Saskia_Wei_

  • Mitglied seit 16.06.2017
  • 13 Bücher
  • 13 Rezensionen
  • 13 Bewertungen (Ø 4.77)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Rock my Heart (ISBN: 9783734102684)

    Bewertung zu "Rock my Heart" von Jamie Shaw

    Rock my Heart
    Saskia_Wei_vor einem Jahr
    Super! Ich hab das Buch nur so verschlungen!

    Eine gute Freundin hat vor kurzem in höchsten Tönen über dieses Buch geschwärmt. Natürlich wollte ich wissen, was das denn für ein Buch ist, das sie so begeistert hat, und suchte es vor einigen Tagen auf Amazon. Ich muss zugeben, dass ich nicht sonderlich beeindruckt war, als ich die Kurzbeschreibung des Buches gelesen habe. Die zahlreichen positiven Rezensionen haben mich dann aber doch dazu verleitet, mir das Buch zu bestellen.

    Das strahlend pinke Cover ist wirklich ansprechend, und würde mir im Buchladen sofort ins Auge springen. Wenn Sie mich fragen, dann wirkt dieses jung und modern. Ich finde es aber ein wenig ärgerlich, dass der silberne Schriftzug ziemlich schnell abgeht. Nachdem ich das Buch durchgelesen habe, waren einige Stellen dieses Schriftzuges schwarz, was schade ist, schließlich kommt es der Optik nicht zugute.
    Ich würde auch kritisieren, dass die Person, die auf dem Cover abgebildet ist, wenig mit Adam, dem männlichen Protagonisten, gemein hat. Zum einen fehlen mir die charakteristischen Merkmale, so beispielsweise seine längeren Haare, die zahlreichen Armbänder oder die schwarzen Fingernägel. Zum anderen ist Adam der Leadsänger, weshalb die Gitarre ein wenig fehl am Platz ist.
    Nun gut, es kommt ja nicht aufs Cover, sondern auf den Inhalt an, habe ich recht?

    In Rock my Heart geht es um Rowan, ein ganz gewöhnliches Mädchen, und Adam, den Leadsänger von The Last Ones to Know. Dabei ist die gesamte Geschichte aus der Sicht Rowans geschrieben, sodass ich mich wunderbar in die Handlung versetzen konnte.
    Zu Beginn des Buches findet sich der Leser mit Rowan und ihrer besten Freundin Dee auf dem Konzert von The Last Ones to Know. Rowan beobachtet, wie ihr Freund Brady sie betrügt. Völlig aufgelöst verlässt sie den Club und trifft auf Adam, mit dem sie sich schließlich knutschend im Tourbus wiederfindet. Obwohl Rowan denkt, dass sie Adam nach diesem Abend nie wiedersehen wird, kommt es anders: Adam besucht das selbe Collage, wobei er sie anfangs nicht wirklich wahrnimmt. Nachdem der Leser über mehrere Kapitel auf die Folter gespannt wird, wie es nun mit den beiden weitergehen wird, führt ein Ereignis dazu, dass Rowan ein ganzes Wochenende mit der Band, und natürlich vor allem mit Adam, im Tourbus durch das Land zieht. Ich möchte Ihnen natürlich nicht allzu viel vorwegnehmen, weshalb ich mich an dieser Stelle selbst stoppe.

    Ich habe Rowan als sehr authentische Protagonistin wahrgenommen, und konnte jede ihrer Handlungen nachvollziehen. Jamie Shaw ermöglicht dem Leser einen wunderbaren Einblick in die Gefühlswelt der Protagonistin, die sich ihre Liebe zu Adam sehr lange nicht eingestehen kann. Ihre krampfhaften Versuche, nur eine Freundschaft mit Adam aufzubauen, aber auch ihre spitzen Kommentare waren amüsant, und haben mir nicht selten ein Schmunzeln auf das Gesicht gezaubert. Trotz alledem würde ich Rowan als normales, herzliches Mädchen beschreiben, mit dem sich zahlreiche junge Frauen identifizieren werden.

    Und Adam? Adam ist ein Frauenheld wie aus dem Bilderbuch. Er hat alles im Kopf, nur eben nicht das Collage. Dies wird ihm, wie man in der Handlung sehen wird, zum Verhängnis werden. Ich muss zugeben, dass ich zu Beginn der Handlung etwas genervt von ihm war, da er schlichtweg als ein klischeehafter Bad Boy dargestellt wurde, der jede Nacht mit einem anderen Mädchen verbringt. Je näher er Rowan kam, desto sympathischer wurde er mir aber. Aus dem anfangs einseitigen Charakter wurde nämlich langsam ein liebevoller Freund. Dieser neue Adam konnte mich wirklich überzeugen!
    Ich möchte an dieser Stelle auch den Epilog loben, der aus der Sicht Adams geschrieben ist. Durch diesen konnte ich einige seiner Handlungen besser nachvollziehen.

    Die Gefühle zwischen Rowan und Adam sind sehr realistisch beschrieben, sodass ich als Leser sie nahezu mitfühlen konnte. Trotz der starken Anziehungskraft zwischen den beiden Protagonisten entwickelt sich ihre Liebesgeschichte sehr langsam, was sie für mich glaubhaft wirken lässt.

    Auch die Nebencharaktere werden wunderbar beschrieben. Dabei kamen mir vor allem Mike, Shawn und Leti am sympathischsten rüber. Beim Lesen wünscht man sich einfach solche Freunde!
    Aber auch Dee, die mit Rock my Body übrigens eine ganz eigene Geschichte bekommt, ist eine beste Freundin, die jeder haben sollte. Sie ist stets da, wenn Rowan sie braucht. Ihre spitze Art lockert außerdem zahlreiche Situationen auf, weshalb ich mich schon auf ihre Geschichte freue!

    Schon bevor ich begonnen habe, das Buch zu lesen, war mir klar, dass die Geschichte vorhersehbar ist. – Ein Buch über die Liebe zwischen einem Rockstar und einem normalen Mädchen ist schließlich keine Neuerfindung! Trotz dessen habe ich von der ersten bis zur letzten Seite mitgefiebert, was vor allem an dem unglaublichen Schreibstil von Jamie Shaw lag.
    Die ganze Geschichte ist so flüssig geschrieben, dass die Seiten nur so dahinflogen. Ich habe mich nicht selten dabei erwischt, wie ich eigentlich nur ein Kapitel lesen wollte, aus diesem aber plötzlich 12 wurden. – Ich wollte einfach sofort wissen wie es weitergeht!
    Ich würde den Schreibstil außerdem als sehr locker und leicht beschrieben. So konnte ich mir das Buch tatsächlich zu jeder Tageszeit, auch nach einem anstrengenden Arbeitstag, zur Hand nehmen und einfach drauflos lesen, da ich nie lange über irgendeine Textstelle philosophieren musste.

    Was kann ich abschließend sagen? Ich bin einfach begeistert von Rock my Heart. Das Buch ist ein wunderbarer Reihenauftakt, und ich freue ich schon riesig darauf, die Geschichten der anderen Bandmitglieder lesen zu können. Die Geschichte zwischen Rowan und Adam verläuft in einem angenehmen Tempo, und die zahlreichen emotionalen und romantischen Momente sind einfach zum Dahinschmelzen!
    Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerade nach einer Lektüre sucht, die seine grauen Zellen nicht allzu sehr beansprucht, und, die man einfach mal zwischendurch zur Hand nehmen kann.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches The Mister (ISBN: 9783442490240)

    Bewertung zu "The Mister" von E. L. James

    The Mister
    Saskia_Wei_vor einem Jahr
    Dieser Liebesroman ist großartig

    Wer befürchtet, mit «THE MISTER» einen weiteren BDSM-Roman in den Händen zu halten, darf sich entspannen.
    Mit «THE MISTER» erzählt EL James eine herzerwärmende und romantische Liebesgeschichte mit einigen leidenschaftlichen Momenten ja sogar spannenden Thrillerelementen und beweist, dass sie jede Art von Romantik erzählen kann. Die Story selbst hat beinahe etwas von einem modernen Cinderella-Märchen.

    Selbstverständlich liegt es nahe, den neuen Roman von EL James mit der megaerfolgreichen und stark polarisierenden «SHADES OF GREY»-Trilogie zu vergleichen. Schließlich ist es ihr erster Roman nach dem internationalen Erfolg und dem Hype, der mit den Verfilmungen einherging. Doch man sollte «THE MISTER» nicht schon im Vorfeld verurteilen und sich möglichst neutral auf diese Liebesgeschichte, die mir trotz starker Zweifel sehr gut gefallen hat, einlassen.

    Auch wenn der Schreibstil einfach ist, übte die eindringliche Erzählweise einen unbeschreiblichen Sog auf mich aus. Genau wie die Reihe um Mr. Grey und seiner naiven Ana, habe ich auch «THE MISTER» an einem Stück verschlungen und mit den Protagonisten geliebt und gelitten.

    Interessant ist, dass dieses Mal der männliche Protagonist die direkte Hauptperson ist und die Geschichte aus seiner Perspektive heraus erzählt. Dabei wechselt er sich in kurzen Kapiteln mit der weiblichen Figur ab, die zurückhaltender und distanzierter ist. Beide Erzählstile passen perfekt zu den Rollen, die die Charaktere in dieser Geschichte einnehmen. Verwirrend ist der ständige Perspektivenwechsel überhaupt nicht, er ist sogar mehr als gelungen und bereichert die Story.

    Die Handlung selbst hat einige düstere Momente und die Probleme, mit denen die weibliche Protagonistin Alessia zu kämpfen hat, sind ehrlich tragisch und leider ein reales Problem. Wie sensibel und einfühlsam der schwerreiche Maxim auf sie eingeht, obwohl er selbst in einer persönlichen Krise steckt, lässt das Herz jedes Romantikers höher schlagen.

    Es gibt einige etwas unglaubwürdige Dinge und unnötige Längen im Mittelteil, über die man hinwegsehen muss, doch im Groß und Ganzen hat EL James wirklich einen wunderschönen Liebesroman geschaffen, der mich ausgesprochen gut unterhalten und mehr als positiv überrascht hat. Von der ersten bis zur letzten Seite!

    Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für alle Liebesroman-Fans, die kein Problem mit einigen anständigen und stilvollen Liebesszenen haben!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Emma Schumacher & Der elegante Tod (ISBN: B0786TR5C1)

    Bewertung zu "Emma Schumacher & Der elegante Tod" von Andrea Instone

    Emma Schumacher & Der elegante Tod
    Saskia_Wei_vor einem Jahr
    Elegant in jeder Hinsicht

    Wir mussten nicht lange warten auf Band 3 , was ich zunächst mit Skepsis beobachtete. Hat man doch häufig schon erlebt, dass Vielschreiberei zu Qualitätsverlust führt. Nicht so hier!
    Die Autorin steigert sich weiter und bewahrt ihre Tugenden der geschliffenen Ausdrucksweise, der liebevollen und detailgetreuen Darstellung ihrer Charaktere treu - einzig die abrupte Wandlung Fräulein Schmicklers war für mich schwer nachvollziehbar. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau.

    Umso schöner das Entwickeln der Ermittlungsarbeit, das Variieren der möglichen Tatabläufe bis zur Entlarvung des Täters, logisch und nachvollziehbar, wunderbar zu lesen.

    Einen Mehrwert bietet die Geschichte durch die Gedankenanstöße zu den Auswirkungen eines Krieges. Seine unmittelbaren und mittelbaren Folgen, die ihre Schatten auf Männer, Frauen, Mütter, Söhne, die Gesellschaft und jeden Einzelnen werfen. Da wird keiner ausgelassen, jeder ist ein Opfer.

    Darüber darf sehr ernsthaft nachgedacht werden und trotzdem ist es ein Buch mit Happyend.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Flucht der Ameisen (ISBN: 9783941378483)

    Bewertung zu "Die Flucht der Ameisen" von Ulrich C. Schreiber

    Die Flucht der Ameisen
    Saskia_Wei_vor einem Jahr
    Spannende Geschichte Made in Germany

    Die Geschichte ist wohldurchdacht, beruht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und entführt den Leser in eine zwar (noch) wenig wahrscheinliche aber dennoch mögliche Wiederholung einer vorgeschichtlichen Ereigniskette mit ihren Auswirkungen in der Neuzeit und den Möglichkeiten mit Verhandlungen, Technik und Gemeinsinn das Schlimmste zu verhüten. Auch die menschliche Seite kommt hier nicht zu kurz. Mich erinnert das Buch ein wenig an Hans Dominiks Land aus Feuer und Wasser, wenngleich es sich bei der Flucht der Ameisen weniger um Maschinenbau sondern vielmehr um Geologie dreht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Glücksbringer auf leisen Pfoten (ISBN: 9783956498428)

    Bewertung zu "Glücksbringer auf leisen Pfoten" von Ira Panic

    Glücksbringer auf leisen Pfoten
    Saskia_Wei_vor einem Jahr
    wunderschöner Sommerroman!

    Schwungvolle Liebesgeschichte um Menschen und Katzen mit viel Witz, in elegantem, stilsicheren Plauderton erzählt – und dennoch mit dem nötigen Tiefgang. Ein Buch wie ein gutes Sommergericht: leicht und dennoch sättigend. Dazu kommt eine akribische Schilderung der Pariser Kulisse, die auch energischen Verifizierungen standhält. Beste Unterhaltung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Emma Schumacher & Das volle Haus: Eine ganz und gar unkriminalistische Weihnachtsgeschichte (ISBN: B077VTJ7X9)

    Bewertung zu "Emma Schumacher & Das volle Haus: Eine ganz und gar unkriminalistische Weihnachtsgeschichte" von Andrea Instone

    Emma Schumacher & Das volle Haus: Eine ganz und gar unkriminalistische Weihnachtsgeschichte
    Saskia_Wei_vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein entzückendes Zwischenspiel ganz ohne Kriminalfall für alle, die Emma Schumacher und ihre erweiterte Familie lieben.
    eine tolle weihnachtliche Kurzgeschichte

    Ein entzückendes Zwischenspiel ganz ohne Kriminalfall für alle, die Emma Schumacher und ihre erweiterte Familie lieben.:) 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Emma Schumacher & Der Salon des Todes (ISBN: 9781973437093)

    Bewertung zu "Emma Schumacher & Der Salon des Todes" von Andrea Instone

    Emma Schumacher & Der Salon des Todes
    Saskia_Wei_vor 3 Jahren
    eine spannende Fortsetzung :)

    Man fiebert von Anfang an mit und rätselt wer den nun der Mörder sein könnte. Das bleibt bis zum Ende hin spannend. Die Geschichte hat einige Wendungen die die Spannung bis zum Ende aufrecht erhalten.

    Was mir gut gefallen hat, wie auch schon im ersten Band, ist, das der Krimi ohne grosses Blutvergiessen auskommt.
    Der Schreibstil ist flüssig und sehr gut zu lesen. Auch die kurzen Kapitel machen das lesen einfach. Man ist von Anfang an mitten im Geschehen und erlebt so einiges mit. Ich fand auch gut das Hitler, der damals ja auch dazugehörte, dabei war ohne das man ihm zuviel Raum gegeben hat. Somit wurde auch die Geschichte nicht aussen vor gelassen.
    Die Charaktere im Buch waren allesamt sehr sympathisch und wurden alles sehr gut beschrieben. Neben Emma, die ich sehr mutig und amüsant fand, gefiel mir das Ermittlerduo Wertheim/Mertens sehr gut. Auch Madame und ihren Schönheitssalon fand ich sehr erfrischend. Mal etwas anderes einen Krimi in einem Schönheitssalon spielen zu lassen.


    Fazit:
    Lesenswert! Ein spannender Krimi bis zur letzten Seite! Macht Lust auf mehr!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Magdalena 24h: Mein abenteuerliches Leben als Escort Girl. Eine wahre Geschichte. (ISBN: B0749XYW47)

    Bewertung zu "Magdalena 24h: Mein abenteuerliches Leben als Escort Girl. Eine wahre Geschichte." von Magdalena Nirva

    Magdalena 24h: Mein abenteuerliches Leben als Escort Girl. Eine wahre Geschichte.
    Saskia_Wei_vor 3 Jahren
    schonungslos ehrlicher Einblick in das Leben eines Escort Girls

    Ich lese sehr gerne Biografien und habe mich sehr gefreut als ich ebook Exemplar zum lesen bekam. 
    Das Buch hat mich sehr ergriffen und gefesselt. Es ist sehr spannend erzählt und flüssig geschrieben, lässt sicher super lesen. 
    Einige Details die zum Leben eines Escort-Girls bzw einer Prostituierten dazu gehören waren neu für mich. Dinge über welche man sich vorher noch nie Gedanken gemacht hat. 
    Die Autorin berichtet schonungslos ehrlich aus ihrem Leben als Escort-Girl. Wie es dazu kam, von ihrer gescheiterten Ehe mit einem Macho, ihrem Kind welches sie bei Ihm zurückgelassen hat um zuerst in Österreich und dann in Deutschland zu arbeiten. 
    Vieles was sie erzählt ist erschütternd, ernüchternd und auch irgendwie skurril, wenn sie näher auf verschiedene Termine bei Kunden eingeht. 
    Die Erzählungen aus ihrem leben als Escort Girl sind gespickt mit Erzählungen von Erlebnissen aus ihrer Kindheit und Jugend. 
    Manche Gedankensprünge innerhalb der Kapiteln haben mich etwas verwirrt, ich konnte erst nicht recht folgen aber das gibt sich dann mit den weiteren Sätzen. 
    Leider muss ich aber auch sagen das das Buch ein sehr abruptes Ende hat, was ich sehr schade finde und auch den Epilog habe ich nicht recht verstanden, da mir der Zusammenhang fehlt. 

    Aber insgesamt ein sehr gelungenes Debüt der Autorin. Es ist eine absolut fesselnde Biografie, welche sehr spannend und flüssig geschrieben ist. Ich mag ihren Schreibstil sehr gerne, richtig lebendig geschrieben. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Cover des Buches 72 (ISBN: 9783744887601)

    Bewertung zu "72" von LiLo Seidl

    72
    Saskia_Wei_vor 3 Jahren
    realistisch und spannend geschrieben

    In diesem Buch beschreibt Lilo Seidl die Radikalisierung eines Flüchtlings aus Syrien auf eine ganz besondere art und Weise, nachvollziehbar und teilweise auch etwas angsteinflößend. Die 3 Hauptpersonen des Buches (Hasan, Rami und Nasri) sind Flüchtlinge aus Syrien, welche alle ihre Geschichte erlebt haben. Auf unterschiedlichen Wegen nach Deutschland gekommen sind auf der Flucht vor der IS. Gezeichnet von Narben auf Seele und Körper. Alle 3 sind sehr unterschiedlich und doch irgendwie wieder gleich. Alle 3 haben sich in Deutschland integriert, sind im Arbeitsleben angekommen, haben Freunde und Arbeitskollegen und liebenswerte Familien an ihrer Seite die sie unterstützen. Manch einem mögen die 3 zu anständig sein, aber das ist das "über einen Kamm scheren Denken" welches durch diesen Roman auch mal überdacht werden sollte. Ein Roman, welcher spannend und auch emotional zugleich ist, man fühlt mit, kann sich sehr gut in sie hineinversetzen. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und fesselt einen an sich, man mag es kaum weg legen. Der Roman hat ein gutes Erzähltempo und ich fand auch keine unnötigen oder gar Langweiligen Stellen welche das Lesen erschwert oder die Geschichte unnötig in die Länge gezogen haben. Ich hatte in keinem Teil des Buches Langeweile beim Lesen, richtig gut geschrieben! 
    Am Ende des Buches gibt es ein Glossar, welches diverse Arabische Redewendungen (welche auch im Buch öfter vorkommen) ins Deutsche übersetzt. Der islamische Feiertag des Aschura-Festes wird am Ende auch näher erläutert. Außerdem wird der Mythos "72" erklärt, der Teil des Buchtitels ist.
    Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen, es wird euch fesseln und die Geschichte der 3 Jungs wird euch begeistern.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Emma Schumacher & Der verschwundene Professor (ISBN: B075G16BXT)

    Bewertung zu "Emma Schumacher & Der verschwundene Professor" von Andrea Instone

    Emma Schumacher & Der verschwundene Professor
    Saskia_Wei_vor 3 Jahren
    Mehr als nur ein Kriminalroman

    Andrea Instone entführt uns mit diesem wundervollen Kriminalroman in die zwanziger Jahre. Der Hauptschauplatz des Romans ist die Stadt Bonn, worüber ich mich sehr gefreut habe. Es vermittelt ein heimisches Gefühl bei mir, denn Bonn ist nicht allzu weit von mir entfernt. Auch Koblenz war in dem Roman mit eingebunden, was mich noch mehr erfreute, denn es ist unweit von meiner Heimatstadt Andernach entfernt.
    In dem Roman lernen wir Emma kennen, eine junge Dame aus gutem Hause, welche früh ihre Mutter verlor, fortan lebte sie bei ihrer Großmutter in England. Eine feine Dame, welche Emma stets gut behütete. Zu ihrem Vater, einem Professor der Ägyptologie, hat Emma ein sehr inniges Verhältnis. Pflegt Besuche bei ihm und sie schreiben sich stets Briefe.
    Emma ist eine schüchterne Dame, scheu und sich ihrer selbst noch nicht recht bewusst. Nur sporadisch flackert ihr Selbstbewusstsein in ihr auf.
    Beunruhigt durch unterkühlte Nachrichten ihres Vaters von einer Vortragsreihe, die er völlig überstürzt angetreten haben soll, kehrt sie in ihre Heimatstadt Bonn zurück. Sie ist von der Kürze und Kälte des Briefes sehr beunruhigt und sorgt sich um ihren Vater.
    Ihre Bemühungen, etwas über das plötzliche Verschwinden des Vaters herauszufinden und seinen Aufenthaltsort ausfindig zu machen verlaufen sich zunächst im Sande.
    Die Vorkommnisse zum Verschwinden ihres Vater und die damit einherführenden neuen Männerbekanntschaften sind Emma zunächst fremd, jedoch gewinnt sie dadurch an Selbstvertrauen und entdeckt zunehmends ihre Weiblichkeit.
    Der Tod eines Studenten, welcher in Verbindung zu ihrem Vater hatte, sowie ein Einbruch im Hause der Tante bei der sie in Bonn wohnt bringen die Polizei ins Spiel und die Ermittlungen nehmen ihren Lauf.
    Die Auflösung um das Verschwinden des Professors, sowie den Tod des Studenten, den Einbruch in das Haus ihrer Tante werden erst am Ende des Buches aufgeklärt und man kann nur wenig vorher erahnen oder kombinieren. Es bleibt spannend bis zum Schluss. Und genau daher mag man das Buch kaum weg legen und es zieht einen immer mehr in seinen Bann.

    Ich habe Emma schnell in mein Herz geschlossen und ihre Entwicklung von einer schüchternen, auch teilweise verschlossenen Dame zu einer selbstbewussten, an Kontur gewinnenden Dame mit viel Begeisterung verfolgt. Teilweise mit einem Schmunzeln im Gesicht hervorgerufen von ihrer Tollpatschigkeit. 

    Dieses Buch ist viel mehr wie ein Krimi. Es ist eine Reise zurück in die zwanziger Jahre mit einem kleinen Schuss Liebe. Ein wundervolles Gesamtpaket.
    Die Sprache ist der Zeit angepasst aber keinesfalls altmodisch, sehr flüssig und mit viel Freude zu lesen.

    Ich kann es euch absolut ans Herz legen euch dieses ebook zu gönnen und in Emmas Welt mit einzutauchen und sie bei der Aufklärung des Falles um den verschwundenen Professor zu begleiten.

    Ich freue mich schon sehr auf den 2. Teil und wieder von Emma zu lesen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Über mich

    • 05.04.1987

    Lieblingsgenres

    Historische Romane, Sachbücher, Humor, Erotische Literatur, Liebesromane, Jugendbücher, Fantasy, Krimis und Thriller, Romane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks