_jamii_

  • Mitglied seit 17.05.2018
  • 17 Freunde
  • 340 Bücher
  • 206 Rezensionen
  • 210 Bewertungen (Ø 3.56)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne47
  • 4 Sterne74
  • 3 Sterne53
  • 2 Sterne21
  • 1 Stern15
  • Sortieren:
    Cover des Buches Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit (ISBN: B01N6C0ZL6)

    Bewertung zu "Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit" von Dania Dicken

    Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit
    _jamii_vor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Nicht der beste Teil der Reihe, trotzdem ein gutes Buch.
    Anschlag auf die Freiheit

    In Los Angeles erhält Profilerin Sadie seit kurzem tatkräftige Unterstützung von ihrer früheren FBI-Kollegin Cassandra. Die kann sie auch gut brauchen, denn sie ist gerade wegen einer Zeugenaussage im Gericht in Downtown Los Angeles, als ganz in der Nähe ein schrecklicher Anschlag stattfindet: In einer Metro-Station wurde das hochgiftige Saringas freigesetzt, es gibt viele Tote. Als Sadie und Cassandra zur Ermittlungseinheit des FBI stoßen, die den Giftgasanschlag auf die Metro untersuchen soll, kommt ihnen bald ein ungeheurer Verdacht: Ein noch viel schlimmerer Anschlag könnte bevorstehen, den sie mit allen Mitteln zu verhindern versuchen. Aber auch privat hat Sadie ein Problem, das sie vor Matt zu verheimlichen versucht …

     

    Der Schreibstil ist wie gewohnt fesselnd. Trotzdem hat mich dieses Buch weniger gepackt als die Vorgänger. Woran es liegt kann ich nicht genau definieren. Die Thematik ist äusserst aktuell und hochspannend. Die Charaktere sind ebenfalls wie gewohnt authentisch beschrieben und interagieren meistens hervorragend miteinander.

    Ebenfalls sind die vertieften Hintergrundinformationen gut erarbeitet und sinnvoll in die Geschichte eingebunden. Allenfalls ging dies etwas «zu weit» so dass der aktuelle Fall eher später in Fahrt kam. Auch im Vergleich zu den privaten Geschehnissen im Buch kam der Fall etwas zu kurz für meinen Geschmack, was ich schade fand.

    Sadie macht in diesem Buch eine riesige persönliche Entwicklung durch, ich bin gespannt, wie es hier weitergeht.

    Nicht der beste Teil der Reihe, trotzdem ein gutes Buch.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Profiling Murder – Fall 10 (ISBN: 9783732589333)

    Bewertung zu "Profiling Murder – Fall 10" von Dania Dicken

    Profiling Murder – Fall 10
    _jamii_vor 14 Tagen
    Kurzmeinung: Fesselnd, spannend, brutal – Super Fortsetzung!
    Opferblut

    Folge 10: Lauries und Jakes neuer Fall hat es in sich: In Phoenix wurden mehrere Leichen gefunden - ausgeblutet, mit einem sauberen Schnitt durch Kehle und Handgelenke. Eine erste Spur führt die beiden Ermittler in jüdische und muslimische Gemeinden im Ortsteil Alhambra, aber dort stoßen sie auf eine Mauer des Schweigens. Ein Hinweis bringt die beiden schließlich auf den richtigen Weg. Doch die Situation droht zu eskalieren ...

    Auch der 10. Teil der Serie überzeugt mit seinem rasanten und packenden Schreibstil. Dieser Teil ist äusserst blutig, brutal und nichts für schwache Nerven. 

    Trotz der Tatsache, dass der Kurz-Thriller nicht allzu sehr in die Tiefe gehen kann, lässt dieses Buch nicht kalt. Je näher die beiden Ermittler der Wahrheit kommen, umso mehr zeigt sich eine traurige Geschichte als Hintergrund dieser brutalen Mord-Serie. 

    Zum Schluss gibt es einen Showdown, der Laurie alles abverlangt und sie an ihre Grenzen gehen lässt. – Gänsehaut pur –

    Auch Keith und seine Annäherungsversuche sind wieder mit dabei. Dass sich diese Geschichte über mehrere Bände zieht, gefällt mir gut. Hier wird ein vielversprechendes Finale zwischen Keith und Laurie vorbereitet, worauf ich mich schon sehr freue!

    Fesselnd, spannend, brutal – Super Fortsetzung!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Dein Schmerz wird meine Rache sein (Libby Whitman 4) (ISBN: B084M5P3CJ)

    Bewertung zu "Dein Schmerz wird meine Rache sein (Libby Whitman 4)" von Dania Dicken

    Dein Schmerz wird meine Rache sein (Libby Whitman 4)
    _jamii_vor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Spannung und Nervenkitzel pur!
    Dein Schmerz wird meine Rache sein

    Die Polizei im kalifornischen San José sucht nach einem Serienmörder, den die Presse bereits zu einem Ritualmörder hochstilisiert: Nach ihrem Tod hat er seine Opfer nach einem bestimmten Muster verstümmelt. FBI-Profilerin Libby Whitman reist mit ihren Kollegen in ihre alte Heimat, um ein Profil des Täters zu erstellen und dabei erhalten sie Unterstützung von Libbys Mutter, der ehemaligen Profilerin Sadie Whitman.
     Auf den ersten Blick scheint es keinen Zusammenhang zwischen den Opfern zu geben, doch die Profiler vermuten hinter all dem Hass einen tragischen Verlust, den der Täter möglicherweise erlitten hat. Während sie noch nach dem auslösenden Ereignis für die Mordserie suchen, verfolgt der Täter jedoch ein ganz spezielles Ziel. Welches das ist, wird den Profilern erst klar, als es bereits zu spät ist …

    Der Schreibstil ist wie gewohnt packend und kurzweilig. Die Kapitel aus der Sicht des Täters sind äusserst brutal. Es wird nicht mit Details gespart. 

    Der Fall bringt Libby in ihre Heimat zurück, man trifft ein paar alte Bekannte. 

    Was mir in diesem Buch besonders gefiel, ist dass man sehr viele Kapitel oder Teile aus der Sicht des Täters liest. Man erfährt somit viel über seine Hintergründe und Motive. 

    Als das wahre Ziel des Täters klar wird, beginnt ein Rennen gegen die Zeit, das Libby alles abverlangt! 

    Als Kontrast zu diesen spannenden und brutalen Geschehnissen kommt das Familienleben von Libby und Owen, welches ein schöner und gelungener Ausgleich ist. 

    Nervenkitzel pur, ich konnte das Buch kaum noch weglegen! Für mich das bisher beste Buch aus dieser Reihe!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Schwarzpulver (ISBN: 9783406755569)

    Bewertung zu "Schwarzpulver" von Laura Lichtblau

    Schwarzpulver
    _jamii_vor 20 Tagen
    Kurzmeinung: Leider nicht mein Geschmack
    Schwarzpulver

    Es ist kalt geworden in Berlin, es ist die Zeit der Rauhnächte. Lautstarke Propaganda dominiert längst nicht mehr nur die Straßen der Hauptstadt, sondern die Politik des ganzen Landes. Und mittendrin taumeln drei Verlorengegangene, die plötzlich beginnen, sich Fragen zu stellen.

     Da ist Burschi, die Johanna liebt, gegen alle Widerstände. Und dabei nicht nur den starken Arm eines Staates zu spüren bekommt, der kein Anderssein mehr duldet, sondern auch die Brüchigkeit menschlicher Beziehungen, wenn die Angst im Nacken sitzt. Da ist Charlie, der in anarchischen Musikerkreisen zwischen Joints und lauten Beats erwachsen wird. Und lernt, sich der allgegenwärtigen Überwachung auf seine Weise zu entziehen. Und da ist Charlotte, seine Mutter, Scharfschützin einer Bürgerwehr, die in ihren Loyalitäten schwankt und dabei droht den Verstand zu verlieren. Ist ihre Militanz vielleicht nur ein missglückter Versuch, dem eigenen Leben zu entkommen? 

    Der Schreibstil ist sehr anstrengend, erfordert viel Konzentration. Erzählend wird die Geschichte von Burschi, Charlie und Charlotte erzählt, aber nur bruchstückhaft. Ohne Zeitgefühl werden bruchstückhafte Szenen aus ihrem Leben beschrieben, im Hintergrund schwingt immer die neue Politik mit, in der so viel Freiheit verloren gegangen ist. 

    Leider kann ich hier ausser den beschriebenen Szenen aus den Leben der drei Charaktere nicht viel mehr erkennen. Ich hatte kaum Zugang zu den Personen und ein tieferer Sinn oder eine Motivation dahinter hat sich mir nicht erschlossen.

    Leider gar nichts für mich. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Sieben Arten Dunkelheit (ISBN: 9783522202619)

    Bewertung zu "Sieben Arten Dunkelheit" von Christian von Aster

    Sieben Arten Dunkelheit
    _jamii_vor 20 Tagen
    Kurzmeinung: Gute Idee, Umsetzung hat mich leider nicht überzeugt
    Sieben Arten Dunkelheit

    Das Vielnachtamulett schützt seinen Träger vor der Magie der Finsternis. Als Schüler eines Nachtzähmers tragen David und Ayumi diesen Talisman. Doch im Dunkel braut sich etwas zusammen, so finster, dass kein Amulett der Welt dagegen etwas ausrichten kann …

    Der Schreibstil war ok aber nicht überragend. Schade fand ich, dass am Anfang jedes Kapitels dieses in wenigen Worten zusammengefasst wurde, wodurch ein Teil der Handlung bereits im Voraus bekannt war. 

    Die Story ist eher flach und teilweise etwas zu bemüht. So verstand ich beispielsweise nicht, dass das Verschwinden zweier Nachtkämpfer einfach zur Kenntnis genommen wird, und dann die nächstbesten Kinder ausgebildet werden, um gegen eine noch nie dagewesene dunkle Macht zu kämpfen. 

    Es fehlt an Tiefgründigkeit, so konnte ich viele der Handlungen der Figuren nicht nachvollziehen, die tiefe Freundschaft zwischen David und Ayumi ist für vollkommen unverständlich. Es konnte zu keiner der Personen eine Beziehung aufgebaut werden, da man nicht viel über sie erfahren hat. 

    Die Geschichte zieht sich für mich lange hin, der Schluss kommt gar etwas überhastet und zu schnell daher, da hätte ich mir noch etwas mehr gewünscht. 

    Kann ich leider nicht empfehlen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches AchtNacht (ISBN: 9783426521083)

    Bewertung zu "AchtNacht" von Sebastian Fitzek

    AchtNacht
    _jamii_vor einem Monat
    Kurzmeinung: Sehr spannend und kurzweilig!
    AchtNacht

    Es ist der 8. 8., acht Uhr acht.
    Sie haben 80 Millionen Feinde.
    Werden Sie die AchtNacht überleben?
    Stellen Sie sich vor, es gibt eine Todeslotterie.
    Sie können den Namen eines verhassten Menschen in einen Lostopf werfen.
    In der „AchtNacht“, am 8. 8. jedes Jahres, wird aus allen Vorschlägen ein Name gezogen.
    Der Auserwählte ist eine AchtNacht lang geächtet, vogelfrei.
    Jeder in Deutschland darf ihn straffrei töten - und wird mit einem Kopfgeld von zehn Millionen Euro belohnt.
    Das ist kein Gedankenspiel. Sondern bitterer Ernst.
    Es ist ein massenpsychologisches Experiment, das aus dem Ruder lief.
     Und Ihr Name wurde gezogen!

    Der Schreibstil hat mich vom ersten Moment an gepackt. Es wird abwechslungsweise aus der Sicht der Protagonisten geschrieben. Die Spannung wird über das ganze Buch hinweg sehr hoch gehalten.

    Gewisse Handlungen oder Entwicklungen sind etwas weit hergeholt, dies stört aber keineswegs. Über das ganze Buch hinweg gibt es immer wieder überraschende Wendungen, so dass der Leser bis zum Schluss nicht weiss, wem er tatsächlich trauen kann und wem nicht.

    Die Auflösung des Initiators der AchtNacht hat mich aber eher enttäuscht.

    Sehr spannend und kurzweilig.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Dunkles Lavandou (ISBN: 9783548291277)

    Bewertung zu "Dunkles Lavandou" von Remy Eyssen

    Dunkles Lavandou
    _jamii_vor einem Monat
    Kurzmeinung: Sehr viel Beschreibung, wenig Spannung
    Dunkles Lavandou

    Strahlender Sonnenschein und jede Menge Touristen versprechen den Beginn einer perfekten Sommersaison. Die Stimmung in Le Lavandou könnte nicht besser sein, doch eines Morgens wird unter einer Brücke die Leiche einer Frau gefunden. Leon Ritter findet durch die Obduktion heraus, dass sie nicht freiwillig in den Tod gesprungen ist. Vieles deutet auf eine rituelle Tötung hin. Während Leon und seine Lebensgefährtin Isabelle verschiedenen Verdächtigen nachspüren, scheint die Polizei den Fall schleifen zu lassen – bis eines Tages die Tochter des französischen Kultusministers samt einer Freundin verschwindet. Sie wurden zuletzt in Le Lavandou gesehen …

    Obwohl es bereits der sechste Band dieser Reihe ist, und ich noch keinen Teil dieser Reihe gelesen habe, hatte ich keine Schwierigkeiten, mich in der Geschichte zurechtzufinden.

    Der Schreibstil war sehr beschreibend, aber leider auch langatmig. Es wird aus verschiedenen Perspektiven geschrieben, so dass man einen Einblick in die Gedanken und Gefühle von den Hauptpersonen aber teilweise auch Nebenfiguren gewinnt. 

    Der Fall klingt zwar sehr spektakulär, leider wurde der grösste Teil der Spannung durch die viel zu detailreichen Beschreibungen zerstört. Zudem verbeisst sich Leon in für mich teilweise nicht nachvollziehbare Schlussfolgerungen und lässt keine anderen Schlüsse zu, das hat mich doch etwas gestört. 

    Der Fall zieht sich über ca. 400 Seiten, das Ende ist dann für mich doch etwas sehr überhastet. Sehr schade, da hätte ich doch etwas mehr erwartet.

    Das Buch kann ich leider nicht empfehlen… 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Der Kreis des Blutes: Von Freunden und Feinden (ISBN: 9798638198275)

    Bewertung zu "Der Kreis des Blutes: Von Freunden und Feinden" von Tobias Damaschke

    Der Kreis des Blutes: Von Freunden und Feinden
    _jamii_vor einem Monat
    Kurzmeinung: Grossartige Fortsetzung, vor der aber zwingend die vorherigen drei Bände gelesen werden müssen. Ich kann das Finale kaum erwarten!
    Von Freunden und Feinden

    Der zweite Kirchenkrieg zwischen den Kaiserreichen Tror und Mathalien breitet weiter seine Schatten über den Menschen aus. Doch nachdem sich Tristan Ferors wahre Natur offenbart und das mächtige Fürstentum Nessau in den Krieg eintritt, droht beiden Lagern eine innere Zerreißprobe. Und während zur selben Zeit im trorschen Reich sowohl die stellvertretende Regentin Sheila Feror als auch die letzten Überlebenden des Attentats auf sie mit den Folgen ihrer Entscheidungen zu kämpfen haben, verfolgen uralte Mächte weiter ihre Pläne, die Welt für immer zu verändern …

    Auch im vierten Teil ist der Schreibstil wieder fesselnd. Es wird wiederum aus der Sicht von verschiedenen Personen auf beiden Seiten erzählt. Die einzelnen Charaktere wachsen einem immer mehr ans Herz, wodurch man als Leser hofft, dass der Krieg ein rasches und gutes Ende nehmen kann. 

    Sehr gut gelingt auch hier wieder die Entwicklung der Charaktere, mit Freude verfolgt man mit, wie scheinbar unumstössliche Meinungen plötzlich zu bröckeln beginnen und einer anderen Sichtweise Platz lassen. 

    In diesem Teil werden einige wichtige Fragen beantwortet, die sich schon seit mehreren Bänden stellen, wodurch die Hintergründe und Motive des Krieges besser verstanden werden. 

    Grossartige Fortsetzung, vor der aber zwingend die vorherigen drei Bände gelesen werden müssen. Ich kann das Finale kaum erwarten!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Cover des Buches Die Seele des Bösen - Rettung unter Freunden (ISBN: B01LWJMNF4)

    Bewertung zu "Die Seele des Bösen - Rettung unter Freunden" von Dania Dicken

    Die Seele des Bösen - Rettung unter Freunden
    _jamii_vor einem Monat
    Kurzmeinung: Tolle Fortsetzung, sehr lesenswert!
    Rettung unter Freunden

    Aus dem fernen Los Angeles versucht Profilerin Sadie, ihrer früheren FBI-Kollegin Cassandra in einem Fall verschwundener Frauen im Großraum Washington, D.C. zu helfen. Als das erste Opfer brutal ermordet aufgefunden wird, ahnen beide, dass sie es mit einem skrupellosen Serientäter zu tun haben. Doch Sadie kann sich kaum auf den Fall konzentrieren, denn auch in nächster Nähe wird sie gebraucht. Weil ihr alter Freund und SWAT-Scharfschütze Phil bei einer Razzia in Notwehr den Bruder eines Drogenbosses erschossen hat, ist er ins Visier der Gangster gerückt, die nun Jagd auf ihn machen. Sadie versucht an beiden Fronten zu helfen, doch dann überschlagen sich die Ereignisse …

    Der Schreibstil ist wie immer packend und mitreissend. Schon der Prolog wirft spannende Fragen auf, denen man unbedingt nachgehen muss!

    Sadie hat es hier gleich mit zwei Fällen zu tun. Während Cassandra um Hilfe bittet einen Frauenentführer zu finden, gilt es auch noch, einen Drogenboss zu finden, damit Phil sein normales Leben wiederaufnehmen kann. Durch die beiden parallel laufenden Fälle ist immer etwas los und Sadie kommt kaum zur Ruhe, was für immer neue Impulse der Spannung sorgt.

    Teilweise ist die Handlung etwas vorhersehbar, was die Spannung aber nicht minderte. Im Gegenzug gibt es aber auch immer wieder unvorhergesehene Wendungen, die den Leser überraschen.

    Die Beziehung zwischen Sadie und Phil wird hier sehr schön hervorgehoben, die beiden verstehen sich auch ohne Worte und die Vertrautheit zwischen ihnen kann man richtig spüren.

    Tolle Fortsetzung, sehr lesenswert!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Belmonte (ISBN: 9783492062015)

    Bewertung zu "Belmonte" von Antonia Riepp

    Belmonte
    _jamii_vor 2 Monaten
    Belmonte

    Als ihre Großmutter Franca überraschend stirbt, erbt Simona, italienisch-deutsches Gastarbeiterkind in der dritten Generation, deren Elternhaus in den italienischen Marken, von dessen Existenz sie bis dahin nichts wusste. Die junge Landschaftsgärtnerin aus dem Allgäu macht sich auf in das ferne Belmonte, ein verträumtes, mittelalterliches Dorf auf einem Hügel, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Dort findet sie auf Kassetten Francas Lebensbeichte. Stück für Stück und Geschichte für Geschichte folgt Simona den Spuren ihrer Vorfahren in ein verlassenes Kloster, zu einem ehemals feudalen Gutshof und dessen menschenscheuem Besitzer, bis sie am Ende eine erschreckende Wahrheit enthüllt.

    Der Schreibstil ist interessant und wunderbar beschreibend. Die Geschichte wird vorwiegend aus der Sicht von Simona erzählt, immer wieder gibt es aber Kapitel aus der Sicht von Franca und auch Teresa. So fügen sich nach und nach einzelne Puzzleteile zu einer gesamten Geschichte zusammen. 

    Simona ist auf der Suche nach sich selbst nach Belmonte geflüchtet und erfährt hier immer mehr über Francas Leben und somit ihrer Herkunft. Die Geschichten der Frauen sind voller Schicksalsschläge und entsprechend spannend mitzuverfolgen. 

    Was mir besonders gefallen hat, war die unerwartete Wendung am Ende. Die Überraschung und der Abschluss sind sehr gelungen. 

    Kommentare: 1
    1
    Teilen

    Über mich

    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Liebesromane, Historische Romane, Krimis und Thriller, Science-Fiction, Klassiker, Humor, Romane, Fantasy

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks