SolarisAmaterasu

  • Mitglied seit 21.09.2017
  • 1 Freund
  • 71 Bücher
  • 73 Rezensionen
  • 73 Bewertungen (Ø 4.29)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne38
  • 4 Sterne21
  • 3 Sterne11
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Geschichte der deutschen Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit im Überblick (ISBN: 9783150176801)

    Bewertung zu "Geschichte der deutschen Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit im Überblick" von Horst Brunner

    Geschichte der deutschen Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit im Überblick
    SolarisAmaterasuvor einem Monat
    Kurzmeinung: Hält was es verspricht und verbirgt kleinere positive Überraschungen.
    Wissenswert!

    "Wie sehr eine Frau auch behütet ist - ihre Gedanken sind dennoch frei."

    Seitenanzahl: 536
    Genre: Sachbuch
    Erscheinungsdatum: 2019
    Preis: Broschiert 11,80 €

    Cover
    Das Cover ist ein klassisches Reclam-Cover: minimalistisch und aussagekräftig.

    Klappentext
    Der vorliegende Band macht den Leser kompetent und in gut lesbarer Weise mit den Grundzügen der deutschen Literatur von den Anfängen der schriftlichen Überlieferung bis zur Zeit um 1620 vertraut.
    Seine Charakteristika: besondere Übersichtlichkeit der Darstellung; konzentriert geschriebene Artikel zu Epochen, literarischen Gattungen, namhaften Schriftstellern und zentralen Werken; Schautafeln und Übersichten; Textproben mit Übersetzung; Notenbeispiele und Abbildungen zur Veranschaulichung; kritisch ausgewählte bibliographische Angaben zum Selbststudium

    Gestaltung
    Das Buch fasst wichtige Autoren zusammen und gibt einen Überblick über die Autoren und Werke die verfasst wurden. Insbesondere die Zusammenfassungen der Werke, und auch die kleineren Textausschnitte haben mich besonders interessiert.
    Ich habe das Buch für mein Studium benötigt und nach dem Lesen fühlte ich mich auch um einiges bewanderter in dem Gebiet.

    Fazit
    Hält was es verspricht und verbirgt kleinere positive Überraschungen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches The Legacy (ISBN: 9781408800881)

    Bewertung zu "The Legacy" von Gemma Malley

    The Legacy
    SolarisAmaterasuvor einem Monat
    Kurzmeinung: Der Abschluss der Reihe hat mich vollkommen überzeugt und er ist das, was die Reihe komplett macht (in mehrfacher Hinsicht)!
    Macht es rund!

    Seitenanzahl: 272 Seiten
    Erscheinungsdatum: November 2012
    Preis: Taschenbuch 9,71 €; Gebunden 18,00 €; Kindle 8,24 € (Amazon)

    Weitere Bücher: The Declaration (1); The Resistance (2)

    Cover
    Das Cover ist optisch sehr ansprechend gestaltet. Die Kombination aus schwarz und lila sieht nett aus und es ist vom Design her ähnlich gestaltet wie die Vorgänger, wodurch es im Bücherregal schön stimmig aussieht.

    Blerp
    The impossible has suddenly become possible.

    Longevity, the key to eternal life, is no longer working and Pincent Pharma, creators of the drug, are frightened. Without Longevity there is death... and where there is death, there is fear. A virus is sweeping the country, violently killing thousands with nothing to stop it. Looking for a scapegoat, Pincent Pharma accuse the Underground of deliberately contaminating a batch of the drugs and Peter and Anna are hunted down. But someone knows more than they are letting on. Someone holds the key to revealing the truth... the truth that will change everything.

    Inhalt
    Es scheint alles verloren. Das Medikament gegen Sterblichkeit hat aus ungeklärter Ursache seine Wirkung verloren. Der Widerstand scheint keine Fortschritte zu machen und in Bedrängnis zu geraten. Mittendrin im Geschehen sind Anna und Peter, sowie Jude und dessen Freundin.

    Charaktere
    Anna Covey war ein Surplus und lebt jetzt gemeinsam mit Peter und ihrem Bruder in einem Haus abseits der Zivilisation.

    Peter Pincent lebt mit Anna und ihrem Bruder in einem Haus abseits der Zivilisation, doch das Leben des Untergrunds lässt ihn nicht los.

    Richard Pincent ist der Großvater von Peter und ein grausamer Mensch, dem es nur um die Unsterblichkeit geht.

    Pip ist der Kopf des Untergrunds und setzt alles daran, das Geheimnis hinter dem Medikament - das ewiges Leben verspricht - herauszufinden, wofür er Peter benötigt.

    Jude Fitz-Patrick ist ein begabter Programmierer / Hacker und schafft es sich in die verschiedensten Netzwerke einzuklinken.

    Gestaltung
    Die Geschichte nimmt im letzten Teil noch einmal so richtig Fahrt auf und klärt all die Fragen, die in den Teilen zuvor aufgeworfen wurden. Die Handlung dreht und wendet sich dermaßen, dass man mehr als einmal überrascht wird, dennoch ist alles an sich stimmig.

    Fazit
    Der Abschluss der Reihe hat mich vollkommen überzeugt und er ist das, was die Reihe komplett macht (in mehrfacher Hinsicht)!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Schwarze Sehnsucht (ISBN: 9783956498633)

    Bewertung zu "Schwarze Sehnsucht" von Gena Showalter

    Schwarze Sehnsucht
    SolarisAmaterasuvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ein perfektes Buch um mehrere Abende ausklingen zu lassen, jedoch einmal gefesselt will man es nicht mehr aus der Hand legen.
    Angenehm prickelnd

    Kapitelanzahl: 45 + Pro-/Epilog


    Seitenanzahl: 570


    Erscheinungsdatum: 12/2018




    Cover


    Das Cover zeigt Puck, allerdings nicht so wie er im Buch beschrieben wird. Ich vermute, dass es eine Zwischenform darstellen soll, so wie er aussah bevor der Dämon in ihn fuhr / der Zeitpunkt als der Dämon eins mit ihm wurde. Der Rauch stellt Krallen und den Kopf eines Monsters dar.




    Klappentext


    Die Schöne verliebt sich in das Biest der Unterwelt


     


    Puck der Unbesiegte trägt den Dämon der Gleichgültigkeit in sich. Bei jedem tiefen Gefühl muss er unsägliche Schmerzen ertragen. Um dafür Vergeltung zu üben und um der neue Herrscher der Unterwelt zu werden, will er die schöne Gillian heiraten. Nur sie kann ihm helfen, so sagt es die Prophezeiung. Kurzerhand entführt er Gillian und schenkt ihr die Unsterblichkeit. Und bald fesseln heiß knisternde Erotik und ein unbezwingbares Verlangen sie aneinander. Nur leider irrt Puck. Um König zu werden, müsste er Gillian wieder freigeben.




    Charaktere


    Puck ist nicht mehr der Selbe seitdem Gleichgültigkeit in ihn fuhr. Da er seinen Bruder vom Thron stürzen will, braucht er laut einer Prophezeiung Gillian. Vom ersten Augenblick als er sie sieht, erfüllt ihn Verlangen.



    Gillian hat sich ihr Schicksal nicht ausgesucht, macht aber das beste daraus. Auch sie fühlt sich zu Puck hingezogen.



    William ist der Sohn von Hades und liebt Gillian. Für sie würde er alles tun.


     
    Sin hat seinen Bruder verraten und ihm Gleichgültigkeit einverleibt. Er ist der derzeitige Herrscher über Amaranthia.




    Gestaltung


    Der Klappentext passt nicht wirklich zu dem wie das Buch wirklich beginnt, aber es gibt einen guten Überblick über die Geschichte.


    Die Erotik ist in das Buch auf eine äußerst dezente Weise hineingeschrieben, sodass sie sich vollkommen natürlich in den Geschichtsverlauf einfügt. Lediglich kurz vor Ende droht sie Überhand zu nehmen und die Geschichte zu behindern, aber auch das hat die Autorin äußerst geschickt gelöst.


    Der Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen und äußerst flüssig. Die Ereignisse werden mit soviel Details geschildert, dass man praktisch alles ganz genau vor Augen hat.
    Das Buch an sich kann man auch alleine lesen, ohne die vorherigen Bücher zu kennen und es ist in sich geschlossen, sprich man muss keine weiteren Bücher lesen um die Geschichte von Puck und Gillian zu verfolgen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Das Gold der Krähen (ISBN: 9783426654491)

    Bewertung zu "Das Gold der Krähen" von Leigh Bardugo

    Das Gold der Krähen
    SolarisAmaterasuvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ein absolut gelungener Abschluss! Ständiger Nervenkitzel, man will es am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen!
    Gelungener Abschluss


    "Wir leben in beengten Verhältnissen, reisen zusammen. Da ist keine Zeit, um sich ständig dafür zu entschuldigen, dass wir existieren. Aber wenn jemand Unrecht tut, wenn wir Fehler machen, sagen wir nicht, dass es uns leidtut. Wir versprechen Wiedergutmachung zu leisten." - Inej



    Weitere Bücher: Das Lied der Krähen




    Cover


    Das Cover zeigt auch dieses Mal eine Krähe, deren Schwingen in die Umrisse einer Stadt münden. Passend zum Titel ist das Cover dieses Mal in goldgelb gehalten.




    Klappentext


    Sechs unberechenbare Außenseiter und ein unerreichtes Ziel: Rache!



    Kaz Brekker und seinen Krähen ist ein derart spektakulärer Coup gelungen, dass sie selbst nicht auf ihr Überleben gewettet hätten. Statt der versprochenen fürstlichen Belohnung erwartet sie jedoch ein bitterer Verat, als sie in die Hafenstadt Ketterdam zurückkehren. Haarscharf kommen die Krähen mit dem Leben davon. Als Inej in Gefangenschaft gerät, zeigt sich, dass Kaz seinen Spitznamen "Dirtyhands" nicht ohne Grund trägt - von jetzt an ist ihm kein Deal zu schmutzig und kein Risiko zu groß, um die junge Spionin zu befreien und seinen betrügerischen Erzfeind Pekka Rollins zu vernichten.



    Das Abenteuer geht weiter: der krönende Abschluss von Leigh Barugos Krähen-Saga




    Inhalt


    "Wir sind deine Leute, Inej", sagte Kaz. "Wir überlassen keinen der Unseren der Gnade von Krämerabschaum." Das war nicht die Antwort, die er ihr geben wollte. Es war nicht die Antwort, die sie wollte.


    Als sie sich ihm jetzt zuwandte, blitzten ihre Augen vor Zorn. "Er wollte mir die Beine brechen", sagte sie, das Kinn hoch erhoben und nur den Hauch eines Zitterns in der Stimme. "Hättest du mich dann geholt, Kaz? Wenn ich keine Mauer mehr erklimmen oder über ein Hochseil hätte gehen können? Wenn ich nicht mehr das Phantom gewesen wäre?"


    "Ich hätte dich geholt", sagte er, und als er den misstrauischen Blick sah, den sie ihm zuwarf, sagt er es erneut. "Ich hätte dich geholt. Und wenn ich nicht hätte gehen können, wäre ich zu dir gekrochen, und egal, wie kaputt wir gewesen wären, wir hätten uns den Weg gemeinsam hinaus erkämpft - mit gezückten Messern und glühenden Pistolen. Weil wir genau das tun. Wir hören nie auf zu kämpfen."




    Charaktere


    Inej Ghafa ist als das "Phantom" bekannt und beschafft für Kaz Informationen.



    Jesper Fahey ist Schütze und zielsicher. Er beschützt seine Kameraden meist aus der Ferne.

    Kaz Brekker ist der Kopf der Bande und sich nicht zu schade die Hände schmutzig zu machen.



    Matthias Helvar ist zwar nicht ganz Freiwillig dabei gewesen, hat sich jedoch inzwischen voll und ganz in die Gruppe eingefügt.



    Nina Zenik ist eine Grischa, hat jedoch zurzeit mit den Nebenwirkungen der Droge zu kämpfen.


    Wylan Van Eck ist ein Kaufmannssohn, hatte aber sein Leben als solcher satt, weshalb er sich Kaz angeschlossen hat.



    Kuwei Yul-Bo ist der Sohn des Drogenherstellers und nicht wirklich zufrieden mit dem was sein Vater hergestellt hat.




    Gestaltung


    Die Geschichte an sich ist interessant geschrieben und während dem Lesen steht man einfach ständig unter Spannung. Man möchte einfach wissen wie es weitergeht. Die Autorin hat auch die Geschichte dementsprechend gestaltet und so bleibt es einfach komplett spannend bis zum bitteren (oder süßen?) Ende.


    Der Schreibstil ist so wie im ersten Buch und dadurch bereits ein wenig vertraut.


    Das einzige, was mich ein wenig "gestört" hat, ist dass *Spoiler* praktisch jeder am Ende einen Partner aus der eigenen Gruppe hatte. *Spoilerende*

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Verliebt bis über alle Sterne (ISBN: 9783734103421)

    Bewertung zu "Verliebt bis über alle Sterne" von Susan Elizabeth Phillips

    Verliebt bis über alle Sterne
    SolarisAmaterasuvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ein erfrischendes und gelungenes Buch, das sich sowohl altbekannter Klischees bedient, als auch neuen und innovativen Ideen.
    Alt & Neu

    Kapitelanzahl: 23 + Epilog

    Seitenanzahl:479

    Erscheinungsdatum: 2016


    Cover

    Das Cover ist recht einfach gehalten. Es befindet sich der Schriftzug, sowie eine Frau darauf, die wahrscheinlich die Protagonistin darstellen soll. Die Farben sind harmonisch gehalten.


    Klappentext

    Piper Dove hat einen Traum: Sie will die beste Privatdetektivin Chicagos werden. Ihr erster Job? Den früheren Star-Quarterback der Chicago Stars, Cooper Graham, beschatten. Doch dem fällt natürlich auf, dass die nervige junge Frau ihm ständig folgt - und er ist davon überhaupt nicht begeistert. Also dreht der attraktive Mann den Spieß einfach um und engagiert Piper selbst. Leider nicht als Bodyguard, wie sie gehofft hatte. Aber wie es scheint schwebt Cooper in Lebensgefahr, und Piper wird ihn beschützen, ob ihm das nun passt oder nicht. Und schon bald muss Cooper sich eingestehen, dass ihn die furchtlose Piper nicht ganz kalt lässt.


    Charaktere

    Cooper Graham ist ein Football Spieler, der weiß was er Wert ist und wie die Frauenwelt sich ihm gegenüber verhält. Er sitzt oftmals auf dem hohen Ross, weiß jedoch meist wie er sich zu verhalten hat um höflich zu sein.


    Piper Dove hat nach dem Tod ihres Vaters die Detektei von ihrer Stiefmutter abgekauft. Sie ist eine starke Frau, die weiß was sie tun will und tun muss.

    Jen, Amber & Berni sind ein ungleiches Trio, jedoch die engsten Freundinnen von Piper. Sie stehen immer hinter ihr, egal was gerade passiert. Jedoch läuft zwischen Amber und Berni nicht immer alles rund.


    Jada & Karah sind Tochter und Mutter und die neuen Nachbarn von Piper. Insbesondere Jada erschleicht sich den Weg in Pipers Herz sehr schnell.


    Deirdre Joss ist Pipers erste Clientin und hat sie mit der Spionage über Cooper beauftragt.


    Gestaltung

    Was mir besonders gut an diesem Buch gefallen hat, ist, dass es nicht dieses klassische "er ist wunderschön" und "sie ist bockgeil auf ihn" ist. Die Geschichte entfaltet sich langsam und natürlich, sie wirkt nicht erzwungen und obwohl teilweise auch wohlbekannte Klischees auftauchen, so geht die Autorin auch neue Wege, was das Buch dermaßen realistisch macht, dass es schon fast eine Geschichte aus dem echten Leben sein könnte.

    Interessant ist, wie die Autorin beinahe nebensächlich Wissen über gewisse Landstriche, über Sitten und über Lebensumstände in ihr Werk einfließen lässt. So liest man nicht nur eine fabelhafte Geschichte, sondern kann sich nebenbei auch noch ein wenig bilden.


    Fazit

    Ein erfrischendes und gelungenes Buch, das sich sowohl altbekannter Klischees bedient, als auch neuen und innovativen Ideen und Gedankengängen. Das macht dieses Buch zu einem perfekten Mix.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Golden Dynasty - Größer als Verlangen (ISBN: 9783956498688)

    Bewertung zu "Golden Dynasty - Größer als Verlangen" von Jennifer L. Armentrout

    Golden Dynasty - Größer als Verlangen
    SolarisAmaterasuvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ich fand es zwar cool, wie alles aufgebaut war, aber für mich persönlich waren einfach zu viele Klischees vorhanden.
    Klischee: erfüllt!

    Kapitelanzahl: 35

    Seitenanzahl: 382

    Erscheinungsdatum: Februar 2019

    ISBN: 978-3-95649-868-8


    Cover

    Das Cover fängt sehr gut das Thema des Buches auf (dass es um eine reiche Familie geht. Mit all dem Gold und vor allem auch den glitzernden Ranken, ist es wirklich schön gestaltet. Auch die restliche Farbwahl ist ausgezeichnet gewählt


    Klappentext

    Die de Vincents sind atemberaubend attraktiv und unfassbar mächtig


    Eine Familie, aufgebaut auf Sünden und Skandalen. Julia ist fassungslos, dass dieser berüchtigte Clan sie als Krankenschwester engagiert hat. Aber noch mehr schockiert sie, dass sie einen der Brüder bereits persönlich kennt. Sehr persönlich. Mit Lucian, dem jüngsten und wildesten Spross der Familie, hatte sie erst gestern eine heiße Nacht. Und er könnte ihr gefährlicher werden als alle Intrigen und dunklen Geheimnisse, in deren Strudel sie hinter den Toren des prächtigen Anwesens gerät...


    Charaktere

    Julia Hughes ist eine Krankenschwester die ihren Beruf ernst nimmt und deren Körper etwas schneller realisiert, dass sie Lucian mag, als sie selbst.


    Lucian de Vincent hat sofort das Verlangen in Julias Nähe zu sein. Er ist ein Playboy und unverschämt gutaussehend.

    Gabe de Vincent ist um einiges besonnener als Lucian und scheint auch ein Auge auf Julia geworfen zu haben.


    Devlin de Vincent ist der älteste der drei Brüder und ein kalter, so wie berechnender Mensch.


    Madeline de Vincent ist Lucians Zwillingsschwester und diejenige die Julias Pflege braucht.


    Gestaltung 

    Da ich bereits schon einmal ein Werk von Armentrout gelesen habe, war ich hellauf begeistert ihr Buch zu lesen. Als ich es dann auch noch bei einer Buchverlosung gewonnen habe, wäre ich am liebsten vor Freude in die Luft gesprungen

    Aber genug dazu, nun zur eigentlichen Beurteilung der Gestaltung: Obwohl das Buch an sich so zäh und langsam verlief, wurde es mir niemals langweilig zu lesen. Die Seiten habe ich praktisch eine nach der anderen überflogen.

    Der Schreibstil von Armentrout ist wirklich toll zu lesen. Man hat direkt Bilder im Kopf und sieht die Situationen vor sich. Leider, so denke ich, hat sie sich zu sehr auf den Erotik Teil der Geschichte fokussiert. Die Handlung bleibt teilweise für ein halbes Kapitel oder mehr stehen. Auch mit den Klischees hat es Armentrout ein wenig übertrieben. Der gutaussehende Kerl der ständig der unscheinbaren, etwas dickeren Frau hinterherrennt ist heutzutage einfach überverwendet.

    Was ich schade fand, ist der inszenierte Schluss. Man hat richtig gemerkt, so jetzt muss noch einmal Drama in das Buch gepackt werden, sonst geht das nicht.

    Nichts desto trotz, alles in allem fand ich das Buch jedoch stimmig, spannend und großartig zu lesen.


    Fazit 

    Es ist ein Buch von der etwas anderen Sorte. Ich fand es zwar cool, wie alles aufgebaut war, aber für mich persönlich waren einfach zu viele Klischees vorhanden und es hat schier ewig gebraucht, bis es endlich zur Sache ging.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches The Brightest Stars - attracted (ISBN: 9783837141979)

    Bewertung zu "The Brightest Stars - attracted" von Anna Todd

    The Brightest Stars - attracted
    SolarisAmaterasuvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Gut gelungenes Buch und umwerfender Schreibstil, jedoch hat es durch seine massive Ähnlichkeit After für mich an Reiz verloren.
    Copy and Paste

    Seitenzahl: 304 Seiten
    Kapitelzahl: 70 Kapitel
    Erscheinungsdatum: 10.09.2018
    Genre: Erotische Literatur
    ISBN: 9783453580664

    Cover

    Mir hat das Cover auf Anhieb gefallen. Der Titel gekoppelt mit den Sternen macht einfach etwas her und die Farben wurden harmonisch gewählt.


    Klappentext

    Stars need darkness to shine
    Die 20-jährige Karina konzentriert sich ganz auf ihren Job in einem Massagestudio und will ansonsten einfach nur ihre Ruhe haben. Liebe endete für sie immer im Chaos, und deshalb verfolgt sie eine strikte No-Dating-Policy. Eines Tages taucht ein neuer Kunde auf: Kael ist immer freundlich und hat eine unendlich sanfte Ausstrahlung. Er zieht Karina auf geheimnisvolle Art und Weise an, und langsam öffnet sie sich. Doch plötzlich wird Karina durch Kael in eine Welt hineingezogen, die noch düsterer ist als ihre eigene - und voller Leidenschaft.


    Inhalt

    Karinas Welt wird auf den Kopf gestellt als sie Kael als Kunden übernimmt. Dann sitzt er auch noch in ihrem bescheidenen Haus, als sie von der Arbeit heim kommt, da er ihre Freundin kennt die momentan bei ihr lebt. Er schleicht sich immer weiter mit seiner stillen Art in ihr Leben und besonders in ihr Herz. Aber es scheint als würde er ihr etwas verschweigen und dann kommt es zu einem Konflikt zwischen Keal und Karinas Vater und sie weiß nicht mehr wem sie glauben soll.


    Charaktere

    Karina scheint mir eine sehr unsichere Frau zu sein. Sie lebt ihr Leben so vor sich hin, scheint mir damit aber nicht ganz glücklich zu sein. Meiner Meinung nach lässt sie sich auch relativ leicht zu beeinflussen.

    Kael kann man schlecht einschätzen. Er ist sehr schweigsam und scheint auch das ein oder andere Geheimnis zu haben. Auch sein Verhalten ist manchmal einfach nur komisch.

    Karinas Vater ist eine Nummer für sich genauso wie ihr Bruder. Ihr Vater scheint sehr kaltherzig meiner Meinung nach. Ihr Bruder ist auch nicht viel besser zumal er viel Scheiße baut.


    Gestaltung

    Ich habe zwar durch das Hörbuch "nur" die gekürzte Version gehört, jedoch lässt sich auch daraus etwas über das Buch an sich sagen. Das Buch war mir vom ersten Augenblick an sehr sympathisch. Es sind die kleinen Dinge die in diesem Buch Freude machen, wie zum Beispiel Karinas Neigung sich Geschichten auszudenken für die Menschen die sie trifft, oder Situationen in denen es so wirkt, als würde genau dieses Geschehen jetzt passieren. So Dinge wie ein Moped-Fahrer, der vorbeizischt, oder ähnliches. Anna Todd hat definitiv einen bemerkenswerten Schreibstil, jedoch vergeudet sie diesen Leider mit der Art wie sie Geschichten erzählt, was hier in diesem Buch sichtbar ist, denn im Prinzip hat sie den ersten Roman von After noch einmal geschrieben, der einzige Unterschied: Der männliche Prota ist einfühlsam und still und die Protagonisten schlafen nicht ständig miteinander. Etwas, das mir überhaupt nicht gefällt, ist, dass die Handlung innerhalb weniger Tage geschieht, manche Aussagen der Charaktere jedoch so erscheinen, als würde sich alles innerhalb von Wochen abspielen.

    Was ich der Geschichte jedoch zugute halte, ist die Tatsache, dass die Protagonisten um einiges sympathischer sind, als jene aus After.

    Ergänzung Hörbuch

    Die Sprecherin in diesem Hörbuch ist Janin Stenzel. Ihre Stimme hat einen angenehmen Klang und Sie lässt sich Zeit beim Erzählen, ohne jedoch zu trödeln. Als Zuhörer kann man sich vollkommen auf sie einlassen und in der Welt von der sie erzählt versinken.

    Sie hat ausgezeichnete Arbeit geleistet. Die Worte sind prima verständlich und die Emotionen werden lebensnah an den Zuhörer gebracht. Man hat wirklich das Gefühl, die Gedanken der Protagonistin zu hören.

    Wenn es um Personen innerhalb des Romans geht, die sprechen, so hat jede eine eigene Stimmlage erhalten, was das Zuhören stark erleichtert.

    Fazit

    Alles in allem ist es ein gut gelungenes Buch und der Schreibstil von Anna Todd ist umwerfend, jedoch hat es durch seine massive Ähnlichkeit zu After für mich an Reiz verloren. Besonderes Lob geht jedoch an die Sprecherin!

    liebe Grüße
    eure SolarisAmaterasu

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Schwarze Blitze (ISBN: 9783740751036)

    Bewertung zu "Schwarze Blitze" von Ann-Kathrin Speckmann

    Schwarze Blitze
    SolarisAmaterasuvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Das Buch hat Potential, doch obwohl die Geschichte spannend ist, gibt es noch einige Dinge, die getan werden müssten.
    Super Ansatz, jedoch Raum für mehr

    Kapitelanzahl: 23
    Seitenanzahl: 320
    Erscheinungsdatum: 13.12.2018
    ISBN: 9783740751036

    Cover

    Das Cover ist äußerst imposant. Mit dem Rot und Gold erinnert es teilweise auch an Feuer, was äußerst passend zur Geschichte ist. Der Titel ist gut sichtbar in Szene gesetzt, im Gesamten ein gut gestaltetes Cover.

    Klappentext

    Sahra pflegt ihre kranke Mutter und trägt die Verantwortung für ihren kleinen Bruder. Die Existenz der Familie gerät in Gefahr, als Sahra wegen ihrer magischen Fähigkeiten ihren Job verliert: Schuld daran ist der Politiker und Geschäftsmann Karsten Bergmann, der die wenigen Hexen in der Stadt unterdrückt. Sahra beschließt, den Menschen ihre Magie zu offenbaren und für Gleichberechtigung zu kämpfen. Unterstützung erhält sie ausgerechnet von Bergmanns Sohn Stefan. Gemeinsam finden sie heraus, dass Sahras Vater und Stefans Mutter vor sieben Jahren das gleiche Ziel hatten. Doch diese sind bis heute spurlos verschwunden.

    Inhalt

    Sahra verliert ihren Job, nachdem die Bergmanns bei ihrer Arbeit auftauchen und sie ein klein wenig die Nerven verliert, wodurch sie äußerst barsch auf die Bergmanns wirkt. Der Einzige, der wissen möchte, warum sie sich so verhalten hat, ist Stefan, der sie zu einem Treffen auffordert. Obwohl Sahra nicht gehen möchte, zieht es sie doch zu dem Treffen, das schließlich alles ins Rollen bringt...

    Charaktere

    Sahra Dornstein ist sehr emotional und handelt oftmals intuitiv. Obwohl sie eine Hexe ist, hat sie nichts dagegen sich mit Menschen abzugeben.

    Stefan Bergmann ist der Sohn von Karsten und war früher mit Sahra befreundet. Er ist einfühlsam und ruhig, wägt immer ab was er sagen soll, ganz im Gegensatz zu Sahra.

    Jannik Bergmann ist Stefans Bruder und den Hexen gegenüber ebenso skeptisch wie sein Vater.

    Karsten Bergmann hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht die Menschen unter Kontrolle zu halten und beim geringsten Anzeichen von Gefahr ins Gefängnis zu werfen.

    Christine Dornstein ist Sahras Mutter und leidet seit dem Verschwinden ihres Ehemannes an Depressionen. Trotzdem liebt sie ihre Kinder aufrichtig.

    Tim Dornstein ist Sahras kleiner Bruder, den Sie um jeden Preis beschützen will. Er ist ein wahrlicher kleiner Goldengel.

    Kim ist Sahras beste Freundin.

    Marc ist Sahras Freund (freundschaftlich) und weiß das Nötigste über Hexen.

    Gestaltung

    Die ersten Sätze haben es mir ein wenig schwer gemacht in das Buch zu finden, da gerade anfangs sehr viel Informationen auf einen zukommen, doch bereits nach ein paar Seiten ist man vollkommen im Geschehen und es geht flüssig zu lesen.
    Leider muss ich auch sagen, dass es etliche Rechtschreib- und ein paar Kasus-Fehler sowie Wortverwechsler im Buch gibt, die das Lesen zwar nicht sonderlich erschweren, dennoch finde ich, dass ein Buch so fehlerfrei wie möglich sein sollte, da es immerhin auch eine Vorbildrolle einnimmt für Jugendliche die es lesen.
    Was ebenfalls irritierend war, ist dass eine Hintergrundgeschichte eines Charakters plötzlich anders lautete im späteren Teil des Buches und dass der anfängliche Geldmangel zwar Thema ist hier und da, es jedoch am Ende des Buches nicht mehr angesprochen wurde.
    Der überwiegende Teil des Buches ist sehr authentisch. Die Charaktere wirken echt und die Geschichte verläuft sehr realistisch, mit ein bis zwei kleineren Ausnahmen. Außerdem ist das Buch spannend, sodass man immer weiterlesen möchte.
    Was mich beeindruckt hat, ist die Tatsache, dass die Geschichte nicht in das klassische Love-Story-Schema fällt und dass die Hauptcharaktere wirklich zusammen arbeiten um die Lösung des Rätsels herauszufinden.

    Fazit

    Das Buch hat Potential, doch obwohl die Geschichte spannend ist, gibt es noch einige Dinge, die getan werden müssten, um es auch mitreißend / packend zu machen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Cover des Buches In Kalabrien (ISBN: 9783608962178)

    Bewertung zu "In Kalabrien" von Peter S. Beagle

    In Kalabrien
    SolarisAmaterasuvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Es ist nicht das, was man erwarten würde - im positiven Sinne.
    Einhorn mal anders

    Seitenanzahl: 164 Seiten
    Erscheinungsdatum: 10.02.2018
    ISBN: 987-3608962178

    Cover

    Das Cover ist relativ simpel gehalten und gibt einem schnell und unkompliziert auskunft um was es in diesem Buch gehen wird: ein Einhorn!

    Klappentext

    Claudio lebt zurückgezogen in den Bergen Süditaliens, fernab von allem modernen Leben. Allein seine Katzen, Kühe und Ziegen leisten ihm Gesellschaft. Eines Tages geschieht etwas Unfassbares: Ein Einhorn taucht in dem Weinberg hinter seinem Haus auf. So atemberaubend und wunderschön das Einhorn ist, das urplötzlich vor ihm steht, es stellt Claudios Leben auf den Kopf. Der Plan, die Existenz des geheimnisvollsten aller Tiere geheim zu halten, scheitert. Und richtig gefährlich wird es, als neben aufdringlichen Journalisten auch gewalttätige Vertreter der Mafia sein abgeschiedenes Gut heimsuchen. Wie soll er, der nur Postboten und seine anarchische Schwester als Freunde hat, das Einhorn schützen?

    »In Kalabrien« ist eine grandiose Liebeserklärung des Weltbekannten Fantasyautors Peter S. Beagle an sein schönstes Geschöpf! »Peter S. Beagle ist ein sagenhafter Schriftsteller, ein Räuberprinz, der unterwegs ist, um die Herzen der Leser zu stehlen.« Tad Williams »Mit seiner eigenen und besonderen Magie lässt Peter S. Beagle Alltägliches wie Geister, Einhörner und Werwölfe in neuem Licht erstrahlen. Seit Jahren schätzt eine treue Leserschaft ihn als einen Wanderer in den Herzensgründen, die die Vernunft nicht kennt« Ursula K. Le Guin, Autorin von »Der Magier der Erdsee«

    Inhalt

    Claudio lebt allein in den Bergen Süditaliens. Er ist ein Mann mittleren Alters und lebt sein tägliches Leben, in dem er sich um seine Tiere kümmert und hier und da Gedichte schreibt, wenn sie ihn überkommen. Als eines Tages ein Einhorn auftaucht, bringt es sein komplettes Leben durcheinander, doch das muss nicht unbedingt nur schlechtes bedeuten...

    Charaktere

    Claudio ist Besitzer eines alten Hofes, wo er jeden Tag arbeitet und sich um seine Tiere kümmert. Er lebt sein leben, was nicht unbedingt heißt, dass er es auch liebt.

    Giovanna ist die Schwester von Romano und übernimmt für ihren Bruder jede Freitagsfahrt, damit sie später einmal Postbotin sein kann.

    Romano ist Postbote und zieht Claudio auf, da er vermutet, dass er Gedichte schreibt, doch er kann ihm keine einzige Zeile entlocken.

    Einhorn taucht eines Tages auf und entscheidet sich auf Claudios Hof zu bleiben.

    Gestaltung

    Manche Handlungen erscheinen Sinnlos, jedoch vermute ich einen Sinn dahinter. Um wirklich jeden Sinn hinter den Worten des Autors zu verstehen, müsste man wahrscheinlich das Buch zweimal lesen, oder wirklich lange darüber nachgrübeln.
    Ich persönlich empfand das Buch als einzigartig, denn es erzählt eine Geschichte von Gier, Liebe, Hass, Vereintheit und auch Rache.
    Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig, denn der Autor verwendet recht lange Sätze, die er manchmal auch mehrmals von den Gedanken seines Charakters Claudio unterbricht, wodurch es schwer ist dem Verlauf zu folgen. Dennoch hat man sich bereits nach wenigen Seiten daran gewöhnt. Was es auch noch schwer macht der Geschichte zu folgen, ist die Tatsache, dass die Charaktere nur selten 'fixe Positionen' in der dargestellten Welt haben. Oftmals ist es lediglich verschwommen dargestellt, wodurch das Geschehen sich nur langsam vor dem inneren Auge des Lesers konstruieren lässt.
    Der einzige Charakter dessen Geschichte erzählt wird, ist Claudio, wodurch er auch der einzige ist, von dem man ein umfassendes Bild bekommt.
    Die Geschichte kann zwar nicht wirklich mitreißen, dennoch kann sie begeistern. Die eigenbrödlerische Art von Claudio, seine Einstellungen zur Natur und den Dingen und auch die Tatsache, dass in diesem Buch nur wenig verläuft, wie man es erwarten würde, machen das Buch zu einem wahren Einzelstück.

    Fazit

    Ich mochte das Buch, auch wenn ich sehr lange nicht wusste, was ich davon halten sollte. Es ist nicht das, was man erwarten würde - im positiven Sinne.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Cover des Buches Revenge - Sternensturm (ISBN: 9783551584014)

    Bewertung zu "Revenge - Sternensturm" von Jennifer L. Armentrout

    Revenge - Sternensturm
    SolarisAmaterasuvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Es dauerte das ganze Buch lang, bis aufgelöst wurde, was jeder schon wusste. Es wirkt mehr wie Recycling der ersten Reihe.
    Hätte mehr erwartet

    Seitenanzahl: 448 Seiten
    Erscheinungsdatum: 01.11.2018
    ISBN: 987-3551584014


    Weitere Bücher: LUX-Reihe (Obsidian, Opal, ...)

    Cover

    Das Cover schließt an das der Hauptserie an. Zu sehen sind zwei Personen, wahrscheinlich Luc und Evie, die fliegende Vögel betrachten.

    Klappentext

    Vier Jahre nach der verheerenden Invasion der Lux sind die Außerirdischen nun Teil der Bevölkerung. Die siebzehnjährige Evie Dasher verlor damals ihren Vater, dennoch ist sie fasziniert von den Lux, die aussehen wie Menschen, mithilfe von Licht jedoch ungeheure Kräfte entfesseln können. Als sie den geheimnisvollen - und unverschämt attraktiven - Luc kennenlernt, findet sie sich in einer Welt wieder, von der sie bisher nur gehört hat. Einer Welt, die sie an ihrem eigenen Verstand zweifeln lässt, denn Schein und Wirklichkeit sind kaum noch auseinanderzuhalten. Bald wird Evie klar: Der Schlüssel zur Wahrheit liegt bei Luc...

    Mit der neuen Triologie "Revenge" kehrt Jennifer L. Armentrout in die Welt der Bestsellerserie "Obsidian" zurück. Spannend, lustig und voller Knistern - typisch Armentrout!

    Inhalt

    Evie und Heidi besuchen einen Club, wo Evie schon nach kurzer Zeit Bekanntschaft mit Luc macht, der ihr vor den Kopf stoßt. Nach ihrem Aufenthalt im Club geschehen die seltsamsten Dinge und Evie weiß, dass Luc mehr darüber weiß und ihr dabei helfen kann herauszufinden, was los ist.

    Charaktere

    Evie Dasher ist ein eher zurückgezogenes Mädchen, das es liebt zu fotografieren. Ihren Freunden gegenüber ist sie sehr offen, jedoch kann sie sich an die Jahre vor der Invasion nur sehr verschwommen erinnern.

    Sylvia Dasher ist Evies Mutter und würde alles zum Schutz ihrer Tochter tun. Sie liebt sie aufrichtig.

    Luc sucht ständig Evies Nähe und tut Dinge, die er eigentlich nicht dürfte. Ihm ist so ziemlich alles egal.

    April hat meistens an jedem etwas auszusetzen und besonders an ihren Außerirdischen Mitschülern.

    Heidi ist ein aufgewecktes Mädchen, das gerne in Clubs geht und Party macht. Sie sorgt sich aufrichtig um Evie und kümmert sich auch um ihre anderen Freundinnen, doch April geht sie eher aus dem Weg.

    Zoe ist so etwas wie die beste Freundin von April, obwohl sie sich die meiste Zeit streiten.

    James ist ein Freund von Evie und sorgt sich um sie. Er begleitet sie, wann immer sie Begleitung benötigt und ist zur Stelle mit seiner Meinung, wenn sie eine zweite Meinung braucht.

    Gestaltung

    Ich hatte an und für sich immense Vorfreude verspürt, als ich gesehen hatte, dass der neue Teil der LUX-Reihe herausgekommen ist. Zurück zu den Lux, den Arum und den Origins, das klingt doch vielversprechend, oder?
    Leider dauerte es nahezu ewig, bis wir endlich 'herausfanden' (eigentlich wusste man es schon ab etwa Kapitel 10), was nun der Grund dafür ist, dass Luc Evie so behandelt, wie er sie nun einmal eben behandelt. Er verhielt sich ihr gegenüber unausstehlich und bevormundet sie auch teilweise.
    Bei einigen Szenen hatte ich direkt ein Déjà-Vu und musste an Daemon und Katy denken, da ein paar Szenen von Revenge sich ein paar anderen Szenen aus der Lux-Reihe nicht nur ähnelten, sondern beinahe komplett gleich aufgebaut waren.
    Es wurde häufig mit Klischees gearbeitet, was an und für sich nichts schlimmes ist, wenn man es denn dementsprechend verpackt oder verpacken kann. Leider waren es die 0815-Klischees, die man in absolut jeder Liebesgeschichte finden kann, in der die Protagonistin dem Protagonisten fernbleiben will, es aber einfach nicht funktioniert.
    Was ich der Autorin zugutehalten kann, ist die Tatsache, dass sie versucht zu beschreiben, wie die Welt funktioniert, in der nun Lux und Menschen zusammenleben und was die Bevölkerung weiß und was sie nicht weiß. Wie die Einstellung der Menschen den Lux gegenüber ist und dass es auch Konsequenzen für die Lux gibt, damit sie mit Menschen leben können.

    Fazit

    Es dauerte das ganze Buch lang, bis schließlich aufgelöst wurde, was ohnehin schon jeder wusste. Außerdem wirkt mehr wie ein Recycling der ersten LUX-Bücher vor.

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Über mich

    • 13.04.1995

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks