_

_Athena_

  • Mitglied seit 23.05.2020
  • 3 Freunde
  • 6 Bücher
  • 6 Rezensionen
  • 6 Bewertungen (Ø 3)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Caraval (ISBN: 9783492281676)

    Bewertung zu "Caraval" von Stephanie Garber

    Caraval
    _Athena_vor einem Monat
    Kurzmeinung: Caraval verzaubert jeden, der dieses Buch liest. Man weiß nichts und alles zugleich.
    Ein legendäres Spiel

    Dieses Buch ist unvorhersehbar! Immer wenn man glaubt, dass man weiß was kommen wird, wird man einige Seiten später erinnert, dass man eigentlich nichts weiß. Die Caraval Reihe ist dafür bekannt, einige überraschende Wendungen zu haben.

    HANDLUNG

    Die Handlung und die Idee sind sehr originell und ich habe beides noch nie in einem Buch gelesen. Mich erinnert Caraval sehr an The Greatest Showman und die Hunger Games. Zuerst war ich etwas verwirrt, da ich mir dachte, es würde um einen Zirkus gehen. Aber eigentlich geht es um ein Spiel.
    Die Idee war sehr gut und die Umsetzung ist Stephanie Garber auch sehr gut gelungen, aber das ganze wirkte etwas konfus und verwirrend. Es gab nicht wirklich einen roten Faden durch die Geschichte, aber man fand sich trotzdem zurecht.
    *milder Spoiler alert*
    Die "Lösungen" der Hinweise waren auch etwas zu weit her gegriffen. 

    SCHREIBSTIL

    Stephanie Garbers Schreibstil ist nur etwas für "erfahrene" Fantasy-Leser. Die Formel ihres Stils ist in etwa so:
    Ein Charakter kommt in den Raum, erblickt 50 Dinge, auf die man sonst überhaupt nicht bemerken würde. Dann werden diese Dinge erstmal ausführlich mit Farben (cremeweiß, karmesinrot, tintenschwarz, ... Das waren die, die am meisten vorkamen) beschrieben. Dann kam meistens eine Unterhaltung, die entweder sinnlos war, oder mehr Fragen als Antworten aufwarf. Und ich sage, erfahrene bzw leidenschaftliche Fantasy- Leser, weil Sätze wie "Er schmeckte nach Asche und Nacht" (oder so in der Art), eher ungewöhnlich sind. Es bedeutet so viel wie "Er war ein Lügner und so mysteriös, wie das Dunkle der Nacht. Man konnte ihm nicht vertrauen." und solche Sätze findet man in einem Krimi wohl eher nicht.
    Obwohl Stephanies Schreibstil wunderschön ist, wird er doch nach einiger Zeit etwas anstrengend.

    CHARAKTERE

    Die Charaktere waren nicht alle dreidimensional. Unser Protagonist, Scarlett, wird von vielen anderen als anstrengend und nervig empfunden, aber ich fand sie eigentlich klug und gutherzig. Sie hatte am Ende einen starken character arc.
    Ich fand Julian und Dante viel interessanter. Diese waren auch viel tiefer. Man weiß, dass sie beide dunkle Vergangenheiten hatten. Ich fand Scarletts Trauma sehr gut geschrieben. Und dass sie die Farbe Lila immer mit ihrem gewalttätigen Vater assoziiert. Auch Scarletts Gefühle wurden mit Farben verbunden, was mal etwas anderes war. 

    WORLDBUILDING

    Das Worldbuilding war einwandtfrei! Caraval wurde lebhaft und wunderschön beschrieben. Das ganze Spiel kam einem großartig und spannend vor.

    ____________________________________________________________________________

    Ich empfehle, Caraval zu lesen, wenn einem folgendes gefällt:

    *Charaktere die viel lügen und alle um sich herum manipulieren

    *Schnitzeljagd

    *Schwestern, die alles für sich tun würden

    *Viele Wendungen

    *gerissene Spielzüge

    *Handel mit hohen Preisen

    *Entscheidungen, die alles verändern können

    ____________________________________________________________________________

    Ich kann Caraval mit gutem Gewissen weiterempfehlen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Grischa - Goldene Flammen (ISBN: 9783551582850)

    Bewertung zu "Grischa - Goldene Flammen" von Leigh Bardugo

    Grischa - Goldene Flammen
    _Athena_vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine vollkommen neue Welt, die Leigh Bardugo hier erschaffen hat!
    Etwas besonderes

    Die Welt der Grischa ist sehr originell. Man bekommt einen guten Einblick in diese Welt und kommt gut mit. Der Schreibstil ist fließend und spannend. 

    Die erste Hälfte des Buches war abwechselnd spannend und etwas langweiliger. 

    Die zweite Hälfte war, meiner Meinung nach sehr trocken. 

    Einen Stern für das grandiose World Building und die besonderen Fähigkeiten der Grischa! Die Welt ist von Russland angehaucht. 

    Am Anfang ist es eher schwer, sich die ganzen Gruppen und Unterkategorien der kleinen Künste zu merken. Noch dazu die Farben der Kefta für jede Grischa. 

    Ich mochte die Chemie zwischen Alina und dem Dunklen und war demnach enttäuscht, als Maljen wieder aufgetaucht ist. 

    Die Plot Twists waren nicht wirklich überraschend. Und Alina kam mir manchmal wirklich nervig vor. 

    Trotzdem ist es ein Buch, das man schnell auslesen kann. 

    Recommendation und Highlights:

    * eine neue, frische Welt

    * russisch

    *tolle Gewänder

    *spannende character developments

    *Friends to lovers trope

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Clockwork Angel (ISBN: B005Z8UH3C)

    Bewertung zu "Clockwork Angel" von Cassandra Clare

    Clockwork Angel
    _Athena_vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Fast paced and delicious writing style!
    A Masterpiece of Cassandra Clare!

    4.5 stars, actually
    Cassandra Clare is a pro when it comes to fleshing out characters. This book is no exception. Each and every character had depth and felt realistic. The main character, Tessa Gray, felt at the beginning a bit flat but after some pages, she becomes more and more like a real person.
    The plot is refreshing and there are many twists. I expected some of them whereas others came completely unexpected.
    The villain of this story is exquisite and so good outfleshed! Respect to Cassie Clare! She also did a brilliant job with the romance. It did not ever feel rushed and it wasn´t essential when it came to the plot- the book could have survived without it. The romance seemed so natural and sweet.
    The only thing I can say against it is that I´m not a huge fan of steampunk and I wasn´t really invested in the clockwork creatures but that´s a taste thing.

    Recommendation:_________________________________________________________
    I can recommend this book to anyone who looks for a fantasy book with the following characteristics:
    *fun quotes
    *bookish talks with WIll
    *love trianlge
    *friendship and loyality
    *fighting scenes
    *deep (and wise) words from Jem
    *fast paced
    *fleshed out characters you are going to love
    *MAGNUS BANE
    *ultimate plot twists you are not going to see coming

    INFO_______________________________________________________________________
    Anynone who wants to start with the Shadowhunter Chronicles should, in my opinion, read the "The Infernal Devices" Trilogy first.
    Clockwork Angel (this book)
    Clockwork Prince
    Clockwork Princess
    It gives more explanations and since City of Bones was Clare´s debut novel, her writing style improved a lot. When I gave her books a shot, I started with City of Bones but was a bit disappointed afterwards.
    I think, that Clockwork Angel is perfect to start with and if you have read The Mortal Instruments, this book has some references to the series and their characters.
    As I said before, I can only recommend this book!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Wie Licht und Schatten (ISBN: B087RBG8TN)

    Bewertung zu "Wie Licht und Schatten" von Talina Leandro

    Wie Licht und Schatten
    _Athena_vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein leicht zu lesendes Buch für das Wochenende.
    Ein schöner Samstag

    Das Buch beginnt recht spanend. Manche Situationen sind etwas unwirklich. zB kommt die Tochter so gut wie nie vor .... wo ist sie immer wenn sie sich mit den Männern trifft? Auch die Zerrüttung der Ehe von Iva ist nur kurz angekratzt worden. 

    *SPOILER*

    Die Wendung im Buch vom Liebhaber zum Stalker ist leider etwas vorhersehbar, aber trotzdem gut gemacht. Alles in einem ist es gut zu lesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Wozu wir fähig sind (ISBN: 9783649670193)

    Bewertung zu "Wozu wir fähig sind" von Laila El Omari

    Wozu wir fähig sind
    _Athena_vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Der Graf von Monte Christo für Jugendliche. Jeder hat Leichen im Keller und Geheimnisse, die er versucht zu vertuschen.
    Graf von Monte Christo für Jugendliche

    Alina und ihre Freunde leben ein ganz normales Leben, bis Alexander und Leonora auftauchen. Die beiden verhalten sich komisch und scheinen irgendwas auszuhecken.
    Schritt für Schritt kommen immer mehr schmutzige Lügen ans Licht. Illegale Taten und anderes.
    Wer sind Leonora und Alexander? Und was haben die anderen mit ihrem Rachefeldzug zu tun?

    An den Schreibstil musste ich mich zuerst einmal gewöhnen, aber nach 50 Seiten, oder so, ging es.
    Der Leser bekommt das Leben jedes einzelnen Charakter zu lesen. Auch das von Alexander und Leonora.
    Ich fand die beiden auch am interessantesten. Die anderern Charaktere erschienen mir etwas flach. Am Anfang war es auch etwas schwer, bei den vielen Charakteren durchzublicken, wer für was verantwortlich ist.
    Ich hatte das Buch in zwei Tagen fertig, was daran lag, dass man nicht mehr aufhören wollte zu lesen (und dass es nur 250 Seiten hat :). Es ist fließend und einfach geschrieben.
    Der Inhalt gefällt mir wahnsinnig gut!
    Das Buch ist wie eine Jugnedbuchversion des Grafen von Monte Christo, auf welchem im Buch auch kurz einmal angespielt wird.
    Sehr spannend, sehr fesselnd, guter Plot!
    Ich kann es mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Für alle die "Der Graf von Monte Christo" geliebt haben und eine schnelle Lektüre zum Binge-lesen brauchen: Dieses hier ist genau richtig für euch!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Hazel Wood (ISBN: 9783791500850)

    Bewertung zu "Hazel Wood" von Melissa Albert

    Hazel Wood
    _Athena_vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Die Geschichte hatte viel Potenzial, die Umsetzung hat mich jedoch leider enttäuscht...
    Düstere Märchen

              INHALT:

    Halt dich fern von Hazel Wood!

    Seit die 17-jährige Alice denken kann, wird sie vom Unheil verfolgt. Dann stirbt ihre Großmutter, die mysteriöse Märchenerzählerin Althea Proserpine, und kurz darauf wird ihre Mutter entführt. Zurück bleibt nur eine Botschaft: Halt dich fern von Hazel Wood, jenem Ort, an dem Altheas düstere Geschichten ihren Anfang nahmen. Doch Alice weiß: Sie muss endlich die Wahrheit hinter den Märchen herausfinden, um ihre Mutter zu retten. 


    Die Idee hinter Hazel Wood, hat mir sehr gut gefallen. Dunkle Märchen und eine düstere Atmosphäre. Leider hat mich die Umsetzung etwas enttäuscht. Mit Alice konnte ich mich überhaupt nicht anfreunden. Sie hat selbstsüchtig, ohne nachzudenken gehandelt und ständig voreilige Entscheidungen getroffen. 

    Die einzige Person die ich mochte, war Finch. Aber den hat Alice ständig von sich gestoßen und am Ende mehr oder weniger im Stich gelassen. 

    Die Plot Twists waren unvorhersehbar, aber meiner Meinung nach nicht passend, sie haben die Geschichte ruiniert. 

    Nichtsdestotrotz fand ich Melissa Alberts Schreibstil sehr fesselnd und spannend. Das Hinterland und die Märchengestalten fand ich, hat sie gut beschrieben. Das Ende konnte mich nur leider nicht überzeugen...

            

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

      Lieblingsgenres

      Historische Romane, Sachbücher, Fantasy, Jugendbücher, Science-Fiction, Romane, Kinderbücher

      Mitgliedschaft

      Freunde

      Was ist LovelyBooks?

      Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

      Mehr Infos

      Buchliebe für dein Mailpostfach

      Hol dir mehr von LovelyBooks