_medizinliebe_

  • Mitglied seit 20.04.2020
  • 2 Freunde
  • 14 Bücher
  • 10 Rezensionen
  • 14 Bewertungen (Ø 4)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches Happy Eating (ISBN: 9783431070125)

    Bewertung zu "Happy Eating" von Anastasia Zampounidis

    Happy Eating
    _medizinliebe_vor einem Tag
    Kurzmeinung: leider eher Biografie als Ratgeber...
    Erstmal beiseite gelegt...

    "Essen wird dabei oft als eine Art Übersprungshandlung beschrieben, die Nahrungsaufnahme als Ersatz für schmerzlich vermisstes Glück."


    Das Buch "Happy Eating" von Anastasia Zampounidis zeichnet sich durch einen lockeren und wirklich angenehmen Schreibstil aus. Zum Anfang war ich wirklich gefesselt von ihren Erfahrungsberichten. Jedoch wurde es irgendwie immer -naja ich will es nicht so drastisch aussprechen, aber es ist schon so- langweiliger... Irgendwie ist das Buch ein bisschen am Thema vorbei und es handelt sich hierbei viel mehr um eine Biografie als um einen Ratgeber. Klar, das Thema ist nicht einfach und wirklich spannend, aber das Buch konnte mich leider nicht überzeugen und ich habe es erstmal pausiert, ob ich es nochmal weiterlese ist eine andere Frage...Leider haben mir die vielen Geschichten von ihr selber das Lesen so erschwert und ich hatte nicht mehr richtig Lust auf das Buch. Das wirklich für mich einzig spannende an dem Buch waren die Rezepte und die anderen kleinen Tipps am Ende des jeweiligen Kapitel. Dabei habe ich auch was für mich mitnehmen können. Ansonsten war dieses Buch leider nichts für mich. Ich möchte jedoch klarstellen, dass dieses Buch keineswegs schlecht ist. Ich hatte nur etwas anderes erwartet...


    Vielen Dank an Lübbe Life für das Rezensionsexemplar.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Nothing But You – Ella und Matt: Winter Romance (ISBN: B08JVN5YQR)

    Bewertung zu "Nothing But You – Ella und Matt: Winter Romance" von Ronja Delahaye

    Nothing But You – Ella und Matt: Winter Romance
    _medizinliebe_vor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Absolutes Wohlfühlbuch mit Herz!
    Ganz große Liebe!

    "Das zarte Weiß der vom Schnee überzogenen Landschaft verwandelte sich innerhalb von Minuten in ein dunkles Grau, und schließlich blieb nichts weiter als Schwarz, durchbrochen von den Lichtern des Dorfes in einiger Entfernung und dem Mond, der nebelverhangen über den Bergen thronte  und den Schnee zu seinen Füßen zum sanften Glitzern brachte."


    Klappentext:

    Als Ella von ihrer Mutter aus Kanada nach Hause ins winterliche Vermont zitiert wird, rechnet sie mit allem. Nur nicht damit, dass kurz vor Abfahrt ein attraktiver Fremder in die Bar schneit und sie mit einem unerwarteten, leidenschaftlichen Kuss völlig aus der Bahn wirft. Obwohl sie vergisst, ihn nach seiner Nummer zu fragen, begegnen sie sich kurz darauf noch einmal … Und wieder scheint es, als würden sie ihre Seelen voreinander offenbaren.

    Kurz darauf jedoch verändert sich alles. Plötzlich darf die prickelnde Romanze, die sich zwischen Matt und Ella entwickelt hat, nicht mehr sein. Trotzdem ist die zwischen ihnen herrschende Anziehung nicht zu leugnen. Letztendlich stellt sich eine verzweifelte Frage: Hat ihre Liebe überhaupt eine Chance, wenn die ganze Welt gegen sie ist?


    Rezension:

    Ronja hat eine wunderschöne Liebesgeschichte von Ella und Matt geschrieben, die es verdient gelesen zu werden.

    Ich liebe dieses Cover, es macht einen so neugierig auf diese Geschichte und stimmt einen auf das wundervolle Winter-Setting ein. 

    Ronja Schreibstil ist etwas wunderbares. Ich bin in die Geschichte eingetaucht, habe mit Ella und Matt gelitten, mich mit ihnen gefreut und konnte regelrecht die Kälte fühlen und den Schnee riechen. 

    Das Buch dreht sich um die Seelenverwandtschaft von Ella und Matt, diese ist so echt, so fühlbar, so dramatisch, so wunderschön! 

    Die Konflikte (ich möchte nicht  zu viel verraten) waren keineswegs übertrieben, sie waren so realistisch. Alles passiert in einem relativ kurzen Zeitraum, doch es fühlt sich alles so viel länger an!

    Ich hätte mir nur ein ausführlicheres Ende gewünscht, es war dann am Schluss so abrupt. Aber das hat die Geschichte nicht schlechter gemacht. Dieses Buch bedeutet wohlfühlen, abtauchen vom stressigen Alltag, mitfühlen und verlieben in die Geschichte von Ella und Matt.

    Ich freue mich auf weitere Geschichten der Autorin!

    Vielen Dank Ronja für das Rezensionsexemplar. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Midnight Chronicles - Schattenblick (ISBN: 9783736312777)

    Bewertung zu "Midnight Chronicles - Schattenblick" von Bianca Iosivoni

    Midnight Chronicles - Schattenblick
    _medizinliebe_vor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Ganz große Liebe!!!
    Kommentieren0
    Cover des Buches Der eine Patient, der mein Leben verändert hat (ISBN: 9783747401415)

    Bewertung zu "Der eine Patient, der mein Leben verändert hat" von Ellen de Visser

    Der eine Patient, der mein Leben verändert hat
    _medizinliebe_vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: erschreckend, herzzerreißend, berührend, wunderschön...
    Ganz klare Leseempfehlung!!!!

    „Ich weiß inzwischen, wie schwer es ist, als gesunder Mensch – und schon gar als Arzt – zu beurteilen, wo Lebensqualität anfängt und wo sie aufhört. Was für uns nichts mehr wert zu sein scheint, kann für einen Kranken die ganze Welt bedeuten.“


    Klappentext:

    Täglich müssen Ärzte und Pflegepersonal schnelle Entscheidungen treffen, mit gravierenden Konsequenzen für Patienten. Das ist eine enorme Verantwortung, die bei vielen Spuren hinterlässt. Ein Kinderarzt erlebt ein Paar, das sich gegen Überlebensmaßnahmen für das Frühchen entscheidet und daran fast zerbricht. Ein Neurochirurg notopiert einen jungen Mann, doch nach einem denkwürdigen Treffen Jahre später, fragt er sich, ob der Patient wirklich ein menschenwürdiges Leben führen kann. Die Journalistin Ellen de Visser befragt Ärzte und Pflegepersonal über den einen Patienten, der ihre Sicht auf ihren Beruf und das Leben nachhaltig verändert hat. Die schonungslos offenen und berührenden Berichte der Ärzte zeigen, welch unglaubliche Stärke durch vertrauensvolle Beziehungen entstehen kann. Sie zeigen, wie eng Leid, Hoffnung, Trauer und Freude beieinanderliegen. Emotional und ehrlich – diese Geschichten treffen tief im Inneren und zeigen neue Perspektiven auf das Leben auf.


    Rezension:

    Dieses Buch hat mich emotional berührt, zutiefst erschüttert, zu Tränen gerührt und in seinen Bann gezogen. 

    Es war mir schon bewusst, dass wohl fast jeder Arzt einen oder mehrere Fälle nie vergessen wird, aber das bestimmte Fälle ein Anstoß zum Umdenken und damit auch zum Handeln geben können, hätte ich nicht so stark erwartet. Dieses Buch hat mich da in meiner Denkweise ziemlich verändert!

    Ich fand die Länge der Erzählungen perfekt gewählt und ich wurde regelrecht in  einen Sog hineingezogen und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. 

    Hinweis: Die Berichte in diesem Buch stammen aus den Niederlanden! Es kommt also auch das Thema Sterbehilfe zu Tage.


    Abschließend muss ich diese fabelhafte Qualität des Buch erwähnen. Geht bitte in die Buchhandlung oder bestellt euch dieses Buch und fasst es mal an. Allein das Cover an sich ist schon was besonderes, aber die Seiten-Qualität ist ...(mir fällt kein Wort ein, welches dieses Gefühl beschreiben könnte...). 






     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches V is for Virgin (ISBN: 9783846600986)

    Bewertung zu "V is for Virgin" von Kelly Oram

    V is for Virgin
    _medizinliebe_vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: eigentlich eher 3,5 Sterne, als ganze 4 Sterne... Gute Idee, jedoch nicht 100% durchdacht.
    für Zwischendurch ganz schön..

    Rezensionsexemplar


    "Aber Dinge cool aussehen zu lassen, ist eine Sache. Du  bist die Art Mensch, die etwas wichtig machen kann." -Isaac in "V is for Virgin"


    Klappentext:

    Valeries Herz ist gebrochen. Ihr Freund hat sie verlassen, weil sie nicht mit ihm schlafen möchte, sondern damit bis zur Ehe warten will. Als ihre Geschichte bei YouTube viral geht, wird die Siebzehnjährige landesweit unter dem Namen Virgin Valbekannt. Das Chaos scheint perfekt, als dann auch noch Rockstar Kyle Hamilton vor ihr steht: Der Leadsänger der Band Tralse hat es sich zum persönlichen Ziel gemacht, sie zu verführen. Doch mit einer Sache hat Kyle nicht gerechnet: Val bereitet ihm ganz schönes Herzklopfen ...


    Rezension:

    Zum Anfang dieser Rezension, muss ich sagen, dass ich das Hörbuch als Rezensionsexemplar  zur Verfügung gestellt bekommen habe...

    Die Stimme der Sprecherin ist sehr angenehm und sie liest in einem wirklich perfekten Tempo. Ich konnte ihr sehr gut folgen!

    Cinder & Ella hat mir ganz gut gefallen, deswegen  habe ich mich sehr gefreut, als es hieß, dass Kelly Oram ein neues Duett veröffentlicht.

    Zum Anfang von "V is for Virgin" war ich schon recht eingenommen von Vorurteilen, ich hatte schließlich die Diskussionen auf Instagram und co. nach der Veröffentlichung durchaus wahrgenommen. Dennoch wollte ich dem Buch eine reale Chance geben und ohne Vorurteile herangehen.

    Valerie -kurz Val- war mir von Beginn an sehr sympathisch. Sie steht ganz klar für ihre Überzeugungen ein und das fand ich sehr beeindruckend, denn dafür braucht es mehr als nur die Überzeugung selbst...

    Kyle war mir von Anfang an irgendwie unsympathisch. Ich denke jeder der das Buch gelesen hat, weiß warum..Er ist so der klassische Badboy, dem es eigentlich nur um Sex geht. Er verspottet Val regelrecht für ihre Überzeugungen und das war für mich ein absolutes NoGO. Klar, jeder hat seine eigene Meinung, aber genau deswegen sollte man andere Meinungen immer akzeptieren!


    Cara, die beste Freundin von  Val, fand ich zum Anfang der Geschichte echt ganz süß und nett, aber das ließ dann auch im Laufe der Geschichte nach. Irgendwann handelte sie dann nur noch in ihrem eigenen Interesse. 

    Meine Sympathie zu Val wurde im Verlauf der Geschichte leider auch im weniger. Denn wenn es um das Thema der Jungfräulichkeit ging, wurde sie ziemlich anklagend. Als es darum ging, dass andere Teenager enthaltsam leben sollen, fand ich, dass die Autorin den Bogen doch etwas zu weit überspannt hat, denn jeder soll doch so leben wie er möchte. Klar ist jedoch, dass Val mit ihren Überzeugungen ziemlich heftig,  teils übertrieben, handelt und anderen vor den Kopf stößt. Ich denke jedoch, dass sich das keineswegs verhindern lässt.


    Das Thema dieser Geschichte ist dennoch ein sehr wichtiges Thema, welches in unserer Gesellschaft leider tabuisiert wird...Ich finde, dass die Autorin mit diesem Buch definitiv im Gedächtnis bleibt!


    Der Schreibstil ist jedoch wirklich toll. Ich bin auch trotz meiner Kritikpunkte ziemlich schnell durch das Buch gekommen und bin teilweise durch die Kapitel geflogen...

    Das Buch hat mir trotz der vielen Kritikpunkte dennoch gefallen. Ich möchte mir nicht den 2.  Band entgehen lassen, da dann aus Kyles Sicht erzählt wird. 


    Vielen Dank an BasteiLübbe und den One-Verlag für das Rezensionsexemplar.



    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches DARK SUMMER NIGHTS: (Dark Romance) (ISBN: B08DMVGLJ2)

    Bewertung zu "DARK SUMMER NIGHTS: (Dark Romance)" von Cosima Kincaid

    DARK SUMMER NIGHTS: (Dark Romance)
    _medizinliebe_vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ich weiß nicht so recht...
    Zu wenig Handlung, Vermittlung falscher Werte

    Ich drücke mich seit ungefähr 2 Wochen vor dem Verfassen der Rezension..Das ist für mich kein gutes Zeichen. 

    Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar zu Verfügung gestellt bekommen und danke an dieser Stelle nochmal dem Federherz-Verlag und Cosima Kincaid.

     Durch die vielen tollen Rezensionen und den regelrechten Hype um dieses Buch und diese Reihe, habe ich mich sehr darauf gefreut, vielleicht waren meine Ansprüche an dieses Buch deswegen zu hoch...Ich bin auch wirklich  fasziniert  vom Schreibstil und auch das Cover ist  ein wahrgewordener Traum, aber die Handlung fehlt irgendwie gänzlich. Klar ist, dass man bei so einer geringen Seitenanzahl nicht viel Handlung erwarten kann, doch ich habe mit mehr gerechnet und mir auch mehr Handlung erhofft. Der Einstieg in das Buch viel mir wirklich sehr leicht, aber dann kamen nur noch Sexszenen und das fand ich unglaublich schade. Wer auf wenig Handlung und viel Sex steht, für den ist dieses Buch wahrscheinlich genau das Richtige, aber für mich leider nicht.

    Was man aber loben muss, ist dieses wunder-, wunderschöne Cover!


    Außerdem muss ich noch hinzufügen, dass die Protagonistin Alexa mich dermaßen aufgeregt hat, das könnt ihr euch nicht vorstellen...Wie kann man bitte so handeln (ich will nicht Spoilern) und so dermaßen naiv sein??? Das ist schon nicht mehr naiv, sondern wahrscheinlich dumm. Auch diese Droge hat mich so ein bisschen erschreckt...damit werden doch völlig falsche Werte vermittelt. Einen Namen hat diese Wunderdroge übrigens auch nicht...Tatsächlich war ich bei vielen Stellen im Buch nur angewidert und musste das Buch beiseite legen, weil ich nicht weiterlesen konnte und wollte...


    Abschließend muss ich leider sagen, dass dieses  Buch mich enttäuscht hat und ich nicht weiß, ob ich noch etwas aus dieser Reihe lesen werde...

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Never Doubt (ISBN: 9783736312807)

    Bewertung zu "Never Doubt" von Emma Scott

    Never Doubt
    _medizinliebe_vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderschön. Berührend. Perfekt
    Klare Leseempfehlung

    „Eines Tages, Willow, wirst auch du dich vielleicht in der Dunkelheit wiederfinden. Ich hoffe, dieser Tag kommt nie. Aber wenn doch, wird es zuerst beängstigend sein. Aber du wirst dein eigenes Licht sehen. Deine eigene Kraft. Und du wirst lächeln.“ - Willows Grandma in „Never Doubt“


    Klappentext:

    Manchmal braucht man die Worte eines anderen, um seine eigene Geschichte zu erzählen ...

    Für das, was vor einem Jahr geschah, hat Willow keine Worte. Erst als sie die Rolle der Ophelia am städtischen Theater bekommt, sieht sie eine Chance, ihren Schmerz mit den Zeilen Shakespeares in die Welt zu schreien. Ihr Hamlet ist Isaac Pearce, der Bad Boy der Stadt. Instinktiv versteht Isaac ihren Hilferuf, und mit jeder Konfrontation der tragischen Liebenden auf der Bühne kommen Willow und Isaac sich näher. Doch um wieder wirklich zu leben, muss Willow ihre eigene Stimme finden ...


    Rezension:

    Dieses Buch zeigt mir mal wieder, was Emma Scott für eine begabte und wunderbare Autorin ist. Sie weiß, wann man welche Wörter benutzt und wie man eine Geschichte perfekt macht. 

    Dieses Buch ist eines meiner Lebenshighlights, die Jahreshighlights reichen nicht aus, für das, was Emma Scott da geschaffen hat.

    Ich war von Anfang an hin und weg, von den Protagonisten. Willow macht eine so große Entwicklung durch und auch Isaac entwickelt sich von dem harten Theaterjungen zu einem liebevollen Menschen, dem viel zu oft Unrecht getan wurde. Dieses Buch hinterlässt mich sprachlos und ich weiß nicht recht, was ich sagen soll, außer, dass ich es liebe!!! 

    Die Nebendarsteller Angie, Martin, Benny usw. vervollständigten dieses Buch so perfekt. Angie brachte mich mit ihren lustigen Shirts nicht nur einmal zum Lachen. Zu gerne würde ich mich in eine der Vorstellungen von Martin am Theater ansehen, mit Isaac und Willow in den Hauptrollen.

    Nun, jetzt sitze ich hier und kann nicht weiterschreiben, denn keines meiner Worte würde dieser Geschichte gerecht werden!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Love Letter From the Girls Who Feel Everything - Gedichte & Gedanken (ISBN: 9783736311428)

    Bewertung zu "Love Letter From the Girls Who Feel Everything - Gedichte & Gedanken" von Brittainy C. Cherry

    Love Letter From the Girls Who Feel Everything - Gedichte & Gedanken
    _medizinliebe_vor 3 Monaten
    Cover des Buches The Girl on the Train (ISBN: 9780857522313)

    Bewertung zu "The Girl on the Train" von Paula Hawkins

    The Girl on the Train
    _medizinliebe_vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Der eine Stern ist für die Mühe der Autorin. Dieses Buch ist eine Enttäuschung......
    Kommentieren0
    Cover des Buches Hat keine Flügel, kann aber fliegen (ISBN: 9783328601159)

    Bewertung zu "Hat keine Flügel, kann aber fliegen" von Amili Targownik

    Hat keine Flügel, kann aber fliegen
    _medizinliebe_vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Klare Leseempfehlung. Bitte Taschentücher bereithalten!
    Sprachlosigkeit beschreibt dieses Buch ganz gut

    Rezensionsexemplar

    „Ich will hier raus. Ich will atmen. Ich brauche Sauerstoff. Ich brauche Nahrung. Ich versuche mich umzudrehen. Aber ich schaffe es nicht. Ich will leben.....“ -Amili Targownik


    Klappentext:

    „Als Kind dachte ich, dass alle Menschen behindert geboren werden und mit achtzehn die Lizenz zum Gehen erhalten.“ Amili hat zerebrale Kinderlähmung und sitzt von klein auf im Rollstuhl. Als ihre jüngere Schwester zu laufen beginnt, versteht sie die Welt nicht mehr. Amili hört auf zu sprechen. Eineinhalb Jahre schweigt sie. In der Schule schreibt man sie schnell ab. Doch Amili hat Fantasie. Sie erfindet sich ihre eigene Welt, geniale Freunde, die ihr zur Seite stehen. Entschlossen setzt sie sich über die Zweifel hinweg und beweist: Alles ist möglich, man darf nur nicht aufgeben. 

    .

    Rezension:

    Dieses Buch ist eine Wucht, anders kann man es nicht ausdrücken. Bereits auf den ersten Seite musste ich mir die Tränen verdrücken und mir ist einfach nur schlecht geworden. Amili hat mich mit ihrem Buch zutiefst berührt, erschüttert und ermutigt. Ermutigt an meine Träume zu glauben und sich von nichts und niemanden unterkriegen zu lassen. Amili hat gekämpft, gekämpft zu leben und gekämpft sich nicht unterkriegen zu lassen. Diese junge Frau ist ein Vorbild, denn von der Förderschule wechselte sie auf eine amerikanische Highschool und schließlich an die Uni. Sie hat sich von ihrer wirklich zutiefst dummen Lehrerin nicht beeinflussen lassen ihren Traum zu leben und sich nunmal nicht von Noten bewerten zu lassen. Ich weiß gar nicht, was ich noch dazu schreiben soll.....dieses Buch muss man einfach selber lesen, um zu verstehen, warum ich hier gerade sprachlos sitze und versuche meine Gefühle in Worte zu fassen.


    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    • weiblich
    • 04.04.2003

    Lieblingsgenres

    Biografien, Erotische Literatur, Liebesromane, Sachbücher, Romane, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks