Rysalia

  • Mitglied seit 21.03.2020
  • 1 Freund
  • 49 Bücher
  • 2 Rezensionen
  • 14 Bewertungen (Ø 4.43)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Das verlorene Symbol (ISBN: 9783404160006)

    Bewertung zu "Das verlorene Symbol" von Dan Brown

    Das verlorene Symbol
    Rysaliavor 2 Monaten
    Cover des Buches Das Mädchen mit den drei Namen (ISBN: 9783596853731)

    Bewertung zu "Das Mädchen mit den drei Namen" von Tami Shem-Tov

    Das Mädchen mit den drei Namen
    Rysaliavor 2 Monaten
    Cover des Buches Schilf (ISBN: 9783442738069)

    Bewertung zu "Schilf" von Juli Zeh

    Schilf
    Rysaliavor 3 Monaten
    Cover des Buches Die Füchse von Andorra (ISBN: 9783423625289)

    Bewertung zu "Die Füchse von Andorra" von Marjaleena Lembcke

    Die Füchse von Andorra
    Rysaliavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Kindgerechte Behandlung des Themas Depressionen
    Kommentieren0
    Cover des Buches Beschützer der Diebe (ISBN: 9783551356659)

    Bewertung zu "Beschützer der Diebe" von Andreas Steinhöfel

    Beschützer der Diebe
    Rysaliavor 4 Monaten
    Cover des Buches Sakrileg - The Da Vinci Code (ISBN: 9783404154852)

    Bewertung zu "Sakrileg - The Da Vinci Code" von Dan Brown

    Sakrileg - The Da Vinci Code
    Rysaliavor 4 Monaten
    Cover des Buches Dumm gelaufen (ISBN: 9783404602797)

    Bewertung zu "Dumm gelaufen" von Cynthia Ceilan

    Dumm gelaufen
    Rysaliavor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Enttäuschend
    Kommentieren0
    Cover des Buches Geisterritter (ISBN: 9783791504797)

    Bewertung zu "Geisterritter" von Cornelia Funke

    Geisterritter
    Rysaliavor 5 Monaten
    Cover des Buches Illuminati (ISBN: 9783404148660)

    Bewertung zu "Illuminati" von Dan Brown

    Illuminati
    Rysaliavor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Spannung auf 700 Seiten, wow
    Kommentieren0
    Cover des Buches Der Libellenflüsterer (ISBN: 9783570309575)

    Bewertung zu "Der Libellenflüsterer" von Monika Feth

    Der Libellenflüsterer
    Rysaliavor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Gelungen, atemberaubend spannend
    der 7. Jette-Thriller - gelungene Forsetzung

    Jette lebt mittlerweile mit ihren Freunden Merle, Isa, Mike und ihrem Freund Luke auf ihrem eigenen kleinen Hof. Eine idyllische WG. Jette beschließt Polizeipsychologin zu werden und erntet natürlich Argwohn von ihrer Mutter. Merle bekommt eine großartige Gelegenheit für eine Tierschutz-Zeitschrift zu schreiben, sie erhofft sich mehr Menschen auf Tierquälerei aufmerksam machen zu können. Für diesen Artikel geht sie ihre Fotos durch. Als militante Tierschützerin hat sie schon einiges erlebt. Sie stößt auf einen Fall, der ihr besonders nahe geht. Vor zwei Jahren vermittelte sie zwei Hunde an einen Forstbeamten, der eine der Hunde wird totgeschlagen gefunden, der Beamte freigesprochen. Doch der Zweifel bleibt. Als Merle sich zu dem Wohnsitz des Försters begibt, ahnt sie nicht in welche Gefahr sie sich begibt.

    Zunächst einmal vorab: Ich habe schon öfter gelesen, dass viele denken man könnte die Jette-Reihe schon voneinander unabhängig lesen. Dieser Meinung bin ich nicht, denn viele Anspielungen oder Entscheidungen von einzelnen Figuren bekommen erst durch das Lesen in der richtigen Reihenfolge ihre vollkommene Wirkung. Aber natürlich ist es jedem selbst überlassen, in welcher Reihenfolge er die Bücher lesen möchte.

    Von diesem Buch bin ich begeistert. Es gelingt Monika Feth die Reihe um Jette fortzusetzen und dieses Mal ihre beste Freunden Merle als Protagonistin zu nutzen. Natürlich bleibt Jette auch eine Protagonistin.  Interessant ist es, dass das Buch seine Spannung nicht durch das Wissen, wer der Täter ist, einbüßt. Im Gegenteil, man versteht eher noch weniger, wieso die Figuren, denn nicht schneller auf dessen Fährte kommen, da man als Lesender schnell vergisst, dass es für die Figuren nicht so klar auf der Hand liegt.
    Das heikle Thema des Missbrauchs in einer Familie wird sehr gut behandelt. Ich denke eine solche Familiengeschichte, wie sie in diesem Buch dargestellt wird, gibt es häufiger, als man es sich wünschen würde. Zudem ist die Parallele zum Missbrauch von Tieren, von Tierquälerei, deutlich dargelegt. Ein Täter, der nicht damit klarkommt Gegenwind zu bekommen, weil ihn irgendein Trauma aus der eigenen Kindheit begleitet.
    Der Spannungsbogen wird langsam aufgebaut und erreicht im letzten Drittel des Buches seinen absoluten Höhepunkt. Gerade durch die verschiedenen Perspektiven, aus denen berichtet wird, erhält man eine vielseitige Einsicht in die Welt der Charaktere. Die Geschichten aus mehreren Blickwinkeln zu erleben, macht diese noch spannender.
    Der Sprachstil ist dem eines Jugendthrillers angemessen und liest sich dementsprechend leicht, ohne aber auf ein niedriges Sprachniveau zu sinken.

    Alles in allem gefällt mir das Buch sehr gut. Es ist wirklich spannend und liest sich angenehm leicht. Heikle Themen werden im richtigen Maß angesprochen, verbildlicht und verarbeitet.
     Klare Leseempfehlung meinerseits!

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    Beim Lesen ist der Rest der Welt still und die Geschichte des Buches ist überall. Instagram: ryliest
    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Jugendbücher, Liebesromane, Gedichte und Dramen, Science-Fiction, Comics, Sachbücher, Historische Romane, Klassiker, Kinderbücher, Romane, Humor, Krimis und Thriller, Fantasy

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks