Sombraluna

  • Mitglied seit 18.05.2010
  • 13 Freunde
  • 379 Bücher
  • 59 Rezensionen
  • 156 Bewertungen (Ø 4.56)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne97
  • 4 Sterne49
  • 3 Sterne10
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Faunblut (ISBN: 9783570160091)

    Bewertung zu "Faunblut" von Nina Blazon

    Faunblut
    Sombralunavor 9 Tagen
    Cover des Buches Zeitsplitter - Die Jägerin (ISBN: 9783414823908)

    Bewertung zu "Zeitsplitter - Die Jägerin" von Cristin Terrill

    Zeitsplitter - Die Jägerin
    Sombralunavor 14 Tagen
    Zeitsplitter | Die Jägerin

    Meinung:

    Wie der Name des Buches schon sagt, handelt diese Geschichte von einer Zeitreise. Ich muss ehrlich gestehen, das mich Zeitreisen-Bücher oft etwas verwirren, aber doch faszinieren. Teilweise finde ich Zeitreisen Bücher sogar meisten sehr vorhersehbar, so auch bei diesem Buch. Da ich den Schreibstil von Cristin Terrill auch ein wenig schwierig finde ist es hier Anfangs erstmal die Verwirrung. 

    Trotzdem hält mich der Anfang erstmal fest, man landet direkt in der Story und möchte wissen was passiert, wieso es in dieser Geschichte 2 mal die selbe Person gibt. Denn sie ist aus der Sicht von Em und Marina geschrieben die beide die selbe Person sind nur liegen 4 Jahre zwischen ihnen. 

    Sehr interessant finde ich es, das die Handlung quasi mitten in der Geschichte startet, die Protagonisten sind bereits auf der Flucht bzw. sitzen hinter Gittern und planen ihre Ziele. Nach und nach wir die Vergangenheit und wie es soweit kam erzählt und wie Marina zu Em wurde. Wenn man die Geschichte so liest, fühlt man sich ein wenig wie in einem Buch. 

    So richtig hält sie mich leider nicht gefesselt, irgendwie geht alles sehr schnell in diesem Buch, die Kapitel sind immer sehr kurz und mal ist eigentlich relativ schnell durch. 

    Die Protagonistin ist für mich etwas Mittelmäßig, ich finde sie jetzt nicht super toll, aber ich hasse sie auch nicht. Sie ist einfach da und bleibt mir jetzt nicht so im Herzen wie andere. Natürlich ist Marina die Vergangenheits-Version von ihr etwas anstrengend, aber das soll wohl so sein um auch die Veränderung von ihr zu verdeutlichen. Anders ist es wiederum mit ihrem "Gegenwarts-Freund" Finn, ein Kerl für mein Herz und bei ihm muss ich sogar immer an meinen eigenen Göttergatten denken. Einfach zum verlieben und teilweise unverständlich warum Em sich in der Vergangenheit nicht gleich in diesen tollen Kerl verliebt. 

    Dadurch das es quasi 2 Geschichten und doch die selbe in diesem Buch sind, fühlt es sich manchmal so an als würde der Mittelteil fehlen. Es wird erzählt wie die Protagonisten sich kennenlernten und wie es zur Zeitreisen Sache kam und es wird erzählt wie sie das in der Vergangenheit aufhalten wollen. Aber der Teil von Flucht bis Gefängnis, die 4 Jahre fehlen und werden nur in einer einzigen Sequenz erzählt. Deshalb auch manchmal verwirrend. 

    Was ich immer sehr gerne mag ist wenn erklärt wird wie ein Antagonist zu dem wurde der er ist und das freut mich das ich es hier lesen kann. 

    Die Story spielt in 2-3 Tagen, wie schon gesagt hält es mich leider nicht gefesselt, es ist mal interessant zu lesen, aber jetzt nichts was ich nochmal lesen müsste. Trotzdem sind auf jeden Fall auch Gefühle vorhanden und das ist mir persönlich immer wichtig bei einem Buch. 

    Das Cover hätte mich jetzt nicht sofort angesprochen, da gibt es besser finde ich. Aber den Inhalt kann man einmal lesen. 

    Das Ende ist zwar dann doch noch etwas spannend, aber leider wieder sehr vorhersehbar, trotzdem auch sehr traurig und musste ein paar Tränen vergießen. 

    Fazit: 

    Eine sehr vorhersehbare Zeitreisen Geschichte die man einmal lesen kann, aber nicht für ein Re-Read in Frage kommt. Hält mich leider nicht im Bann, trotzdem etwas interessant und mit Gefühl. Teilweise etwas verwirrend. Wer auf Zeitreise steht kann sich das Buch gerne mal durchlesen. Man verpasst aber auch nichts, wenn man es nicht tut.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Warrior Cats - Vor dem Sturm (ISBN: 9783407810564)

    Bewertung zu "Warrior Cats - Vor dem Sturm" von Erin Hunter

    Warrior Cats - Vor dem Sturm
    Sombralunavor 14 Tagen
    Warrior Cats | Vor dem Sturm

    Spoilergefahr!!


    Meinung: 

    Wieder zurück in der Welt der Warrior Cats, geht es weiter mit "Vor dem Sturm". 

    Am besten ist es wirklich die Bücher hintereinander Weg zu lesen, so ist man schön drin in der Story, aber auch wenn man mal ein paar Monate dazwischen ausfallen lässt, kommt man wieder sehr schnell in die Geschichte rein. Erin Hunter vereinfacht das wirklich sehr im ihrem lockeren Schreibstil.

    Mit ihrem Schreibstil ist man immer direkt selbst in der Haut von Feuerherz, man leb jedes Gefühl mit, so ist man auch anfangs sehr angenervt von Wolkenpfotes "dummen" Verhalten und der Naivität der Anführerin Blaustern, ganz schön kindisch das ganze Verhalten. 

    Dahingegen ist Feuerherz als 2. Anführer in diesem Buch ein Vorbild für alle, nur im Umgang mit rebellischen Jungkatern wie Wolkenpfote muss er noch was lernen. 

    Nach wie vor finde ich die Reihe bisher sehr schön, aber so brutal wie es manchmal beschreiben wird, weiß ich nicht ob ich sagen würde diese Bücher wären was für Kinder. Auch wenn mancher Tod von Katzen zu natürlich ist. 

    Ich verstehe natürlich den Aufbau der Geschichte, den die Autorin Erziehlen möchte, aber trotzdem finde es manchmal sehr unlogisch und verstehe nicht warum dieser Clan von Feuerherz nicht mal zusammen halten kann. Oder das Feuerherz so ein Aufriss und ein Junges Kätzchen machen kann. 

    Aber wie schon  gesagt mag ich den Stil von Erin Hunter gerne und wenn sich doch Kinder diese Bücher durchlesen können sie evtl. noch was lernen. Die Bücher regen in dieser Sicht auch ein wenig zum Nachdenken an, gerade was Natur und Wald angeht. Gefühle bleiben auch keines Falls aus, den wieder musste ich mir die ein oder andere Träne verkneifen. 

    Und auch wenn ich mir jedes Mal denken kann wohin die Geschichte führt, war das Ende in diesem Fall wieder unerwartet. Spannung ist permanent vorhanden, vor allem das die Bedrohung für den Wald immer stärker wird. 

    Die Cover der Bücher zumindest von den alten Hardcovern finde ich alle samt sehr gelungen und machen was her. Im Gegensatz zu den neuen Hardcovern, diese würden mich heute im Buchladen nicht mehr ansprechen. 

    Fazit: 

    Und immer noch kann ich diese Reihen nur jeden empfehlen der auf viel Gefühlschaos und Spannung mit Tiergeschichten steht. Es ist hier alles vereint, manchmal weinen, dann wiederum Wut und Verständnislosigkeit, das man das Buch gerne an die Wand scheißen möchte oder auch liebe und Freude die einem zum Schmunzeln bringen. Auch wenn man relativ schnell durch das Buch durch kommt, so das man anfängt und eigentlich schon wieder fertig ist, bekommt man auf jeden Fall was für die Seele und kann das Buch hinterher mit einem Seufzer weglegen und im besten Fall greift man gleich nach dem nächsten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Herren der Unterwelt - Schwarze Nacht (ISBN: 9783899416411)

    Bewertung zu "Die Herren der Unterwelt - Schwarze Nacht" von Gena Showalter

    Die Herren der Unterwelt - Schwarze Nacht
    Sombralunavor 14 Tagen
    Die Herren der Unterwelt | Schwarze Nacht

    Meinung: 

    Schon einmal haben ich diese Reihe angefangen zu lesen und  schon damals war ich sehr begeistert von ihr. Gena Showalter ist zwar eine von mehreren die eine Gruppe von Kriegern erschaffen hat die alle nach und nach eine Frau bekommen. Aber für mich ist es eine der besten Reihen die ich bisher gelesen haben. Den die Autorin hat eine Welt erschaffen die ich so noch nicht kannte und mich sehr fasziniert hat. 

    Der erste Teil der Reihe "Schwarze Nacht" ist ein hervorragender Start in die Welt der Herren der Unterwelt. Sie startet mit dem Krieger Maddox der den Dämon der Gewalt in sich trägt. Jeder der Krieger in dieser Reihe beherbergt einen Dämon in sich ohne den er nicht mehr leben kann. 

    Der Anfang ist sehr interessant, natürlich wird zu anfangs erstmal etwas über die Welt erklärt. Man erfährt was man wissen muss, aber nicht zulange hinaus gezogen das es störend sein können, weil man zum Punkt kommen möchte. 

    Den Umgang der Krieger miteinander ist sehr herzlich und familiär. Obwohl sie nicht miteinander verwandt sind, verhalten sich sich alle wie Brüder und der eine würde für den anderen sein leben geben. Jeder einzelne der Krieger hat seine guten und schlechten Seiten, ich freue mich schon sehr alle kennen zu lernen. Und natürlich habe ich schon meine Lieblinge unter den Kriegern. 

    Die Protagonisten dieses Buches aus derer Sicht die meiste Zeit geschrieben wird sind Maddox der Krieger der Gewalt und Ashlyn Darrow. Obwohl Maddox den Dämon der Gewalt in sich trägt ist er ganz anders als man erwarten würde. Natürlich kann er kämpfen wie der Teufel und ist einer der besten Krieger, aber schlussendlich ist er ein sehr einsamer und liebevoller man, der sich nur eine Familie wünscht.  Was für ihn aber nie in Frage kommt, da er unsterblich ist und mit einem Fluch belastet ist der ihn jede Nacht aufs Neue sein Leben kosten wird. Bis er auf Ashlyn trifft.. Auf der Suche nach Hilfe um ihre Gabe zu beherrschen trifft sie auf den attraktiven Maddox. Sie ist ein eher ruhiger, süßer Charakter, sie denkt gerne zuviel nach, anstatt einfach zu sagen was sie stört oder braucht. Und doch ist sie auch schlagfertig nachdem sie mit dem Krieger eine weile Kontakt hatte. Sie kann aber auch manchmal ein wenig nervig werden, vor allem wenn sie jede Frage mit einer Gegenfrage beantwortet. Die Autorin schreibt in einem locker leichten Schreibstil in dem man gar nicht merkt wie die Seiten verfliegen, so sehr ist man in der Geschichte auch drin und schnell ist es auch zu Ende.

    Das einzige was mich wirklich in diesem Buch stören könnte, wäre das die Liebe der beiden für mich zu schnell geht, innerhalb von 1-2 Tagen unzertrennbar... das ist mir mich nicht echt, aber hier kann ich eine Ausnahme machen, da bei den beiden einfach alles passt. 

    Ab und zu wird auch ein Kapitel in der Sicht eine anderen Kriegers geschrieben, was aber nicht unbedingt "nervig" wie man erwartet würde, da man mehr von den Protagonisten lesen möchte. Aber es ist ehr interessant, die Kapitel sind auch nicht zu lange, aber man erfährt auch gleich mehr über die anderen Krieger, jeder hat seine eigene Geschichte. 

    Auch wenn ich jeden der Krieger auf seine Art liebenswert finde, nervt mich der Starrsinn von ihnen des öfteren. Das festhalten daran, das alles was sie nicht kennen und sie betrifft böse ist... 

    Die Autorin hat fast am Ende sogar einen richtige fiesen Cliffhanger eingebaut, der einen fast wahnsinnig machen kann. 

    Schlussendlich bin ich aber sehr überzeugt von diesem Auftakt, vor allem gegen Ende merkt man auch sehr viel Gefühl in diesem Buch, ich muss auch die ein oder andere Träne verlieren da es noch sehr traurig wird. Obwohl es größtenteils vorhersehbar ist wird man doch des ein oder andere mal überrascht. 

    Fazit: 

    Ich kann diese Reihe nur wärmstens Empfehlen wenn man auf heiße Krieger und viel Gefühl steht. Auch die dramatischen Szenen kommen nicht zu kurz und Erotik erst recht nicht. Für mich genau richtig. Und ich habe es nicht bereut dieses Buch als Re-Read gelesen zu haben. Genauso werde ich es auch mit den restlichen Teilen tun die ich bereits gelesen habe. Die Bücher halten einem im Bann und auch der Humor kommt nicht zur kurz. Man lernt diese Jungs richtig zu lieben. 

    Sie machen auf jeden Fall Lust auf mehr. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Warrior Cats - Geheimnis des Waldes (ISBN: 9783407810502)

    Bewertung zu "Warrior Cats - Geheimnis des Waldes" von Erin Hunter

    Warrior Cats - Geheimnis des Waldes
    Sombralunavor 14 Tagen
    Warrior Cats | Geheimnis des Waldes

    Spoilergefahr!!!


    Meinung: 

    Ein weiteres Mal zieht es uns in die Abenteuer von Feuerherz und dem Donnerclan. Es braucht nicht lange und man ist sofort wieder in Feuerherz drin und man kommt dankt des locker flockigen Schreibstil von Erin Hunter schnell wieder in die Geschichte hinein. Dieses Buch bzw. allgemein diese Bücher sind jedes mal eine Achterbahn der Gefühle, da man sich sehr gut in den kleinen Protagonisten hinein versetzen kann. Man lebt seine Geschichte richtig mit, um so frustrierender wird die ganze Situation um Tigerkralle, dem man echt gerne selbst den Hals umdrehen würde und der Naivität der Anführerin.  Genauso könnte man sich über die Naivität von Feuerherz bestem Freund Graustreif ärgern können, der Blind vor Liebe ist. Also mit Gefühlen kriegt die Autorin mich jedes Mal, bei jedem Buch muss ich an irgendeiner stellen ein paar Tränchen vergießen. Da es einfach so ans Herz geht. 

    So gern ich diese Reihen von Erin Hunter mag, aber bei so viele Katzen die sich in diesem Buch bekämpfen und auch auf grausame Art sterben, musste ich mir das ein oder andere mal denken, das es eigentlich gar kein Buch für Kinder sein sollte. Auch wenn der Tod im leben unvermeidbar ist, egal bei welchem Lebewesen. 

    Man kommt gut durch das Buch, es reist einen regelrecht mit, von Seite zu Seite bis man am Ende steht uns sofort nach dem nächsten greift. Weil man einfach wissen will.. "was passiert als nächstes?". Es bleibt permanent spannend und gibt uns sogar am Ende noch eine ungewöhnliche Wendung. 

    Mit den vielen verschiedenen Namen der Katzen, der Clans und so kommt man schnell mal durcheinender, zum Glück hat die Autorin ein Verzeichnis eingefügt in dem nochmal alles und jeder der Vorkommt und wichtig ist aufgelistet ist, mit Zugehörigkeit und Aufgabe. Auch die Cover der Gebundenen Ausgaben finde ich wirklich sehr schick. Die regen auch Coverkäufer wie mich gleich an zum kaufen. Aber das gilt nur für die alten, die Neuen Cover hingegen... kann ich nicht verstehen warum man die (meiner Meinung nach) so verunstalten musste. 

    Auch wenn ich als Leser mit der Entscheidung am Ende nicht einverstanden bin, da man sofort weiß das es Schief geht, bin ich sehr begeistert von der Welt die Erin Hunter einem immer wieder vor die Nase stellt.

    Fazit:

     Wenn man auf Geschichten mit viel Gefühlschaos steht, ist man mit Warrior Cats auf jeden Fall gut bedient. Jedes der Bücher bringt einen wieder aufs neue auf die Palme im guten und auch schlechten Sinne einfach weil man so sehr mit Feuerherz mitfühlt. Wenn ich nicht auch noch tausend andere Bücher hätte die gelesen werden wollen, würde ich so eine Reihe an einem Stück komplett durchlesen. Auch wenn man oftmals denkt "Warum!?" und das Buch an die Wand schmeißen möchte. Oder mal die ein oder andere Träne verliert, aber genau das macht die Reihe auch so gut. 

    Kann die Reihe(n) also nur jedem wärmstens ans Herz legen der Tiergeschichten und Gefühlschaos mag. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Wolfsdunkel (ISBN: 9783802584268)

    Bewertung zu "Wolfsdunkel" von Lori Handeland

    Wolfsdunkel
    Sombralunavor 2 Monaten
    Geschöpfe der Nacht 7 | Wolfsdunkel

    Spoilergefahr - Teil 7 der Reihe


    Meinung: 

    Wiedermal eingetaucht in die Welt von Lori Handelands "Geschöpfe der Nacht" habe ich auch den 7. Teil der Reihe gelesen. Auch dieser war wieder sehr interessant. Sehr faszinierend finde ich es was die Autorin sich immer für Berufe für die Protagonisten ausdenkt. In diesem Fall zum Beispiel ist die Protagonistin eine Bürgermeisterin. Die beste Freundin die Polizei und der männliche Protagonist beim Circus. Zeitweise konnte ich mir Claire gar nicht als Bürgermeisterin vorstellen. Sehr ungewohnt, aber dennoch sehr interessant und mal was anderes. Die Protagonistin selbst ist eine typisch von ihrem Ex-Mann verletzte Person die von ihm verfolgt wird. Sie ist ok, aber nicht mein Lieblingscharakter. Das zusammen treffen mit Malachi dem zauberhaften männlichen Protagonisten gefiel mir auch sehr.

    Die Idee mit den Zigeunern finde ich wirklich cool, da wäre ich fast gerne mit live dabei. 

    Leider ist im Gegensatz zum den vorherigen Bücher der 7. Teil sehr ruhig, nach 220 Seiten ist immer noch alles ruhig und nichts dramatisches passiert. Selbst die erotischen Szenen sind eher zum drüber lesen und wenn dann eher verwirrend. In dieser Zeit auch schwer vorstellbar wie die beiden Protagonisten zusammen kommen sollen. Noch bis zum 250 Seiten gibt er 7. Teil leider kaum Spannung wieder. Leider nicht das stärkste der Reihe.

    Das Ende des Buches gefiel mir jedoch sehr gut, leider waren das die letzten paar Seiten in der die Geschichte wieder richtig in Fahrt kam und dann war es auch schon vorbei.

    Den männlichen Protagonist ist mal wieder ein Mann zum dahin schmelzen, ein Mann für alle Fälle. Leider wartet man auf die romantischen Parts in diesem Buch vergeblich.

    Anfangs ist es immer schwierig wieder in die Bücher rein zu kommen wenn man mal länger Zeit keines der Reihe gelesen hat, aber sobald eine gewisser Edward auf den Plan tritt ist man wieder drin in der Hintergrund Geschichte. Und ich bin auf jeden Fall weiterhin gespannt wie die ganzen Bücher am Ende dann zusammen führen, den in jedem Teil lernt man neue Leute kennen die einen gemeinsamen Feind bekämpfen oder ein gemeinsames Ziel haben, mit jedem Buch gibt es neue Verbündete. Die insgesamte Geschichte hinter allen Büchern interessiert mich schon sehr. Der beste Teil ist für mich immer noch "Wolfsbann".

    Fazit: 

    Von allen Büchern der "Geschöpfe der Nacht"-Reihe die ich bisher gelesen habe ist dies leider der schwächste Teil. Man wartet leider vergeblich auf die Spannung im Buch, auch was die erotischen Szenen anbelangt. Erst am Ende wird es Spannend, die Wendung der Geschehnisse ist überraschend, nur leider hat man da dann nur noch die letzten paar Seiten vor sich. Männlicher Protagonist typischer Mann zum dahin schmelzen. Weiblicher Protagonist ist auch ok, aber könne besser sein. 

    Die Geschichte kann man lesen, es gibt aber eindeutig bessere in der Reihe. 

    Natürlich werde ich auch weiterhin die Reihe lesen, nur weil ein Buch der Reihe einem nicht 100%tig zusagt heißt es nicht das alle so sind. Vor allem wenn mir die Vorgänger schon sehr gefallen haben. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Wolfsglut (ISBN: 9783802582073)

    Bewertung zu "Wolfsglut" von Lori Handeland

    Wolfsglut
    Sombralunavor 2 Jahren
    Cover des Buches Erwacht (Vampire Awakenings 1) (ISBN: 9781549793301)

    Bewertung zu "Erwacht (Vampire Awakenings 1)" von Brenda K. Davies

    Erwacht (Vampire Awakenings 1)
    Sombralunavor 2 Jahren
    Erwacht

    Meinung: Mit der Lust mal wieder in eine schöne Vampir Geschichte einzutauchen habe ich mir vor kurzem dieses Buch gekauft. Der Klappentext hat mich sehr angesprochen und dazu noch dieses bombastische Cover hat mich sofort überredet dieses Buch bei mir aufzunehmen. Eine ganz neue Vampir Geschichte für mich von der ich vorher noch nichts gehört habe und von der ich gehofft habe das sie mir ein paar schöne Lesestunden beschert. Hohe Erwartungen hatte ich keine, ich wollte mich einfach überraschen lassen was dieses Buch so bringt. 

    Ich muss sagen ich hatte ein paar anfänglich Startschwierigkeiten. Ein paar Rechtschreibfehler bzw. Übersetzungsfehler oder auch Formatierungsfehler haben anfangs ein wenig den Lesefluss behindert. Aber dies kam nur Anfangs vereinzelt vor. Was mich sehr verwirrt und gestört hatte war das die Sicht aus der erzählt wird nie wirklich festgelegt ist, sie wechselt einfach so mitten im Dialog ständig hin und her zwischen Sera und Liam. Dies hat ich anfangs wirklich sehr gestört, aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran und man kommt dann damit klar. Ansonsten ist der Schreibstil ganz ok und man kommt gut durch. 
    Leider muss ich sagen das ich mit den Protagonisten Liam und Sera nicht sehr warm geworden bin. Es entwickelt sich eine schöne Liebesgeschichte zwischen den beiden, aber so richtig kann ich mich mit den beiden einfach nicht anfreunden, Liam jammert mir dafür viel zu sehr rum und bemitleidet sich viel zu oft für meinen Geschmack. Auch diese Besitzergreifende Art gegen über seinen engsten Freunden denen er eigentlich vertrauen sollte nervt nach der Zeit schon sehr. 
    Aber die meiste Zeit muss ich über die Geschichte einfach schmunzeln und Grinsen. Allein der richtige Name der Protagonistin Sera. Oder wenn ich lese das die Taille von ihr eine Handbreit ist. 
    Die Geschichte hat ja so einen leichten typischen High-School/Collage-Drama Flair. So nach dem Motto "Alle Mädels streiten sich um den einen heißesten Typen den es dort gibt" und es gibt natürlich auch eine ganz fiese Hübsche die, die Protagonistin natürlich fertig machen möchte. Der Protaonist ist es gewohnt alle Mädchen rum zu kriegen der er will und verliebt sich natürlich in die, die nicht sofort auf ihn anspringt. Klischee... es trieft nur so davon. Aber ich mag die Geschichte trotzdem. Aber am liebsten mag ich eher die Gefährten und Freunde vom Protagonisten Liam. Die Jungs Doug, Jack, Mike und David werden mir viel sympatischer als die Hauptcharaktere Liam und Sera. Vor allem da Sera öfters auch mal total dämliche Dinge tut, wo jeder der bisschen Ahnung hat einfach ein wenig Vernunft zeigen würde und das bleiben lässt.Wer mich aber noch besonders nervt ist wohl ihre Beste Freundin Kathleen, so wie die umherschreit und ihrer Freundin befehle erteilt hätte ich ihr schon lange mal eine geklatscht. 
    Die Vampirseite der Geschichte lässt ganz schön auf sich warten, erst nach ca. 140 Seiten kommt es damit zur Sprache. Und ab da beginnt auch die Spannung richtig in die Höhe zu schießen. Leider sind die meisten Ereignisse sehr vorhersehbar. Ich habe die Story wirklich sehr gerne gelesen, es gibt überarschende Wendungen, aber meistens weiß man einfach schon was passieren wird. Obwohl mir die Geschichte schon zusagt finde ich das "Verlieben" der beiden geht schon recht schnell und unrealistisch. Fast über Nacht sind sie fast unzertrennlich. Auch das Szenario mit Streit-wieder zusammen-streit wieder zusammen ist auf die Dauer ein wenig ermüdend. Aber die erotische Seite der Geschichte kommt auf jeden Fall nicht zu kurz und lässt einen immer wieder schmunzeln. Wo die Collage Anwesenheit noch sehr ruhig abläuft, ist die darauf folgende Jagd nach Beth schon viel spektakulärer und spannender, lässt einen das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. 

    Fazit: Ehrlich gesagt bin ich was das Buch angeht etwas zwiegespalten, auf der einen Seite, ist das Buch sehr vorhersehbar und trieft Anfangs nur so von Klischees, dazu überzeugen die Protagonisten mich nicht sehr. Aber auf der anderen Seite ist es nach anfänglichen Schwierigkeiten eine schöne Liebes- und Vampirgeschichte mit einer Spannenden Jagd durch den tiefsten Schneesturm. Auch die Erotik kommt auf jeden Fall nicht zu kurz. Alles in allem kann man der Gesichte auf jeden Fall eine Chance geben. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Das Auge der Wüste (ISBN: 9783492268196)

    Bewertung zu "Das Auge der Wüste" von Richard Schwartz

    Das Auge der Wüste
    Sombralunavor 2 Jahren
    Das Auge der Wüste

    Spoilergefahr! - Teil 3 der Reihe 



    Meinung: Es geht weiter im schönen Gasalabad mitten in der Wüste stecken Havald und seine Gefährten zwischen Intrigen und Machtkämpfe der verschieden Häuser. Endlich wieder vereint mit seiner geliebten Leandra versucht Havald nun ihre Ziele wieder aufzunehmen. Doch das Schicksal hat erstmal andere Pläne mit ihnen und so werden sie weiter in die Geschehnisse der Thronfolge hineingezogen. Die Ereignisse in Gasalabad überschlagen sich und wieder lernen Havald und seine Gefährten neue Freunde kennen. 
    Auch der dritte Teil der Reihe wurde wieder ohne Probleme verschlungen. Diesen habe ich ebenfalls wieder gerne gelesen, auch wenn ich hoffe das die Reise auf bald oder lang wieder aus der Stadt herausführt. Da es sich doch langsam etwas zieht. Sie verweilen meiner Meinung nach einfach schon zulange in der Stadt und langsam möchte man doch das die Reise nach Askir fortgeführt wird. Trotzdem besitzt dieser Teil wieder sehr schön an Spannung, da sich die Ereignisse im Palast zuspitzen und schließlich die Thronfolge Gefahr läuft in die falschen Hände zu geraten. Aber dank Havald, seinen Gefährten und den Göttern geht auch dieser Kampf gut aus. So bekommt dieser Teil der Reihe in sich ein eigenes Finale für Gasalabad nachdem man wieder aufatmen kann. 
    Eines muss ich aber doch einmal anmerken, die Klappentexte versprechen immer ein wenig mehr als schlussendlich wirklich in den Büchern passiert. Allein schon die Suche nach Leandra wird erst hoch gepuscht, Havald sucht überall nach hier und riskiert teilweise alles und dann ist sie einfach da, erscheint einfach hinter ihm, ohne großen Aufwand. So geht es in vielen Situationen, aber ich möchte ja nun nicht zuviel spoilern. 
    Trotzdem mag ich die Reihe sehr gern, allgemein die Geschichte möchte gelesen werden, den so mehr man davon liest, desto mehr möchte man auch unbedingt erfahren wo die Reise schlussendlich hinführt. In manch einer Situation scheint die Lage so hoffnungslos und dann kommt aber wieder die überraschende Wendung, die einen wieder schmunzeln lässt. 
    Der Schreibstil des Autors kommt einem wie immer leicht über die Lippen und auch sein Humor kommt in diesem Teil wieder nicht zu kurz. Und natürlich wird auch hier immer aus der sich des Helden Havald erzählt. 
    Mein Lieblingscharakter ist und bleibt aber immernoch die Dunkelelfe Zokora, die immer einen schönen Spruch auf Lager hat. Aber natürlich mag ich auch Havald und die anderen sehr gerne, bis auf Leandra, ich frage mich wirklich ob sie mir irgendwann mal noch sympathisch werden wird, ich würde es mir schon wünschen. Ich habe rein gar nichts gegen sie, aber bisher ist sie mir nicht so ans Herz gewachsen wie die anderen der Gruppe.

    Fazit: Auch dieser Teil lässt sich wunderbar lesen, die Spannung spitzt sich in der Hauptstadt Gasalabad zu und kommt zu einem Spannendem Finale. Der Klappentext verspricht zwar oft mehr als schlussendlich im Buch steckt, aber trotzdem hat es sich wiedereinmal gelohnt diese Reihenfortsetzung zu lesen. Nun hoffe ich aber doch das es die Gruppe endlich schafft ihre Reise nach Askir fortzusetzen. Den Langsam verweilen sie schon etwas zu Lange in der Hauptstadt und hoffentlich Zeit für neue Gefilde, aber wir werden sehen was der nächste Teil, der 4. Teil uns bringt. Von mir gibt es für die Reihe auf jeden Fall immer noch ein wärmste Leseempfehlung. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Die Zweite Legion (ISBN: 9783492268189)

    Bewertung zu "Die Zweite Legion" von Richard Schwartz

    Die Zweite Legion
    Sombralunavor 2 Jahren
    Die zweite Legion

    Spoilergefahr - Teil 2 der Reihe


    Meinung: Da ich vor nicht all zu langer Zeit den ersten Teil beendet habe, war ich noch ganz gut in der Reihe drin als ich den zweiten las. Der erste hatte mir einfach so gut gefallen das ich gleich weiter lesen musste in der Geschichte von Askir. Mir gefällt es ganz gut wenn im Folgeband nicht lange drum herum gesprochen wird was im vorherigen alles passiert ist. Es ging hier gleich weiter mit den Geschehnissen. Diesmal raus aus dem Hammerkopf in eine lange Reise Richtung Askir. 
    Ich mag sehr den Humor des Autors wenn es vor allem um Zokora geht, sie ist inzwischen eine meiner Lieblingscharaktere. Ich möchte nicht Spoilern, aber ich liebe solche Charaktere wie sie! Diese Ernsthaftigkeit und unterdrücke verlangen den Menschen zu verstehen, sich aber nicht von ihrer Meinung abbringen zu lassen ist einfach zu süß. 
    Aber ich finde eigentlich alle der Charakter super die Havald auf seiner Reise begleiten und ihn selbst natürlich auch. Sie sind alle so verschieden und einfach eine tolle Gruppe. Nur Leandra finde ich etwas komisch. Obwohl sie die  Liebste von Havald ist finde ich sie so unscheinbar. Sie ist halt immer da, aber irgendwie für mich die uninteressantest von allen. Obwohl sie wohl die wichtigste Aufgabe von allen hat und immer als super hübsch und alles bezeichnet wird, fällt sie mir eben kaum auf wenn ich über die Geschichte zurück denke. Havald ist ein toller Typ, aber ich finde er ist ein wenig wie der Protagonist aus bekannten Animes - er steckt einfach soviel ein bevor er mal ordentlich austeilt. Trotzdem mag ich ihn einfach zu gerne. 
    Armin ist auch ein lustig-nerviger Typ, man möchte oftmals gerne einfach die Augen verdrehen wenn er wieder anfängt und doch kann man auch über seine Dialoge lachen. Ich mochte also auch ihn ganz gern.
    Ich mag den Schreibstil des Autoren einfach sehr gern, man kann sich  richtig in die Charaktere hineinversetzten. Natürlich wird grundsätzlich aus der Sicht des Protagonisten Havald erzählt. 
    Teilweise fühle ich mich wie wenn ich selbst Teil der Gruppe wäre. Ich kann gar nicht die Finger von dem Buch legen so faszinierend, spannend und fesselnd ist die Geschichte. Zumindest während ihrer Reise nach Gasalabad. Denn nachdem die Gefährten Gasalabad erreicht haben, verlor die Geschichte ein wenig an Spannung und die Geschehnisse wurden sehr vorhersehbar bis zum Schluss. Und hörte auch so einfach so und ein wenig theatralisch auf. Das ich hinterher das nächste Buch gleich lesen wollte lag also nicht daran das es so Spannend mit einem Cliffhanger geendet hatte, sonder weil ich allgemein die komplette Geschichte lesen möchte. 

    Fazit: Wieder ein weiterer toller Teil der Reihe, auch wenn mich das Ende und der Aufenthalt in der Stadt Gasalabad nicht so überzeugt hat und das Ende ein wenig lasch war. Aber die Gefährten sind einfach einmalig und fast keinen davon möchte man missen. Ein bunt zusammen gewürfelter Haufen der so wie er ist auch zusammen gehört. ich bin sehr gespannt was mich noch weiterhin erwartet mit der Reihe. Immer noch eine gute Leseempfehlung für jeden High-Fantasy Fan. :) 

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Über mich

    Auch bekannt als Kiala oder Birdy, Buch- und Wolfsüchtig....... Wer mehr erfahren will kann gern auch mal auf meinem Blog vorbei schauen ;)

    Lieblingsgenres

    Science-Fiction, Jugendbücher, Liebesromane, Fantasy, Romane, Erotische Literatur

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks