Tine13

  • Mitglied seit 02.11.2012
  • 49 Freunde
  • 523 Bücher
  • 469 Rezensionen
  • 481 Bewertungen (Ø 4.35)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne242
  • 4 Sterne177
  • 3 Sterne52
  • 2 Sterne8
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Cover des Buches Die geheimnisvolle Nähe von Mensch und Tier (ISBN: 9783833871269)

    Bewertung zu "Die geheimnisvolle Nähe von Mensch und Tier" von Immanuel Birmelin

    Die geheimnisvolle Nähe von Mensch und Tier
    Tine13vor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Ein erstaunliches Buch, das hilft die Tierwelt besser zu verstehen!
    Ein Plädoyer für die Tiere

    Der Verhaltensforscher und Autor Dr. Immanuel Birmelin, versucht uns in seinem Werk „Die geheimnisvolle Nähe vom Mensch und Tier“, anhand von vielen wissenschaftlichen Beispielen und eigenen Untersuchungen und Erfahrungen zu vermitteln, wie ähnlich uns Menschen doch die Tierwelt ist, egal ob es um ihre Gefühle oder Verhaltensweisen geht. Damit spricht er ein sehr wichtiges Thema an! 

    Denn auch Tiere haben Empfindungen und ein ebenso intensives Schmerzgefühl ähnlich wie wir, werden aber von uns Menschen oft behandelt wie Ware ohne großen Wert. Gerade wenn wir uns die Massentierhaltung ansehen, in der Tiere nur als billige Fleischlieferanten angesehen werden, muss dringend ein Umdenken stattfinden! 

    Überraschend sind auch die Beobachtungen bei Lebewesen, denen wir vielleicht gar keine so große Emotionen und Gefühle zutrauen, wie bei Insekten, Vögel oder Fische. Auch hier zeigt uns der Autor anhand erstaunlicher Beobachtungen wie außergewöhnlich gerade hier die Verhaltensweisen und Empfindungen sind!

    Ein schönes und anschauliches Buch, ohne trockenen Sachbuch-Charakter! Auf amüsante Weise dürfen im Buch auch ausgewählte Tiere selbst das Wort ergreifen, es gibt eine Art Konferenz, mit allen möglichen Tier-„Persönlichkeiten“. Das ist zwar eine etwas ungewöhnliche Einleitung der verschiedenen Kapitel, doch diese Stimmen sollen uns durch die einzelnen Themen und Abschnitte führen und wohl auch unsere Emotionen ansprechen.

    Die Untersuchungen waren zwar nicht alle neu für mich, manche aber auch wirklich spannend. Besonders interessant fand ich Sozialverhalten, Gewohnheiten, Kommunikation und das Schmerzverhalten. Selbst die Intelligenz und die tierische kulturelle Entwicklung wird am Ende in Augenschein genommen! Natürlich kommt da auch immer wieder der uns nächste Verwandte ins Spiel der Affe….


    Dieses Buch ist ein Plädoyer für alle Tierarten, sehr sympathisch und einfühlsam, hat mir recht gut gefallen und mich beeindruckt!

    Auch viele schöne Bilder schmücken das Buch und ich kann es jedem Interessierten nur empfehlen, es wirft einen intensiven Blick auf eine unterschätzte Wirklichkeit, die bislang meist noch ignoriert wird. 

    Hoffentlich trägt das Buch dazu bei, mehr Empathie und Rücksichtnahme für unsere Mit-Geschöpfe zu wecken!

    Kommentare: 3
    4
    Teilen
    Cover des Buches Marina, Marina (ISBN: 9783426306642)

    Bewertung zu "Marina, Marina" von Grit Landau

    Marina, Marina
    Tine13vor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Ein unglaublich einfühlsamer Roman mit jeder Menge italienischer Lebensart, Amore und Drama:)Einfach großartig!
    Kommentare: 1
    Cover des Buches Die Frauen von der Purpurküste – Isabelles Geheimnis (ISBN: 9783548062150)

    Bewertung zu "Die Frauen von der Purpurküste – Isabelles Geheimnis" von Silke Ziegler

    Die Frauen von der Purpurküste – Isabelles Geheimnis
    Tine13vor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Aufwühlender Roman, mit einem Abstecher in düstere Kriegszeiten- Emotional und ergreifend!
    Vergangenheitsbewältigung auf französisch!

    Zitat:


    “Es gibt keine Probleme, die sich nicht mit einem warmen knusprigen Baguette lösen lassen.”




    Amelie steckt in einer tiefen Trauerphase fest. Bei einem schlimmen Verkehrsunfall vor 3 Jahren hat sie Mann und Sohn verloren! Seitdem steht die Zeit für sie still und der bekannten Autorin fehlt jeglicher Lebensfunke, dazu kommt auch eine massive Schreibblockade. Um wieder zu sich selbst zu finden, beschließt sie ihre Wohnung zu verkaufen und nach langer Zeit in das Haus ihrer Großmutter an die Côte Vermeille zu entfliehen! Dort soll sie ihrer Großmutter noch einen letzten Wunsch erfüllen....




    Im Roman “Die Frauen von der Purpurküste” entführt uns Autorin Silke Ziegler in die heimelige Kulisse des bezaubernden französischen Küstenorts Collioure. 


    Dort wird Amelie mit der ereignisreichen Geschichte des Ortes und der geheimnisvollen Vergangenheit ihrer Großmutter konfrontiert. Das erweckt bei der zutiefst traumatisierten Protagonistin die verschüttet geglaubten Lebensgeister, wobei der Fremde der sich im Haus ihrer Familie breit gemacht hat, auch seinen Anteil dazu beiträgt! 


    Die Autorin versteht es wunderbar den Leser tief in ihre Geschichte zu ziehen, durch das wunderbar emotionale Tagebuch der Großmutter Isabelle, spielt die Handlung auf zwei Ebenen. Es geht um eine verbotene Liebe in schwerer Zeit, am Ende so rührend, das mir wirklich die Tränen kamen!




    Ein Roman voller Emotionen, der auch die Gelüste nach Frankreich und gutem Baguette weckt, so wie man es nur dort bekommt:) Gelungene Unterhaltung, die zu Herzen geht! Da freue ich mich schon auf den Nachfolgeband, denn die Serie ist als Trilogie angedacht.

    Kommentare: 3
    7
    Teilen
    Cover des Buches Mama mag keine Spaghetti (ISBN: 9783548611495)

    Bewertung zu "Mama mag keine Spaghetti" von Tessa Hennig

    Mama mag keine Spaghetti
    Tine13vor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Grandiose amüsante Urlaubslektüre a la Tessa Hennig mit viel Amore und italienischen Momenten:)
    Kommentare: 1
    Cover des Buches Die Kalte Sofie (ISBN: 9783453356870)

    Bewertung zu "Die Kalte Sofie" von Felicitas Gruber

    Die Kalte Sofie
    Tine13vor 15 Tagen
    Kurzmeinung: Grandios spannend, bayrisch und amüsant:) ein gelungener Serienauftakt, der Lust auf weitere Episoden macht!
    Kommentare: 1
    Cover des Buches Die sardische Hochzeit (ISBN: 9783426457009)

    Bewertung zu "Die sardische Hochzeit" von Grit Landau

    Die sardische Hochzeit
    Tine13vor einem Monat
    Kurzmeinung: Faszinierende historische Liebesgeschichte vor der Kulisse Sardiniens
    Schicksals Begegnung

    Italien Herbst 1922-

    der Faschismus und die Partei Benito Mussolinis wird immer populärer.

    Das Verhalten der faschistischen Schwarzhemden widerstrebt dem jungen Kriegsveteran Leo Lentini gewaltig. Nach einem Streit mit tödlichem Ausgang muss er aus seinen ligurischen Heimatort auf die Insel Sardinien flüchten!

    Dort begegnet ihm das Schicksal in Gestalt der jungen Gioia, Tochter eines reichen traditionsbewussten Gutsbesitzers. Zu Leos Unglück, soll die schöne Sardin schon in ein paar Tagen den Sohn des benachbarten Pferdeguts heiraten.....


    Der historische Roman “Die sardische Hochzeit”, geschrieben von Autorin Grit Landau, spielt in einer sehr bewegten Zeit des Umbruchs! Nach dem 1. Weltkrieg sind in Italien viele Kriegsveteranen traumatisiert oder aber unzufrieden mit den jetzt herrschenden Verhältnissen. Es herrscht eine explosive Stimmung, die von der Autorin exzellent eingefangen wird. Dazu kommen alte sardische Traditionen und veraltete menschenverachtende Strukturen, denen die Menschen nachhängen. Der Leser bekommt zu Beginn jedes Kapitels auch einen sagenhaften Begriff aus der Mythologie Sardiniens erklärt.

    Dazu kommt ein lebhafter und unvergleichlich bildhafter Schreibstil, fabelhaft skizzierte Protagonisten und ein hervorragend recherchierter Hintergrund, der nicht einmal bei der Musik aufhört. Auch die Musik spielt eine große Rolle, die Jazzmusik zieht in den Bars ein und lockert die Atmosphäre ein wenig auf! Der Geschichte ist diese herausragende Recherche in Kombination mit seiner ergreifenden Handlung anzumerken, daher erscheint sie auch perfekt kombiniert und authentisch. 

    Zudem ist der Spannungsbogen großartig angelegt, die Autorin verrät weder zu viel noch zu wenig und bietet eine gelungene Auflösung aller losen Enden:)


    Mein Fazit: Der Roman ist ein absoluter Lesegenuss, er hat mich hervorragend unterhalten. Es war wirklich interessant, auf so spannungsvolle Weise, etwas über die hochexplosive italienische Vorkriegszeit zu erfahren!

    Besonders für historisch interessierte Leser eine absolute Empfehlung!

    Kommentare: 17
    19
    Teilen
    Cover des Buches Die sardische Hochzeit – Die Verlobte (ISBN: 9783426458792)

    Bewertung zu "Die sardische Hochzeit – Die Verlobte" von Grit Landau

    Die sardische Hochzeit – Die Verlobte
    Tine13vor einem Monat
    Kurzmeinung: Prima Ergänzung zum Buch
    Kommentieren0
    Cover des Buches Irmas Enkel (ISBN: 9783749723553)

    Bewertung zu "Irmas Enkel" von Leandra Moor

    Irmas Enkel
    Tine13vor einem Monat
    Kurzmeinung: Eindrucksvoll und bewegend
    Frauenschicksale über mehrere Generationen hinweg

    Hauptrolle in dieser unglaublich tragischen Familiengeschichte spielt Anni Bar, sie ist die Enkelin von Irma und nach ihren beiden Brüdern Alfred und Willi, das jüngste Kind deren Tochter Helene. Anni erinnert sich und erzählt uns von schweren Zeiten und den Lasten der Frauen. 

    Mit den Männern hatten die Frauen ihrer Familie so gar kein Glück....


    Der Roman “Irmas Enkel” spielt in einem kleinen Dorf auf dem Land, im jetzigen Sachsen-Anhalt und begleitet eine deutsche Familie über vier Generationen hinweg, vom 1. Weltkrieg an bis hin zu DDR-Zeiten mit der Teilung Deutschlands in Ost und West. Das Buch erzählt von den Schrecken des Krieges und was dieser für die zu Hause gebliebenen Frauen und Kinder bedeutet. Männer werden aus ihren Familien gerissen und Zeiten von Willkür und Ohnmacht beginnen. Jede der Frauen für sich ist tapfer, geht aber anders mit ihrem Schicksal um! 

    Eindringlich und schonungslos berichtet uns die Autorin Leandra Moor von erbarmungslosen Zeiten, sie erzählt von den damaligen Sorgen und Nöten und von der Tapferkeit ihrer Frauenfiguren. Berührend ist besonders Annis Stärke, ihr Umgang mit ihrem Los ist bewundernswert, aber auch schockierend. 

    Man fragt sich während der Lektüre des Öfteren, wie kann jemand nur so viel Unglück und Leid ertragen!? Kein Wunder das Annis Tochter darauf mit Verachtung reagiert.

    Mein Fazit:

    Ein unglaublich intensives und bewegendes Buch, das mit brutaler Deutlichkeit die damaligen Schicksale der Frauen aufzeigt und den Leser in eine noch gar nicht so lange zurückliegende Zeit entführt. Ein lesenswerter Roman aus schweren Zeiten, mahnend und wieder des Vergessens…

    Kommentare: 2
    19
    Teilen
    Cover des Buches Magische Orte in Bayern (ISBN: 9783475530364)

    Bewertung zu "Magische Orte in Bayern" von Fritz Fenzl

    Magische Orte in Bayern
    Tine13vor einem Monat
    Kurzmeinung: Interessant, müsste mal neu aufgelegt werden!
    Kommentieren0
    Cover des Buches Die Henkerstochter und der Fluch der Pest (ISBN: 9783548291963)

    Bewertung zu "Die Henkerstochter und der Fluch der Pest" von Oliver Pötzsch

    Die Henkerstochter und der Fluch der Pest
    Tine13vor einem Monat
    Kurzmeinung: Mega spannende Fortsetzung der Reihe!
    Diesmal versetzt eine Seuche Magdalenas Welt in Aufruhr

    Sommer 1679 


    Peter, der Sohn von Magdalena und Simon reist mit dem befreundeten künftigen bayrischen Kurfürsten Max Emanuel nach Wien, obwohl dort angeblich die Pest ausgebrochen zu sein scheint! Nach seiner Rückkehr sollte es dann gleich weiter zu einem Familientreffen nach Schongau zum Großvater gehen. Doch noch in Wien gibt Max Emanuel dem Peter noch einen merkwürdigen Auftrag. Er soll doch auf seinem Weg nach Schongau einen wichtigen geheimnisvollen Brief im benachbarten Kaufbeuren abgeben. Dabei kommt ihm ständig die Pest in die Quere...




    Der historische Roman "Die Henkerstochter und der Fluch der Pest", von Bestseller-Autor Oliver Pötzsch hat wirklich einen unheimlichen Bezug zu unseren gerade herrschenden “Corona-Zeiten”, dreht sich diesmal alles um eine sehr schlimme Seuche der damaligen Zeit! Gegen die Pest, die sich unheilvoll auszubreiten droht, gab es damals auch nur wenige Maßnahmen. Es gab aber auch schon Quarantänemaßnahmen, die ziemlich rigoros durchgesetzt mit Waffengewalt oder Einsperren der Betroffenen durchgesetzt wurde, um der Plage Herr zu werden!


    Die Familie Kuisl kommt der Krankheit im Roman gefährlich nahe, es scheint sogar jemand zu versuchen die Pest, als Waffe zu benutzen.


    Wie in jedem seiner Bücher überzeugt auch hier wieder der geniale Spannungsaufbau, die hervorragend recherchierten Hintergründe und der lebendig-kraftvolle Schreibstil des Autors. Es ist für den Leser immer ein großartiges Erlebnis mit Oliver Pötzsch in die Vergangenheit zu reisen:) Der Autor versteht es auch diesmal wieder, den Leser völlig in seinen Bann zu ziehen, mit seiner haarsträubenden und geheimnisvollen Geschichte, in der es um Ausbreitung, Ansteckung und den Umgang mit der Pest geht. 


    Die Idee das gar jemand einen Nutzen aus einer Seuche ziehen kann, regt ja auch heutzutage zu Spekulationen an!


    Also Verschwörungstheoretiker aufgepasst;) 


    ....doch nicht nur für Solche ist das Buch mit Sicherheit ein Genuss, sondern für alle Liebhaber von spannenden historischen Krimis und natürlich auch für die Fans der Henkers-Tochter-Reihe. Es ist schon Band Nummer acht dieser hervorragenden Serie und man darf sich sicherlich auch noch auf weitere Geschichten mit der Familie Kuisl freuen:)

    Kommentare: 8
    17
    Teilen

    Über mich

    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Sachbücher, Biografien, Science-Fiction, Liebesromane, Romane, Humor, Historische Romane, Fantasy, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks