chaos-deluxe

  • Mitglied seit 05.01.2017
  • 17 Freunde
  • 481 Bücher
  • 69 Rezensionen
  • 219 Bewertungen (Ø 4.07)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne72
  • 4 Sterne97
  • 3 Sterne46
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Cover des Buches Rupert undercover - Ostfriesische Mission (ISBN: 9783596700066)

    Bewertung zu "Rupert undercover - Ostfriesische Mission" von Klaus-Peter Wolf

    Rupert undercover - Ostfriesische Mission
    chaos-deluxevor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Rupert wird Gangsterboss - tolle Unterhaltung
    Rupert der Gangsterboss

     Zum Inhalt:
    Schon immer wollte Rupert zum BKA. Doch die haben ihn nie genommen. Jetzt aber brauchen sie ihn, denn er sieht einem internationalen Drogenboss zum Verwechseln ähnlich. Für Rupert ist das die Chance seines Lebens: Endlich kann er beweisen, was in ihm steckt. Eine gefährliche Undercover-Mission beginnt.
    Ganz auf sich allein gestellt merkt er schnell, dass nichts so ist, wie es scheint und die Sache gefährlicher als gedacht. Kann er ohne seine ostfriesischen Kollegen überhaupt überleben?

     

    Rupert durch seine Art und Weise mag man Ihn oder nicht. Aus den anderen Ostfriesenkrimis kenne ich Rupert als Macho, überheblich und immer anderen Frauen hinterher und ist daher bei seinen weiblichen Kollegen nicht sehr beliebt.
    Aber hier Undercover als Gangsterboss ist er klasse.

    Mir hat das Buch gut gefallen es gibt immer wieder kleine Überraschungen wie nach dem Lindenberg Konzert wo er nicht Udo auf trifft sondern Barnaby Metschurat (Rupert Darsteller im Film) fand ich klasse.

    Schön fand ich auch das Ann Kathrin und Weller und auftauchen aber diesmal nur eine Randbesetzung haben.

    Klaus Peter Wolf hat es für mich geschafft Rupert gekonnt in Szene zu setzten und hier ist auch mehr Humor drin, der mich einmal mehr zum schmunzeln gebracht hat.

    Ich bin gespannt wie Rupert sich weiter in der Mission schlägt. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Nine (ISBN: 9783736313972)

    Bewertung zu "Nine" von T. M. Frazier

    Nine
    chaos-deluxevor 18 Tagen
    Kurzmeinung: dunkel, etwas brutal aber total liebenswerte Leute, da würde es mich auch hinziehen
    Nine

    Zum Inhalt:
    Als Teenager geriet Kevin "Nine" Clearwater in einen tragischen Unfall, der sein Leben bis heute fest im Griff hat. Das Mädchen - Poe - geht ihm seither nicht mehr aus dem Kopf, und doch weiß er, dass er sie niemals wiedersehen wird. Weil sie seit Jahren als verschwunden gilt. Genauso wie ein Teil von Nine selbst. Doch als er einen Job für seinen Bruder Preppy ausführt, steht sie ihm plötzlich wieder gegenüber.

    Das ist der 1. Teil den ich aus der Reihe gelesen habe und der hat mich richtig begeistert. Ich bin ohne die anderen zu kennen gut in die Geschichte eingestiegen.

    Der Schreibstil von T.M. Frazier ist sehr direkt, kommt auf den Punkt ohne irgendwelches rumgerede.

    In dem Teil geht es um NIne (aka Kevin) und Poe (aka Lenny)
    Wie sie sich kennen lernen, sich verlieren und wieder treffen.
    Die Lebensgeschichte von Nine ist schon recht heftig was ihm alles angetan wurde von daher finde ich manche seiner Handlungen total gerechtfertigt. Er ist aber in meinen Augen vollkommen „normal“ geblieben.

     Auch Poe geht es nicht sehr viel besser ihr wird auch ziemlich übel mitgespielt aber auch sie kann noch immer lachen und kommt zurück ins Leben.


    Ich finde in der heutigen Zeit ist die Geschichte gar nicht mal so fiktiv und ziemlich nah an der Realität. Denn leider passieren solche Geschichten auch bei uns im „Real Life“

    Die Handlung hat alles was man sich wünscht Abwechslung, Spannung, Erotik und Witz und war für mich sehr überzeugend. Ich hatte ein tolles Lese Erlebnis mit diesem Buch.

    Und werde auch die anderen jetzt lesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Blind Date mit einem Vampir (ISBN: 9783802590689)

    Bewertung zu "Blind Date mit einem Vampir" von Katie MacAlister

    Blind Date mit einem Vampir
    chaos-deluxevor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Der Vampir ist nicht die Hauptsache, humorvoll mit Erotik
    Kommentieren0
    Cover des Buches Teufel gesucht, Katastrophe vorhanden (ISBN: 9783751920452)

    Bewertung zu "Teufel gesucht, Katastrophe vorhanden" von Allyson Snow

    Teufel gesucht, Katastrophe vorhanden
    chaos-deluxevor 19 Tagen
    Kurzmeinung: der Teufel verliebt sich, war für zwischendurch unterhaltsam
    Kommentieren0
    Cover des Buches Die australischen Schwestern (ISBN: 9783746631202)

    Bewertung zu "Die australischen Schwestern" von Ulrike Renk

    Die australischen Schwestern
    chaos-deluxevor 19 Tagen
    Kurzmeinung: nicht so toll wie Teil 1, zwischendurch etwas in die Länge gezogen aber eine lesbare Fortsetzung
    Kommentieren0
    Cover des Buches Die Spiegelreisende - Im Sturm der Echos (ISBN: 9783458178583)

    Bewertung zu "Die Spiegelreisende - Im Sturm der Echos" von Christelle Dabos

    Die Spiegelreisende - Im Sturm der Echos
    chaos-deluxevor einem Monat
    Kurzmeinung: Es war doch recht verwirrend und das Ende für die Geschichte fand ich nicht so toll.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Meal Prep für Mamis (ISBN: 9783833873768)

    Bewertung zu "Meal Prep für Mamis" von Laura Osswald

    Meal Prep für Mamis
    chaos-deluxevor einem Monat
    Kurzmeinung: Tolles Buch mit ungewöhnlichen gehobenen Rezepten
    Meal Prep nicht nur für Mamis

    Das Kochbuch ist mal etwas anderes.

    Gut gelungen ist der Einstieg mit einer Vorstellung der Autoren und einer kleinen Einleitung welche Behälter für Meal Prep geeignet sind. Es gibt Tipps zum Einfrieren und auftauen.

    Die Rezepte haben eine gute Aufgliederung In Frühstück, Mittag und Abendessen.

    wie in jedem Kochbuch sind die Rezepte mit tollen Fotos und Zutaten angegeben. Gut aufgefallen ist hierbei Änderungs- und auch Serviervorschläge.

    Die Rezepte an sich sind wiederum sehr Unterschiedlich wo es auch immer auf den eigenen Geschmack ankommt, was mag man was nicht.

    Da es ja den Augenmerk auf Kinder hat ist das ein oder andere Rezept vielleicht etwas zu gehoben, als Kind hätte ich das meiste wohl nicht gegessen.

    Trotz allem ein tolles Buch mit tollen Rezepten und ich werde das ein oder andere nach kochen.

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Prost, auf die Wirtin (ISBN: 9782496703467)

    Bewertung zu "Prost, auf die Wirtin" von Friedrich Kalpenstein

    Prost, auf die Wirtin
    chaos-deluxevor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein toller, humorvoller neuer Regio Krimi
    Humorvolles Debüt

    Zum Inhalt (Klappentext)
    »Zefix! Immer, wenn es am ungünstigsten ist, werden die Leut’ umgebracht!« Ausgerechnet am Sonntag wird die Wirtin des idyllischen Orts Brunngries im nahe gelegenen Wäldchen tot aufgefunden. Hauptkommissar Tischler, soeben aus München in die Chiemgauer Alpen versetzt, nimmt die Ermittlungen auf. Als Stadtmensch bekommt er es auf einmal mit kauzigen, aber herzlichen Ur-Bayern zu tun. Damit nicht genug, hält ihn Polizeiobermeister Fink mit seiner übereifrigen Art auf Trab.

    Durch das typische Cover weiß man gleich das es bayrisch wird.
    Wer Hr. Kalpenstein durch seine H&H Reihe kennt, weiß das es sehr humorvoll werden kann.

    Der Schreibstil ist flüssig, es wurde Spannung aufgebaut und diese konnte auch bis zum Schluss gehalten werden. Was mir besonders gefallen hat waren die Kapitelüberschriften.

    Mit dem Ermittler Duo Tischler und Fink aus Brunngries hat Hr. Kalpenstein sein Krimi Debüt geschaffen. Der Mord wird auch erfolgreich aufgeklärt, steht aber nicht so im Mittelpunkt wie das eigentliche Dorfgeschehen und der Dorftratsch. Im Dorf hat doch jeder seine Geheimnisse.
    Die Charaktere, das Dorfleben und auch das typische bayrische ist hier sehr gut beschrieben wurden.

    Es gibt viele humorvolle Szenen und Dialoge und ich hab mich gut unterhalten gefühlt.

    Ich hoffe das eine Fortsetzung folgt.

     

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Stormrose Inn - Das kleine Hotel an der Küste (ISBN: 9783492503341)

    Bewertung zu "Stormrose Inn - Das kleine Hotel an der Küste" von Ella Rubin

    Stormrose Inn - Das kleine Hotel an der Küste
    chaos-deluxevor einem Monat
    Kurzmeinung: hätte mir mehr erhofft
    Stormrose Inn

    Zum Inhalt (Klappentext)

    Wenn man seinen Freund mit einer anderen erwischt und Hals über Kopf den Job hinschmeißt, die gemeinsame Wohnung und die Stadt verlässt, dann handelt es sich womöglich um eine Kurzschlusshandlung. Polly war schon immer sehr impulsiv – aber als sie sich im Februar allein im renovierungsbedürftigen Haus ihrer Großmutter auf einer kleinen Insel im Nantucket Sound wiederfindet, kommen ihr bald Zweifel.

    Der Klappentext hat mich neugierig auf das Buch gemacht von der Autorin selbst habe ich vorher noch nichts gelesen gehabt.
    Mit dem Schreibstil der Autorin hatte ich keine Schwierigkeiten und konnte den Text flüssig durchlesen.

    Die Idee mit dem Hausumbau zum B&B hat mir gut gefallen, und auch den Blog von Polly zu dem Thema war gut eingebaut gewesen.

    Die Geschichte dreht sich um Polly, ihre Schwester April und die Freundin Rosie, alle mit Ihren eigenen Problemen im Leben.
     Ich bin mit den Ladys nicht richtig warm geworden und konnte teilweise ihre Handlungen nicht wirklich nachvollziehen, am schlimmsten fand ich das bei Rosie.

    Die Ladys waren zum Teil sehr oberflächlich und sind nicht richtig bei mir angekommen, auch die Emotionen in bestimmten Situationen konnten mich nicht erreichen.
     Zwischendurch wurde aber alles etwas in die Länge gezogen und für mich langweilig.

    Am Ende hat mich das Buch mit mehr Fragen als mit Antworten zurückgelassen.
     Die Idee zum Buch finde ich immer noch toll, die Umsetzung hat mich nicht wirklich überzeugen können.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Kassensturz - Hubbis erster Fall (ISBN: B01HYA2Z9C)

    Bewertung zu "Kassensturz - Hubbis erster Fall" von Pia Mester

    Kassensturz - Hubbis erster Fall
    chaos-deluxevor einem Monat
    Kurzmeinung: Etwas leichtes für zwischendurch
    Kommissar Zufall hilft

    Zum Inhalt:
    Nach dem mysteriösen Unfalltod ihrer Mutter Rosemarie interessiert Judith Tilgner nur eines: Wo zum Teufel ist ihr Erbe? Das Geld, das sie so dringend benötigt, ist verschwunden.Sie wendet sich an Huberta "Hubbi" Dötsch, Kneipenwirtin und Beinahe-Kriminalkommissarin aus dem sauerländischen Provinzkaff Affeln, die selber in Geldnöten steckt. Die Kneipe, die sie von ihrem verstorbenen Opa übernommen hat, steht kurz vor dem Bankrott.

    Das ist der erste Teil von Hubbi, Pia Mesters Schreibstil ist leicht, humorvoll und verständlich.
    Hubbi´s Art ist mir sehr sympathisch obwohl sie ziemlich chaotisch ist und ihr Leben nicht wirklich auf die Reihe bekommt.
    Eher durch Zufall löst sie diesen Fall und kommt den Geheimnissen auf der Spur.
    Den meisten wird es an Glaubwürdigkeit und Professionalität mangeln aber gerade das gefällt mir hierbei.
    Ich habe mich kurzweilig, aber gut unterhalten gefühlt. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    • weiblich
    • 24.02.1980

    Lieblingsgenres

    Klassiker, Historische Romane, Romane, Humor, Jugendbücher, Erotische Literatur, Biografien, Liebesromane, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks