A

anooo

  • Mitglied seit 16.11.2016
  • 1 Freund
  • 73 Bücher
  • 72 Rezensionen
  • 73 Bewertungen (Ø 3.51)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne21
  • 3 Sterne41
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Das lügenhafte Leben der Erwachsenen (ISBN: 9783518429525)

    Bewertung zu "Das lügenhafte Leben der Erwachsenen" von Elena Ferrante

    Das lügenhafte Leben der Erwachsenen
    anooovor 16 Tagen
    Kurzmeinung: Eine Coming of Age Geschichte vom Feinsten
    Neues von Ferrante

    Auch in dieser Geschichte von Elena Ferrante befinden wir uns wieder in Neapel. Wir begleiten die 13-Jährige Giovanna auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden und erfahren wie sie sich langsam aber sicher von ihren Eltern distanziert. Doch auch in anderen Bereichen wird sie mit Problemen Heranwachsender konfrontiert bspw. Freundschaft, Sexualität und Glauben. Der Plot an sich ist nicht besonders spektakulär und schnell erzählt. Doch was Ferrantes Bücher ausmachen ist ihr ehrlicher und direkter Schreibstil, der nichts verschleiert und teilweise doch sehr poetisch ist. Sie erzählt nüchtern und gleichzeitig doch so einfühlsam. Eine Sogwirkung entsteht, die einen Kapitel für Kapitel weg lesen lässt. 

    Die Charaktere werden realistisch und bildhaft gezeichnet und wirken dadurch sehr authentisch. Wir bekommen eine Coming of Age Geschichte auf hohem künstlerischem Niveau. Das war sicherlich nicht mein letztes Buch von Elena Ferrante. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches City of Girls (ISBN: 9783100024763)

    Bewertung zu "City of Girls" von Elizabeth Gilbert

    City of Girls
    anooovor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Leichte Unterhaltung
    Sommer-Lektüre

    New York in den 40er Jahren. Wir begleiten Vivie, die in Briefen an eine uns anfangs Unbekannte Person ihr Leben Revue passieren lässt.

    Es handelt von wilden Partys, Sex, Alkohol. Genau so wie man sich das New Yorker Nachtleben in den 40er Jahren vorstellt.

    Man sollte mit nicht all zu hohen Erwartungen an das Buch herangehen. Für mich als New York Fan war es eine ganz nette, locker leichte Geschichte. Das letzte Drittel war tatsächlich etwas tiefgründiger und konnte den teils schleppenden Mittelteil wieder wett machen.

    Einen großen Teil der Geschichte nimmt das Theater-Leben ein und Vivies Arbeit als Kostümdesignerin. Vor allem letzteres hat mir sehr gut gefallen.

    Die Charaktere sind alle nicht besonders sympathisch, sodass man sich nur schwer mit Ihnen identifizieren kann. Dennoch hat mir Vivies Reflektion ihres Lebens gefallen und man hat den Eindruck, dass sie ehrlich ist und ihre Geschichte ganz unverblümt erzählt.

    Der Schreibstil ist leicht und angenehm zu lesen und eignet sich somit für heiße Sommertage, wenn man sich nur berieseln lassen möchte. Trotz einiger Tiefen konnte mich das Buch unterhalten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Telefonistin – Mrs. Dalton hört mit (ISBN: 9783453292352)

    Bewertung zu "Die Telefonistin – Mrs. Dalton hört mit" von Gretchen Berg

    Die Telefonistin – Mrs. Dalton hört mit
    anooovor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Teilweise sehr schleppend
    1950er Jahre

    In dem Buch geht es um Vivian Dalton, die Hausfrau, Mutter und Telefonistin ist. Sie lebt mit ihrer Familie in einer Kleinstadt in Ohio. Die Gerüchteküche brodelt in der Stadt und bei jeder sich bietenden Möglichkeit wird getratscht was das Zeug hält. Vivian sitzt mit ihrem Job als Telefonistin an der Quelle und hört heimlich die Telefongespräche ab bis sie eines Tages selbst zum Stadtgespräch wird.

    Leider erfährt man erst sehr spät in der Handlung was es überhaupt mit dem Gerücht auf sich hat. Das ganze wird ziemlich schleppend aufgelöst. Zudem ist Vivian kein Sympathieträger und kann auf Dauer ziemlich nervig werden. Des Weiteren gibt es immer wieder Zeitsprünge und mehrere Erzählstränge was das Lesen teilweise anstrengend macht. Außerdem hätte ich gerne mehr über den Beruf der Telefonistin an sich erfahren. Dies war leider nicht der Fall. Insgesamt hätte dem Buch eine flottere Erzählweise gut getan.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Wie die Ruhe vor dem Sturm (ISBN: 9783736312791)

    Bewertung zu "Wie die Ruhe vor dem Sturm" von Brittainy C. Cherry

    Wie die Ruhe vor dem Sturm
    anooovor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Charaktere leider zu flach
    Ganz nett

    Leider konnte mich diese Geschichte von Brittainy C. Cherry nicht hundert prozentig packen und in den Bann ziehen. Da es mein erstes Buch von ihr ist, kann ich auch keine Vergleiche ziehen. Aber diese Story war mir zu süß und seicht und hatte einfach keine Ecken und Kanten. Klar, die Geschichte lässt sich super schnell weg lesen und der Schreibstil ist wirklich toll. Auch der Humor, der immer wieder aufblitzt, konnte mich überzeugen und sogar zum schmunzeln bringen. Aber das wars dann leider auch. Für mich eine nette Geschichte für zwischendurch. Die Charaktere haben sich für meinen Geschmack zu wenig weiterentwickelt. Eleanor arbeitet nach 16 Jahren immer noch in ihrem Teenie Job als Nanny. Es scheint als hätte sich ihr Leben überhaupt nicht weiterentwickelt und sie scheint nur für Greyson zu leben. Grey hingegen hat seine große Liebe geheiratet und zwei Töchter bekommen. So ganz konnte ich die Lovestory zwischen Eleanor und Grey nicht abkaufen. Das Buch bestach zwar durch seine Emotionen, aber zu Tränen rühren konnte es mich nicht. Nichtsdestotrotz möchte ich gerne mehr von Brittainy C. Cherry lesen und bin gespannt auf die Geschichte von Shay und Landon, die wir bereits in diesem Band kennenlernen durften. Ich hoffe die Geschichte hat etwas mehr Pepp und ist nicht ganz so kitschig.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Young Rebels (ISBN: 9783446266407)

    Bewertung zu "Young Rebels" von Benjamin Knödler

    Young Rebels
    anooovor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Unglaublich wichtig
    Inspirierend

    Bei Young Rebels handelt es sich um ein unglaublich inspirierendes Buch. Es werden fünfundzwanzig mutige Kinder und Jugendliche vorgestellt, die mit ihren Taten die Welt verändern und ein stückweit besser machen. In kurzen Kapiteln werden die jeweiligen Personen kurz vorgestellt und gezeigt für was sie sich einsetzen und was sie bereits alles bewirkt haben. Dabei werden viele verschiedene Themen angesprochen und es wird sich nicht nur auf einen Wirkungsbereich konzentrier. Eins haben die Jugendlichen alle gemeinsam: ihren Mut und ihre Willensstärke sich für wichtige Dinge einzusetzen und gewaltfrei zu kämpfen!

    Zudem ist das Buch sehr schön und ansprechend gestaltet. Es ist sehr farbenfroh und hat nichts mit einem langweilig wirkenden herkömmlichen Sachbuch zu tun. Ein tolles Geschenk für alle Jugendlichen in der heutigen Zeit!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Miracle Creek (ISBN: 9783446266308)

    Bewertung zu "Miracle Creek" von Angie Kim

    Miracle Creek
    anooovor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Fesselnd!!
    Ein vielschichtiger Roman

    Bei „Miracle Creek“ handelt es sich um eine Gerichtsverhandlung und ist doch so viel mehr als ein herkömmlicher Gerichtsroman. Es werden viele wichtige Themen angesprochen und es gibt einige Wendungen, sodass man Kapitel für Kapitel verschlingt. Eine aus Korea ausgewanderte Familie baut sich in Amerika ein neues Leben auf. Sie haben ein Business gegründet und bieten in einer Art Unterdruckkammer eine besondere Therapieform mit reinem Sauerstoff an. Diese Behandlung wird überwiegend an Kindern mit Autismus angewendet. Eines Tages passiert ein tragischer Vorfall und die Kammer explodiert. Als Leser begleitet man nun die Gerichtsverhandlung und verfolgt wie es zu diesem Vorfall kommen konnte.

    Zunächst scheint man sich ziemlich sicher zu sein wer der Täter ist. Doch mit jeder einzelnen Zeugenaussage kommen neue Indizien ans Licht. Es gibt so viele Wendungen, dass man sich schlussendlich nicht mehr sicher ist wer der Täter ist und alle ein Motiv haben. Angie Kim schreibt unglaublich detailliert und versorgt uns mit vielen Hintergrundinformationen. Sie hat es geschafft eine komplexe und gleichzeitig logische Geschichte zu konstruieren, der man mit Spannung folgt. Dieses Buch ist wirklich ein Highlight und sollte nicht nur von Thriller Fans gelesen werden.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Milchmann (ISBN: 9783608504682)

    Bewertung zu "Milchmann" von Anna Burns

    Milchmann
    anooovor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Unglaubliche Sprachgewalt
    Außergewöhnlicher Schreibstil

    Puuh, erstmal ausatmen und alles sacken lassen. Bei „Milchmann“ handelt es sich um ein Buch mit einem außergewöhnlichen Schreibstil und einer ungewöhnlichen Erzählweise. Und genau das macht das Buch so besonders. Entweder man liebt dieses Buch genau deswegen oder man kommt überhaupt nicht damit klar und bricht es höchstwahrscheinlich ab. Ich gehöre zu den Leuten, denen es sehr gut gefallen hat. In dem Buch geht es um eine junge Frau — deren Namen wir nicht erfahren, da in der ganzen Geschichte überhaupt keine Namen genannt werden — , die unbeabsichtigt und unverschuldet die Aufmerksamkeit eines deutlich älteren Mannes, dem Milchmann, auf sich zieht. Er lauert ihr auf, verfolgt sie und bedrängt sie. Das Dorf verbreitet Gerüchte und heizt die Situation weiter an. Der Leser und die Protagonistin spüren die wachsende Gefahr...

    Das Buch lebt von seinen verschachtelten Sätzen, die lang und komplex sind. Einzelne Beschreibungen ziehen sich über mehrere Seiten hinweg. Man muss sich stark konzentrieren, um den Faden nicht zu verlieren. Ein Roman, der mit seiner Sprachgewalt, Poetik und trockenem Humor überzeugt. Für mich hat das Buch verdient den Man Booker Prize erhalten. Man sollte sich im Klaren sein, dass dies keine Geschichte ist, die man eben schnell weglegen kann. Im Gegenteil, denn sie benötigt Zeit und einen klaren Kopf. Wer sich darauf einlässt wird mit einem besonderem und einzigartigem Leseerlebnis belohnt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Ich erwarte die Ankunft des Teufels (ISBN: 9783150112564)

    Bewertung zu "Ich erwarte die Ankunft des Teufels" von Mary MacLane

    Ich erwarte die Ankunft des Teufels
    anooovor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ein außergewöhnliches und poetisches Buch.
    Eine starke Frau im Jahre 1901

    Das Buch umfasst Tagebuch Einträge der Mary McLane. Sie ist 19 Jahre alt und ist einsam und verzweifelt und hat Sehnsucht nach dem Teufel. Sie beschreibt unglaublich viele Emotionen, doch diese sind eher negativ geprägt. Es ist nicht sehr leicht das Buch zu lesen und man muss sich dabei konzentrieren. Dennoch habe ich es sehr gerne gelesen und vor allem hat mir die  Sprachgewaltigkeit beeindruckt. Es gibt nicht viel Handlung, nichtsdestotrotz wird es nicht langweilig. Wir begleiten Mary auf der Suche nach sich selbst und sie scheint einigen in ihrer Zeit weit voraus zu sein. Ich mochte Mary als Persönlichkeit sehr gerne sowie ihre selbsreglektierende Art. Der Schreibstil ist sehr poetisch und zugleich düster. Es sehr ungewöhnliches Buch, das einem einige Zeit im Gedächtnis bleiben wird. Auf jeden Fall zu empfehlen vor allem für Sprachliebhaber.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Das Gerücht (ISBN: 9783423262422)

    Bewertung zu "Das Gerücht" von Lesley Kara

    Das Gerücht
    anooovor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Langweilig
    Langweilig

    Schade, ich hätte mir so viel von diesem Roman erhofft, doch leider konnte mich die Geschichte überhaupt nicht packen. An sich ist das Thema nichts Unbekanntes, dennoch hat eine gut durchdachte Gerüchteküche großes Potential eine mysteriöse und geheimnisvolle Geschichte voller Irrungen zu zaubern. So habe ich mir den Verlauf der Geschichte zumindest vorgestellt. Doch leider habe ich im Gegensatz dazu eine sehr langatmige und für mich leider schon langweilige Erzählung aus einer Kleinstadt erhalten. Das Gerücht, für mich allenfalls Tratsch, war meiner Meinung nicht besonders spektakulär.

    Es geht um eine alleinerziehende Mutter, die mit ihrem Sohn aus der Großstadt in ihr Heimatdorf zurückzieht. Um Anschluss zu finden tut sich Joana mit den anderen Müttern der Stadt zusammen. Bei diesen Treffen verleitet sie sich dazu ein Gerücht, das sie aufgeschnappt hat, weiterzuerzählen und zwar, dass eine bekannte Kindermörderin in der Stadt leben soll. Dadurch gewinnt sie die Anerkennung der anderen Mütter.

    Die Geschichte plätschert nur so vor sich hin und es passiert kaum relevantes, das die Geschichte voranbringen würde. Zum Schluss hat man das Gefühl, dass die Autorin in den letzten 50 Seiten alles Verlorene aufholen muss und liefert ein actionreiches, Hollywood-mäßiges Ende. Für mich leider nicht glaubwürdig und Too much.
    Allem in allem vergebe ich noch 3 Sterne, da es sich um ein Debüt Roman handelt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Violet (ISBN: 9783455007473)

    Bewertung zu "Violet" von Tracy Chevalier

    Violet
    anooovor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Buch über starke Frauen
    Starke Frauen

    Cover und Leseprobe haben mich schnell überzeugt und so habe ich die Geschichte rund um Violet sehr schnell gelesen. Die Geschichte spielt in England in den 30er Jahren. Aufgrund des Krieges gibt es sehr viele alleinstehende, ledige Frauen. So auch Viloet. Weil sie es nicht länger bei ihrer Mutter aushält zieht sie nach Winchester. Dort sucht sie sich einen Job und findet ein neues Hobby. Sie tritt einer Gruppe von Stickerinnen bei und gemeinsam fertigen sie Sitzkissen für die Kathedrale an. 

    Die Geschichte wird sehr ruhig erzählt und Chevaliers Schreibstil passt perfekt dazu. Wir erfahren die Gefühlslage von Violet und mit welchen Problemen sie als alleinstehende, ältere Frau zu kämpfen hat. Chevalier beschreibt Frauenfreundschaften und macht die Stärke von Frauen deutlich. Auch mehrere Liebesgeschichten werden eingebaut. 


    Das Lesen hat Spaß gemacht und hat mir einige schöne Lesestunden bereitet. Nichtsdestotrotz handelt es sich um eine kurzweilige Geschichte, die mir nicht allzu lange im Gedächtnis bleiben wird. Am besten hat mir der Teil über das Sticken gefallen, sodass ich sogar selbst mit dem Sticken begonnen habe.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    • 16.11.2016

    Lieblingsgenres

    Erotische Literatur, Gedichte und Dramen, Humor, Klassiker, Science-Fiction, Historische Romane, Jugendbücher, Liebesromane, Romane, Fantasy, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks