Sakuko

  • Mitglied seit 25.01.2016
  • 8 Freunde
  • 481 Bücher
  • 345 Rezensionen
  • 410 Bewertungen (Ø 3.8)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne128
  • 4 Sterne125
  • 3 Sterne106
  • 2 Sterne47
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    Cover des Buches William (Enemies to Lovers, Band 3) (ISBN: 9781547076932)

    Bewertung zu "William (Enemies to Lovers, Band 3)" von Anyta Sunday

    William (Enemies to Lovers, Band 3)
    Sakukovor 5 Monaten
    Cover des Buches A Little Side of Geek (Geek Life Book 1) (English Edition) (ISBN: B07CW4BSDV)

    Bewertung zu "A Little Side of Geek (Geek Life Book 1) (English Edition)" von Marguerite Labbe

    A Little Side of Geek (Geek Life Book 1) (English Edition)
    Sakukovor 5 Monaten
    Cover des Buches Merry And Bright (English Edition) (ISBN: B078YGSSX1)

    Bewertung zu "Merry And Bright (English Edition)" von Joanna Chambers

    Merry And Bright (English Edition)
    Sakukovor 5 Monaten
    Kurzmeinung: 3 enjoyable christmas romances
    Kommentieren0
    Cover des Buches Scrap (The Bristol Collection Book 3) (English Edition) (ISBN: B072FH86BC)

    Bewertung zu "Scrap (The Bristol Collection Book 3) (English Edition)" von Josephine Myles

    Scrap (The Bristol Collection Book 3) (English Edition)
    Sakukovor 5 Monaten
    Cover des Buches Die unlangweiligste Schule der Welt - Auf Klassenfahrt (ISBN: 9783551653918)

    Bewertung zu "Die unlangweiligste Schule der Welt - Auf Klassenfahrt" von Sabrina J. Kirschner

    Die unlangweiligste Schule der Welt - Auf Klassenfahrt
    Sakukovor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Witzige und wirre Abenteuer einer Schulklasse
    Manchmal etwas verwirrend, aber lustig und abenteuerlich

    Das Buch ist schon etwas.. anders. 

    Die Schüler der Schnittlich-Schule haben schon einiges mitzumachen. Nicht nur strotzt ihre Schule nur vor sinnfreien und strengen Regeln, die Klassenlehrerin ist auch so komatös, das sie kaum etwas mitbekommt und die Kinder der Klasse dösen eigentlich nur den ganzen Unterricht lang. Bis ein komischer Inspektor vorbei kommt und Maxe plötzlich viel mehr Gelegenheiten hat, die ganze Klasse etwas aufzumischen, besonders als es dann noch zu einer unerwarteten Klassenfahrt kommt.


    Das Buch tut ziemlich geheimnisvoll. Man bekommt vor jedem Kapitel einen kurzen Bericht der Behörde für Langeweilebekämpfung, die einem ein paar Hinweise gibt, aber sonst wenig verrät. Was genau die Behörde vorhat, ist nicht klar. Also, Unlangeweile verbreiten, klar, aber das ist nicht immer zum Vorteil der Schüler und das Endziel ist auch nicht bekannt. 

    Das Resultat sind wilde Aktionen und haarsträubende Abenteuer, immer mit der Beruhigung im Hintergrund das dass ja alles von dem BfLb eingefädelt ist und nicht ganz so gefährlich, wie es vielleicht scheint.

    Mein Sohn (6) fand das Buch extrem unterhaltsam. Maxe ist ein interesanter Protagonist, immer mit Ideen und Streichen im Gepäck, aber keine unfreundliche Person. Ihm sagte der geheimnisvolle Agent Rumpus voll zu und auch wenn er die Berichte und Zusammenhänge vielleicht nicht immer eindeutig verstanden hat, so reichten ihm die kindlich-abstrusen Aktionen und das Gefühl von Geheimnis und Agenten um Spass zu haben. 

    Wir werden die Serie auf jeden Fall weiterlesen und sind gespannt, wie es weitergeht.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Die Schule der magischen Tiere - Voller Löcher! (ISBN: 9783551314536)

    Bewertung zu "Die Schule der magischen Tiere - Voller Löcher!" von Margit Auer

    Die Schule der magischen Tiere - Voller Löcher!
    Sakukovor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein starker zweiter Teil
    Kommentieren0
    Cover des Buches Covet (English Edition) (ISBN: B07FC1HZRK)

    Bewertung zu "Covet (English Edition)" von Yolande Kleinn

    Covet (English Edition)
    Sakukovor 6 Monaten
    Kurzmeinung: I'm impressed. Realistic sounding take on a poly relationship with two twins. Absolutely no twincest, btw.
    Realistic take

    I was actually quite impressed, how well the book did with the subject matter. It manages to sound rather realistic and believable throughout the whole book. The buildup is slow and steady, starting from Jack's friends with benefits arrangement with Colin, Peter's accidental friendship with Colin, his breakup with his long-time girlfriend etc. 

    There is a lot of conflict in the book, because something like that cannot actually work without it. It would sound entirely disingenuous if everything just worked out. But it always feels like necessary, plot-relevant conflict.

    There's also a lot of sex. All of the characters prefer fucking over talking, so actually a lot of intimacy is tangled up in sexual acts. Especially in the beginning it could get a bit... boring. But the whole beginning drags a bit as it's just setting up situations that are necessary, but only get more meaningful later an. But as the story progresses, not only the sex scenes get more interesting, all the relationships get more tangled up.

    All in all, I really enjoyed the book. It's unusual, I can't really thing about any V-shaped threesomes I have read about in MM fiction, but it works, at least for me.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches The Apothecary's Garden (ISBN: 9781925869194)

    Bewertung zu "The Apothecary's Garden" von Julie Bozza

    The Apothecary's Garden
    Sakukovor 6 Monaten
    Kurzmeinung: A very lovely, gentle book about love with a great age diference.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Kalle Komet 1 (ISBN: 9783770700134)

    Bewertung zu "Kalle Komet 1" von Susanne Glanzner

    Kalle Komet 1
    Sakukovor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Fiel flach. Zu detaillierte Beschreibungen und zu wenig interessante Aktionen. Das beste an dem Buch sind die wunderschönen Illustrationen.
    Tolle Bilder, aber der Rest ist eher meh.

    Das Buch wurde mir für meinen 6-jährigen Sohn empfohlen, weil er abstruse Geschichten und Weltraum mag. 

    Ich muss zuerst sagen, dass das Buch nicht zum selbst-lesen gedacht ist. Die Schrift ist für ein Kinderbuch recht klein, was dadurch ausgeglichen wird, das es viele, oft halb- bis ganzseite Illustrationen gibt. Die Illustrationen sind übrigens das beste an dem ganzen Buch. Sie sind detailliert und pastell-bunt mit einem gewissen ätherischen Hauch.

    Die Geschichte selbst hingegen hindert sich meiner Meinung nach selbst, weil sie einfach viel zu detailliert geschrieben ist. Details bei einer Fantasygeschichte sind eigentlich kein Manko, aber ich meine, das dass Buch jede Handlung haarklein erzählt, und zwar immer wieder und wieder. Wie Kalle die Rakete vor Pauls Zimmer zum stehen bringt, die Luke der Rakete öffnet,  Pauls Fenster mit seiner Fernbedienung verschwinden lässt. Wie Paul aus dem Sessel auf steht, aus der Ratekete in sein Zimmer klettert. Wie Kalle das Fenster wieder erscheinen lässt, die Luke schließt, winkt und abfliegt. Stellt euch das ungefähr so vor, dann 4 mal für jedes Treffen, nicht nur beim ersten Mal. Und dann noch für jede andere Handlung.

    Ich weiss nicht, das Buch ist offensichtlich für etwas jüngere Kinder gedacht, der Protagonist ist ja auch erst 5 und vielleicht ist das Level an Detailtreue für manche Kinder verständlicher? Interessanter? Mein Sohn und ich fanden es eher langweilig und zäh. 

    Mein Sohn fand das Buch nach eigener Aussage trotzdem ganz nett, eher wegen der Bilder vermute ich, als der Geschichte wie erzählt. Er hat bei dem ganzen Vorlesen exakt einmal gelacht (bei der MARSCHmallow/MARSmallow Sache). Normalerweise lacht sich das Kind über den kleinsten Furz scheckig, also  war das eine echt schlechte Ausbeute, muss ich schon sagen. 

    Und das Buch versucht durchaus, witzig zu sein. Denke ich zumindest. Das Problem ist, das viele der Witze sich lesen wie das Drehbuch für eine Cartoonserie, sprich die Witze sind oft eher visueller Form, obwohl sie geschrieben sind. Das ist... irgendwie seltsam. Ein Beispiel "Sie fliegen an kleinen Monden, blinkenden Sternen und herrenlosen Eiswaffeln vorbei." Mancher mag das lustig finden, bei uns viel das einfach völlig auf die Nase.


    Hinzu kommt, das ich den Plot auch nicht besonders fand. Also, neben Kalle sammeln sich am Ende noch 3 weitere "Haupt"charaktere an, die aber letztendlich teilweise kaum was zur Geschichte beitragen (besonders All-Fred macht eigentlich fast nichts und ich hatte das Gefühl der ist nur dabei um diesen Wortwitz machen zu können, der beim Vorlesen eh komplett untergeht). Sie fliegen etwas durch die Gegend um das Orange vom Regenbogen wiederherzustellen, das Krissie aus verstehen kaputt gemacht hat bis nach ein paar Tagen ziellosen herumeierns Paul dann die rettende Idee hat. 

    Vielleicht existierten die Bilder ja vor der Geschichte und der Autor hat nur versucht, möglichst viele der Bilder in einer Geschichte unterzubringen? Das würde zumindest die Zusammenhanglosigkeit der Geschichte erklären.

    Was ich auch nicht gut fand, war, das Paul sich in Krissie verknallt. Das Kind ist 5, ich fand das eine völlig unpassende Aktion. Diese völlig verfrühte Romantisierung von Kindern muss echt nicht sein. Und es ist immer Junge/Mädchen. Halte ich gar nichts von.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches The Swap (English Edition) (ISBN: B07D71F8SC)

    Bewertung zu "The Swap (English Edition)" von Annabella Michaels

    The Swap (English Edition)
    Sakukovor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Feels unfinished, the characters one-dimensional the plot jumpy and unrealistic
    Kommentieren0

    Über mich

    • weiblich
    • 21.03.2016

    Lieblingsgenres

    Klassiker, Comics, Humor, Fantasy, Sachbücher, Jugendbücher

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks