danzlmoidl

  • Mitglied seit 24.06.2013
  • 42 Freunde
  • 454 Bücher
  • 367 Rezensionen
  • 412 Bewertungen (Ø 4.59)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne282
  • 4 Sterne98
  • 3 Sterne28
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches Tod in München - Rachelust (ISBN: B086MT3GRF)

    Bewertung zu "Tod in München - Rachelust" von Harry Luck

    Tod in München - Rachelust
    danzlmoidlvor 11 Tagen
    Ein Blick hinter die Kulissen

    Inhalt:
    Wenn sich hinter dem strahlenden Scheinwerferlicht Abgründe auftun … Als »Isarbulle« löst Alfons Waldbauer jede Woche einen spannenden Fall, die TV-Serie ist ein echter Publikumsliebling – doch dann erschüttert ein Mord hinter der Kamera den schönen Schein. Das Opfer: der Regisseur. Der Tatverdächtige: der Isarbulle selbst. Kommissar Jürgen Sonne weiß, dass er sich mit seinen Ermittlungen auf dem Bavaria-Filmgelände auf dünnes Eis begibt. Der skrupellose Reporter Frank Litzka macht ihm die Sache nicht leichter, aber braucht es vielleicht genau dieses kalte Kalkül für die Lösung des Falls? Widerwillig schließt Kommissar Sonne sich mit ihm zusammen – und stößt bald auf dunkle Geschäfte, die sich bis in die höchsten Kreise Münchens ziehen … 

    Meine Meinung:
    Wie oft kommt es schon vor, dass man hinter die Kulissen einer Serie blicken kann. Mit diesem Buch ist es ein kleines bisschen möglich und man wird auch noch gut unterhalten. So haben wir es hier mit Mord am Drehort zu tun. Damit rechnet man ja eigentlich nicht. 

    Die Ermittlungen sind spannend gestaltet und in alle Richtungen möglich. Man sieht nur selten voraus, was als nächstes passiert. Die Ermittler sind freundlich und nett gestaltet, man hätte sie auch gern als Bekannte oder Freunde. 

    Dieser Krimi hat mir kurzweilige Lesestunden geschenkt, wodurch ich ihn sehr gerne weiterempfehle. 

    Fazit: Toller Krimi! 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Liebe, Lügen, Schneegestöber (ISBN: 9783963621598)

    Bewertung zu "Liebe, Lügen, Schneegestöber" von Denise Hunter

    Liebe, Lügen, Schneegestöber
    danzlmoidlvor 2 Monaten
    Tolle Auszeit

    Inhalt: 

    Seit Seth Murphy dafür gesorgt hat, dass sich Laylas Verlobter in ihre Cousine verliebt, ist sie nicht besonders gut auf ihn zu sprechen. Umso schockierter ist sie, als Seth bei deren Hochzeit öffentlich verkündet, dass Layla und er ebenfalls heiraten werden – an Weihnachten!
    Bevor es zu einer Richtigstellung kommen kann, zeigt wegen der »guten Partie« plötzlich ein wichtiger Geschäftsmann Interesse an Laylas Arbeit. Wenn sie es schafft, Seths Haus für das alljährliche Stille-Nacht-Event zu weihnachtlichem Glanz zu verhelfen, will er ihr einen Vertrag als Innenausstatterin anbieten. Ein guter Grund, den Schwindel noch eine Weile aufrechtzuerhalten … 

    Meine Meinung: 

    Ich wollte schon lange mal wieder ein Buch lesen, bei dem man einfach träumen kann. Nicht zu viel nachdenken... Einfach lesen... Eine kleine Auszeit nehmen. Das ist alles perfekt gelungen.
    Der "Kleine Auszeit Roman" erfüllt, was er verspricht. 

    Alles Personen sind total liebevoll gezeichnet, man möchte sie einfach als Freunde haben. Ok... Ein paar Ausnahmen gibt es, aber das findet man ziemlich schnell heraus. Ich hab mich ja total in Seth verkuckt. Er ist so lieb und hat es nicht wirklich immer einfach gehabt. Aber das wäre jetzt zu viel verraten. 

    Ich weiß gar nicht, was ich noch groß schreiben soll, da jeder die Möglichkeit nutzen sollte, dieses Buch selber zu entdecken und es zu lesen. Es gibt eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. 

    Fazit: 

    Unbedingt lesen!!!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Glamour Stars – Geküsst in Las Vegas (Las Vegas Stars 3) (ISBN: B08LB5MKXX)

    Bewertung zu "Glamour Stars – Geküsst in Las Vegas (Las Vegas Stars 3)" von M.L. Busch

    Glamour Stars – Geküsst in Las Vegas (Las Vegas Stars 3)
    danzlmoidlvor 3 Monaten
    Wieder mal entführt in eine wundervolle Welt.

    Meine Meinung:
    Nach den ersten beiden Büchern der Las Vegas Reihe, durfte ich nun endlich auch das 3. Buch in den Händen halten. Es gibt den beiden anderen Rezensionen eigentlich nichts hinzuzufügen. Ich liebe Las Vegas und ich liebe die Protagonisten, die M.L. Busch zeichnet.

    Warum kann ich nicht auch das Glück haben einen liebevollen Millionär zu treffen!?! Nein... Scherz... Ich bin glücklich vergeben, aber träumen darf man ja. Und träumen lässt einen diese Autorin auf jeden Fall. Die Bücher sind alle total kurzweilig und machen es möglich, den Abend an einem anderen Ort zu verbringen. Während ich ihre Bücher lese, wächst meine Sehnsucht nach Las Vegas immer mehr. Denn diese Stadt steht ganz oben auf meiner Liste. Wenn man schon nicht in der Realität reisen darf, dann doch wenigstens in Gedanken.

    Wie immer bleibt mir nur eins zu sagen,... Ich hoffe, dass ich noch ganz viele Bücher dieser tollen Autorin lesen darf.

    Fazit:
    Unbedingt lesen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Klammerblues um zwölf (ISBN: 9783453424128)

    Bewertung zu "Klammerblues um zwölf" von Carla Berling

    Klammerblues um zwölf
    danzlmoidlvor 4 Monaten
    Nach "Der Alte muss weg" ein für mich tolles nächstes Buch

    Inhalt:
    Fee, 57, befindet sich im Ausnahmezustand: Ihr Gatte Teddy ist ungeplant gestorben! Nun hängt sie auf dem Sofa rum und übersteht die Tage nur mit Chips, Prosecco, Musik und Seriengucken. Am Ende eines einsamen Silvesterabends steht plötzlich Nachbarin Claudine vor der Tür. Die energische Sechzigjährige bringt Fees Dasein mit ihrer Lebenslust durcheinander. Sie macht sogar den absurden Vorschlag, mit ihr und der 72-jährigen Mary, die für den Seniorentriathlon trainiert und sehr frei über die Liebe denkt, eine WG zu gründen. Fee stürzt sich ins Leben, stolpert über die Leine eines hustenden Mopses, verknallt sich in Winnetou - und schneidet endlich alte Zöpfe ab! 

    Meine Meinung:
    Nachdem ich schon bei "Der Alte muss weg" nicht mehr aus dem Schmunzeln gekommen bin, musste ich dieses Buch natürlich auch lesen. Leider hat es ein bisschen gedauert, bis ich es endlich beginnen konnte, aber wenn man es mal in den Händen hält, kann man es gar nicht zur Seite legen. 

    Ich habe Fee sofort ins Herz geschlossen und wünschte ihr von Anfang an, dass ihr Leben eine tolle Wendung nimmt. Sie ist so ein toller Mensch, der sein Leben nicht so einfach aufgeben darf. Da ist es natürlich klar, dass das Leben von jetzt auf gleich wieder interessant wird. 

    Der Schreibstil ist gewohnt leicht, man fühlt sich sofort wohl. Ich bin niemand der sich beim Lesen wahnsinnig konzentrieren möchte, somit ist das genau mein Fall.

    Alle Personen sind total liebevoll gezeichnet, man kann es sich gut vorstellen, trotzdem Altersunterschiedes, mit ihnen befreundet zu sein. 

    Mehr kann man zu diesem Buch aktuell gar nicht sagen, jeder sollte sich selber ein Bild machen und seine Meinung bilden :) 

    Fazit:
    Ich hatte große Erwartungen, diese wurden vollkommen erfüllt. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Wunderfrauen (ISBN: 9783596700325)

    Bewertung zu "Die Wunderfrauen" von Stephanie Schuster

    Die Wunderfrauen
    danzlmoidlvor 5 Monaten
    Toller Auftakt

    Inhalt:
    „Darf‘s ein bisschen mehr sein?“ 1953, zu Beginn der Wirtschaftswunderjahre, träumt Luise Dahlmann von ihrem eigenen kleinen Lebensmittelgeschäft. Hier soll es nach Jahren des Verzichts wieder alles geben, was das Herz begehrt. Sie sieht es schon vor sich: die lange Ladentheke mit großen Bonbongläsern darauf, eine Kühlung für Frischwaren, Nylonstrümpfe, buttriger Kuchen, sonntags frische Brötchen … und das Beste daran: endlich eigenständig sein. Endlich nicht mehr darüber nachdenken, warum ihre Ehe nicht so gut läuft, endlich sie selbst sein und etwas wagen.

    Drei Frauen werden immer wieder Luises Weg kreuzen: Annabel von Thaler, die wohlhabende Arztgattin von nebenan, die junge Lernschwester Helga Knaup und Marie Wagner, geflohen aus Schlesien. Sie alle haben in den Zeiten des Aufbruchs und des Neubeginns einen gemeinsamen Wunsch: Endlich wieder glücklich sein.

    Meine Meinung:
    Wo soll man anfangen, wo hört man auf? Bei diesem Buch ist es zumindest mit dem Aufhören ganz einfach. Man hört da auf, wo es spannend wird und muss warten, bis der nächste Band rauskommt :)

    Bei diesem Buch handelt es sich um den Auftakt der Wunderfrauen-Trilogie. Ja genau... Es kommt noch mehr. Und genau das ist mein Problem. Ich konnte von dem Buch einfach nicht genug bekommen und werde nun enttäuscht. Enttäuscht davon, dass ich noch soooo lange warten muss, bis der 2. Band das Licht der Welt erblickt. 

    Ich bin mittlerweile Leser von etwas "leichterer" Lektüre. Wenn ich von der Arbeit heim komme, muss ich mich entspannen können. Nicht viel mitdenken, einfach mit der Geschichte mitreißen lassen. Genau das habe ich mit diesem Buch bekommen. Ich bin in eine neue Welt eingetaucht und durfte miterleben, wie es den Frauen in der Nachkriegszeit so ging, ohne dass zu theoretisch wurde. 

    Der Schreibstil mag manchen vielleicht ein wenig zu "einfach" erscheinen, aber mich hat die Autorin damit voll überzeugt., ich brauche keine überzogenen Fachbegriffe, wenn es doch auch anders geht. 

    Die Personen sind vielleicht ein wenig zu sehr in Schubladen gesteckt, jede deckt einen Teil ab, aber das macht nichts. So lernt man, wie es damals wirklich war. Wie schwer es war, sich als Frau zu beweisen. Ich habe sie alle ins Herz geschlossen und ich bin auf jeden Fall gespannt, wie sich alles weiter entwickelt. 

    Ja, ich muss sagen, dass das in der letzten Zeit definitiv mein Lieblingsbuch ist. Auch, wenn ich mit dem Cliff-Hanger echt geärgert wurde ;)

    Fazit: Unbedingt lesen!!!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Die Weltformel (ISBN: 9783751905817)

    Bewertung zu "Die Weltformel" von Johann Buller

    Die Weltformel
    danzlmoidlvor 5 Monaten
    Die Weltformel - Was hat es damit auf sich?

    Inhalt:
    Kann eine einzelne wissenschaftliche Arbeit die Grundfeste eines weltumspannenden Geheimbundes zerstören? Was hat eine abtrünnige Agentin damit zu tun? Wer hat im digitalen Zeitalter noch seine Finger im Spiel? 

    Meine Meinung:
    Also ich muss ja sagen, dass ich bei diesem Buch erst ein wenig skeptisch war. Der Autor hat es mir überreicht und mir dann ein wenig seine Hintergründe erklärt. Im ersten Moment war das ein wenig viel für mich. Man muss dazu sagen, dass er Wirtschaftsphysiker ist und ich schon Angst hatte, dass mir der "Stoff" seines Thrillers ein wenig zu hoch ist. Im Gespräch mit ihm merkte ich aber, wie er für das Buch brannte, weshalb ich es gewagt habe. 

    Im ersten Moment möchte man meinen, dass dieses Buch sehr theoretisch daher kommt. Davon hatte ich mich auch täuschen lassen. Lässt man sich aber auf die Geschichte ein und taucht in die Welt der Moderati ein (dazu mehr im Buch), wird man in eine action-reiche Geschichte entführt, die es einem schwer macht, das Buch zur Seite zu legen. Wer damit rechnet, dass ein Spannungsbogen aufgebaut wird, der irrt. Es gab nur wenige Momente, in denen man Zeit zum Nachdenken hatte. Kaum konnte man eine Situation verdauen, war die nächste schon wieder in den Startlöchern um Fahrt aufzunehmen. 

    Der Schreibstil ist angenehm, die Fachbegriffe halten sich in Grenzen. Selbst ein Kapitel, welches die physikalischen Hintergründe näher bringt ist kein Muss. Man kann es lesen, wenn man sich dafür interessiert, wenn man aber mehr an der weiteren Handlung interessiert ist, lässt man es einfach weg. Darauf war ich vorbereitet, wenn man dann aber im Lesefluss ist und nicht mehr daran denkt, ist man trotzdem wieder überrascht. Positiv überrascht natürlich. 

    Ich möchte gar nicht mehr verraten, lediglich jedem Thriller-Fan (und natürlich auch allen anderen) ans Herz legen, diesem Autoren eine Chance zu geben. Von mir eine klare Empfehlung dieses Buch zu lesen. Mal sehen, was man von ihm noch erwarten kann. 

    Fazit:
    Geniales Erstlingswerk. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Der Traum von Freiheit: Roman (ISBN: B07X3MSQBM)

    Bewertung zu "Der Traum von Freiheit: Roman" von Judith Katz

    Der Traum von Freiheit: Roman
    danzlmoidlvor 7 Monaten
    Freiheit - Jeder Mensch sollte sie haben

    Meine Meinung:

    Bei diesem Buch hat es ein wenig gedauert, bis ich mich mit dem Sprachstil klar gekommen bin und vollkommen in die Geschichte eintauchen konnte. 

    So erleben wir eine Geschichte, die zum einen starke Nerven, zum anderen aber auch ein wenig historische Neugier benötigt. Menschen, die anders sind, waren in der damaligen Zeit nicht gewünscht, sie mussten immer versuchen, sich zu verstecken. Nicht alles, ist so, wie es anfangs erscheint. Alles wird gut versteckt und gut geplant, damit alles wie gewünscht seinen Lauf geht. Keinem kann man trauen, am wenigstens heiratswilligen Männern. 

    Man muss wirklich viel abkönnen, um diese Geschichte zu lesen. Abgründe tun sich auf und man erfährt viel von der Welt Argentiniens, die wahrscheinlich zu gern, so gut es geht gehütet wird. Sei es Drogen, Menschenmissbrauch, Verschleppung,... Alles ist dabei. Da wundert es nicht, dass sich Frauen teilweise nicht anders zu helfen wissen, als sich zu "betäuben". 

    Judith Katz beschreibt eine Welt, die teilweise grausamer nicht sein könnte. Trotzdem wird sie in eine Geschichte verpackt, mit der es sich leichter lesen lässt. Man erwartet eine gute Wendung, und möchte diese auf jeden Fall noch erfahren. 

    Die Protagonisten wurden toll ausgewählt, Sofia muss man einfach mögen. Sie ist anders, will ihren eigenen Weg gehen und wird dann in eine ganz andere Richtung gedrängt. Wenn man so viel durchmacht als Frau, muss man sich wundern, wie trotzdem noch so ein wundervoller Mensch übrig bleibt. Das gleiche gilt für Hankus. Geliebt und doch fort geschickt. 

    Wie anfangs schon erwähnt, ist es mir am Anfang sehr schwer gefallen in die Geschichte einzutauchen, aber wenn man sich dann einmal "überwunden" hat, wird man belohnt. 

    Fazit:
    Eine etwas andere Geschichte, die sich lohnt gelesen zu werden.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Lilienbraut (ISBN: 9783453422445)

    Bewertung zu "Die Lilienbraut" von Teresa Simon

    Die Lilienbraut
    danzlmoidlvor 7 Monaten
    Wie immer toll

    Meine Meinung:
    Ich finde es immer schwer, für mehrere Bücher der gleichen Autorin eine Rezension zu schreiben. Da ich schon einige Bücher von Teresa Simon gelesen habe, fällt es mir wieder ein wenig schwerer.

    Die Bücher haben alle den gleichen Aufbau. Sie springen zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her, nehmen geschichtliche Hintergründe auf und gehen auch in vielen Punkten ins Detail. So schafft es die Autorin einen zu fesseln. Zu fesseln, weil man gerne wissen möchte, wie sich diese beiden Zeiten miteinander verbinden.

    Ich hatte schon lange kein Buch mehr, dass ich so gerne in die Hand genommen habe und welches ich ruck zuck gelesen habe. Der Schreibstil macht es einfach, auch die Abwechslung der Erzählstile lässt keine Langeweile aufkommen. Man fühlt sich, als würde man selbst dabei sein. Mit den Protagonisten am Tisch sitzen und über die Geschichte reden, so nah fühlt man sich den Personen.

    Schon beim letzten Buch konnte ich es kaum erwarten, dass eine neue Geschichte dieser tollen Autorin geschrieben und veröffentlicht wird. Ich hoffe sie lässt mich nicht zu lange warten, denn ich möchte neuen Lesestoff :)

    Fazit:
    Unbedingt lesen!

    Kommentare: 2
    1
    Teilen
    Cover des Buches LONDON LOVERS - Die Kunst der Unterwerfung: Roman (ISBN: B0868SD2J2)

    Bewertung zu "LONDON LOVERS - Die Kunst der Unterwerfung: Roman" von Sandra Henke

    LONDON LOVERS - Die Kunst der Unterwerfung: Roman
    danzlmoidlvor 8 Monaten
    Entführung in eine andere Welt

    Meine Meinung:
    Puh… Mir ist immer noch ganz warm ums Herz.

    Nachdem ich meine Lese-Leidenschaft eigentlich bei Krimis gesehen habe und damit seit längerer Zeit überhaupt nicht mehr klar gekommen bin, bin ich über „normale“ Liebesromane durch einen Empfehlung mal wieder auf einen erotischen Roman aufmerksam geworden. Und ich muss sagen, nachdem ich schon lange nichts mehr in der Richtung gelesen habe, habe ich gemerkt, dass ich es irgendwie vermisst hat.

    Viele kennen die berühmten Bücher, die verfilmt wurden, aber auch andere Autorinnen/Autoren sind sehr gut in diesem Genre aufgehoben und können einen mit ihren Worten fesseln.

    So ist es mir auch bei diesem Roman von Sandra Henke ergangen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, ich muss einfach immer und immer wieder wissen, wie es weitergeht… Ich könnte mich nicht erinnern, in letzter Zeit so in einem Buch versunken gewesen zu sein. Klar waren da auch tolle Bücher dabei, aber keins hat mich so gefesselt. Manchmal muss man einfach wieder andere Wege gehen.

    Ich könnte mir das Thema Unterwerfung in meinem Leben nicht vorstellen, aber mich reizt es schon darüber zu lesen, andere Seiten kennen zu lernen. Die Autorin hat es auf jeden Fall geschafft, mich in eine andere Welt zu entführen. Ich habe mit den Protagonisten mitgefiebert und mich mehr als unterhalten gefühlt.

    Vielen lieben Dank, dass ich diese Buch lesen durfte. Ich denke, ich werde jetzt wieder öfter in diese Richtung denken :)

    Fazit:
    Auf jeden Fall zu empfehlen!

    Kommentare: 1
    0
    Teilen
    Cover des Buches Mrs. Lewis (ISBN: 9783961401468)

    Bewertung zu "Mrs. Lewis" von Patti Callahan

    Mrs. Lewis
    danzlmoidlvor 9 Monaten
    Eine tolle Liebesgeschichte

    Meine Meinung:

    Dieses Buch musste ein wenig kämpfen, bevor es mich in seinen Bann gezogen hat, doch kaum war ich verfallen, konnte ich es nicht mehr loslassen. Allerdings muss man die Zeit dafür haben, sich ganz fallen zu lassen,... Einfach in die Hand nehmen und drauf los lesen funktioniert hier nicht. 

    Ich habe mich sofort in den liebevollen Autoren C.S. Lewis verliebt. Bis jetzt kannte ich nur die Narnia-Bücher, bzw. habe davon gehört, nicht einmal gelesen habe ich sie, ein Film, das wars. Aber das wird sich auf jeden Fall jetzt ändern. Denn was hat dieses Buch mit mir gemacht? Es hat mich nicht nur C.S. Lewis näher kennen lernen lassen, sondern auch Mrs. Lewis oder besser gesagt Joy Davidman. Denn so durften wir sie erst einmal kennenlernen. 

    Patti Callahan hat dieses Buch mit einer Leidenschaft geschrieben, die auf die Leser überspringt. Sie hat es geschafft, einem diese beiden Menschen näher zu bringen, sie in unser Leben zu lassen. Man möchte sich mit diesem Buch eigentlich nicht zufrieden geben, sondern immer mehr lernen und vor allem kennen lernen. Ich werde auf jeden Fall noch weiter in das Leben dieser beiden Personen eintauchen, denn das bin ich ihnen schuldig. 

    Fazit:
    Unbedingt lesen, wenn man mehr über diese wundervolle Frau und einen tollen Autoren erfahren möchte. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Liebesromane, Romane, Fantasy, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks