Petra_Adler

  • Mitglied seit 22.11.2018
  • 5 Freunde
  • 42 Bücher
  • 41 Rezensionen
  • 42 Bewertungen (Ø 4.19)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne21
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne8
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches New Earth Project (ISBN: 9783961291700)

    Bewertung zu "New Earth Project" von David Moitet

    New Earth Project
    Petra_Adlervor einem Monat
    Dystopie trifft Scifi

    Wer dieses Genre mag, wird begeistert sein ... Eine stimmige Geschichte mit sympathischen Hauptcharakteren (Isis, Orion und Flynn ,-)) und auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Besonders gut hat mir gefallen, dass die Geschichte aus der Sicht mehrerer Protagonisten erzählt wird.

    Den Schreibstil habe ich als sehr angenehme und flüssig empfunden.

    Einziges Manko war .... ACHTUNG SPOILER ..., das knappe Ende und dass die Regierung zum Schluss nicht ausgetauscht wurde. Dagegen wären die Bewohner der Waterzone doch auf die Barrikaden gegangen, weil die Regierung, auch wenn sie nichts von den Massenmorden wusste, auf alle Fälle nichts gegen den Hunger und die Gesamtsituation der Menschen in der Waterzone getan hat - etwas unrealistisch....

    Ansonsten sehr gelungenes Buch, Daumen hoch

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Biker Tales 2 (ISBN: 9783741224874)

    Bewertung zu "Biker Tales 2" von Sandra Binder

    Biker Tales 2
    Petra_Adlervor 2 Monaten
    Bikerroman mit Höhen und Tiefen

    Die Geschichte um Bea & Charlie hat mir leider nur mäßig gefallen. Das mag einerseits daran liegen, dass ich den ersten Teil nicht gelesen habe und daher am Anfang Schwierigkeiten hatte, in die Geschichte hineinzukommen. Aber auch wenn man dies außer Acht lässt, war mir das Hin und Her von Bea einfach zu viel. Dazu hat wohl auch beigetragen, das ich mit Bea nicht wirklich war geworden bin und sie als unreif und nervig empfand. Dafür haben aber Emma und Scar mein Herz erobert. Mir hat bei dem Roman vor allem das Prickeln und Herzklopfen einer Liebesgeschichte gefehlt ... schade.

    Den Schreibstil empfand ich aber als angenehm und flüssig.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Zara - So habe ich es mir nicht vorgestellt (ISBN: 9783741228032)

    Bewertung zu "Zara - So habe ich es mir nicht vorgestellt" von Peter Uhlmann

    Zara - So habe ich es mir nicht vorgestellt
    Petra_Adlervor 2 Monaten
    Mobbing in der Schule - leider hat mir das Gesamtpaket nicht so gefallen

    Dies ist der zweite Teil der Zara-Reihe des Autors Peter Uhlmann, was mir erst gar nicht bewusst war. Aber ich bin auch, ohne dass ich den ersten Teil gelesen habe, gut in die Geschichte hinein gekommen.

    Den Schreibstil empfand ich als flüssig und angenehm zu lesen - obwohl mir die Rapperei und der Jugendslang manchmal zu viel war. Lieber hätte ich mehr Einblick in die Sichtweise der Jungs bekommen - dies war mir oft zu oberflächlich.

    An der Story hat mir gut gefallen, dass auch neben dem Mobbing andere Problemthemen wie z.B. getrennte Eltern, Gewichtsprobleme, Unsicherheiten dominante Eltern etc. aufgegriffen wurden. Allerdings war mir die Handlung manchmal zu langatmig und die Philosphie- und Kunststunden fand ich übertrieben gespickt mit speziellem Fachwissen von Seiten der Schüler - das war mir suspekt und kam mir unglaubwürdig vor.

    Mit der Hauptprotagonistin Zara bin ich leider auch nicht so warm geworden. Einerseits wird sie als hoch sensibel beschrieben, aber ein hoch sensibler Mensch hätte mehr Empathie für seine Freunde und würde sie nicht ständig insgeheim abwerten. Zudem ging mir ihre altkluge Art auch ziemlich gegen den Strich - total nervig. Hier waren mir Lia und Cindy eindeutig sympathischer.

    Das sehr offene Ende (viele Fragen wurden nicht geklärt) war auch nicht so meins - aber vielleicht gibt es ja auch noch eine Fortsetzung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Rupert undercover - Ostfriesische Mission (ISBN: 9783596700066)

    Bewertung zu "Rupert undercover - Ostfriesische Mission" von Klaus-Peter Wolf

    Rupert undercover - Ostfriesische Mission
    Petra_Adlervor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Ostfriesenkrimi mit Schmunzeleinlagen
    Ein Ostfriesenkrimi mit Schmunzeleinlagen

    Der Kriminalroman von Klaus-Peter Wolf hat mit sehr gefallen, obwohl er anders war als erwartet und als die Krimis, die ich sonst so lese. Trotzdem oder vielleicht auch deshalb habe mich super unterhalten gefühlt. 

    Dies ist mein erstes Buch dieses Autors - es ist trotzdem kein Problem, in die Geschichte hineinzukommen. Die Hauptcharaktere Rupert ist einfach eine ganz besondere Marke und es gibt, besonders am Anfang, viel zu Schmunzeln, was man bei einem Krimi eher weniger erwartet. Aber auch "ernste" Seiten kommen nicht zu kurz und seine Kollegen Ann-Kathrin und Weller (sehr sympathisch übrigens) komplementieren die Story sehr gut. Der dritte Handlungsstrang ist zudem nichts für schwache Nerven. So kommt auch jeder Geschmack auf seine Kosten.

    Das Einzige, was mir nicht so gefallen hat, ist dass die Ganoven bei Rupert nicht des öfteren bezüglich seiner Art und Unwissenheit misstrauisch wurden - das lief manchmal viel zu glatt. Oder war das nur Scharade?

    Den Schreibstil empfand ich als flüssig und sehr angenehm zu lesen. Und auch spannungstechnisch gibt es nichts zu meckern.

    Ich bin jedenfalls neugierig, wie es im zweiten Teil von "Rupert undercover" weitergeht.

    Daumen hoch ;-)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Eure Schuld: Roman (ISBN: B088TVVPMM)

    Bewertung zu "Eure Schuld: Roman" von Juliane Schwemmer

    Eure Schuld: Roman
    Petra_Adlervor 4 Monaten
    Mobbing und "seine Auswirkungen"

    Ein sehr emotionales Buch, welches darstellt, was für Auswirkung Mobbing nicht nur auf die gemobbte Person, sondern auf das ganze Umfeld haben kann. Sehr gut fand ich auch, dass die Sichtweise der Familie und die Freunde erzählt wurden.

    Die Hauptcharaktere Theresa war mir manchmal zu übertrieben in ihren Reaktionen; sie hat jede Kleinigkeit aus der Bahn geworfen, obwohl manche Dinge einfach zum Leben gehören. Aber das lag wohl auch an ihrem geringen Selbstwertgefühl. Auch hat es mir bei Theresa an Selbstreflexion gefehlt - immerhin war sie 23 Jahre alt. Trotzdem hat sie es wirklich nicht leicht gehabt und niemand hat ihr je wirklich zugehört. 

    Die Geschichte um Kathi hätte man weglassen können - das war mir einfach zuviel ... dafür war das ganze auch zu kurz angerissen.

    Manchmal war mir der Sprung zwischen zwei "Lebensabschnitten" zu unvermittelt.

    Ansonsten ein sehr gutes Buch zum Thema Mobbing.

    Der Schreibstil war flüssig und angenehm zu lesen.

    Meiner Meinung nach sollte dieses Buch Pflichtlektüre in der Schule werden.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Kuh sei Dank! Endlich verliebt (ISBN: 9783492502528)

    Bewertung zu "Kuh sei Dank! Endlich verliebt" von Nicola Mandi

    Kuh sei Dank! Endlich verliebt
    Petra_Adlervor 4 Monaten
    Landmädchen in der Großstadt

    Das Cover und der Titel des Buches haben mich sehr angesprochen - leider haben sich meine Erwartungen nicht ganz erfüllt. Dies lag einerseits an der Handlung an sich, die so vor sich hinplätscherte und andererseits haben mir hier vor allem die Herzschmerzmomente, die eine Liebesgeschichte nun mal ausmachen, gefehlt. Auch hat mich gestört, dass hier geschrieben wird, dass Antonia ihr Abi zwar nur mit Ach und Krach besteht, aber damit dann Tiermedizin studieren will - hier ist ein deftiger NC drauf. Unrealistisch.

    Leider bin ich auch mit der Hauptprotagonistin Antonia nicht wirklich warm geworden - irgendwie empfand ich sie als ambivalent (mal mochte ich sie, aber meistens fand ich sie naiv, oberflächlich und nervig). Und gerade der ständige Wechsel ihres Wesens fand ich unrealistisch: Einige Male war Antonia super naiv, dann plötzlich wieder tough, manchmal herzensgut und dann waren die Gefühle der Anderen ihr wieder total egal. Schade ... Einzig David und Sepp konnten bei mir Pluspunkte sammeln.

    Die manchmal wirklich lustigen Sprüche von Antonia konnten die Geschichte zwar aufpeppen und haben mir gefallen - , aber insgesamt hat es leider nicht für mehr Sterne gereicht.

    Daher, meiner Meinung nach, nur als Zwischendurchlektüre geeignet.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Möwentod (ISBN: 9782496704785)

    Bewertung zu "Möwentod" von Elias Haller

    Möwentod
    Petra_Adlervor 4 Monaten
    Ein überaus gelungener Thriller zum Mitfiebern und Miträtseln

    Mir hat der (Ostsee-) Thriller "Möwentod" sehr gut gefallen. Ich habe durchweg mitgefiebert und mitgerätselt, wie wohl alles zusammenhängt und wer der Mörder ist. Denn die Geschichte ist nicht nur überaus spannend, sondern auch sehr ausgeklügelt und komplex. Und das Ermittlerduo Greta & Hardy, detailliert dargestellt, ist überaus sympathisch und ist mir sehr ans Herz gewachsen. Das Thema, das das Buch behandelt(was aber erst später klar wird), ist schon sehr schockierend und düster und ehrlich gesagt, hab ich mir da noch nie Gedanken darüber gemacht. Daher Chapeau für den Einfallsreichtum ...

    Bezüglich des Schreibstils: Dieser ist sehr angenehm und flüssig - also zum locker, flockig lesen ... wenn man auch aufmerksam lesen muss ;-).

    Ich freue mich, mehr von dem Ermittlerduo zu lesen und bin schon gespannt auf den nächsten Teil.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Der Kafir (ISBN: B088JJMDYH)

    Bewertung zu "Der Kafir" von Abigail Rook

    Der Kafir
    Petra_Adlervor 5 Monaten
    Virenausbruch in Simbabwe

    Ein ausgeklügelter Thriller mit viel Hintergrundwissen zu Viren(-forschung) und Co. Auch der kleine Einblick in das Land Simbabwe hat mir gefallen.

    Die Hauptcharaktere Carolin ist mir sehr sympathisch - eine toughe, kluge und liebenswerte Person. Nur im Bezug auf Simbabwe ist sie schon ein bisschen naiv ... Und auch Cole ist mir ans Herz gewachsen.

    Die Geschichte an sich ist für mich stimmig und sehr spannend geschrieben; der Schreibstil ist flüssig. Ich habe mehr als einmal die Nacht zum Tag gemacht, weil es so spannend war und ich mit dem Lesen nicht aufhören konnte. Das macht für mich einen guten Thriller aus ...

    Daher hat der Thriller mich überzeugt und ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt. Gerne mehr davon ...


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Enna Andersen und das verschwundene Mädchen (ISBN: 9782496701531)

    Bewertung zu "Enna Andersen und das verschwundene Mädchen" von Anna Johannsen

    Enna Andersen und das verschwundene Mädchen
    Petra_Adlervor 5 Monaten
    Cold Case auf Wangerooge

    Dies ist mein erstes Buch der Autorin und ich muss sagen, mir gefällt der Schreibstil sehr gut - flüssig, spannend geschrieben und nicht langatmig.

    Der Krimi beginnt mit der Zusammenstellung eines neuen Teams, die "Cold Cases" bearbeiten und dieses Buch ist die Ermittlung des ersten Falls des Teams. Es werden hoffentlich noch viele weiter Ermittlungen in weiteren Bänden folgen.

    Mir gefällt der Mix der Ermittlertruppe sehr gut - allen vorweg die Leiterin Enna Andersen, eine starke, selbstbewusste Frau, die kein Blatt vor den Mund nimmt und in ihrem Leben schon so Einiges mit gemacht hat. Aber auch die beiden Co-Kommissare Sims und Paulsen mit ihren Ecken und Kanten waren mir sehr sympathisch. 

    Der Cold Case um das verschwundene Mädchen hat mich bis zum Schluss mitfiebern lassen und der Fall nahm ein paar Mal unerwartete Wendungen. So soll es sein.

    Mich hat das Buch jedenfalls überzeugt, daher 5 von 5 Punkten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches 25 Knoten (ISBN: B0872X5LMP)

    Bewertung zu "25 Knoten" von Liv Morus

    25 Knoten
    Petra_Adlervor 5 Monaten
    Familiengeschichte und Krimi in einem

    Den Roman "25 Knoten" kann ich nur wärmstens empfehlen - eine sehr originelle, komplexe Story - flüssig, spannend und zum Mitfiebern. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe ein paar Mal die Nacht zum Tag gemacht, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht.

    Am Anfang war ich zwar etwas überfordert von den vielen Handlungssträngen  mit den vielen Namen, aber im Laufe der Geschichte wurden alle Stränge in wunderbarere Weise verknüpft. Überaus gefallen hat mir auch die positive Entwicklung der Hauptcharaktere Maja, zu einer selbstbewussten und ihr Leben bestimmenden  Frau, aber auch die Veränderungen von Amber, Virginie & June haben mir sehr zugesagt, wie sie für ihre Träume und Liebe kämpfen. 

    Chapeau für diesen tollen einzigartigen Roman. Daher vergebe ich sehr gerne die volle Punktzahl ....

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

    • weiblich
    • 13.02.2019

    Lieblingsgenres

    Krimis und Thriller, Liebesromane, Romane, Fantasy, Science-Fiction, Jugendbücher

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks