Tayas avatar

Taya

  • Mitglied seit 04.02.2011
  • 25 Freunde
  • 315 Bücher
  • 246 Rezensionen
  • 269 Bewertungen (Ø 4,2)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne121
  • 4 Sterne100
  • 3 Sterne29
  • 2 Sterne18
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches Mörderfinder - Die Spur der Mädchen (ISBN: 9783596700516)

    Bewertung zu "Mörderfinder - Die Spur der Mädchen" von Arno Strobel

    Mörderfinder - Die Spur der Mädchen
    Tayavor 17 Stunden
    Spannend und interessant bis zur letzten Seite

    Max Bischoff, ehemaliger Fallanalytiker, gibt nun Kurse an der Polizeischule für angehende Polizisten und Polizistinnen. Nach einer seiner Vorlesungen jedoch tritt ein Mann auf ihn zu, weil er ihn engagieren möchte, um seine vor 6 Jahren verschwundene Tochter wieder zu finden. Anfangs ist sich Max so gar nicht sicher, was er machen soll, doch irgendwie lässt ihn das dann doch keine Ruhe und recherchiert in dem Fall der verschwundenen Leni. Dabei zeigt sich auch ein aktueller Fall, denn es sind erneut junge Mädchen spurlos verschwunden und es hat den Anschein, dass es der gleiche Täter ist, der auch mit dem Verschwinden von Leni 6 Jahre zuvor zu tun hat. 


    So arbeitet er über Kurz oder lang auch mit dem zuständigen Kriminalhauptkommissar Menckhoff zusammen. Dieser scheint bei vielen keinen sehr guten Ruf zu haben, doch Max hat deutlich weniger Probleme mit ihm, als die anderen ehemaligen Kollegen. 


    Doch nichts scheint so, wie Max glaubt. Denn offenbar ist sein Auftraggeber selber der Täter und wird auch kurz nach beginn tot in seinem Haus aufgefunden. War es Leni? Oder wer hat etwas mit dem Mord zu tun? Und wieso verschwindet trotzdem wieder ein Kind? Eine Sache, der Max weiterhin auf den Grund gehen muss. 


    Spannung, Geschehnisse, die überraschen. Man kann das Buch kaum aus der Hand legen, weil man einfach wissen will, wer dahinter steckt, was das alles zu bedeuten hat und was noch passiert. 

    Arno Strobel hat mit "Mörder Finder" wieder einen klasse Psychothriller gezaubert, der einfach die Spannung super aufrecht hält und auch noch tolle Charaktere zu bieten hat. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Hope Street (ISBN: 9783492070508)

    Bewertung zu "Hope Street" von Campino

    Hope Street
    Tayavor 15 Tagen
    Viel Fußball und viel Campino

    Als ich gesehen habe, das Campino ein Buch rausbringt, war mir klar, dass ich es einfach lesen muss. Schon früh haben die Toten Hosen mich in meinem Leben begleitet. Mehrfach habe ich sie live gesehen, doch was beschäftigt den Frontman dieser für mich wirklich tollen Band? Und was hat das ganze mit Liverpool zu tun? 


    Am Anfang war ich ein wenig, ja, erschlagen, weil Campino hier wirklich teilweise auch Spielberichte in Kurz verfasst hat zu spielen von Liverpool. Aber es hatte irgendwie auch immer einen Hintergrund. Denn auch immer mehr kam von seiner Jugend mit ins Spiel, von seiner Familie, wie er aufgewachsen ist, was er alles erlebt hat. Und halt eben auch, wie er zu Liverpool und seiner ganz extremen liebe zu diesem Club gekommen ist. 


    Für mich war dieser Einblick in den Frontman der Band Campino wirklich interessant und da ich einige der Spiele, die er dort beschrieben hat, auch gesehen habe, war es für mich auch nochmal schön, in diese Erinnerungen zu tauchen. 

    Ich finde es wirklich faszinierend, dass er Menschen um sich hat, die seine Leidenschaft für diesen Verein so unterstützen, beziehungsweise ihn unterstützen, das sogar Touren der Toten Hosen an die Spiele von Liverpool angepasst werden, damit er einen Großteil der Spiele live erleben kann. Auch seine Frau unterstützt ihn doch mehr, als manch andere Frau das wohl in solch einer Situation machen würde. 


    Diese Eindrücke in das Leben von Campino und Liverpool, gemeinsam unter anderem auch mit Jürgen Klopp erlebt, waren für mich sehr interessant und haben mich Campino nochmal ein wenig anders kennenlernen lassen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Tobi, der fliegende Pilz (ISBN: 9783990643983)

    Bewertung zu "Tobi, der fliegende Pilz" von Sabine Kodatsch

    Tobi, der fliegende Pilz
    Tayavor 23 Tagen
    Niedliche Geschichte über Mut, Zusammenhalt, Freundschaft

    In dem kleinen Dorf Eichenhausen lebt der kleine Pilz Tobi mit seiner Familie. Doch leider wird er von den anderen Kindern immer ausgeschlossen, denn wenn er zu schnell läuft, fängt er an zu fliegen. Erst wenn er seinen "Hut" abnimmt und sich an den Seilen festhält, kann er wieder landen. 

    Aber zum Glück hat er Gerda und Hanne, die ihn anfeuern und mögen. Und so spielen die drei immer schön zusammen. 


    Doch dann braucht ein anderes Tierkind Hilfe und Tobi erklärt sich bereit, Karli zu helfen. Wird er es schaffen, das Eichhörnchen von dem Baum zu retten? 


    Eine wirklich niedliche und schöne Geschichte über Mut, Zusammenhalt, Hilfsbereitschaft und Freundschaft. Ich denke, dass es das dieses Buch dem ein oder anderem Kind ein wenig mehr Mut vermitteln kann, sich weiter zu trauen, auch wenn man sonst vielleicht weg gestoßen wird. 


    Die Zeichnungen zu dieser Geschichte sind auch wunderschön geworden und auch die Qualität des Buches gefällt mir wirklich sehr gut. 


    Von mir bekommt "Tobi, der fliegende Pilz" 5 Schmetterlinge.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Der Nachlass (ISBN: 9783453440883)

    Bewertung zu "Der Nachlass" von Jonas Winner

    Der Nachlass
    Tayavor 24 Tagen
    Super Thriller

    Schon als ich den Klappentext gelesen habe, war ich ziemlich interessiert. Und auch wenn ich aufgrund von wenig Zeit nur langsam voran gekommen bin, so war ich sofort gefesselt von dem Buch, wenn ich zum lesen gekommen bin. 


    Was passiert, wenn die Mutter einer Familie auf die Idee kommt, das Erbe nicht einfach zu überschreiben, sondern einen Wettbewerb unter den ganzen Familienangehörigen zu veranstalten. Hedda Laurent hat genau diese Idee. Kurz bevor sie stirbt, holt sie alle ihre Kinder, samt Familien auf die Insel, auf der sie leben, um sie nochmal alle zu sehen. 


    Nach ihrem Tod, übernimmt der Notar das Wort und offenbart etwas sehr skurriles. 27 Aufgaben, in denen die Familienmitglieder gegeneinander antreten sollen. Der mit den meisten Punkten, soll das komplette Erbe bekommen. Doch sind es wirklich die Aufgaben von Hedda Laurent? Oder steckt da doch etwas ganz anderes hinter? 


    Das Ende hat mich ehrlich doch ein klein wenig überrascht. Hab ich doch damit SO nicht gerechnet, was mir wieder sehr gut gefallen hat und das ganze nur noch interessanter gemacht hat. Jonas Winner hat ihr einen richtig tollen Thriller geschrieben, der von mir verdiente 5 Schmetterlinge bekommt. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Der Tod und das dunkle Meer (ISBN: 9783608504910)

    Bewertung zu "Der Tod und das dunkle Meer" von Stuart Turton

    Der Tod und das dunkle Meer
    Tayavor einem Monat
    mysteriös spannend

    Ein guter Detektiv, der viele Fälle lösen konnte. Gemeinsam mit seinem eigentlich als Bodyguard eingestelltem Freund. Die beiden lernen wir neben einigen anderen Charakteren zu Beginn der Geschichte kennen. Auf dem Weg zum Schiff "Saardam", auf dem sie eine 8 monatige Reise bestreiten wollen. Doch noch bevor das Schiff ablegen kann, werden alle Zeuge einer Verwünschung des Schiffes. Ein Aussätziger, eingewickelt in Bandagen, dem die Zunge raus geschnitten wurde. Doch wieso kann dieser Reden? Was hat das ganze zu bedeuten? 


    Natürlich will sich der berühmte Detektiv Samuel Pipps am liebsten allein um diesen Fall kümmern, rausfinden was dahinter steckt, doch da gibt es diese kleine aber sehr ausschlagende Problem. Denn Samuel Pipps wurde von dem Generalgouverneur in Ketten gelegt. Was also soll er tun? Natürlich verlässt er sich auf seinen Bodyguard Arent Hayes, der gemeinsam mit der Frau des Generalgouverneurs Sara auf die Suche nach all den Dingen macht. 


    Spannend und interessant, geht es hier von Seite zu Seite weiter. Man versucht mit zu rätseln. Was steckt dahinter? Eine Person, die es auf das Schiff, auf einen Passagier oder gar auf einen der Besatzung abgesehen hat? Oder gibt es diesen alten Dämon "Der alte Tom" wirklich? 


    Stuart Turton hat es hier geschafft, die Spannung oben zu halten. Nicht nur die Tatsache, dass dort ein mystischer Fall behandelt wird, auch das ganze Drum herum, welches man hier auch gut nahe gebracht bekommt, weil sie auf dem Schiff unterwegs sind, um sie rum nur das dunkle Meer, macht das ganze nochmal zu etwas wirklich besonderem. Deswegen bekommt dieses Buch von mir 5 Schmetterlinge.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Die Studentin (ISBN: 9783809027485)

    Bewertung zu "Die Studentin" von Tess Gerritsen

    Die Studentin
    Tayavor 2 Monaten
    Ein Krimi von Tess Gerritsen

    Detective Frances "Frankie" Loomis vom Boston PD wird zu einem Vorfall gerufen. Eine Junge Frau wird tot aufgefunden. Alles sieht nach Selbstmord aus. Doch für Frankie passt hier einiges nicht zusammen. Ein Essen in der Mikrowelle, das nicht angerührt wurde, das verschwundene Handy. Ist dies wirklich ein Selbstmord? Oder steckt hier doch etwas anderes hinter. Frankie lässt nicht locker und geht auf Suche nach dem richtigen Vorfall. 


    Immer wieder springen wir zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her. So lernen wir auch die Tote Taryn Moore kennen. Eine junge Studentin in Literatur. Ihr Liebster Kurs bei Jack Dorian. Durch die Trennung ihres Freundes scheint sie in die Geschichten, die Jack in seinem Kurs durchgeht nochmal anders zu sehen. Nicht die heldenhaften Männer in den Geschichten sondern die verlassenen Frauen, die stark sind, sich rächen bewundert sie mit am meisten.

     

    Doch trotzdem kann sie nicht akzeptieren, das Liam sich von ihr getrennt hat und sie spioniert ihm regelrecht hinterher. Hetzt sogar ihren Freund Cody mit auf ihn an, um rauszufinden, werd die neue Frau an seiner Seite ist. 

    Irgendwann ändert sich ihr Interesse und sie konzentriert sich immer mehr auf Jack, bis sie auch eine kurze Affäre haben. Das bringt Jack in wirkliche Schwierigkeiten. Seine Ehe, sein Job. Alles steht auf dem Spiel. Als dann auch noch eine Nachricht eintrudelt, die ihm regelrecht den Boden unter den Füßen weg zieht, nimmt alles seinen Lauf. 


    Ist Jack verantwortlich für den Tod der jungen Frau? Oder ist es vielleicht doch Liam? Das alles versucht Frankie gemeinsam mit ihrem Partner Mac rauszubekommen und eine Überraschung, mit der ich sogar nicht gerechnet habe, kommt zu Tage. 

    Tess Gerritsen hat hier mit Gary Braver einen interessanten und spannenden Krimi geschrieben, der mich wirklich gut fesseln konnte. Die Möglichkeit mit zu rätseln war auch gegeben und so vergebe ich diesem Buch 4 Schmetterlinge

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Devil's River (ISBN: 9783426517154)

    Bewertung zu "Devil's River" von Thomas Thiemeyer

    Devil's River
    Tayavor 2 Monaten
    Spannend, interessant und toll geschrieben

    Durch den Tod ihrer Großmutter "Lizzy" erbt die 26jährige Eve das Haus und einen Schlüssel, den niemand zu kennen scheint. Als sie das Haus mit ihrer besten Freundin betritt, suchen sie überall, wo dieser Schlüssel passen könnte, doch keine Chance. Bis sie dann auf den Dachboden kommen, wo Eve sich früher schon oft aufgehalten hat. Dort finden sie eine - für Eve - neue Truhe, zu welcher der Schlüssel passt. 

    In der Truhe sind allerhand Bücher, Zettel und Kleinigkeiten. Gemeinsam mit einem Brief ihrer Großmutter. Schnell beginnt sie mit ihrer besten Freundin, die Truhe zu durchforsten, alles zu sortieren durch zu schauen. Bis sie das Buch findet, was sie als erstes lesen sollte. 


    In diesem Buch geht es um River. Diese lebt als Weiße in einem Indianerstamm, als Heilerin. Sie wurde als Kind von diesem Stamm aufgenommen, als ihre Eltern verstarben. Doch warum nahmen die Indianer eine Weiße auf. Und was hat das ganze mit dem Serienmörder Nathan Blake zu tun? 

    Schnell wird klar, dass es eine Familiengeschichte zu sein scheint, denn das Amulett, das River immer trägt, ist ebenfalls mit in der Kiste. 


    River und Nathan Blake machen sich, nachdem River Nathan aus der Gefangenschaft der Sherriffs befreit hat, auf den Weg, einen Dämon zu suchen, der das ganze Dorf von Rivers Stamm verjagt und Großteils getötet hat. Nur sie wäre noch in der Lage, diesen Dämon zu stoppen. 

    Ob River und Nathan es schaffen, wie der Dämon aufgetaucht ist und was da noch so alles hinter steckt, möchte ich hier gar nicht weiter aufschreiben, denn ihr sollt dieses Buch selber lesen, denn es lohnt sich auf jeden Fall. Die Geschichte um River, Nathan und irgendwie auch von Eve, sind wirklich interessant und machen einfach nur neugierig. 


    Von mir bekommt "Devil's River" 4 Schmetterlinge für tolle Unterhalten, Spannung und kleinere Überraschungen. 

    Danke an Thomas Thiemeyer, dass er dieses Buch geschrieben hat. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Olli aus der Igelhecke - Der Freundschafts-Wettbewerb (ISBN: 9783328300823)

    Bewertung zu "Olli aus der Igelhecke - Der Freundschafts-Wettbewerb" von Ann-Katrin Heger

    Olli aus der Igelhecke - Der Freundschafts-Wettbewerb
    Tayavor 3 Monaten
    Tolle Geschichte, tolle Illustrationen zum Thema Freundschaft finden

    In diesem Buch lernen wir den kleinen Igel Olli kennen. Er liebt es bei schönem Wetter in seiner Hängematte zu liegen und einfach zu dösen. Doch als er beim Dösen den Lärm von den Kaninchen hörte, und versuchte aus der Matte zu kommen, in der er sich mit seinen Stacheln verhakt hatte, dachte er so darüber nach, dass es toll wäre, einen besten Freund zu haben, mit dem man alles machen könnte. Reden, Spaß haben, lachen. Alles was eben dazu gehört. Doch wie sollte das funktionieren? Er fragte Rose, das Fuchsmädchen, wie man wohl einen besten Freund finden könnte. 


    Da hat Rosa eine Idee, denn der Dachsbau neben Ollis Hecke steht leer und sie veranstalten einfach einen Wettbewerb. Mit großen Plakaten machen sie darauf aufmerksam, um für Olli eine beste Freundin oder einen besten Freund zu finden. Der Gewinner darf dann auch in den alten Dachsbau einziehen. 

    Und so lernt Olli den Biber, die Siebenschläferin, den Dachs, das Käuzchen und das Eichhörnchen kennen. Mit allen unternahm Olli etwas, doch keiner konnte ihn irgendwie als besten Freund überzeugen. 


    Wird Olli Erfolg haben und einen besten Freund finden? Was wird er noch anstellen müssen, um diesen zu finden? 

    Eine wirklich schöne Geschichte über das Finden von Freunde, lieb haben und einfach Freunde sein. Mit ganz tollen Illustrationen im Buch. 


    Unserer Tochter hat die Geschichte um Olli auch gefallen und immer wieder hat sie die Frage gestellt, warum nicht einfach Rosa seine beste Freundin sein kann. Das Ende hat dann ihre Vermutung fast komplett gezeigt. Wirklich schön gemacht. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Clicks (ISBN: 9783969667224)

    Bewertung zu "Clicks" von Christin Thomas

    Clicks
    Tayavor 3 Monaten
    Interessant und super geschrieben

    Die Brüder Lio und Josh de Luca wollen einfach nur raus aus diesem schlechten Viertel in dem sie groß wurden. Weg von ihrem Vater, der einfach nur noch am saufen ist, nichts mehr auf die Reihe bekommt und regelrecht unkontrollierbar wirkt, wenn er getrunken hat. Raus in ein besseres Leben. Lio will nicht mehr in der Werkstatt helfen. Die Schulden, die die Familie verfolgen, machen das ganze natürlich nicht leichter. 


    Auch wenn Josh eine wunderbare Freundin - Jenn - an seiner Seite hat, ist auch er natürlich nicht glücklich über die Situation und so spinnt er irgendwann den Gedanken, als er von Clicks hört, da mit zu wirken. Es zu schaffen, unter die angesagtesten Accounts zu kommen, Geld zu verdienen und aus diesem Viertel weg zu kommen. Gemeinsam mit seinem Bruder spricht er darüber. Anfangs ist Lio da noch gegen, doch irgendwann packt ihn auch die Lust und so starten sie gemeinsam den Account "Limitless". 

    Selbst Logan, mit dem Josh sich eigentlich nie verstanden hat, greift ihnen unter die Arme und gemeinsam schaffen die 3 etwas, was wohl keiner für möglich gehalten hat. 


    Doch können die Brüder dem ganzen Druck stand halten? Werden sie wirklich glücklich mit dieser Situation? Immerhin verlieren sie Menschen, die sie lieben, weil sie nur noch für Limitless leben. Neben den Fans gibt es die Hater, der Druck immer wieder besseren Content zu posten, Drogen, die angeboten werden. Wie schaffen die beiden Brüder, das ganze zu überstehen? 


    Clicks hat mich wirklich gepackt. Christin Thomas hat einfach ein Talent dafür, ihre Bücher so zu schreiben, das doch eine Wendung kommt, mit der man so vermutlich nicht gerechnet hat. Mich hat das Ende überrascht und ich bin noch beim schreiben hier total geflasht von der Story. Danke an Christin Thomas für ein weiteres tolles Buch von dir. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Someone to Stay (ISBN: 9783736314528)

    Bewertung zu "Someone to Stay" von Laura Kneidl

    Someone to Stay
    Tayavor 3 Monaten
    Schöne Geschichte

    Aliza, Freundin von Micah und Cassi aus den vorherigen Bänden, ist wirklich voll gepackt mit Arbeit. Blog, Instagram, ein eigenes Kochbuch, das kurz davor ist,  rauszukommen und dann ist da auch noch das Jura-Studium. Das gibt so viel Streß, dass sie nicht mal Zeit hat richtig, sich mit ihren Freunden zu treffen oder ihre Familie zu besuchen. Allein lebt sie mittlerweile auch, weil sie sich für das Kochen einfach entfalten möchte. 


    Doch dann tritt Lucien wieder in ihr Leben und sie merkt, dass sie ihn wirklich mag und mehr Zeit mit ihm verbringen will. Doch wie soll sie das alles machen? Aber auch Lucien möchte die Zeit mit ihr verbringen und so treffen sie sich zwischendurch immer wieder mal, kommen sich näher. Nichts festes. Aber es ist halt irgendwie schön, jemanden zu haben, der einem zuhört, der für einen da ist und auch verstehen kann, wenn man mal keine Zeit hat. 


    Doch die Bindung scheint immer intensiver zu werden, bis Aliza sich einen Tag um Luciens kleine Schwester kümmert und dabei ein Unfall passiert. Die 15jährige verletzt sich nicht schlimm, trotzdem ist es für Lucien ein No Go und er bricht alles mit Aliza ab. Das Lucien und seine Schwester ihre Eltern verloren haben, macht das ganze natürlich nicht einfacher.
    Finden die beiden trotzdem wieder zueinander? Wie wird es mit ihnen weitergehen? Und können Alizas Freunde ihr aus dieser Krise helfen? 


    Someone to Stay kann mit den vorherigen Bänden für mich nicht richtig mithalten, aber trotzdem war es wieder eine schöne Geschichte um Aliza und Lucien. Es hat mir sehr viel Freude begleitet, die beiden zu begleiten und mit zu fiebern. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    Buchsüchtig, Film und Seriensüchtig, durchgeknallt und doch irgendwo lieb :)

    Lieblingsgenres

    Liebesromane, Biografien, Humor, Jugendbücher, Kinderbücher, Erotische Literatur, Krimis und Thriller, Romane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Hol dir mehr von LovelyBooks