Pongokater

  • Mitglied seit 10.10.2012
  • 2 Freunde
  • 344 Bücher
  • 337 Rezensionen
  • 344 Bewertungen (Ø 4.17)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne160
  • 4 Sterne119
  • 3 Sterne41
  • 2 Sterne12
  • 1 Stern12
  • Sortieren:
    Cover des Buches Keyserlings Geheimnis (ISBN: 9783958620537)

    Bewertung zu "Keyserlings Geheimnis" von Klaus Modick

    Keyserlings Geheimnis
    Pongokatervor 3 Monaten
    Das Geheimnis wird gelüftet

    Klaus Modick versucht das dritte Mal das Leben eines Dichters im Roman einzufangen. Nach Feuchtwanger (Sunset) und Rilke (Konzert ohne Dichter) geht es hier um den deutsch-baltischen Schriftsteller Eduard von Keyserling, nicht zu Unrecht oft mit Fontane verglichen. Zwei biographisch verbürgte Dinge entfaltet er mit dichterischer Fiktion. Zunächst die Entstehung des bekannten Portraits von Lovis Corinth, dann das dunkle Geheimnis, warum Keyserling seine Heimat Hals über Kopf nach Wien verließ. Beide Episoden, insbesondere die Schlussepisode um das Geheimnis, sind Modick gelungen. Andere Teile wirken jedoch recht gewollt und blutleer. Ein guter Aperitif für die Keyserling-Lektüre, aber kein Meisterwerk wie Modicks Rilke-Roman.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Brüder (ISBN: 9783742404763)

    Bewertung zu "Brüder" von Hilary Mantel

    Brüder
    Pongokatervor 3 Monaten
    Genial

    Normalerweise lese ich die Romanvorlagen zu Hörspielen, wenn die Hörspiele mir gut gefallen haben. Aber diese Vorlage ist so gut, so genial, dass eine Steigerung durch das Original nicht möglich erscheint. Allein die Leistung der Sprecher der Hauptfiguren Robespierre (Jens Harzer), Danton (Robert Dölle) und Desmoulins (Matthias Bundschuh) ist durch keine Selbstlektüre zu ersetzen. Mantel schildert die französische Revolution aus der -seit Dickens' Tale of two Cities"- typisch britischen Sicht, vom Ende, vom Terreur her. Die Schrecken des Ancien Regimes werden nicht deutlich, die Leistungen der Revolution (Verfassung, Menschenrechtserklärung) nur erwähnt. Gezeigt wird der Lebensweg von drei vielleicht nicht ganz normalen, aber nicht zu Figuren der Weltgeschichte geborenen Menschen. Der Weg in und durch die Revolution erscheint als eine Rutschbahn in den Wahnsinn des Terrors, den alle drei auf sehr verschiedene Art mitmachen, bis (im Hörspiel) zwei von ihnen (Desmoulins und Danton) zu Opfern der von ihnen selbst mitgeschaffenen Institutionen werden. Übrig bleibt (historisch nur eine kurze Zeit) derjenige, der am Anfang der rechtschaffendste war: Robespierre, der noch die Todesstrafe ablehnte, als die Guiloutine schon arbeitete, und dann zum Henker vieler hundert Franzosen wurde. Der Regisseur, Walter Adler, erschafft ein in seiner Eindringlichkeit kaum zu überbietendes Hörgemälde der großen Revolution.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Das Haus mit der grünen Tür (ISBN: 9783596305452)

    Bewertung zu "Das Haus mit der grünen Tür" von Gunnar Staalesen

    Das Haus mit der grünen Tür
    Pongokatervor 3 Monaten
    Aller Anfang...

    So fing vor über 40 Jahren die bis heute fortgesetzte Serie um den Privatdetektiv Varg Veum vor über 40 Jahren an. Die erklärte Absicht des Autors Gunnar Staalesen war, in die Fußstapfen von Raymond Chandler und Dashiell Hammett zu treten.  Als Schauplatz wählte Staalesen Bergen, die zweitgrößte norwegische Stadt. HIer im ersten Krimi sieht man, wie sehr der Autor noch bemüht ist, wirklich eine harboiled Story zu entwerfen. Ein Toter genügt nicht, für genügend Sex ist gesorgt und um flotte Sprüche ist Varg Veum nicht verlegen. Es geht um Drogenhandel und Prostitution und um die Verbindung von beidem zu Bergens scheinbar besseren Kreisen. Dennoch geht es dem Schauplatz entsprechend etwas ruhiger zu als in L.A. oder S.F. Und gerade dies bringt mir den norwegischen Detektiv näher als seine amerikanischen Vorbilder.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Nemesis (ISBN: 9783867177108)

    Bewertung zu "Nemesis" von Philip Roth

    Nemesis
    Pongokatervor 3 Monaten
    Corona Preview 2

    "Die Zeit" hat neben Camus Pest auch Philip Roths letzten Roman Nemesis als eine Art Corona Preview genannt. "Nemesis" ist von der ersten bis zur letzten Zeile ein ergreifendes Buch. Die Folgen der Infektion werden in all ihrer brutalen Konsequenz deutlich, ohne dass grausame Details erzählt werden. Es reicht, wenn man erfährt, welch wunderbaren jungen Menschen ihr zum Opfer fallen. Die Hauptfigur ist der Sportlehrer Bucky Cantor aus dem jüdischen Milieu des Newark (New Jersey) der Zeit des Zweiten Weltkriegs. In ihm bricht sich die Katastrophe und er zerbricht an der Katastrophe. Und doch endet das Buch mit einer Hymne auf Schönheit und Moral. Joachim Schönfelds Stimme passt perfekt zur Geschichte. In ihrer unaufgeblasenen Sachlichkeit schwingt immer ein Ton des Scheiterns und der Trauer mit. Ein Jahrhundertwerk!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Die Pest (ISBN: 9783862310548)

    Bewertung zu "Die Pest" von Albert Camus

    Die Pest
    Pongokatervor 3 Monaten
    Corona - Preview 1

    Das im Zusammenhang mit der Corona-Krise am häufigsten genannte Buch, das eine Art Preview bieten soll, ist Camus Roman "Die Pest" aus der Mitte des letzten Jahrhunderts. Der Roman wird meist metaphorisch gedeutet. Die Pest wird dem Nationalsozialismus oder dem Totalitarismus oder dem Krieg gleich gesetzt. Heute sieht man, dass der Roman auch ganz wörtlich gelesen kann. Denn es zeigen sich sehr viele Parallelen zur heutigen Corona-Zeit im Frühjahr 2020.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Graf Petöfy (ISBN: 9783423134965)

    Bewertung zu "Graf Petöfy" von Theodor Fontane

    Graf Petöfy
    Pongokatervor 3 Monaten
    Fontane in Österreich und Ungarn

    Mit diesem Roman betritt Fontane fremdes Terrain, nämlich Wien und die ungarische Provinz. Darin liegt es aber nicht, dass dieser Roman nicht zu den besten zu zählen ist. Es liegt mehr daran, dass die Spannung zwischen den Figuren zu gering ist und das tragische Ende deshalb unglaubwürdig wirkt. Sprachlich meisterlich, inhaltlich nicht ausgereift.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Der Absprung (ISBN: B07M7W9R9G)

    Bewertung zu "Der Absprung" von Paul Plamper

    Der Absprung
    Pongokatervor 4 Monaten
    Alltagsrassismus vs. Alltagsantifaschismus

    Wieder gelingt Plamper eine Inszenierung, die völlig uninszeniert wird. Man denkt, da wird in der Realität einfach ein Mikrofon aufgemacht und es werden O-Töne aufgenommen. Hier kommt es um die wirklich stattgefundene Auseinandersetzung um die Besetzung der Titelrolle des "Hauptmann von Köpenick" mit einem Schwarzen am Theater in Meiningen. Der Skandal ist vorprogrammiert, vielleicht sogar gewollt. Und von Rechten kommt der klassische AfD-Alltagsrassismus, von den Linken meist nur hilfloser Alltags-Antifaschismus. Sehr hörenswert.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Deutsche Kolonialgeschichte: Reclam Sachbuch (ISBN: 9783159605227)

    Bewertung zu "Deutsche Kolonialgeschichte: Reclam Sachbuch" von Winfried Speitkamp

    Deutsche Kolonialgeschichte: Reclam Sachbuch
    Pongokatervor 4 Monaten
    Viele Details, wenig Wertung

    Immens kenntnisreich und voller statistischer Fakten bis in Details ist dieses Überblickswerk. Manchmal wünscht man sich als Leser aber klarer Analysen und Wertungen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Der lange Schatten (ISBN: 9783463406480)

    Bewertung zu "Der lange Schatten" von Bernhard Jaumann

    Der lange Schatten
    Pongokatervor 4 Monaten
    Kenntnisreich

    Sprachlich nicht immer auf der Höhe ist dieser Krimi geprägt von tief gehender Kenntnis der heutigen namibischen Gesellschaft. Daher wird der Kampf der heutigen Herero um Anerkennung des Völkermordes an ihren Vorfahren durch die deutsche Kolonialmacht nicht romantisiert. Es wird gezeigt, wie sehr dieser Kampf in die politischen Ränkespiele der politischen Klasse Namibias einbezogen ist, so sehr, dass die Opfer zweiträngig werden.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Hauptsache Ernst (The Importance of Being Earnest) (ISBN: 9783746037103)

    Bewertung zu "Hauptsache Ernst (The Importance of Being Earnest)" von Oscar Wilde

    Hauptsache Ernst (The Importance of Being Earnest)
    Pongokatervor 4 Monaten
    Unschlagbar

    Die Komik dieses zwischen Satire und purem Nonsens wechselnden Textes ist auch durch diese teilweise überaktualisierte Übersetzung nicht totzukriegen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}

    Über mich

      Lieblingsgenres

      Humor, Jugendbücher, Gedichte und Dramen, Romane, Historische Romane, Sachbücher, Biografien, Klassiker, Krimis und Thriller

      Freunde

      Was ist LovelyBooks?

      Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

      Mehr Infos

      Buchliebe für dein Mailpostfach

      Hol dir mehr von LovelyBooks