Schoensittich

  • Mitglied seit 13.06.2016
  • 12 Freunde
  • 165 Bücher
  • 127 Rezensionen
  • 156 Bewertungen (Ø 4.38)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne76
  • 4 Sterne65
  • 3 Sterne13
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Impulse für die Mittagsruhe: Anregungen und Ideen für die Einschlaf- und Aufwachphase (ISBN: 9783867023856)

    Bewertung zu "Impulse für die Mittagsruhe: Anregungen und Ideen für die Einschlaf- und Aufwachphase" von Yvonne Wagner

    Impulse für die Mittagsruhe: Anregungen und Ideen für die Einschlaf- und Aufwachphase
    Schoensittichvor 3 Jahren
    Nützliche Tipps rund um die Mittagsruhe und den Mittagsschlaf

    Das Pädagogikbuch „Impulse für die Mittagsruhe: Anregungen und Ideen für die Einschlaf- und Aufwachphase“ der Autorin Yvonne Wagner erschien im März 2017 im Ökotopia Verlag. Das Buch hat 88 Seiten. Es ist vor allem für Erzieher geeignet, kann aber auch im privaten Bereich genutzt werden.

    Klappentext:
    Die Kinder in einer Gruppe gemeinsam zur Ruhe kommen zu lassen oder zum Schlafen zu bringen, das ist eine der Herausforderungen im Ruheraum. Mit den Anregungen, Ideen und Tipps dieses Praxisratgebers wird den individuellen Schlafbedürfnissen der Kinder auch in größeren Gruppen Rechnung getragen. Neben theoretischen Fachinformationen bietet das Buch mit Fantasiereisen, Liedern, Malideen und vielem mehr zahlreiche Impulse für die Ruhe- und Schlafzeit.

    Cover und Gestaltung:
    Das Cover ist in weiß und türkis gehalten. Es ist ein blonder Junge zu sehen, der auf verschiedenfarbigen Decken liegt. Er trägt einen türkisen Schlafanzug und hat einen Schnuller im Mund. Eine Hand liegt auf seinem geliebten Teddy. Das Wort Mittagsruhe ist türkis hervorgehoben. Die Rückseite ist türkis und in weiß beschrieben.

    Das Buch ist in die folgenden 5 Kapitel unterteilt:

    1. Vom Schlafen, Ruhen und sich entwickeln
    2. Schlaf- und Ruheräume gestalten und ausstatten
    3. Übergänge erleichtern
    4. Ruhezeit
    5. Schlafenszeit

    Am Ende des Buches sind Anhang, Register und Literaturtipps zu finden, sowie Quellenangaben zu den verwendeten Liedern.

    Aufbau:
    Das erste Kapitel befasst sich mit den Themen Ruhen und Schlafen im Allgemeinen und unter anderem der Nutzung des Buches im Speziellen. Hier wird z.B. erklärt, wie wichtig der Mittagsschlaf im Leben der Kinder ist und wie lange die Kleinen schlafen sollten. Außerdem ist der Umgang zwischen Erziehern und Eltern ein Thema.

    Das zweite Kapitel befasst sich mit der Gestaltung der Schlaf- und Ruheräume. Neben der optischen Gestaltung des Raumes sind hier auch nette Ideen wie ein Schnullerbrett und Kleiderkisten beschrieben.

    Das dritte Kapitel befasst sich mit den Übergängen von den Spiel- in die Schlaf- bzw. Ruhephasen.

    Die folgenden beiden Kapitel befassen sich mit der Ruhe- und der Schlafenszeit. Neben Liedern und Geschichten finden sich noch einige Spiele (z.B. Fingerspiele). Hiermit soll die Ruhe- bzw. Schlafenszeit sozusagen „eingeläutet“ werden. Es findet sich für jedes Kind die individuelle Möglichkeit, es zum schlafen oder ruhen zu bringen. Auch bei unserem Sohn haben die Sachen schnell den gewünschten Erfolg gebracht.

    Fazit:
    Nützliche Tipps rund um die Mittagsruhe und den Mittagsschlaf.

    Kommentare: 1
    9
    Teilen
    Cover des Buches Mamaglück (ISBN: 9783761563908)

    Bewertung zu "Mamaglück" von Christina Herr

    Mamaglück
    Schoensittichvor 3 Jahren
    Kurzweilige Hommage an die Mamas


    Das Buch „Mamaglück: Kleine Schätze im Alltagstrubel“ der Autorin Christina Herr erschien im März 2017 über den Neukirchener Aussaat Verlag. Es handelt sich um gebundene Ausgabe mit 128 Seiten.


    Klappentext:
    Mutter zu sein ist ein Abenteuer - aufregend, überraschend und voller schöner, unvergesslicher Momente. Es ist herausfordernd und beglückend zugleich.


    Dieses Buch nimmt Sie mit auf die Abenteuerreise durch den Mama-Alltag. Es steckt voller ermutigender Geschichten, Zitate und Gedichte, voller Denkanstöße und Gebete, die rund ums "Mama-Sein" kreisen. Denn wenn das auch manchmal im Trubel und den Herausforderungen des Alltags ein wenig unterzugehen scheint: Mütter sind unersetzlich und vollbringen tagtäglich Beachtliches! Dazu gehört aber auch, dass sie ihr Mama-Sein genießen, ohne ihre eigene Persönlichkeit und ihre Bedürfnisse aus den Augen zu verlieren. Hier verschafft das Buch wohltuende Atempausen.


    Cover und Gestaltung:
    Das Cover zeigt 2 Kinderhände, die mit Fingermalfarben bemalt sind und vor einem Blätterdach in die Luft gehalten werden. Darüber steht der Titel de Buches in roter Schrift. Das Buch selber ist in viele kleine Kapitel unterteilt, die zumeist über eine Doppelseite gehen. Hier findet man neben kurzen Geschichten auch Zitate von bekannten Persönlichkeiten, Redewendungen und den einen oder anderen Witz. Unter der Rubrik „Expertenmeinung“ finden sich die Aussagen verschiedener Kinder auf einige Fragen über ihre Mama. In der Rubrik „Nachgefragt“ kommen die jeweiligen Mamas dann zu Wort.


    Persönliche Meinung:
    Das Büchlein ist wirklich sehr schön geworden. Es wechseln Zitate von Leonardo da Vinci oder Victor Hugo mit kleinen Geschichten über Mutterliebe oder Redewendungen aus fremden Regionen ab. Diese Mischung ist sehr gelungen. Man hat immer wieder etwas zum lächeln und schmunzeln. Die christlichen Aspekte im Buch sind dezent eingebaut, so dass das Buch für jede Mama geeignet ist. Ich bin allerdings der Meinung, dass der Preis etwas zu hoch angesetzt ist.


    Fazit:
    Kurzweilige Hommage an die Mamas.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Cover des Buches Sharj und der Feuerkristall (ISBN: 9788494667305)

    Bewertung zu "Sharj und der Feuerkristall" von Audrey Harings

    Sharj und der Feuerkristall
    Schoensittichvor 3 Jahren
    Tolles Jugendbuch mit interessanten Charakteren

    Das Jugendbuch „Sharj und der Feuerkristall“ der Autorin Audrey Harings erschien im Februar 2017 im Verlag AH Tales and Stories S.L. Es handelt sich um ein Taschenbuch mit 308 Seiten.

    Klappentext:
    Sharj und José untersuchen den Kompass, den der Elfenkönig Sloma ihnen geschenkt hat, und entdecken dabei einen verborgenen Mechanismus. Wie durch Zauberei transportiert er sie in eine andere Welt: nach Luciera. 

    In Luciera herrscht, anders als der Name vermuten lässt, ewiges Dunkel. Hier leben Samira, Roma und Alma in großer Angst vor den Dajanen, einem blutrünstigen Vampirvolk, und dessen schrecklichen Anführer Golob. – Wie ist es zu dieser Dunkelheit gekommen? Wie können die Bewohner dort existieren und Nahrung finden? Können sie die Dajanen besiegen? Sharj und José erleben wieder ein spannendes und gefährliches Abenteuer. 

    Doch auch auf der Erde ist einiges los: Josés Vater waltet seines Amtes als Tierarzt, Mona und Tina sind im Zeltlager. Und Otto erprobt sein Gift – mit tödlichen Folgen?

    Cover und Gestaltung:
    Das Cover zeigt eine Szene unter Wasser. Zu sehen ist José, der in der anderen Welt immer zum Drachen wird. Er schwimmt im Wasser und hält dort eine Wasserschlange in seiner Hand. Auf der Rückseite sind José und Sharj zu sehen, während sie den Kompass untersuchen. Das Frontcover ist wie beim ersten Buch wieder sehr bunt gehalten und sticht ins Auge. Auf den Seiten 4-6 des Buches werden wie schon im ersten Teil die vorkommenden Charaktere mit Bildern vorgestellt. Außerdem finden sich weitere Bilder aus der Geschichte vor einigen der Kapitel.

    Story und Stil:
    Das Buch führt die Geschichte des ersten Bandes nahezu nahtlos weiter. Die bereits bekannten Charaktere kommen auch im zweiten Band wieder vor. Sharj und Josè sind einem natürlich wieder sofort sympathisch und auch Mona ist eigentlich ein recht ansprechender Charakter. Man kann sich in die 3 und auch die weiteren Charaktere sehr gut hineinversetzen. Lediglich Otto und Claudia fallen wieder mal komplett aus der Rolle. Die beiden sind echt unangenehme Personen. Der Stil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen. Die Autorin schreibt sehr frisch und jugendlich. Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass die Geschichte gleichzeitig in beiden Welten spielt.

    Fazit:
    Tolles Jugendbuch mit interessanten Charakteren.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Cover des Buches Ausgerechnet Muse (ISBN: 9783944788432)

    Bewertung zu "Ausgerechnet Muse" von Carola Wolff

    Ausgerechnet Muse
    Schoensittichvor 3 Jahren
    Spannendes Jugendbuch mit überraschend schnellem Ende

    Das Jugendbuch „Ausgerechnet Muse“ der Autorin Carola Wolff erschien im Februar 2017 im fabulus Verlag. Es handelt sich um eine Hardcoverausgabe mit 320 Seiten.

    Klappentext:
    Die 17-jährige Apollonia Parker will frei und ungebunden sein. Sie träumt davon, mit ihrem Motorrad Bonnie durch Schottland zu fahren. Allerdings verfügt sie über eine Gabe, die sie besonders hasst: Sie ist wie ihre Mutter eine Muse. Apollonia hat aber keine Lust, sich an einen Künstler zu binden, diesen zu inspirieren und zu hätscheln. Als der junge, äußerst begabte Singer-Songwriter Nick ihr einen Song widmet, verliebt sie sich Hals über Kopf in ihn. Nick ist von Apollonias Fähigkeiten ganz hingerissen. Doch der habgierige Konzernchef Viktor Tyrell ist gegen diese Verbindung. Er will Apollonias Gabe für seine Zwecke nutzen ― und setzt die schwarze Muse Velika auf Nick an. Gelingt es Apollonia am Ende, ihren Freund aus deren Fängen zu befreien?

    Cover und Gestaltung:
    Das Buch ist größtenteils in schwarz gehalten. Das Frontcover zeigt ein Mädchen in dunkler Kleidung und mit schwarzen Haaren. Nur das linke Auge ist sichtbar, das rechte Auge von den Haaren bedeckt. Auf ihrer Schulter sitzt ein Rabe, dessen Kopf links oben zu sehen ist und der seine Feder um das Mädchen zu legen scheint. Im Hintergrund sieht man noch eine dunkel gekleidete Person, die eine Gitarre in der Hand hält und deren Gesicht nicht zu sehen ist. Als Kontrast zu dem vielen schwarz kann man vor allem die lachsfarbene Einfärbung der Seitenränder und der weiße Titelschriftzug, der auf der Front geprägt ist. Die einzelnen Kapitel starten mit einem fett geschriebenen und vergrößerten Buchstaben. Gespräche sind immer etwas eingerückt.

    Story und Stil:
    Das Buch verfügt über eine gute und interessante Story. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und man kann sich alles sehr gut vorstellen und sich perfekt in die Rollen hineinversetzen. Die Autorin hat einen spannenden und flüssigen Schreibstil, der angenehm zu lesen ist. Es gibt viele interessante und überraschende Wendungen im Buch. Leider ist das Ende in meinen Augen leider etwas zu schnell und zu „einfach“ konstruiert. Es werden auch relativ wenige Fremdwörter im Buch verwendet. Die Altersempfehlung von 14 Jahren passt bei dem Buch sehr gut.

    Fazit:
    Spannendes Jugendbuch mit überraschend schnellem Ende.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Happy Healthy Food (ISBN: 9783954531264)

    Bewertung zu "Happy Healthy Food" von Nathalie Gleitman

    Happy Healthy Food
    Schoensittichvor 3 Jahren
    Moderne Küche für Experimentierfreudige

    Das Kochbuch „Happy Healthy Food – Histaminfrei, glutenfrei, laktosefrei kochen“ der Autorin Nathalie Gleitman erschien im März 2017 im Becker Joest Volk Verlag. Es handelt sich um eine Hardcoveraugabe mit 256 Seiten.



    Klappentext:

    Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten spitzen sich oft im Laufe des Lebens zu, wenn man sie missachtet. Jeder 10. Betroffene erkrankt irgendwann in einer Weise, dass er seine Ernährung konsequent umstellen muss. So erging es auch Nathalie Gleitman, der jungen deutsch-israelischen Marketing-Studentin und lebensfrohen Globetrotterin mit wechselnden Wohnsitzen in München, London und Tel Aviv. Aber auf alles einfach zu verzichten, kam für sie nicht infrage. Also setzte sie sich daran, aus der Not eine Tugend zu machen und aus gut verträglichen Lebensmitteln leckere, abwechslungsreiche Rezepte zu entwickeln, die zu ihrem Lifestyle passen und im Alltag Spaß machen. Ich habe diese Einschränkung gebraucht, um eine unglaubliche Vielfalt neu zu entdecken. Für mich war das ernährungstechnisch ein Glücksfall.

     
    Ihre schwerwiegenden Beschwerden waren bereits nach wenigen Tagen abgeklungen. Schnell verbreiteten sich diese Nachrichten in den sozialen Medien. Unzählige Menschen baten sie plötzlich um ihre Hilfe und Rezepte. Den Betroffenen wieder Beschwerdefreiheit und vor allem Lebenslust zurückzugeben, war genau ihr Ding. Kurz entschlossen beendete sie ihr Studium mit dem Bachelor und sattelte konsequent um. Für ihr erstes Buch hat sie über 100 Rezepte entwickelt, die bei Histamin-, Gluten- oder Laktose-Intoleranz schnell helfen. Verschwinden die Beschwerden auch bei Ihnen bereits innerhalb weniger Tage, ist das ein deutlicher Hinweis auf eine mögliche Unverträglichkeit als Ursache ungeklärter Beschwerden.



    Cover und Gestaltung:

    Das Cover zeigt die Autorin, die einen Smoothie mit dem Strohhalm trinkt. Der Hintergrund ist in grau gehalten. Der Titel ist unten mittig zu finden. Dieser ist geprägt. Auf der Rückseite sind neben dem Klappentext auch die Bilder von Rezepten aus dem Buch Auf den ersten 35 Seiten des Buches finden sich zahlreiche Informationen zur Autorin und ihrer Krankheit und zu den verschiedenen Lebensmittelunverträglichkeiten im Allgemeinen. Hier gibt es auch viele private Fotos der Autorin. Danach folgt der Rezeptteil. Er ist in folgende 6 Kategorien unterteilt:


    • Breakfast

    • Snacks

    • Fresh Salads

    • Healthy Sweets

    • Quick and easy Mains

    • Cooking for Friends and Family


    Zum Schluss gibt es noch ein Lebensmittelregister, ein Rezeptregister und Danksagungen.



    Die Rezepte:

    Die Rezepte in dem Buch sind bunt gewürfelt und decken fast alle Bereiche des kulinarischen ab und bietet von der Vorspeise bis zum Hauptgang zahlreiche Ideen. Ein Teil der Rezepte geht dann auch wirklich schnell von der Hand, während andere Rezepte doch recht umfangreich sind. Neben der Zubereitungszeit sind z.B. auch Quellzeiten bei den Rezepten angegeben. Bei den Snacks (z.B. Riegel) ist zusätzlich noch angegeben, wie lang diese haltbar sind. Vegane Rezepte sind gesondert hervorgehoben.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Sweet & Raw (ISBN: 9783800108237)

    Bewertung zu "Sweet & Raw" von Maja Elena Scheid

    Sweet & Raw
    Schoensittichvor 3 Jahren
    Vegane Tortenträume mit frischen und teilweise überraschenden Zutaten


    Das Backbuch „Sweet & Raw: Vegane Rohkost-Kuchen und -Torten“ der Autorin Maja Elena Scheid erschien im März 2017 im Verlag Eugen Ulmer. Es handelt sich um ein Taschenbuch mit 144 Seiten. 




    Inhalt: 
    Die neue Kultbackstube! Roh, vegan, gluten-, soja-, laktose- und industriezuckerfrei backen mit der Wiener „Lovely Food“-Konditorin Maja Scheid. In diesem persönlichen Werk trifft Rohphilosophie auf süße Verführung. Die Autorin verblüfft mit über 60 rohveganen Köstlichkeiten von einfach bis anspruchsvoll. Den Auftakt bilden Klassiker wie Sachertorte, gefolgt von Fruchtig-frischem wie Wassermelonentörtchen, vollendet mit Schokosünden wie Orangen-Schoko-Törtchen. Alle Infos zum rohköstlichen Backen, den Grundzutaten und den passenden Geräten liefert der Basisteil. Für Rohköstler, Veganer, Zöliakiekranke und alle Fans der naturbelassenen, süßen Backstube.




    Cover und Gestaltung: 
    Auf dem Cover ist die Autorin des Buches zu sehen, die auf einem Holztisch sitzt und auf dem Schoß eine Erdbeertorte hat, welche sie gerade fertig verziert. Das Buch besitzt auch Innenklappen, die sich noch weiter aufklappen lassen. Dort finden sich eine kurze Vorstellung der Autorin und Infos, was einem im Buch erwartet und welche Zutaten nicht verwendet werden. Im komplett ausgeklappten Zustand stellt die Autorin zu jeder der 4 Kategorien ihre 2 Lieblingsrezepte vor. Insgesamt gibt es 6 Kapitel im Buch:


    Die Basics
    Die Klassiker
    Fruchtig-Frisches
    Für Schokoholics
    Für Krümelmonster
    Service


    Ganz zu Beginn des Buches findet sich noch ein Vorwort der Autorin. 




    Die Rezepte: 
    Im Kapitel „Die Basics“ werden die benötigten Geräte und Werkzeuge, die Zutaten und einige Grundrezepte vorgestellt. So erfährt man hier, dass man für viele der Rezepte einen Hochleistungsmixer und ein Dörrgerät benötigt, und wie man z.B. eine Schokoglasur vorbereitet. Im Bereich Wissenswertes steht u.a., dass 1 Cup = 200 ml, was für die Rezepte von entscheidender Bedeutung ist. 


    Die folgenden 4 Kapitel befassen sich mit den einzelnen Kuchen, Torten und sonstigen Leckereien. Für keines der Rezepte benötigt man einen Backofen, sondern lediglich einen Kühlschrank oder Gefrierschrank. Weiterhin sind die Rezepte allesamt vegan. Die Zubereitung der Gerichts geht meist recht schnell von der Hand und die Sachen schmecken wirklich. Besonders einfache und besonders aufwendige Rezepte sind im Buch noch einmal besonders gekennzeichnet. Es sei allerdings darauf hingewiesen, dass viele der Zutaten nicht unbedingt in jedem Haushalt zur Verfügung stehen. Im Vergleich zu anderen veganen Koch- und Backbüchern lassen sich diese aber zum großen Teil auch im Supermarkt besorgen. Wer auf Nummer Sicher gehen will, geht in einen Bio-Markt. 




    Fazit:
    Vegane Tortenträume mit frischen und teilweise überraschenden Zutaten.    

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Erziehen ohne auszurasten (ISBN: 9783432101699)

    Bewertung zu "Erziehen ohne auszurasten" von Sheila McCraith

    Erziehen ohne auszurasten
    Schoensittichvor 3 Jahren
    Interessanter Ratgeber mit einigen nützlichen Tricks und Tipps

    Der Erziehungsratgeber „Erziehen ohne auszurasten“ der Autorin Sheila McCraith erschien im Februar 2017 im TRIAS Verlag. Es handelt sich um ein Taschenbuch mit 212 Seiten. Das Buch wurde von Sophie Wölbling aus dem Amerikanischen übersetzt.

    Klappentext:
    30 Tage, die Ihr Leben - und das Ihrer Kinder - verändern!

    Ihr Sohn will partout sein Zimmer nicht aufräumen und Sie schimpfen und werden laut? Ihre Tochter trödelt jeden Morgenherum und Ihnen platzt mal wieder der Kragen? Kennen Sie das? So ging es auch der vierfachen Mutter und Bloggerin Sheila McCraith. Sie brüllte ihre Kinder wie so oft furchtbar an, doch diesmal hörte der Handwerker, der gerade im Haus war, mit... Sheila schämte sich entsetzlich, denn sie liebt ihre Kinder doch von Herzen. Und dann beschloss sie, nie wieder zu schreien. Die Orange-Rhino-Challenge entstand...

    Cover und Gestaltung:
    Das Cover ist relativ schlicht gehalten. Der Farbton ist in seichtem lachsrosa. Mittig ist der Titel des Buches zu finden und hierunter der Untertitel. Das Orange Rhino ist unten links zu finden. Es balanciert auf einem Kreis in dem „Das Orange Rhino-Programm“ steht. Auf dem Rhino sitzen 4 lila Vögelchen.

    Handhabung und Aufbau:
    Das Buch beginnt mit einem Einleitungskapitel in dem die Autorin u.a. die Situation in ihrer Familie zum Zeitpunkt der Entstehung des Orange Rhino-Programms beschreibt und wie sie auf Selbiges dann gekommen ist. Das Buch ist in kurze Kapitel gegliedert. Die Kapitel starten immer mit einer Einleitung, in der die Autorin auf das Kapitel etwas eingeht. Danach folgt die Auflistung des jeweiligen Tages. Diese startet immer mit der „Orange Rhino-Erkenntnis“. Es folgt eine Beschreibung der Maßnahmen des Tages, sprich der Aufgaben, die man an dem Tag zu erfüllen hat. Hiernach bietet sich Platz für eigene Erkenntnisse bzw. das Aufschreiben eigener Erfahrungen in Form von einigen leeren Zeilen. Die Weißheit des Tages besteht aus kurzen Sprüchen von bekannten Persönlichkeiten wie Platon oder Mark Twain. Zum Abschluss folgen dann die „Tipps des Tages“, dem Leser noch einen abschließenden Vorschlag machen, wie er den Tag ausklingen lassen kann. Hier ist dann entscheidend, wie die Stimmung des Lesers ist. Wenn man noch gut drauf ist, dann liest man den coolen Tipp, wenn man etwas genervt ist, den warmen und wenn man schon ziemlich sauer ist, dann eben den heißen Tipp. Mitunter schließt der Tag auch noch mit einer weiteren Weißheit. Durch den strukturierten und gleichbleibenden Aufbau der Tage ist die Handhabung des Buches sehr einfach. Mit einiger Übung und der richtigen Einstellung lassen sich so dann auch recht schnell erste „Erfolge“ sehen.
    Ganz zum Ende des Buches findet sich auch noch eine Art Zusammenfassung. Hier sind neben den 10 besten Alternativen zum schreien u.a. noch die häufigsten Gründe für das Ausrasten nebst Lösungsvorschlägen enthalten. Außerdem finden sich nach der Danksagung noch ein Arbeitsblatt, auf dem man ausführlich die Schreivorfälle dokumentieren kann und eine Orange Rhino-Malvorlage.

    Fazit:
    Interessanter Ratgeber mit einigen nützlichen Tricks und Tipps.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Cover des Buches Echt bayrisch! 80 Familienrezepte von Obazda bis Böfflamott (ISBN: 9783959610957)

    Bewertung zu "Echt bayrisch! 80 Familienrezepte von Obazda bis Böfflamott" von Gregor Wittmann

    Echt bayrisch! 80 Familienrezepte von Obazda bis Böfflamott
    Schoensittichvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ideal zum Einstieg in die bayrische Küche, aber auch für Profis eine gute Ergänzung.
    Wer die bayrische Küche mag, wird dieses Kochbuch lieben

    Das Kochbuch „Echt bayrisch! - 80 Familienrezepte von Obadza bis Böfflamott“ des Autors Gregor Wittmann erschien im März 2017 im Christian Verlag. Es handelt sich um eine Hardcoverausgabe mit 224 Seiten.

    Klappentext:
    Weiß-blauer Himmel, weitläufiges Grün, üppige Rosenpracht. Dazwischen liegt seit über 300 Jahren der Familiensitz der Wittmanns. Gregor Wittmann, Küchenchef und Fernsehkoch, lädt an den Tisch seiner Familie und präsentiert die 80 besten traditionellen Rezepte der bayrischen Küche: sämige Suppen, deftige Brotzeiten, fleischige Hauptgerichte, süße Leibspeisen. Ein Kochbuch für Bayern und seine Fans!

    Cover und Gestaltung:
    Das Cover zeigt den Autor, der nach getaner Arbeit in typisch bayrischer Kluft gemütlich auf einer Bank vor einer Holzhütte sitzt. In der Hand hält er einen Bierkrug und auf dem Tisch vor ihm liegen einige leckere Brezn. Das macht auf jeden Fall schon mal Lust auf mehr. Der Buchrücken und die Rückseite sind in typisch bayrischem blau/weiß gehalten. Das Buch ist auch weiterhin liebevoll gestaltet. Es enthält neben je einem Vorwort der Fotografin Cettina Vicencino und des Autors Gregor Wittmann auch zahlreiche Fotos, sowohl der Gerichte, aber auch u.a. vom Autor und seiner Familie und während der Arbeit in der Küche.

    Das Buch ist in 6 große Themengebiete gegliedert:

    Kleine Gerichte (Brotzeit und gloane Mongdratzerl)
    Vorspeisen und Beilagen
    Suppen
    Fisch
    Fleisch (Floasch)
    Dessert, Kuchen und Süßspeisen

    Die Themengebiete sind jeweils mit einem kurzen Einleitungstext versehen. Ganz am Ende findet sich außerdem ein Rezeptverzeichnis.

    Die Rezepte:
    Die Rezepte sind eine wirklich gelungene Mischung von traditionellen Gerichten der bayrischen Küche. Von Brezn, über Kalbshaxn bis hin zum Backhendl, alles ist vertreten. Einzig ein Weißwurstrezept mag fehlen, aber davon gibt es vermutlich eh schon genug.

    Zu jedem der Rezepte findet sich zu Beginn der bayrische Titel in kursiver Schrift. Darunter steht der Titel auch noch in hochdeutsch. Hiernach folgen Angaben, für wie viele Personen das jeweilige Rezept gedacht ist und wie lang man in etwa für die Zubereitung benötigt. Außerdem findet sich eine ausführliche Zutatenliste, mitunter auch unterteilt nach Arbeitsbereichen (z.B. für das Hauptgericht, die Beilage oder die Soße). Nun folgt der Textteil in dem in kurzen Sätzen beschrieben wird, wie das jeweilige Gericht gefertigt wird und auch zum Erfolg wird. Bei einigen der Rezepte findet sich ein kleines abgebildetes bayrisches Wappen. Hier gibt es kleine Tipps Zubereitung, weiteren Verwendung von sogenannten „Abfallprodukten“ oder Vorschläge zu möglichen Beilagen.

    Viele der Rezepte gehen recht leicht von der Hand und lassen sich gut zubereiten. Hier hat man sich bei der Auswahl Mühe gegeben, dass die Rezepte nicht zu aufwendig und damit eben auch familientauglich sind. Natürlich sind gerade die Fleisch- und Fischrezepte dann mitunter auch mal etwas aufwendiger und daher eher für Familienfeiern oder zumindest das Wochenende geeignet.

    Fazit:
    Natürlich erfindet auch dieses Buch die bayrische Küche nicht komplett neu, aber einige ansprechende Variationen zu bekannten Rezepten finden sich schon. Außerdem werden sowohl das Buch als auch die Rezepte ansprechend und mit viel Liebe zum Detail präsentiert. Es ist ideal zum Einstieg in die bayrische Küche, aber auch für Profis eine gute Ergänzung.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Cover des Buches Ikigai: Gesund und glücklich hundert werden (ISBN: 9783843715607)

    Bewertung zu "Ikigai: Gesund und glücklich hundert werden" von Francesc Miralles

    Ikigai: Gesund und glücklich hundert werden
    Schoensittichvor 3 Jahren
    Ikigai – Gesund und glücklich hundert werden

    Der Ratgeber „Ikigai – Gesund und glücklich hundert werden“ erschien im im März 2017 in der deutschen Ausgabe im Allegria Verlag. Autoren des Buchs sind Francesc Miralles und Héctor García (Kirai). Es handelt sich um eine Hardcoverausgabe mit 224 Seiten. Die Übersetzung aus dem Spanischen erfolgte durch Maria Hoffmann-Dartevelle.

    Klappentext:
    Folgt man einem klar definierten Ikigai, birgt jeder Augenblick so viele Möglichkeiten, dass er einem wie eine Ewigkeit erscheint.

    Den Japanern zufolge hat jeder Mensch ein Ikigai. Ikigai ist das, wofür es sich lohnt, morgens aufzustehen, oder auch ganz einfach: der Sinn des Lebens. Es ist allerdings in uns verborgen, und wir müssen nach ihm forschen. Hier erhalten Sie die Anleitung dafür, wie Sie Ihr Ikigai ergründen können. Finden wir unser Ikigai, haben wir die Chance, gesund und glücklich alt zu werden. Als Orientierung und Vorbild haben die Autoren die Einwohner der japanischen Insel Okinawa befragt. Dort nämlich leben die meisten Hundertjährigen, die uns hier ihr Geheimnis eines langen Lebens verraten. Entdecken Sie die Lebenskunst des Ikigai, und schöpfen Sie aus der Kraft, die uns das Leben bietet!

    Cover und Gestaltung:
    Das Cover ist eher schlicht gehalten. In der oberen Hälfte finden sich der Titel, der Untertitel und die Autoren. Darunter sind 2 Koi-Karpfen abgebildet, die vor allem in Japan als Symbol für ein langes glückliches Leben gelten und hier als eine Art Anspielung auf den Untertitel des Buches zu sehen sind. Auf der Buchrückseite findet sich ein weiteres Bild eines der beiden Koi's von der Front. Das Buch ist in ein Vorwort, 9 Kapitel und einen Epilog gegliedert.

    Stil:
    Die Texte sind angenehm zu lesen und gut geschrieben. Im 1. Kapitel befasst sich das Buch mit der Philosophie des Ikigai. Hier werden u.a. 5 Regionen vorgestellt, in denen besonders viele Menschen im Alter von 90 und mehr Jahren leben. Es folgen 4 Kapitel die sich mit der Anwendung von Ikigai befassen. Hier findet sich z. B. ein Stressvergleich zwischen Höhlenmenschen und heutigen Menschen, Schlaftips und Berichte der ältesten Menschen der Welt. In weiteren Kapiteln werden die Marotten und Traditionen der Hundertjährigen und die Ikigai-Diät beschrieben.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Das verschwundene Buch (ISBN: 9783990560273)

    Bewertung zu "Das verschwundene Buch" von Edward Berry

    Das verschwundene Buch
    Schoensittichvor 3 Jahren
    Gelungenes Jugendbuch mit Abzügen in der B-Note

    Das Jugendbuch „Das verschwundene Buch: Die schönste Geschichte aller Zeiten“ des Autors Edward Berry erschien im Februar 2017 im Sanssouci Verlag. Es handelt sich um eine Hardcoverausgabe mit 160 Seiten. Das Buch wurde durch Anja Rüdiger und Ben Thannisch aus dem Spanischen übersetzt.

    Klappentext:
    Am liebsten streifen die Geschwister Alba und Diego durch ihre Heimatstadt Barcelona und suchen nach steinernen Drachen. Oder sie besuchen Tante Bea in ihrer Buchhandlung Abracadabra, die jede Menge Geheimnisse zu bergen scheint.

    Eines Tages gerät die Welt der Bücher in tödliche Gefahr: Als die groß angekündigte Schönste Geschichte aller Zeiten in den Handel kommen soll, kann keiner sich mehr an den Inhalt erinnern und die Buchstaben fallen aus den Seiten, bis diese leer sind. Und in der Schule stellen die Kinder überrascht fest, dass in dem Buch "Peter Pan" Käptn Hook plötzlich eine Laserpistole an seinem Gürtel trägt, was sich niemand erklären kann.

    Mit einem magischen Ritual gelingt es Tante Bea, Alba und Diego in Peter Pans Geschichte hineinzuschmuggeln. Und damit beginnt ihr größtes Abenteuer.

    Cover und Gestaltung:
    Das Cover ist im oberen Drittel braun und in den unteren beiden Dritteln schwarz gehalten. Auf der Front und auch auf dem Backcover findet sich ein geschwungener Rahmen. Der Titel auf der Front des Buches ist geprägt, genauso wie die beiden Bilder der Figuren Alba und Diego, die in den Titel eingebunden sind. Unten mittig findet sich ein Tintenfass, auf dem NERO steht und hinter dem eine Feder liegt.

    Auf der ersten Doppelseite wird ein Teil der im Buch vorkommenden Figuren wie die Geschwister Alba und Diego, ihre Tante Bea oder auch der böse Mr. Zargo vorgestellt. Ganz Hinten findet sich ein Bild eines Bücherregals vor dem ein Lesepult steht. Auf diesem Pult liegt das ausgeklappte Buch Peter Pan. Im Regal versteckt sich der kleine Tintengeist Nero. Auch im Buch finden sich weitere Bilder in schwarz/weiß. Das Buch ist in insgesamt 13 Kapitel unterteilt.

    Story und Stil:
    Die Geschichte des Buches weiß sehr zu gefallen. Die Charaktere sind gut beschrieben und mit Ausnahme von Mr. Zargo sehr sympathisch. Besonders gefallen hat mir die Idee, dass Alba und Diego direkt in die Geschichte geschickt werden und dass sich das Verschwinden des Buchs „Die schönste Geschichte der Welt“ auch auf die anderen Bücher auswirkt.

    Der Stil des Autors ist sehr angenehm. Das Buch lässt sich super lesen und macht Spaß. Leider sind dem Lektorat bei der Übersetzung einige Sachen „durchgerutscht“.

    Fazit:
    Gelungenes Jugendbuch mit Abzügen in der B-Note.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Über mich

      Lieblingsgenres

      Historische Romane, Krimis und Thriller, Sachbücher, Biografien, Humor, Comics, Kinderbücher, Science-Fiction, Jugendbücher, Fantasy

      Freunde

      Was ist LovelyBooks?

      Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

      Mehr Infos

      Buchliebe für dein Mailpostfach

      Hol dir mehr von LovelyBooks