Rose75

  • Mitglied seit 08.10.2016
  • 18 Freunde
  • 390 Bücher
  • 379 Rezensionen
  • 382 Bewertungen (Ø 4.3)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne178
  • 4 Sterne145
  • 3 Sterne54
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches Das Kältephänomen - Das Geheimnis wärmender Ernährung (ISBN: 9783734746178)

    Bewertung zu "Das Kältephänomen - Das Geheimnis wärmender Ernährung" von Karoline Dichtl

    Das Kältephänomen - Das Geheimnis wärmender Ernährung
    Rose75vor 19 Stunden
    Kurzmeinung: Wertvolle Impulse und Gedanken aus der Traditionellen Chinesischen Medizin - - Die thermische Wirkung von Lebensmitteln ist wichtig
    für ein wohlig-warmes Bauchgefühl

    Ich kenne die Grundprinzipien der Traditionell Chinesischem Medizin (TCM) schon länger und ich versuche auch immer wieder mal, mich  bewusst nach den "5 Elementen" zu ernähren.   Leider bin ich nicht sehr konsequent.

    Dieses Buch ermutigt und motiviert mich aber, mich intensiver mit diesem Thema auseinander zu setzen.  Die Autorin beschreibt verschiedene Krankheiten, wie z.B.  Durchblutungsstörungen, Schilddrüsenerkrankungen, Übergewicht, Verdauungsprobleme und Unverträglichkeiten,.., und erklärt, wie die mit dem 'Kältephänomen' zusammenhängen. 

    Sehr eindrücklich schildert sie, warum gerade Frauen sich keinen Gefallen machen, wenn sie zuviel Rohkost, Joghurt und  Fruchtsäfte zu sich nehmen. Ihre Erklärungen sind gut verständlich und leicht nachzuvollziehen. 

    In einem 30-Tage-Programm hilft sie, die Umstellungsphase möglichst leicht zu gestalten.   Eine wichtige Unterstützung sind für sie die Schüssler-Salze, die ich ebenfalls sehr schätze. 

    Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen. 


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Hexenjagd (ISBN: 9783954050598)

    Bewertung zu "Hexenjagd" von Silvia Federici

    Hexenjagd
    Rose75vor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Die Autorin beschäftigt sich mit einem Zusammenhang von Kapitalismus und Hexenverfolgung - - Interessante Gedanken und Thesen
    Hexenverfolgung ist wieder ein Thema

    Die Autorin schildert in gesammelten Aufsätzen ihre Thesen zur mittelalterlichen Hexenverfolgung und der Situation in der Gegenwart.  Mir war  z.B. nicht bewusst, dass es in Teilen Afrikas neuzeitliche Hexenjagden gibt. 

    Frau Federici beschreibt Parallelen zwischen der Ausweitung einer kapitalistischen Gesellschaftsordnung und der  Verurteilung und  Verunglimpfung von  Frauen.  Sie kritisiert die Einflüsse von IWF und Weltbank und das mangelnde Engagement von feministischen Gruppen bei diesem Thema. 

    In diesem Buch waren einige interessante Gedanken und Impulse für mich dabei.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Vanitas - Grau wie Asche (ISBN: 9783839817223)

    Bewertung zu "Vanitas - Grau wie Asche" von Ursula Poznanski

    Vanitas - Grau wie Asche
    Rose75vor 2 Tagen
    Kurzmeinung: gut gesprochenes Hörbuch - - mit der Protagonistin bin ich diesmal nicht warm geworden
    In diesem 2. Band erfahren wir mehr über 'Carolin Bauer'

    ==>>  Triggerwarnung für Betroffene:    In der Handlung geht es u.a. auch um Missbrauch an Kindern  <<==

    Im 1. Band war alles was Carolin betraf noch recht nebulös. Hier im 2. Band erfahren wir mehr.   Sie war undercover bei der Russen-Mafia und wurde wohl enttarnt.  Ihre Aussage könnte den Kopf der Gruppe stark belasten.  Deshalb wurde ihr Tot vorgetäuscht.  Durch die Ereignisse in München ( Band 1) sind Bilder von ihr an die Öffentlichkeit gekommen und ihre Tarnung ist gefährdet. 

    Auf dem Wiener Zentralfriedhof gibt es eine Serie von Grabschändungen, was zu einer vermehrten Präsenz von Presse und Polizei führt.  Für Carolin beginnt ein Alptraum. Jedes Pressefoto könnte ihr Untergang sein. 

    Die Handlung teilt sich in zwei thematische Richtungen. Es geht  um die Hintergründe der Grabschändungen und um die Vorgeschichte von Carolin und ihre Erfahrungen mit der Russen-Mafia. 

    Das Ende bleibt offen und es deutet sich ein finaler  Showdown  im 3. Band an.   Ich könnte mir gut vorstellen, dass es dann "Vanitas - Weiß wie Schnee" heißen könnte. 

    Im 1. Band fand ich Carolin noch sympathisch, hier im 2. Band ist sie psychisch schwer angeschlagen und manche Handlungen sind nur schwer nachvollziehbar.

    Das Hörbuch fand ich super gelesen. Ich  konnte es gut neben der Hausarbeit anhören und ich denke, ich werde mir auch den 3. Teil als Hörbuch anhören. 


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Der letzte Feind (ISBN: 9783038481966)

    Bewertung zu "Der letzte Feind" von Giuseppe Gracia

    Der letzte Feind
    Rose75vor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Bildungsroman mit Gesellschaftskritik und vielen Impulsen, die zum Nachdenken anregen
    Kein Thriller im üblichen Sinne - Fakt und Fiktion sind schwer zu trennen

    Der Autor erzählt eine Geschichte, die mich sehr nachdenklich gemacht hat.  Aus verschiedenen Perspektiven und Blickwinkeln geht er auf momentane Entwicklungen ein.    Konservative und liberale Strömungen in der katholischen Kirche,  Stiftungen mit humanitären Zielen, die ihre eigene Politik betreiben  und  geheimdienstartige Gruppen, die über Leichen gehen. 

    Die Handlung spielt in naher Zukunft und Anspielungen wie die aktuelle Corona-Krise machen die Handlung sehr authentisch. 

    Das Ende bleibt offen und der Autor lässt auch den Lesern Raum für eigene Gedanken.  Es war für mich sehr erstaunlich, wie gut ich mich in die katholisch konservative und auch modern-liberale  Sichtweise  hineinversetzen konnte. 

    Ich denke, mit etwas Abstand, werde ich dieses Buch nochmals lesen, weil es sehr tiefgehend und auch fast philosophisch ist. Da steckt mehr drin, als man denkt. 

    Wer Unterhaltung in der Art von Dan Brown und Co sucht, wird mit diesem Buch nicht glücklich.  

    Der Titel "Der letzte Feind"  erschließt sich während der Lektüre und kann auch mehrdeutig gesehen werden.     Ist z.B.  die katholische Kirche "der letzte Feind" der globalistischen Totalverwertung und Digitalisierung des Menschen ?

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Himmelherrgottsakrament (ISBN: 9783740801809)

    Bewertung zu "Himmelherrgottsakrament" von Xaver Maria Gwaltinger

    Himmelherrgottsakrament
    Rose75vor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Emil Bär schnüffelt wieder und muss sich mit Höhenangst und Karnevals-Jecken rumärgern - - Ich mag den schrulligen Emil einfach
    Urige Unterhaltung [ Band 5 mit Emil Bär ]

    Tal ist ein fiktives Dorf in der Nähe von Kempten.  Der Ex-Pfarrer und Ex-Psychoanalytiker Emil Bär lebt dort und hadert auf der Biselalm mit seinem Ruhestand.  Um nicht komplett dem Alkohol zu verfallen,  hat er eine Nebenbeschäftigung.  Er betätigt sich als Hobby-Detektiv.   Wie auch schon in früheren Bänden, geht es um den Dorfpfarrer.   In Tal haben die Geistlichen  ein sehr hohes Risiko, durch einen unnatürlichen Tod zu sterben.  Diesmal stürzt ein Heißluftballon ab, explodiert und es schaut danach aus, als dass der Dorfpfarrer im Korb war.   Vom Pfarrer fehlt jede Spur. 

    Parallel wird auch der Religionslehrer Spielrein vermisst. Nach einer Wandertour ist er nicht mehr heim gekommen. 

    Emil geht einigen Spuren nach und bringt langsam Licht in die Angelegenheit.  

    Die Geschichte ist wieder gewohnt unterhaltsam, vorausgesetzt man mag den derben Humor des Autors. 

    Diesmal wurden einige Gedanken aus der Psychoanalyse mit verarbeitet, das hat mir richtig gut gefallen. 

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Sündenbraut (ISBN: 9783959674287)

    Bewertung zu "Die Sündenbraut" von Manuela Schörghofer

    Die Sündenbraut
    Rose75vor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Schöner historischer Roman - - . Fenja ist eine Waise, die sich auf die Suche nach ihrer Herkunft macht - - leicht zu lesen
    1238 - Eine junge Frau reist durch das Reich und sucht nach ihrer Herkunft

    Ich habe von der Autorin schon "Die Klosterbraut" mit viel Freude gelesen. Daher war ich sehr neugierig auf diese Geschichte und meine Erwartungshaltung war relativ hoch.   

    Die Geschichte spielt im Jahr 1238.  Fenja reist mit ihrer Ziehmutter Runhild durchs Land. Sie bieten ihre Dienste als  Heilerinnen an und kommen gut zurecht, bis sie auf einen verletzten Zisterziensermönch stoßen.  Dieses Treffen löst weitere Ereignisse aus, die Fenjas Leben komplett auf den Kopf stellen.

    Die zweite Hauptfigur ist der Ritter Gerald von Aue.   Kaiser Friedrich II  beauftragt ihn, die Rezeptur eines Donnerkrauts (  Schwarzpulver/Sprengstoff)  zu besorgen. Für diesen Zweck soll er als Handwerker verkleidet zu einem alten Alchemisten reisen. 

    Südlich von München treffen Fenja und Gerald aufeinander und aus einer Not heraus beschließen sie, gemeinsam Richtung Norden zu ziehen.  Während ihrer Reise kommen sich die beiden näher, doch für Gerald ist keine gemeinsame Zukunft in Sicht, weil er als Ritter schon seit Jahren einer anderen versprochen ist. 

    Meine Erwartungen an dieses Buch haben sich voll erfüllt.   Ich war bestens unterhalten und dank ein paar pfiffiger Wendungen auch hin und wieder richtig überrascht. 

    Was mir besonders gut gefallen hat und ich noch extra erwähnen möchte war, dass es in dieser Geschichte keine intriganten  und/oder  naiv-dümmliche Weiber gibt.  So ein  Frauentyp wird leider viel zu oft in historischen Romanen dargestellt. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Jugend ohne Gott (ISBN: 9783744830072)

    Bewertung zu "Jugend ohne Gott" von Ödön von Horvath

    Jugend ohne Gott
    Rose75vor 14 Tagen
    Kurzmeinung: Ein zeitloser Klassiker, mit einem sehr aktuellen Thema
    Haben wir wirklich aus der Geschichte gelernt?

    Dieses Buch wurde erstmals 1937 veröffentlicht und es warnt deutlich vor einem totalitären System.  Es geht um einen jungen Lehrer ( 34 Jahre), der in einer Knaben-Klasse  Geschichte und Geographie unterrichtet.   

    Nach einer Grundsatz-Diskussion über 'Neger' hat er einen schweren Stand in der Klasse und geht eher widerwillig mit den Burschen in ein Zeltlager. In diesem Zeltlager  sollen die Jungen erste militärische Erfahrungen machen. Am Ende des Zeltlagers geschieht ein Mord und für den Lehrer stellen sich existenzielle Fragen. 

    Der Name des Lehrers wird nicht genannt und die Jugendlichen nur mit Anfangsbuchstaben.   Z, N, T, ...       Das hat mir gut gefallen, ich kann aber   nicht erklären warum. 

    Mich hat die Geschichte nachdenklich gemacht und ich kann mir gut vorstellen, dass ich dieses Buch nochmals lesen werde. Außerdem werde ich mir die aktuelle Verfilmung anschauen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Das Gauklermärchen (ISBN: 9783957512628)

    Bewertung zu "Das Gauklermärchen" von Michael Ende

    Das Gauklermärchen
    Rose75vor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Eine zeitlose Geschichte - Ein modernes Märchen
    Vom Träumen und Lieben

    Auf 100 Seiten erzählt Michael Ende ein modernes Märchen in 7 Bühnenbildern.   Es geht um eine kleine Zirkusgruppe, die am Ende ihrer Kräfte ist.  Sie sind pleite und es scheint, dass sich niemand mehr für ihre Kunststücke interessiert.   Ein Chemie-Konzern macht ihnen ein lukratives Angebot,  für das sie aber ein hohes Opfer bringen müssen.   Sie sollen das 'gestörte' ( behinderte) Mädchen Eli zurücklassen bzw. loswerden. 

    Daraufhin erzählt der Clown JoJo ein Märchen ......


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Pilzgeflüster (ISBN: 9783706626712)

    Bewertung zu "Pilzgeflüster" von Magdalena Wurth

    Pilzgeflüster
    Rose75vor 18 Tagen
    Kurzmeinung: Pilze sind eine Bereicherung für den Speiseplan und wenn man weiß wie, leicht selber anzubauen - - bei mir ist das Pilzfieber geweckt
    Pilze im Garten und auf der Fensterbank

    Magdalena Wurth und Moritz Wildenauer vom 'Waldviertler Pilzgarten' zeigen in diesem Buch, wie man erfolgreich Speisepilze selber züchten kann.  Sie erklären, was Pilze zum Wachsen brauchen und wie man auch auf kleinem Raum mit Kübeln  schöne Resultate erzielen kann. 

    Sie zeigen wie man mit Substrat, Stroh,  Holzstämmen, Kaffeesatz oder Fertigkulturen Pilze erfolgreich züchten kann. Sowohl für den Hausgebrauch als auch im größeren Stil für angehende Pilzprofis. 

    Besonders schön  fand ich die 16 Steckbriefe zu teils auch ausgefallen Pilzen wie z.B. : Nameko, Waldviertler Austernseitling, Samtfußrübling, Kulturträuschling,...   Natürlich werden auch Klassiker wie Champignon, Shiitake und Reishi vorgestellt. 

    Für mich gibt es nur einen Kritikpunkt.   Im Buch wurde für meinen Geschmack,  zuviel Gewicht auf stimmungsvolle Bilder, Graphiken und unterschiedliche Schriften gelegt.  Die ganze Gestaltung ist sehr humorvoll und originell.   Ich hätte aber  gerne   mehr praktische Anleitungen und eine klarere Struktur gehabt,  damit ich mich besser im Buch zurechtfinde.  

    Das Buch konnte meine Neugier für Pilzzucht wecken und somit hat es seinen Zweck schon erfüllt. Ich bin noch am überlegen mit welcher Kultur ich starte.  



    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Heiliger Bastard (ISBN: 9783954519590)

    Bewertung zu "Heiliger Bastard" von Josef Rauch

    Heiliger Bastard
    Rose75vor 18 Tagen
    Kurzmeinung: Emil Bär und Philipp Marlein kommen auf der Jagd nach Reliquiendieben zwischen die Fronten eines Glaubenskrieges - Wer war der Vater Jesu?
    Bär und Marlein retten wieder einmal das Christentum

    Nachdem mir der erste Band des Autorenduos "Schwarze Madonna" sehr gut gefallen hat, war ich neugierig auf die Fortsetzung. Krimis mit religiösen Bezügen, die Fakten und Fiktion geschickt verbinden, lese ich grundsätzlich sehr gerne.   Hier in diesem  zweiten Band geht es um Reliquien und die Frage, nach der wahren Abstammung von Jesus.   

    Emil Bär und Philipp Marlein treffen sich nach zwei Jahren wieder und wollen im Kloster Andechs ihren Lastern abschwören.  Der Klosteraufenthalt wird aber schnell abgebrochen, weil  Diebe wertvolle Reliquien gestohlen haben. 

    Emil und Philipp fahren wieder heim und jeder für sich folgt aus unterschiedlichen Gründen, den Spuren der Reliquiendiebe.   Im Verlauf der Handlung führen uns die Autoren zu bekannten Wallfahrtskirchen und wir erfahren einiges über Reliquien und ihre Verehrung.  Das fand ich alles sehr interessant und gut aufbereitet. 

    Da es um den Vater von Jesus geht,  spielt Josef und die Josefsverehrung eine Rolle und die Autoren bringen noch eine andere historische Person ins Spiel.  

    Mich hat die Geschichte wieder bestens unterhalten und ich freu mich schon auf weitere Enthüllungen im nächsten gemeinsamen Fall von Emil und Philipp.

    Für Neueinsteiger:    Heiliger Bastard ist Band 2 des Autorenduos  Gwaltinger / Rauch und Band 4  der Emil Bär-Reihe von Xaver. M. Gwaltinger.    Im "Heiligen Bastard" wechseln sich die Autoren mit ihren Protagonisten in jedem Kapitel ab und erzählen jeweils in ihrem eigenen Stil  und in der Ich-Form.   

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

    • weiblich
    • 31.12.1975

    Lieblingsgenres

    Romane, Sachbücher, Historische Romane, Fantasy, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks