annika_timm

  • Mitglied seit 11.01.2012
  • 9 Freunde
  • 65 Bücher
  • 27 Rezensionen
  • 61 Bewertungen (Ø 4.43)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne39
  • 4 Sterne14
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Cover des Buches Die Nachtflüsterer - Das Erwachen (ISBN: 9783446262324)

    Bewertung zu "Die Nachtflüsterer - Das Erwachen" von Ali Sparkes

    Die Nachtflüsterer - Das Erwachen
    annika_timmvor 2 Jahren
    Cover des Buches Saligia (ISBN: 9783407749604)

    Bewertung zu "Saligia" von Swantje Oppermann

    Saligia
    annika_timmvor 2 Jahren
    Cover des Buches Der Spiegelwächter (ISBN: 9783740746674)

    Bewertung zu "Der Spiegelwächter" von Annina Safran

    Der Spiegelwächter
    annika_timmvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine tolle Geschichte, bin auf die Fortsetzung gespannt!
    Ein Reich in dem das Böse kaum bekannt ist muss gerettet werden!

    Der Spiegelwächter

     

    Ludmilla lebt mit Ihrer Großmutter Mina zusammen in einem Haus was eigentlich viel zu voll ist!

    Viel zu viele Zimmer mit viel zu vielem Kram. Mina hat Ludmilla gesagt, das es Erinnerungen sind, und sie diese deshalb nicht weggeben möchte, für Ludmilla ist dies ein wahres Paradies, denn sie liebt es durch die zahlreichen Zimmer zu stromern und sich die vielen kuriosen und seltsamen Dinge anzusehen die ihre Großmutter angehäuft hat, wenn da nicht dieses eine Zimmer wäre….

    Mina hat Ludmilla untersagt dieses Zimmer  jemals zu betreten, dies ist auch gar nicht so einfach, denn Mina achtet stets darauf den Raum verschlossen zu halten, und den Schlüssel trägt sie immer bei sich.

    Bis…

    Eines Tages nutzt Ludmilla die Chance als der Schlüssel in der Küche liegt, sie schleicht sich hinauf und schließt den Raum schnell auf, um den Schlüssel dann sofort wieder dort hinzulegen wo sie ihn her hatte und mit der Hoffnung das Mina nichts gemerkt hat.

    Dies ist der Augenblick, in dem ein Abenteuer beginnt, welches Ludmilla nicht hätte träumen können! Ihr Leben ist ansonsten recht trist, und außer Schule, Bücher und der Bibliothek gibt es nicht viel in ihrem Leben. Dieses soll sich nun aber schlagartig ändern!

    Eines Nachts hört sie eine Stimme, neugierig und voller Anspannung von Mina entdeckt zu werden schleicht sie sich in die obere Etage, sie ist erstaunt als sie Licht in DEM Zimmer sieht.

    Ein Spiegel, größer als Sie selbst und mit merkwürdigen Zeichen im Rahmen ist das große Geheimnis was ihre Großmutter vor ihr versteckt hat, denn dieser Spiegel ist ein Tor in eine andere Welt.

    Aber, wieso wollte Mina nicht das Ludmilla diese wunderbare magische Welt entdeckt? Denn es ist ihr Schicksal und das ihrer Familie diesen Spiegel und die dahinter liegende Welt, Eldrid kennen zu lernen und zu beschützen.

    Welches Geheimnis trägt Mina noch in sich?

    Als ich den Klappentext gelesen habe war ich neugierig auf die Geschichte, konnte mir aber im Einzelnen nicht vorstellen wie es weiter geht.

    Eldrid ist eine Welt auf der anderen Seite des Spiegels, in dieser Welt gibt es viele wunderbare Wesen, viel Magie, aber auch das Böse ist erwacht!

    Ludmillas Aufgabe wird es nun gegen das Böse anzukämpfen, und hierfür stehen ihr viele neue Freunde zur Seite.

    Die meisten Wesen sind sehr liebeswürdig, besonders die Elfe Pixie die dem Spiegelwächter Uri zur Seite steht stiehlt sich sehr schnell nicht nur in Ludmillas Herz.

    Ich freue mich sehr das es weitere Teile geben wird, und wie ich erfahren habe ist Annina gerade mitten im zweiten Teil!


    Mit Bild seht ihr die Rezension hier:

    http://unddannkamluzie.blogspot.com/2019/02/rezension-der-spiegelwachter-von-annina.html

    Kommentare: 5
    4
    Teilen
    Cover des Buches Pechsträhnen färbt man pink (ISBN: 9783522505987)

    Bewertung zu "Pechsträhnen färbt man pink" von Mina Teichert

    Pechsträhnen färbt man pink
    annika_timmvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Tolle Unterhaltung, habe mehrmals laut gelacht! Eine tolle Geschichte über Freundschaft, Abenteuer und Tierliebe
    Zum Donnerdrummel, ist das ein knorke Buch!

    Pechsträhnen färbt man Pink – Mina Teichert

    Zum Donnerdrummel, ist das ein Knorke Buch!

    Winnis größter Wunsch ist es, bei diesem Tanzwettbewerb zu gewinnen. Deshalb färbt sie sich ihre Haare pink und verbringt jede freie Minute mit Tanzen. Da kommt ihr Fiete alles andere als gelegen. Er ist zur Reha auf Winnis Heimat-Insel und hat in etwa die Coolness einer Wassermelone. Doch als einige Inseltiere verschwinden, machen sich die beiden zusammen mit Winnis zahmer Möwe Chickenwing auf, um dem Übeltäter auf die Spur zu kommen. Fiete gerät bei dieser Aktion jedoch in Lebensgefahr und Winni muss feststellen, dass sie ihn lieber hat als geplant. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit …

     

    Winni betreibt einen Vlog „ Windy Winni“ auf dem sie Tanzchoreografien veröffentlicht. Kurzerhand färbt sie sich ohne zu fragen für einen Wettbewerb die Haare pink und hat sich auch ein Piercing verpasst, zum Glück nur einen Nasenring zum anclipen, aber das reicht iher Mutter um sauer auf sie zu sein und Winnis Möwe Chickenwing ist auch noch verschwunden. Als Winni Steckbriefe von Chickenwing auf Amrum verteilt, fällt ihr auf, dass ziemlich viele Inseltiere verschwunden sind. Haben die Unterirdischen vielleicht etwas damit zu tun? Ach was, die gibt es doch gar nicht, oder?

    Zum Glück wird Chickenwing  schnell wieder gefunden. Sein Retter allerdings ist so was von uncool, das es Winni die Sprache verschlägt. Der trottelige und etwas untersetzte Fiete kommt aus Berlin und macht auf Amrum eine Reha um sich mit seiner Diabeteserkrankung zurechtzufinden. Fiete findet hingegen schnell gefallen an Winni und weicht ihr nicht mehr von der Seite. Wie praktisch das Fiete eine Drohne hat, und somit sieht Winni schon die tollsten Einstellungen für Ihr Video, doch je länger Sie mit Fiete zusammen ist, desto mehr entdeckt sie das ihr erster Eindruck wohl falsch war, denn langsam entwickelt sich bei Winni ein Gefühl für Fiete das sie selbst erst nicht richtig wahr haben will.. Bei Aufnahmen mit Fietes Drohne entdecken sie einen vermissten Hund in den Dünen. Den beiden kommt das Verschwinden der Tiere sehr komisch vor und sie machen sich an die Aufklärung des Falles. Doch zwischendurch müssen die beiden noch auf die Tasmanischen Teufel aufpassen, dies ist der Spitzname den Winni ihren beiden kleineren Zwillingsschwestern verpasst hat, denn diese stellen immer nur Unsinn an.

    Mina Teicherts Art zu schreiben ist wunderbar erfrischend. Das Buch sprüht vor Wortwitz und die eine oder andere Passage hat mich dazu gebracht laut los zu lachen.

    Die Charactere sind durchweg liebenswert und so beschrieben dass man sich direkt in das Buch reinversetzen kann.

    Am Anfang jedes Kapitels sind tolle Illustrationen von Chickenwing, auch das Cover finde ich sehr ansprechend.

    Ich habe das Buch innerhalb von ein paar Stunden am Stück durchgelesen und bin wirklich begeistert, ich werde es definitiv an meine Mädels weitergeben, und ich bin mir sicher das auch sie ihren Spaß damit haben werden.

    Empfehlen würde ich es allen Leseratten ab 10 Jahren.



    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Cover des Buches Arlo Finch - Im Tal des Feuers (ISBN: 9783401604152)

    Bewertung zu "Arlo Finch - Im Tal des Feuers" von John August

    Arlo Finch - Im Tal des Feuers
    annika_timmvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Das Buch hält was das Cover und der Klappentext versprechen
    Ein muss für alle Fantasy Fans

    Arlo Finch – Im Tal des Feuers

     

    „Wenn ich dich sehen kann, können sie dich auch sehen…

    Sei vorsichtig, Arlo Finch!“

     

    Irgendwas stimmt nicht in Pine Mountain. Das merkt Arlo Finch sofort, als er mit seiner Familie in das abgeschiedene Bergdorf zieht. Was hat es mit dem merkwürdigen Tieren auf sich, die ihm immer wieder am Waldrand auflauern, und was mit dem Mädchen, das niemand außer ihm sieht? Zum Glück findet Arlo in Indra, Henry Wu und den ortsansässigen Rangern schnell Freunde, die sich bestens auskennen mit dem Geheimnissen der Long Woods, mit Schutzzaubern und den Gefahren der Wildnis. Doch auch sie hätten nie geahnt, in welch unglaubliches Abenteuer sie geraten, als sie die Wälder gemeinsam mit Arlo betreten.

     

    Arlo Finch – Im Tal des Feuers ist der Auftakt einer tollen Jugendserie von John August, erschienen im Arena Verlag.

     

    Das Cover des Buches ist liebevoll gestaltet, man sieht die drei Hauptfiguren, Arlo und seine neu gewonnen Freunde Indra und Henry Wu. Auch das Ortsschild von Pine Mountain ist sichtbar, dies ist das neue Zuhause von Arlo, in dem er sich erst alles andere als Wohl fühlt.

    Seltsame Dinge geschehen, und Arlo sieht Dinge die außer ihm niemand zu sehen scheint.

     

    Auch sein Onkel bei dem er mit seiner Mutter und seiner größeren Schwester wohnt ist ein eigenartiger Kauz, der in seiner Garage mit toten Tieren rumhantiert.

     

    Zum Glück lernt Arlo schnell die Ranger kennen und schließt sich ihnen an. Nachdem er den Ranger Eid:

    Ich hüte die Wildnis,

    schütze die Schwachen,

    markiere den Weg,

    will es richtig machen.

    Geister des Waldes, seid bereit,

    höret meinen Ranger-Eid.

     

    Gesprochen hat geht das Abenteuer erst richtig los, denn was Arlo nun erlebt hätte er sich nicht träumen lassen.

    Er lernt das er mehr gibt als das was man mit dem bloßen Auge erkennen kann, und er mehr zu leisten vermag als das was er sich je vorstellen kann.

     

    Und warum soll er sich von dem Wald fernhalten?

     

    Arlo Finch ist eine tolle Geschichte um der es um eine fremde Welt und Freundschaft geht.

    Für alle Fantasy Fans auf jeden Fall ein Muss!

     

    Ich freue mich sehr das es im Herbst 2019 einen zweiten Teil geben wird, ich bin schon sehr gespannt.


     

     

     

     

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Die Party (ISBN: 9783453439184)

    Bewertung zu "Die Party" von Jonas Winner

    Die Party
    annika_timmvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine bekannte Geschichte in ein anderes Lebensalter gesetzt. Blut, Horror, Misstrauen und die eine oder andere Überraschung...
    Wer Glück hat stirbt als Erster

    Rezension „Die Party“ von Jonas Winner

     

    KLAPPENTEXT:

     

    Es ist der 31. Oktober – Halloween: Zehn Jugendfreunde freuen sich auf das Widersehen. Brandon, der elfte im Bund, hat sie alle in einen Glasbungalow geladen, der sich auf einem Felsplateau hoch über dunklen Wäldern erhebt.

    Auf dieser Party will Brandon die Zeit der achtziger Jahre aufleben lassen – was damit beginnt, dass alle ihre Handys abgeben müssen. Doch als sie begrüßt werden, überschlagen sich die Ereignisse. Aus einem vermeintlichen Schockeffekt wird tödlicher Ernst: Ein Kronleuchter löst sich von der Decke und begräbt den Gastgeber unter sich. Ein Unfall? Oder, unter den Freunden ist ein Killer??? Die Party beginnt…

     

    Das Prinzip des Buches von Jonas Winner ist bei weitem nichts Neues.

     

    Die Geschichte ist uns schon aus vielen Horrofilmen, und sogar Viedeospielen bekannt:

     

    Eine Gruppe von Teeanger trifft sich in einem abgelegenen Haus um dort das Wochenende miteinander zu verbringen. Meistens ist dieses Haus abgeschieden von der Außenwelt, sei es das es nur durch eine Seilbahn, oder auch durch eine Fähre zu erreichen ist.

    Alles fängt ganz harmlos an, bis auf die typischen Reibereien, da gibt es die Zicke, das Mädchen was nie ernst genommen wird, den Nerd, den Schönling, den superschlauen und das Liebespaar.

    Doch schon bald passieren mysteriöse Dinge, und die Gruppe Teenager wird nach dem „Zehn kleinen Negerlein Prinzip“ minimalisiert.

    Grausige „Unfälle“ oder auch offensichtlicher Mord verkleinert die Gruppe nach und nach und schürt bei den Hinterbliebenen Angst, Panik und Misstrauen.

    Denn ist der Mörder unter Ihnen? Oder ist etwas ein Geisteskranker aus der Irrenanstalt ausgebrochen und spielt nun sein perverses Spiel mit Ihnen?

     

    Soweit so gut, und bekannt.

     

    Was Jonas Winner jedoch gemacht hat ist, das seine Protagonisten das Teenager Alter schon weit hinter sich gelassen haben, dies macht die Story etwas außergewöhnlicher, und auch gewöhnungsbedürftig, da man sich immer wieder dabei ertappt in das Teene-Klischee zu rutschen.

     

    Gleich nach der Begrüßung die tödlich endet glauben die Freunde noch nach einen Unfall, doch dann geschieht etwas sehr merkwürdiges, denn ihr toter Gastgeber erscheint auf einmal auf einer Videoleinwand und erteilt den Partygästen Anweisungen die sie befolgen müssen wenn sie das Haus lebend verlassen wollen.

     

    Kim, Nick, Louise, Terry, Ashley, Ralph, Scotty, Henry, Donna und Janet können kaum glauben in was Sie da hineingeraten sind.

     

    Das Buch bindet Elemente von „SAW“ mit ein, denn das Haus scheint das eine oder andere tödliche Rätsel für die Halloween-Gäste bereit zu halten.

    Diese Finesse hat mir gut gefallen, denn dadurch hebt sich das Buch von den oben angesprochenen Filmen ab.

     

    Im Laufe des Buches werden die Freunde vorgestellt, und auch die Beziehungen untereinander halten die eine oder andere Überraschung bereit.

    Es gibt immer wieder Rückblicke in die Vergangenheit, die versuchen zu erklären, aber auch wieder neue Rätsel aufdecken.

     

    Mit einer Länge von 365 Seiten ist es mehr als Abendfüllund und ich habe mich die ganze Zeit gut unterhalten gefühlt.

     

    Da es eine Halloween Party ist sind die Gäste natürlich auch alle Verkleidet, ich finde es sehr gut, das am Ende des Buches noch mal alle Charaktere aufgeführt sind mit einer kleinen Beschreibung, und als was sie verkleidet sind.

     

    Herausgekommen ist das Buch im Heyne Verlag im Oktober 2018

     

    Vielen Dank an das Bloggerportal Randomhouse und Jonas Winner für das Rezensionsexemplar

     

     

     

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Der Welten-Express 1 (ISBN: 9783551654113)

    Bewertung zu "Der Welten-Express 1" von Anca Sturm

    Der Welten-Express 1
    annika_timmvor 2 Jahren
    Cover des Buches Scarlett (Scarlett 1) (ISBN: 9783551520968)

    Bewertung zu "Scarlett (Scarlett 1)" von Laurel Remington

    Scarlett (Scarlett 1)
    annika_timmvor 2 Jahren
    Cover des Buches Ich muss mit auf Klassenfahrt - meine Tochter kann sonst nicht schlafen! (ISBN: 9783548377940)

    Bewertung zu "Ich muss mit auf Klassenfahrt - meine Tochter kann sonst nicht schlafen!" von Lena Greiner

    Ich muss mit auf Klassenfahrt - meine Tochter kann sonst nicht schlafen!
    annika_timmvor 2 Jahren
    Cover des Buches Der Fluss - Deine letzte Hoffnung (ISBN: 9783734103162)

    Bewertung zu "Der Fluss - Deine letzte Hoffnung" von Josh Malerman

    Der Fluss - Deine letzte Hoffnung
    annika_timmvor 2 Jahren

    Über mich

    auch bekannt als unddannkamluzie

    Lieblingsgenres

    Klassiker, Humor, Historische Romane, Kinderbücher, Romane, Sachbücher, Gedichte und Dramen, Krimis und Thriller, Jugendbücher, Fantasy

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks