VictoriaBooth

  • Mitglied seit 15.12.2019
  • 5 Freunde
  • 30 Bücher
  • 26 Rezensionen
  • 31 Bewertungen (Ø 4.42)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne18
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches P.S. I Still Love You (ISBN: B01K2VDRY2)

    Bewertung zu "P.S. I Still Love You" von Jenny Han

    P.S. I Still Love You
    VictoriaBoothvor 15 Tagen
    Kurzmeinung: Eine entspannte Handlung über authentische Teenager, eine liebenswürdige Protagonistin und ein schöner Schreibstil.
    Authentisch und entspannt

    Lara Jean hat sich nun doch in Peter verliebt, allerdings glaubt sie, dass dieser noch nicht über seine Ex-Freundin hinweg ist. Dann taucht auch noch ein weiterer der fünf Empfänger ihrer Liebesbriefe auf und die Frage kommt auf, ob man zwei Menschen gleichermaßen lieben kann.

    Ich weiß nicht, was genau es mit diesen Büchern auf sich hat aber irgendwie weigert sich alles in mir, einen Stern abzuziehen. Ist "P.S. I Still Love You" ein Meisterwerk? Vermutlich nicht. Es ist einfach eine schöne Geschichte, die entspannt vor sich hin plätschert und es trotzdem schafft nicht zu langweilen.

    Sehr positiv ist meiner Meinung nach, dass diese Bücher ein recht authentisches Teenager Leben darstellen, das im Gegensatz zu unzähligen anderen YA/NA Romanen nicht völlig übersexualisiert wird. Lara Jean hat normale Probleme, normale Meinungen und Gedanken. Sie ist mir unglaublich sympathisch. Zwar ist sie nicht perfekt - denn auch sie macht natürlich Fehler - allerdings macht sie diese Art Fehler, die nun mal zum Teenager Dasein dazu gehört.

    Einfach ein sehr schönes Buch für zwischendurch, das ich früher oder später auch definitiv noch einmal lesen werde.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches To All the Boys I've Loved Before (ISBN: 9781481417754)

    Bewertung zu "To All the Boys I've Loved Before" von Jenny Han

    To All the Boys I've Loved Before
    VictoriaBoothvor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Ein süßes Teen-Drama und eines der wenigen Bücher, deren Verfilmung ich für sehr gelungen halte
    Eine schöne, leichte Geschichte

    Nachdem ich die Verfilmung zu "To All the Boys I've Loved Before" gesehen habe, musste ich natürlich unbedingt das Buch lesen und war von beidem gleichermaßen begeistert.

    Die Geschichte handelt von Lara Jean Song Covey, die immer dann einen Liebesbrief schreibt, wenn sie mit einer Liebe abschließen will. Diese Briefe - fünf insgesamt - sind nur für ihre Augen gedacht, bis eines Tages das Horrorszenario eines jeden Teenagers eintritt: Sie werden verschickt.

    Ich muss sagen, ich mag Jenny Hans Schreibstil sehr. Sie schreibt gezielt und bringt Dinge schnell auf den Punkt ohne einzelne Szenen seitenweise auszuschmücken. Ich hätte zu Beginn ja gedacht, dass die Geschichte damit ein wenig "gehetzt" wirken könnte, was aber ganz und gar nicht der Fall ist.

    Mit fallen beim besten Willen keine Punkte ein, für die man einen Stern abziehen sollte. Die Kapitel sind schön kurz und die Charaktere - vor allem Lara Jean - gut durchdacht und individuell. Es ist einfach eine schöne leichte Geschichte für zwischendurch.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches 12 - Das zweite Buch der Mitternacht, Band 2 (ISBN: 9783473401932)

    Bewertung zu "12 - Das zweite Buch der Mitternacht, Band 2" von Rose Snow

    12 - Das zweite Buch der Mitternacht, Band 2
    VictoriaBoothvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine großartige Fortsetzung zum ersten Buch der Mitternacht. Was hier alles passiert ist absolut unvorhersehbar.
    Tolle Handlung, toller Abschluss.

    Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich es sehr zu schätzen weiß, wenn Autor*innen dazu in der Lage sind, ihre Geschichte realistisch einzuschätzen und sie nach angemessener Länge ruhen zu lassen. Man soll schließlich aufhören wenn es am schönsten ist. Anstatt "12" also unnötig in die Länge zu ziehen und somit zu riskieren die Geschichte abflachen zu lassen, haben die Autorinnen beschlossen diesen zum letzten Teil zu machen - ein sehr gelungener Abschluss wie ich finde.

    Nach anfänglichen Startschwierigkeiten im ersten Teil, halte ich den Schreibstil hier inzwischen für gelungen. Vor allem aber hat mich der Handlungsstrang von Beginn an begeistert, denn trotz seiner Inhaftierung stellt Harpers Ex, Phoenix, noch immer eine sehr reale Bedrohung dar, die in diesem Teil auf unerwartete Weise ihren Höhepunkt findet.

    Im Laufe der Geschichte erwischte ich mich immer wieder dabei, irgendwelche Theorien über den weiteren Verlauf der Geschichte aufzustellen, die sich letztendlich alle als falsch erwiesen. Die Handlung ist meiner Meinung nach völlig unvorhersehbar, überrascht mit vielen Wendungen die man absolut nicht erwartet und sorgt so für ordentlich Lesespaß. Ich habe mich während des Lesens bestimmt fünfmal umentschieden, welchem Charakter nicht zu trauen ist, und lag am Ende trotzdem wieder falsch.

    Ich habe dieses Buch wieder in kürzester Zeit verschlungen und bin unglaublich zufrieden mit dem Ende. Sehr gelungen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Tintenherz (ISBN: 9783791504650)

    Bewertung zu "Tintenherz" von Cornelia Funke

    Tintenherz
    VictoriaBoothvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein großartiges Buch über die Liebe zu Büchern. Spannung, Fantasy und ein unglaublich guter Schreibstil.
    Fesselnd und unglaublich gut geschrieben

    Ich glaube der Erfolg von Tintenherz ist mittlerweile nicht mehr abzustreiten - ich bin wohl wieder ein bisschen spät zur Party. Nach Jahren habe ich mich endlich diesem Buch gewidmet und war hinterher echt schwer begeistert.

    Vor allem der Schreibstil ist erwähnenswert - mit absoluter Liebe zum Detail wird eine fesselnde und einzigartige Geschichte erzählt, die sich um Meggie und ihren Vater Mo dreht.

    Die Charaktere sind generell dermaßen gut durchdacht, wie es meiner Meinung nach in nur wenig anderen Büchern zu finden ist. Egal ob Elinor, Capricorn oder Staubfinger - jeder von ihnen weckt das Interesse des Lesers und ist hierbei so facettenreich, dass er locker zur Hauptfigur seines eigenen Buches werden könnte.

    Die Geschichte will den Leser von Beginn an nicht mehr loslassen. Die Handlung ist weder gehetzt, noch zieht sie sich unnötig in die Länge. Bei den Charakteren handelt es sich um einige der best-durchdachtesten Charaktere, von denen ich seit einer Weile gelesen habe. Alles in allem ein fantastisches Buch, das ich schon viel früher hätte lesen sollen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Disney – Villains 2: Das Biest in ihm (ISBN: 9783551280213)

    Bewertung zu "Disney – Villains 2: Das Biest in ihm" von Walt Disney

    Disney – Villains 2: Das Biest in ihm
    VictoriaBoothvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Kann man lesen, muss man aber nicht.
    Schönes Cover, halbherzige Geschichte

    Grundsätzlich lässt sich sagen, dass das Konzept der "Disney Villains" Reihe meiner Meinung nach hohes Potential besitzt, welches aber leider nicht wirklich ausgeschöpft wurde - weder hier noch im Folgeband. Die verdrehten Schwestern und die damit entstehende Verbindung zwischen all diesen Märchen sind schöne neue Bereicherungen für die Geschichten, die Umsetzung ist jedoch etwas fraglich.

    Der zweite Band der Villains Reihe, "Das Biest in ihm", fängt zwar recht vielversprechend an, wirkt aber ab einem gewissen Punkt einfach nur noch gehetzt. Es wird quasi vorausgesetzt, dass man den Film "Die Schöne und das Biest" kennt. Somit wird keine Zeit auf gute Szenen-Beschreibungen "verschwendet", sondern einfach die im Film bereits gesehene Szenen schnell und flach wiedergegeben, womit vor allem das Ende unglaublich "heruntergerattert" wirkt.

    Zudem ist der generelle Schreibstil meiner Meinung nach einfach nicht besonders gut, allerdings ist es hier durchaus möglich, dass es sich um eine Sache des individuellen Geschmacks handelt. Er ist mir wie gesagt einfach zu flach und Übersetzungsfehler sind mir auch immer wieder aufgefallen.

    Das Buch lässt sich recht schnell lesen - die Seiten sind dick und die Schrift groß (was mich auch schon wieder denken lässt, dass hier an allen möglichen Stellen gebastelt wurde, um das Buch möglichst lang erscheinen zu lassen - aber auch hier wieder die Warnung, dass ich mich vielleicht einfach darauf eingeschossen habe haha.)

    Man kann es durchaus lesen - muss man aber nicht. Das Cover gefällt mir dafür unglaublich gut :D.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Disney – Villains 3: Die Einsame im Meer (ISBN: 9783551280343)

    Bewertung zu "Disney – Villains 3: Die Einsame im Meer" von Walt Disney

    Disney – Villains 3: Die Einsame im Meer
    VictoriaBoothvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ich habe lange überlegt, ob ich 3 oder 3.5 Sterne geben würde - letztendlich sind es nur 3. Kein umwerfendes Buch.
    Plumper Schreibstil und unnötige Nebenhandlungen

    Zu allererst muss ich erwähnen, dass ich mal wieder den Fehler gemacht und die Reihe mit diesem anstelle des ersten Teils begonnen habe. Ich dachte, es wäre irrelevant, da ich nicht erwartet habe, dass die Geschichten irgendwie zusammenhängen würden. Mein Fehler. Man kann es zwar als Einzelband lesen, allerdings fehlen einem dann einige Details an Hintergrundgeschichte - was aber meiner Meinung nach leicht zu verkraften ist, man findet trotzdem recht schnell in die Story.

    Leider muss ich sagen, dass mich die Geschichte um Ursula nicht sonderlich begeistern konnte und ich glaube, das hat nichts damit zu tun, dass mir die ersten Beiden Teile an Hintergrund noch fehlen.

    Die Handlung ist zwar recht eigenartig und erscheint mir auch ziemlich an den Haaren herbei gezogen - als wolle man auf Zwang ein Buch über etwas schreiben, das einfach nicht mehr genug hergibt - ist aber letztendlich nicht das schlechteste. Es ist eben eine Geschichte, die von Hexen handelt und nebenher noch einmal die Geschichte von Ariel der Meerjungfrau wiedergibt. Man kann sie lesen, es ist aber definitiv kein Meisterwerk.

    Was mich jedoch von Beginn an ziemlich an diesem Buch gestört hat, war der Schreibstil. Gegen das Ende hin habe ich mich zwar etwas daran gewöhnt, fand ihn aber immer noch nicht wirklich gut. Um es einfach auszudrücken: Der Schreibstil ist einfach plump. Auch hier hatte ich wieder das Gefühl es wurde mit Zwang versucht eine dünne Geschichte in die Länge zu ziehen und irgendwie auszubauen, indem man sich ständig wiederholt und Erklärungen unnötig ausdehnt.

    Es ist kein furchtbares Buch - man könnte sagen der Erzählstil hat einen eigenartigen Märchen-Charakter, der möglicherweise gewollt ist, mir jedoch nicht zugesagt hat.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches The Chase – Gegensätze ziehen sich an (ISBN: 9783492315371)

    Bewertung zu "The Chase – Gegensätze ziehen sich an" von Elle Kennedy

    The Chase – Gegensätze ziehen sich an
    VictoriaBoothvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eigentlich 4.5 Sterne! Ein super schönes Buch mit starker weiblicher Hauptperson. Lässt sich super lesen.
    Tolles Buch mit starker, weiblicher Protagonistin

    Ich glaube man kann Elle Kennedy mittlerweile getrost zu meinen Lieblingsautorinnen zählen, wenn nicht momentan sogar zu DER Lieblingsautorin. Die Briar U Reihe gehört zu meinen meistgelesenen Büchern - wobei mich vor allem der zweite Teil "The Risk" schwer begeistert hat.

    Aber auch "The Chase" kann mit einer starken Protagonistin überzeugen, die, im Gegensatz zu den Protagonistinnen einiger anderer Bücher, tatsächlich ein Rückgrat besitzt. Wieder werden wichtige Themen angesprochen, die sich vor allem um Emanzipation und Zusammenhalt unter Frauen drehen, und wieder gelingt es Elle Kennedy eine herzerwärmende Romanze mit der Härte des Eishockey-Spielens zu verbinden. Sie räumt mit Stereotypen und Vorurteilen auf und schafft sympathische Charaktere, die alle etwas Einzigartiges an sich haben.

    (Ich sehe es übrigens schon kommen, dass ich durch ihre Bücher bald zum richtigen Sportfan werde.)

    Noch dazu dreht sich "The Chase" nicht ausschließlich um die Liebesgeschichte zwischen Fitz, dem Nerd, und Summer, der reichen Modestudentin, sondern deckt auch andere Aspekte von Summers Leben ab - wie beispielsweise ihre Lernschwäche (die sie gleich viel sympathischer macht, viel echter) und den steinigen Uni-Alltag mit Zwischenprüfungen und Dozenten, die offenbar keine Grenzen kennen. Diesen Aufbau fand ich sehr erfrischend, denn so wird beleuchtet, dass sie durchaus noch andere Lebensinhalte hat als einen Mann, und auch nicht von einem solchen gerettet werden muss, wie es doch so oft in New Adult Büchern der Fall ist.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches New York Diaries – Zoe (ISBN: 9783426519424)

    Bewertung zu "New York Diaries – Zoe" von Carrie Price

    New York Diaries – Zoe
    VictoriaBoothvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Der vierte und letzte Band - und meiner Meinung nach auch der schwächste (was ihn aber nicht schlecht macht!)
    Der schwächste der vier Teile

    Ich bin mir nicht sicher woran es genau lag, aber mit diesem Teil der New York Diaries bin ich im vergleich zu seinen drei Vorgängern nicht so richtig warm geworden.

    Die Geschichte um Zoe, die ihr Glück als Schauspielerin in New York City sucht, ist definitiv lesenswert. Zoe und Matt halte ich beide für sehr gelungene Charaktere - die Schauspielerin und der Comedian, der gefühlt 1000 verschiedene Jobs hat - wobei mir Matt noch ein kleines Bisschen sympathischer war, da Zoe schon etwas naiv sein konnte.

    Das Drama war mir um ehrlich zu sein etwas zu undramatisch, wenn das Sinn macht. Matt konnte ich natürlich vollkommen verstehen, Becca auf der anderen Seite hat meiner Meinung nach ziemlich übertrieben, was mich zeitweise etwas genervt hat. Immerhin wurden Zoe und Jackson nur zusammen vor einem Club gesehen und sie wusste sogar, dass sie da sein würden, immerhin war sie selbst eingeladen. Becca hat allerdings so getan als hätten sie miteinander geschlafen.

    Obwohl ich mir den Charakteren und der Story des 4. Bandes nicht so warm wurde wie mit seinen Vorgängern, ist es dennoch eine lesenswerte Story.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches New York Diaries - Phoebe (ISBN: 9783426519417)

    Bewertung zu "New York Diaries - Phoebe" von Ally Taylor

    New York Diaries - Phoebe
    VictoriaBoothvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: 4.5 Sterne! Vermutlich mein liebster Teil der New York Diaries.
    Ein modernes Märchen

    Am liebsten hätte ich 4.5 Sterne gegeben, denn der einzige negative Punkt, der mir aufgefallen ist, ist der, dass mir der Schreibstil an manchen Stellen ein kleines Bisschen ZU ausführlich und detailliert war, sodass er schon beinahe etwas langatmig wirken konnte.

    Dieser kleine Mangel, der zudem lediglich meine Meinung darstellt und vom nächsten Leser schon wieder völlig anders aufgegriffen werden könnte, hat jedoch nichts daran geändert, wie gerne ich dieses Buch gelesen habe. Wie in den zwei Teilen zuvor waren auch hier alle Charaktere unglaublich liebevoll ausgearbeitet. Die Tatsache, dass beide Protagonisten ihr Herz in der einen oder anderen Form schriftlich aufs Papier geschüttet haben, was nun vom jeweils anderen gelesen wird, hat mir total gut gefallen, da ich bis dato noch nichts dergleichen gelesen habe.

    Der dritte Teil der New York Diaries Reihe schafft es bis zum Ende interessant zu bleiben und das, obwohl mit keinen großen Dramen oder Katastrophen zu rechnen ist - was ich für sehr bemerkenswert halte. Es dreht sich schlichtweg um das Leben, das ja bekanntlich die besten Geschichten schreibt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches The Risk (Briar U Book 2) (English Edition) (ISBN: 9780994054463)

    Bewertung zu "The Risk (Briar U Book 2) (English Edition)" von Elle Kennedy

    The Risk (Briar U Book 2) (English Edition)
    VictoriaBoothvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Die deutsche Ausgabe war so toll, dass ich direkt noch die Originalversion gelesen habe!
    Ein sehr lesenswerter Roman mit erstaunlich vielen Facetten

    Der zweite Teil der Briar U Reihe von Elle Kennedy hat mich von Beginn an sofort begeistert. Tatsächlich war ich so begeistert, dass ich nach Abschluss des Buches direkt noch die Originalausgabe auf englisch gelesen habe.

    Elle Kennedys Schreibstil liest sich wirklich flüssig. Brenna Jensen als Hauptcharakter halte ich für unglaublich gelungen. Eine starke weibliche Protagonistin, die im Gegensatz zu den Protagonistinnen manch anderer Bücher dieses Genres weiß was sie will und die Dinge nicht einfach so auf sich sitzen lässt. Sie hat sich selbst aus ihrer düsteren Vergangenheit befreit und weiß in jeder Situation ihre Würde zu bewahren. Sie ist mir unglaublich sympathisch.

    Jake ist auch ein sehr ausgeklügelter Charakter - ein guter Mensch mit etwas würze. Kein Arschloch aber auch kein Langweiler. Die perfekte Balance, die ihn von all den 0815 Badboys abhebt.

    Das Thema Sexismus wird in diesem Buch recht umfangreich angesprochen, vor allem was die Sportbranche angeht, denn Sport steht mit dem Eishockey natürlich in diesem Buch an sehr hoher Stelle. Bei den Dingen, die Brenna sich als sportbegeisterte Frau manchmal anhören darf, kocht einem beim Lesen schon des öfteren das Blut.

    Alles in Allem ein unglaublich gelungener Roman, den ich partout nicht aus der Hand legen wollte und somit an einem Tag beendet habe. Beinahe bin ich selbst zum Sportfan geworden und ich glaube, das wird Elle Kennedy auch noch gelingen, wenn ich nur weiter ihre Bücher lese.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    Lesejury: Victoria-Booth Mojoreads: kapiteldrei Bookaholic quer durch alle Genres, mit ausgewachsener Harry Potter Obsession und einem Stapel ungelesener Bücher, der bis in den Himmel reicht.
    • weiblich
    • 25.10.2000

    Lieblingsgenres

    Klassiker, Erotische Literatur, Fantasy, Romane, Jugendbücher, Liebesromane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks