P

Pixibuch

  • Mitglied seit 29.11.2011
  • 74 Freunde
  • 1.131 Bücher
  • 1.123 Rezensionen
  • 1.138 Bewertungen (Ø 4,81)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne960
  • 4 Sterne135
  • 3 Sterne43
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Im Bann der Seide | Erotischer Roman (ISBN: 9783966417570)

    Bewertung zu "Im Bann der Seide | Erotischer Roman" von Katy Kerry

    Im Bann der Seide | Erotischer Roman
    Pixibuchvor 21 Minuten
    Im Bann der Seide

    Ich muß wirklich sagen, dass dieses erotische Buch Niveau und einen Hauch von Luxus hat. Es ist zwar der SM-Szene zuzurechnen, was mir nicht so gefällt, aber dieses Buch ist so geschmackvoll geschrieben, dass mich das gar nicht stört. Alles ist luxeriös. Die Bettwäsche und die Dessous aus edler Seide, kinsternd, erotisch, sexy. Kein hoppla Rein-Raus, sondern mit Zärtlichkeiten und lustvollen Ekstasen. Wenn erwartet man auf einer High-Heel-Ausstellung. Einen Mann, der diese Schuhe entwirft und kreiert und einen anderen Mann, der mit Seide handelt und für das Schöne schwärmt. Isabelle ist erst kurz in Lyon und trifft auf dieser Ausstellung auf diese zwei bewundernswerte Männer. Man kommt ins Gespräch, geht auf einen Drink und so entwickelt sich langsam aber sicher eine Fahrt in die Höhen des sexuellen Himmels. Die Autorin schreibt sehr ausgewogen, nichts wirkt hier ordinär oder obszön. Und welche Leserin würde nicht gern in seidenen Betten schwelgen und sich verwöhnen lassen. Ein Traum, den wir hier erleben dürfen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Das Mädchen da oben auf der Treppe ... (ISBN: 9783347178724)

    Bewertung zu "Das Mädchen da oben auf der Treppe ..." von Harry Robson

    Das Mädchen da oben auf der Treppe ...
    Pixibuchvor 3 Tagen
    Das Mädchen da oben auf der Treppe

    Ein  Thriller kann nicht spannender sein als dieser Lebensbericht von Harry Robson. Ich selbst bin nur sechs Jahre jünger als der Autor, aber als er seine Kindheit und Jugend beschreibt, die Mode, die Musik, das soziale Verhalten in dieser Zeit, all das hat mich an meine eigene Jugend erinnert und alte Emotionen, die ich bisher vergessen hatte, sind in mir wieder hochgekommen. Ja, wir hatten es damals nicht leicht, aber die Zeit war trotzdem schön. Harry heiratet seine Jugendliebe, bekommt mit ihr zwei Kinder, macht beruflich sehr große Sprünge und verdiente für die damalige Zeit übertariflich gut. Aber die Frau wollte immer mehr, vergötterte den Sohn, die Liebe zerbrach. Und dann wurde Harry krank, das Geld knapp, aber er kam mit großer Willensanstrengung wieder auf die Füße. Besonders gefallen haben mir die jeweiligen Urlaubsbereichte über viele Jahrzehnte hinweg. Manachmal meine ich, er beschreibt unsere Erlebnisse. Die Kapitel sind kurz, die Sprache prägnant und man kann das Bich überhaupt nicht aus der Hand legen. Ein Leben, ein Abenteuer, eine Achterbahn. Und dann endet das Buch 2020 bei Corona und ich hoffe, dass Harry auch diese Zeit gut überstehen wird. Ein Leben, wie eine Hollywoodschnulze nicht besser inszeniert werden kann. Leider hat Harry zu seinen Kindern nicht den besten Kontakt, was ich ihm sehr wünschen würde. Ich habe das Buch an einem Tag ausgelesen und war enttäuscht, als es zu Ende war. Ich werde noch lange daran zu kauen haben, da es so einige Episoden gibt, die auch ich erlebt habe.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Limoncellolügen (ISBN: 9783839228401)

    Bewertung zu "Limoncellolügen" von Gudrun Grägel

    Limoncellolügen
    Pixibuchvor 3 Tagen
    Limoncellolügen

    Wer ein wenig Sehnsucht nach dem Gardasee hat, für den ist dieses Buch die passende Unterhaltung. Doro, die Tochter des Sternekochs Sascha Ritter und ebenfalls Köchin, wird von ihrer Freundin Greta händeringend gebeten, in ihr Lokal nach Limone am Gardasee zu kommen, da sich ihr Koch den Arm gebrochen hat. Der Aushilfskoch Niveo scheint mit der Situation vollkommen überfordert. Natürlich sagt Doro zu, denn so zwischendrin bringt ihr diese Tätigkeit auch ein wenig Entspannung, zumal ihr Freund Vico mit von der Partie ist. Doch Doro ist noch nicht einmal richtig angekommen, da schwimmt schon eine Leiche im Pool. Natürlich ist Doros Jagdinstinkt sofort geweckt und sie beginnt  mit ihren Nachforschungen. Mia, die Tochter des Patrons und die Schwägerin von Greta verhält sich sehr komisch und Doro sieht auch desöfteren einen größeren schwarzen Wagen vor dem Hotel stehen , der dann wegfährt, wenn man sich ihm nähert. Doch dann findet man einen weiteren Toten und es geschehen noch mehr merkwürdige Ereignisse. Ein Buch, das uns schon allein wegen der Spannung sehr in Atem hält. Außerdem kommt das Kulinarische hier nicht zu kurz. Es werden die köstlichsten italienischen Speisen zubereitet und kreiert, man bekommt beim Lesen derart Appetit und Hunger. Was Greta so alles auf dem Herd zaubern kann! Der Spannungsbogen erhöht sich von Kapitel zu Kapitel und die Autorin beschreibt uns auch die Schönheiten des Gardasees. Man fühlt sich direkt dorthin versetzt, so gut und ausführlich sind die Örtlichkeiten beschrieben. Mir gefällt auch das Cover mit den vor sich hin dümpelnden Booten sehr gut. Am Anfang des Buches ist ein Personenverzeichnis angelegt und am Ende sind einige wunderbare italienische Rezepte abgedruckt, die zum Nachkochen einladen. Es ist bereits der zweite Band um und mit Doro und man darf auf eine Fortsetzung gespannt sein.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches manchmal geschüttelt, immer berührt (ISBN: 9783991257530)

    Bewertung zu "manchmal geschüttelt, immer berührt" von Martha Strubinger

    manchmal geschüttelt, immer berührt
    Pixibuchvor 4 Tagen
    Manchmal geschüttelt, immer berührt

    Ein Buch voller Emotionen und doch voller Liebe und Verständnis. Da die Leute immer älter werden, tritt auch die Krankheit Morbus Parkinson öfter auf. Bei manchen in jungen Jahren, andere allerdings haben schon ein schönes Alter erreicht. Leidtragende sind die Angehörigen dieser Personen, besonders der Ehepartner. Das Wesen des geliebten Menschen verändert sich langam, dass man es erst gar nicht bemerkt. Aber dann treten die Störungen schon massiv auf. Der eine kann gut damit umgehen, der andere verkriecht sich in seinen vier Wänden und läßt niemanden an sich heran, obgleich es Therapeuten und Eingriffe gibt, die das Leiden verlangsamen und lindern können. Zehn betroffene Menschen erzählen von ihrem Leben mit dem an Parkinson erkrankten Partnern, Und ich muß doch staunen, wie stark hier die Frauen sind, die das Leben mit den Erkrankten teilen und aufnehmen. Die Autorin selbst hat einen Ehemann, der an dieser Krankheit leidet. Ich selbst hatte einen Arbeitskollegen, der an Parkinson erkrankt ist. Zuerst wurde bei uns im Amt sein Zittern als Nervosität abgetan. Inzwischen ist er in Rente und hat seine Krankheit gut im Griff. Das Buch ist sehr gut geschrieben, die einzelnen Kapitel sind für sich abgegrenzt und am Ende ist jeweils ein Foto oder eine Zeichnung. Mich hat dieses Buch sehr nachdenklich zurückgelassen, denn man lebt so in den Taq hinein, ärgert sich über Nichtigkeiten und denken nicht daran, dass Morgen schon alles anders sein kann. Auch die Schriftgröße des Buches habe ich als sehr angenehm empfunden und das Cover mit den beiden älteren Händen , die sich aneinander festhalten, ist sehr schön.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Die Stärke der Töchter (ISBN: 9782496706192)

    Bewertung zu "Die Stärke der Töchter" von Ellin Carsta

    Die Stärke der Töchter
    Pixibuchvor 10 Tagen
    Die Stärke der Töchter

    Nachdem der erste Teil der Falkenbach-Saga mit einem Cliffhanger geendet hat, geht es hier um so spannender weiter. Jetzt endlich wird das Geheimnis um Carla und Eva gelüftet. Paul-Friedrich erfährt, dass ein Kriegskamerad einem Feuer zu Opfer gefallen ist und er hat da sofort eine Vermutung. Ihm geht es jetzt wesentlich besser, seit sein Sohn Gustav die Behandlung seines Kriegsleidens vorgenommen hat. Gustav hat sich in Bernried eine Praxis eingerichtet samt kleinem Krankenhaus. Die Ehe zwischen Elisabeth und Leopold scheint sich zu bessern, nachdem Wilhelm seinen Sohn zu Rechenschaft gezogen hat. Durch das ganze Buch zieht sich die Politik und das Wesen des Nationalsozialismus und auch Bernried und die Falkenbachs haben darunter zu leiden. Insbesondere wird jetzt der Judenhass nochmals spürbar. Die drei Freunde (Brüder9 haben sich nach dem Krieg ein Imperium aufgebaut und nun möchte die neue Regierung wissen, woher das Kapital dazu stammt. Aber auch die jungen Frauen von Falkenbachs haben ein düsteres Geheimnis und Wilhelmine hat sich in einen Gast verliebt, der dann aber plötzlich aus Bernried verschwindet. Die Autorin schreibt derart spannend. mehr kann einen ein Thriller auch nicht fesseln. Hier im zweiten Band sind uns die Personen schon gut bekannt und man freut sich mit ihnen und leidet mit ihnen. Besonders die Frauen sind es, die die Familie zusammenhalten wollen. Wenn  man  einmal anfängt zum Lesen, ist man von einem Virus befallen und auch dieses Buch endet wieder so abrupt und man möchte wirklich wissen, wie es weitergeht, muß sich aber gedulden, bis der letzte Teil endlich erscheint. Ganz besonders fand ich das Lesezeichen, das dem Buch beilag. Hier ist der Stammbaum der Familie aufzeigt. Das Cover ist wieder sepiafarben und zeigt den Starnberger See mit einem Steg, in der Ferne liegt die Rosensinsel.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Nur Helga schwamm schneller (ISBN: 9783981701678)

    Bewertung zu "Nur Helga schwamm schneller" von Dany R. Wood

    Nur Helga schwamm schneller
    Pixibuchvor 11 Tagen
    Nur Helga schwamm schneller

    Bereits zum vierten Mal löst die Familie um den Dorfpolizisten Backes einen Kriminalfall. Ich war total begeistert von Jupp, Inge und Oma Käthe zu lesen. sie sind bereits alte Bekannte von mir. Oma Käte ist zum 80. Geburtstag ihrer Freundin Margot eingeladen. Die Feier ist nicht so harmonisch, weil Margot ihrer Familie mitteilt, ihr Backimperium verkaufen zu wollen. Am nächten Tag treibt Margot tot im Swimmingpool. Natürlich verhört Jupp alle Familienangehörigen, die sich alle nicht Grün sind und auf das Erbe spekulieren. Oma Käthe hat dabei am Vorabend so manche Beobachtungen gemacht. Jedenfalls ist mit der Aufklärung die ganze Familie Backe beteiltigt, Inge muß Verdachtslisten schreiben. Wie immer,löst Käthe bei mir beim Lesen immer lustige Momente aus. Diesmal hat sind ihre Haare hellblau gefärbt, was sie aber mit Hüten und dergleichen zu verheimlichen möchte. Jupp ist wieder beim Eermitteln von in seinem Element und fährt mit seinem Pöscho zu den Vernehmungen. Eigentlich kann jeder der Angehörien von Margot der Mörder sein und gekonnt gibt uns der Autor immer wieder Hinweise, die sich dann aber als falsch erweisen. Es ist kein Krimi der vor Spannung und Grausamkeit beherrscht wird. Sondern hier in dem kleinen Ort ist alles noch gemütlich und in dem Buch ist sehr Komik, was mir sehr gut gefällt. Auch kommen immer wieder die Arbeitkollegen von Jupp mit ihren Problemen ins Bild. Und Jupp und Inge ein typisches Ehepaar, das schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Wie immer wurde ich sehr gut unterhalten und freue mich schon auf weitere Fälle mit Jupp und Co. Auch das Cover mit der üblichen Retrotapete gibt dem Leser gleich einen Wohlfühlmoment.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Ladies View (ISBN: 9783958767256)

    Bewertung zu "Ladies View" von Kerstin Pukowski

    Ladies View
    Pixibuchvor 14 Tagen
    Ladies View Die Melodie jener Nacht

    Ein Buch, die das ich vollkommen unterschätzt habe und ich mich dafür entschuldigen muß, es einige Zeit liegen gelassen zu haben. Denn das Buch ist Thriller, Krimi, Familientragödie und Reisebericht in einem. Ein Gynäkologe wird in seiner Praxis aufgefunden. Selbstmord lautet Aussage der Kripo. Ein paar Tage später fällt seine Sprechstundenhilfe einem Raubmord zum Opfer und dann verunglückt auch noch eine Hebamme. Ella, Ehefrau des Oberkommissars Ryan, ist Patientin bei dem Frauenarzt und findet den Toten. Als dann auch noch ihre Hebamme verunglückt, glaubt sie nicht mehr an Zufälle, sondern beginnt wieder einmal auf eigene Faust zu ermitteln, was ihren Mann zur Weißglut bringt, denn Ella ist im fünften Monat schwanger. Sie freundet sich mit Claire, einer Frauenärztin an, die vor 20 Jahren ihr eigenes Kind durch eine Totgeburt verloren hat und nun keine Kinder mehr bekommen kann. Der Arzt, der tot in seiner Praxis aufgefunden wird, ist der Ehemann von Claire. Ella forscht nach und stößt auf einige Ungereimtheiten. Jedes Kapitel erhöht sie Spannung, es wird 20 Jahre zurückgegangen und man trifft auf Vorfälle, die längst vergessen waren. Aber auch die Musik spielt hier eine sehr großé Rolle. Es wird die Schönheit Irlands beschrieben, die herrliche Landschaft im Frühsommer, das gute irische Essen und die grenzenlosen Liebe zwischen Ella und Ryan. Eine unglückliche Verkettung reiht sich an die andere und man traut sich das Buch nicht mehr aus der Hand zu legen aus lauter Angst, etwas zu versäumen. Hier begegnet uns sehr tragisches menschliches Schicksal und man leidet und zittert mit den Protagonisten. Leider endet das Buch mit einem Pageturner und läßt den Leser mit tausend Fragen zurück. Man darf schon gespannt auf die Fortsetzung dieser Reihe warten. Das Cover ist sehr unspektakulär. Grün für Irland mit einer einsamen Landschaft.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Besuch aus ferner Zeit (ISBN: 9783453292499)

    Bewertung zu "Besuch aus ferner Zeit" von Katherine Webb

    Besuch aus ferner Zeit
    Pixibuchvor 20 Tagen
    Besuch aus ferner Zeit

    Das Buch hinterläßt beim Leser einen bleibenden Eindruck und man muß noch lange über das Gelesene nachdenken. Die Geschichte  spielt in Bristol einmal im heute mit der Hauptprotagonistin Liv Molyneaux und einmal im Jahr 1831 mit der Hauptprotagonstin Bethia Shiercliffe. Liv hat eine traumatiche Zeit hinter sich. Ihr Baby kommt tot auf die Welt. Um sie wieder einigermaßen zu fangen, möchte sie in das Haus ihres Vaters gehen. Er lebte schon von der Familie getrennt, seit Liv sechs Jahre alt war und dennoch hatte sie zu ihm eine intensive Beziehung. Ihr Vater ist seit einiger Zeit verschwunden und als sie in dem Haus ankommt, schaut es so aus, als ob jemand es total durchsucht hätte. In der Nacht hört sie das Weinen eines Babies und sie sieht immer wieder eine alte Frau in Lumpen in einer Nische hocken . Liv weiß schon nicht mehr, ob dies Wahrheit ist oder ob sie schon Gespenster sieht. Intensiv sucht sie nach ihrem Vater, kann ihn aber nicht finden. Und dann kommt immer wieder ein älterer Wohnsitzloser in das Geschäft des Vaters und verlangt nach einem Kakao und er verlangt nach Frauen die ihr unbekannt sind.  Fast 200 Jahre zuvor. Bethia ist die Frau eines Stadtrates und unterstützt das Armenhaus der Stadt. Eines Tages sorgt sie dafür, dass Louisa, eine Streunerin die jahrzehntelang in einem Heuhaufen gelebt hat, in das Armenhaus aufgenommen wird.  Und was niemand ahnt und weiß, die beiden Frauen scheinen sich zu kennen. Und als Bethia dies erkennt, will sie Louisa auf jeden Fall los werden, denn Louisa weiß ein großes Geheimnis über Bethia, das deren ganzes angenehmes Leben zerstören würde. Da sBuch beschäftigt sich mit vielen ungelösten Problemen der Protagonisten, wir bekommen in das Leben der Obdachlosen Einblick, wir erfahren, dass Livs Vater über Jahre an Depressionen gelitten hat und dass früher in Bristol Sklaven gehalten wurde und das das Normalste der Welt war, dass jede angesehene Familie mit Rang, Namen und Geld sich Sklaven hielt. Welches Geheimnis verbrigt das alte Haus, in dem Livs Vater lebte und seine Buchbinderwerkstatt hatte? Warum erscheinen Liv immer wieder diese Wesen? Das Buch liest sich spannender als jeder Krimi. Die Autorin verknüpft geschickt die Geschehnisse beider Zeiten ineinander und so kann sich der Leser nach und nach ein Bild über all die Vorkommnisse machen. Die Sprache ist sehr gut verständlich geschrieben, die Kapitel wechseln von Kapitel zu Kapitel vom heute in die frühere Zeit, ohne dass man den Anschluß verlieren würde. Das Cover zeigt einen einsamen Landstrich in England, der in der untergehenden Sonne friedlich in goidenem Schimmer liegt. Eine Autorin, die man sich merken muß.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Herz schlägt Krieg (ISBN: 9783957202260)

    Bewertung zu "Herz schlägt Krieg" von Jörg Krämer

    Herz schlägt Krieg
    Pixibuchvor 23 Tagen
    Herz schlägt Krieg

    Ein Buch, das wirklich total unter die Haut geht und uns aufzeigt, wie gut es uns gut. Trotz Corona. Hilde Niggetiet erzählt uns ihr Leben in einfachen Worten, die aber sehr zu Herzen gehen. Sie ist 1910 geboren und wächst mit zwei Geschwistern in einer Bergarbeiterfamilie auf. Der Vater kommt bei einem Zechenunglück früh ums Leben und die Mutter muß alleine mit viel Fleiß ihre drei Kinder durchbringen. Hilde ist bereits verlobt, als sie einen anderen Mann kennenlernt. Erwin ist arbeitslos und erwerbsunfähig. Sie löst die Verlobung und brennt mit Erich durch. Sie heiraten und leben in bescheidenen Verhältnissen. Aber es reicht zum Leben. Sie bekommen zwei Töchter, wobei ein Mädchen sehr früh stirbt. Wir erfahren von der Kinderlandverschickung, wie die Bauerleut die Stadtleut ausnützen, den Krieg, die Hungersnot, das Hamstern. Aber Hilde ist immer guten Mutes, ihre Ehe ist glücklich, sie bekommt zwei Enkelkinder, hilft ihrer Tochter wo immer sie kann und feiert sogar mit ihrem Erich goldene Hochzeit. Nach einem erfüllten Leben stirbt sie 91jährig. Ihr Enkel Jörg Krämer hat hieraus ein Buch gemacht. Ich war von der Erzählung bzw. dieser Biografie so hingerissen, dass ich das Buch an einem Tag ausgelesen habe. Und noch Tage danach geht mir Hildes Leben nicht aus dem Kopf. Das Buch ist in einfacher Sprache verfaßt, so, wie Hilde eben war und gerade dies macht die Lektüre so einzigartig. Wunderbare Fotos bereichern das Buch und lassen mir auch eine Vorstellung von  Hilde und ihrer Familie. Wie hart war das Leben und doch wie glücklich waren diese Menschen. Am Ende des Buches ist ein Personenverzeichnis angebracht und man kann sich so nochmals einen Einblick über die Familie und die Verwandtschaft verschaffen. Genau solche Bücher liebe ich. Leider habe ich es versäumt, meine Mutter geb. 1926 über ihre Familie und ihr Leben zu befragen, was mir heute sehr zu schaffen macht. Ein Buch, das besonders unsere junge Generation lesen soll, deren Leben vom Handy bestimmt ist.

    Kommentare: 4
    3
    Teilen
    Cover des Buches Nordseegeheimnis (ISBN: 9783740809287)

    Bewertung zu "Nordseegeheimnis" von Heike Denzau

    Nordseegeheimnis
    Pixibuchvor 23 Tagen
    Nordseegeheimnis

    Mittelpunkt dieses Krimis ist die fiktive Kurklinik am Kliff. Pribatdetektiv Raphael Freersen wird vom Klinikdirektor beauftragt. Seit einiger Zeit häufen sich die Diebstähle in der Klinik und er soll Undercover als Kurgast dort ermitteln. Doch schon am ersten Abend stolpert er über eine Leiche im Keller der Kurklinik. Aber am nächsten Morgen ist davon nichts mehr zu sehen und jeder bestreitet so einen Vorfall. Raphael ermittelt auf eigene Faust weiter. Zur gleichen Zeit ist aber der Immobilienmakler Lahann samt seinem Auto verschwunden. In der Klinik verhalten sich so einige der Mitarbeiter komisch und Raphel läßt sie nicht aus den Augen. Der Schluß dieses Krimis ist dann so spannend und nervenaufreibend und die Ereignisse überschlagen sich.  Mit diesen Vorgängen hätte ich beileibe nicht gerechnet. Das Buch hat vor allem seinen Slapsstick. Raphael liefert sich mit seinem Bruder immer einen wirklich zum Schmunzeln anregenden Schlagabtausch. Dazu kommt noch die Nymphensittichdame Waltraud, die so einiges zur Erheiterung beiträgt. Raphael selbst ist ein schussliger Typ, der zuerst handelt und dann nachdenkt. Mir gefällt seine schnoddrige Art ungemein. Und auch die beiden Sekretärinnen in seinem Büro sind eine Klasse für sich. Auch die Kurgäste sind treffend beschrieben. Wer selbst einmal eine Kur mitgemacht hat, kann sich bestimmt an solche Personen erinnern. Schön und wirklich sehr realistisch ist die Landschaft und die Natur dort im Herbst beschrieben, man kann förmlich die gute Salzluft riechen. Für mich war es das erste Buch dieser Reihe und ich bin hellauf begeistert davon. Das Cover mit dem Wasser und den Seevögel ist in klarem Blau gehalten. Dies war bestimmt nicht mein letzter Küstenrkimi.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Über mich

      Mitgliedschaft

      Freunde

      Was ist LovelyBooks?

      Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

      Mehr Infos

      Hol dir mehr von LovelyBooks