Tintenfee

  • Mitglied seit 27.08.2012
  • 5 Freunde
  • 84 Bücher
  • 21 Rezensionen
  • 40 Bewertungen (Ø 4.3)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne22
  • 4 Sterne10
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Unter schwarzen Federn (ISBN: 9783961117017)

    Bewertung zu "Unter schwarzen Federn" von Sabrina Schuh

    Unter schwarzen Federn
    Tintenfeevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Optischer Hingucker mit kleinen Schwächen
    Optischer Hingucker mit kleinen Schwächen

    Ich bin ein Covermensch und habe das Buch aus eben jenem Grund gekauft. Ich finde es superschön, ich liebe blau ^^ Allerdings gefällt mir das Logo der Märchenspinnerei nicht. Ich finde es hätte auf dem Buchrücken wesentlich mehr hergemacht. Mich stört es auf dem Frontcover. Die Formatierung des Textblocks erscheint mir wie ein Versehen. Der Block ist viel zu weit oben. Auf Seite 212 ist er perfekt, leider nur da. Was die Optik betrifft bin ich echt pingelig ^^ Daumenkino und Scherenschnitt hingegen finde ich wirklich reizend! Eine sehr schöne Idee!

    Die Coverlänge habe ich in anderen Beiträgen schon einmal erwähnt. Sie schneidet die Charaktere für meinen Geschmack zu flach an. Ich erfuhr einiges über Fee und Markus, wurde jedoch nach kurzem Einstieg immer wieder aus ihre Welt gekickt, das fand ich schade.Was aber nicht bedeutet, dass die beiden stumpf rüberkommen. Sie sind nicht oberflächlich, doch ich hätte gern noch tiefer geblickt und mehr erfahren. Gerade weil die beiden teilweise wirklich sehr verschieden und vor allem verunsichert sind.

    Ich möchte gar keine große Nummer aus der Rezi machen. Die Idee ist großartig und furchtbar wichtig für die Welt da draußen. Ein mutiges Thema mit teils echt informativen und interessanten Einblicken. Allerdings fügen sich beide Charaktere viel zu schnell in ihre Rollen, sind schnell überzeugt, vertrauen erstaunlich rasch. Ich hätte mir mehr Zögern und Hadern auf beiden Seiten gewünscht. Die Handlung ist definitiv ausbaufähig und darf auch gerne 200 Seiten mehr haben, wenn man dadurch tiefer sinkt, mehr erfährt, mitfiebert und an der Entwicklung der beiden teilhaben kann. So ging mir alles zu schnell, zu glatt.

    Trotzdem habe ich es gern gelesen. Danke!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Cover des Buches Die Schöpfer der Wolken (ISBN: 9783959910989)

    Bewertung zu "Die Schöpfer der Wolken" von Marie Graßhoff

    Die Schöpfer der Wolken
    Tintenfeevor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Wunderschöner Schreibstil, geniale Story, tolles Setting und großartige Charaktere.
    Die Schöpfer der Wolken und wo sie zu finden sind

    Menschen sind beeinflussbar.
    Das fiel mir besonders auf, als es um den Schreibstil von Marie Graßhoff ging. Ich kann noch immer nicht glauben, dass ich mich wirklich davon habe abschrecken lassen, dass er zu blumig sei, die Sätze zu lang, zu verschachtelt, einfach anders, ungewohnt.
    Heute, nachdem ich „Die Schöpfer der Wolken“ beendet habe, kann ich nur sagen „Bullshit!“
    Ihr Schreibstil ist außergewöhnlich, ja, außergewöhnlich schön! Ich habe noch nie etwas so großartiges vor Augen gehabt. Sätze, die klingen, als würde man über eine Leinwand wandern, um Ölfarben herumtänzeln. Worte, mit Bedacht gewählt und vorsichtig gemalt mit einem hauchzarten Pinsel, der die Leidenschaft auf eine Weise zu Papier bringt, die mich sofort berührte. Emotionen, so echt, so tief, dass sie mich vom ersten Satz an komplett in ihren Bann zogen. „Die Schöpfer der Wolken“ sticht aus der Masse heraus wie ein schimmernder Eisberg. Und von mir aus hätte dieses Buch noch weitere 500 Seiten haben können.
    Das Cover ist unfassbar schön!!! Großes Lob an Alexander Kopainski, geile Arbeit! Dieser blaue Schimmer, einfach hinreißend!!!
    Die Idee ist genial! Ich liebe diese Weltuntergangsszenarien und es gab einige Vorfälle, die so schlau durchdacht und atemberaubend waren, dass ich mich hinsetzen musste, und mir klar wurde, dass es haargenau so ablaufen könnte, geschähe es in Wirklichkeit. Beängstigend und faszinierend zugleich! Ganz großes Kino!
    Die Charaktere sind fantastisch durchdacht und in Szene gesetzt.
    Wesley, ich liebe diesen Kerl einfach, ist eine fantastische Abwechslung und perfekte Auflockerung. Brendan gefällt mir unheimlich gut, ich war jedes Mal tiefenentspannt, wenn ich seine Gedanken las. Andrew hingegen hätte ich die ganze Zeit einfach nur Ohrfeigen können. Und Koba … man, er muss ein großartiger Mensch gewesen sein, ich hätte so gern so viel mehr von ihm gelesen. Ich liebe Ciaras gefühlvolle Gedankenwelt, ihre Sanftheit. Ihre ganze Grundstimmung berührte mein Herz und machte es zugleich leicht und schwer. Xia mag ich, manchmal, manchmal nicht, mehr verrate ich nicht ^^
    Die Einzigen, deren Kapitel sich für mich nicht so anfühlten wie der Rest des Buches, waren Linh und Thien. Ich mochte den Anfang, vor allem Thiens Oma ist himmlisch, trotzdem befiel mich nicht dieses Gefühl, das die anderen Charaktere auf mich ausübten, diese perfekte Harmonie, diese Stimmigkeit, dieses zum Buch gehörige.
    Ich bin trotzdem einfach nur begeistert von diesem wunderschönen Buch, von dieser großartigen Idee, diesen Wahnsinnsbildern, die es in meinen Kopf pflanzte. Warum ich dennoch nur 4 von 5 Sternen gebe, möchte ich gern erklären.
    Nuka ist der einzige Charakter in der Geschichte, der meiner Meinung nach keinen wirklichen Platz findet. Er taucht plötzlich auf, fährt von hier nach dort und dann verschwindet er einfach wieder. Ich habe lange darüber nachgedacht, bin aber zu dem Entschluss gekommen, dass er Marie sicher wichtig war, für mich aber nichts zum Verlauf der Geschichte beigetragen hat, sie wäre auch ohne ihn weiter gegangen! Weshalb ich mir mehr Seiten gewünscht hätte, damit er seinem Platz wirklich hätte gerecht werden können, denn ich war so unfassbar gespannt auf ihn, sehr, sehr gespannt und wurde leider mega enttäuscht, als er einfach in die Story geworfen und wieder rausgekickt wurde. Da hätte so viel mehr kommen können. Immerhin ist er nicht irgendjemand! Er ist eigentlich wirklich wichtig!
    Doch auch das kann ich noch verkraften und hätte mindestens 4,5 Sterne gegeben.
    Ich bin kleinlich. Wenn ich ein Buch kaufe, erwarte ich als Leser ein fast perfektes Lektorat. Natürlich kommt es immer mal vor, dass ein paar sehr wenige Tippfehler übersehen wurden, das ist hier allerdings nicht der Fall. Im dritten Drittel tauchten auf einmal so dermaßen viele Tippfehler auf oder Worte wurden vergessen bei der Überarbeitung zu löschen, dass es mich dann doch des Öfteren aus der Geschichte riss und ich dachte „Schon wieder? Hat der Lektor nebenbei auf Facebook gesurft?“.
    Wenn die Story gut ist, und das ist sie zweifellos, stört mich sowas absolut nicht, doch in diesem Fall, waren es wirklich viele Fehler und das hat mich selbst so megamäßig geärgert, dass ich mich wirklich fragte, ob derjenige nicht ganz bei der Sache gewesen sein muss. Was einfach ätzend ist. Also bitte, dem Lektor in den Hintern treten, auf die Finger hauen und volle Konzentration verlangen, denn dafür wird er ja bestimmt bezahlt, oder nicht?

    Von dem Gejammere am Ende abgesehen, möchte ich nochmals auf den Anfang hinweisen: Lasst euch um Gottes Willen nicht davon abhalten, dieses Buch zu lesen, denn es ist einfach großartig und bekommt von mir einen Ehrenplatz in meinem Regal. (Am liebsten würde ich es einrahmen ^^) und im Januar gehören Kernstaub und Weltasche 1 auf jeden Fall auch zu meiner Sammlung. Ich freu mich schon wie verrückt darauf, diese Bücher zu lesen!!!

    Ich danke Marie von ganzem Herzen, dass sie so ein megamäßiges Talent mit uns teilt und sich selbst treu bleibt! Wenn ihre anderen Bücher in Zukunft 2000 Seiten haben, egal, ich werde sie alle mit großer Begeisterung lesen!

    Tintenfee Jeanny

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Cover des Buches Die Liebe ist (k)ein Basketballspiel (ISBN: 9781519333186)

    Bewertung zu "Die Liebe ist (k)ein Basketballspiel" von Emma Wagner

    Die Liebe ist (k)ein Basketballspiel
    Tintenfeevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Interessant anders. Hat mir sehr gefallen!!!
    Kommentieren0
    Cover des Buches Harry Potter und das verwunschene Kind (ISBN: 9783551559159)

    Bewertung zu "Harry Potter und das verwunschene Kind" von Joanne K. Rowling

    Harry Potter und das verwunschene Kind
    Tintenfeevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Super Story! Tolle Charaktere! Hoffentlich wirds n Kinofilm *-*
    Kommentieren0
    Cover des Buches Dash (ISBN: 9783738066876)

    Bewertung zu "Dash" von Christina M. Fischer

    Dash
    Tintenfeevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Action, Spannung und eine gesunde Portion Erotik. Vielseitige Charaktere in einer prickelnden und spannungsgeladenen Story. Genial!
    Sexy, prickelnd und knallhart! Ausgezeichnet anders!

    Ich liebe Vampirromane!
    Aber ich auch ein anspruchsvoller Leser. Dass Christina M. Fischer schreiben kann, durfte ich schon vor Jahren erfahren. Ihre Geschichten sind großartig! Intelligent und gekonnt formuliert und ausgearbeitet, entführen sie ihren Leser in eine Welt voller unterschiedlichster Geschichten.

    Dash ist eine von ihnen!
    Ich möchte auf die Zusammenfassung verzichten und direkt zum Schuss kommen. Christina versteht es, den Leser vom ersten Satz an in ihre Geschichten zu reißen und dort festzuhalten. Obwohl ich aus beruflichen Gründen eine längere Pause machen musste, fand ich völlig problemlos zurück in die Geschichte, ohne nochmal von vorn zu beginnen.
    Die zahlreichen Charaktere in diesem Buch sind so wundervoll abgerundet und zeugen von einer Tiefe, die mich wie eine Katze die Sahne von den Lippen schlecken lässt. Trotz der vielen Charaktere wird man niemals von der Hauptstory, die es wirklich ordentlich in sich hat, abgelenkt. Der rote Faden zieht sich durch das gesamte Buch bis zu einem sehr zufriedenstellenden Schluss. Dennoch bekommt man zusätzlich Einblicke in die Leben der Nebencharaktere und spürt schon hier, dass jene einer eigenen Geschichte wert sind.
    Nichts an diesem Buch ist oberflächlich und leer. Alles ist perfekt durchdacht und umgesetzt. Die Dialoge sind intelligent ausgearbeitet und nie langweilig. Ebenso wie beinahe jede Reaktion, der Charaktere. Es gab Momente, in denen ich sogar die dramatische Vergangenheit der beiden Geschwister nachvollziehen und Mitleid empfinden konnte (ohne jetzt Namen zu nennen), es gab Szenen, in denen es Fräulein Fischer gelang, dass ich etwas für den Antagonisten empfand, zum Glück hielt dieses Gefühl nicht lange an. Sie spielt mit dem Leser und setzt ihre ausgezeichneten Charaktere geschickt in Szene. Sowohl Vampire als auch Menschen treten erstaunlich real auf. Man spürt, dass sich hier wirklich Gedanken um jeden einzelnen gemacht wurde. Ich bin sehr gespannt auf deren Storys!
    Was ich hier, als absoluter Romantasy-Fan noch anmerken muss. Die Romantik steht hier nicht im Vordergrund, eher ist es die prickelnde Erotik und Leidenschaft, die sich besonders zum ersten Drittel hin sehr präsent zeigt, die mich völlig bannte. Ein Vampir mit solch speziellen sexuellen Interessen, das war mal etwas Neues! Nicht der weichgespülte Standard, sondern etwas sehr viel Verlockenderes! Gefiel mir wirklich gut!

    Die einzige Kritik, die ich anmerken möchte:
    Warum zum Henker wurde ihre beste Freundin so brüsk abgeschoben? Sie verschwand so plötzlich aus der Geschichte, dass ich es als regelrechte Autorenwillkür empfand. Das letzte „Kapitel“ ihres Auftritts in ihrem Buch, das fand ich furchtbar. Erstens viel zu kurz und leider sogar sehr unglaubwürdig, zweitens kam sie mir plötzlich wie ein Fremdkörper vor, der nicht mehr in die Geschichte gehörte und entfernt werden musste. Schade. Ich hätte ihr ein paar Seiten mehr Aufmerksamkeit gewünscht.

    Fazit:
    Trotz vieler auftretender Tippfehler eine wunderbar fesselnde Geschichte mit überzeugenden Charakteren und einer außerordentlich gute Handlung und einer neuen Sicht der Dinge. Ich liebe es, wenn die Vampire eine Vorgeschichte vorzuweisen haben, bezüglich ihrer Entstehung – eine, die noch nicht ausgelutscht ist. Sehr gut!

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Cover des Buches Selection (ISBN: 9783411811250)

    Bewertung zu "Selection" von Kiera Cass

    Selection
    Tintenfeevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Hat mir super gefallen! Tolle Charaktere, nettes Setting. Vielleicht nicht die neuste Idee, dennoch eine interessante Story!
    Kommentieren0
    Cover des Buches Daringham Hall - Das Erbe (ISBN: 9783404171378)

    Bewertung zu "Daringham Hall - Das Erbe" von Kathryn Taylor

    Daringham Hall - Das Erbe
    Tintenfeevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Das plötzliche Ende enttäuschte mich etwas, doch der Rest der Story begeisterte mich total!
    Kommentieren0
    Cover des Buches Coherent (ISBN: B00ZUDS6F8)

    Bewertung zu "Coherent" von Laura Newman

    Coherent
    Tintenfeevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Spannend bis zur letzten Seite! Sehr coole Idee, tooll ausgearbeitete Charaktere und klasse Atmosphäre!
    Kommentieren0
    Cover des Buches Seksi Ürlaub (ISBN: 9781503933170)

    Bewertung zu "Seksi Ürlaub" von Jana Leonis

    Seksi Ürlaub
    Tintenfeevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Unfassbar witzig, tollpatschig und so wundervoll urlaubsreif :D
    Von Kümmelstangen, Zeybek und seksi Türken.

    Ich hatte das große Glück "Seksi Ürlaub" bei der Leserunde von Jana Leonis zu gewinnen. Sie hat sich wirklich große Mühe gegeben alle Leser zu bespaßen und ist immer auf jede Frage oder jede Anmerkung eingegangen. Das fand ich wirklich super! Vor allem ihre türkischen Schönheitstipps sind ein Geschenk ^^

    Kommen wir zum Buch:

    Das Cover ist quietschbunt und schreit förmlich nach Urlaub im Süden. Wer bekommt da nicht sofort Lust drauf los zu lesen? Ich für meinen Teil habe mich voller Vorfreude in die Geschichte gestürzt.

    Die Story beginnt bereits mit humorvollem Einstieg und dem Fokus auf die sehr naive Deutsche, die mit ihrer besten Freundin türkischer Abstammung in deren Heimat reist, um ein bisschen am Strand zu chillen. Sehr schnell wird Maike dem typisch deutschen Denken zum Symbol. Gespickt von, oft auf Medien beruhenden, Klischees, erfährt sie eine völlig andere Sicht der Dinge. Obwohl der etwas eher zurückhaltende, smarte Mert und der wilde, leidenschaftliche Kemal, das Leben der tollpatschigen Deutschen völlig auf den Kopf stellen, beginnt sie ihr neues Dasein als "Mittelmeerqueen" zu frönen, ehe sie sich in ihrem ganz persönlichen Chaos verliert. Die Geschichte verläuft sehr turbulent, witzig und ist mit viel peinlichem Klischeedenken gespickt, dass ich mich an mich selbst erinnert. Ein wenig fand ich mich in Maike wieder, was mich dann doch recht erstaunte.  Zum Glück räumt die Autorin damit ordentlich auf und krempelt die Sichtweise der Leser ganz schön um. Oft fragte ich mich "Darf sie das wirklich so schreiben?" Gerade in Bezug auf Maikes türkische Freundin "Fulya" die nun wirklich jedes Klischee völlig auf den Kopf stellt. Was mir an diesem Buch besonders gefiel, war der starke traditionelle Einfluss, den Jana Leonis ganz geschickt mit in die Geschichte eingewoben hat ohne dass der Leser sich langweilt! Ein ganz dickes Plus dafür, dass es ihr gelungen ist, die Dinge auf eine wunderschöne, sehr heimlige Art und Weise zu beschreiben und dem Leser näher zu bringen.

    Die Charaktere sind genial. Super ausgearbeitet. Jeder mit Höhen und Tiefen und eigenem Denken gespickt. Die Autorin hat sich wirklich Gedanken gemacht und alles authentisch ausgearbeitet. Klasse!!!
    Mert ist, wie schon erwähnt, sehr smart, charmant, etwas zurückhaltend und doch ziemlich schnuckelig.
    Kemal ist ein Kerl wie aus einem Sexroman ... wild, leidenschaftlich und ... ihr werdet es sehen ^^
    Fulya ist eine flippige Türkin, die wirklich jeden Vorurteil türkischen Frauen gegenüber in den Wind schießt und mit ihrer hinreißenden Art sofort mein Herz erobert hat.
    Maike ... ach Gott, mein Sorgenkind. Sie ist so unglaublich naiv. Eigentlich eine schöne Frau, die sich Zeit ihres Lebens aber immer sagen ließ, sie sei zu dick, nicht hübsch genug ... mittelmäßig eben. Das merkt man an ihrer unsicheren Art sehr schnell. Zum Glück hat sie Fulya und das Mittelmeer ... beide Krempeln das Mädchen ordentlich um.

    Fazit:
    Absolutes Lesevergnügen und eine 5 Sterne Leseempfehlung von mir an euch! Für die heißen Tage auf dem Balkon oder beim Brutzeln am Strand in der Südsee. Lasst euch von Maike und ihrem Urlaubschaos verzaubern und verbringt ein paar wirklich angenehme, sehr unterhaltsame Stunden in einer wunderschönen Kulisse aus Olivenhainen, Mandelbäumen, steile Klippen gegen die das Meer donnert. Erlebt die krassen Gegensätze von Cluburlaubern und Besuchen in ruhiger gelegen Dörfern mit entspannten, barbäuchigen Teetrinkern und genießt die tolle Atmosphäre, die Jana Leonis für uns geschaffen hat!

    Und jetzt ab und den Urlaub!!!

    Kommentare: 2
    15
    Teilen
    Cover des Buches Die Mondscheinbäckerin (ISBN: 9783442477234)

    Bewertung zu "Die Mondscheinbäckerin" von Sarah Addison Allen

    Die Mondscheinbäckerin
    Tintenfeevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Der Titel passt nicht so wirklich zum Buch. Trotzdem ganz süß :)
    Kommentieren0

    Über mich

    klein, frech, große Klappe, ehrlich und sehr fantasievoll
    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Humor, Erotische Literatur, Liebesromane, Science-Fiction, Fantasy, Jugendbücher

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks