Petzi_Maus

  • Mitglied seit 27.03.2017
  • 32 Freunde
  • 920 Bücher
  • 446 Rezensionen
  • 514 Bewertungen (Ø 4.49)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne300
  • 4 Sterne172
  • 3 Sterne38
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches Die Stimme (ISBN: 9783426227381)

    Bewertung zu "Die Stimme" von S. K. Tremayne

    Die Stimme
    Petzi_Mausvor 20 Stunden
    Cover des Buches Arthurs wildes Hundeleben (ISBN: 9783747800201)

    Bewertung zu "Arthurs wildes Hundeleben" von Heike Abidi

    Arthurs wildes Hundeleben
    Petzi_Mausvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Dieses Buch ist phatasievoll, tierisch, witzig, spannend; mit vielen tollen Illustrationen.
    ein total witziges Körper-Tausch-Abenteuer

    Kurz zum Inhalt:
    Arthurs allergrößter Wunsch ist es, einen Hund zu haben. Doch seine Eltern glauben, dass er noch nicht die Verantwortung dafür übernehmen kann.
    Bis eines Tages Lucky für eine Woche zur Pflege zu ihnen kommt und Arthur auf Lucky aufpassen darf. Arthur ist überglücklich!

    Doch dann geschieht eines Morgens etwas völlig Unfassbares: Arthur und Lucky wachen im jeweils anderen Körper auf!?
    Wie können sie diesen Tausch bloß wieder rückgängig machen?


    Unsere Meinung:
    "Arthurs wildes Hundeleben" ist eine total witzige Geschichte über einen tierischen Körpertausch: Arthur erwacht plötzlich im Hundekörper und kann sich nur noch bellend mitteilen, und Hund Lucky muss auf zwei Beinen zurechtkommen und sogar in die Schule gehen.
    In jedem Kapitel gibt es einen Teil aus Sicht von Arthur erzählt, und einen Teil aus Sicht von Lucky, jeweils in ich-Form. Das macht das Ganze noch lustiger und man kann sich somit sowohl in Arthur als auch in Lucky ganz toll hineinversetzen!
    Das Buch ist an junge Leser ab 8 Jahren gerichtet. Es ist natürlich auch super zum Vorlesen geeignet und dadurch, dass jedes Kapitel nochmal in einen Arthur- und Lucky-Teil untergliedert ist, kann das Buch auch problemlos von ungeübten Lesern gelesen werden, denn man kann nach jedem dieser eher kürzeren Teile eine Pause einlegen. Weil man unbedingt wissen will, was die beiden im jeweils anderen Körper erleben und wie sie wieder zurücktauschen können, mag man sowieso immer weiterlesen.

    In der Geschichte ist ganz viel Wortwitz enthalten: zB nennt Lucky die Kinder "Zweibeinerwelpen".
    Und eine Szene fanden meine Tochter und ich total amüsant: Als sich Lucky im Jungenkörper an der roten Ampel auf den Boden setzt. Denn als Hund muss er bei der roten Ampel ja auch immer "Sitz" machen ;)

    Die Geschichte hat viele wichtige Themen: Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Respekt, Verständnis und natürlich Hundehaltung. Man lernt auf spielerische Weise, wie man richtig mit einem Hund umgeht und wie man sich Hunden gegenüber verhält. Auch was sie nicht fressen dürfen und die Gesundheit und Pflege kommen zur Sprache. Wir als nicht-Hunde-Kenner haben somit sehr viel gelernt!
    Natürlich gibt es, nicht nur mit dem Rücktausch (auf dessen Lösung wir nicht gleich gekommen wären ;) ein ganz tolles Happy-End! :D

    Betonen möchten wir auch die tollen schwarz-weiß Illustrationen, die das Gelesene noch mal Untermalen und die viele witzige Szenen in Bilder fassen! Somit muss man beim Lesen UND beim Bild betrachten schmunzeln :D


    Fazit:

    Ein ganz tolles, spannendes und aufregendes tierisches Körpertausch-Abenteuer mit viel Humor, bei dem man nebenbei spielerisch ganz viel lernt - nicht nur über Hunde. Ganz klare Leseempfehlung!!


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Wer auf dich wartet (ISBN: 9783455009989)

    Bewertung zu "Wer auf dich wartet" von Gytha Lodge

    Wer auf dich wartet
    Petzi_Mausvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Beziehungsverwicklungen, die in Mord enden. Ein ruhiger Krimi, der die Beziehungsgeflechte von 6 Freunden aufdeckt
    Mord via Skype beobachtet - der zweite Fall für DCI Jonah Sheens und sein Team

    Kurz zum Inhalt:
    Aidan will via Skype seiner Freundin Zoe nah sein - sie ist nicht zu sehen, jedoch aus dem Bad zu hören. Plötzlich hört er jemanden zur Haustür hereinkommen und sieht einen Schatten ins Bad huschen. Danach Kampfgeräusche im Hintergrund. Der Schatten verschwindet wieder. Von Zoe ist nichts zu sehen.
    Aidan informiert anonym die Polizei. Diese kann am nächsten Tag jedoch nur noch die Leiche der jungen Frau bergen und geht zuerst von Selbstmord aus.
    Wieso hat Aidan die Polizei nur anonym informiert; was hat er zu verbergen?


    Meine Meinung:
    "Wer auf dich wartet" ist der zweite Teil um das Ermittlerteam DCI Jonah Sheens, DC Juliette Hanson, DS Ben Hanson und DS Domnall O'Malley. Es ist schön, wieder die alten Bekannten zu treffen. Der Schreibstil von Gytha Lodge ist wie immer sehr gefällig und rasch zu lesen. Es gibt immer wieder Zeitsprünge zwischen den aktuellen Ermittlungen und zurück in die Vergangenheit, beginnend vor 20 Monaten, wo man über das Leben von Zoe und ihren Freunden erfährt.
    Denn mit der Zeit werden all ihre Bekannten zu Verdächtigen; weil diejenigen sich teilweise auch quer stellen, anstatt daran interessiert zu sein, den Mörder ihrer Freundin zu finden. Lange Zeit weiß man nicht, wer der Täter ist; außerdem löst sich erst nach und nach das Rätsel auf, was Aidan zu verbergen hat.
    Das Miträtseln macht großen Spaß, jedoch bin ich schon viel früher als die Ermittler auf den Täter gekommen; das hätte man nicht so lang ziehen müssen, da es offensichtlich war.
    Die Auflösung ist zwar authentisch, jedoch ist es auch etwas klischeehaft und ich kann das Verhalten des Täters nicht immer nachvollziehen. Außerdem war mir der 'Showdown' etwas zu überzogen.

    Im Buchdeckel vorne gibt es eine Übersicht von Zoes Freunden, die alle Verdächtige sind, und hinten im Buchdeckel werden die Ermittler kurz vorgestellt, was ich sehr hilfreich empfinde.



    Fazit:
    Ruhiger Fall, der auf zwei Zeitebenen spielt, wo sich erst nach und nach alle Beziehungsgeflechte auflösen. Für mich stand der Täter jedoch schon recht früh klar.


    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Cover des Buches Das Gift deiner Lügen (ISBN: 9783404179954)

    Bewertung zu "Das Gift deiner Lügen" von Jenny Blackhurst

    Das Gift deiner Lügen
    Petzi_Mausvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Wer einen Psychothriller erwartet, wird leider enttäuscht; aber es ist dramatische und packende Unterhaltung
    Leider kein Psychothriller; aber unterhaltsamer Gossip und Vorstadt-Krimi

    3,5 Sterne

    Kurz zum Inhalt:
    Im bewachten Villenviertel Severn Oaks fühlen sich die reichen englischen Bewohner sicher. Doch es stellt sich heraus, dass ein Unfall letztes Halloween doch kein Unfall war. Und zwar werden die Geheimnisse dieses "Unfalls" und der schuldigen Einwohner von Severn Oaks im Podcast "Der Mord an Erica Spencer" nach und nach preisgegeben.
    Wer hat Erica ermordet, und wer ist der Herausgeber des Podcasts, der alle Geheimnisse kennt?


    Meine Meinung:
    "Das Gift deiner Lügen" erinnerte mich von Anfang an an eine Mischung aus 'Desperate Housewives' und 'Big Little Lies'. Es geht um eine Gruppe einer reichen Oberschicht, die in einer abgeschiedenen und bewachten Villensiedlung im englischen Ort Severndale lebt und sich dort sicher fühlt. Sie fühlen sich den anderen Ortsbewohnern überlegen und privilegiert.
    Bis der vermeintliche Unfall von Erica Spencer, die beim Halloweenfest letzten Herbst vom Baumhaus stürzte, als Mord enttarnt wird. Und zwar wird in einem wöchentlich erscheinenden Podcast anonymen nach und nach die Geheimnisse der "Sechs von Severn Oaks" veröffentlicht und somit soll Ericas Mörder offenbart werden.
    Alle haben natürlich Angst, denn jeder hat Geheimnisse, jeder hat gelogen.
    Als dann auch noch die beste Freundin der Toten plötzlich verschwindet, Mary-Beth King, und später noch ein Jugendlicher aus der Siedlung, sind alle in Aufruhr.

    Der Schreibstil ist kurzweilig, kurze Kapitel und interessanter Gossip lassen das Interesse immer aufrecht halten. Die Beschreibung des elitären Kleinstadtlebens und der handelnden Persönlichkeiten mit ihren differenzierten Charaktereigenschaften sind anschaulich beschrieben; man kann sich gleich gut in die Geschichte einfinden. Die Überheblichkeit der Bewohner der Villensiedlung polarisiert. Es ist einfach schrecklich, wofür diejenigen lügen, betrügen und somit ihre Liebsten und Freunde verletzten. Jeder hat Geheimnisse, die sich erst nach und nach (durch den Podcast) aufdecken, und jeder hat - meist aus Geldgier - gelogen.
    Die Autorin schafft es, jeden verdächtig erscheinen zu lassen. Als Leser switcht man ständig um, und hat doch immer wieder einen neuen Verdächtigen vor Augen, denn jeder hat irgendwas zu verbergen.
    Wie das Verschwinden von Mary-Beth hier hineinpasst, bleibt lange im Dunkeln.
    Am Schluss verwebt sich alles zu einem Ganzen und löst sich schlüssig auf, allerdings ist dieses Buch kein Psycho-Thriller.
    Ich persönlich würde es als Gossip-Krimi einstufen. Nicht übermäßig spannend, aber kurzweilig und man will unbedingt wissen, was sich in dieser wohlhabenden Gesellschaft tatsächlich abgespielt hat, wer den Podcast inszeniert hat und warum; und natürlich, wer Erica ermordet hat.

    Der Titel passt perfekt, denn alle in der Siedlung Severn Oaks haben Geheimnisse und schützen diese durch Lügen. Oder Lügen um des Geldes willen.
    Am Ende gibt es einen Tipp der ermordeten Erica: "bleiben Sie ehrlich" - und das sollte ein wichtiger Bestandteil eines jeden menschlichen Charakters sein, denn wohin man mit Lügen kommt, zeigt einem dieses Buch.


    Fazit:
    Unterhaltsamer Krimi mit viel Gossip in der wohlhabenden Gesellschaft, deren Reichtum auf Lügen aufbaut; aber kein Psychothriller.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Mirella Manusch - Hilfe, mein Kater kann sprechen! (ISBN: 9783748800408)

    Bewertung zu "Mirella Manusch - Hilfe, mein Kater kann sprechen!" von Christin-Marie Below

    Mirella Manusch - Hilfe, mein Kater kann sprechen!
    Petzi_Mausvor 11 Tagen
    Kurzmeinung: witzig statt gruselig; mit sprechenden Tieren und tollen Illustrationen! Auch für Jungs!
    Eine niedliche Vampir-Geschichte, in der es um Freundschaft und Tierliebe geht.

    Kurz zum Inhalt:
    Mirella Manusch, fast 10, bekommt einen neuen spitzen Eckzahn und bemerkt daraufhin, dass sie mit ihrem Kater Langstrumpf sprechen kann. Aber nur, wenn es dunkel ist. Und dann kann sie sich auch in eine Fledermaus verwandeln.

    Sie ist also eine echte Vampirin!
    Und das Besondere ist: sie kann mit allen Tieren sprechen (außer Insekten, natürlich ;)
    Deshalb kann sie auch die Sorgen und Probleme der Tiere im Zoo wahrnehmen und will ihnen - unter Begleitung ihres Beschützers Langstrumpf - natürlich helfen. Kann sie es schaffen, allen Tieren beizustehen?


    Unsere Meinung:
    "Mirella Manusch - Hilfe, mein Kater kann sprechen!" ist der Auftakt einer Reihe um das Vampirmädchen Mirella, die in diesem ersten Band erst entdeckt, dass sie überhaupt eine Vampirin ist. Weil ihr ein spitzer Eckzahn wächst. Und sie plötzlich (aber nur, wenn die Sonne untergegangen ist), mit ihrem Kater Langstrumpf sprechen kann. Der ihr dann auch bald mal sagt, dass er seinen Namen doof findet und ebenso das pinke Halsband - ist er doch ein Kater!! Es ist einfach total witzig, die Dialoge der beiden zu lesen.
    Die Geschichte ist in ich-Form aus Sicht von Mirella geschrieben, wodurch die jungen LeserInnen sich noch besser in das Mädchen hineinversetzen können. Man kann sich auch super mit ihr identifizieren, denn sie hat Stärken und Schwächen wie jedes normale Mädchen auch, zB Angst vor Dunkelheit und Mücken. Doch andererseits ist sie auch mutig, denn sie will allen Tieren unbedingt helfen, auch wenn das gar nicht so einfach ist, wie sie zuerst denkt. Denn ihr Vater ist ja Tierarzt im Zoo - doch es stellen sich ungeahnte Hindernisse in den Weg in Form des Vampirrats.
    Dann ist da noch Klara, Mirellas beste Freundin; und ein Junge, den Mirella nur des Nachts in Fledermaus-Gestalt kennenlernt, und den sie zuerst doof findet.

    Betonen möchte ich, dass dieses Buch absolut nicht gruselig ist - im Gegenteil: es ist sehr humorvoll und meine Tochter und ich mussten oft schmunzeln! Nicht nur über Kater Langstrumpf, sondern auch über Mirellas Meinung über ihren neuen Bekannten, der auch ein Vampir ist und der sich Batboy nennt. Tja, das war ja wohl klar, dass daraus ein "Blödboy" wird ;)

    Die Geschichte ist in leicht verständlichen Sätzen, mit eher kurzen Kapiteln geschrieben, die sowohl gut zum Vorlesen als auch zum Selberlesen ab etwa 8 Jahren geeignet ist.
    Toll ist die Botschaft des Buches: Freundschaft, Zusammenhalt, Mut, Hilfe und damit verbunden Tierschutz. Denn Mirella will ihre Gabe, mit allen Tieren reden zu können, natürlich dafür nutzen, um ihnen zu helfen! Das hat uns sehr begeistert!

    Jetzt sind wir schon sehr auf den Folgeband gespannt, denn wir wollen - ebenso wie Mirella - unbedingt wissen, wer Batboy, den sie nur in seiner Gestalt als Fledermaus kennt, denn nun ist.

    Das Cover ist haptisch schön gestaltet, und man weiß beim Anblick sofort, worum es in dem Buch geht.
    Die Illustrationen im Buch sind zwar 'nur' schwarz-weiß, aber erstens passt das sowieso besser zu einer Vampirgeschichte und zweitens sind sie soo liebevoll, schön und detailliert gestaltet, dass man sie ständig anschauen könnte - vor allem jene, die ganzseitig sind und wie ein Scherenschnitt aussehen.

    Am Ende des Buches findet man noch ein tolles und mit Kindern einfach nachzukochendes Rezept für Vampirische Himbeermarmelade.


    Fazit:
    Humorvolle Vampirgeschichte über ein taffes Mädchen, das allen Tieren helfen will. Auch für Jungs geeignet!!


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Let's go Himalaya! (ISBN: 9783740766979)

    Bewertung zu "Let's go Himalaya!" von Katja Linke

    Let's go Himalaya!
    Petzi_Mausvor 14 Tagen
    Kurzmeinung: Kein typischer Reisebericht,sondern eine Erzählung über das Mutter-Tochter-Abenteuer in Tibet,untermalt m. historischen u.politischen Fakten
    Kommentieren0
    Cover des Buches Feuerrache (ISBN: 9783958902435)

    Bewertung zu "Feuerrache" von Louise Boije af Gennäs

    Feuerrache
    Petzi_Mausvor 20 Tagen
    Kurzmeinung: Leider hat mich der Showdown an amerikanische Actionfilme erinnert und war mir zu übertrieben und unglaubwürdig.
    Finale der großen schwedischen Widerstands-Trilogie

    3,5 Sterne

    Kurz zum Inhalt:
    Nachdem die 25jährige Sara von einer unbekannten Organisation monatelang psychisch in den Wahnsinn getrieben wurde, wegen der auch bereits ihre Eltern und andere ihr nahe stehenden Personen sterben mussten, hat sie nach einer längeren Auszeit eine neue Stelle bei den Schwedischen Streitkräften bekommen. Schnell steigt sie von der Postverteilerin zur Assistentin des Stabschefs auf.
    Doch die Organisation meldet sich bald wieder bei Sara, denn sie will etwas von ihr. Sara weiß jedoch nicht, was das sein soll. Als sie es endlich herausfindet, schwebt sie in höchster Lebensgefahr.
    Als die Organisation Lina, Saras jüngere Schwester, auf ihre Seite zieht, ist für sie eines sicher: sie wird sich diesen Machenschaften und Intrigen mit allem, was sie hat, entgegenstellen, um diesem Wahnsinn ein Ende zu bereiten...


    Meine Meinung:
    "Feuerrache" ist das Finale der großen schwedischen Polit-Widerstands-Trilogie. Die Geschichte ist zwar mehr oder weniger in sich geschlossen, viele Vorkommnisse aus den beiden vorigen Bänden sind erwähnt; man sollte jedoch definitiv die Vorgänger-Bände gelesen haben, um alles in diesem Buch richtig verstehen zu können.
    Die Geschichte ist in ich-Form von Sara geschrieben, somit kann man als Leser noch tiefer in die Gedanken- und Gefühlswelt von Sara eindringen und nimmt alles noch intensiver wahr.
    Louise Boije af Gennäs hat mit ihrer Widerstandstrilogie eine Geschichte politischer Verschwörungen unerklärlichen Ausmaßes geschrieben: wie viel Macht hat der Staat? Bzw. wieviel vertuschen die Obrigkeiten, um sich und ihresgleichen zu schützen? Glauben Menschen mit Geld und an der Macht tatsächlich, dass Gesetze für sie nicht gelten und sie mit allem durchkommen? Sehr befremdlich und vor allem angsteinflößend finde ich, dass diese Zeitungsartikel und diese unaufgeklärten Affären echt sind. Mich überkommt es kalt, wenn ich daran denke, dass dies alles Realität ist. Intrigen, Täuschungen, Manipulation Waffen- und Menschenhandel an höchster Stelle in einem Land, das als eines der sichersten, fortschrittlichsten und sozialsten (!!) Europas gilt.
    Die Spannung wird doch immer recht hoch gehalten, denn es lauert eine ständige Bedrohung über Sara. Es passieren unergründliche Dinge, und natürlich will man auch wissen, wer diese Organisation ist, und was diese eigentlich von Sara bekommen will.
    Und wer arbeitet für und wer gegen diese Organisation? Hierbei tappt der Leser auch lange im Dunkeln. Nur bei Saras Freunden Sally und Andreas war ich mir immer sicher.
    Wie in den vorigen Bänden sind immer wieder (reale) Zeitungsartikel eingestreut, die den Leser über das angeblich so fortschrittliche und nicht-korrupte Europa nachdenken lassen...
    In diesem Abschlussband wird der Leser endlich darüber aufgeklärt, was die Abkürzung der Organisation bedeutet, wer dafür arbeitet und wofür sie überhaupt steht. Und warum sie Sara verfolgt, aber nicht getötet hat. Das fand ich authentisch und nachvollziehbar.
    Leider fand ich einige Dinge unrealistisch - wieso hat die Organisation alle Unterlagen vernichten lassen, nur die Zeitungsartikel von Saras Vater waren noch da?
    Und der Showdown am Schluss war mir zu übertrieben und unglaubwürdig und hat mich an schlechte amerikanische Actionfilme erinnert: Die Bösewichte tauchen immer und immer wieder auf, obwohl das gar nicht möglich sein kann.
    Außerdem war es mir teilweise zu sehr gewollt in die Länge gezogen; man hätte die knapp 630 Seiten locker um 100 kürzen können.
    Auch hätte ich mir einen tatsächlichen 'richtigen' Abschluss gewünscht: können die Unterlagen, die Sara retten konnte, etwas gegen diese weit verzweigte Organisation ausrichten? Somit war der Abschluss halb-offen und ich leider nicht ganz zufrieden gestellt.
    Das Cover passt wieder sehr gut und bezieht sich auf die Akte "Osseus", was "Knochen" bedeutet.
    Zu erwähnen ist auch der Buchschnitt in einem knalligen Orange, der in der gleichen Farbe wie der Titel gehalten ist und ins Auge sticht.


    Fazit:
    Finale der schwedischen Widerstands-Trilogie, bei der eine taffe junge Frau gegen die Machtkämpfe und Verwirrspiele der Reichen und Mächtigen kämpft. Leider ein übertriebener und unglaubwürdiger Actionfilm-Showdown und für mich leider keine ganz befriedigende Auflösung, weshalb ich nur 3,5 Sterne vergeben kann.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Edda aus dem Moospfad 2 (ISBN: 9783789114519)

    Bewertung zu "Edda aus dem Moospfad 2" von Jasmin Schaudinn

    Edda aus dem Moospfad 2
    Petzi_Mausvor 25 Tagen
    Kurzmeinung: eine sympathische, witzige und phantasievolle Protagonistin macht dieses Kinderbuch zum Leseerlebnis
    Genialer Folgeband; witzig, chaotisch und direkt aus dem Leben gegriffen: Edda muss man einfach lieben!!

    Kurz zum Inhalt:
    Edda, die im Moospfad wohnt, feiert bald ihren 7. Geburtstag. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als ein Haustier. Klein und kuschelig soll es sein.
    Und ihre Geburtstagsparty soll eine richtige Detektiv-Party sein, mit allem Drum und Dran.
    Leider meint Mama, dass sie auch Milele einladen soll, die erst kurz in Deutschland und neu in ihrer Klasse ist. Doch Edda ist davon nicht so begeistert.
    Darf sie einladen, wen sie will, und bekommt sie ein Haustier?


    Meine Meinung:
    "Geburtstag in geheimer Mission" ist der zweite Teil um die niedliche Protagonistin Edda.
    Diese Geschichte ist so lebendig, weil Edda den Leser direkt anspricht. Die Erzählung in ich-Form aus Sicht von Edda lässt den Leser tief in Eddas Gefühls- und Gedankenwelt blicken. Und so können sich die kleinen Leser noch mehr mit Edda identifizieren.
    Das Verhalten von Edda ist authentisch und nachvollziehbar, und sie hat so viel Humor und Kreativität, weshalb sie auch viele aufregende Abenteuer erlebt. Als sie mit ihrem besten Freund Matti beim Sperrmüll eine alte Tastatur und viele andere tolle Dinge entdeckt, spielen sie damit Detektiv. Und basteln noch Vieles dazu; eine richtige Agenten-Ausstattung.

    Ein wichtiger Schwerpunkt dieser Geschichte ist Rassismus und Akzeptanz. Und natürlich Freundschaft. Edda mag Milele anfangs nicht aufgrund ihrer Hautfarbe, sondern weil sie gekniffen hat.
    Eddas Mutter hätte natürlich gerne, dass Milele auch zur Geburtstagsparty kommt, damit sie die anderen Kinder besser kennenlernt und somit integriert wird. Die Idee, Milele vorher einmal allein zum Spielen einzuladen, fand ich als Mutter sehr gut.
    Auch über die Party zu lesen, ist einfach nur bezaubernd, spannend und kurzweilig! Und man bekommt viele gute Ideen für seine eigene Geburtstagsparty!

    Und ein weiteres wichtiges Thema für Kinder - ein eigenes Haustier zu haben, sowie Tierschutz und wie man mit Tieren richtig umgeht - wird in dieser Geschichte gut dargestellt.

    Die farbenfrohen Illustrationen untermalen das Gelesene, sind wirklich total witzig und peppen das Buch auf!


    Fazit:
    Die liebenswerte und bezaubernde Edda ist so authentisch, witzig und es macht einfach riesen Spaß, ihre Erzählungen über ihr Leben und ihre Abenteuer zu lesen. Eindeutige Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Körbchen unterm Mistelzweig (ISBN: 9783959675352)

    Bewertung zu "Körbchen unterm Mistelzweig" von Petra Schier

    Körbchen unterm Mistelzweig
    Petzi_Mausvor einem Monat
    Kurzmeinung: Dieser Roman bringt Weihnachtsstimmung und Liebeszauber. Und ich liebe einfach diese zuckersüßen Hundegedanken :D
    eine romantische Geschichte mit einem flauschigen Protagonisten, die Weihnachtsstimmung verbreitet

    Kurz zum Inhalt:
    Die schüchterne Viola Sternbach, deren größter Wunsch die große Liebe unterm Weihnachtsbaum zu bekommen, ist in Lukas, den Bruder ihrer Schwägerin, verschossen, seit sie ihn das erste Mal vor einem Jahr gesehen hat. Doch sie ist zu schüchtern für den ersten Schritt.
    Als die beiden ein am Straßenrand ausgesetztes Schnauzermädchen finden, beschließen sie, sich gemeinsam um den Welpen, dem sie den Namen "Miss Daisy" geben, zu kümmern und kommen sich dabei langsam näher. Doch Lukas' schwierige Vergangenheit beeinträchtigt seine Gefühle.
    Kann Miss Daisy den beiden helfen, zueinander zu finden und Violas Weihnachtswunsch wahr werden zu lassen?


    Meine Meinung:
    In "Körbchen unterm Mistelzweig" trifft man einige Bekannte aus den vorigen Weihnachtsbüchern von Petra Schier wieder; und wie in all ihren romantischen Weihnachtsgeschichten spielt ein Hundewelpe die Hauptrolle, der zwei verliebten Seelen hilft, die Hindernisse ihrer Liebe zu überwinden und zueinander zu finden.
    Auch Santa Claus, seine Frau und die helfenden Elfen spielen wieder eine wichtige Rolle in dieser Liebesgeschichte.
    Die Schreibweise ist wunderschön und flüssig zu lesen; die weihnachtliche Stimmung baut sich nach und nach auf; und die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und machen eine große Entwicklung durch. Dies ist natürlich hauptsächlich an Viola zu erkennen, die durch Lukas' Flirttraining beginnt, langsam ihre Schüchternheit abzulegen, und Lukas, der durch Viola erfährt, was die große Liebe bedeuten kann und so seine schlimmen Erfahrungen vergessen kann.
    Einige handelnden Personen polarisieren, wie zB Lukas' Eltern, die total übergriffig sind und sich in sein Leben einmischen...
    Total niedlich und witzig zu lesen sind natürlich wieder die Welpen-Gedanken in Kursivschrift. Dadurch muss man Miss Daisy noch mehr ins Herz schließen, weil sie einfach zuckersüß ist! Diesen Part mag ich an Petra Schiers Weihnachtsbüchern fast am Liebsten :D
    Und dann ist da noch Santa Claus, der sich immer wieder Neues einfallen lässt, um Violas Weihnachtswunsch in die Tat umzusetzen, und die Elfen mit Aufträgen für Miss Daisy losschickt. Einfach witzig :D


    Fazit:
    Romantisch-weihnachtlicher Liebesroman mit einer kleinen Fellnase als (eigentlichen) Protagonisten, der im Auftrag von Santa Claus als Verkuppler tätig wird.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Kloster, Mord und Dolce Vita - Folge 01 (ISBN: 9783838793467)

    Bewertung zu "Kloster, Mord und Dolce Vita - Folge 01" von Valentina Morelli

    Kloster, Mord und Dolce Vita - Folge 01
    Petzi_Mausvor einem Monat

    Über mich

    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Kinderbücher, Romane, Jugendbücher, Krimis und Thriller, Liebesromane, Humor, Klassiker, Historische Romane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks