Victorias_Bibliophilie

  • Mitglied seit 27.10.2019
  • 5 Freunde
  • 36 Bücher
  • 31 Rezensionen
  • 38 Bewertungen (Ø 3.97)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne13
  • 4 Sterne14
  • 3 Sterne8
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches The Ivy Years - Bevor wir fallen (ISBN: 9783736304505)

    Bewertung zu "The Ivy Years - Bevor wir fallen" von Sarina Bowen

    The Ivy Years - Bevor wir fallen
    Victorias_Bibliophilievor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Süße Lovestory mit sympathischen Charakteren
    Kommentieren0
    Cover des Buches Alles außer uns (Nicky & Liam 2) (ISBN: B08HJ3MQ5M)

    Bewertung zu "Alles außer uns (Nicky & Liam 2)" von Nina Miller

    Alles außer uns (Nicky & Liam 2)
    Victorias_Bibliophilievor 13 Tagen
    Kurzmeinung: Ein aufregender zweiter Teil mit tollem Ende!
    Kommentieren0
    Cover des Buches Begin Again (ISBN: B071L3F2DF)

    Bewertung zu "Begin Again" von Mona Kasten

    Begin Again
    Victorias_Bibliophilievor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Nette Geschichte für zwischendurch. Sympathische Charaktere, schönes Setting und flüssiger Schreibstil.
    Nette Geschichte für zwischendurch

    Allie Harper will einen Neuanfang. Sie zieht nach Woodshill um ihr Studium zu beginnen, wo sie bei der Wohnungssuche auf Kaden trifft. Natürlich ein Bad Boy wie im Buche steht. Sie darf bei ihm einziehen aber nur unter ein paar Bedingungen, eine davon: Sie fangen niemals etwas miteinander an! Leichter gesagt als getan, den Allie fühlt sich direkt zu ihm hingezogen. Vor allem als sie hinter die Fassade blickt.
    Eine süße Geschichte für zwischendurch. Sympathische Charaktere, tolles Setting und flüssiger Schreibstil. Hat mich ein wenig an After erinnert. Alles in allem ganz gut, aber umgehauen hat es mich nicht. Werde die Reihe aber trotzdem weiterlesen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Alles außer dir (Nicky & Liam 1) (ISBN: B08HM8QKLG)

    Bewertung zu "Alles außer dir (Nicky & Liam 1)" von Nina Miller

    Alles außer dir (Nicky & Liam 1)
    Victorias_Bibliophilievor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Ein Wohlfühlbuch – Tolles Setting, eine verbotene Liebe und ein undurchschaubarer Bad Boy
    Eine Liebe die nicht sein darf...

    Nach einer gescheiterten Beziehung zieht Nicole von New York in die Hamptons. Dort tritt sie eine Stelle als Lehrerin an, und direkt an ihrem ersten Schultag trifft sie auf Liam. Er zieht sie sofort in ihren Bann, doch schon am nächsten Tag zerplatzt die Seifenblase. Diese Liebe darf nicht sein. 

    Dieses Buch hat mich wirklich überrascht, mit so einer Wendung hatte ich nicht gerechnet. In den Hamptons habe ich mich richtig wohl gefühlt, das Setting war toll. Nicky war mir auf Anhieb sympathisch. Liam hingegen hat mich abwechselnd abgestoßen, nur um mich auf der nächsten Seite wieder anzuziehen. Aus ihm wird man einfach nicht schlau, und das macht ihn gerade so interessant. Da es eine verbotene Liebe ist, ist an sich zwischen den beiden nicht viel passiert. Trotzdem waren ihre Begegnungen immer schön zu verfolgen. Der Schreibstil ist sehr angenehm, man kommt gut durch die Seiten. Die Geschichte endet mit einem Cliffhanger, wodurch Band 2 ein Muss wird. Bin sehr gespannt wie es zwischen Nicky und Liam weitergeht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman (ISBN: 9783499002649)

    Bewertung zu "The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman" von Lyssa Kay Adams

    The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman
    Victorias_Bibliophilievor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Dieses Buch sollte verfilmt werden!
    Mein Jahreshighlight 2020

    Ich habe schon lange nicht mehr so beim lesen gelacht, dieses Buch ist einfach PERFEKT! 

    Es geht um Gavin Scott, ein Profisportler, der mitten in einer Ehekrise steckt. Beziehungsweise kurz vor der Scheidung, wenn es nach seiner Frau Thea geht. Da sie aber die Liebe seines Lebens ist, muss er das um jeden Preis verhindern. Dabei stehen ihm seine Freunde zur Seite, die Gavin in ihrem geheimen Buchclub aufnehmen. 

    Ich habe dieses Buch innerhalb nichts verschlungen, weil ich es nicht aus der Hand legen konnte. Es hat einfach alles gepasst. Witzige Charaktere, vor allem die Männer aus dem Buchclub. Mack hab ich geliebt, und als ich erfahren habe das es im zweiten Band um ihn geht, habe ich ein kleinen Freudensprung gemacht. Gavin und Thea mochte ich beide super gern. Ein toller Schreibstil, man kommt aus dem Lachen einfach nicht mehr raus. Was ich auch richtig interessant fand, war auch mal ein Buch aus der Sicht von Männern zu lesen. Die Autorin hat mit diesem Buch wirklich ins Schwarze getroffen. Absolut zu empfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Was perfekt war (ISBN: B07YLVQBZ7)

    Bewertung zu "Was perfekt war" von Colleen Hoover

    Was perfekt war
    Victorias_Bibliophilievor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Dieses Buch hat sich einfach nur echt angefühlt. So viel Schmerz der durch jedes Wort sickert...Wenn ihr könnt lest es.
    Dieses Buch ist echt!

    Ich habe dieses Buch vor ein paar Wochen beendet und es hat mich wirklich sehr berührt. Es geht in dieser Geschichte um Quinn & Graham, die sich durch eine unglückliche Situation kennenlernen. Ein Jahr später sind sie verheiratet und freuen sich auf ihr gemeines Leben. Acht Jahre später ist von den Glücksgefühlen leider keine Spur mehr zu sehen. An ihre Liebe füreinander hat sich nichts verändert, doch der unerfüllte Kinderwunsch der beiden droht alles um sie herum zu zerstören. 

    Wer sich mit diesem Thema nicht auseinandersetzen möchte oder kann sollte lieber nicht zu diesem Buch greifen. Beim lesen hatte nicht das Gefühl eine Geschichte zu lesen, sondern mitten drin zu stecken. Jedes Wort hat sich so verdammt echt angefühlt, das es beim lesen einfach nur weh getan hat. Ich habe mit Quinn geweint, und für Graham weitergekämpft. Die beiden haben ein ganz besonderen Platz in meinem Bücherherz. Wenn ihr könnt lest dieses Buch!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Vielleicht auf einem anderen Stern (ISBN: 9783453360518)

    Bewertung zu "Vielleicht auf einem anderen Stern" von Karen Raney

    Vielleicht auf einem anderen Stern
    Victorias_Bibliophilievor einem Monat
    Kurzmeinung: Schreibstil, Geschichte, Charaktere! Leider hat mich nichts an dem Buch begeistert.
    Für mich leider ein Flop...

    Leider konnte ich dem Buch nicht wirklich viel abgewinnen. Die Thematik Mutter, Tochter, Krebskrank hat mich sofort angesprochen. Solche Bücher sollten tiefgründig, herzzerreißend und voller Emotionen sein. Das alles hab ich persönlich nicht im Buch finden können.

    In der Geschichte geht es um Eve und ihre krebskranke 16-jährige Tochter Maddy. Da Maddy nicht mehr viel Zeit bleibt möchte sie ein fehlendes Puzzleteil ihres Lebens wiederfinden. Ihren Vater Antonio. Eve und Antonio waren in ihrer Jugend ein sehr verliebtes Paar. Als Eve dann plötzlich schwanger wurde, ist jeder seinen Weg gegangen. Jeder der beiden hatte so seine eigene Version vom Ablauf der Trennung, und das fand ich wirklich sehr komisch und nicht wirklich gut durchdacht. Es hat für mich einfach nicht viel Sinn ergeben, und wurde auch nur so kurz am Rande angeschnitten. 

    Maddy schreibt ihrem Vater und so nimmt die Geschichte ihren Lauf...


    Den Schreibstil fand ich äußerst anstrengend. Es wurde sehr viel dekoriert und in die Länge gezogen. Beim lesen hab ich gemerkt wie ich immer ein paar Zeilen überspringen wollte, was kein gutes Zeichen ist. Keiner der Charaktere ist mir wirklich ans Herz gegangen und emotional hat mich die Geschichte kalt gelassen. Von mir leider keine Leseempfehlung :(

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Ugly fat thing? (ISBN: 9783751972116)

    Bewertung zu "Ugly fat thing?" von Annie Stone

    Ugly fat thing?
    Victorias_Bibliophilievor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Geschichte die zum Nachdenken anregt...
    Was Worte bewirken können

    In Ugly Fat thing? erzählt uns die 27 jährige Ashley ihre Geschichte. Sie hat schon ihr ganzes Leben mit ihrem Gewicht zu kämpfen. Dazu kommt noch das toxische Umfeld indem sie lebt. Ihre Mutter hat keinerlei Nettigkeit für sie übrig, es kommt nur Gift aus ihrem Mund. Der Vater ist so gut wie nicht existent, und ihr Bruder ein berühmter Instagram Fitness Star. Die einzig wahre Freundin an ihrer Seite ist Staci, die wie ich finde einfach wunderbar ist. Jeder sollte eine Staci in seinem Leben haben. Man muss wohl nicht erwähnen das Ashley keinerlei Selbstwertgefühl hat, und sich einfach nur permanent selbst fertig macht. Ein Schutzmechanismus den ich nur zu gut kenne. Wenn du dich selbst nieder machst, können es die anderen nicht tun. Ich hatte schon befürchtet mich in der ein oder anderen Seite wiederzufinden. Viele der Gedanken und Gefühle kenne ich nur zu gut, wenn auch nur in einer abgeschwächten Version. So schlimm wie bei Ashley war es bei mir zum Glück nie. Es war schön mitanzusehen wie Ashley sich langsam entwickelt und zu sich selbst findet. Dabei treffen wir auch auf tolle Charaktere die sie auf ihrem Weg begleiten, mit manchen hatte man gar nicht mehr gerechnet. Nicht alles in dieser Geschichte muss auf jede Frau zutreffen, aber mir kam vieles sehr bekannt vor. Ich hab mich auf keinerlei Weise angegriffen gefühlt, wie manch andere von denen ich schon gelesen habe. Wenn man dieses Buch nicht nachempfinden kann, dann kann man sich meiner Meinung nach nur glücklich schätzen. Ich für meinen Teil nehme trotzdem sehr viel positives aus diesen Lesestunden mit. Es ist schön zu wissen das man mit seinen Lasten nicht alleine ist. Danke an Annie für das erzählen dieser Geschichte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Wunder (ISBN: 9783423086547)

    Bewertung zu "Wunder" von R.J. Palacio

    Wunder
    Victorias_Bibliophilievor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Es gibt Bücher die wirklich etwas bewegen. Das ist so eins.
    Von Auggie kann jeder etwas lernen...

    » Wenn du die Wahl hast, ob du recht behalten oder freundlich sein sollst, wähle die Freundlichkeit. «


    Ich bin durch den wunderschönen Film auf dieses Buch gestoßen. Sowohl beim Film, wie auch beim Buch bleibt keine Auge trocken. Auggie ist einer dieser Protagonisten, der für immer ein ganz besonderen Platz in meinem Herzen einnehmen wird. 


    In *Wunder* geht es um einen 10 Jahre alten Jungen der in seinem inneren ganz normal ist, sich jedoch von außen deutlich von anderen unterscheidet. Durch verschiedene Gendefekte wurde er mit einem entstellten Gesicht geboren. Zahlreiche Operationen hat er schon hinter sich, jedoch ist er von einem „normalen“ Gesicht weit entfernt. Er ist sehr aufgeweckt und intelligent, und wie viele kleine Jungen liebt er Star Wars. Wie man sich denken kann meiden ihn andere Kinder, weshalb er nicht besonders viele Freunde hat. Zu seinem Universum zählen seine Mom, die jede Schlacht für ihn kämpft. Sein Dad, der ihn immer zum Lachen bringt. Und seine ältere Schwester Via, sein Schutzschild, immer da um ihn zu verteidigen. Und nicht zu vergessen seine Hündin Darth Daisy, mit der er immer kuscheln kann. 


    Er wurde schon immer zuhause unterrichtet von seiner Mom, um ihn vor anderen Kindern zu beschützen. Aber jetzt denken seine Eltern das es an der Zeit ist sich der Welt zu stellen, und möchten das er auf eine normale Schule geht. Davon ist Auggie natürlich erstmal gar nicht begeistert, doch er entschließt sich mutig zu sein. Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf. 


    Der Schreibstil ist wirklich sehr einfach, weshalb das Buch auch für jedes Alter geeignet ist. Die Charaktere sind lebendig und tiefgründig, es hat so viel Freude gemacht dieses Buch zu lesen. Ich kann es nur jedem ans Herz legen, der nach einer besonderen Geschichte sucht. Von Auggie Pullman kann jeder etwas lernen, da bin ich mir sicher.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Kissing Lessons (ISBN: 9783499275364)

    Bewertung zu "Kissing Lessons" von Helen Hoang

    Kissing Lessons
    Victorias_Bibliophilievor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Liebesgeschichte mit zwei ganz besonderen Protagonisten. Hat mir gut gefallen :)
    Mal eine andere Liebesgeschichte

    In Kissing Lessons geht es um die Autistin Stella, die mit ihren 30 Jahren so gar nichts mit Liebe, Beziehungen & Sex anfangen kann. Sie ist der Meinung das sie mit genug Übung alles lernen kann, weswegen sie sich dazu entschiedet einen Escort zu engagieren. Stella hat ein kleines Faible für die Asiatische Kultur, deswegen ist sofort klar das Michael Phan genau der ist den sie braucht. 


    Ich habe mich schon immer für Autismus interessiert, deshalb musste ich dieses Buch unbedingt lesen. Ich bin froh das ich nicht enttäuscht wurde. Beide Protagonisten haben mir sehr gefallen. Stella ist auf ihre eigene Art etwas sehr besonderes, und Michael ist einfach zum verlieben. Die beiden waren für mich total greifbar, und ihre Liebesgeschichte echt mega süß. Den Schreibstil habe ich als sehr angenehm empfunden, das Buch lässt sich total schnell durchlesen. Werde mir definitiv den zweiten Band zulegen. Sehr unterhaltsam, was leichtes für zwischendurch!!!

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    Ich liebe Bücher, Netflix & meinen Kater Sam 🐱 Noch mehr Bücherliebe findet ihr bei mir auf Instagram 👉🏼 victorias_bibliophilie 📚
    • weiblich
    • 07.01.1993

    Lieblingsgenres

    Biografien, Gedichte und Dramen, Humor, Romane, Krimis und Thriller, Liebesromane, Jugendbücher, Historische Romane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks