Queenofbutterflies

  • Mitglied seit 24.08.2019
  • 3 Freunde
  • 57 Bücher
  • 44 Rezensionen
  • 47 Bewertungen (Ø 4.4)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne23
  • 4 Sterne20
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Red Bird - Ava Canary (ISBN: 9783991104155)

    Bewertung zu "Red Bird - Ava Canary" von Roland Hebesberger

    Red Bird - Ava Canary
    Queenofbutterfliesvor 18 Tagen
    Perfekte Mischung aus Thriller, Fantasy und Action

    Was für ein großartiger Thriller. Ich bin ja schon seit "Abzweigungen" ein Fan von Roland, aber dieser Thriller hat mich noch ein Stück mehr begeistert. 

    Ich möchte aber heute zunächst mit dem Cover anfangen. Ich dachte mir zu Beginn, das Cover passt doch gar nicht zum Buch und Inhalt, doch mittlerweile muss ich sagen, treffender hätte dieses Cover nicht gewählt werden können: Ava als Red Bird im Vordergrund, das in die Fußstapfen ihres Onkels, des Adlers tritt. Besonders witzig finde ich, dass er mit dem Nachnamen Canary eine Anspielung auf den Kanarienvogel macht, was natürlich zum Decknamen Red Bird passt. Ob das beabsichtigt war?

    Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, denn auch hier schafft es Roland hervorragend, Action und Spannung zu verbinden und die Idee das Ganze bei der CIA spielen zu lassen, hat mich beeindruckt, denn so schafft er die richtige Atmosphäre für spannende Handlungen und einer Spannung, die einen sofort in den Band zieht. Ich muss gestehen, ich bin kein Fan von Übernatürlichen, von allem, was in Richtung Fantasy geht, aber genau das machen die Bücher von Roland aus und er bringt es auf so einer charmanten Art und Weise unter, dass ich mich sogar über die Mischung aus Thriller, Fantasy und Mystery freue. Ich freue mich, auf weitere Bücher des Autoren, denn eins kann ich garantieren: Spannende Lesestunden mit ihm!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Schatten der Erinnerung (ISBN: 9783748194279)

    Bewertung zu "Schatten der Erinnerung" von Margarete van Marvik

    Schatten der Erinnerung
    Queenofbutterfliesvor 18 Tagen
    Großartiger Thriller

    Kann man nach Jahren unschuldig im Gefängnis wirklich frei sein? Diese Frage stellt sich Amelie, nachdem sie nach 5 Jahren Gefängnis in die Freiheit entlassen wird und begibt sich zusammen mit ihren Kollegen auf die Suche nach der Wahrheit. 

    Der Schreibstil war an manchen Stellen etwas holprig, aber wenn man einmal angefangen hat, konnte man das Buch nicht mehr weglegen. Ich finde es toll, wie gut die Kollegen sie unterstützen, konnte aber nicht verstehen, wieso sie dann immer wieder auf eigene Faust ermitteln musste und damit nicht nur ihr Leben, sondern auch das der Kollegen aufs Spiel setzt. Der Autorin Margarete gelingt es gut zu beschreiben, dass die nicht wirklich frei fühlt, ihr Nähe und Berührungen immer noch unangenehm sind- die Suche nach der Wahrheit beschäftigt sie pausenlos! 


    Großartiger Roman und nach der Leseprobe zu "sanft und anders" sowie "Alptraum" bin ich sicher dass es nicht der letzter Roman der Autorin bleiben wird! 


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Zerstört (ISBN: 9783442372201)

    Bewertung zu "Zerstört" von Karin Slaughter

    Zerstört
    Queenofbutterfliesvor einem Monat
    Schwaches Ende der Reihe

    Klappentext: 
    Eine Leiche in einem ausgebrannten Auto. Unter Mordverdacht: Lena Adams. Dann eine zweite Leiche. Mit Lenas Messer im Rücken. Chief Jeffrey Tolliver lässt alles stehen und liegen, um seiner besten, aber gefährlich labilen Mitarbeiterin zu Hilfe zu eilen. Dabei macht seine Frau Sara Linton gerade selbst die Hölle durch: Sie soll Schuld tragen am Tod eines Patienten. Sara und Jeffrey fahren in Lenas Heimatstadt Reese, wo Gewalt, Drogen und Lügen regieren. Und wo jeder, der sich einmischt, sein Leben riskiert …


    Meine Meinung: 

        Nun ist es also soweit: Die Reihe um Sara Linton und Jeffrey Tolliver kommt zu einem Ende.
    Ich muss sagen, ich hätte mir für den finalen Teil der Reihe etwas anderes gewünscht. Natürlich verstehe ich das Ende, grade wenn man bedenkt, dass Sara in der "Will Trent/ Sara Linton"- Reihe weiter die Hauptrolle spielen wird. Aber für den letzten Teil hätte ich mir noch etwas mehr Spannung und Action gewünscht, auch wenn dieser Thriller schon spannend war. 

    Verwirrend fand ich anfangs auch den Wechsel zwischen Lena in Vergangenheit und Jeffrey in der Zukunft- das hätte man schöner verknüpfen können. Auch das Ende kam für mich etwas überraschend und es wirkte ein wenig so, als müsste man nun auf Biegen und Brechen zum Ende kommen...

    Dennoch werde ich der Autorin treu bleiben und auch die nächste Reihe lesen, da doch einige Fragen noch offen sind: Wie geht es weiter mit Sara? Wie geht es mit Lena und ihrem Lover weiter, den sie in den Knast gebracht hat?
    Es bleibt also weiterhin interessant.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Auris (ISBN: 9783426307182)

    Bewertung zu "Auris" von Vincent Kliesch

    Auris
    Queenofbutterfliesvor einem Monat
    Spannender Auftakt der Reihe

    Dies ist das erste Buch, welches ich vom Autoren lese und ich wurde nicht enttäuscht!
    Nachdem überall die Werbung für das gleichnamige Hörspiel gezeigt wurde, war meine Neugier geweckt, zumal ich es spannend finde, diesmal einen forensischen Phonetiker in den Mittelpunkt der Geschichte zu stellen.
    Ich muss zugeben, manchmal beim Lesen habe ich mir schon gewünscht, die Audio- Dateien zu Hören zu bekommen, die Hegel eindrucksvoll analysiert. Nichtsdestotrotz beschreibt der Autor die Ergebnisse der Analysen so genau, dass man es sich vorstellen kann. Aber Vorstellung und tatsächlich die Stimme hören ist doch noch mal was anderes...

    Ansonsten ist dieses Buch wirklich eindrucksvoll und spannend und hält mehrere Überraschungen und einen Cliffhanger bereit! Ich konnte dieses Buch nicht aus der Hand legen und freue mich "Die Frequenz des Todes" auf die Wunschliste setzen zu können!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Rattenflut (ISBN: 9783426525029)

    Bewertung zu "Rattenflut" von Andreas Gößling

    Rattenflut
    Queenofbutterfliesvor einem Monat
    Gelungener Abschluss der Reihe

    Inhalt 

    Hart, härter – Hallstein! Fall 3 für die Kommissarin vom LKA Berlin:

    Für den dritten Teil seiner Thriller-Serie hat True-Crime-Autor Andreas Gößling den größten Missbrauchs-Skandal Großbritanniens adaptiert und ins heutige Berlin sowie auf eine gottverlassene indonesische Insel verlegt.

    Offiziell ist Kira Hallstein nach den Ereignissen in »Drosselbrut« aus gesundheitlichen Gründen vom LKA Berlin beurlaubt worden – inoffiziell arbeitet sie unter einer neuen Identität für eine geheime Sondereinheit von Europol. Ihre Aufgabe: alles erdenklich Notwendige zu unternehmen, um endlich »Die Bruderschaft« zu Fall zu bringen, die für Verschleppung, Versklavung, Folter und Missbrauch von Kindern und Jugendlichen weltweit verantwortlich ist.

    Eine renommierte Krebsklinik für Kinder in Berlin scheint zum weltweiten Netz der Bruderschaft zu gehören, und Kira ist es gelungen, Kontakt zu einem der Pfleger dort aufzunehmen. Doch bevor sie irgendetwas Nützliches von ihm erfahren kann, wird der junge Mann bei einem fingierten Raubüberfall brutal ermordet …

    Meine Meinung: 

    Nach anfänglichen Schwierigkeiten in das Buch zu starten, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen, denn an Spannung ist auch dieser Thriller nicht zu übertreffen!

    Es empfiehlt sich aber, vor diesem Thriller auf jeden Fall die Vorgänger "Wolfswut" und "Drosselbrut" zu lesen. l.

    Für mich ist Andreas Gößling ein Meister darin, reale Verbrechen in die heutige Zeit zu kapitulieren, ohne dass der wahre Kern verloren geht. Während dem Lesen dachte ich mir die ganze Zeit, dass kann er sich doch nur ausgedacht haben. Umso schrecklicher, dass von den 70er- Jahre bis 2000 der Moderator Jimmy Sevile hunderte Mädchen misshandeln konnte...

    Dieser Thriller ist ein gelungener Abschluss der Reihe: Hallstein schafft es ´die Bruderschaft zu zerschlagen und endlich mehr oder weniger ihr Seelenheil zu finden, nachdem weitere Leichen ihren Lebensweg pflastern.

    Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, der auf harte Thriller steht. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Nothing less (ISBN: 9783453419711)

    Bewertung zu "Nothing less" von Anna Todd

    Nothing less
    Queenofbutterfliesvor 2 Monaten
    Nicht so überzeugend

    Dieser Teil hat mich ein wenig mehr überzeugt als der erste Teil, allerdings hat er mich nicht so sehr mitgerissen wie After Passion. Mir fehlte einfach die Leidenschaft, das Feuer und tatsächlich auch die Erotik- Szenen- immerhin handelt es sich ja um einen Erotikroman. 

    Das Cover finde ich persönlich sehr schön, allerdings sieht man wirklich jeden(!) Fingerabdruck, was auf Dauer nicht so schön aussieht. 

    Hier hat mir einfach der letzte Funke gefehlt, was schade ist, denn Anna Todd kann definitiv mehr, was sie bei After Passion zum Beispiel zeigt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Sind Tote immer leichenblass? (ISBN: 9783426277003)

    Bewertung zu "Sind Tote immer leichenblass?" von Michael Tsokos

    Sind Tote immer leichenblass?
    Queenofbutterfliesvor 2 Monaten
    Informativ mit Witz und Charme

    Als großer Tsokos- Fan war natürlich klar, dass ich auch dieses Sachbuch besitzen musste, denn von seinen 14 Büchern besitze ich nun 11- ich denke alleine das spricht für den Autoren. 

    Es liest sich sehr schnell durch die kurzen, aber informativen Texte und wird abgerundet durch die passenden Illustrationen am Ende eines Irrtums. Und auch wenn ich einige Irrtürmer schon kannte, macht es immer wieder Spaß die Sachbücher von Michael Tsokos zu lesen. Allerdings muss ich gestehen, dass er für meinen Geschmack ein wenig zu sehr auf den "Tatort" herumreitet~ Irrtum hin oder her. Abschließend kann ich das Buch jedem empfehlen, der sich ein wenig mit dem Gebiet der Rechtsmedizin beschäftigen will, weil es ein kurzes Sachbuch für zwischendurch ist. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die ferne Hoffnung (ISBN: 9781542047883)

    Bewertung zu "Die ferne Hoffnung" von Ellin Carsta

    Die ferne Hoffnung
    Queenofbutterfliesvor 2 Monaten
    Grandioser Auftakt der Saga


    Grandioser Auftakt der Hansen- Saga!


    Man taucht sofort in die Welt um 1888 ein- einer Welt, in der Ansehen in der Gesellschaft, Reichtum und Intrigen an der Tagesordnung stehen. Wunderbar finde ich auch, dass es 3 Erzählstränge gibt. So bleibt die Geschichte spannend und abwechslungsreich. Angesichts der aktuellen Thematik zum Rassismus finde ich auch den Gesichtspunkt "Aufbau der deutschen Kolonien im Land der "Neger", wie es damals hieß- damals wie heute ist Rassismus ein Thema, obwohl alle friedlich miteinander leben könnten. 

    Auch spannend ist das Thema rund um Ehebruch und Homosexualität in der damaligen Zeit, das hier wundervoll anschaulich beschrieben wurde, ohne ins Kitschige oder Klischee- mäßige abzudriften. Luise ist für mich auch eine wirklich beeindruckende Frau, die bei der Arbeit auf der Plantage mit anpackt und damit aus der Rolle der Frau zur damaligen Zeit ausbricht. 

    Für mich ist das Buch wirklich gelungen und ich freue mich in den nächsten Bänden wieder in die Welt der Hansens und des Kakaos- Anbaus einzutauchen. 

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Cover des Buches Enna Andersen und das verschwundene Mädchen (ISBN: 9782496701531)

    Bewertung zu "Enna Andersen und das verschwundene Mädchen" von Anna Johannsen

    Enna Andersen und das verschwundene Mädchen
    Queenofbutterfliesvor 2 Monaten
    Wirklich spannendes Buch


    Was für ein tolles Buch! Ich muss gestehen, es fällt mir manchmal schwer, mich auf neue Autoren aus dem Bereich Krimi/ Thriller einzulassen, einfach weil ich meine persönlichen Lieblingsautoren schon gefunden habe. Aber hier wurde ich nicht enttäuscht!
    Der Schreibstil ist flüssig und man fühlt sich, als wäre man direkt bei den Ermittlungen dabei. Faszinierend war es für mich, wie 3 so unterschiedliche Persönlichkeiten sich nach anfänglichen Schwierigkeiten zusammenraufen und ein Team bilden. Durch diese Schwierigkeiten erhält das Buch eine Dynamik, die das Ganze nochmal spannender macht, denn nur gemeinsam kann man einen Fall lösen, der Jahre zurückliegt.
    Interessant fand ich auch, wie nach Jahren neue Hinweise auftauchen, die neue Ermittlungsansätze mit sich bringen. Man muss auch für diese Arbeit geeignet sein, da man durch die erneute Aufnahme des Verfahrens seinen ehemaligen Kollegen unterstellen könnte, nicht richtig ermittelt zu haben...
    Auch spannend finde ich die Thematik um die Verjährungsfrist bei Entführungen- da kommt einfach mein juristisches Interesse heraus. Dies hat die Autorin wirklich super eingebaut. Die Geschichte macht definitiv Lust auf eine Fortsetzung und ist absolut lesenswert!

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Cover des Buches Strandkorbliebe (ISBN: 9782919804894)

    Bewertung zu "Strandkorbliebe" von Lotte Römer

    Strandkorbliebe
    Queenofbutterfliesvor 2 Monaten
    Leichter Roman für zwischendurch

    Inhalt:
    Eine traumhafte Liebesgeschichte zwischen Norderney und den Alpen von #1 Kindle-Bestsellerautorin Lotte Römer.Die erste Liebe bleibt unvergesslich. So geht es auch Antje, die sich nie von diesen Wunden erholt hat. Schon als sie den Nachnamen ihrer großen Liebe in den Buchungen ihrer Pension auf Norderney liest, verkrampft sie innerlich. Als Michael dann tatsächlich wieder in ihrem Leben auftaucht, versucht Antje alles, um ihm aus dem Weg zu gehen.Warum müssen Michaels Eltern ausgerechnet auf Norderney ihren Hochzeitstag feiern? Michael ist gar nicht begeistert, dorthin zurückzureisen und all die mühsam verdrängten Erinnerungen zu wecken. Doch als er Antje begegnet, treffen ihn seine Emotionen wie ein Blitz. Warum ist ihre Beziehung damals gescheitert? Können sie nun, Jahre später, einen Weg in ein Miteinander finden? Tatsächlich sieht es zunächst so aus, als würde ihre Liebe gewinnen, doch dann überschlagen sich die Ereignisse ...

    Meine Meinung:
    Leider hat mich dieser Roman nicht so ganz überzeugt. Als leichter Roman für zwischendurch ist er aber durchaus zu empfehlen.
    Mir persönlich hatte der Roman zu viele Klischees und zu wenig Tiefgang- Die beiden schaffen es 15 Jahre nicht miteinander und als Michael wieder nach Norderney kommt, fällt es ihnen sofort leicht ins Gespräch zu kommen und sie verabreden sich sogar auf ein Date. Alle sind glücklich, bis wieder etwas passiert.. Dich am Ende finden sich die beiden wieder. Für mich ging die ganze Geschichte zu schnell, war zu vorhersehbar und ohne Tiefgang. Aus der Geschichte hätte man mehr machen können!



    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

      Lieblingsgenres

      Erotische Literatur, Krimis und Thriller, Sachbücher, Liebesromane, Humor, Historische Romane, Romane, Biografien

      Mitgliedschaft

      Freunde

      Was ist LovelyBooks?

      Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

      Mehr Infos

      Buchliebe für dein Mailpostfach

      Hol dir mehr von LovelyBooks