S

Surviver30

  • Mitglied seit 05.07.2018
  • 32 Bücher
  • 31 Rezensionen
  • 32 Bewertungen (Ø 4.28)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne15
  • 4 Sterne12
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Schneetänzer (ISBN: 9783401604411)

    Bewertung zu "Schneetänzer" von Antje Babendererde

    Schneetänzer
    Surviver30vor 8 Tagen
    Sehr, sehr berührend und real

    Wow, beim lesen fühlte sich alles so real an, als ob man wirklich selber dabei ist und alles hautnah miterlebt. Die Geschichte um Jacobs Indianerfamilie ist sehr traurig und stimmt einen nachdenklich. Auch heute noch leiden sie unter der damaligen Kolonialherrschaft. Man bekommt dadurch einen Einblick, wie sie heute noch unter schwierigen Bedingungen leben müssen. 

    Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Einige Stellen (Liebeswirwarr) waren mir manchmal etwas zu stark in die Länge gezogen worden. Aber die Figuren sind so menschlich und echt beschrieben, als ob die Wörter sie "lebendig" machen würden. Tolles Jugendbuch für alle, auch für Erwachsene. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Du bist mein (ISBN: 9783033053021)

    Bewertung zu "Du bist mein" von Patrick S. Nussbaumer

    Du bist mein
    Surviver30vor 9 Monaten
    Ein kurzes, aber intensives, trauriges, bewegendes Buch

    Anfangs war ich etwas überrascht wie kurz diese Geschichte wohl sein wird. Da kamen mit etwas Zweifel auf, ob das eine dieser gehetzten, kurzen Geschichten sein könnte wo man sich fragen könnte: Wars das? Da hätte man doch viel mehr erzählen können. 


    Doch ich wurde eines Besseren gelehrt: Es war mit Abstand ein sehr erschüterndes, tiefgreifendes Buch über ein junges Mädchen, die ein grauenhafte Falle geraten war. Ich hab noch nie ein Buch gelesen, welches mich emotional so mitgenommen hatte die "Du bist mein".  Ab und zu musste ich eine "Verschnaufpause" einlegen, da es sehr heftig zu und her ging. Mir liefen für mehrere Minuten die Tränen runter, besonders am Ende. Man fühlt sich als Leser so hilflos und will um jeden Preis ins Buch steigen und Sabrina helfen oder sie sogar retten. 


    Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der gerne Thriller mag. Auch wenn die Buchseiten nur 109 Seiten lag sind heisst da snoch lange nicht, dass es schlecht er ist als ein Roman mit 400 Seiten. Manchmal ist weniger besser. So auch hier. 



    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Blackout (ISBN: 9783522201841)

    Bewertung zu "Blackout" von Alice Gabathuler

    Blackout
    Surviver30vor einem Jahr
    Kurzmeinung:
    Sehr spannend und realitätsnah... Top!

    Dieses ist mein 30igstes Buch und ich muss sagen, bisher das Beste von Alice Gabathuler. Es übertraf ihr hochgelobtes "Hundert Lügen". 

    Die Figuren wirken sehr realitätsnah und absolut glaubwürdig in ihren Handlungen. Zudem kenne ich die Stadt, wo sich die Geschichte abspielt, recht gut. Desweegn konnte ich mir die ganze Zeit beim lesen bildhaft vorstellen wo Nick überall durchging und hängenblieb. 

    Kann dieses Jugendbuch nur wärmstens weiterempfehlen. Besonders an jene "Thriller" oder "Krimi" Liebhabern. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Hundert Lügen (ISBN: 9783522202312)

    Bewertung zu "Hundert Lügen" von Alice Gabathuler

    Hundert Lügen
    Surviver30vor einem Jahr
    Packende und traurige Geschichte zugleich

    Dies ist mein zweites Buch von Alice Gabathuler und überzeugte mich um einiges mehr als Dead.End.com. Eines ihrer besten Bücher. 


    Hundert Lügen hatte mehr Tiefgang und die Figuren waren sehr real. Die erste Hälfte des Buches empfand ich als etwas zäh und anstrengend, danach ab der Mitte wurde es richtig spannend. Dieser Jugendroman zeigt sehr schön auf, wie gewisse Ereignisse (Traumata) in der Kindheit so verheerende Folgen haben können, dass sie bis ins Erwachsene Alter die betroffene Person verfolgen können. 

    Sehr schlimm und grausam was gewisse Eltern mit ihrer machthungrigen und materialistischen Denken alles zerstören können. Man sagt ja nicht umsonst: Die Kindheit und Jugend sind die Bausteine für die Zukunft als Erwachsenen... 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Das Café am Rande der Welt (ISBN: 9783423209694)

    Bewertung zu "Das Café am Rande der Welt" von John Strelecky

    Das Café am Rande der Welt
    Surviver30vor einem Jahr
    Kleines, feines Buch. Regt zum Nachdenken an und sehr empfehlenswert

    Per Zufall, als ich zwei grössere Romane kaufen wollte stiess ich auf dieses Buch. Zuvor haben es mir etliche Leute bereits empfohlen und rieten mir es zu lesen. Ich kaufte es und muss sagen: Sie hatten recht. 


    Ein kleines, feines Buch, dass sich über unser Dasein mit dem Mitmenschen auseinandersetzt. Sehr teifgründig, intelektuell geschrieben. Auf jedenfall macht man sich, zusammen mit Johnm gedanken zum eigenen Leben und Dasein. Bin ich glücklich oder nicht? Was erfüllt mich und was fehlt mir? Lebe ich meine Träume oder versuche ich sie wenigstens zu realisieren? Oder funktioniere ich bloss im grossen Rad unser Gesellschaft? 

    Mir ging dieses Buch nahe und macht mich jetzt noch nachdenklich, weswegen ich es gerne an alle Leser empfehlen kann, egal ob man lieber Drama, Liebensbücher, Thriller etc liest. Einfach ein Muss für alle.

    Gerade weil es so klein ist, ist es schnell lesbar und gut transportierbar. 




    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Nachricht von dir (ISBN: 9783492302944)

    Bewertung zu "Nachricht von dir" von Guillaume Musso

    Nachricht von dir
    Surviver30vor einem Jahr
    Das Cover täuscht

    Dies ist mein fünftes Buch von Musso und er ist einfach ein Meister, wenn es um Überraschungen und Wendungen in einem Buch geht. Auch hier täuscht das Cover, welches eine Liebes Geschichte vorgaukeln möchte. 


     Eine sehr spannende Handlung, welche den Leser auf eine unbekannte Reise mitnimmt und bewusst eine falsche Fährte nach der anderen legt. Wahnsinn. 

    Nur das Ende kam mir hier zu abrupt und liess viele Fragen offen, weshalb ich 4 von 5 Sternen geben muss. Schade, mein einziger Kritikpunkt. Ansonsten eines der besseren Musso Romanen, aber auch hier: Das Papiermädchen ist und bleibt mein Lieblingsroman von ihm. 


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Mädchen aus dem Moor (ISBN: 9783426522486)

    Bewertung zu "Mädchen aus dem Moor" von S. K. Tremayne

    Mädchen aus dem Moor
    Surviver30vor einem Jahr
    Unheimlich gut beschrieben. Man glaubt wahrlich im Dartmoor zu sein...

    Nach "Eisigen Schwestern" ist dies mein zweites Buch des Autors. Schon alleine der Klaptext und das Cover hatten mich in den Bann gezogen und ab dann wuste ich: Dieses Buch muss ich lesen!


    Dieses Buch beschreibt den Dartmoor in seiner reinsten Form, so dass man als Leser tatsächlich fühlt und denkt, man sei dort. Dies kann dieser Autor wirklich besonders gut beschreiben. An gewissen Stellen jedoch, hätte er es ruhig etwas kürzen können, da gewisse Gefühlsemotionen bei deren Beschreibungen zu oft wiederholt werden. Aber dieses unheimliche grusel Feeling, bekommt man durch die Seiten wudnerbar zu spüren. 

    Von den Figuren war die kleine Lyla die spannendste und komplexeste Figur. Auf dem Klaptext wird sie sehr passend zur Story gezeigt. Auch die Apserger Symptomen werden sehr echt udn authentisch beschrieben. Lyla ist wohl auch die sympatischte Figur in der Geshcichte, bei den anderen kommen als Leser immer wieder Zweifel auf, was ihre wahre Bewegründe wohl sein könnten. Dies hat der Autor wunderbar beschrieben, sodass man erst am Schluss daraufkommt und auch dort erwartet alle etwas, was man niemals gedacht hätte. 

    Sehr spannend und empfehlenswert an alle, die gerne Beschreibungen und grusel Momente mit Landschaften in Verbindung bringen wollen. Einziger kritikpunkt war das Ende: Die Auflösung hätte ruhig früher ihre Fühler austrecken können. So wie es jetzt ist, kam es etwas gehetzt rüber. Trotzdem tut es der Story keinen Abbruch, sondern es ist und bleibt eines seiner besten Bücher bisher. 



    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Weil ich dich liebe (ISBN: 9783492309264)

    Bewertung zu "Weil ich dich liebe" von Guillaume Musso

    Weil ich dich liebe
    Surviver30vor einem Jahr
    Musso berührt, überrascht in diesem Roman wieder aufs Neue

    Dies ist mein viertes Buch von Guillaume Musso und ich muss sagen, auch hier in "Weil ich dich liebe" schafft er es wieder eine wahnsinnig berührende, traurige und tiefsinnige Geschichte zu erzählen, die am Ende wieder einen ganz anderen Weg einschlägt, als man vermutet hat. 


     Evie, Mark, Alyson, Connor, Leyla und die anderen Nebenfiguren beühruren und leben wahrhaftig in diesem Roman, sodass man dieses Buch (Wie fast alle von Musso) nicht nur liest, sondern man wie ein Film die Bilder sieht und der ganzen Geschichte zuschaut. 

    Obwohl "Das Papiermächen" mein bisher Lieblingsbuch von Musso ist, kommt gleich dahinter dieser Roman. Sehr gelungen und die 280 Seiten sind gerade perfekt. 

    Einziger Kritikpunkt: Normalerweise widmet er immer paar bekannte Zitate in seinen Romanen. Hier fehlt das. Warum das so ist oder ob es beabsichtigt ist, keine Ahnung. Es wäre jedoch besonders schön gewesen, da man genau dies an Mussos Bücher so gerne mag. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches So fremd, so schön (ISBN: 9783423740203)

    Bewertung zu "So fremd, so schön" von Cornelia Franz

    So fremd, so schön
    Surviver30vor einem Jahr
    Flüchtlingsthema gemischt mit einer Liebesgeschichte - Sehr Interessante Mischung

    Dies war mein erster Roman, den ich nicht als normales Buch las, sondern im E-Reader (E-Book)  Format. Es war etwas gewöhnungsbedürftig, aber natürlich besser geeignet für den Transport auf Reisen oder wenn man tagsüber unterwegs ist. 


    Nun zum Roman: 

    Ich finde das Thema sehr mutig ausgewählt und sehr respektvoll beschrieben.  Ein Buch, welches man gut an Schulen, z.B bei Jugendlichen, als Lekture anbieten sollte. Dieser Roman, speziell die Figur Elias, gibt uns Lesern ein anderes Bild über die vielen, fremden Flüchtlinge die zu uns kommen. Es gibt ihnen ein Gesicht, ein menschliches Gesicht und man versteht immer mehr, was für tragische und schlimme Umstände sie dazu gezwungen haben, ihre Heimat aufzugeben.  Niemand ist freiwillig Flüchtling. 
    Bei Elias spürt man als Leser, seine innere Unruhe, seine Zerrissenheit wo gehöre ich hin? Seine stände Angst um die Abschiebung, sein Misstrauen gegenüber neuen Menschen. Alles kann man sehr gut nachvollziehen. 

    Joyce fand ich eine sehr sympathische und mutiges Mädchen und ich würde mir wünschen, es gäbe mehr junge Frauen die so mutig sich für einen Menschen einsetzen würden. Sie gibt ihn nicht so schnell auf und kämpft bis zuletzt für ihre gemeinsame Liebe. 

    Dieses Buch wurde in der Erzählversion geschrieben, allerdings hätte ich hier eine ICH Erzählerweise passender gefunden, besonders für die Figur Joyce. So hätte man mehr vertieft in sie hineinschauen können und ihre Gefühlswelt noch besser und intensiver verstehen können. 



    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Nichts zu verlieren. Außer uns. (ISBN: 9783423717991)

    Bewertung zu "Nichts zu verlieren. Außer uns." von Lea Coplin

    Nichts zu verlieren. Außer uns.
    Surviver30vor 2 Jahren
    Eine schöne, humorvolle und tiefsinnige Fortsetzung von "Nichts ist gut. Ohne dich"

    Als ich den ersten Teil gelesen habe, wusste ich, dass ich das zweite Buch um Max ebenfalls lesen musste. Zu neugierig war ich um über ihn mehr zu erfahren und vieleicht auch über Jana und Leander aus Teil 1. 

    Aber was mich am meisten durch das Buch hinweg begeistern konnte, war Schottland. Ich war selber schon dort und konnte, zusammen mit Linda und Max nochmals dieses schöne, mystische Land bereisen. Die Autorin schafft es, diese Beschreibungen so lebendig und lebensnah zu beschreiebn, als könnte man die nassen Gräsen, der tobende Wind spühren oder riechen. Wahnsinn. Ich konnte glatt eine "geistige" Reise zurück in den Norden machen. 

    Lina ist in vielen Punkten ganz anders als Jana, und doch war sie mir sympathisch, auch wenn sie Anfangs etwas kratzbrüstig  rüberkam. Aber als man immer mehr in die Tiefe der Geschichte hineinschlittert, und in ihren Background erfährt, versteht man sie mehr. 

    Besonders schön fand ich, dass man Figuren wie Bela oder Max aus Teil 1 wieder einführte und man bisschen mehr über Leander erfährt, bevor er endlich sich zu Jana nach Hamburg begibt. 
    Nichts ist Gut. Ohne dich fand ich etwas tiefsinniger und berührte mich noch mehr. Nichts zu verlieren. Ausser uns hat dafür mehr spritzige und humorvolle Momente und Dialoge darin. Das hat aber auch damit zu zu tun, dass Max und Lina nicht dieses Trauma und diesen wahnsinnigen Schmerz der Vergangenheit zwischen sich haben wie Jana und Leander. 

    In Schottland war die kleine Olivia besonders sympathisch und natürlich die wunderschönen Landschaftbeschreibungen. 

    Im Grossen und Ganzen eine schöne Fortsetzung und doch kann man es auch als eigenständiges Buch lesen. Aber ich empfehle trotzdem, Teil 1 zu lesen. Es gibt einfach weitaus mehr Tiefe den ganzen Figuren sowie der Geschichte gegenüber. 

    Beide Bücher, sind sehr emphelhenswert, wer eine lebensnahe romantische Geschichte lesen will. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

      Lieblingsgenres

      Liebesromane, Historische Romane, Romane, Fantasy, Science-Fiction, Jugendbücher, Krimis und Thriller

      Freunde

      Was ist LovelyBooks?

      Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

      Mehr Infos

      Buchliebe für dein Mailpostfach

      Hol dir mehr von LovelyBooks