darkshadowroses

  • Mitglied seit 22.01.2015
  • 42 Freunde
  • 879 Bücher
  • 101 Rezensionen
  • 144 Bewertungen (Ø 3.9)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne52
  • 4 Sterne40
  • 3 Sterne40
  • 2 Sterne10
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Cover des Buches Geborgen - In unendlicher Weite (ISBN: 9783841503718)

    Bewertung zu "Geborgen - In unendlicher Weite" von Veronica Rossi

    Geborgen - In unendlicher Weite
    darkshadowrosesvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Leider schwächer als die ersten beiden Teile, aber ich kann es trotzdem jedem nur ans Herz legen
    Leider ist diese Reihe nun zuende

    Hach irgendwie habe ich diesen Band recht lange vor mir her geschoben. Ich weiß gar nicht wieso.
    Diese Reihe konnte mich Anfang letzten Jahres total umreißen, da ich nicht mit dieser Geschichte gerechnet hatte.
    Dementsprechend habe ich mich unglaublich auf den 3 Band gefreut, wobei ich diesmal sagen muss das es der schwächste Band der Reihe ist.
    Nach wie vor hat mir das Setting einfach unfassbar gut gefallen und auch die Wendung das nun alle zusammen sind (diejenigen die das Buch gelesen haben, werden wissen was ich damit meine).
    Aber was mir im 1 und 2 Band noch so gut an Arias & Perry Liebe gefallen hatte war zwar nicht weg, aber in diesem Band war ich doch manchmal von den beiden genervt.
    Das fühlte sich für mich einfach nach diesem typischen er und ich entfernen sich voneinander, aber ich weiß nicht wieso und mache es eh nur noch schlimmer weil ich mich auch fernhalte, an.
    Schade eigentlich.
    Aber dafür gefielen mir die ganzen Nebencharaktere wieder super und auch der Schreibstil war wieder sehr locker und leicht zu lesen.
    Leider fand ich dann auch das Ende zu einfach und zu schnell.
    Man fiebert dem "Endkampf" entgegen und dann ist er innerhalb von gefühlt einer halben Minute vorbei. Das fand ich ebenfalls etwas schade.
    Aber ansonsten konnte mich auch der letzte Band wieder in seinen Bann reißen und ich kann einfach nur sagen, wenn ihr die Reihe noch nicht gelesen habt, dann müsst ihr das definitiv noch nachholen.

    Kommentare: 4
    5
    Teilen
    Cover des Buches City of Glass (ISBN: 9783401502625)

    Bewertung zu "City of Glass" von Cassandra Clare

    City of Glass
    darkshadowrosesvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Bisher der beste Band der Reihe, der aber auch erst recht "spät" so richtig in die Gänge kam
    Bisher der beste Band der Reihe

    Zu Anfang muss ich anmerken, das ich bei diesem Buch eine lange lange Pause hatte in der ich nicht weitergelesen habe. Es waren am Ende fast 4 Monate.

    Der 1 und 2 Band dieser Reihe haben mir leider nicht so gefallen wie ich das gedacht hätte. Es wird von vielen so von dieser Reihe geschwärmt und es ist so eine Fantasygeschichte in der fast jeder sein Wesen finden kann. Also eigentlich genau das Buch für mich, aber irgendwie ist der Funke nicht übergesprungen, ich fand es langweilig und mich Jace und Clary zusammen fand ich irgendwie nur noch nervig.
    So war es für mich nicht verwunderlich das auch dieser Band sich wieder in diese Meinung einreihte und ich hatte dann nicht die Motivation weiterzulesen.

    Doch dann griff ich diesen Monat endlich wieder zu dem Buch und nach den nächsten 100 Seiten die ich wieder gelesen hatte wurde es besser. Mir gefällt es zwar immer nicht, wenn dickere Bücher erst ab Seite 300-400 so richtig losgehen, aber endlich passierte mehr und ich konnte nachvollziehen wieso so viele dieser Reihe verfallen sind.
    Ab diesem Zeitpunkt konnte ich das Buch auch nicht mehr wirklich aus der Hand legen und es konnte mich an der ein oder anderen Stelle doch überraschen, auch wenn ich einige der Dinge schon wusste, erahnen konnte.

    Ich kann also sagen das dieser Band mit Abstand der beste der Reihe für mich bisher ist. Weiter geht es mit Clockwork Angel, worauf ich mich schon freue da diese Reihe noch besser sein soll als die City of, ich bin gespannt.

    Kommentare: 1
    4
    Teilen
    Cover des Buches Magisterium - Der kupferne Handschuh (ISBN: 9783846600177)

    Bewertung zu "Magisterium - Der kupferne Handschuh" von Cassandra Clare

    Magisterium - Der kupferne Handschuh
    darkshadowrosesvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Schon etwas actionreicher und spannender als der Vorgänger aber da ist definitiv noch Luft nach oben
    Besser als Band 1

    3,5 Sterne.
    Dieser Band hat mir schon besser gefallen als der erste, da er bereits spannender und actionreicher wurde, aber da geht definitiv noch mehr.
    Die Charaktere finde ich irgendwie toll, aber auf der anderen Seite könnten sie auch noch etwas mehr Tiefe bekommen, aber vielleicht sehen sie für mich auch nur so blass aus, weil sie eben erst 13 sind.

    Etwas schade fand ich, dass man in diesem Band nicht allzu viel von dem Magisterium gesehen hat, andererseits hat gerade das dazu geführt, dass das Buch spannender war als der 1 Band.
    Es gab auch mehr Magie als im Vorgänger was ich auf alle Fälle nur begrüßen kann, davon bin ich ja nun wirklich ein riesen Fan.

    Dazu muss ich aber auch wieder sagen, dass ich den 2 Band fast komplett als Hörbuch gehört habe. Ich denke wenn ich das Buch gelesen hätte, dann hätte es mir nicht so eine Freude bereitet.
    Der Sprecher ist einfach der Wahnsinn, ich konnte mir mehr als einmal nicht das lachen verkneifen. Alleine wie er die verschiedenen Charaktere nachmacht ist genial.

    Super fand ich auch, dass endlich ein paar mehr Geheimnisse aufgedeckt worden sind.
    Nichtsdestotrotz fehlt mir irgendwas. Ich kann nicht genau sagen woran es liegt, denn obwohl ich das Buch echt gerne gehört habe, kann ich ihm keine 4 Sterne geben.
    Ich bin aber dennoch sehr gespannt auf den 3 Band.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Cover des Buches Die Schule der Alyxa - Der sechste Sinn (ISBN: 9783473408351)

    Bewertung zu "Die Schule der Alyxa - Der sechste Sinn" von R.L. Ferguson

    Die Schule der Alyxa - Der sechste Sinn
    darkshadowrosesvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein würdiger Abschluss der Reihe, der trotz etwas zu schnellem Ende empfehlenswert ist
    Würdiger Abschluss der Reihe

    Endlich nach einer längeren Pause konnte ich dieses Buch beenden.
    Dabei weiß ich gar nicht, wieso ich so lange dafür gebraucht habe, denn es war spannend und wieder super erzählt.
    An der ein oder anderen Stelle hätte es zwar noch etwas spannender sein können wie am Anfang des Buches aber alles in allem konnte es mich wieder sehr gut unterhalten.
    Die Schriftgröße war verhältnismäßig groß, weswegen man sehr schnell durch das Buch kam.
    Die Charaktere haben mir alle wieder sehr gut gefallen, auch wenn man doch gemerkt hat, das sie eben noch jünger sind.
    Aber gerade bei solchen Büchern mag ich es immer sehr, wenn es keine Liebesgeschichte gibt, sodass man sich auf das Geschehen und die Ereignisse der Geschichte konzentrieren kann.

    Teilweise wusste ich nicht recht ob das Buch jetzt ein Kinderbuch ist, so las es sich doch die meiste Zeit, oder doch ein Jugendbuch ist, denn es passierten, zwar nur wenige, Szenen bei denen ich nicht vermutet hätte dass das in ein Kinderbuch gehört.
    Ich kann die komplette Reihe aber weiterempfehlen, mich konnte sie gut unterhalten und nach dem 2 Band den ich nicht mehr so gut wie den 1 fand, hat dieser 3 Band es wieder etwas rausgerissen.

    Lediglich das Ende fand ich dann etwas schnell und zu "einfach". Aber ansonsten eine wirklich tolle Reihe.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Cover des Buches Feeling Close to You (ISBN: 9783736311206)

    Bewertung zu "Feeling Close to You" von Bianca Iosivoni

    Feeling Close to You
    darkshadowrosesvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Mein erstes New Adult Buch, das mich direkt total begeistern konnte.
    Leseempfehlung für alle die das Zocken lieben

    Wow
    Dieses Buch hat mich einfach wahnsinnig begeistern können.

    Dazu muss man sagen, dass es mein allererstes New Adult Buch war, das ich je gelesen habe. Daher fiel meine Wahl hier definitiv auf ein Buch von der lieben Bianca da ich ihre Fantasybücher und ihren Schreibstil in diesen einfach wahnsinnig toll fand und ich dachte, wenn Bianca es nicht schafft, mich für das Genre zu begeistern, dann wird es wohl schwierig werden.

    Aber sie hat es definitiv geschafft, was aber wohl vor allem auch daran lag, das es in diesem Buch um zwei Gamer ging und da wurde mein eigenes Gamer Herz natürlich direkt angesprochen. Es war definitiv mal was anderes und ich fand es super erfrischend.
    Aber ich muss auch sagen, dass mich die anderen Aspekte des Buches angesprochen haben.
    Ich hatte sehr große Bedenken dass mir New Adult Bücher einfach zu langweilig und unactionreich sind, aus den Fantasybüchern die ich sonst immer lese bin ich meistens doch etwas anderes gewöhnt.
    Auch von Sexszenen in Büchern bin ich einfach überhaupt nicht begeistert und bei New Adult Büchern spielt das ja nun auch eine Rolle.

    Wie ihr allerdings oben schon gelesen habt, haben mich meine "Ängste" nicht einholen können und ich fand das Buch wahnsinnig toll.
    Den auch obwohl nicht wirklich viel passiert ist, fand ich es großartig zu lesen und wollte es einfach nicht aus der Hand legen. Dazu beigetragen haben aber wohl auch die Textnachrichten die sie sich geschrieben haben, sowas liebe ich auch einfach in Büchern weil es mal etwas anderes ist, als das was man sonst immer liest.
    Sowohl SIE als auch IHN habe ich sofort in mein Herz geschlossen und sämtliche Nebencharaktere waren einfach der Wahnsinn.

    Ich freue mich schon total darauf, mein nächstes Ned Adult Buch in die Hand zu nehmen und hoffe das mich das Buch nicht nur wegen seines Gameranteils so sehr begeistern konnte.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Golden Darkness - Stadt aus Licht & Schatten (ISBN: 9783473401741)

    Bewertung zu "Golden Darkness - Stadt aus Licht & Schatten" von Sarah Rees Brennan

    Golden Darkness - Stadt aus Licht & Schatten
    darkshadowrosesvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Jahresflop. Ich habe lange kein Buch mehr gelesen das so flache Charaktere hat und einfach nur verwirrt.
    Jahresflop

    1,5 Sterne

    Ok ich weiß gar nicht so recht was ich zu diesem Buch sagen soll.
    Naja eigentlich schon, aber ich versuche immer etwas positives hervorzuheben nur leider fällt mir das hier sehr schwer.
    Das Cover ist wunderschön und ich hatte nichtmal so hohe Erwartungen an das Buch, auch der Klappentext hörte sich eigentlich ganz vielversprechend an, noch dazu war es mal ein Einzelband im Bereich Fantasy/Dystopie.

    Aber leider war das ein ziemlicher Flop, ich glaube sogar mein Jahresflop bisher.
    Angefangen beim Weltenaufbau, bis über die Charaktere und den Schreibstil fand ich es ziemlich langweilig.
    Direkt am Anfang werden wir quasi in die Geschehnisse hineingeschmissen, was an sich ja nichts schlimmes ist, aber wenn man dazu nur Häppchenweise Erklärungen vor die Nase geworfen bekommt und man das komplette Buch über eigentlich nur verwirrt und ist und einem immer ein "Hää" im Kopf herumschwirrt, ist der Start schonmal total daneben gegangen.
    Die Charaktere waren allesamt total farblos und blass, ich konnte niemanden ins Herz schließen, nicht einmal die kleine Marie, obwohl sie echt süß war.
    Unsere Protagonisten war so eine Giftnudel.
    Immer waren andere Schuld, sie liebt ihren Ethan ja so sehr, aber ständig nur am Nörgeln, Zetern und auf ihm rumhacken. Es war einfach nur noch nervig.

    Aber was mich am meisten störte, war die Tatsache dass das Buch für mich einfach keinem roten Faden gefolgt ist.
    Bei über der Hälfte des Buches ist nichts spannendes passiert und man fragte sich permament "Wo soll das ganze denn hingehen?" "Was hat die Geschichte für einen Sinn" "Kommt da nochmal was?"

    Leider ziemlich enttäuschend und kann ich absolut nicht weiter empfehlen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Magisterium - Der Weg ins Labyrinth (ISBN: 9783846600344)

    Bewertung zu "Magisterium - Der Weg ins Labyrinth" von Cassandra Clare

    Magisterium - Der Weg ins Labyrinth
    darkshadowrosesvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Kein Überflieger, aber trotzdem recht interessant
    Ganz okay

    Hmm dieses Buch ist wieder eins dieser typischen Bücher die ich nicht besonders gut, aber auch nicht besonders schlecht fand.
    Vor allem an diesem Buch hat mich gereizt, dass es so mit Harry Potter verglichen wird. 12-Jähriger Junge der in seiner Welt eher ein Außenseiter ist kommt auf eine magische Schule und findet natürlich sofort Freunde und fühlt sich nur noch dort zuhause.
    Ja das erinnerte schon sehr an Harry Potter, vor allem wenn man das Hörbuch hört und am Anfang jeden Kapitels eine Melodie eingespielt wird, da hatte man schon fast den Eindruck ob diese Melodie nicht sogar kopiert wurde.

    Nunja, ich kann sagen das es zwar schon Ähnlichkeiten mit Harry Potter hat, aber doch ganz anders ist.
    Ich kann gar nicht genau benennen wieso, aber irgendwie war es mir zu ruhig und langweilig. Es ist gefühlt kaum etwas passiert, was vielleicht auch daran liegen mag das die Protagonisten erst 12 sind.
    Die magischen Aspekte fand ich aber super dosiert. Auch der Schreibstil war klasse, genauso wie das Hörbuch da ich immer zwischen Lesen und Hören gewechselt habe.
    Eine richtige Verbindung zu einem der Charaktere konnte ich aber leider auch nicht aufbauen.

    Allerdings muss ich sagen dass das Ende dann wirklich einen Twist bereithielt mit dem ich so gar nicht gerechnet hätte. Alles in allem kann ich sagen, dass ich zwar schon immer wissen wollte wie es weitergeht und das Buch auch echt gut zu lesen war, mir aber an einigen Stellen doch noch etwas gefehlt hat.
    Ich bin aber gespannt wie die weiteren Bände werden, wenn unsere Hauptfiguren älter sind.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Cover des Buches Die Arena - Letzte Entscheidung (ISBN: 9783805200493)

    Bewertung zu "Die Arena - Letzte Entscheidung" von Hayley Barker

    Die Arena - Letzte Entscheidung
    darkshadowrosesvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Konnte mich leider nicht überzeugen
    Enttäuschend

    2,5
    Hmm irgendwie weiß ich nicht so recht was ich zu dem Buch sagen soll.
    Ich denke ich habe mich etwas von dem Hype anstecken lassen und bin nun von meinem Hype Ross gefallen.
    Fand ich den 1 Band noch ganz ok war dieser Band sehr schwach für mich.
    Einige Szenen aus dem 1 Band waren schon wirklich schlimm und brutal, aber das hat für mich auch den Reiz ausgemacht das Buch zu lesen, man kann es nicht anders ausdrücken, es hatte wirklich einen Touch von Hitler 2.0
    Leider und das mag sich vielleicht komisch anhören, fehlte mir das total im 2 Band.
    Es passierten zwar auch hier ein paar Dinge die nicht schön waren, aber wirklich erschreckende Dinge bei denen ich dachte "du meine Güte was passiert nur mit diesen armen Menschen" waren eher Mau.

    Mir haben auch wie im ersten Band ein paar Erklärungen gefehlt, vor allem wie es dazu kam das sich die Menschen überhaupt in Dregs und Pures gespalten haben, denn das schien nur dort der Fall zu sein und nicht auf der ganzen Welt.
    Einfach ein wenig mehr Hintergrundinfo.
    Leider hat es auch hier wieder recht lange gedauert bis das Buch überhaupt in Fahrt kam, vieles konnte ich mir bereits denken oder es war wenig überraschend.

    Super fand ich, das die Kapitel in dem Buch teilweise etwas länger waren als in seinem Vorgänger.
    Was mich aber am meisten enttäuscht hat, war wohl das Ende.
    Ich dachte das es gerade zum Ende dann doch nochmal richtig losgehen würde, aber nein...
    Das Ende kam für mich so abrupt und plötzlich das ich schon echt kurz davor war das Buch aus dem Fenster zu schmeißen. Das war für mich zwar schon ein richtiges Ende, aber es blieb mir zu viel offen und es war einfach nichtssagend meiner Meinung nach.
    Schade ich hätte nach dem Hype definitiv mehr erwartet.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Magic Academy - Der letzte Kampf (ISBN: 9783570312650)

    Bewertung zu "Magic Academy - Der letzte Kampf" von Rachel E. Carter

    Magic Academy - Der letzte Kampf
    darkshadowrosesvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein würdiger Abschluss der Reihe, auch wenn ich mir nach wie vor eine Karte und Namensregister wünschen würde
    Würdiger Abschluss der Reihe

    4,5 

    Leider habe ich nun sogar schon den letzten Band dieser wunderbaren Reihe beendet. 

    Auch der 4 Band hat mich wieder begeistern können, genauso wie die vorangegangenen Bände. 

    Der Schreibstil war wie gewohnt wieder super zu lesen, man wollte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. 

    Leider muss ich sagen dass ich auch bis zum Ende nicht alles ganz genau verstanden habe, da hätte wirklich eine Karte und ein Namensverzeichnis deutlich weitergeholfen

    Am Ende des Buches blutete mir ein wenig das Herz da es nun zuende ist. 

    Wie der Titel schon vermuten lässt war es in diesem Band etwas spannender als in den vorangegangenen Bänden. 

    Super fand ich das am Ende nochmal erzählt wurde wie es unseren Protagonisten in den Jahren so ergangen ist. 

    Leider fand ich ein paar Dinge nicht ganz so gelungen wie in den vorherigen Bänden, aber alles in allem kann ich die ganze Reihe einfach nur sehr empfehlen, besonders wenn ihr auf Magie steht. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Cover des Buches Die vierte Braut (ISBN: 9783959911214)

    Bewertung zu "Die vierte Braut" von Julianna Grohe

    Die vierte Braut
    darkshadowrosesvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Absolutes Herzenbuch. Kann ich jedem empfehlen der eine super schöne leichte Liebesgeschichte lesen möchte.
    Zuckersüße Lovestory die mich sehr überrascht hat

    Zu Anfang muss ich anmerken, dass ich mit wenigen Erwartungen an das Buch herangegangen bin, da ich leider in letzter Zeit eher von den Drachenmondbüchern enttäuscht wurde. 

    Aber dieses Buch konnte mich so positiv überraschen.

    Ein absolut herrlicher Schreibstil, durch den man einfach nur so durchfliegt

    Die Charaktere waren allesamt super, Mayrin ist irgendwie mal etwas anderes als was man sonst immer so liest. 

    Selbst ein wenig Action habe ich in diesem Buch wiederfinden können womit ich gar nicht gerechnet hatte. 

    Sehr oft konnte ich mir während des Lesens ein Grinsen und auflachen nicht verkneifen weil Mayrin und der Hauptmann einfach so süß und lustig waren. 

    Allerdings wusste ich ein "Geheimnis" schon relativ am Anfang weil man sich das einfach denken konnte. 

    Dafür war ich über die Aufdeckung eines anderen Geheimnisses dermaßen überrascht das ich immer wieder gemurmelt habe "das kann doch jetzt nicht sein".

    Es war wirklich ein absolut herzerwärmendes, locker leicht zu lesendes Buch, das ich gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. 

    Besonders toll fand ich auch den Aspekt das es endlich mal wieder eine Love Story gibt in der sich die beiden nicht sofort dachten "Omg ich kenne sie überhaupt nicht, aber finde sie jetzt schon unwiderstehlich".

    Besonders das Ende fand ich sehr schön, auch wenn ich immer gerne noch erfahren würde wie es  ein paar Jahre später im Leben unserer Protagonisten aussieht. 

    Aber das Ende war super, ebenso das es mal ein Einzelband war.

    Klare Leseempfehlung von mir. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Über mich

    Hey ihr Lieben ;) Ich habe eine neue Challenge für euch, bei der ich mich wirklich freuen würde, wenn einige von euch mitmachen wollen :) http://www.lovelybooks.de/thema/SuB-Voting-Ihr-entscheidet-was-Ihr-lest-Juli-2015-1162198905/

    Lieblingsgenres

    Science-Fiction, Romane, Jugendbücher, Fantasy

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks