Rosenrot255

  • Mitglied seit 23.01.2017
  • 48 Bücher
  • 11 Rezensionen
  • 32 Bewertungen (Ø 4.66)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne24
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Eine irische Familiengeschichte (ISBN: 9783839817162)

    Bewertung zu "Eine irische Familiengeschichte" von Graham Norton

    Eine irische Familiengeschichte
    Rosenrot255vor einem Jahr
    Sehr zu empfehlen

    Elisabeth kommt nach dem Tod der Mutter zurück in ihre alte Heimat um den Nachlass zu regeln bzw. das Haus leer zu räumen. Beim Aufräumen findet sie alte Briefe an ihre Mutter von einem Edward, der ihr allerdings unbekannt ist und somit begibt sie sich auf eine Spurensuche in die eigene und in die Vergangenheit der Mutter.
    Ab hier wird die Geschichte in zwei verschiedenen Zeitebenen erzählt. Nämlich vom Leben der Mutter und der kleinen Elisabeth, sowie vom Leben der dann erwachsenen Elisabeth.
    Diese Erzählung in den Zeiten fand ich total spannend. So klären sich dann auch verschiedene Dinge und wiederum neue spannende Wendungen tauchen auf.
    Die Charaktere sind schön ausgearbeitet und man kann sich in sie hineinversetzen. Oder eben das genaue Gegenteil, weil manche Charaktere so unausstehlich sind :D
    Das Hörbuch wird von Charly Hübner wunderbar vorgelesen. Seine Stimme finde ich wirklich sehr passend.
    Ich bin absolut froh das Hörbuch gewonnen zu haben. Gekauft hätte ich es vermutlich nicht, da ich dachte Hörbücher wären nicht so mein Fall. Nach diesem wird das aber sicher nicht mein letztes Hörbuch gewesen sein! Von daher: unbedingt einmal ausprobieren ob Hörbücher nicht doch etwas für einen sind.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Küste der Freiheit (ISBN: 9783404167357)

    Bewertung zu "Die Küste der Freiheit" von Maria W. Peter

    Die Küste der Freiheit
    Rosenrot255vor einem Jahr
    Wirklich tolles Buch

    Das war das erste Buch dieses Genre, normalerweise lese ich eher Thriller, aber es hat mir wahnsinnig gut gefallen.
    Anna verkauft sich als Schuldmagd nach America, da sie in ihrer Heimat nichts und niemanden mehr hat der sie hält - sie wurde fast vergewaltigt, ihr Vater ist gestorben, aus ihrer Gemeinde wurde sie verstoßen. Als auch ihr geliebter Lorenz, welcher sie vor der Vergewaltigung gerettet hatte, nach America in den Krieg geschickt wird, hat Anna die kleine Hoffnung, dass sie ihn dort wieder sieht. Leider muss sie ihre Schulden in einer amerikanischen Kolonie abarbeiten, in welcher sie eher als Sklavin behandelt wird und so zeigt sich, dass auch in der neuen Welt erst einmal nicht das Glück auf Anna wartet.
    Es ist so spannend zu lesen ob sie ihren Lorenz wieder sieht, der Sklaverei entkommen kann und welche Abenteuer noch auf Anna warten.
    Das Buch hat mich sehr gefesselt und aus der abendlichen 'ach, noch zwei Seiten' wurde meist mehr als eine Stunde! Die Charaktere wurden schön beschrieben, dass man wirklich mit ihnen mitleidet und -fiebert. Auch hat Maria W. Peter einen tollen Schreibstil der auf jeden Fall dazu beiträgt.
    Aufgrund 'Die Küste der Freiheit', wird das nicht das letzte Buch dieses Genres sein welches ich lese. Absolute Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Gnadenlos (ISBN: 9783898417686)

    Bewertung zu "Gnadenlos" von Heidrun Bücker

    Gnadenlos
    Rosenrot255vor 3 Jahren
    Sehr spannendes Buch

    Nina erfährt in ihrer Ehe die schlimmsten Dinge die man sich nur vorstellen kann. Irgendwann verschwindet sie plötzlich und niemand weiß was mit ihr passiert ist. 10 Jahre später, ihr Mann will sie tot erklären lassen, tauchen plötzlich Briefe von ihr auf. Doch auch ihre Leiche wird im Garten ihres Hauses entdeckt.. Woher kommen die Briefe, wer schickt sie? Dieses Buch konnte ich nicht aus den Fingern legen. Normalerweise lese ich sehr gerne Thriller, die die Ermittler bei ihrer Spurensuche begleiten. Dieses Buch war etwas anders, da es zwar auch die Ermittler begleitet hat, aber eher hauptsächlich die Anwältin selbst. Diese starke Frau die scheinbar Geheimnisse hat, war ein sehr interessanter Charakter. Auch ihre gesamte Familie und Mithelfer waren sehr sympathische Charaktere die ich sehr mochte.
    Die gesamten Wendungen im Buch hätte ich teilweise nie erraten. Während des Lesens hatte ich diverse Fährten die sich als falsch oder immerhin halb richtig heraus gestellt hatten. Bis zum Ende des Buches wusste ich trotzdem nicht wer, wie, was, wieso und überhaupt :D Wirklich unglaublich spannend, gut geschrieben und sicher nicht das letzte Buch von Heidrun Bücker.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Der Heckenritter von Westeros - Das Urteil der Sieben (ISBN: 9783764531225)

    Bewertung zu "Der Heckenritter von Westeros - Das Urteil der Sieben" von George R. R. Martin

    Der Heckenritter von Westeros - Das Urteil der Sieben
    Rosenrot255vor 3 Jahren
    Cover des Buches Still sollst du sterben (ISBN: 9783426500866)

    Bewertung zu "Still sollst du sterben" von Rebecca Drake

    Still sollst du sterben
    Rosenrot255vor 3 Jahren
    Gute Unterhaltung

    Lauren Kavanaugh flieht vor ihrer Vergangenheit an die katholische Mädchenschule St. Ursula und nimmt dort die Stelle der Geschichtslehrerin an. Bereits kurz nach ihrer Ankunft findet sie morgens im Wald die Leiche eines Mädchens. Detective Land und ihr Kollege werden zu dem Fall hinzugezogen, doch auch Lauren forscht im Hintergrund selbst ein wenig weiter. So kommt sie einem geheimen Mädchenclub namens „Oculus“ auf die Spur.


    Eine spannende Geschichte die sich gut lesen lies. Geschrieben ist das Buch flüssig und angenehm. Interessant fand ich, dass der Mörder (unbekannt) selbst zu Wort kam. Das hat mir wirklich gut gefallen. Zu erfahren welche Beweggründe er hat und welche verwirrten Gedanken in seinem Kopf umherspuken. Im Laufe des Buches kam ich selbst darauf wer der Mörder ist, das tut der Spannung aber keinen Abbruch. Auch klasse waren die verschiedenen Handlungsstränge. Die neue Lehrerin die scheinbar selbst ein dunkles Geheimnis hat. Anfangs fragte ich mich ob sie denn etwas mit den Morden zu tun hat. Nervig fand ich allerdings, dass bei dem Ermittlerduo Detective Land immer für jedes Rätsel eine Lösung parat hatte, ihr Partner allerdings zu stumpf dargestellt wurde. Denn mehr als zu wiedersprechen und alle Ermittlungsansätze für unmöglich zu halten, durfte er leider nicht. Das fand ich schade. Denn den Partner fand ich in seiner ruhigen Art sehr sympathisch und hätte ihm gerne eine größere Rolle in den Ermittlungen gewünscht. Vielleicht war es auch einfach ein Buch von Frauen für Frauen in denen nur die Frau-Ermittlerin der Brain sein darf 😉 


    Da einer der Morde bereits früh im Buch geschieht, ist man direkt mitten in den Geschehnissen und die Spannung ist von Anfang an da. Das Ende war mir persönlich etwas zu schnell. Als ob sich die Autorin beeilen musste. Nichtsdestotrotz war ich sehr gut unterhalten.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Verborgene Sünden (ISBN: 9783742794710)

    Bewertung zu "Verborgene Sünden" von Ana Dee

    Verborgene Sünden
    Rosenrot255vor 3 Jahren
    Ein Buch für zwischendurch

    Hailey ist frisch geschieden und entschließt sich auf der Isle of Skye zu einem Neuanfang. Dort hat sie sich ein altes Cottage gekauft um in Ruhe die Scheidung verarbeiten zu können und um einen neuen Roman fertig stellen zu können. Dort angekommen, bemerkt Hailey schnell, dass seltsame Dinge vor sich gehen. Sie träumt von schrecklichen Geschehnissen, hört seltsame Geräusche und Dinge sind am nächsten Tag nicht mehr an ihrem Platz zu finden. Möglich, dass die Dorfbewohner mehr über die Geschehnisse wissen. Doch diese deuten nur vage an und hüllen sich dann in Schweigen.

    Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm, ich konnte zügig lesen und hatte das Buch an einem Samstag durch, da ich es nicht aus der Hand legen konnte. Die Protagonisten fand ich schön ausgearbeitet und wirklich sympathisch. Die Figuren hatten Tiefgang und man konnte sich gerade bei der Hauptfigur gut hineinversetzen und nachvollziehen wie sie reagierte. Ich konnte Haileys Wut und Hilflosigkeit richtig nachempfinden, als die seltsamen Geräusche jede Nacht aufs Neue ertönten und einfach nicht aufhören wollten. Ich hatte selbst eine solche Wut im Bauch, dass ich mir ausgemalt hatte, dass ich jetzt in den Keller rennen würde und… 😉
    Irgendwann in der Mitte des Buches wusste ich dann was in der Vergangenheit vorgefallen war und auch wer Hailey immer wieder verfolgt hatte. Das bestätigte sich dann auch am Ende des Buches. Wobei am Ende alles so schnell kam. Knall auf Fall wurde alles aufgelöst, als hätte man für das Ende nicht mehr viele Seiten zur Verfügung gehabt. Ohne jetzt zu viel verraten zu wollen, versuche ich ein wenig schwammig zu bleiben.. Auch wurde nicht geklärt wer eigentlich für die Autounfälle verantwortlich war. War es nun Haileys Verfolger oder doch nur ein Unfall dem Hailey zufällig zum Opfer fiel? Außerdem hätte ich gerne noch gewusst wer oder was für die merkwürdigen Geschehnisse im Haus zuständig war. War es nur ein Mensch der sich in das Haus geschlichen hatte oder doch etwas Übernatürliches?
    Für eine eher leichte Leselektüre auf jeden Fall zu empfehlen. Ein kurzweiliges schönes Buch, das ich in einem Rutsch gelesen hatte.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Wenn du mich tötest (ISBN: 9783426305126)

    Bewertung zu "Wenn du mich tötest" von Karen Winter

    Wenn du mich tötest
    Rosenrot255vor 3 Jahren
    Ein solider Thriller

    Das Buch spielt in den schottischen Highlands – genauer in dem Küstenörtchen Kinlochbervie. In diesen kleinen Ort verirrt sich normalerweise kaum jemand. Und auch weil sich gegen Ende des Sommers kaum noch Touristen in dieser Gegen aufhalten, fällt gerade deshalb der deutsche Tourist Julian den Einheimischen direkt auf. Julian taucht verdreckt und völlig verstört in dem einzigen Hotel des Ortes auf und bittet um Hilfe. Seine Frau Laura ist bei einem Campingausflug am Sandwood Bay verschwunden. Die Polizei wird dazu gerufen um das Verschwinden zu untersuchen. Es werden viele Fragen aufgeworfen und Julian gerät sehr schnell selbst unter Verdacht, da alles immer rätselhafter wird. Denn unter anderem hatte das Ehepaar mehrere Male heftigen Streit. Dann wird die Leiche einer Frau angespült. Nackt und nicht mehr zu identifizieren. Ist die Tote die vermisste Laura? Wie ist sie zu Tode gekommen? Und wird hier nicht weiter in einem Vermissten- sondern sogar in einem Mordfall ermittelt?

    Der Schreibstil von Karen Winter gefällt mir wirklich gut und ich konnte daher sehr flüssig lesen. Deshalb hatte ich auch recht schnell Kapitel um Kapitel gelesen, sodass ich ca. 120 Seiten an einem Sonntag gelesen habe. Von Karen Winter hatte ich zuvor noch kein Buch gelesen und ich muss sagen es hat mich wirklich sehr gefesselt.

    Die Protagonisten sind gut beschrieben und ich konnte mir jeden ziemlich gut vorstellen und auch mit so manchem identifizieren. Den Ermittler fand ich sehr sympathisch und irgendwie scheint er mit seinem schicken Anzug etwas unpassend in der rauen und schroffen Küstenregion, obwohl er ja eigentlich aus dieser Gegend stammt. Wunderbar eigenbrötlerisch fand ich daher auch die Einwohner beschrieben. Ebenso wie die Gegend etwas rau und schroff aber dafür nicht weniger herzlich. Auch die Beschreibung der Region um Kinlochbervie und Sandwood Bay fand ich gut gelungen. Ich konnte mir richtig vorstellen wie die Gischt über die Klippen spritzt oder das Meer bei Ebbe und Flut über die Steine im Meer fließt. Das Ende war für mich nicht sonderlich überraschend, des Rätsels Lösung hatte ich schon recht lange im Vorfeld.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Selbstverständlich Pistolen (ISBN: 9783738095425)

    Bewertung zu "Selbstverständlich Pistolen" von Klaus Ulaszewski

    Selbstverständlich Pistolen
    Rosenrot255vor 4 Jahren
    Selbstverständlich Pistolen

    Die Agentur Dschinn und Jeannies erfüllt Menschen ausgefallene Wünsche. Als eines Tages Hans von Ketteler die Agentur betritt, hat dieser einen ganz besonders ausgefallenen Wunsch. Die drei Besitzer der Agentur Dschinn und Jeannies müssen nun erst einmal abwägen ob sie dieses Anliegen überhaupt erfüllen wollen und können.

    Einige Wochen später wird Kommissar Haffke an einen Tatort gerufen. In einer romantisch gelegenen Kulisse, an einer Ruine, hat er es mit einem seltsamen Fall zutun. Ein Duell mit altertümlichen Pistolen.

    Der Schreibstil ist sehr angenehm, man liest flüssig und nach drei Stunden hatte ich die Hälfte des Buches durch. Allerdings passiert fast die erste Hälfte des Buches nicht sehr viel. Es handelt fast nur von der Agentur, wie die drei Besitzer zusammen gefunden haben, wer mit wem zusammen ist oder war, die Zweifel ob sie den Auftrag wirklich annehmen sollen etc. So wird diese erste Hälfte mit der Zeit leider ein wenig langatmig. Da man das Buch wirklich sehr flüssig lesen kann, fällt einem das nicht so richtig auf. Trotzdem hat man fast die Hälfte durch und es ist noch nicht viel passiert. Sobald Kommissar Haffke ermittelt, nimmt das Buch allerdings an Fahrt auf, da man das große „warum“ erfahren möchte.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Cover des Buches Die Saat des goldenen Löwen (ISBN: 9783442268214)

    Bewertung zu "Die Saat des goldenen Löwen" von George R. R. Martin

    Die Saat des goldenen Löwen
    Rosenrot255vor 4 Jahren
    Cover des Buches Die Königin der Drachen (ISBN: 9783442268474)

    Bewertung zu "Die Königin der Drachen" von George R. R. Martin

    Die Königin der Drachen
    Rosenrot255vor 4 Jahren

    Über mich

    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Historische Romane, Fantasy, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks