PeterPloeger    (userID:891430717) Mit Hilfe dieser ID kannst Du einen Link zu diesem Mitglied in eine persönliche Nachricht einfügen. Nährere Informationen hierzu und weitere Formatierungsmöglichkeiten findest Du auf Deiner Nachrichten-Seite.

  ... Die Arbeit an meinem vierten Sachbuch (zum Thema "Glück" und wie wir es erreichen können) ist in den letzten Zügen. Im Herbst 2016 gibt es also ein viertes Baby zum Bekümmern.
Mit Hilfe der Statusmeldung kannst Du andere wissen lassen, was Du gerade denkst oder tust. Deine persönliche Statusmeldung kannst Du auf Deiner Profilseite anpassen.

Mitglied seit 21.02.2012
139 Eselohren, 36 Bücher, keine auf dem Wunschzettel, 3 Rezensionen, 6 Tags, 38 Bewertungen (Ø 4), 0 Gruppen, 1 Freund

 

PeterPloeger
PeterPloeger ist Autor bei LOVELYBOOKS (Peter Plöger)

Zuletzt ins Regal gestellt Alle zeigen


PeterPloegers Rezensionen Alle zeigen

Der Idealist

Rezension vom 01.06.2013 (0)

Mehr Weniger
0 Kommentare

System Error

Rezension vom 14.03.2012 (2)

Mehr Weniger
0 Kommentare

Die Optimierungsfalle

Rezension vom 14.03.2012 (1)

Mehr Weniger
0 Kommentare




PeterPloegers Steckbrief

Geschlecht: männlich
Geboren am: 15.10.1971
Beruf(ung): Autor, Coach und Berater
Lieblingsgenres: Romane, Sachbücher

PeterPloegers Pinnwand

Die neuesten Notizen: 


PeterPloeger vor 2 Jahren

Zeit, die Frankfurter Buchmesse zu buchen!


PeterPloeger vor 3 Jahren

Habe gerade für die Leipziger Buchmesse gebucht. Bin gespannt. Sie soll ja gemütlicher sein als die Frankfurter ...


PeterPloeger vor 3 Jahren

Bin am 9. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse. Schauen was die Kollegen und Kolleginnen so schreiben.


PeterPloeger vor 3 Jahren

"Warum wir es gerne einfach hätten und alles immer so kompliziert ist" kommt am 29. Juli in die Buchhandlungen.


PeterPloeger vor 5 Jahren

Alle, die sich für das Thema "frei verfügbare Kultur" und die Urheberrechtsdebatte interessieren, haben vielleicht auch Interesse an meinen neuesten Blogbeiträgen: http://www.freitag.de/community/blogs/pploeger/kulturelle-werke-sind-nicht-ohne-verantwortung-zu-haben