Woodwoman

  • Mitglied seit 17.01.2010
  • 81 Freunde
  • 108 Bücher
  • 87 Rezensionen
  • 90 Bewertungen (Ø 3.83)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne28
  • 4 Sterne31
  • 3 Sterne22
  • 2 Sterne6
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Cover des Buches Der Keller (ISBN: 9783453433519)

    Bewertung zu "Der Keller" von Richard Laymon

    Der Keller
    Woodwomanvor 8 Jahren
    Der Keller

    Ich hatte nicht damit gerechnet, dass mich unbedingt dieses Buch wieder zum Lesen bewegen würde. Schließlich ist es ein ziemlich dicker Schinken mit über 1000 Seiten. Dafür beinhaltet dieser drei Romane: Im KellerIm Horrorhausund Mitternachtstour.

    In allen drei Geschichten geht es um einige blutige Morde und den Verdacht, dass die Bestie, die einst dort ihr Unwesen getrieben hat wieder zurück gekehrt sei. Verschiedene Menschen geraten mutwillig in ihre Fälle oder sind einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. Wie das eben so ist bei solcherlei Literatur.  Im ersten Roman Im Keller fliehen Donna Hayes und ihre Tochter Sandy vor dem wieder frei gekommenen Ehemann. Sie haben so bittere Angst, dass er sie umbringen würde, dass sie Hals über Kopf ihre Sachen packen und durch eine Autopanne in dem kleinen Städtchen Malcasa Point verweilen müssen. Es beginnt ein Katz- und Mausspiel zwischen Mr. Hayes, der sich auf die Suche nach seiner Familie macht und den beiden Betroffenen.

    Im Horrorhaus findet nur wenige Jahre nach Im Keller statt und einige bekannte Gesichter tauchen erneut auf. Einem Autor werden geheime Tagebucheinträge der früheren Bewohnerin des Horrorhauses zugespielt und er möchte die Sache selbst unter die Lupe nehmen. Auch die beiden Bibliothekarinnen Tyler und Nora finden sich in Malcasa Point ein und lernen ganz in der Nähe zwei nette Burschen kennen, denen sie sehr angetan sind. Also haben auch sie es nicht sehr eilig das Städtchen zu verlassen.

    In Mitternachtstour begegnet und erneut eine bekannte Person aus Im Keller, aber mittlerweile sind einige Jahre vergangen. Es gibt hier also zwei Erzählstränge. Die eine erzählt die Geschichte der jungen “Miss Blume”, welche aus ihrem Versteck im Wald von Malcasa Point überstürzt fliehen muss und die der Frauen Dana und Lynn, welche langjährige Freundinnen sind und im Horrorhaus arbeiten, während Lynns Eltern verreist sind.

    Die Geschichten sind chronologisch geordnet und es tauchen immer wieder bekannte Charaktere auf. Leider gibt es auch etliche Doppelungen in Form von Auszügen aus dem Tagebuch von Lilly Thorn, die nach dem dritten Mal lesen so langsam langweilig werden. Ansonsten habe ich hier nichts zu beanstanden. Schlaflose Nächte im Sinne von Albträumen hat mit “Der Keller” nicht bereitet, aber ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Richard Laymon schreibt an manchen Stellen unglaublich plump, aber die Geschichte bleibt weitgehend spannend. Man weiß schließlich nie wann die Bestie wieder zuschlägt und was es dieses Mal mit den Eindringlingen oder Besuchern anstellt.

    Auf dem Cover ist ein Zitat von Stephen King zu finden: “Es wäre ein Fehler, Richard Laymon nicht zu lesen!” Und damit hat er vollkommen recht. Ich kann nach wie vor mit King nichts anfangen und daher bin ich froh eine grandiose Alternative wie Laymon gefunden zu haben. Schade, dass der Gute bereits unter der Erde liegt und mich storytechnisch nur noch 2 weitere seiner bereits übersetzen Bücher ansprechen. Aber scheinbar erscheinen da ja noch ein paar.

    Wer zartbeseitet oder prüde ist, sollte nicht zu diesem Buch greifen. Aber ich vermute, dass jemand, der eben so ist, gar nicht erst die Horrorabteilung der Buchhandlung betritt.

    Tolles Buch. Grandioser Autor! TOP! (Mehr kann ich dazu einfach nicht sagen ;) )

    Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure persönlichen Erfahrungen mit Laymon als Kommentar mitteilt. Habt ihr bereits Romane von ihm gelesen? Wenn ja, welche? Könnt ihr mir ein bestimmtes seiner Bücher ans Herz legen? Welches sollte ich eurer Meinung unbedingt als nächstes lesen?

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    Cover des Buches Zeitreisen für Anfänger (ISBN: 9783596183937)

    Bewertung zu "Zeitreisen für Anfänger" von Sharon Griffiths

    Zeitreisen für Anfänger
    Woodwomanvor 8 Jahren
    Zeitreisen für Anfänger

    Zu Beginn des Buches habe ich mich mit dem Schreibstil von Sharon Griffiths sehr schwer getan. Auch später noch fiel es mir manchmal recht schwer, das Buch flüssig zu lesen. Aber nichts desto trotz, ist die Geschichte irgendwie so niedlich, dass ich sie bis zum Schluss lesen musste.

    Es gibt noch einen weiteren Kritikpunkt, den ich anführen möchte. Und zwar Rosies Besessenheit von ihrem Freund Will. Zu Beginn der Geschichte streiten sich beide und auf einmal findet sich Rosie in den 50-ern wieder. Dort trifft sie auf Will, der hier allerdings Billy heißt und bereits verheiratet ist. Und bald jeder zweite Satz hat irgendwas mit ihm zu tun. Wie toll er doch aussieht. Wie sehr sie ihn vermisst. Dass es ihr missfällt, dass er nun verheiratet ist usw. Ich kann Rosies Unmut ja ein Stück weit nachempfinden, aber nur und ständig über ihn nachzudenken, als gäbe es nichts anderes als diesen Will auf der Welt… Na, ich weiß nicht. Da macht sich die liebe Rosie ganz schön abhängig ;) (Das passt allerdings wiederum ganz hervorragend zu den 50-ern.)

    Ansonsten spiegelt “Zeitresen für Anfänger” die Zeit in England sehr gut wieder. Frauen hatten es nicht immer ganz einfach, sich in der Welt der Männer durchzusetzen, waren sie doch ursprünglich eher “Heimchen vor´m Herd” und für die Kinder und den Haushalt zuständig. Desweiteren wird eine gewisse feminine Naivität dargestellt, die Griffiths sehr gut getroffen hat.

    Schlussendlich war die Geschichte von Rosie, die sich selbst in den 50-ern verliert sehr bewegend und mit Höhen und Tiefen durchzogen. Wie bereits oben geschrieben lässt der Stil an manchen Ecken und Enden zu Wünschen übrig, aber inhaltlich unsagbar liebevoll und süß geschrieben.

    Ich war so sehr angetan von dem Buch, dass ich mich darum bemüht habe etwas Ähnliches zu finden. Schließlich bin ich auch der Zeit der 50-er und 60-er ein wenig verfallen. Leider hatte ich bei meiner Suche nicht viel Erfolg und selbst in der Buchhandlung konnte man mir nicht großartig weiterhelfen. Ich könnte natürlich zeitgenössische Literatur lesen, aber die ist mir dann doch etwas zu dröge. Habt ihr vielleicht einen (Geheim-) Tipp für mich?!

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Cover des Buches Meeresflüstern (ISBN: 9783649603191)

    Bewertung zu "Meeresflüstern" von Patricia Schröder

    Meeresflüstern
    Woodwomanvor 7 Jahren
    ok...

    Elodie hat vor wenigen Wochen ihren Vater durch einen Unfall verloren und zieht vorübergehend zu ihrer Tante auf Guernsey. Ich war selbst vor ein paar Jahren mit meiner Mutter dort. Dies war, neben dem bezaubernden Cover, auch ein Grund das Buch zu lesen. Das Cover ist mit Sicherheit eines der Schönsten aus dem Jahre 2012. Besonders das ganze Glitzer lässt das Damenherz höher schlagen. “Meeresflüstern” ist in dieser Hinsicht wirklich ein Prachtexemplar. Bis zur Hälfte dachte ich das auch vom Inhalt.

    Auf der Insel knüpft Elodie schnell Kontakte, besonders zu Ruby und Ashton. Und Cyril. Allerdings steht ihre Ankunft unter einem schlechten Stern und ein Mädchen aus Rubys Clique wird wenige Tage später tot auf Sarke aufgefunden. Sie ist scheinbar ertrunken. Mitten auf der Insel. Dass da irgendwas nicht stimmen kann, wird Elodie schnell klar.

    Ich finde leider zu schnell. Sie verbindet den Tod des Mädchen unglaublich schnell mit den alten Legenden über Meerwesen wie Nixen. Auch scheint es sie wenig zu stören, dass der geheimnisvolle Cyril und einige unglaublich gut aussehende Jungs, solche Nixe sein könnten. Sie nimmt das einfach so hin und ist ohne viel Überlegung davon überzeugt. Dies ist mir beim Lesen etwas negativ aufgestoßen, aber konnte noch darüber hinweg sehen.

    Elodie träumt von einem Jungen aus dem Meer. Dieser rettet sie vor dem Ertrinken und auch er birgt ein Geheimnis. Gordian ist (Sorry, SPOILER!) ein Nix.

    Ich muss leider gestehen, dass mich dieses ganze hin und her sehr an “Twilight” erinnert. Gordian will sich Elodie nicht nähern, weil er Angst hat, dass er ihr aus Versehen weh tun könnte. Elodie bedrängt ihn etwas und letztendlich… Na ja… Die beiden leben putzig munter weiter, schließlich gibt es einen zweiten Band ;) Was soll ich davon halten? Gut, im Gegensatz zu “Twilight” geht das Gejammere im Schnelldurchlauf. Immerhin ein Pluspunkt. Aber es ist trotzdem Teil der Geschichte. Leider. Das letzte Drittel beschäftigt sich beinahe ausschließlich mit Elodie und Gordian bzw. Elodies Besessenheit von Gordian. Sie hat ihn zwar bereits in ihren Träumen gesehen, aber bereits nach dem ersten Treffen ist ihr klar, dass sie ihn abgöttisch liebt. Und der Verlust ihres Vaters ist nur halb so schlimm, als wenn Gordian für ein paar Stunden verschwindet. Diese Reaktion fande ich unglaublich absurd und habe sie als sehr störend gefunden. Schade.

    Schade. Bis zur Hälfte, oder sagen wir vielleicht bis zum zweiten Drittel des Buches, war ich unglaublich begeistert. Und dann kam Gordy… Der Jammerlappen ;) Immerhin ist die Thematik von fantastischen Wesen aus dem Meer noch nicht ganz so durchgenudelt und somit hat “Meeresflüstern” für eine frische Brise bei der Jugend-Fantastik gesorgt.

    Fazit: Leider hat mich das letzte Drittel des Buches nicht überzeugt und demnach werde ich den zweiten Teil nicht mehr lesen. Die Buchgestaltung ist traumhaft und ich möchte an dieser Stelle noch einmal großes Lob aussprechen.

    Kommentare: 1
    16
    Teilen
    Cover des Buches Katy Perry (ISBN: 9780857752802)

    Bewertung zu "Katy Perry" von Alice Hudson

    Katy Perry
    Woodwomanvor 7 Jahren
    The Rebel Dreamer

    “Katy Perry. Rebel Dreamer – Das inoffizielle Fanbuch” ist scheinbar eines der beliebtesten inoffiziellen Biografien der hübschen Sängerin. Jedenfalls ist es das einzige Buch über sie, welches man in den handelsüblichen Buchhandlungen findet. Reichhaltig angefüllt mit Bildern und Informationen. Die Fakten über Katy und ihre Karriere werden abschnittweise mit kurzen Überschriften vermittelt. Mir fehlt bei der Informationsflut einfach die Seele. Das Buch ist wirklich schön gestaltet mit etlichen Bildern und Zitaten der Sängerin, ihrer Familie und diejenigen, die mit ihr zusammen gearbeitet haben. Leider sind Bilder und Gestaltung nicht immer alles, sondern die Art und Weise wie es geschrieben ist. Und das hier ist einfach zu trocken. Es will irgendwie nicht zu der süßen und liebenswerten Art von Katy Perry passen. Außerdem geht es hauptsächlich um ihre Karriere, wie sie gestartet ist und wo die Gute mittlerweile steht. Einblicke in ihr (frühreres) Leben und ihre Lebensweise werden zwar gewährt, aber werden eher so nebenbei angeführt.

    Fazit: Wer sich eine Art Bilderbuch und eine übersichtliche Art von Informationsvermittlung wünscht, kann getrost auf das Buch zurückgreifen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Cover des Buches Das Treffen (ISBN: 9783453675438)

    Bewertung zu "Das Treffen" von Richard Laymon

    Das Treffen
    Woodwomanvor 7 Jahren
    Das Treffen - Richard Laymon

    Durch eine ehemalige Schulkollegin bin ich eigentlich erst auf Laymon gekommen. Angefangen hat alles mit einer Kurzgeschichte in der Anthologie “Furien“, welche im Festa-Verlag erschien. Richard Laymons Schreibstil hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Und er hat es wieder einmal mehr geschafft, ich mit “Das Treffen” zu fesseln. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass mich vom Klappentext her nur noch wenige seiner Bücher ansprechen. “Das Treffen” war eher so ein “Na ja… Schauen wir mal…”. Sicher ist es nicht sehr überraschend und man kann sich auch beinahe schon denken, was in diesem Buch passiert. Eine Gruppe von Freundinnen, allesamt Mitte 20, verbringen eine Nacht irgendwo in der Pampa. Da muss ja was schief gehen. Dennoch finde ich die 3-Sterne-Bewertung bei Amazon nicht gerechtfertigt.

    Sicher, es passiert nicht alles Schlag auf Schlag. Laymon lässt sich Zeit mit bestimmten Ereignissen, schafft es aber, die Zeit ungeheuer spannend zu überbrücken, dass keine Langeweile aufkommt.

    “Das Treffen” hat quasi zwei Handlungsstränge. Der eine ist die Geschichte, welche sich mit dem “Hier und Jetzt” beschäftigt. Also eben den Ereignissen in der Totem Pole Lodge. Und der andere beschäftigt sich mit der Vergangenheit der fünf Freundinnen, wie sie zusammengefunden haben und welche “Abenteuer” sie bereits auf dem College erleben. Alle 2-3 Kapitel findet ein eben solcher Wechsel statt und meistens genau dann, wenn es so richtig spannend wird. Das animiert natürlich nur noch mehr zum Weiterlesen…

    Ich bin mit recht hohen Erwartungen an das Buch herangetreten und bin kein bisschen enttäuscht. Meine literarische Blutgier wurde vollends gestillt und ich kann´s allen Thriller-Fans nur ans Herz legen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Cover des Buches Fear Street – Mörderische Verwechslung (ISBN: 9783785567524)

    Bewertung zu "Fear Street – Mörderische Verwechslung" von R. L. Stine

    Fear Street – Mörderische Verwechslung
    Woodwomanvor 7 Jahren
    Rezension zu "Mörderische Verwechslung" von R.L. Stine

    Ich sag ja immer wieder gern, dass ich ein großer Fan der “Fear Street” – Bücher bin und wie ihr unschwer erkennen könnt, verfolgt sie mich sogar im “Alter”. Manchmal darf es eben auch mal was Leichtes für zwischendurch sein und nach meiner langen Lesepause war “Mörderische Verwechslung” da genau das richtige. Spannend bis zum Schluss und unglaublich einfach zu lesen, dass ich das Buch schon fast komplett auf meiner Zugfahrt nach Berlin durchgelesen hatte.

    “Das Geständnis. Denn der Mörder ist unter uns”

    Sieben Jugendliche machen sich auf den Weg zu einer Skihütte. Doch der Schnee bleibt am ersten Abend auf, so dass sie auf das gute alte Spiel “Wahrheit oder Pflicht” zurück greifen. Die Antworten sorgen allerdings für ein wenig Turbulenzen. Am nächsten Morgen werden Zwei vermisst. Dara wird tot im Skischrank gefunden. Josh bleibt auch für die nächsten Tage verschwunden, während draußen ein heftiger Schneesturm tobt und die Jugendlichen auf sich allein gestellt sind. Der Verdacht fällt schnell auf Josh, der völlig durchgefroren wieder auftaucht. In der Clique versteckt sich ein kaltblütiger Mörder und jeder verdächtigt jeden. Mit ihrer besten Freundin versucht sie zu fliehen…

    “Die Stiefschwester. Wie gefährlich ist Jessie?”

    Emilys Mutter heiratet neu. Der Stiefvater bringt zwei neue Kinder mit in die Ehe: Jessie und ihren Bruder. Eigentlich haben sich Emily und Jessie bereits kennen gelernt, aber gleich am ersten Tag ihres Einzugs, reißt Jessie aus Versehen Emilys Kuschelbären den Kopf ab. Und auch sonst verhält sie sich ihr gegenüber ziemlich eigenartig. Als dann auch noch ans Licht kommt, dass Jessie in psychologischer Behandlung ist wegen dem Tod ihrer besten Freundin, für den sie verantwortlich gemacht wird, bekommt es Emily mit der Angst zu tun. Ihre große Schwester Nancy hilft ihr der Sache auf den Grund zu gehen.

    Eigentlich bedarf dieses Buch nicht vieler Worte. Ich mag das Format als Taschenbuch mit zwei Geschichte zu lediglich 4,95€. “Fear Street” ist nicht mehr ganz so anspruchsvoll, wie zu Kinderzeiten. Aber das mag daran liegen, dass ich doch etwas erwachsen worden bin. Der Stil von Stine ist sehr simpel und bei manchen Formulieren rolle ich nur mit den Augen. Es ist eben “kindgerecht” geschrieben. Was mich an “Fear Street” immer noch so fasziniert ist, dass ich bisher wirklich jedes Mal im Dunkeln getappt bin, wer denn nun der Täter war und ich meine Meinung gefühlte 100x pro Story geändert habe bis ich dann auf den letzten 3-4 Seiten, die richtige Person im Visier hatte. Ich werde die Reihe weiterhin lesen und irgendwann… Ja… Irgendwann ist sie komplett :P

    Kommentieren0
    45
    Teilen
    Cover des Buches Wie Sie den tollsten Männern den Kopf verdrehen (ISBN: 9783442171781)

    Bewertung zu "Wie Sie den tollsten Männern den Kopf verdrehen" von Jodi Lipper

    Wie Sie den tollsten Männern den Kopf verdrehen
    Woodwomanvor 7 Jahren
    Rezension zu "Wie Sie den tollsten Männern den Kopf verdrehen" von Jodi Lipper

    In Rund 10 Kapiteln bereiten Lipper und Vincent die Leserin auf das Finden des perfekten Mannes vor. Dabei wird immer wieder erwähnt, dass man selbst eine Traumfrau ist. Zum Schluss ist dieser Satz “und denken Sie daran, sie sind eine Traumfrau” etwas nervig, aber er verfehlt seine Wirkung nicht. Irgendwann ist man so sehr davon beflügelt, dass man dem Glauben schenkt und man sich selbst nicht mehr die ganze Schuld an fehlenden Dates gibt. Das ist doch mal was. Außerdem geben die beiden Damen Tipps für die perfekten “Vibes” und wie man mit gewissen Sorten von Männern am besten umgeht. Nachdem die grundlegende Frage “Wen oder was will ich eigentlich?” geklärt ist, beschäftigten sich die Autorinnen mit dem ersten Date. Was muss ich als Traumfrau dabei beachten? Was mache ich, wenn das Date schief läuft oder ich den Kerl nicht leiden kann. Jodi Lipper und Cerina Vincent haben auf jede Frage eine Antwort. Darüber hinaus werden auch Tipps gegeben, was passiert, wenn es zu einer Beziehung kommt und man als Traumfrau drauf und dran ist, sich zu verlieben.

    Hach… Das Buch war herzig und unglaublich lustig. Ich habe so gelacht und mich in vielen Abschnitten wieder gefunden. Außerdem habe ich mal wieder richtig Lust auf ein Date. Hatte ich schließlich seit fast mehr als 5 Jahren nicht mehr und jetzt weiß ich wenigstens wieder wie das geht. Ich brenne darauf die Tipps und Tricks anzuwenden. Schließlich bin ich neugierig. Bereits während des Lesens habe ich viel über das Buch geredet und einige Freundinnen neugierig gemacht. Vermutlich wird es jetzt zu einer Art Wanderbuch *g*

    Ich werde mir definitiv noch die “Diva-Diät” der beiden neu gewonnenen “Freundinnen” holen.

    Kommentieren0
    44
    Teilen
    Cover des Buches Elfenwelten (ISBN: 9783938922224)

    Bewertung zu "Elfenwelten" von Bernhard Hennen

    Elfenwelten
    Woodwomanvor 7 Jahren
    Cover des Buches Die Opferstätte (ISBN: 9783809025641)

    Bewertung zu "Die Opferstätte" von Patrick Dunne

    Die Opferstätte
    Woodwomanvor 7 Jahren
    Cover des Buches Ich habe mich versehentlich auf den Staubsauger gesetzt (ISBN: 9783868821710)

    Bewertung zu "Ich habe mich versehentlich auf den Staubsauger gesetzt" von Laila Kühle

    Ich habe mich versehentlich auf den Staubsauger gesetzt
    Woodwomanvor 7 Jahren
    Rezension zu "Ich habe mich versehentlich auf den Staubsauger gesetzt" von Laila Kühle

    Unglaublich witzig! Auf was für Ideen manche Leute kommen... Kopf schüttel
    Klar, Sexunfälle sind unsagbar komisch. Wie bereits oben angesprochen... Auf solche Ideen muss man ja erst einmal kommen. Dennoch sieht manche Sachen doch recht pfui :D ... Wer´s nötig hat. Zumindest wurde der Hinweis gegeben, dass an manchen Universitäten Vorlesungen über solcherlei Aktionen gehalten werden. Aus diesem Grund schau ich immer im Vorlesungsverzeichnis. Könnte lustig werden :D

    Kommentieren0
    21
    Teilen

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Jugendbücher, Humor, Kinderbücher, Comics, Fantasy, Krimis und Thriller, Romane

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks