anma112015

  • Mitglied seit 03.11.2015
  • 33 Bücher
  • 19 Rezensionen
  • 31 Bewertungen (Ø 3.97)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne17
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Cover des Buches Eine Mittelgewichts-Ehe (ISBN: 9783257017113)

    Bewertung zu "Eine Mittelgewichts-Ehe" von John Irving

    Eine Mittelgewichts-Ehe
    anma112015vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Das schlechteste Buch, was ich seit langem gelesen habe. Obwohl nur wenige Seiten stark, habe ich es nicht beendet. Im Vergleich zu Garp Zei...
    Kommentieren0
    Cover des Buches Origin (ISBN: 9783431039993)

    Bewertung zu "Origin" von Dan Brown

    Origin
    anma112015vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Kennt man einen Roman aus der Robert-Langdon-Reihe, dann wird es schnell langweilig, da sich das Schema der "Schnitzeljagd" wiederholt.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Eine Familie in Deutschland (ISBN: 9783651025561)

    Bewertung zu "Eine Familie in Deutschland" von Peter Prange

    Eine Familie in Deutschland
    anma112015vor 2 Jahren
    Dieser Roman gehört auf die Bestsellerlisten

    In seinem neuen Roman "Eine Familie in Deutschland" gelingt es Peter Prange wieder einmal ganz hervorragend Historisches mit dem Genre des Familienromanes zu verbinden. Vor allem durch die Erzählweise in kleinen kurzen Kapiteln erhält er, durch das Springen von Protagonist zu Protagonist, die Spannung in der Romanhandlung aufrecht. Man wird dadurch ständig zum Weiterlesen animiert. Das Buch ist auf Grund dessen kurzweilig zu lesen. Die historischen Ereignisse Deutschlands in der Zeit von 1933 bis 1939 sind sehr gut recherchiert und geschickt mit den Familiengeschehnissen verwoben. Gelungen finde ich persönlich den Einstieg in den Roman und damit die Kurzvorstellung der einzelnen Romanfiguren mit einem Familienfest. Durch diese "geballte Ansammlung" von Personen ist es gelungen, diese mit kurzen knappen Sätzen zu beschreiben und mitunter auch schon eine Charakteristik Einzelner zu treffen. Absolut zu kurz kommt mir in dem Roman die Figur der "Familienmutter" Dorothee weg. Warum sie sich gegen ihre Zukunft als Konzertpianistin und für den doch eher farblosen Hermann entschieden hat, ist mir noch nicht ganz eindeutig klar. Habe da in Richtung ihres Bruders Carl nur wage Vermutungen. Die Figur Horst ist und bleibt von Anfang an unangenehm. Im Verbund mit seiner Frau Ilse und mit Unterstützung des speichelleckenden Heinz-Ewald Pagels wird wohl noch Einiges auf alle Beteiligten des Romanes zu kommen. Carl Schmitt als "Chamäleon" zu bezeichnen trifft es auf den Punkt. In den Anfängen des Buches sah ich ihn noch als freundlichen und hilfsbereiten Onkel, der vor allem seine Nichte Charly mit ihrem Mann Benny unterstützt. Auch für Georg hat er ein gutes Wort bei Prof. Porsche eingelegt. Wenn man aber seine Handlungsweise gegenüber Gilla betrachtet, dann finde ich ihn reichlich unangenehm. Nicht nur, dass er sich die Tickets für die Überfahrt der Familie Bernstein mit Sex bezahlen lässt, erwartet er als Krönung noch, dass Gilla an Bord der St. Louis für ihn als Spitzel tätig wird. Für ihre Entscheidung dagegen und somit auch der Vergabe der Chance, Deutschland endlich verlassen zu können, verdient Gilla meine absolute Hochachtung. Diese Entscheidung hätte ich so nicht von ihr erwartet, da sie eher als ein auf ihren eigenen Vorteil bedachtes Wesen in Erscheinung tritt und sich für ihr Lebensmotto: "Warum heißt das Leben "Leben"? Natürlich, um was zu erleben!" sogar prostituiert. Traurig und beklemmend stellt sich für mich die Abschiedsszene mit dem kleinen Willy dar. Da wir den Romanfiguren gegenüber einen historischen Vorsprung haben, kann der Leser hier bereits erahnen, was den Kleinen erwartet. Sehr gut fand ich den Abschluß zum Bogen, den Peter Prange mit dem Abspielen des Filmes (von Edda auf dem Richtfest gedreht) durch Hermann schließt. Es werden noch einmal im Schnelldurchlauf wichtige Figuren des Romanes "beleuchtet".

    Das biblische Schlußwort: Und es brach an eine Zeit, in der ein jeder gezwungen sein würde, sich zu erkennen zu geben. Im Guten wie im Bösen.

    Zwei Sätze die gerade zu würdig und weitblickend sind, um diesen Roman zu beenden.

    Vielen Dank für spannende und kurzweilige Lesestunden. Ein absolut empfehlenswerter Roman, der auf die vorderen Plätze der Bestsellerlisten gehört.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Fischland-Verrat (ISBN: 9783954519484)

    Bewertung zu "Fischland-Verrat" von Corinna Kastner

    Fischland-Verrat
    anma112015vor 2 Jahren
    Cover des Buches Die Tochter des Malers (ISBN: 9783746631820)

    Bewertung zu "Die Tochter des Malers" von Gloria Goldreich

    Die Tochter des Malers
    anma112015vor 3 Jahren
    Ein Leben an der Seite von Marc Chagall

    Über das Leben von Marc Chagall war mir nicht sehr viel bekannt. Aus diesem Grund fand ich den Roman sehr interessant. Er ist flüssig geschrieben und man kann sich gut in die Tochter Ida hineinversetzen. Ein Punkt Abzug gibt es jedoch für die immer größer werdenden Zeitabstände ab ca. Mitte des Romanes. Diese Zeitabstände sind nur innerhalb der Kapitel ersichtlich, eine entsprechende Beschriftung der Kapitel erfolgte nicht.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Blonder wird's nicht (ISBN: 9783746631905)

    Bewertung zu "Blonder wird's nicht" von Ellen Berg

    Blonder wird's nicht
    anma112015vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Kurzweilig, teils amüsant aber schnell vergessen.
    Teils amüsant aber schnell vergessen

    Glücklicherweise hatte ich diesen zeitgenössischen Roman als Hörbuch. Dadurch konnte ich ihn während der Hausarbeit "genießen".  Wie der Titel "Blonder wird´s nicht" schon sagt, könnte man den gesamten Roman in Richtung blond = blöd einordnen. Wer schnell und ohne besonderes Niveau unterhalten werden will, der ist hier richtig.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Spiel der Zeit (ISBN: 9783453471344)

    Bewertung zu "Spiel der Zeit" von Jeffrey Archer

    Spiel der Zeit
    anma112015vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Auftakt zu einer umfangreichen Buchreihe, der langweiliger nicht beginnen konnte.
    Kann man lesen, muß man aber nicht

    Da ich ein großer Fan von Familien-Saga´s, besonders mit historischem Hintergrund bin, dachte ich, mit diesem Serien-Auftakt einen guten Griff getan zu haben. Leider wurde ich mit dem 1. Teil der Reihe um Harry Clifton sehr enttäuscht. Wer sich ein fließendes und vor allem spannendes Lesen a´la Ken Follet vorgestellt hat, trifft hier auf einen eher ungewöhnlichen Erzähl-Stil.
    In den einzelnen Kapiteln geht es abwechselnd um verschiedene Haupt-personen. An sich nicht das Problem, jedoch Im Falle Mutter und Harry wird gern mal zwischen den Jahren hin und her gesprungen. So hat man sich als Leser mühsam durch die endlos langweilig anmutenden Schuljahre Harry´s gequält, ist man beim folgenden Kapitel wieder bei der Mutter, die wiederum auch über die Zeit von Harry´s Schulzeit aber auch über ihr Berufsleben berichtet. Folglich ein zeitlicher Sprung zurück.

    Die Story an sich ist, was den 1. Band betrifft, simpel und unspektakulär.

    Glücklicherweise hatte ich mir zum Reinlesen erstmal nur den 1. Band gekauft. Eine weitere Folge der "über den grünen Klee gelobten" Clifton-Saga werde ich mir auf keinen Fall mehr antun. Dafür gibt es einfach zu viele gute Bücher und viel zu wenig Zeit.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Die Gewürzhändlerin (ISBN: 9783499256288)

    Bewertung zu "Die Gewürzhändlerin" von Petra Schier

    Die Gewürzhändlerin
    anma112015vor 4 Jahren
    Kann man lesen ... muß man aber nicht

    Wer mittelalterliche Alltagsbeschreibungen ohne große Dramatik mag, der ist bei diesem Buch richtig. Leider kommt die Spannung in dem Roman eindeutig zu kurz. Mordanklage und Lösung des Verdachtes beziehen sich auf die letzten 100 Seiten des Buches.
    Meine Meinung:
    Gutes Sittengemälde, den "Heiligen Gral" in Form einer Kreuz-Ketten-Relique hätte man weglassen können. Dadurch erhält der Roman einen leichten Fantasy-Touch. Teil 3 der Buchreihe werde ich nicht lesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Henkerstochter und der Teufel von Bamberg (ISBN: 9783548284484)

    Bewertung zu "Die Henkerstochter und der Teufel von Bamberg" von Oliver Pötzsch

    Die Henkerstochter und der Teufel von Bamberg
    anma112015vor 4 Jahren
    Der bislang beste Roman der Reihe

    Mit dem Roman "Die Henkerstochter und der Teufel von Bamberg" ist Oliver Pötzsch ein sehr spannender Roman gelungen. Ich konnte ihn kaum aus der Hand legen. Für mich der bisher beste aus der Reihe. Auch im Vergleich zum  2016 erschienen Roman "Die Henkerstochter und das Spiel des Todes".

    Fazit:

    Bitte noch mehr von Familie Kuisl.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Henkerstochter und das Spiel des Todes (ISBN: 9783548287379)

    Bewertung zu "Die Henkerstochter und das Spiel des Todes" von Oliver Pötzsch

    Die Henkerstochter und das Spiel des Todes
    anma112015vor 4 Jahren
    Spannendes um die Henkerstochter ... und kein Ende

    Oliver Pötzsch hat mit "Die Henkerstochter und das Spiel des Todes" einen weiteren Band aus der Reihe um die Henkerstochter vorgelegt. Schon seit Jahren bin ich begeisterte Leserin dieser Reihe. So wie ein neuer Roman erscheint, muß ich ihn unbedingt haben. Auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Und nebenbei erfährt man sowohl in dem als Anhang begefügten Wanderkurs rund um die Romanhandlung als auch in der Story viel Wissenswertes um die Entstehung der "Passionsspiele".

    Fazit:

    Sehr gern mehr davon, Herr Pötzsch.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Über mich

    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Historische Romane, Romane, Biografien, Krimis und Thriller

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks