Pachi10

  • Mitglied seit 10.02.2015
  • 19 Freunde
  • 361 Bücher
  • 366 Rezensionen
  • 382 Bewertungen (Ø 3.5)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne108
  • 4 Sterne86
  • 3 Sterne98
  • 2 Sterne68
  • 1 Stern22
  • Sortieren:
    Cover des Buches Nachtmahr - Das Vermächtnis der Königin (ISBN: 9783764530860)

    Bewertung zu "Nachtmahr - Das Vermächtnis der Königin" von Ulrike Schweikert

    Nachtmahr - Das Vermächtnis der Königin
    Pachi10vor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Der 3. Teil ist für mich der beste Teil der Trilogie
    Der 3. Teil ist für mich der beste Teil der Trilogie

    Lorena, Lucy und Raika sind auf der Flucht vor dem Duke und landen in Gryphon Manor. Doch bald stellt sich heraus, dass die Nachtmahre eigentlich auch nicht besser sind als die Wanderer. Ihr Weg führt sich durch Deutschland und Frankreich um dann letztendlich wieder in Großbritannien zu enden. Die Grenzen von Gut und Böse verschwimmen und Lorena erfährt, dass Nachtmahre und Wanderer nicht immer Feinde waren. 




    Im letzten Teil - der meiner Meinung der spannendste und beste Teil ist, gibt es immer wieder ein Hin und Her zwischen Gut und Böse, gefangen und frei. 


    Mir persönlich gefällt die Auflösung um den Auserwählten nicht, da ich mir einen anderen Typ Mann vorgestellt hätte. Auch Lorenas Figur schwankt immer wieder zwischen entschlossene junge Frau und naives Dummchen ohne Selbstwertgefühl. Generell machen viele Personen in der Trilogie plötzlich Charakteränderungen um 180 Grad durch, was nicht immer sehr glaubwürdig erscheint.


    Für mich war das Thema "Nachtmahr" neu, war 'mal eine schöne Abwechslung die Protagonisten waren keine Teenies mehr, so gesehen bekommt die gesamte Serie schon mal ein dickes Plus. Auch die Autorin war für mich neu, der typische deutsche Schreibstil schlägt sehr oft durch, war aber für mich sicher nicht das letzte Buch dieser Autorin.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Bad Boss Behaviour: Liebesroman (ISBN: B07X648S6L)

    Bewertung zu "Bad Boss Behaviour: Liebesroman" von Leander Rose

    Bad Boss Behaviour: Liebesroman
    Pachi10vor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Leider immer wieder die selbe Geschichte mit wechselnden Namen
    Wiederholende Geschichte mit neuen Namen

    Ally bewirbt sich eigentlich um einen Assistenzjob bei Alex, dieser möchte sie jedoch als Escortdame einstellen. Zuerst lehnt sie ab, doch sie braucht das Geld dringend. Also nimmt sie die Stelle an. Jederzeit verfügbar wenn Alex sie braucht, immer auf Abruf soll sie ihm zu einem seiner größten Deals verhelfen, Liebe verboten.

    Amazon hatte das Buch bei Prime reading, deshalb landete es auf meinem ebook Reader. Wie alle dieser Art Bücher sind sie lediglich ein Abklatsch der Fifty Shades of Grey Bücher. Die Namen sind ausgetauscht, aber der Plot bleibt der gleiche. Der große Boss mit dem großen Herz dass er durch ein seelisches Problem verstecken will. Dann kommt das unschuldige Mädchen und alles ändert sich.
    Außerdem kann auch der englische Autorenname nicht darüber hinwegtäuschen, dass es sich hier ganz offensichtlich um eine deutsche Autorin handelt. Im Grunde kein schlechter Roman aber doch nur eine nette Geschichte, die man morgen schon wieder vergessen hat.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Mindestens ein Earl (ISBN: B07Y4YXCKG)

    Bewertung zu "Mindestens ein Earl" von Eliza Frey

    Mindestens ein Earl
    Pachi10vor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Recht nette, kurzweilige Unterhaltung
    Recht nette kurzweilige Unterhaltung

    Robert hat viele Schulden und etwas das die jungen Damen Londons begehren. Einen Titel. Er ist ein Earl aus Schottland, aber verarmt. Also braucht er dringend eine Frau mit Geld.




    Felicity ist eine reiche Kaufmannstochter und nur deshalb in der Londoner Gesellschaft akzeptiert, weil sie 150.000 Pfund erben wird. Um zwischen all den Snobs bestehen zu können, braucht sie einen Mann mit einem Titel. Ein Earl solltes es mindestens sein.




    Beide sind auf der Suche nach dem richtigen Ehepartner, das mit all den Konventionen, die einem die Londoner Gesellschaft so auferlegt, gar nicht so einfach ist.




    Der Roman ist ein netter Zeitvertreib um ein lustiges Versteckspiel aber zu flapsig um ein guter Regency-Roman zu sein. Stellenweise etwas langatmige Dialoge, grundsätzlich aber recht witzig und amüsant geschrieben. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Nachtmahr - Die Schwester der Königin (ISBN: 9783734160905)

    Bewertung zu "Nachtmahr - Die Schwester der Königin" von Ulrike Schweikert

    Nachtmahr - Die Schwester der Königin
    Pachi10vor 13 Tagen
    Kurzmeinung: Zeitweise etwas langatmig und nicht so spannend wie es sein könnte
    Etwas vorhersehbar, nicht so spannend wie es sein könnte

    Lorena hat ihr Nachtmahrsein gut im Griff. Jason und sie sind verliebt.

    Lucy, Lorenas verlorengegange Schwester taucht in diesem Teil auf. Lucy wird in den USA von den Wanderern gefangen gehalten. 

    Lorena, ihre Freunde und andere Nachtmahre versuchen sie zu befreien.



    Ich weiß noch immer nicht was ich von der Geschichte halten soll. Die Erzählweise wechselt zwischen Lucy und Lorena wobei dies sehr unübersichtlich ist und oft absatzweise anders ist.


    Die Geschichte ist leider auch sehr vorhersehbar und ist daher nicht so spannend wie sie sein könnte. Viele Dinge gestalten sich als langatmig, manches wird dafür wenig oder gar nicht erklärt.


    Nach dem etwas überraschenden Ende, lese ich jedenfalls noch Teil 3 obwohl um die Geschichte beendet zu haben. Wirklich warm werde ich mit der ganzen Trilogie nicht

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Unexpected Surprise: Liebesroman (ISBN: 9781697152845)

    Bewertung zu "Unexpected Surprise: Liebesroman" von Sarah J. Brooks

    Unexpected Surprise: Liebesroman
    Pachi10vor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Sehr seicht und sehr vorhersehbar
    Sehr seicht und sehr vorhersehbar

    Reyna und Sinclair verbringen eine Nacht zusammen. Ohne Namen, ohne Adresse, ohne weitere Verpflichtungen. Am Morgen danach ist sie weg und hinterlässt nur eine Nachricht.

    Ein Jahr später bewirbt sich Reyna in einer Filmfirma. Ihr zukünftiger Boss hat das selbe Tatoo wir ihr geheimnisvoller One Night Stand. Zwei Fragen ergeben sich jedoch: Erstens weiß er auch wer sie ist? Und wie soll sie ihm beibringen dass er Vater ist.

    Die Geschichte ist extrem vorhersehbar. Es gibt keinerlei Überraschungen und auch keine Spannungen. Man versucht das Me-too Thema aufzugreifen, das - finde ich - in die Hose geht. Da die Darstellung ein bisschen nach "solange er schön und jung ist hab ich nix dagegen" klingt.
    Auch gibt sehr viele Ungereimtheiten in der Story, die plötzlich einen anderen Verlauf oder Ausgang haben als zu Beginn.
    Sehr seicht und auch die erotische Spannung hält sich in Grenzen.

    Das Beste an dem Buch ist das Cover ;-)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Tagebuch eines Vampirs - In der Schattenwelt (ISBN: 9783570305003)

    Bewertung zu "Tagebuch eines Vampirs - In der Schattenwelt" von Lisa J. Smith

    Tagebuch eines Vampirs - In der Schattenwelt
    Pachi10vor einem Monat
    Kurzmeinung: Happy End nach Teil 3
    Happy End nach Teil 3

    Elena ist tot und in Fell's Church geht das Leben, für die meisten, normal weiter. Bei einem Mädelsabend versuchen Bonnie und Meredith mit Elena in Kontakt zu treten und es gelingt ihnen auch. Doch der Abend hat ungeahnte Folgen.

    Bonnie ersucht Stefan um Hilfe, der auch prompt von Italien kommt, mit Damon im Schlepptau. Doch Fell's Church hat es nun mit einer ganz anderen Macht zu tun, und die Salvatore Brüder brauchen jede Hilfe die sie kriegen können.

    Wer ein Happy End zu Teil 3 braucht ist hier richtig. Die Geschichte ist gut geschrieben und spannend und am Ende auch abgeschlossen. Die Autorin hat wohl beschlossen nach der ersten Trilogie doch noch ein frohes Ende nachzuliefern.

    Ich muss noch überlegen, ob ich die restlichen 9 Bände auch noch lesen werde, da die Geschichte, laut den Klappentexten, wohl sehr langatmig wird - mal sehen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Tagebuch eines Vampirs - In der Dunkelheit (ISBN: 9783641027674)

    Bewertung zu "Tagebuch eines Vampirs - In der Dunkelheit" von Lisa J. Smith

    Tagebuch eines Vampirs - In der Dunkelheit
    Pachi10vor einem Monat
    Kurzmeinung: Unerwartetes Ende
    Unerwartetes Ende

    Elena ist nun ganz eins mit Stefan und Damon versucht sich noch immer zwischen sie zu drängen. Stefan ist unsicher und selbstzweifelnd wie eh und je. Und fast scheint es als hätte Damon Erfolg.

    Und noch immer herrscht eine abgrundtief böse Macht über die kleine Stadt. Niemand weiß wer dahintersteckt und ob Damon daran beteiligt ist.


    Wenn man sich von der Serie distanziert hat, ist die Geschichte an sich sehr gut. 

    Eine gute Teenie-Fantasy-Geschichte. Der 3. Teil nun wieder mit viel Spannung, vielen Richtungswechseln und einem sehr unerwarteten Ende. Jedenfalls logischer und besser als der 2. Teil.


    Die Buchserie geht noch weiter, das macht mich nach diesem Ende sehr neugierig 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Tagebuch eines Vampirs - Bei Dämmerung (ISBN: 9783570304983)

    Bewertung zu "Tagebuch eines Vampirs - Bei Dämmerung" von Lisa J. Smith

    Tagebuch eines Vampirs - Bei Dämmerung
    Pachi10vor einem Monat
    Kurzmeinung: Leider nicht mehr so gut wie Band 1
    Leider schwächer als der 1. Teil

    Elena kennt nun Stefans Geheimnis und nicht nur sein Bruder Damon macht ihr zu schaffen sondern auch Caroline.


    Die Feiern zum Gründungstag stehen an und Caroline plant mit Tyler, Elena und Stefan bloßzustellen. Und Damon wird immer aufdringlicher.


    Ich finde diesen Teil schwächer als den ersten. Mir war zu wenig Handlung vorhanden und die vorhandene Handlung war teilweise sehr unlogisch. Vor allem die Geschichte um Damon und das Tagebuch. Manchmal musste ich Stellen nochmals lesen, weil ich dachte ich hätte was übersehen - war aber nicht so - war einfach nur wirr.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Tagebuch eines Vampirs - Im Zwielicht (ISBN: 9783570304976)

    Bewertung zu "Tagebuch eines Vampirs - Im Zwielicht" von Lisa J. Smith

    Tagebuch eines Vampirs - Im Zwielicht
    Pachi10vor einem Monat
    Kurzmeinung: Recht liebe Teenie-Vampir-Geschichte
    Sehr nette Teenie-Vampir-Story und nicht mit der Serie vergleichbar

    Elena Gilbert ist der Superstar an ihrer Highschool. Sie hat ihre Clique und die Groupies der Clique. Als Stefan Salvatore an der Schule auftaucht wendet sich plötzlich das Blatt. 

    Sie, die sonst jeden 'rumkriegt, blitzt plötzlich ab. Stefan zeigt absolut kein Interesse und darüber hinaus scheint er ein großes Geheimnis zu haben.


    Durch Covid-19 habe ich mich bei Netflix durchgezappt und bin bei Vampire Diaries hängen geblieben. War mir dann jedoch auf Dauer etwas zu  naiv-amerikanisch. Deshalb habe ich mir die Bücher besorgt und schau mal, wie die so sind. Das erste Buch fand ich recht lieb, für Teenies passend. Abweichend von der Serie.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Nachtmahr - Das Erwachen der Königin (ISBN: 9783764530846)

    Bewertung zu "Nachtmahr - Das Erwachen der Königin" von Ulrike Schweikert

    Nachtmahr - Das Erwachen der Königin
    Pachi10vor einem Monat
    Kurzmeinung: Bin sehr zwiegespalten
    Bin sehr zwiegespalten

    Lorena ist eine junge Frau, die erfolgreich für eine Bank in London arbeitet. Sie trifft eines Tages auf Jason, ihre Highschool Liebe.


    Sie verabreden sich und in Lorena kommen die alten Gefühle wieder zum Vorschein. Soweit wäre alles gut, wenn sie sich nicht jeden Abend um Mitternacht in einen Männer verschlingenden Vamp verwandeln würde.


    Lorena ist ein Nachtmahr.


    Grundsätzlich fand ich die Geschichte nicht schlecht. Das Thema Nachtmahr ist für mich neu, mal was anderes zu den ständigen Vampuren und Werwölfen. Auch das Handlungskonzept gefällt mir und verspricht eine spannende Geschichte, auch für die nächsten 2 Bände.

    Andererseits sind die Figuren nicht wirklich sympatisch bzw. teilweise sehr oberflächlich beschriebe. Lorena badet sich in Selbstmitleid und Minderwertigkeitskomplexen, was auf die Dauer langweilig wird. Und mit Raika kann ich gar nichts anfangen, da die Figur auch sehr unterschiedlich dargestellt wird.


    Bleibt zu hoffen dass die Fortsetzung besser wird.


    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Klassiker, Historische Romane, Romane, Humor, Comics, Science-Fiction, Liebesromane, Fantasy, Krimis und Thriller, Jugendbücher

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks