NicolePs avatar

NicoleP

  • Mitglied seit 22.11.2013
  • 5 Freunde
  • 517 Bücher
  • 514 Rezensionen
  • 519 Bewertungen (Ø 3,75)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne135
  • 4 Sterne177
  • 3 Sterne156
  • 2 Sterne43
  • 1 Stern8
  • Sortieren:
    Cover des Buches Die Bucht der Lupinen (ISBN: 9783442206223)

    Bewertung zu "Die Bucht der Lupinen" von Johanna Laurin

    Die Bucht der Lupinen
    NicolePvor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Autorin Johanna Laurin schreibt so gefühlvoll, dass ich die eine oder andere Träne während des Lesens im Auge hatte.
    Die Bucht der Lupinen

    Nach dem Tod ihrer Großmutter Lou fährt Anna mit ihren beiden Schwestern zu Lous Haus am Meer in Neufundland. Dort finden die Schwestern ein altes Foto. Darauf ist ein ihnen unbekannter Mann. Dieses Foto führt in Lous Vergangenheit in die 1930er Jahre nach Hamburg. Denn dort ist Lou aufgewachsen – als Jüdin.

    Die Kapitel der Zeitachse der 1930er Jahre und der folgenden Zeit beginnt immer mit einem kurzen Tagebucheintrag von Lou, dann steigt der Leser direkt in das Geschehen ein. Dass Lou diese schreckliche Zeit überstehen wird, ist klar, jedoch nicht, was damals geschah. Ihrer Tochter und den Enkeltöchtern gegenüber war sie immer schweigsam. Nach und nach kommt Licht in diese Dunkelheit.

    Autorin Johanna Laurin schreibt so gefühlvoll, dass ich die eine oder andere Träne während des Lesens im Auge hatte. Diese Geschichte hat mich auf beiden Zeitebenen emotional mitgenommen. Das Geschehen ist so gut dargestellt, dass ich manchmal das Gefühl hatte, direkt daneben zu stehen und alles zu beobachten. Die Figuren sind gut ausgearbeitet, und auch die Landschaft kommt in der Beschreibung nicht zu kurz. Das Buch verliert sich dabei jedoch nicht in überflüssigen Beschreibungen.

    Was ein Buch bei mir nur selten schafft, ist diesem gelungen. Ich erlebte ein intensives Kopfkino. Der Roman bietet auch alles an Gefühlen auf, welche nach meiner Meinung in eine Geschichte dieses Genres gehören. Genau so sollte es sein. „Die Bucht der Lupinen“ wird definitiv in mein Regal der Lieblingsbücher wandern.

    Ich danke dem Bloggerportal und dem Goldmann-Verlag für die Zusendung dieses Rezensionsexemplars.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Hill House - Die drei Freundinnen (ISBN: 9782919807345)

    Bewertung zu "Hill House - Die drei Freundinnen" von Annis Bell

    Hill House - Die drei Freundinnen
    NicolePvor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Dieser Teil war wunderbar und lässt auf zwei weitere gute Geschichten hoffen.
    Hill House – Die drei Freundinnen

    Die Freundinnen Alice, Rose und Vera treffen sich seit ihren Kindertagen im Garten von Hill House. Es ist das Jahr 1912, und eine ungewisse Zukunft liegt vor den jungen Frauen. Alice möchte bei ihrem Vater auf Hill House bleiben. Als ihr das Umwerben seines Assistenten zu viel wird, fährt sie zu ihrer Tante nach Italien. Dort lernt Alice den Reporter Lorenzo kennen und lieben.

    Nach einem Einblick in die Kindertage der drei Freundinnen trennen sich ihre Wege. In diesem Teil der Reihe begleitet der Leser Alice durch ihr Gefühlschaos. Die Geschichte ist sehr gut geschrieben, und die Charaktere haben mich emotional erreicht.

    Der Freigeist Alice muss in dieser Zeit mit den noch geltenden gesellschaftlichen Regeln zurecht kommen. Dies fällt ihr jedoch schwer. Ein Auf und Ab der Gefühle und die Frage, wie sie sich am Ende entscheiden wird, sorgen für schöne Lesestunden.

    Das Buch liest sich gut, und man erfährt ein wenig über das Geschehen im Leben ihrer Freundinnen, doch was wirklich dahintersteckt, werden erst die beiden anderen Teile der Reihe zeigen. Dieser Teil war wunderbar und lässt auf zwei weitere gute Geschichten hoffen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Er & Sie - eine Liebe in Paris (ISBN: 9783942175845)

    Bewertung zu "Er & Sie - eine Liebe in Paris" von Marc Levy

    Er & Sie - eine Liebe in Paris
    NicolePvor 9 Tagen
    Kurzmeinung: „ER & SIE – Eine Liebe in Paris“ sorgte für unterhaltsame Lesestunden.
    ER & SIE – Eine Liebe in Paris

    Paul ist vor einigen Jahren von Amerika nach Paris gezogen, um dort in Ruhe als Schriftsteller zu arbeiten. Mia ist eine gefeierte Schauspielerin und fliegt zu einer Auszeit nach Paris. In einem Restaurant lernen sich die beiden kennen. Paul kennt Mia nicht aus Kino oder Fernsehen. Er hält sie einfach für irgendeine Frau, was auch mal zu witzigen Situationen führt.

    Autor Marc Levy ist ein großartiger Roman gelungen. Die beiden Hauptfiguren sind gut ausgearbeitet, und einige überraschende Wendungen geben der Geschichte immer wieder neuen Schwung. Paul und Mia haben beide die Angewohnheit, ihre Gedanken vor sich hin zu murmeln, was sie sehr sympathisch macht.

    Insgesamt hatte ich einen guten Draht zu den Hauptfiguren. Die Nebencharaktere und Schauplätze nehmen nur den unbedingt notwendigen Raum ein, welchen sie zum Fortgang der Geschichte benötigen. Wem Paul bekannt vorkommen sollte, er und ein mit ihm befreundetes Ehepaar kommen bereits in einem anderen Roman des Autors vor. „ER & SIE – Eine Liebe in Paris“ sorgte für unterhaltsame Lesestunden, und ich empfehle ihn gerne weiter.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches DOORS - Der Beginn (ISBN: 9783426454817)

    Bewertung zu "DOORS - Der Beginn" von Markus Heitz

    DOORS - Der Beginn
    NicolePvor 9 Tagen
    Kurzmeinung: „Doors – Der Beginn“ ist ein kurzer Einstieg in eine Reihe von Markus Heitz.
    Doors – Der Beginn

    Anna-Lena van Dam verschwindet in der leerstehenden Villa ihres Urgroßvaters. Unter der Villa befindet sich ein Höhlensystem. Ihr Vater vermutet sie dort und stellt ein Team zusammen, welches Anna-Lena in diesem Höhlensystem suchen soll.

    „Doors – Der Beginn“ ist ein kurzer Einstieg in eine Reihe von Markus Heitz. Alle Bücher beginnen mit dieser Geschichte. Doch je nachdem, wie sich das Team entscheidet, wird der Verlauf ein anderer sein.

    Der Leser selbst bestimmt, mit welchem Teil und in welcher Reihenfolge er das Suchteam begleitet. Der Einstieg ins Höhlensystem und die bis zu diesem Zeitpunkt stattgefundenen Ereignisse lassen auf spannende Fortsetzungen hoffen.

    Dieses E-Book ist kostenlos, man muss es jedoch vor Beginn der Bücher nicht lesen. In der Druckvariante ist der Beginn enthalten und markiert, ab welcher Seite die Fortsetzung startet. Wer einfach nur mal in die Geschichte „hineinschnuppern“ möchte, ist mit „Doors – Der Beginn“ gut beraten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Schnüfflerin (ISBN: 9783426523827)

    Bewertung zu "Die Schnüfflerin" von Anne von Vaszary

    Die Schnüfflerin
    NicolePvor 23 Tagen
    Kurzmeinung: „Die Schnüfflerin“ ist eine gelungene Mischung aus Humor und Kriminalfall, die ich gerne weiterempfehle.
    Die Schnüfflerin

    Nach einem One-Night-Stand wird Nina schwanger. In einem Restaurant möchte sie dies dem zukünftigen Vater mitteilen. Da sie neuerdings sensibel auf Gerüche reagiert, rührt Nina ihr Essen nicht an. Dies ist zum einen ihr Glück, denn alle anderen Gäste werden vergiftet. Andererseits wird sie als einzig überlebender Gast zur Hauptverdächtigen.

    Wer Lust auf einen leichten, humorvollen Krimi hat, ist bei „Die Schnüfflerin“ genau richtig aufgehoben. Mit viel Humor hat Autorin Anne von Vaszary einen durchaus spannenden Fall mit einigen, teils überraschenden Wendungen geschrieben. Die einzelnen Charaktere sind gut ausgearbeitet, und es macht Spaß, sie durch dieses Buch zu begleiten. Ein paar kleinere Logikfehler, die kaum auffallen, können überlesen werden und stören den Lesespaß nicht.

    In diesem Buch steht Nina im Mittelpunkt, nicht die polizeilichen Ermittlungen. Sie hilft dem Kommissar bei der Tätersuche. Die Geschichte liest sich gut und flüssig. An einigen Stellen musste ich schmunzeln, an wenigen wurde ich aber auch zum Nachdenken angeregt.

    „Die Schnüfflerin“ ist eine gelungene Mischung aus Humor und Kriminalfall, die ich gerne weiterempfehle.

    Ich danke Annika Grützner von Literaturtest und dem Knaur-Verlag für die Zusendung dieses Rezensionsexemplars.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die silberne Spieldose (ISBN: 9781477824511)

    Bewertung zu "Die silberne Spieldose" von Mina Baites

    Die silberne Spieldose
    NicolePvor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Ein spannender Roman, den ich gar nicht mehr aus der Hand legen wollte und an einem Tag verschlungen habe.
    Die silberne Spieldose

    Der jüdische Silberschmied Johann Blumenthal fertigt 1914 für seinen kleinen Sohn Paul eine Spieldose mit Widmung an. Es wird ein Abschiedsgeschenk, denn Johann meldet sich freiwillig in den Kriegsdienst. Nach Ende des ersten Weltkriegs müssen die Juden unter dem stetig wachsenden Hass und den damit verbundenen Repressalien leiden. Fast 50 Jahre später erhält die Londonerin Lilian Morrison die Spieldose. Was verbindet sie mit den Blumenthals?

    „Die silberne Spieldose“ nimmt den Leser mit auf eine Zeitreise. Gefühlvoll schildert Autorin Mina Baites die Ereignisse, und man ist emotional ganz eng bei den sehr gut ausgearbeiteten Figuren. Fragen bleiben offen, die durch Lilians Recherchen sowohl ihr als auch dem Leser die Antworten liefern.

    Es ist ein spannender Roman, den ich gar nicht mehr aus der Hand legen wollte und an einem Tag verschlungen habe. „Die silberne Spieldose“ ist einer von wenigen Romanen, der es schaffte, mich mit einer Träne im Augenwinkel und einem Gefühlskarussell zurück zu lassen. Einfach wunderbar.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die goldene Ananas (ISBN: 9783347122116)

    Bewertung zu "Die goldene Ananas" von Dennis Kornblum

    Die goldene Ananas
    NicolePvor einem Monat
    Kurzmeinung: „Die goldene Ananas“ ist ein gutes Buch, welches bewusst gelesen werden sollte.
    Die goldene Ananas

    Nach fünfeinhalb Jahren in verschiedenen Wohnheimen für gemeindenahe Psychiatrie zieht Elias ins Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Es ist für ihn ein sehr großer Schritt, denn er hat die Diagnose Asperger-Syndrom, und Veränderungen steht er dadurch nicht sehr offen gegenüber. Nach und nach lernt er die Hausbewohner kennen, und Freundschaften entstehen.

    Bei dem Buch „Die goldene Ananas“ hat nicht nur der Hauptcharakter das Asperger-Syndrom, sondern auch der Autor Dennis Kornblum. Somit weiß dieser sehr genau, worüber er schreibt. Elias Gefühle und Gedanken fühlten sich daher sehr echt an.

    So gut beschrieben Elias und die Hausbewohner auch sind, ich habe während der ganzen Zeit keinen Zugang zu ihnen gefunden. Ebenso dauerte es etwas, bis ich überhaupt in die Geschichte gefunden hatte. Doch irgendwie kam sie für mich nicht richtig voran. Manche Stellen zogen sich wie Kaugummi. Die ständigen, ausführlichen Beschreibungen der Musik sind mir irgendwann nur noch auf die Nerven gegangen. Aber sie sind ein wichtiger Bestandteil der Geschichte, und mancher Leser wird die Musikbeschreibungen für notwendig halten.

    Andererseits war es interessant, in die Welt von Elias einzutauchen und die Welt mit seinen Augen wahrzunehmen. Der Roman entwickelt sich weiter, ebenso die Hauptfigur. Die Nebencharaktere, in erster Linie die Mitbewohner des Hauses, sind passend zur Handlung ausgearbeitet. Was mir gut gefallen hat waren die Ratschläge und Tipps, welche Elias von seinen neuen Freunden erhalten hat. Auch die vielen kleinen Erkenntnisse, dass es sich lohnt, von seiner Routine abzuweichen und sich auf komplett neue Dinge einzulassen, sind vielfältig dargestellt.

    Eine Bewertung dieses Buches fällt mir nicht leicht. Dieser Roman dient für mich nicht der Unterhaltung. Er fordert seinen Leser und verlangt seine ganze Aufmerksamkeit. Die Geschichte liefert Einblicke in die Lebenswelt von Menschen mit Asperger-Syndrom und wie diese das Leben meistern. Die Entwicklung, welche Elias durchmacht, ist interessant, und am Ende freute ich mich über das, was er erreicht hat und was er wohl noch alles erreichen wird.

    „Die goldene Ananas“ ist ein gutes Buch, welches bewusst gelesen werden sollte. Es ist definitiv nichts für „zwischendurch“. Wer weiß, wie mir dieser Roman gefallen hätte, wenn ich Zugang zu den Charakteren bekommen hätte.

    Ich danke Autor Dennis Kornblum und der tredition GmbH für die Zusendung dieses Rezensionsexemplars.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Der Sound meines Lebens (ISBN: 9783426304754)

    Bewertung zu "Der Sound meines Lebens" von Jonathan Tropper

    Der Sound meines Lebens
    NicolePvor einem Monat
    Kurzmeinung: Keine der Figuren oder ihre Handlungen haben mich emotional erreicht.
    Der Sound meines Lebens

    Drew Silver hatte in den letzten Jahren viel Pech. Nach der Scheidung von seiner Frau verlor er den Kontakt zu seiner Tochter. Von seiner Zeit als One-Hit-Wonder-Rockstar ist nur noch ein Tinnitus übrig geblieben. Nun wird ein akutes Aneurysma diagnostiziert. Silver müsste eigentlich operiert werden. Aber er sagt „Wofür?“ und lehnt eine OP ab.

    Im Kern der Geschichte geht es darum, dass Silver wieder zu sich selbst finden soll. Dabei helfen ihm Freunde, seine Tochter, seine Ex-Frau und deren Freund. Es hätte eine wunderschöne, gefühlvolle Geschichte werden können. Doch leider ist dies nicht gelungen.

    Keine der Figuren oder ihre Handlungen haben mich emotional erreicht. Vieles wurde nur oberflächlich angesprochen oder erwähnt. Wenige Lichtblicke bildeten die Erkenntnisse, welche Silver nach und nach gewonnen hat und wie diese ihn Stück für Stück veränderten.

    Einen Spannungsbogen konnte ich der gesamten Geschichte nicht entnehmen. Bei einem etwas anderen Rückentext hätte ich nicht vergeblich auf bestimmte Geschehnisse und Ereignisse gewartet. Aus Spoilergründen kann ich darauf leider nicht näher eingehen. Der Text war allerdings der Hauptgrund, mir dieses Buch zu kaufen, und hat mich daher enttäuscht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches DER JUDAS-SCHREIN (ISBN: 9783958354807)

    Bewertung zu "DER JUDAS-SCHREIN" von Andreas Gruber

    DER JUDAS-SCHREIN
    NicolePvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ich bin begeistert von diesem unheimlichen Thriller.
    Der Judas-Schrein

    Alexander Körner und sein Team ermitteln in dem abgeschiedenen Dorf Grein am Gebirge. Dort wurde eine verstümmelte Mädchenleiche entdeckt. Was nach gewöhnlicher Ermittlungsarbeit klingt, wird sich schon bald zu einem Horrortrip entwickeln.

    Diese Geschichte entwickelte sich zu „Horror“ ganz nach meinem Geschmack. Der Thriller beginnt „langsam“ mit einem brutalen Mord und steigert sich immer weiter ins Unfassbare. Dieses Buch nimmt den Leser mit in ein abgelegenes Dorf. Durch ein Unwetter muss das Ermittlerteam vor Ort bleiben, da alle Brücken weggeschwemmt wurden.

    Je tiefer der Leser in den Kriminalfall eintaucht, desto seltsamer werden die Geschehnisse. Autor Andreas Gruber hat sehr starke Charaktere geschaffen. Auch kann man sich die beschriebenen Orte sehr gut vorstellen. Ich hatte fast das Gefühl, ich wäre dabei. Es geschieht vieles, und die wenigen Wendungen sind geschickt platziert.

    Mehr kann ich aufgrund der Gefahr von Spoilern leider nicht schreiben, dabei gäbe es so viel. Ich bin begeistert von diesem unheimlichen Thriller und kann mich für ein wunderbares Kopfkino beim Autor bedanken.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Armageddon Rock (ISBN: 9783944720357)

    Bewertung zu "Armageddon Rock" von George R. R. Martin

    Armageddon Rock
    NicolePvor einem Monat
    Kurzmeinung: Für mich ist „Armageddon Rock“ ein absoluter Flop.
    Armageddon Rock

    Rückentext: „In jener apokalyptischen Nacht des Jahres 1971 starb eine Band, eine Legende, eine ganze Generation. Sechzigtausend Zuschauer haben es live miterlebt. Der Sänger der Nazgûl bricht, von der Kugel eines Scharfschützen getroffen, auf offener Bühne tot zusammen. Der Sommer der Liebe ist vorbei. Zehn Jahre später geschieht das Unglaubliche: Die Nazgûl sind zurück! Ein neuer Messias hat sie wiederaufleben lassen – doch ihre Musik hat sich in ein rasendes Requiem verwandelt und kündigt von Wahnsinn und Tod…“

    Dies ist mal wieder eine Geschichte, bei der ich mich frage, ob der Verfasser dieses Rückentextes das Buch überhaupt gelesen hat. Was sich nach einem spannenden Krimi oder Thriller mit Grusel- und Rockfaktor anhört, hat mich auf ganzer Linie enttäuscht.

    ACHTUNG – AB HIER SIND SPOILER ENTHALTEN

    Es ist ein Journalist, welcher sich auf eine Reise in die Vergangenheit begibt. Seine angeblichen Recherchen führen ihn zu seinen Freunden aus längst vergangenen Zeiten. Diese Begegnungen machen einen Großteil des Romans aus und zieht diesen dadurch gefühlt in die Länge, immer größer wurde der „Langeweile-Faktor“. Da ich jedoch wissen wollte, was die Musik der Band mit Wahnsinn und Tod zu tun haben sollte, habe ich weitergelesen.

    Die Charaktere waren oberflächlich dargestellt. Ich konnte zu keiner der Figuren auch nur ansatzweise eine emotionale Bindung aufbauen. Am besten ist die Beschreibung der Musik und die damit verbundene Stimmung. Spannung kam für mich nie auf. Es gibt keine Wendungen, die diesen Namen auch verdienen würden. Für mich ist „Armageddon Rock“ ein absoluter Flop, falsche Erwartungen aufgrund des Rückentextes sorgten für eine große Enttäuschung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Romane, Krimis und Thriller, Liebesromane, Sachbücher

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Hol dir mehr von LovelyBooks