Rajet

  • Mitglied seit 10.11.2015
  • 41 Freunde
  • 855 Bücher
  • 736 Rezensionen
  • 758 Bewertungen (Ø 4.88)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne685
  • 4 Sterne57
  • 3 Sterne13
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Die Totenbändiger - Band 7: LeichenfundeB088R5QXWS

    Bewertung zu "Die Totenbändiger - Band 7: Leichenfunde" von Nadine Erdmann

    Die Totenbändiger - Band 7: Leichenfunde
    Rajetvor 14 Stunden
    Kurzmeinung: Immer wieder gut und spannend
    Ungeheuerliche Leichenfunde und Anschuldigungen!

    Der Schreibstil ist flüssig, spannend, fesseln und gut zu lesen.

    Das Cover kommt sehr dunkel und auch gruselig rüber. Man sieht eine Wand mit Fächern in einem Geheimversteck diese Szene gibt es auch im Roman. Auch die Schrift des Reihentitels passt super. Das Cover rundet den Leseeindruck gut ab und passt super zum Inhalt des Romans.

    Der Klappentext macht gespannt auf den 7.Teil einer neuen Reihe der Autorin.

    Fazit:                                                                                                                                       

    Der Lesegenuss geht es jetzt mit Band 7 Leichenfunde der Reihe weiter. Das Setting im düster gehalten London, der unheiligen Zeiten bzw. alle 13 Jahre auch noch ein unheiliges Jahr – Gänsehaut pur! 

    Und die Totenbändiger erst gelten sie doch als gefährlich und unberechenbar durch Kräfte, die sie besitzen: den Geistern und Wiedergängern ihre Energie zu rauben und sie somit zu töten. Mir allerdings kommen die Protagonisten mitnichten unsympathisch vor und sie können ja auch helfen und heilen mit ihrer Energie. Aber wie immer alles was anders ist wird in Frage gestellt und verfolgt.

    Wer hat Topher und Emmett Klassenkameraden von Cam und den anderen auf dem Gewissen? Können die Hunts den Verdacht von sich abwenden? Kommen doch diese Morde gerade recht ungünstig – steht doch die Abstimmung über den Sitz im Stadtrat an.

    In diesem Band geht es um aber auch um Cam und seine Vergangenheit. Wir erleben eine schöne Überraschung für Cam. Aber wer steckt hinter der Aktion in seiner Kindheit? Und was hat Carlton wirklich vor?

    Man kann mit Hilfe des Schreibstils das Setting vor seinen Augen entstehen sehen und sich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen.

    Für mich ist jetzt schon klar auch die Folgebände einschließlich 7 (so viele sind vorgesehen oder doch mehr?) gelesen werden bzw. sind vorbestellt. Eventuell wird es für die Printleser ja auch mal einen Sammelband geben wie bei anderen Autorinnen und Autoren des Verlages – ihr müsst euch halt ein wenig gedulden.

    Ansonsten ein wunderbar gruseliges und dunkles Lesevergnügen und empfehlenswert. Gerne belohne ich dies mit 5 Sternen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Drachenlachen - Flammen und Fauchen9783959591997

    Bewertung zu "Drachenlachen - Flammen und Fauchen" von Charlotte Erpenbeck

    Drachenlachen - Flammen und Fauchen
    Rajetvor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Schöne Sammlung von Drachengeschichten
    12 Geschichten mit und um Drachen – mit Flammen und Fauchen!

    Das Cover zeigt einen Drachen auf seinem Schatz – wobei für mich ganz klar die Geschichten der Schatz sind! Und einen schaut sich der Drache ja auch genau an. Es passt somit wunderbar zur Anthologie.

    Der Klappentext macht neugierig auf eine Anthologie mit verschieden Geschichten mit und um Drachen.

    Fazit: 

    12 Geschichten von: Meara Finnegan, Gundel Steigenberger, Mira Lindorm, Markus Heitkamp, Annika Thomaßen, Miriam Rieger, Izzy O'Brian, Topaz Hauyn, Katja Rocker, Barbara Schinko, und  Angelika Diem (Autor).

    Jede Geschichte ist vom Erzählstil, dem Schreibstil, mit oder ohne Humor, zum Lachen oder Weinen, kurz oder lang, immer eine Geschichte für sich: aber immer um oder mit Drachen – demzufolge auch für einen breitgefächerten Lesegeschmack. 

    Meinen Geschmack konnten immerhin 10 von 12 Geschichten treffen – das finde ich gut und es hat Spaß gemacht die unterschiedlichen Geschichten zu lesen. Das mal was dabei ist was mir vielleicht nicht zu sagt empfinde ich nicht als Problem da die Geschmäcker diesbezüglich (zum Glück!) verschieden sind. Alles in allem eine abwechslungsreiche und gelungene Anthologie. Gerne mehr davon! Und von mir 5 Sterne für witzige, charmante, nervige, bunte, fauchende, niesend, flammenspuckende Drachen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Die Tribute von Panem X9783789120022

    Bewertung zu "Die Tribute von Panem X" von Suzanne Collins

    Die Tribute von Panem X
    Rajetvor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Eine spannende Vorgeschichte zur Trilogie
    Panem und Snow - der Grundstein ist gelegt!

    Der Schreibstil ist flüssig und sehr spannend, lässt sich gut lesen.

    Das Cover zeigt auf dunklem Hintergrund ein großes X auf dem Vogel und eine Schlange zu sehen, es ist nicht nur titelgebend – es passt voll zur Handlung im Roman und wirkt edel.

    Der Klappentext macht neugierig auf die Vorgeschichte der Panem-Saga

    Fazit: 

    Da mich schon die Panem - Triloge in den Bann gezogen hat (mehr als Buch als der Film) habe ich mich sehr auf diesen Roman gefreut. Dieser spielt vor der Geschichte der Trilogie – und zeigt mehr die Anfänge Panems und Snow dem späteren Präsidenten – ich glaube Diktator trifft es besser).

    Man kommt gut in die Handlung, liegt mit Sicherheit auch am bekannten Schreibstil. In dieser lernen wir den jungen Coriolanus Snow kennen. Die Familie muss nach dem Krieg um ihre Existenz kämpfen, außer ihrem Ruf und dem starken Willen ist ihnen nicht mehr viel geblieben. Gerade zu Beginn hat man noch Mitleid mit Coriolanus – das schwindet aber recht schnell – spätere Charakterzüge zeigen sich schnell.

     

    Wer mir als Charakter / Protagonistin gut gefallen hat ist ganz klar Lucy Gray Bird. Sie ist als Tribut sehr einnehmend – mit ihren Gesangseinlagen aber auch als Mensch – eine wahre Kämpferin. In ihr findet man Züge von Katniss, Effie und Peeta.

    Wir erleben aber nicht nur eines der ersten Hungerspiele, sondern auch die Grundlagen, die in der späteren Panem-Saga eine Rolle spielen. Die Autorin nimmt uns mit in einen spannenden Roman – in eine Welt, die sehr stark vom Krieg gezeichnet ist – da täuscht auch die Propaganda und der schöne Schein nicht hinweg.

    Es hat meine Erwartungen erfüllt und mir spannende Lesestunden beschert. Mit dem tollen und passenden Cover, dem super neugierig machenden Klappentext und dem tollen Roman – 5 Sterne wert. Einziger Wehrmutstropen – so habe ich empfunden – bei dem Preis (26 Euro ist echt schon eine Hausnummer) hätte man die Klappe weglassen können (denn wenn man sie als Lesezeichen benutzt wird sie stark beansprucht – und ich lese ja schnell und benötige nicht lange) trotzdem unschön. Stattdessen ein Lesebändchen anbringen und das X mit Vogel und Schlange direkt auf den Schnitt drucken hätte das Buch dem Preis entsprechend aufgewertet. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Nordblut 1: Wölfe wie wir (Nordblut-Saga)B084M8V3L4

    Bewertung zu "Nordblut 1: Wölfe wie wir (Nordblut-Saga)" von Mira Valentin

    Nordblut 1: Wölfe wie wir (Nordblut-Saga)
    Rajetvor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Wie immer Lese Spaß pur
    Authentisch und real - einen neuer Reihenauftakt Nordblut!

    Der Schreibstil ist flüssig, spannend und super gut zu lesen (ich habe es an einem Tag gelesen).

    Das Cover in vielen Blautönen zeigt den Kopf eines Wolfes umrahmt mit wunderbaren nordischen Ornamenten. Einfach nur wunderbar und total passend. Sag nur Wölfe ….

    Der Klappentext macht neugierig auf einen neuen Auftakt der Autorin zu einer spannenden Fantasy Wikinger Saga.

    Fazit: 

    Gehört die Autorin doch schon seit ihren Roman Reihen Enyador, Keloria und Lichtsplitter-Sagen zu meinem Lieblingsautorinnen – ist ihr auch mit diesem Reihenauftakt wieder ein Meisterwerk gelungen.

     

    In ihrem ganz eigen Erzählstil bringt sie uns diesmal in die Welt des Nordens: der Wikinger und ihrer Götterwelt – der nordischen Mythologie. Gut recherchiert, historisch aber doch voller Fantasy und Magie.

    Zwischen historischen Figuren wie Erik dem Roten und den diversen Göttern sowie anderen Wesen der nordischen Mythologie müssen sich die anderen Protagonisten nicht verstecken. Alle sind genau passend: wie die Familie von Sven, der Händler Bjarni mit seiner eher „rätselhaften“ Tochter und viele andere. Man konnte sich alles direkt vor Augen führen und hat das Gefühl Teil der Geschichte zu sein. Es gelingt die Emotionen der Personen zu fühlen, die Verbundenheit aber auch die Feindschaft, das anders sein. Die Gemeinschaften am „Ende“ der Welt.

     

    Es gibt im Roman ein Glossar zu den Personen des Romans und ein FAQ der Autorin – das solltet ihr auf jeden Fall auch lesen. 

    Alles in allem ein sehr gelungenes und spannendes Werk der Autorin, wie immer bleibt es im Gedächtnis haften und weckt den Wunsch auf mehr. Und den bekommen wir mit schon geplanten Folgen erfüllt: Band 2 - Spiel der Götter, Band 3 – Zum Horizont, Band 4 - ….

    Ein Lesepaket und ein „must have“ für alle Fantasy und Fans der nordischen Mythologie. Ein super tolles Cover (Alexander Kopanski), einem super neugierig machenden Klappentext und beim Roman kann ich nur sagen: lesen …

    Für alles gibt es die vollen 5 Sterne und ein Plus.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Kampf um Sempera9783946843801

    Bewertung zu "Kampf um Sempera" von Tatjana Zanot

    Kampf um Sempera
    Rajetvor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Gelungen, spannende, magisch
    Krönender und spannender Abschluss der Trilogie um Sempera

    Der Schreibstil ist packend und spannend – man möchte nur wissen wie es weiter geht.

    Das Cover zeigt im oberen Bereich einen Tiger und in unteren Bereich Wüstenlandschaft. Geteilt werden die beiden Hälften vom Titel des Romans. Und seht ihr auch die Raben – die spielen im Abschlussband eine wichtige Rolle. 

    Der Klappentext macht neugierig auf auf den Abschlussband der Trilogie

    Fazit: 

    Wie schon bei Band 1 und 2 fand ich die Umsetzung und zugleich den roten Faden des Romans gut umgesetzt. 

    Daisy bleibt sie selbst, mit ihren Ängsten und Zweifeln, aber auch mit Beharrlichkeit, Mut und Anpassungsfähigkeit. Sie wächst weiter an ihren Herausforderungen, es stehen ihr aber viele zur Seite, die sie unterstützen und ihre Freunde sind. Auch wenn sich mal wieder eine Panikattacke ankündigt!

    Aber auch diesmal bleibt sie nicht vor Verrat, Feindschaft und Tod verschont. Aber auch Glück, Liebe und Hoffnung begegnen ihr in Sempera. Sie lernt wie schnell aus Liebe auch Hass werden kann, dass manche Menschen für Macht alles tun würden – auch unschuldige töten.

    Die meisten Protagonisten wirken sympathisch andere sind nicht leicht zu durchschauen. Einige wie Annie, Fou, Raven wachsen einem regelrecht an Herz.

    Mir kommt der Abschlussband etwas emotionaler als die anderen Bände vor – aber das kann auch täuschen. Man kommt wieder gut in Sempera an!

    Für mich ein echt würdiger und krönender Abschluss der Reihe. Mit einem ansprechenden Cover, einem spannenden Klappentext und einem überzeugenden fantastischen und magischen Roman. Hier vergebe ich gerne 5 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Anam Fear9783946843672

    Bewertung zu "Anam Fear" von Luna Wood

    Anam Fear
    Rajetvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Magisch und romantisch
    Anam Fear - Ihn zu finden ist Schicksal!

    Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen, spannend und magisch.

    Das Cover ist in Blautönen (obwohl recht dunkel gehalten) einfach ein Traum und passt ganz wunderbar zum Roman und seiner Handlung.

    Der Klappentext macht neugierig auf eine interessanten Fantasy Romance Auftakt.

    Fazit: 

    Am Anfang braucht man etwas, um in die Geschichte zu finden, aber dann wird es immer spannender.

    Ich mag alle Protagonisten, sie sind so interessant, sympathisch und real – einfach zum Verlieben. Wenn ich Lijana würde es mir auch schwer fallen unter dem großen Angebot von männlichen Protagonisten den zu finden der ihr Anam Fear – ihr Seelengefährte ist. Da sie die magische Welt Rhylastin, die Inseln und ihre Herrscher, die Fehden und Anfeindungen nicht kennt, landet sie in mitten einem grausamen Spiel um Liebe und Tod, Macht und Herrschaft. Denn jede Partei erzählt ihr etwas anders. Ob Ragnar aus dem Lichtreich, Jaro aus dem Schattenreich oder der attraktive Kapitän Rias aus dem Wasserreich.

    Sie hat nicht nur Angst ihr Leben zu verlieren. Vielleicht auch ihren Anam Fear und das bevor sie ihn überhaupt kennt.

    Zusammen mit dem wirklich gelungen Cover und dem wirklich sehr neugierig machenden Klappentext, ein sehr gelungener Auftakt. Band 2 Anam Fear – Magie der Elemente ist auch schon erhältlich. 5 Sterne sind hier verdient und das gleich mit einem Debüt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Promised9783737350976

    Bewertung zu "Promised" von Kiera Cass

    Promised
    Rajetvor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Bleibt etwas hinter den Erwartungen zurück - trotzdem gute romantische Unterhaltung!
    Kann leider nicht ganz so überzeugen wie Selection!

    Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut lesen.

    Das Cover zeigt Hollis in einer goldenen Robe (wie ihr im Roman feststellen werdet ihre Lieblingsfarbe bei Kleidern). In geschwungener Schrift ist der Titel des Buches zu lesen. Es passt in Stil und Farbe gut zum Romaninhalt.

    Der Klappentext macht neugierig auf einen neue Reihenauftakt der Autorin.

    Fazit: 

    Seid ihrer „Selection“ Reihe ist die Autorin ja keine unbekannte mehr - auch ich habe diese mit Begeisterung gelesen. Ihr Schreibstil bekannt und auch um was es sich drehen wird, ist jetzt nicht grundsätzlich etwas wirklich Neues.

    Trotzdem hatte ich das Buch in rund 1,5 Tagen gelesen und man trifft auf das alte Schema: Naiven aber schöne junge Frau, attraktiver nicht ganz so entschlossener (was die Auswahl seiner Zukünftigen betrifft) und arroganter König. Dieser muss sich langsam mal für eine Frau entscheiden!

    Der Einstieg in Buch fällt dem Schreibstil entsprechend leicht. Die Charaktere sind meist sympathisch z.b. Hollis. Obwohl sie sehr naiv und nur auf Äußerlichkeiten bezogen daherkommt. Sie fühlt sich natürlich geehrt das König Jameson interessiert an ihr ist. Sogar feste Absichten zu scheinen hat, nicht wie alle Könige nur eine schöne Frau ohne Meinung an seiner Seite sucht die noch dazu Thronfolger zur Welt bringt. Wenn sie sich da mal nicht täuscht? Und dann ist da noch der attraktive Silas der aus dem Nachbarland geflüchtet ist mit seiner Familie. Was Verbindet Hollis mit ihm?

    Delia Grace ist nicht das was sie scheint und auch König Jameson scheint nicht ehrlich zu spielen. Aber Hollis scheint an ihren Erfahrungen zu wachsen und wird vor manche weitreichende Entscheidung gestellt.

    Wer jetzt nicht tiefgreifende Hintergründe erwartet, sondern gut und romantisch unterhalten werden will ist bei diesem Roman richtig. Aber genau dies wird der Punkt sein, an dem sich die Meinung zum Buch scheiden werden.

    Das Cover ist vom Verlag gut gewählt, genauso der Klappentext – beim Roman ist noch gut Luft nach oben (was vielleicht auch am Erfolg von der Selection Reihe und somit an den Erwartungen der Leser liegt) – von daher von mir 3 Sterne. Wir werden sehen wie sich die Handlung um Hollis im Frühjahr 2021 weiter entwickeln wird.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Grimoria 29783752873467

    Bewertung zu "Grimoria 2" von Lilly London

    Grimoria 2
    Rajetvor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Gelungene Fortsetzung
    Küsse niemals eine Prinzen oder doch?

    Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen.

    Das Cover mit viel Gold und Dunkelrotem Hintergrund wirkt sehr edel und passt super zur Märchenadaption. Es sind alle vorkommenden Elemente enthalten: ein Schloss, Liebespaar und wieder Tauben ja genau die …

    Der Klappentext macht neugierig auf eine spannende und fantastische Fortsetzung der Märchenadaption Grimoria.

    Fazit:      

    In diesem Fall lag der Roman / Märchenadaption gar nicht auf meiner SuB, sondern wurde Anfang des Monats in unserer Buchhandlung vor Ort erworben, nach dem mir Band 1 sehr gut gefallen hat.

    Klar, auch der 2.Band geht wieder um die Cinderella bzw. Aschenbrödel Märchenadaption – aber nicht jede ist gleich. Und diese gefällt mir sehr gut den hier werden die Rollen mal kurzer Hand vertauscht zum originalen Märchen. Die Guten sind Böse und umgekehrt. Für mich mal etwas ganz anderes.

    Der Hof ist in Gromoria, wir lernen Prinzessin Vivitasia und ihren Bruder, Prinz Erik kennen. Und dann ist da noch Sophia, Waise und jetzt Freundin bzw. Hofdame von Vivitasia. Aber dann kommt die junge Braut von Erik Cinopia (Cindy / Cinderella) an den Hof. Und alles verändert sich …

    Ich mag vor allen Dingen Sophia die Hauptprotagonistin, die nicht aufgibt, obwohl sie so viel Schlechtes erlebt hat. Vor allen ihr Kampf um die Freunde Vivitasia und Erik gegen das Böse. Kein Weg ist ihr zu weit, keine Gefahr zu schlimm. 

    Werden ihre Bemühungen Früchte tragen? Das Gute gewinnen? Und auch die Liebe?

    Den Band 2 setzt nahtlos an die Handlung von Band 1 an – nich immer ist der Prinz verhext und Cinopia hat das Zepter sprich die Macht in der Hand.

    Ein wunderschönes Lesepaket: mit dem bezaubernden Cover, dem spannenden Klappentext und der magischen Fortsetzung der Märchenadaption um Grimoria  – für mich sehr gelungen und 5 Sterne wert.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Meerjungfrauen brauchen's feuchter | Erotischer Fantasy Roman9783964773364

    Bewertung zu "Meerjungfrauen brauchen's feuchter | Erotischer Fantasy Roman" von Starla Bryce

    Meerjungfrauen brauchen's feuchter | Erotischer Fantasy Roman
    Rajetvor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Humorvoll und knisternd
    Meerjungfrau sucht!

    Der Schreibstil ist flüssig und humorvoll, lässt sich gut lesen.

    Das Cover zeigt sich mit seinen Farben und dem Stil sehr modern. Es passt zum Romaninhalt bzw. zur Handlung

    Der Klappentext macht neugierig auf einen spannenden und erotischen Fantasy Roman um eine Meerjungfrau.

    Fazit: 

    Meerjungfrau mit kleinem Geheimnis sucht Partner fürs erste Mal – ein echt humorvoller und auch erotischer Roman, der auch eine richtige Story zu bieten hat.

     

    Super sympathisch, humorvoll und nicht unbedingt typisch Meerjungfrau ist Marina. Naja, bis auf einen Tick ihr Lover muss in einer Sache echt begabt sein, davon möchte sie nicht abweichen.

    Ihr zu Seite steht ihr langjähriger Freund und Kumpel Janni, der Männer liebt und trotz alledem von einer Märchenhochzeit träumt – und er kennt Marinas Geheimnis.

    Und zu guter Letzt der attraktive Kunde Hector aus dem Nagelstudio – der eine Fisch Pediküre (Fische die Hornhaut abknabbern) wünscht. Und nicht nur gewisse Körperteile bei Marina durcheinanderbringt.

    Ein wunderbares Lesevergnügen mit ansprechendem modernem Cover, einem vielversprechenden Klappentext und einem Roman mit viel Humor und Erotik. Gerade richtig am Strand oder in der Hängematte. Dafür bekommt es von mir 5 Sterne da ich mich gut unterhalten gefühlt habe.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Feuerphönix (Die Phönix-Saga 1)9783551300775

    Bewertung zu "Feuerphönix (Die Phönix-Saga 1)" von Julia Zieschang

    Feuerphönix (Die Phönix-Saga 1)
    Rajetvor 13 Tagen
    Kurzmeinung: Spannender Jugendroman
    Ein gelungener Reihenauftakt zu magischen Phönixen

    Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen – dem Alter ab 14 Jahren angepasst – aber es macht auch über die Zielgruppe hinaus Spaß zu lesen.

    Das Cover zeigt Caro in vielen Orangentönen, wirkt hell und warm. Es passt mit Farbe und Stil zur Handlung des Romans.

    Der Klappentext macht neugierig auf einen spannenden und interessanten Reihenauftakt.

    Fazit: 

    Konnte mich die Autorin schon mit ihrer Dilogie „Königsblau / Königsfluch“ begeistern, aber auch mit diesem Auftaktband zur Phönix-Saga.

    In Caro finde ich viel von mir selbst. Wie oft meine Mutter am Schimpfen war, weil ich wieder den Regenschirm irgendwo liegen gelassen habe. Und auch die eher legere Kleidung ist eher meins. Aber auch wie schnell sie in ihre Rolle als (Feuer) Phönix schlüpft, sich neuen Herausforderungen stellt und daran wächst.

    Die anderen beiden Mädchen (Doro und Mara) finde ich klasse, in diese Wohngemeinschaft wäre ich auch eingezogen.

    Dann hätten wir noch die beiden Brüder Vincent und Max, Brüder und Feuerphönixe. Max nimmt das Leben lockerer und leichter – nimmt alles wie es kommt (auch Michelle). Vincent hat gerade zu Anfang, eher den sprichwörtlichen Stock im Arsch. Aber ich mag ihn trotzdem.

    Nur für den Großvater der beiden kann ich mich überhaupt nicht erwärmen. Er ist einfach herrisch und unsympathisch.

    Alles in allem ein schönes Lesepaket – das Spaß macht zu lesen, man bleibt dran und fühlt mit den Protagonisten mit. Ansprechendes Cover, spannender Klappentext und toller Roman. Verdiente 5 Sterne für den Reihenauftakt.

    Band 2 – Eisphönix und Band 3 – Sturmphönix sind schon erhältlich.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    )}

    Über mich

    • weiblich
    • 22.02.1964

    Lieblingsgenres

    Science-Fiction, Fantasy, Historische Romane, Romane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks