PandicornBooks

  • Mitglied seit 20.06.2017
  • 2 Freunde
  • 16 Bücher
  • 8 Rezensionen
  • 9 Bewertungen (Ø 3.78)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Wolfshaut: Das Highborn-Projekt (ISBN: B07H1W6LZD)

    Bewertung zu "Wolfshaut: Das Highborn-Projekt" von Melissa Ratsch

    Wolfshaut: Das Highborn-Projekt
    PandicornBooksvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Toller Auftakt zur neuen Serie!
    Toller Auftakt zur neuen Serie!

    Info:
    Autor: Melissa Ratsch
    Titel: Wolfshaut: Das Highborn-Projekt
    Originaltitel: /
    Verlag: Unabhängig veröffentlicht (30. November 2018)
    Taschenbuch Preis: 9,99 €

    Inhalt:
    Sechsundzwanzig Jahre lang hat Aleydis im Wald gelebt, ohne jeglichen Kontakt zur Außenwelt. Es war nötig gewesen, zum Schutz – aller anderen Menschen auf der Welt. Doch ein skrupelloser Konzern bekommt Wind von dem, was sich dort in der Wildnis versteckt und schickt Männer in Schwarz um es zu holen.Aleydis gelingt die Flucht und zum ersten Mal in ihrem Leben ist sie wirklich frei. Auf ihrer Wanderschaft begegnet sie Rafael, zu dem sie sich sofort unwiderstehlich hingezogen fühlt. Aber kann sie ihm wirklich vertrauen? Denn Rafael entdeckt schnell ihr Geheimnis: Aleydis ist weder Mensch noch Tier, sie ist eine Hybridin.Und die Männer in Schwarz sind ihr dicht auf den Fersen.

    Das Buch und meine Meinung:
    Aleydis trifft, nachdem ihr Leben eine unheilvolle Wendung nimmt, Rafael. Als er gerade von einem gefährlichen Tier angegriffen wird, kommt sie in Wolfsgestallt zur Rettung. Doch sie wird verletzt, deshalb nimmt Rafael sie mit zu sich. Als er später wieder nach ihr sehen will liegt eine Menschenfrau vor ihm. Das Abenteuer beginnt.
    Ich liebe Aleydis einfach gestricktes denken. Man kann nachempfinden weshalb sie so ist und warum sie manche Dinge so betrachtet wie sie es tut. Rafael ist ein Traummann, wenn man es so sagen kann. Er vertraut Ally und hilft ihr erstens ihr neues Leben auf die Reihe zu bekommen und zum zweiten bei ihrer begonnen suche nach ihrer Familie.

    Es gab im Buch leider häufige Wiederholungen von Wörtern, die mir später leider nur noch auf die nerven gingen. Ansonsten ist es ein tolles Werk. Die Geschichte lässt sich gut und flüssig Lesen.
    Ich habe mir bei dem Lesen nichts Gedacht. Wusste nur es geht um Gestaltwandler. Als ich das Buch anfing zu lesen wurde man direkt in die Geschichte geschleudert, was mir gut gefiel. Was ich auf mag war das manche enden von kapiteln erst später fortgesetzt wurden um die Geschichte spannender zu machen.

    Fazit:
    Ein toller Start einer neuen Reihe und ich werde auf jeden Fall weiter mitverfolgen wie die Geschichte von Ally und ihren Geschwistern ausgehen wird. Sehr schön zu lesen kann ich nur empfehlen :)

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Die Flamme in meiner Dunkelheit (ISBN: 9783744894821)

    Bewertung zu "Die Flamme in meiner Dunkelheit" von Aydan Naghiyeva

    Die Flamme in meiner Dunkelheit
    PandicornBooksvor 2 Jahren
    Cover des Buches Eiskalte Berührung (ISBN: 9783802584954)

    Bewertung zu "Eiskalte Berührung" von Kresley Cole

    Eiskalte Berührung
    PandicornBooksvor 2 Jahren
    Kresley Cole - Eiskalte Berührung

    Info:
    Autor: Kresley Cole
    Titel: Eiskalte Berührung
    Originaltitel: Deep Kiss of Winter
    Verlag: LYX (7. Oktober 2011)
    Taschenbuch Preis: 9,99 €

    Inhalt:
    Als der Vampirkrieger Murdoch Wroth der schönen Walküre Daniela begegnet, entbrennt er in heißer Liebe zu ihr. Seit dreihundert Jahren ist sie die erste Frau, die solch tiefe Gefühle in ihm weckt, und er würde alles tun, um sie für sich zu gewinnen. Doch Daniela ist eine Eisfee, und ihre Berührung kann für Murdoch tödlich sein ...

    Das Buch und meine Meiung:
    Im Grunde geht es um die liebe zwischen Murdoch, einem Vampier und Daniela, einen Eisfeyden-Mischling. Sie lernen sich unverhoft kennen als Daniela gerade auf der Flucht vor Eisfeyden ist. Da sie die rechtmäßige Königin ist und der Trohnräuber und jetztiger König sie umbringen lassen will. Beide kommen sich auch schnell näher doch es gibt einen Hacken. Daniela kann von keinem außer ihrem eigenem Volk angefasst werden. Das macht die junge liebe schwierig. Sie versuchen ihr bestes den Altag zu Leben doch fehlt etwas.
    Daniela ist mir irgendwann auf die nerven gegangen. Murdoch hatte sich bei allem so viel Mühe gegeben und sie reagierte meist zickig. Doch am ende wurde die Geschichte gut aufgelöst. Zum Schluss war Danii dann auch nich mehr ganz so nervig.

    Fazit:
    Wiedermal ein toller Band von Kresley Cole. Ich bin jedesmal begeistert von ihren Büchern. Allerdings fand ich die Bonusgeschichte nicht zum Band passend und das ganze Buch zog sich etwas wie Kaugummi...

    Pandi gibt: 4/5

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Fear Street: Straße des Schreckens (ISBN: 9783785537497)

    Bewertung zu "Fear Street: Straße des Schreckens" von R. L. Stine

    Fear Street: Straße des Schreckens
    PandicornBooksvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Spannend aber es fehlte etwas
    Spannend aber es fehlte etwas

    Klappentext:
    Eigentlich sieht die Fear Street aus wie eine ganz normale Straße. Doch die Bewohner von Shadyside wissen es besser. Denn die Fear Street ist die Straße des Schreckens. Seit Jahren passieren dort die unheimlichsten Dinge: Menschen verschwinden, Häuser stehen urplötzlich in Flammen, das Böse lauert zwischen harmlos aussehenden Vorgärten. Die Jugendlichen der Shadyside High School tun alles, um diese Straße zu meiden. Doch manchmal gibt es kein Entkommen.
    Enthält die beiden Einzelbände „Brandnarben“ und „Tödlicher Tratsch

    Rezension:
    Heute lasse ich euch erfahren wie ich das Buch „Fear Street – Straße des Schreckens“ von R.L. Stine fand. Erschienen ist das Buch 2006 beim loewe Verlag.
    Als jugendliche brach bei uns in der Schule ein regelrechtes „Fear Street“ Fieber aus. Jeder musste mindestens ein Buch haben. Damals habe ich ein paar gekauft und muss sagen das ich die Bücher immer noch mag. Daher hab ich mir eins gegriffen das ich mal geschenkt bekommen hab und nie gelesen hab.
    Zuerst begleiten wir Jill, Diane, Andrea, Max, Nick und Gabe. Gabe ist erst nach Shadyside gezogen und bandelt wieder mit seiner ehemals guten Freundin Diane an. Doch für ihn passiert nichts spannendes in der Stadt. Bis Max und Nick ihm von einem Feuer erzählen das die Clique aus versehen in der Schule gelegt hatten. Das fand er spannend und prickeln. Er brachte Max dazu einen weiteren Brand in der Schule zu legen damit sie Frei bekamen. Die Clique zeigte Gabe die Fear Street und erzählten ihm was alles schreckliches schon passiert war.
    Zeit verging. Eines Tages wollten sich Jill und Nick verabredeten sich zum Lernen. Doch der Abend sollte anders enden. Als Jill an seinem Haus ankam fuhr er gerade davon. Am Ziel angekommen, Jill war ihnen gefolgt, bemerkte sie das die Jungs in ein altes Haus der Fear Street gefahren. Minuten später fing es an zu brennen und die Jungs flohen. Als sie die Jungen zur rede stellen wollte gaben sie ihr einen Zettel, der die Jungen zur Fear Street gelockt hatte. Als erstes viel der Verdacht auf Andrea, doch diese beteuerte ihre Unschuld. Es stellte sich dann heraus das es Diane war, die eigentlich angst vor Feuer hatte, weil sie Jahre zuvor einen Unfall mit dem Feuer hatte. Aus Eifersucht weil Gabe sie nicht liebte sondern Interesse an Jill hatte.
    Ich wusste nicht wirklich was ich davon halten sollte... Mir gefiel die Geschichte nicht so super...
    Als nächstes ging es wieder um eine Gruppe. Miriam, Ruth und Holly waren eigentlich die Hauptfiguren. Holly war eine kleine Tratschtante was ihr irgendwie das leben kostete. Beschuldigt wurden Mei – Eine Freundin von Miriam, Noah – Meis Freund und Jed – Miriams Freund. Nach vielem hin und her kam aber heraus das es Ruth war und das nur weil sie Eifersüchtig auf Holly war weil ihr Freund Gary eigentlich mit ihr zusammen sein sollte, da sie ihn liebte.
    Ja viel Eifersucht. Doch diese Geschichte hat mir echt besser gefallen als die erste.

    Fazit:
    Fear Street ist und bleibt ein Klassiker. Ich liebe die Bücher immer noch und werde die restlichen die ich habe auch lesen und vielleicht neue kaufen. Schwierig ist es allerdings bei 2 Geschichten. Normalerweise kann man sich aussuchen welches Buch einem gefällt und ob man es mitnimmt, doch da nimmt man halt direkt zwei mit. Kann gut sein kann aber auch schlecht sein. Daher fällt es bei mir unterschiedlich aus. Die erste Geschichte hatte mich leider nicht so mitgenommen doch die zweite fand ich echt gut. Daher bekommt das Buch 3/5 Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Flammenküsse (ISBN: 9783453318397)

    Bewertung zu "Flammenküsse" von Alexandra Ivy

    Flammenküsse
    PandicornBooksvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Obwohl kleine Fehler drinne sind und ein richtiger Höhepunkt fehlt, tolles gelungenes Werk. Ich habe es gerne gelesen.
    Tolles Werk, trotz fehlendem Höhepunkt

    Klappentext:
    Tayla ist jung, schön und seit Jahren auf der Flucht. Als sie einen Teeladen eröffnet, in der Hoffnung, endlich einen Ort für sich, ein Zuhause gefunden zu haben, überstürzen sich die Ereignisse: Einer ihrer ersten Kunden ist ein Drachenkrieger. Und er ist nicht wegen des Tees gekommen ... Der sexy und mächtige Baine ist seit einem Vierteljahrhundert auf der Suche nach seiner perfekten Gefährtin. Nun, da er sie endlich gefunden hat, will der Drache sie nie wieder gehen lassen. Doch Baine ist nicht der einzige, der Tayla begehrt. Er muss ihr Geheimnis lüften und ihre Liebe gewinnen – bevor er sie für immer verliert!

    Rezension:

    Heute stelle ich euch „Flammenküsse“ von Alexandra Ivy vor. Das Buch ist Teil der Reihe „Dragons of Eternity" und erschienen beim Heyne Verlag 2017.

    Tayla und Baine sind auf Seelischer Ebene verbunden. Daher hat Tayla keine andere Wahl als den Sexy Drachen heiß zu finden. Ihm gefällt das natürlich da er bereits seit 25 Jahren nach ihr suchte. Damals ist sie aus der Drachenhöhle seines Vaters abgehauen und lebte auf der Flucht. Doch durch einen kleinen Fehler eines Gargoyles findet er sie endlich und erfährt warum sie damals „entführt“ wurde. Ihr Vater ist an allem Schuld. Am Boden zerstört weiß Tayla gar nicht genau was sie jetzt von allem halten soll und gibt sich ihrem Schicksal geschlagen. Da ihr Vater sie als Bezahlung von Schulden verkauft hatte und sie dann an Baine weitergereicht wurde. Kurze Zeit, nachdem sie sich ein Bett miteinander geteilt hatten, Belauscht sie nach einem Streit ein Gespräch zwischen Baine und seinem Diener. Dadurch erfährt sie das ihr Vater und ihr Gargoyle freund in Gefahr sind und will ihnen zur Rettung eilen, doch leider bringt sie sich dadurch nur selbst in Gefahr. Doch Baine rettet sie.

    Fazit:
    Trotz kleiner Fehler ein tolles gelungenes Buch. Für mich hat leider der Höhepunkt gefehlt. Es hat mir trotzdem sehr Spaß gemacht es zu lesen und ich bin froh das ich es mir gekauft habe. Ich freue mich auf Band 2.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches MondSilberLicht (ISBN: 9783744800013)

    Bewertung zu "MondSilberLicht" von Marah Woolf

    MondSilberLicht
    PandicornBooksvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Mir hat das Buch gut gefallen! Ich habe schnell wisen wollen was weiter passiert und es mal etwas anderes :)
    Offenes Ende

    Klappentext:

    „Schon als ich dich das erste Mal sah, hatte ich das Gefühl, dass du gar nicht gut für mich bist.“ Keiner ihrer Albträume hätte Emma auf die drastische Veränderung in ihrem Leben vorbereiten können. Aber nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter ist sie gezwungen, in die verschlafene Hauptstadt der Isle of Skye, nach Portree, zu ihrem Onkel und dessen Familie zu ziehen. Das Letzte, mit dem sie rechnet ist, dass sie hier ihre große Liebe finden wird. Vom ersten Augenblick an verfällt sie Calums geheimnisvoller Ausstrahlung. Er zieht sie unwiderstehlich in seinen Bann, woran auch sein allzu offensichtliches Desinteresse nur wenig ändert. Sein widersprüchliches Verhalten macht ihn für sie nur interessanter. Aber diese Fassade beginnt zu bröckeln ... und irgendwann gibt auch er den Widerstand gegen seine eigenen Gefühle auf. Als er ihr eines Tages seine wahre Identität verrät, flieht sie vor ihm. Doch es ist zu spät, längst ist sie ihm bedingungslos verfallen ...


    Rezension:

    Dieses mal ist mir „MondSilberLicht“ von Marah Woolf in die Hände gefallen. Das Buch erschien 2011 beim Verlag Books on Demand.


    Am Anfang war es recht flott zu lesen. Viele Sprünge und Szenenwechsel. Aber dennoch macht es neugierig und man, bei mir war es zumindest so, will unbedingt weiterlesen. Irgendwann habe ich auch mit der Protagonistin mitgefühlt da ihre verbotene Liebe zu Calum gefährlich war. Aber fangen wir am Anfang an.

    Als Emma ihre Mutter verliert, zieht sie zu ihren Verwandten nach Schottland, was für mich eh schon ein total toller Schauplatz ist, und versucht ihr neues Leben zu managen. Soweit lief alles gut bis sie bei einer Wahlrettung Calum kennenlernt. Prompt verliebt sich das Mädchen in den gutaussehenden Mann. Doch das ist gefährlich. Calum ist kein Mensch und sein Volk verbietet Verbindungen zu Menschen, noch dazu ist er einer anderen Versprochen. Doch auch er verliebt sich in sie.

    Nach einer Zeit in der beide ihre Gefühle versuchten zu unterdrücken kommen sie doch zusammen.

    Als er sie eines Nachts mit an einen See nimmt erfährt er das Emma unter Wasser atmen kann. Selbst für sie eine Neuheit und ein Rätsel das sie Lösen will


    Fazit:

    Mir gefällt der Schauplatz total. Ich bin ein kleiner Schottland-Fan und finde es toll das die Geschichte dort spielt. Zu meinem Erstaunen ging es nicht um die Typischen Mythenweltbewohner. Sondern um eine Rasse, über die ich bis jetzt noch kein Buch gelesen hatte. Mich hat die ganze geheimnistuerei dazu „gezwungen“ immer weiter zu lesen. Was mir nicht so gefallen hat war der Clifhänger aber Hey, ein Grund den zweiten Band zu kaufen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Wolkenschloss (ISBN: 9783841440211)

    Bewertung zu "Wolkenschloss" von Kerstin Gier

    Wolkenschloss
    PandicornBooksvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Einfach tolles Buch. Nur leider habe ich das Ende kommen sehen
    Einfach Traumhaft

    Klappentext:

    Ein magischer Ort in den Wolken. Eine Heldin, die ein bisschen zu neugierig ist. Und das Abenteuer ihres Lebens. Der neue Roman von Bestsellerautorin Kerstin Gier.
    Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung. Die siebzehnjährige Fanny hat wie der Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet? Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gutaussehende Tristan lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen? Schon bald steckt Fanny mittendrin in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihren Job zu verlieren droht, sondern auch ihr Herz.


    Rezession:

    Zu erst muss ich sagen, das ich mich die ganze Zeit schon auf dieses Buch gefreut habe und als ich es endlich in der Hand halten konnte, hatte ich alles andere nach hinten geschoben um „Wolkenschloss“ sofort anfangen zu dürfen. Gesagt getan.

    Die Kulisse die Kerstin Gier in Wolkenschloss geschaffen hat ist einfach umwerfend. Ich konnte mir alles genau Vorstellen und habe mir selbst ausmalen können was für ein Wunderschöner, alt gebliebener Ort dieses Hotel sein musste.

    Mit der Heldin Fanny Funke hab ich von der ersten Minute mitgefühlt da sie als Praktikantin manch schwierige Aufgabe zu Erledigen hatte und dabei nicht negativ bei ihrem Chef, einem der Montfort Brüdern, auffallen wollte. Ihre schwerste Aufgabe allerdings war wohl der Sylvesterabend gewesen. Obwohl ich mir das Ende selbst ausmalen konnte, war es dennoch spannend weiterzulesen. Ich konnte das Buch dann auch nicht mehr aus der Hand legen.


    Fazit:

    Ich Bewerte dieses Wundervolle Buch mit 4 von 5, da es einerseits echt total toll und schön geschrieben ist aber andererseits mir die Überraschung gefehlt hat, da ich mir selbst alles zusammenreimen konnte. Aber kauft es euch auf alle Fälle. Ich kann es nur herzerwärmend Empfehlen

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Shadow Falls Camp - Entführt in der Dämmerung (ISBN: 9783862312559)

    Bewertung zu "Shadow Falls Camp - Entführt in der Dämmerung" von C.C. Hunter

    Shadow Falls Camp - Entführt in der Dämmerung
    PandicornBooksvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Toller 3. Band!!
    Tolle Fortsetzung

    Hallo meine Lieben, diesmal habe ich das Buch „Shadow Falls Camp – Entführt in der Dämmerung“ gelesen. Das Buch ist von C.C. Hunter und erschien beim Fischer Verlag. Auch die anderen Bände der Reihe erschienen bei diesem Publisher.

    Kylie bekommt Besuch von einem Geist. Immer wieder wiederholt er den Satz: „Jemand wird leben… aber jemand anderes muss sterben.“ Da sie aus diesem Satz nicht schlau wird versucht sie genau das zu tun. Den Geist, den sie Jane Doe nannte, hat aber auch noch andere Probleme bei denen Kylie helfen will. Dazu kommt immer noch das Problem Was sie eigentlich ist.

    Im Shadow Falls Camp gibt es wieder einen Geist der Kylies Hilfe benötigt. Um das zu tun bekommt sie zum teil verstörende Visionen von dem Geist geschickt. Dazu noch eine Botschaft „Jemand wird leben… aber jemand anderes muss sterben“. Doch was hat das alles zu bedeuten fragt sich Kylie. Auf einem Friedhof findet sie Antworten und auch beim geisterhaften Wasserfall bekommt sie einige. Um das ganze Gewirr des Geistes herum wird sie auch verfolgt. Tiere die sich merkwürdig verhalten. Und eine Präsenz die ihre Freundin Miranda spürt. Dazu kommt noch das sie wiedermal eine neue Gabe entdeckt hat und einen kleinen Vogel wiederbelebt hat. Lucas und sie kommen sich näher doch was ist mit Derek. Obwohl sie nur Freunde sein wollten ist sie trotzdem Eifersüchtig auf seine Ex-Freundin, die er mit ins Camp gebracht hat.

    Ich liebe ja ihre Bücher. Die Geschichte von Kylie die nicht genau weiß was sie ist und dann das Thema Jungs. Mir gefällt es nur nicht das sie sich meiner Meinung nach für den Falschen entschieden hat aber das ist ein anderes Thema. Ich fand es toll das sie endlich einen schritt und zwar einen großen schritt nach vorn gekommen ist. Andererseits fand ich es schade das es so vorhersehbar war. Relativ schnell war mir klar wer der Geist war und warum ihr Vater nicht mehr auftauchte. Und auch was den ominösen Satz vom Geist angeht. Sobald klar war das es einen Vampir betrifft wusste ich auch welchen Genau.

    Alles in allem sehr Lesenswert. Vor allem wenn man die ersten zwei Bände gelesen hat.


    Pandi gibt: 4 von 5

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Dunkles Schicksal (ISBN: 9783802596230)

    Bewertung zu "Dunkles Schicksal" von Kresley Cole

    Dunkles Schicksal
    PandicornBooksvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Tolles Buch!! Ich liebe es 4 1/2 Sterne :)
    Überraschung obwohl was fehlt

    Endlich habe ich es geschafft, „Dunkles Schicksal“ von Kresley Cole zu Ende zu lesen. Und mal wieder hat sie mich überrascht. Das Buch erschien bei LYX, wie bis jetzt alle Bücher der Reihe „Immortal after Dark“.

    Melanthe, eine Sorceri, verliebte sich als kleines Mädchen in den Vrekener Thronos. Durch eine Fehde zwischen den Fraktionen trennten sich die Wege der Beiden und sie wurden Feinde. Doch durch einen Zufall, der Thronos zugunsten kam, schafft er es Melanthe gefangen zu nehmen. Leider gelang es ihr, relativ schnell wieder zu entkommen. Doch erst ab da began ihr gemeinsames Abenteuer und alte Gefühle wurden wieder wach gerufen.

    Die Sorceri und der Vrekener reisten durch verschiedene Ebenen der Mythenwelt. Angefangen in Pandämonia, welche auch als „die Hölle“ bezeichnet wird. Dort sind sie umgeben von Feuer, Krieg, Drachen und Gewalt. Dennoch entdecken sie auch dort malerische Orte, wie etwa eine Lichtung mit Wasserblasen, die der Gravitation trotzten. Als nächstes bringt sie ein Portal in den Magen einer Bestie, von dort gelangen sie ins Reich von Nereus, dem Wassergott. Erst zum Ende hin gelangen sie endlich „Nachhause“ nach Skye Hall. Doch die Umstände richteten sich gegen sie und sie wurden ihrer Heimat beraubt. Hauptsächlich geht es um deren Liebe, verknüpft durch ihre Vergangenheit und deren Schicksal. Bei einem großen Abenteuer lernen beide ihren Hass einander, wegen der Fehde ihrer Völker, zu überwinden und sich an die schönen Zeiten zu erinnern. Die Liebe, die sie einst gefühlt hatten, und die Leidenschaft, die sie in sich trugen, wieder für einander zu empfinden.

    Ich war wieder einmal von ihrem Buch begeistert und zum Schluss überrascht. Kurz bevor sie nach Skye Hall zurückkehren, hatte ich eine These aufgestellt, aber das Buch endete ganz anders. Mich hat es gefreut, dass es nicht hervorsehbar war. Leider muss ich aber sagen, dass mich das Ende dennoch etwas unbefriedigt gelassen hat. Es endet sehr schnell und man hat das Gefühl, dass es etwas ausgeschmückt werden sollte. Ebenso fehlt mir vielleicht ein kleiner Epilog, der die Geschichte nochmals abrundet.

    Alles in allem aber ein tolles Buch! Nur zu empfehlen, wenn jemand ein wenig überrascht werden mag.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Über mich

    https://pandicornbooks.wordpress.com/

    Lieblingsgenres

    Jugendbücher, Fantasy, Liebesromane, Erotische Literatur

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks