Odenwaldwurm

  • Mitglied seit 29.04.2017
  • 82 Freunde
  • 707 Bücher
  • 676 Rezensionen
  • 733 Bewertungen (Ø 4.59)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne479
  • 4 Sterne217
  • 3 Sterne32
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches Paradise City (ISBN: 9783518470558)

    Bewertung zu "Paradise City" von Zoë Beck

    Paradise City
    Odenwaldwurmvor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Wieder ein tolles Buch von Zoe Beck.
    Zukunft oder Fantasy

    Die Ereignisse überschlagen sich, ich mag Liinas Erinnerungen an früher. Die Parallelen, sie leben wie Ausgestoßene, haben keinen Strom, keinen Zugang zu Medizin, sind sich selbst überlassen. Wieso verbreitet die Regierung Lügen über sie? Was ist mit den Kindern, die anscheinend ausgetauscht werden? Ich bin mal gespannt ob hier noch der große Knall kommt, oder nicht.

    Liina verliert ihr Baby, wer in der Klinik hat hier die Entscheidung getroffen. Grauenvoll.

    Wahnsinn, dass Liina ein gezüchtetes Herz implantiert bekommen hat. Wirkt als wäre sie ein Versuchskaninchen, auch wenn es ihr Leben gerettet hat. Jedenfalls ist sie vertraglich gebunden und muss sich den Anweisungen der Ärzte fügen.

    Der letzte Abschnitt, ich bin echt gespannt wie diese Story ausgeht. Finde das Thema total fesselnd! (Klappcovertext vom Buch)


    Ich bin sehr gut in den Thriller gekommen. Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig zu lesen. Die Charaktere gefallen mir gut und sind auch gut beschrieben. Besonders Liina gefällt mir gut und sie ist eine wichtige Person in der Story. Liina arbeiter bei einem der letzten nichtstaatlichen Nachrichtenportale als Rechercheurin. Dabei bekommt sie einen einfachen Aufrage. Wären sie ermittelt passiert sehr viel gefährliches in der Firma. Aber mehr will ich jetzt nicht verraten. Lest einfach das spannende Buch. Ich konnte es einfach nicht mehr aus den Händen legen. Ich wollte unbedingt das Ende erfahren. Es geht um die Zukunft und wie sie vielleicht sein könnte. Wird es ein Überwachungsstaat sein? Fragen über Fragen. 


    Ich kann die Story nur sehr empfehlen, mich hat die Geschichte total gefesselt und begeistert. Ein Lob an Zoe Beck. Euch wünsche ich jetzt viel Spaß beim Lesen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Geheimakte Midas (ISBN: B089S9QKS7)

    Bewertung zu "Geheimakte Midas" von André Milewski

    Geheimakte Midas
    Odenwaldwurmvor 14 Tagen
    Kurzmeinung: Wieder ein tolles spannendes Abenteuer mit Max
    Abenteuer in Athen 1955

    Bei einem archäologischen Symposium wird Max Falkenburg mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Der überlebensgroße Schatten seines toten Vaters lenkt die Aufmerksamkeit auf ihn – und weckt das Interesse der anderen Teilnehmer, die ihn mit Fragen über angebliche Vorhaben seines Vaters löchern. Nichtsahnend gerät Max dabei an dubiose Archäologen und gelangt mit ihnen auf die Spur des sagenhaften König Midas.
    Doch das Geheimnis des mythischen Herrschers ist so kostbar, dass ein Menschenleben wenig zählt. Und so befindet sich Max schnell in einer mörderischen Jagd nach dem größten Schatz der griechischen Mythologie:
    Das Goldene Vlies!  (Klappcovertext vom Buch)

    Wieder ein tolles Abenteuer mit Max Falkenburg. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind sehr gut dargestellt und macht die Story noch spannender. Max soll für seinen Vater einen Preis in Empfang nehmen. Aber so einfach ist das nicht,  Da glauben einige, das Max sehr wichtig ist und das Abenteuer beginnt. Es wird sehr spannend und Max muss um sein Leben bangen. Aber mehr verrate ich nicht, lest das Buch. Nur noch eins ich konnte das Buch fast nicht aus den Händen legen.

    Also von mir eine 100 % Leseempfehlung. Viel Spaß beim Lesen.


    Kommentare: 2
    4
    Teilen
    Cover des Buches DER TOD IM DOPPELPACK: Gordon Rabes zweiter Fall (ISBN: B089S6YZD7)

    Bewertung zu "DER TOD IM DOPPELPACK: Gordon Rabes zweiter Fall" von H.C. Scherf

    DER TOD IM DOPPELPACK: Gordon Rabes zweiter Fall
    Odenwaldwurmvor einem Monat
    Kurzmeinung: Sehr spannender Thriller, der nichts für schwache Nerven ist.
    Grausame Geschichte

    Die Erkenntnis darüber, dass sie sich im aktuellen Fall mutmaßlich mit einem mordenden Pärchen auseinandersetzen müssen, schockiert das Team um Gordon Rabe.
    Grausame Wunden, die alle Opfer aufweisen, zeigen, dass jemand lustvoll tötet und von Hass besessen sein muss.
    Wer bisher glaubte, dass nur Männer zu solchen Taten fähig sind, wird sein Weltbild korrigieren müssen.
    Ein Fall, der die Essener Soko vor Rätsel stellt, da die Täter perfekt verstehen, ihre Spuren zu verwischen.
    Als wäre das nicht ausreichend, muss sich Gordon um einen alten Fall kümmern, der ihn in tödliche Gefahr bringt. (Klappcovertext vom Buch)

    Ich bin sehr gut in die spannende Geschichte gekommen. Der Schreibstil ist wieder nur toll, aber nichts anderes kenne ich vom Autor. Die Charaktere sind sehr gut dargestellt. So dass man von Anfang an mit fiebert und verwundert ist was alles passiert. Wer sind nur die beiden Täter und warum passiert alles so. Die Opfer tun mir so richtig leid und ich war immer gespannt wie es weiter geht. So dass ich das Buch nur kaum aus den Händen legen konnte. Wie immer war der Schluss wieder sehr überraschend und spannend.

    Wer dem Autor seine Bücher kennt muss ich das Buch nicht empfehlen, aber die noch nie ein Buch vom Autor gelesen haben, sollten unbedingt seine Bücher und dieses lesen. Viel Spaß dabei.

    Kommentare: 1
    4
    Teilen
    Cover des Buches Plötzlich Diktator (ISBN: B0878TWV6L)

    Bewertung zu "Plötzlich Diktator" von Marcus Schneider

    Plötzlich Diktator
    Odenwaldwurmvor einem Monat
    Kurzmeinung: Man eine ganz andere Story über Bayern
    König von Bayern

    In dieser dystopischen Geschichte aus unserer Zeit ist Bayern zwar unabhängig, aber völlig verarmt und die Menschenrechte werden mit Füßen getreten.

    »Scheiße, ich werde König von Bayern.« Das ist der erste Gedanke, der Yanni durch den Kopf geht, als er vom Tod seines Vaters hört. Vom Tod des Königs von Bayern.
    Yanni studiert in Berlin, aber vor allem verbringt er seine Zeit mit Videospielen und Fußball. Doch nun wird aus dem naiven Yanni König Franz I. Yanni macht das beste aus der Situation, lädt die berühmteste Girlie Band des Landes in die Residenz ein und importiert heimlich Burger aus Deutschland. Doch langsam wird ihm klar, wie schlecht es seinem Volk wirklich geht und dass er mächtige Feinde hat.

    Wird Yanni Bayern zu einem freien, wohlhabenden Land machen oder wird die plötzliche Macht Yanni für immer verändern? Entscheiden wir, was wir aus unserem Leben machen, oder werden wir durch die äußeren Umstände zu dem Menschen, der wir sind? (Klappcovertext vom Buch)

    Der Text ist sehr gut und flüssig zu lesen, so dass man sehr schnell in der Story ist. Die Charaktere sind gut dargestellt, aber trotzdem war es nicht ganz mein Buch. Vielleicht konnte ich mir die Geschichte einfach nicht richtig vorstellen. Bayern gehört nicht zu Deutschland und dann das noch mit dem König. Der Autor hat hier die Ernsthaftigkeit und den Sarkasmus verbunden. Das mir nicht so gefallen hat, aber sicherlich andere Leser total begeistern wird. Deshalb kann ich schön das Buch empfehlen, da es dem Leser nicht langweilig wird und sehr unterhaltsam ist.


    Kommentare: 1
    5
    Teilen
    Cover des Buches Der Behüter: Thriller (ISBN: B08BKTJSRC)

    Bewertung zu "Der Behüter: Thriller" von Catherine Shepherd

    Der Behüter: Thriller
    Odenwaldwurmvor einem Monat
    Kurzmeinung: Wieder ein sehr spannendes Buch von Catherine Shepherd.
    Toller spannender Thriller

    Mitten in einer kühlen Sommernacht wird eine Tote vor den Mülltonnen eines Krankenhauses gefunden. Spezialermittlerin Laura Kern findet heraus, dass die Frau zuvor in dieser Klinik behandelt wurde. Ein Überwachungsvideo zeigt sie mit einem Unbekannten, dem sie scheinbar freiwillig folgt. Laura ahnt sofort, dass dieser Mann nicht zum letzten Mal zuschlägt. Und tatsächlich ist die nächste Patientin bereits spurlos verschwunden. Beide Frauen wurden von ihren Lebensgefährten misshandelt. Es sieht fast so aus, als wolle der unbekannte Mann sie aus ihrer misslichen Lage befreien. Doch warum tötet er sie dann? Laura Kern jagt einen Serienkiller, der eine Frau nach der anderen entführt und der erst aufhören wird, wenn sie ihn stoppt. (Klappcovertext vom Buch)

    Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. So dass ich sofort in der Geschichte war. Die Charaktere sind sehr gut dargestellt, wo bei mir Laura Kern wieder sehr gut gefällt. Der Spannungsbogen ist gut aufgebaut und die Spannung ist durchgehend sehr gut. So dass ich das Buch nur sehr ungern auf die Seite legen konnte. Denn ich war immer sehr neugierig wie die Story weiter geht. Mit dieser Gesichte ist der Autorin wieder ein sehr gutes Buch gelungen.. Das ich deshalb das Buch nur empfehlen. Wer Thriller mit Serienkiller liebt, sollte unbedingt dieses Buch lesen. Viel Spaß dabei.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Cover des Buches Chriesimord (ISBN: 9783740807917)

    Bewertung zu "Chriesimord" von Ina Haller

    Chriesimord
    Odenwaldwurmvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein total überraschendes Ende
    Schweizer Krimi

    Kurz nacheinander kommen der Bruder und die Mutter von Reto Bürgi, Chef des Pharmaunternehmens AarePharm, ums Leben. Erste Anzeichen deuten auf Vergiftungen hin. Als auch noch eine Mitarbeiterin spurlos verschwindet, macht sich Angst bei den Angestellten breit. Samantha, die bei AarePharm arbeitet, beginnt Nachforschungen anzustellen. Ist der Grund für die Ereignisse im Testament des vor einiger Zeit verstorbenen Eigentümers der Firma zu suchen? (Klappcovertext vom Buch)

    Ich bin sehr gut in die Story gekommen. Der Schreibstil ist gut und sehr flüssig zu lesen. Die Charaktere sind sehr gut dargestellt. Besonders Samantha die eine Beziehung mit ihrem Vorgesetzten Joel hat. Das stößt einigen Mitarbeitern in der Firma. Wer und warum sind die Totesfälle passiert? Fragen über Fragen, ich hatte bis zum Schluss keine Idee, wer hinter allem Steck. Der Höhepunkt war für mich das Ende mit der Auflösung.

    Von mir eine Leseempfehlung für das spannende Buch.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Tod in Perchtoldsdorf (ISBN: 9783740808181)

    Bewertung zu "Tod in Perchtoldsdorf" von Christian Schleifer

    Tod in Perchtoldsdorf
    Odenwaldwurmvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein guter - aber auch ein etwas anderer - Krimi - 4,5 Sterne
    Niederösterreichkrimi

    Der Heurigenort Perchtoldsdorf steht unter Schock: Bei den berühmten Sommerspielen wird ein Schauspieler auf offener Bühne getötet. Die ehemalige Polizistin Charlotte Nöhrer, die als Neu-Winzerin eigentlich versuchen wollte, dem Publikum ihren Frizzante nahezubringen, stolpert in die Ermittlungen. Schnell entspinnt sich ein Gewirr aus Liebe, Eifersucht und Erpressung. Dabei hat Charlotte mit dem elterlichen Weinbaubetrieb, den sie gegen alle Widerstände ins 21. Jahrhundert katapultieren will, alle Hände voll zu tun!  (Klappcovertext vom  Buch)

    Ich bin gut in die Story gekommen. Der Schreibstil ist gut, witzig und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind gut dargestellt. Besonders  Charlotte  hat mir gut mit ihrer Stärke gefallen. Genauso wie die Beschreibungen vom Weingut. Am liebsten würde ich meine Koffer packen und dort hin reisen. Also ich habe Lust bekommen, so dass ich das Buch nur sehr ungern auf die Seite legte. Aber jetzt zum Krimi, die Story ist sehr interessant zu lesen. Besonders da es etwas anders geschrieben ist wie viele Krimis. Auch die Wendungen haben mir sehr gut gefallen. 

    Für mich ein tolles sommerliches Buch, das ich sehr empfehlen kann. Eigentlich lese ich solche Bücher sehr gern am Strand. Dieses Jahr vielleicht im Weinberg. Viel Spaß beim Lesen.

    Kommentare: 1
    4
    Teilen
    Cover des Buches Die Kuh kennt keinen Galgen (ISBN: 9783839225684)

    Bewertung zu "Die Kuh kennt keinen Galgen" von Bernd Gunthers

    Die Kuh kennt keinen Galgen
    Odenwaldwurmvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: 4,5 Steren für einen interessanten Krimi
    Nordwürttemberg Krimi

    Dass bei Milka Mayrs Teilnahme an einer Drückjagd im Hohenlohischen ein Unternehmer umkommt, lässt ihr keine Ruhe. Dass kurz danach ausgerechnet dessen Wettbewerber bei einem höchst merkwürdigen Unfall das Zeitliche segnet - kann nicht sein. Auch Hauptkommissar Eichert erkennt dies nach Milkas hartnäckiger Einmischung. Nur Täter und Motive lassen sich nicht finden. Erst als Milka sich zu weit vorwagt und selbst in Gefahr gerät, wird klar, wo sie suchen müssen. Weit zurück in der Schwäbisch Haller Historie. (Klappcovertext vom Buch)

    Ich bin sehr gut in die Story gekommen. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind sehr gut dargestellt. Aber auch die informationen über Hohenlohe finde ich toll, da ich selber die Landschaft, Geschichte und die Leute kenne. Aber jetzt zum Krimi, Spannung von Anfang bis Ende und dann noch die verschiedenen Wendungen. Ich konnte das Buch nicht aus den Händen legen, da ich nicht wusste wer der Täter war. War ich das ganze Buch neugierig wer und warum es die Toten gab. Der Schluss hat mir am besten gefallen. 

    Ich kann den Krimi nur sehr empfehlen, ein schöner leichter Sommerkrimi. Besonders wenn man die Gegend von Württembergischen Franken kennt oder dieses Jahr einmal einen Urlaub in der tollen Landschaft verbringen will.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Pellegrino - Vom Playboy zum Pilger (ISBN: 9783863342227)

    Bewertung zu "Pellegrino - Vom Playboy zum Pilger" von Giuseppe "Pino" Fusaro

    Pellegrino - Vom Playboy zum Pilger
    Odenwaldwurmvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Interessante Geschichte
    Wie man zum Pilger wird.

    Pellegrino - italienisch für "Pilger, Reisender, Wanderer" -, dieses Wort beschreibt Giuseppe "Pino" Fusaro wohl am besten.
    Er war Nürnbergs Vorzeige-Italiener: Promi-Wirt und Männer-Model mit Samtaugen. Schon früh hatte er alles, wovon er als Gastarbeiterkind geträumt hatte: ein glamouröses Leben, Erfolg, Geld, die schönsten Frauen und prominente Freunde.
    Heute hat Pino Fusaro so gut wie nichts mehr von alledem - und ist glücklicher denn je. Denn nach unzähligen Alkohol- und Drogenexzessen, einem Gefängnisaufenthalt, schweren Depressionen und einem gescheiterten Suizid-Versuch hat der getriebene Sinn- und Glückssucher zwischen Buddhismus und Jakobsweg schließlich etwas gefunden, wofür es sich wirklich zu leben lohnt ...
    Mit vielen Fotos aus Pinos nahezu unglaublicher Lebensgeschichte.  (Klappcovertext vom Buch)

    Ich bin sehr gut in die Story gekommen. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Die Beschreibung des Lebens ist sehr gut und hat mir sehr gut gefallen. Wir erfahren von ganzen Lebensweg und von den verschiedenen Wendungen. Erst war das Leben von Pino nicht so schön. Aber dann kam die Wendung. So dass ich das Buch nur kaum aus den Händen legen konnte, obwohl es kein Krimi ist.

    Von mir eine Leseempfehlung für das toll und interessante Buch.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Stumm vor Angst (ISBN: 9783842522466)

    Bewertung zu "Stumm vor Angst" von Ingrid Zellner

    Stumm vor Angst
    Odenwaldwurmvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Krimi den man gerne liest.
    Schwäbischer Krimi

    Kriminalkommissar Surendra Sinha, zu Besuch in Hechingen, begegnet auf der Burg Hohenzollern einem stummen Mädchen, Linnea. Sie spricht nicht mehr, seit sie mit ansehen musste, wie ihr Vater in den Flammen seiner Villa ums Leben kam. Der Brandstifter sitzt hinter Gittern, aber die Hauptbelastungszeugin ...  (Klappcovertext vom Buch)

    Ich bin sehr gut in den Krim gekommen. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind gut dargestellt. Der Krimi ist sehr spannend geschrieben und das Thema ist dieses mal Fremdenhass. Das die Autorin sehr gut in die Story integriert hat. Der Schluss hat mir sehr gut gefallen und war für mich auch überraschend. Das ich an einem Krimi auch liebe.

    Ich kann den Hohenzollern Krimi nur empfehlen, ein toller Sommerkrimi für heiße Sommertage auf dem Balkon Zuhause.


    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Über mich

    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Humor, Kinderbücher, Science-Fiction, Historische Romane, Jugendbücher, Romane, Fantasy, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks