Tayas avatar

Taya

  • Mitglied seit 04.02.2011
  • 30 Freund*innen
  • 413 Bücher
  • 343 Rezensionen
  • 366 Bewertungen (Ø 4,24)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne171
  • 4 Sterne134
  • 3 Sterne41
  • 2 Sterne19
  • 1 Stern1
Sortieren:
Cover des Buches FriesLandOpfer (Nordseekrimi) (ISBN: 9783989540132)

Bewertung zu "FriesLandOpfer (Nordseekrimi)" von Nele Bruun

FriesLandOpfer (Nordseekrimi)
Tayavor 13 Stunden
toller Krimi , tolle Charaktere

Ein toter Geschäftsmann. Der bekannteste auf der Insel Wyk auf Föhr. Harald Königsberger ist nicht nur tot. Auch seine Hoden wurden im abgeschnitten. Doch offenbar bleibt es nicht bei diesem Vorfall, denn im Laufe der Ermittlungen von Wolf und Covaci gibt es noch eine Leiche und dazu noch ein verschwundenes Mädchen. 


Nicht nur, dass Covaci neu in der Dienststelle ist und direkt ins kalte Wasser geschmissen wird, in dem er mit auf die Insel fahren soll, ist Wolf selber mit seinen Problemen ein wenig beschäftigt, denn seine eigentliche Partnerin ist im Krankenstand. Ein Autounfall, wo er der Fahrer war und sie nun nicht mehr laufen kann. Er kann sich einfach nicht an den Gedanken gewöhnen, das Covaci sie ersetzen soll. 

Und doch schaffen die beiden es, sich auf der Insel und während der Ermittlungen aneinander anzunähern, gemeinsame Wege zu finden und den verrückten Fall zu lösen. 


Spannende Ermittlungen, einiges an Humor kommt auch drin vor und interessante Wendungen. Ich habe das Buch nur schwer aus der Hand legen können und war bei einigen Dingen wirklich überrascht, weil ich doch andere Vermutungen hatte. Doch irgendwann zum Ende hin, hatte ich meine Vermutung dann auch und konnte sie bestätigt lesen. 


Auch die Charaktere gefallen mir sehr gut. Ob nun einzeln oder auch im Miteinander. Hier hat Nele Bruun wirklich gute Charaktere und Beziehungen geschaffen, die das Buch noch mal ansprechender für mich gemacht haben.


Von mir bekommt "Frieslandopfer" verdiente 5 Schmetterlinge. 

Cover des Buches Das Ritual von London (ISBN: 9783734161698)

Bewertung zu "Das Ritual von London" von Benedict Jacka

Das Ritual von London
Tayavor 8 Tagen
Spannender 2. Teil

Spannend wie der erste Band geht es auch im zweiten Band wieder zu. Wir lernen neue Charaktere kennen, aber auch einige der alten bekannten aus Band 1. Natürlich ist Luna immer noch bei ihm und sein Lehrling, doch irgendwie scheint sie, seit sie Martin kennengelernt hat, nicht mehr so intensiv an den Sachen zu üben und auch das Verhältnis zwischen Luna und Alex scheint zu bröckeln. Was steckt dahinter? 


Und warum taucht auch genau in diesem Moment Meredith bei Alex auf und braucht Hilfe, gegen ein Konstrukt und anderen magischen Dingen? Und wieso scheint er alles zu vergessen, wenn er diese Frau ansieht? 

Und was hat sie mit Belthas zu tun, für den Alex dann mit Meredith zusammen, einen Auftrag erfüllt. 


Fragen, die auch recht schnell beantwortet werden, was Alex so gar nicht gefällt. Auch alte Bekannte und Gegner sind mit in diese Sache involviert, weil sie etwas zu wissen scheinen, was Belthas unbedingt wissen möchte. Cinder und Deleo. 

Als dann auch noch seine gute Freundin Arachne - eine riesige Spinne - in Gefahr gerät, ist bei Alex alles vorbei und er tut alles um seine Freunde zu retten und zu helfen. 


Spannend, schnell und interessant geht es im zweiten Band um Alex Verus weiter. Schwer konnte ich das Buch auf Seite legen und war trotz der langen Pause nach Band 1 sofort wieder im Geschehen und bei den Charakteren. Ein wirklich gutes Zeichen, dass hier so wunderbar geschrieben wurde, dass es sich anfühlt, wie nach Hause kommen. 


Von mir bekommt der 2. Band der Alex Verus Reihe verdiente 5 Schmetterlinge. 

Cover des Buches Meeresfriedhof (ISBN: 9783462003963)

Bewertung zu "Meeresfriedhof" von Aslak Nore

Meeresfriedhof
Tayavor 19 Tagen
Spannend, fesselnd mal was anderes

Nach dem Selbstmord von Vera Falck, Autorin, die schon länger nichts mehr raus gebracht hat, aber ein Manuskript fertig hatte, das so brisant ist, dass es vom Stattschutz einfach mal beschlagnahmt wurde. Doch was hat es mit diesem Manuskript auf sich? Genau das will ihre Enkeltochter Sasha - eigentlich Alexandra - rausfinden. Woher sie von dem Manuskript weiß? Von der ehemaligen Verlegerin ihrer Großmutter. Und sie macht das nicht allein. Der Geheimagent und vor kurzem aus Haft befreite John Omar Berg hilft ihr dabei, angeheuert von Hans Falck. 


Gut gemacht von Aslak Nore ist, dass wir das Buch hier in zwei Verläufen haben. Die aktuelle Zeit, der mit dem Selbstmord von Vera Falck so richtig anfängt Fahrt aufzunehmen. Hier lernen wir auch ihren Sohn Olav Falck kennen, Vater von Sasha und 2 weiteren Kindern. Kurz vor der Beerdigung wird klar, dass das Testament von Vera Falck verschwunden ist. Offenbar hat sie es selber kurz vor ihrem Selbstmord abgeholt und Olav will alles versuchen, damit es zu seinem Gunsten ausgelegt werden kann. Doch Sasha klemmt sich immer mehr hinter die Geschichte und das Manuskript. Auch die anderen Familienmitglieder der Familie Falck lernen wir hier kennen, denn die Seite der "Bergenser" hat natürlich auch Interesse an der Hinterlassenschaft der verstorbenen. 

Im zweiten Teil der Story, lesen wir quasi das Manuskript, das beschlagnahmt wurde. Wir lernen immer mehr über die Geheimnisse der Familie Falck kennen und man versteht nach und nach immer mehr, was hinter dem ganzen steckt. 


Ich war gefangen in der Story. Anfangs hatte ich es doch ein wenig schwer in die Geschichte rein zu kommen, doch je weiter es an die Recherchen und Auflösungen ging, desto spannender wurde es, so dass ich regelrecht im Buch gefangen war und einfach immer weiterlesen musste. Der Schreibstil wurde immer besser, es fesselte immer mehr und so war ich dann doch sehr schnell durch. 

Thriller, gepaart mit Familiengeschichte, Geschichte um Kriegsszenen und dergleichen sind hier vertreten, was das ganze nochmal interessanter macht. Danke für dieses gute Buch, das mich sehr gut unterhalten hat. 


Von mir bekommt Meeresfriedhof 5 Schmetterlinge. 

Cover des Buches Fast alles, was Sie wissen müssen – Teil 2 (ISBN: 9783453606920)

Bewertung zu "Fast alles, was Sie wissen müssen – Teil 2" von Sebastian Klussmann

Fast alles, was Sie wissen müssen – Teil 2
Tayavor einem Monat
Wissen zum Angeben

Allgemeinwissen zum angeben. Ich denke so kann man zu dieser Lektüre sagen.

Ob es nun im musikalischen um Tonleiter, Instrumente und Co geht, über berühmte klassische Komponisten. Über Pop, hip hop und den asiatischen Musik Richtungen wie KPop, JPop und co. Viele Informationen aus denen ich schon viel mitnehmen konnte und teilweise auch wusste. Auch die Konzerte und Festivals werden erwähnt.


Film und Fernsehen darf auch nicht fehlen. Ob nun bekannte Filme, Serien, Produktionen oder Regisseure. Preise die verliehen werden in diesem Bereich. Alles mit dabei. 

Weiter geht es mit Genussmittel, Getränke etc. Immer auch ein paar die man aus anderen Ländern kennen sollte bzw. mal gehört haben sollte. Und natürlich einiges zur Geschichte und Wirtschaft. 


Natürlich sind nicht alle Themen in diesem Buch mal eben flink und leicht zu lesen. Ist ja aber auch normal, trotzdem habe ich dieses Buch wirklich gern gelesen. Ich konnte das ein oder andere für mich mitnehmen, weil ich neues erfahren konnte. Bei vielem war ich aber auch erstaunt, dass ich das sogar wusste. 


Sebastian Klussmann hat es in diesem Buch aber wirklich gut erklärt und es bleiben nur wenige Fragen offen. Und die die offen waren, konnte man auch wunderbar nochmal etwas genauer im Internet nachlesen. 


Tolle Informationen, gut und verständlich geschrieben. Von mir bekommt das Buch von Sebastian Klussmann 5 Schmetterlinge. 

Cover des Buches Spy Coast - Die Spionin (ISBN: 9783734114038)

Bewertung zu "Spy Coast - Die Spionin" von Tess Gerritsen

Spy Coast - Die Spionin
Tayavor einem Monat
Ein Pageturner, wie ich es nicht anders von Tess Gerritsen kenne

Maggie Bird lebt in Purity, im Ruhestand, kümmert sich um ihre kleine Farm mit den Hühnern und genießt die Ruhe. Weit weg von allem Trubel, der ihr altes Leben gebracht hat, als sie beim CIA als Spionin gearbeitet hat. Doch dann holt die Vergangenheit sie regelrecht ein, denn ihre damalige Partnerin, die an einem sehr heiklen Fall gearbeitet hat, ist verschwunden und die "Firma" bräuchte ihre Hilfe. Doch mehr erfährt Maggie nicht, denn die Dame, die für die Firma kam, liegt kurz darauf hingerichtet in ihrer Einfahrt. Und bei diesem Fall bleibt es nicht, denn auch auf sie wird kurz darauf geschossen. 


Was bleibt Maggie und ihren Freunden, die sich ebenfalls in Purity niedergelassen haben, anderes übrig, als dem ganzen auf den Grund zu gehen. Zum Missfallen der Polizeichefin des Ortes. Als dann auch noch die Enkeltochter des Nachbarn verschwindet mit einer Botschaft, weiß Maggie was sie zu tun hat, auch wenn sie dort bereits in anderen Ländern unterwegs ist. 


Sie schafft es, hinter das Ganze zu kommen und erfährt Dinge, die ihr nochmals den Boden unter den Beinen wegreißen. Eine alte Bekannte steht vor ihr, obwohl sie dachte, dass diese Person auch gestorben ist. Genau wie ihr Ehemann. 


Ein spannender Thriller, den Tess Gerritsen hier wieder zaubern konnte. Tolle Charaktere, tolle Beziehungen und einfach gut geschrieben, wie ich es nicht anders von Tess Gerritsen kenne. Ich konnte das Buch nur schwer beiseite legen und es war ein regelrechter Pageturner. 

Von mir bekommt dieser Thriller die verdienten 5 Schmetterlinge. 

Cover des Buches Ein Schätzchen war ich nie (ISBN: 9783442394319)

Bewertung zu "Ein Schätzchen war ich nie" von Uschi Glas

Ein Schätzchen war ich nie
Tayavor einem Monat
Ein Toller Einblick in ihr Leben

Uschi Glas, geboren im März 1944 in Landau an der Isar. Schon früh hat sie mit ihrer Meinung nicht hinterm Berg gehalten, lies sich nicht wirklich was sagen und liebte es mit ihrem Vater zu diskutieren. Später auch über politische Dinge. Eine Frau, die offenbar stark durchs Leben geht und weiß, was sie will und immer wollte. 


Bekannt geworden durch ihre Schauspielerei. Unterschiedlichste Rollen. Ich bin erstaunt, wie viele ich von diesen in meinen jungen Jahren schon gesehen habe. Ich mochte einiges mit Uschi Glas und umso mehr freute es mich, dass ich ihr Buch lesen durfte. 


Im Buch lernen wir nicht nur etwas über die Schauspielerin, sondern auch ein wenig etwas über ihr Privates kennen. Das Verhältnis zu ihren Eltern, wie die Beziehung mit ihrem ersten Mann war, wie sie ihren zweiten Mann kennenlernte. Auch dass sie eigentlich nie wieder heiraten wollte. 

Aber auch die Tatsache, dass sie nicht alle Rollen einfach annahm, dass sie passen mussten und vor allem, dass sie sich vor der Kamera nie ausziehen wollte und auch nie getan hat. 


Aber auch ihren Werdegang bis zur Schauspielerin, die richtig bekannt ist, erzählt Uschi Glas in ihrem Buch. Die Höhen und Tiefen, was sie getan hat, um dort hin zu kommen. Welche Berufe sie vorher gemacht hat. Wirklich sehr interessant und ich finde, das lässt sie auch nochmal auf mich ein wenig anders wirken, als ich Anfangs dachte. Wobei ich sie irgendwie immer sympathisch gefunden habe. 


Und Respekt, für was sie sich in ihrem Leben schon alles eingesetzt hat. Nur um 2 zu nennen: Ein Hospiz und natürlich ihren eigenen Verein BrotZeit e.V. .


Es war mir eine Freude, mehr von der Uschi Glas zu lesen, die ich damals in einer Serie kennenlernte und mich immer wieder ein wenig mit ihr befasst habe. Auch als Kind habe ich schon die Paukerfilme mit meinem Vater gemeinsam geschaut und geliebt. Von mir bekommt "Ein Schätzchen war ich nie" 5 Schmetterlinge.

Cover des Buches Glimmer – Tod einer Nymphe (ISBN: 9783453322967)

Bewertung zu "Glimmer – Tod einer Nymphe" von Heather G. Harris

Glimmer – Tod einer Nymphe
Tayavor einem Monat
Es geht rasant und spannend weiter

Perfekt und spannend geht es im zweiten Band der Reihe weiter. Jinx lebt mittlerweile in Liverpool und hat sich da mit ihrer Detektei ein Einkommen geschaffen. Natürlich geht es immer noch hinter Ehebrechern und co her, aber eine alte Bekannte bittet sie, den Tod ihres Mannes aufzuklären, weil sie einfach nicht glauben kann, dass es wirklich ein Raubmord gewesen sein soll. Und schon ist Jinx wieder in ihrer alten Heimat, kommt bei ihrer Freundin unter. 


Was steckt hinter dem Mord? Und wieso verwickeln sich immer mehr Wesen aus dem Anders in diese Sache. Sogar die Drachen sind mit drin, denn der Prime Elite Emory will die Dienste von Jinx in Anspruch nehmen, weil einer seiner Drachen ums Leben gekommen ist.


Liegt es wirklich an dieser neuen Droge, die in Umlauf gekommen ist, oder steckt noch ganz anderes dahinter? Je mehr Jinx dem ganzen auf den Grund kommt, desto mehr gibt sie sich, gemeinsam mit Emory in Gefahr. Doch sie hat genug Freunde mittlerweile, die sie unterstützen. Ob nun Werwölfe, Vampyre oder Polizisten, mit denen sie gut klar kommt. 


Wieder ein tolles, spannendes und interessantes Abenteuer mit tollen Charakteren. Auch ein wenig Romantik kommt in diesem Band nicht zu kurz, was ich wirklich gut integriert finde. 

Gemein nur das Ende mit einer Möglichkeit, dass es wohl noch weitergehen wird. Was mich persönlich sehr freuen würde. 


Von mir bekommt der zweite Band von Glimmer verdiente 5 Schmetterlinge. 

Cover des Buches Ungeheuer lieb (Band 1) (ISBN: 9783833908774)

Bewertung zu "Ungeheuer lieb (Band 1)" von Sonja Kaiblinger

Ungeheuer lieb (Band 1)
Tayavor 2 Monaten
Niedliches Ungeheuer mit viel Unfug im Kopf

Ludwig, 10 Jahre alt. Er liebt Wissenschaft und Biologie. Immer mit dabei: Sein Diktiergerät, auf dem er alles festhält, was er sieht, beobachtet und erlebt. Auch als er nach einer Auseinandersetzung im Mülleimer hockt, hat er es dabei und kann so direkt mitteilen, was er dort entdeckt hat. Ein lilanes, wuscheliges Etwas, das liebend gern den Müll im Eimer frisst und schreckt - immer Größer wird dadurch. 


Und zum ganzen Überfluss, verfolgt das etwas Ludwig bis nach Hause, nennt ihn sogar Mama. Er und seine Schwester müssen es irgendwie verstecken, denn die Mutter will kein Haustier im Haus haben. Doch fällt dieses etwas denn unter Haustier? Oder was ist es? 


Egal was Ludwig auch macht, er wird das Ungeheuer einfach nicht los. Ist es vielleicht eine Möglichkeit es zu erforschen? Ludwig ist schlichtweg hin und her gerissen. 


Ein Kinderbuch, dass wirklich Spaß gemacht hat zu lesen. Gemeinsam mit meiner Tochter. Eine tolle Story, niedliche Bilder mit im Buch, das Ungeheuer ist richtig niedlich gemacht und das ganze drum herum passt auch wunderbar. 

Für eine 8 jährige zwischendurch noch ein wenig viel Text, aber auf jeden Fall gemeinsam mit einem Erwachsenen wunderbar zu lesen und man kann viel lachen. 


von uns bekommt "Ungeheuer Lieb" verdiente 5 Schmetterlinge. 

Cover des Buches Die Welt der Hunde (ISBN: 9783845858432)

Bewertung zu "Die Welt der Hunde" von Carlie Sorosiak

Die Welt der Hunde
Tayavor 2 Monaten
Tolle Informationen für Kinder

Ich finde zum Inhalt ist in der Buchbeschreibung vom Verlag aus schon alles notwendige gesagt. Ich hab mir das Buch mit meiner Tochter (gerade 8 geworden) angeschaut und gemeinsam gelesen und wir waren doch recht begeistert über die Informationen, die in diesem Buch sind. Auch die Zeichnungen, die mit drin sind, sind sehr gut gemacht und sind oft auch sehr informativ gewesen. Manches musste ich meiner Tochter nochmal erklären, aber im Großen und Ganzen war es für sie selber allein sehr gut verständlich. 

Von uns bekommt "Die Welt der Hunde" 4 Schmetterlinge.

Cover des Buches Gesichtersammler (ISBN: 9783757584016)

Bewertung zu "Gesichtersammler" von Ana Holm

Gesichtersammler
Tayavor 2 Monaten
Schreibstil gar nichts für mich.. idee wäre echt mega gewesen

Mehrere tote Frauen, merkwürdig zurecht gemacht, mit Masken aus Federn. Genommen wurden ihnen ihre Gesichter. Was steckt dahinter und vor allem wer? 

Merle Gorski, neu bei der Mordkommission und ihr Kollege werden zu diesen Fällen gerufen und versuchen dahinter zu kommen. 


Leider konnte mich der Schreibstil nicht beeindrucken. Die Idee fand ich wirklich richtig gut, aber der Schreibstil, leider gar nicht. Es wirkte teilweise hektisch, knapp und kurz. Dazu kamen Ortwechsel und Zeit Sprünge ohne eine Vorwarnung, Hinweis oder dergleichen, was mich teilweise wirklich raus gebracht hat beim lesen. 


Leider kann ich "Gesichtersammler" nur 2 Schmetterlinge geben, weil ich durch diese Art des geschriebenen immer wieder raus gekommen bin und es mir das schwerer gemacht hat, in der Story zu bleiben. Auch haben mir die Charaktere und der Umgang miteinander nicht gefallen, was das ganze auch nicht wirklich gut zur Story beigetragen hat. 

Über mich

Buchsüchtig, Film und Seriensüchtig, durchgeknallt und doch irgendwo lieb :)

Lieblingsgenres

Liebesromane, Biografien, Jugendbücher, Kinderbücher, Erotische Literatur, Krimis und Thriller, Literatur, Unterhaltung

Mitgliedschaft

Freund*innen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks