Ruby-Celtics avatar

Ruby-Celtic

  • Mitglied seit 04.09.2013
  • 54 Freunde
  • 874 Bücher
  • 864 Rezensionen
  • 867 Bewertungen (Ø 4,28)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne409
  • 4 Sterne315
  • 3 Sterne122
  • 2 Sterne18
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Cover des Buches Heimweh nach dir (ISBN: 9783959911139)

    Bewertung zu "Heimweh nach dir" von Vanessa Hußmann

    Heimweh nach dir
    Ruby-Celticvor 22 Tagen
    Eine wunderschöne, gefühlvolle und herzzerreißende Story die berührt..

    Das erste was mir tatsächlich am Buch aufgefallen ist war der Titel „Heimweh nach Dir“. Dazu noch das wirklich harmonische und passende Cover und eigentlich war ich persönlich schon verloren :D Ich hatte mir zwar durchaus noch den Klappentext angeschaut, aber eigentlich war mir schon klar gewesen das möchte ich das Buch einfach lesen möchte <3

    Dieses Buch ist schonungslos ehrlich, gefühlvoll und lies mein Herz nicht nur einmal bluten und in die Höhe schlagen.

    Jules ist eine vielschichtige Persönlichkeit, welche nicht so schnell aufgibt und immer irgendwie einen Weg aus den Situationen herausfindet und kämpft. Zwar ist sie zu beginn vorerst fast immer skeptisch und hat Vorurteile, aber sie lässt sich durchaus auch belehren. Ihr Wesen hat mir sehr gut gefallen, einfach weil man es greifen konnte und stets nachvollziehen konnte wie ihre Gefühle waren.

    Riley hat es bisher in seinem Leben nicht leicht gehabt und eigentlich hat er sich und alles schon mehr oder weniger aufgegeben. Er ist ein kleiner Rebell, einfach weil er nicht mehr kann und möchte. Umso schöner fand ich, dass auch dieser Rebell durchaus Gefühle zeigen konnte. Er hat sich zwar irgendwie aufgegeben, aber gleichzeitig merkt man das er versucht sich irgendwo bzw. an jemanden festzuhalten um nicht verloren zu gehen.

    Die Geschichte um Jules und Riley ist herzerwärmend, nachvollziehbar und einfach super schön, in einem geschmeidigem Tempo aufgebaut worden. Ich bin und war völligst begeistert und in der Geschichte drinnen. Ich habe stets mit beiden gebangt, gehofft und war verzweifelt.

    Es war nicht leicht und beide mussten etwas für sich lernen, aber letztlich haben Jules und Riley in dieser Geschichte gezeigt, dass Vertrauen einen oftmals weit bringen kann und man nicht sofort aufgeben darf. Es kann besser werden, wenn man selber mit anpackt und gleichzeitig zulässt das andere einem helfen.

    Eine wunderschöne Geschichte über die Liebe, die Hoffnung und die Verzweiflung. Die Autorin hat es geschafft mich völlig für sich einzunehmen und zu begeistern.

    Mein Gesamtfazit:

    Mit „Heimweh nach dir“ hat Vanessa Hußmann eine wunderschöne, gefühlvolle und herzzerreißende Liebesgeschichte geschrieben, welche mich von Beginn bis Ende gefesselt hat. Ich kann sie auf alle Fälle nur empfehlen.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Legend of the North 2: Das Blut deiner Bestimmung: Fantasy-Liebesroman über eine magiebegabte Schülerin mit Wolfsblut (ISBN: B0B5GM4X1H)

    Bewertung zu "Legend of the North 2: Das Blut deiner Bestimmung: Fantasy-Liebesroman über eine magiebegabte Schülerin mit Wolfsblut" von Laura Nick

    Legend of the North 2: Das Blut deiner Bestimmung: Fantasy-Liebesroman über eine magiebegabte Schülerin mit Wolfsblut
    Ruby-Celticvor 22 Tagen
    spannender und guter, wenn auch nicht ganz so einnehmender Abschlussband der Reihe

    Nach dem Ende des ersten Bandes war ich ziemlich neugierig auf die Fortsetzung, gerade auch weil ich wirklich mega angetan war vom ersten Teil. Die Autorin hat mich in ihre Welt gezogen und von Beginn bis Ende extrem überrascht. :)

    In diesem zweiten Band erwartet Ivy und ihre Freunde so einige Höhen und Tiefen, einige Tiefschläge, Hoffnungen und gleichzeitig auch eine ganze Menge Kämpfe. Das faszinierende war, dass die Kämpfe nicht nur körperliche sondern auch geistige enthielten.

    Insgesamt muss ich sagen, hat mich dieser zweite Band ebenfalls begeistern können wenn er auch nach meinem Gefühl einfach nicht ganz an den ersten Band herankommen konnte.

    Dennoch hat mir die Welt, die oftmals unvorhersehbaren Entwicklungen und die aufgebauten Charaktere, sei es nun die bösen oder die guten sehr gut gefallen. Man konnte sich beim Lesen fallen lassen, die Story genießen und die Geheimnisse nach und nach gemeinsam mit Ivy lösen.

    Innerhalb der Geschichte hatte ich jedoch auch ab und an einzelne Schwierigkeiten mit Situationen oder Entwicklungen, welche mich verwirrt oder genervt haben. Dies war anders als im ersten Band, da ich nicht immer alles so ganz nachvollziehen konnte.

    Dennoch ist es insgesamt eine mitreisende, spannende und fesselnde Geschichte die Lust auf mehr macht. Die Welt, die einzelnen Charaktere und auch die Grundidee dahinter konnte mich auf alle Fälle überzeugen.

    Mein Gesamtfazit:

    Mit „Das Blut deiner Bestimmung“ hat Laura Nick einen für mich interessanten, spannenden wenn auch nicht ganz so einnehmenden zweiten Band ihrer Dilogie geschrieben. Dennoch eine Story, die mich begeistern konnte ich weiterempfehlen kann.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Verlockung der Wölfin (Die Wölfe der Twin Moon Ranch 4) (ISBN: B09PGJQ81T)

    Bewertung zu "Verlockung der Wölfin (Die Wölfe der Twin Moon Ranch 4)" von Anna Lowe

    Verlockung der Wölfin (Die Wölfe der Twin Moon Ranch 4)
    Ruby-Celticvor 22 Tagen
    Ein schöner, gefühlvoller und durchaus spannender Band..

    Nun bin ich also beim vierten Band der Reihe angekommen und dieses Mal startet wir mit Stefanie, welche auf eine unschöne Art und Weise in die Reihe der Wölfe aufgenommen wurde.

    Auf ihrer Flucht begegnet sie ihrem früheren besten Freund Kyle, welcher dazu auch noch irgendwie nachvollziehen kann wie es ihr geht und was sie durchmachen musste bzw. muss.

    Etwas zu schnell ging mir, dass Stefanie ihr Schicksal ziemlich schnell und irgendwie auch anstandslos akzeptiert hat. Wenn man von einem Wolf gebissen wird und nun ebenfalls zu einem wird, dann habe ich mir ein kleines bisschen mehr Panik erwartet. Hier war mir ihr Verhalten etwas zu abgestumpft, was es mir schwer gemacht hat das nachzuvollziehen.

    Kyle ist ein in sich gekehrter und dennoch liebenswürdiger Zeitgenosse, welcher versucht das richtige zu tun und sich dennoch nicht zu sehr zu binden. Er hat Schwierigkeiten sich fester zu binden, weil er nicht abschätzen kann wohin ihn das Leben noch bringen wird. Man kann seine Zerrissenheit sehr schön beim Lesen nachfühlen.

    Insgesamt ist die Geschichte spannend, liebevoll und interessant aufgebaut. Wir erleben wie Stefanie und Kyle sich entschließen dem Leben entgegenzutreten und es so zu gestalten, dass es für diese beiden Personen passt.

    Mein Gesamtfazit:

    Mit „Verlockung der Wölfin“ hat Anna Lowe einen schönen, gefühlvollen und durchaus spannenden Band geschaffen, welcher mit aufzeigt dass man es schaffen kann wenn man für etwas kämpft und nicht aufgibt.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Dragon Soul: Herz aus Stein (Die Sphären-Chroniken 4) (ISBN: B0B5YLM793)

    Bewertung zu "Dragon Soul: Herz aus Stein (Die Sphären-Chroniken 4)" von Kirsten Storm

    Dragon Soul: Herz aus Stein (Die Sphären-Chroniken 4)
    Ruby-Celticvor einem Monat
    Eine grandiose, vielschichtige und vollkommen überzeugende Fortsetzung...

    Schon mit den ersten drei Bänden konnte mich die Autorin mehr als nur begeistern. Sie überzeugt mit bildgewaltigen Welten, ganz zauberhaften und greifbaren Charakteren wie einer ausgeklügelten und immer wieder überraschenden Entwicklung.

    Auch in diesem vierten Band dieser phänomenalen Reihe hat sie mich von der ersten bis zur letzten Seite am Hacken gehabt und nachdem ich nun die letzte Seite gelesen habe, bin ich unglaublich begeistert und gleichzeitig so unfassbar neugierig auf die Fortsetzung.

    Nun kommen sich endlich Ruby und Bendic etwas näher, auch wenn es gefährlich ist und letztlich immer wieder boykottiert wird. Dennoch können sie nicht voneinander lassen und müssen so einige Hürden meistern.

    Ruby hat es abermals schwer, sie wird verfolgt, sie erleidet weiterhin Anschläge und bekommt nur nach und nach kleine Brocken zugeworfen um den Hintergrund zu erkennen. Bis zum Ende dieses Bandes haben wir nur kleine Fetzen, welche wir nach und nach Zusammenbasteln können. Es ergibt ein kleines Bild und dennoch fehlen noch so viele Schnipsel um das Puzzle zu vollenden.

    Den Leser erwartet wieder eine bildgewaltig Umsetzung, immer wieder überraschende Charaktereigenschaften und schockierende Erlebnisse. Gleichzeitig ergibt nun nach und nach so das ein oder andere Sinn und besonders angenehm finde ich die langsame Annäherung unserer beider Charakter, ohne die Grundgeschichte in den Hintergrund zu rücken.

    Ich bin super gespannt auf den nächsten Band und bedanke mich vielmals bei der Autorin für diese wundervolle und immer wieder rundum überzeugende Geschichte. <3

    Mein Gesamtfazit:

    Mit „Dragon Soul – Herz aus Stein“ hat Kirsten Storm eine grandiose, vielschichtige und vollkommen überzeugende Fortsetzung geliefert. Sie überzeugt mit einer bildgewaltigen Umsetzung, genialen Haupt- wie Nebencharakteren und einer immer wieder überraschenden Szenerie, welche einem den Atem raubt und stetig an den Zeilen kleben lässt.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht (ISBN: 9783499275401)

    Bewertung zu "Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht" von Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht
    Ruby-Celticvor einem Monat
    Ein gefühlvoller, romantischer und mitreisender Liebesroman

    Endlich schaffe ich es ein bisschen an meinen SuB heranzutreten und Reihenbücher endlich mal weiterzulesen. Dieses Mal ist Redwood Love 3 an die Reihe gekommen. Schon die ersten beiden Bücher versprachen eine Menge Spaß, Gefühle und eine hintergründige Story. Auch hier wurde daran nicht gespart.

    Drake ist Tierarzt, welcher leider seine Frau schon zu grabe tragen musste. Er hat nun einige Jahre in einer Blase gelebt, konnte das Gefühl Liebe nicht mehr an sich heranlassen und findet nun so langsam zurück. Auf seinem Weg begleitete ihn immer seine beste Freundin Zoe, welche auf unerklärliche Weise nun einen ganz anderen Reiz auf ihn ausübt, was ihn selber unglaublich nervös macht und irritiert.

    Zoe ist schon gefühlt immer in Drake verliebt. Nachdem er aber mit ihrer besten Freundin zusammengekommen ist, hat sie ihre Gefühle im Keim erstickt. Seit ein paar Jahren nach der Hochzeit sind diese jedoch wieder aufgeblüht, was auch daran liegen könnte das sie gemeinsam viel überstanden und sich geholfen haben.

    In diesem Buch ist es sehr schön beschrieben, wie beide gegen ihre Gefühle ankämpfen aus den verschiedensten Gründen. Trauer, Angst, Verwirrtheit oder eben Geheimnissen, welche ein Leben komplett verändern könnten.

    Ich habe mich beim Lesen sehr schön aufgehoben gefühlt. Es ist eine locker leichte Schreibweise, ganz wunderbare Charaktere und eine super süße Story.

    Das Drachenduo hat mal wieder zugeschlagen, wobei ich sagen muss dass die zwei es ohne die drei wohl auch hinbekommen hätten. ;) Es funkt nämlich schon auf den ersten Seiten nicht ohne zwischen den beiden.

    Wer eine romantische, gefühlvolle und schöne Liebesgeschichte lesen möchte ist hier auf alle Fälle richtig. Vor allem Zoe hat noch eigene Probleme, welche mit der Pflege ihrer Mutter und inneren Zweifeln zu tun hat. Ich finde die Autorin hat das alles schön aufgezeigt und aufgelöst.

    Auf alle Fälle lesensswert!

    Mein Gesamtfazit:

    Mit „Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht“ hat Kelly Moran einen gefühlvollen, romantischen und wirklich mitreisenden Liebesroman geschrieben. Sie überzeugt mit wundervollen Charakteren, einer schönen Story und eine angenehmen Umsetzung.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Lua und Caelum 1: Zwischen Himmelglanz und Höllenfeuer: Magische Romantasy um Engel und Dämonen (ISBN: B0B1877MKY)

    Bewertung zu "Lua und Caelum 1: Zwischen Himmelglanz und Höllenfeuer: Magische Romantasy um Engel und Dämonen" von Tine Bätcke

    Lua und Caelum 1: Zwischen Himmelglanz und Höllenfeuer: Magische Romantasy um Engel und Dämonen
    Ruby-Celticvor 2 Monaten
    Ein durchaus interessanter und schöner Auftaktband, leider konnte er nicht vollends überzeugen

    Was soll ich sagen, dieses Buch ist mir ganz zufällig in die Hände gefallen und das wegen dem wirklich gigantisch tollen Cover. Es hat mich sofort angesprochen und begeistern können. Auch der Klappentext lies erahnen, dass es eine interessante Story werden könnte und so war ich mehr als neugierig darauf.

    Lua ist eine sehr wissbegierige, offenherzige und liebenswürdige Persönlichkeit. Ich mochte sie vom Wesen her sehr gerne, auch weil man relativ viel durch ihre Gedankengänge erfahren konnte. Gleichzeitig hätte ich sie oftmals schütteln können, weil ich nicht verstanden habe warum die Autorin eine so offensichtliche Information nie in den Gedanken von Lua auftauchen oder in Angriff genommen wurde. Und das obwohl der Leser es einfach von Beginn an im Kopf hatte.

    Caelum ist ein freundlicher, manchmal grummeliger und gleichzeitig auch wieder herzlicher Zeitgenosse. Ihn mochte ich auch ganz gerne, weil er eine sehr offenherzige Persönlichkeit hatte. Trotz dass wir immer mal einen Einblick in ihn erhaschen konnte, habe ich auch bis zum Ende dieses ersten Bandes dennoch nicht richtig verstanden wie es zu dieser Konstellation gekommen ist.

    Kieron ist ein erheiternder und einfach genialer Charakter. Er ist nicht so oft da, aber wenn dann ist er der Sonnenschein der Geschichte und hat mir eigentlich immer ein Lächeln ins Gesicht zaubern können :)

    Die Umsetzung der Geschichte fand ich persönlich etwas problematisch, da sie nach meinem Gefühl etwas in die Länge gezogen wurde mit Situationen welche unbedeutend und nichts gebracht haben. Hätte Lua auf die letzten Worte ihre Mutter gehört, hätte so einiges verhindert werden können und das muss ich sagen wurmt mich etwas. Vielleicht weil ich einfach anders reagiert hätte, wenn mir meine Mutter etwas so wichtiges mit auf den Weg gibt.

    Insgesamt finde ich die Grundidee der Geschichte wirklich toll, nur die Umsetzung konnte mich einfach nicht völlig von sich überzeugen. Mir kam einiges einfach unnütz vor in der Geschichte, was insgesamt dann wirklich schwierig ist. Lua wurde sooft verletzt, ist an ihre Grenzen gegangen wegen nichts. Selbst die Pläne selber habe ich leider teilweise nicht ganz nachvollziehen können -.-

    Dazu wurde es mir gegen Mitte/Ende des Buches einfach zu rührselig. Ich liebe die romantischen Szenen in einem Buch, aber sie müssen einfach passen und dürfen nicht zu aufgesetzt wirken und das hat für mich in diesem Band nicht so richtig funktioniert.

    Ich denke ich habe letztlich einfach viel zu sehr auf die Einzelheiten geachtet und fand es einfach mega nervig, dass ich schon ziemlich am Anfang des Buches wusste wo das nächste Puzzleteil ist. Das hat es für mich etwas schwierig gemacht, mich tatsächlich bedenkenlos fallen zu lassen :(

    Leider muss ich für mich wohl feststellen, dass ich die nächsten Bände nicht lesen werde obwohl mich die Umsetzung der weiteren Grundidee schon reizen würde. Aber letztlich habe ich etwas Angst, dass ich wieder nicht vollends überzeugt werden kann.

    Mein Gesamtfazit:

    Mit „Lua und Caelum – Zwischen Himmelglanz und Höllenfeuer“ hat Tine Bätcke durchaus einen interessanten und schönen Auftaktband geschrieben. Für mich war er letztlich aber nicht vollends ausgereift und hat an manchen Stellen für mein Gefühl gehackt. Dennoch konnten mich durchaus die Charaktere von sich überzeugen und die Grundidee auch. Ich denke hier sollte jeder schauen, wie er in die Geschichte hineinfindet :)

    Kommentare: 1
    Teilen
    Cover des Buches Everless - Zeit der Wahrheit (ISBN: 9783789109195)

    Bewertung zu "Everless - Zeit der Wahrheit" von Sara Holland

    Everless - Zeit der Wahrheit
    Ruby-Celticvor 2 Monaten
    Ein starker, greifbarer und interessanter Abschlussband dieser Dilogie

    Wieder eine Reihe, die ich unbedingt abschließen wollte und wissen musste wie es letztlich ausgehen wird. Nun hat es also dieser finale Band vom SuB geschafft und ich war relativ schnell wieder in der Welt um Jules abgedriftet.

    Tatsächlich konnte ich die einzelnen Charaktere soweit von Beginn an wieder gut zuordnen und dennoch hat sich die Geschichte erst nach und nach wieder offenbart. Es war aber auch schon eine ganz Weile her, dass ich den ersten Band gelesen hatte.

    Wir erleben in diesem zweiten Band unsere liebe Jules auf der Flucht vor Caro, welche ihr nicht nur die Morde an der Königin und Roar angehängt hat, sondern auch weiterhin nach ihrem Leben trachtet. Gemeinsam mit Liam macht sich Jules dann auf die Reise in ihre Vergangenheit und wir erfahren immer stückchenweise wie letztlich alles zusammenhängt und was Caro und Jules tatsächlich verbindet.

    Auch in diesem Band ist alles wieder relativ düster gehalten, was aber auch einfach an den Hintergründen selber liegt. Die Vergangenheit von Jules und Caro ist halt nicht die blumige schöne gewesen. Gemeinsam mit ihr erkunden wir alles, bekommen einen recht guten Überblick und können uns das ein oder andere entsprechend gut vorstellen.

    Die Liebesgeschichte im Buch ist eher im Hintergrund gehalten, was ich persönlich sehr gut finde. Sie muss sich langsam entwickeln und dazu ist in der gehetzten und brodelnden Stimmung nicht allzu viel Zeit dafür. Dennoch ist sie vorhanden und gibt dem ganzen noch einen gefühlvollen Touch mit dazu.

    Das Ende dieses Buches hat mich tatsächlich überrascht, zumindest die ganzen Enthüllungen welche dazu gehören. Die Autorin hat tatsächlich noch einiges hinter dem Berg gelassen und beim Finale dann aufgezeigt.

    Ein wirklich tolle, spannende und mitreisende Dilogie.

    Mein Gesamtfazit:

    Mit „Everless – Zeit der Wahrheit“ hat Sara Holland einen starken, greifbaren und interessanten Abschlussband ihrer Dilogie geschaffen. Sie überzeugte mit starken Charakteren, einer tollen Umsetzung und immer wieder überraschenden Wendungen die mich begeistern konnten.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches The Truest Thing - Jeder Moment mit dir (ISBN: B09GGWW726)

    Bewertung zu "The Truest Thing - Jeder Moment mit dir" von Samantha Young

    The Truest Thing - Jeder Moment mit dir
    Ruby-Celticvor 2 Monaten
    Eine gefühlvolle, schmerzliche und gleichzeitig hoffnungsvolle Liebesgeschichte

    Ich mag die Bücher der Autorin einfach, sodass ich auch an diesem Buch nicht vorbeigehen konnte. Die ersten beiden Bücher der Reihe hatte ich schon verschlungen und warum auch immer hatte ich Band 3 tatsächlich nicht mitbekommen, der wird also noch nachgeholt :)

    Emery und Jack sind ein super süßes Paar und ich fand die Kombination aus schüchterne und aufgeweckte Persönlichkeit wirklich gut.

    Emery ist eine zurückhaltende, schüchterne und verängstigte Person, welche in ihrem Leben schon so einige Verluste und Ängste durchleben musste. Aus diesem Grund ist sie wie sie ist und kann sich nur sehr beschwerlich diesbezüglich ändern. Ihr fällt es schwer sich einzufinden und mit anderen Leuten in Kontakt zu kommen und dennoch kommt sie nach und nach voran und lernt wieder zu vertrauen.

    Jack ist ein liebevoller und hoffnungsliebender Zeitgenosse. Seine Familie ist ein reines Chaos und gefährlich, weswegen er ihnen aus dem Weg geht. Als er Emery kennenlernt verliert er sein Herz, weiß aber gleichzeitig dass es nicht sein darf. Eine tolle Annäherung beginnt, welche jedoch schnell im Keim erstickt wird.

    Auch alle bekannten wie unbekannten Charaktere in diesem Band haben mich von sich überzeugen können. Sie waren greifbar, man konnte sich ein tolles Bild machen und war einfach glücklich ihnen bei ihrer Geschichte zu folgen.

    Die Umsetzung dieses Bandes ist bestückt mit einer Menge Geheimnissen, Angst, Wut, Misstrauen, Intrigen und dennoch auch mit Liebe und Leidenschaft. Die Autorin schöpft hier alles aus, sodass ich das gesamte Buch über gespannt war wie sich das zwischen den beiden einrenken könnte.

    Auch wenn es insgesamt relativ viele Rückblicke waren, fand ich es gut das wir diese direkt am Anfang zum besseren Verständnis der Gegenwart lesen durften. Hier konnte also ein Bild entstehen, bis wir in der Gegenwart die Aufarbeitung so einiger Intrigen und Problemen angehen konnten.

    Auch wenn die Bereiche ab und an etwas extrem waren fand ich die Umsetzung gut und habe mich beim Lesen sehr wohl gefühlt. Das Knistern, aber auch die offen aufgeführten Probleme unseres Pärchens waren nachvollziehbar und sind super schön gelöst worden.

    Mit ihren Vergangenheiten eine tolle, mitreisende und mitreisende Liebesgeschichte welche teilweise vorhersehbar, aber dennoch sehr schön zu Lesen war. Hier hat die Autorin durchaus wieder eine tolle Geschichte geschrieben.

    Mein Gesamtfazit:

    Mit „The Truest Thing – Jeder Moment mit dit“ hat Samantha Young einen gefühlvollen, schmerzlichen und gleichzeitig auch hoffnungsvolle Liebesgeschichte geschaffen. Sie konnte mal wieder mit ihren Charakteren, als auch mit einem ganz besonderen Dorf punkten die mich in den Bann ziehen konnten. Ich hoffe wir dürfen noch so einige Bücher zu Hartwell und seinen Bewohnern lesen.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Vicious Magic: Verzwickte Gaben (Band 1): Urban Fantasy über eine taffe Magie-Agentin und einen undurchsichtigen Drachenwandler (ISBN: B09Z2JRBNQ)

    Bewertung zu "Vicious Magic: Verzwickte Gaben (Band 1): Urban Fantasy über eine taffe Magie-Agentin und einen undurchsichtigen Drachenwandler" von Linda Winter

    Vicious Magic: Verzwickte Gaben (Band 1): Urban Fantasy über eine taffe Magie-Agentin und einen undurchsichtigen Drachenwandler
    Ruby-Celticvor 3 Monaten
    Durchaus Spannend und interessant, aber die Umsetzung nicht vollkommen überzeugend..

    Die erste Reihe der Autorin „Princess of Night and Shadows“ habe ich super gerne gelesen gehabt, sodass ich bei dieser neuen Reihe der Autorin nicht dran vorbeigehen konnte.

    Die Grundidee der Geschichte fand ich spannend und interessant. Sie hat mir das Gefühl vermittelt, genau eine Umsetzung für mein Lesevergnügen zu sein.

    Lyssa ist an sich ein sehr angenehmer, vielschichtiger und neugieriger Charakter, wodurch man relativ schnell mehr herausfindet. Gleichzeitig muss ich aber auch sagen, dass sie etwas eingefahren ist. Sie möchte seit Wochen/Monaten eine Beziehung beenden, welche ich tatsächlich innerhalb des ganzen Buches mehr als Fragwürdig finde und schafft es einfach nicht. Sie hält sehr lange an Situationen fest, obwohl sie weiß das sie ihr nicht guttun und sie eigentlich insgesamt taff genug dargestellt wird um für sich selber einzustehen. Hier muss ich sagen, war ich manchesmal echt angenervt von dem Gefühlschaos und der nicht vorhandenen Einsicht was sie zulassen soll.

    Blaze ist ein Drachenwandler, welchen man zu keinem Zeitpunkt so richtig durchschauen kann. Ich war sehr gespannt auf ihn und er wurde von der Autorin sehr geheimnisvoll und unnahbar dargestellt, aber gleichzeitig auch offen und stark. Er scheint eine gefährliche und vielleicht auch traurige Vergangenheit zu besitzen, welche er aber hinter seinem Schweigen versteckt. So sehr Lyssa auch zu schätzen weiß, schafft er es nicht seine Fassade fallen zu lassen.

    Die Umsetzung dieser Geschichte fand ich auf der einen Seite durchaus spannend, aber gleichzeitig manches mal auch etwas zu locker flockig. Mir ging vor allem das gefühlsmäßige Hin und Her zwischen Lyssa und ihrem Freund ein bisschen auf die Nerven. Ansonsten fand ich die Idee wirklich toll. Die Umsetzung hat mich oftmals einfach etwas zurückgelassen. Ich konnte einige Situationen und Entscheidungen nicht richtig nachvollziehen und auch die durchaus überraschenden Entwicklungen innerhalb der Geschichte, waren für mich manches mal etwas zu schnell und nicht ganz durchdacht durchgeführt worden.

    Letztlich muss ich sagen, dass es mich schon interessiert, wie es mit den Charakteren und der Geschichte weitergeht. Leider kann ich noch nicht sagen, ob ich wirklich weiterlesen möchte da mir dieses hin und her doch nicht immer so gut gefallen hat.

    Mein Gesamtfazit:

    Mit „Vicious Magic – Verzwickte Gaben“ von Linda Winter ist eine durchaus interessante und spannende Geschichte über die Magie. Leider konnte mich sowohl die Umsetzung, als auch die Charaktere nicht vollends in diesem ersten Band von sich überzeugen. Dennoch reizt es mich in den Fingern, da ich gerne die Grundidee weiter verfolgen wollen würde :)

    Von mir gibt es 3,5 Sterne.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Verlockung des Alphas (Die Wölfe der Twin Moon Ranch 3) (ISBN: B09NQJZC3B)

    Bewertung zu "Verlockung des Alphas (Die Wölfe der Twin Moon Ranch 3)" von Anna Lowe

    Verlockung des Alphas (Die Wölfe der Twin Moon Ranch 3)
    Ruby-Celticvor 3 Monaten
    Ein erotisch süßer Liebesroman, in welchem man sich fallen lassen kann

    Nun sind wir also beim dritten Band der Twin Moon-Reihe angekommen und ich muss sagen, auch diese Liebesgeschichte hat mir recht gut gefallen. Natürlich muss man bedenken, dass diese erotischen Bücher alle etwas schneller vorankommen und die Anziehung meist schon nach den ersten Seiten erfolgt. Wenn man sich darauf aber einstellt, ist es vollkommen in Ordnung und man kann sich in die Story fallen lassen.

    Heather ist eine starke Persönlichkeit, welche jedoch eine unschöne Begegnung hatte welche sie dazu zwingt zu fliehen und in gewisserweise Angst zu empfinden. Auf ihrer Flucht lässt sie sich in der nähe der Twin Moon Ranch nieder um auszuruhen und sich einen neuen Plan zu machen, dabei lernt sie Cody kennen und verliert ihr Herz an ihn.

    Cody ist ein warmherziger, liebenswürdiger und ruhiger Zeitgenosse. Er hat seinen Platz im Leben noch irgendwie nicht ganz gefunden, liebt es jedoch bei seinem Rudel zu sein. Als er auf Heather trifft empfindet er eine Anziehung die nicht sein dürfte, vor welcher er sich jedoch auch nicht drücken kann.

    Die Umsetzung dieser kleinen Liebesgeschichte war insgesamt ganz schön, wobei es mir hierbei tatsächlich etwas zu wenig Berührungsängste gab. Heather erwähnte zwar immer wieder, dass sie eigentlich vor Männern Angst hat aber so richtig gemerkt hat man es zwischen den beiden nicht. Klar die Anziehung, aber in dieser Konstellation hätte ich mir etwas mehr Zurückhaltung gewünscht und mehr Kampfbereitschaft von Cody. Dies ist aber nur meine persönliche Meinung dazu :)

    Dennoch ist die Geschichte süß und erotisch umgesetzt worden. Kleine Schwierigkeiten und Probleme wurden mit eingebaut, aber im Großen und Ganzen geht es nur darum dass die beiden zueinanderfinden und dazu stehen. Schön aufgebaut und hat mit einem tollen „Ende“ abgeschlossen.

    Mein Gesamtfazit:


    Mit „Die Wölfe der Twin Moon Ranch – Verlockung des Alphas“ hat Anna Lowe einen erotischen und süßen Liebesroman über ein weiteres Paar der Ranch geschrieben. Man kann sich schön fallen lassen und die Geschichte in einem Rutsch lesen. 

    Kommentieren0
    Teilen

    Über mich

    Lesen ist ein Fenster zu anderen Welten und anderen Zeiten, welche ich immer wieder gerne betrete. ;)

    Lieblingsgenres

    Fantasy, Romane, Liebesromane, Jugendbücher, Sachbücher

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Hol dir mehr von LovelyBooks