ich mag auch total gerne wie die Autorin Dinge, also Landschaften, Räumlichkeiten und Personen beschreibt. Man kann es sich im Kopf so gut vorstellen, dass ich das Gefühl habe neben Alia herzulaufen.

    Zudem gefällt mir auch der Perspektivenwechsel immer sehr gut, sodass man auch ab und an die Eindrücke und Gefühle von z. B. Reyvan sieht.

    Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen, sodass ich gespannt bin, was mich in Band 2 so alles erwartet.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Giulia: Dein Weg zu mir9783038960911

    Bewertung zu "Giulia: Dein Weg zu mir" von C. M. Spoerri

    Giulia: Dein Weg zu mir
    Nickels_Buchweltvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Achterbahnfahrt der Gefühle! Ich liebe diese Reihe. Jede Geschichte ist so anders und unglaublich gut geschrieben.
    Unglaublich gut und emotional

    Giulia ist Band 5 der Reihe „Dein Weg zu mir“ von C. M. Spoerri. Erschienen ist das Buch im Sternensand Verlag.


    Klappentext:

    Eine Traumhochzeit am Strand von Kalifornien. Eigentlich das Letzte, was Giulia aus dem Napa Valley locken könnte, ganz abgesehen davon, dass die Hochzeit ausgerechnet in dem Hotel stattfindet, in welchem sie ihren Ex-Mann geheiratet hat. Als sich jedoch ihr aktueller Freund als Arschloch herausstellt und auch noch ein flirtender Wikinger namens Cley in ihrer Modeboutique auftaucht, lässt sie sich umstimmen. Dabei ahnt sie nicht, dass sie eine Clique kennenlernt, die es in sich hat. Denn Cley ist kein Kind von Traurigkeit und scheut sich nicht davor, Giulia bis an die Grenzen ihrer Geduld zu reizen. Er will ihr wahres Gesicht sehen, das sie bisher hinter ladyliker Contenance verbergen konnte.


    Meine Meinung:

    Nachdem ich Giulia ja schon aus Melindas und Aramandos Geschichte kannte, dachte ich erst Giulia? Ernsthaft? Doch schnell lernte man die taffe, divenhafte Frau von einer ganz anderen Seite kennen.  Und mal ganz ehrlich! Was sie alles in diesem Buch mitmacht… man muss sie einfach mögen. Sie tat mir zwischenzeitlich richtig leid.

    Auch wenn es schon der fünfte Band der Reihe ist, ist es kein Abklatsch anderer Paare. Cley und Giulia haben ihre ganz eigene Geschichte und sie ist wieder wahnsinnig gut gelungen.

    Cley war mir schon aus vorangegangenen Büchern bekannt und sowieso schon sympathisch und Giulia hat heimlich, still und leise in mein Herz erobert.

    Auch in diesem Buch schafft es die Autorin mit einer Achterbahnfahrt der Gefühle mein Herz zu brechen und wieder zusammenzufügen. Ich weine nicht oft beim Lesen, aber C. M. Spoerri schafft es jedes Mal!

    Vielen Dank, Corinne, für diese tollen Geschichten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Countdown to Noah (Band 2): Unter Bestien9783906829531

    Bewertung zu "Countdown to Noah (Band 2): Unter Bestien" von Fanny Bechert

    Countdown to Noah (Band 2): Unter Bestien
    Nickels_Buchweltvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr emotionaler, spannender, finaler Band der Dilogie!
    Gelungener Abschluss der Dilogie

    Unter Bestien ist der finale
    Band der Dilogie Countdown to Noah von Fanny Bechert. Erschienen ist das Buch
    im Sternensand Verlag.

     

    Klappentext:

    Teile keinen Proviant.

    Vermeide jede Berührung.

    Und das Wichtigste: Schließ
    sie nicht in dein Herz.

     

    Nach den Geschehnissen in NNY
    scheint es schwerer denn je, sich an diese drei Regeln zu halten. Angeschlagen
    und verletzt treten Cassidy und ihre Freunde den Rückweg an – jederzeit bereit,
    sich gegen die Noahs zu verteidigen, die ihnen auf den Fersen sind. Doch der
    Feind wandelt längst unter ihnen. Denn mit jedem Tag, der vergeht, wird die
    Noah in Cassidy stärker und sie spürt, wie sie langsam, aber stetig selbst zur
    Bestie wird. Sie weiß: Wenn sie diesen Kampf verliert, wäre es nicht nur das
    Ende ihres eigenen Lebens, sondern auch das ihrer Freunde.

     

    Meine Meinung:

    Auch Band 2 der Dilogie
    konnte mich restlos überzeugen. Fanny Bechert ist es gelungen die Spannung über
    die ganze Reihe zu halten und in Unter Bestien zu ihrem Höhepunkt zu gelangen.

    Man bekommt immer mehr
    Einblicke in das Wesen der Noahs und ihren Strukturen. Man wusste nie, ob und
    wann sich Cassidy endgültig in dem Noah in ihr endgültig verliert.

    Ebenfalls gab es kleine
    geschickte Ereignisse, die die Geschichte in eine andere Richtung verlaufen
    ließ. Zwischendurch musste ich auch das ein oder andere Tränchen aus den Augen
    drücken.

    Und das Ende war einfach nur
    toll!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Countdown to Noah - Gegen Bestien9783906829517

    Bewertung zu "Countdown to Noah - Gegen Bestien" von Fanny Bechert

    Countdown to Noah - Gegen Bestien
    Nickels_Buchweltvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Dystopie mit Spannung, Liebe, Humor und blutigen, ekligen Szenen!
    Sehr gut Dystopie

    Gegen Bestien ist der Auftakt
    der Dilogie Countdown to Noah von Fanny Bechert. Erschienen ist das Buch im
    Sternensand Verlag.

     

    Klappentext:

    In einer Welt, in der
    Menschen zu wilden Bestien – sogenannten Noahs – mutieren, zählt für die
    siebzehnjährige Cassidy nur, ihre kranke Schwester zu beschützen. Als sie dabei
    von einem Noah gebissen wird, bleiben ihr noch genau dreißig Tage, eh sie
    selbst zu einem Monster wird. Nur mit der Hilfe des Rebellen Daniel hat sie
    eine Chance, rechtzeitig Medizin zu beschaffen. Aber wer hilft schon einer
    tickenden Zeitbombe, deren kleinste Berührung zur eigenen Ansteckung führen
    kann?

     

    Meine Meinung:

    Mir hat das Buch richtig gut
    gefallen. Es handelt sich in diesem Falle um eine Dystopie und erzählt aus der
    Ich-Perspektive.

    Mir war Cassidy von Anfang an
    sympathisch und man leidet direkt mit ihr. Interessant fand ich die Wechsel der
    zwischen Cassidy als Mensch und ihre Gedanken als Bestie, die immer weiter
    voranschreiten. Toll fand ich auch, dass die Kapitel quasi die Tage sind, die
    Cassidy noch als Mensch verbleiben und der Countdown rückwärts läuft.

    Außerdem hatte das Buch
    Spannung, Humor und eine Prise Liebe.

    Klar, es ist nicht „The
    Walking Dead“, aber auch dieses Buch hat durchaus blutige, eklige Szenen zu
    bieten.

    Ich freue mich und bin mega
    gespannt auf Band 2!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}

    Über mich

    • weiblich
    • 29.06.1982

    Lieblingsgenres

    Jugendbücher, Fantasy, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks