dieyeni

  • Mitglied seit 24.10.2018
  • 63 Bücher
  • 28 Rezensionen
  • 29 Bewertungen (Ø 4.28)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne14
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Schattentraum - Mitten im Zwielicht (ISBN: 9781514625064)

    Bewertung zu "Schattentraum - Mitten im Zwielicht" von Mona Kasten

    Schattentraum - Mitten im Zwielicht
    dieyenivor einem Jahr
    Cover des Buches Schattentraum: Hinter der Finsternis (ISBN: B00OJ69KXY)

    Bewertung zu "Schattentraum: Hinter der Finsternis" von Mona Kasten

    Schattentraum: Hinter der Finsternis
    dieyenivor 2 Jahren
    Schön geschrieben mit kleinen Schwächen

    Eigentlich fand ich das Buch ganz gut. Flüssiger Schreibstil, gut zu lesen. Nur die Gedanken und Empfindungen der Charaktere war mir oft nicht ausformuliert genug, sodass ich manche Reaktionen und Entwicklungen etwas oberflächlich fand und nicht so gut nachempfinden konnte. Obwohl die beiden Hauptprotagonisten keine häufigen und intensiven Gespräche geführt haben, bindet sich Emma schnell an Gabriel und spricht sogar von Liebe. Das hätte ich gern gefühlt statt nur gelesen.

    Also insgesamt nicht so intensiv wie einige andere Bücher, aber trotzdem ganz schön.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Firelight - Leuchtendes Herz (ISBN: 9783785579251)

    Bewertung zu "Firelight - Leuchtendes Herz" von Sophie Jordan

    Firelight - Leuchtendes Herz
    dieyenivor 2 Jahren
    Ziemlich viel Hin und Her

    Prinzipiell finde ich das Buch gelungen, aber die Aktionen der Charaktere und auch teilweise deren Verhalten ist sprunghaft und nicht mehr so gut nachvollziehbar wie in den beiden Vorgängern. Erst ist z.B. Corbin der Hinterhältige, der sogar körperlich verletzt und töten würde, aber dann als der Angriff startet, ist alles spontan vergessen und unsere Hauptprotagonistin hat sofort Mitleid, weil er so plötzlich ganz unschuldig wirkt. Und sie verzeiht auch der nervigen kleinen Schwester von Cassian alles und opfert sich für ihre Rettung total auf. Umso weniger kann ich da nachvollziehen, dass sie ihrer angeblichen großen Liebe so oft und scheinbar leicht vor den Kopf stößt und der ständig nur Verständnis hat und verzeiht. Das war schon extrem unrealistisch.

    Abgesehen davon ist der Schreibstil so gut wie zuvor und die Situationen zwischen den beiden Hauptcharakteren unverändert intensiv, sodass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Firelight – Flammende Träne (ISBN: 9783785579244)

    Bewertung zu "Firelight – Flammende Träne" von Sophie Jordan

    Firelight – Flammende Träne
    dieyenivor 2 Jahren
    Wegen der Dreiecksbeziehung nicht so schön wie der erste Teil

    Der Schreibstil ist unverändert und daher ist das Buch genauso flüssig und spannend zu lesen. Die Emotionen sind wieder so detailliert beschrieben und nachvollziehbar  allerdings werden die Ausführungen ein bisschen zu oft wiederholt  finde ich.

    Eigentlich ist es genauso gut wie der erste Teil, außer, dass es jetzt nicht nur um die Beziehung zwischen Jace und Will geht, sondern sie auch Cassian näher kommt und das irgendwie zu einer Dreicksgeschichte wird. Das ist halt nicht so mein Geschmack, auch wenn alle Empfindungen nachvollziehbar sind. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Firelight – Brennender Kuss (ISBN: 9783785579237)

    Bewertung zu "Firelight – Brennender Kuss" von Sophie Jordan

    Firelight – Brennender Kuss
    dieyenivor 2 Jahren
    Endlich mal wieder eine Lovestory mit vielen Emotionen

    Ach, wie schön. Viele Situationen zwischen den beiden Hauptprotagonisten, detailliert beschriebene Emotionen und ein Schreibstil, der mich durch die Seiten fliegen ließ.

    Es geht im ersten Band noch nicht um die Rettung der ganzen Welt, sondern eher um "realistischere" Probleme. Außerdem wurden die Sichtweisen und Empfindungen der Charaktere so gut beschrieben, dass man jede Handlung und Entscheidung total nachvollziehen konnte.
    Der Cliffhanger ist natürlich hart, da hat man am besten gleich den nächsten Teil parat. 
    Einziges winziges Manko: alles ist im Präsens geschrieben, was ich persönlich jedes Mal wieder ein bisschen gewöhnungsbedürftig finde. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Seelenflüstern (ISBN: 9783522502795)

    Bewertung zu "Seelenflüstern" von Mary Lindsey

    Seelenflüstern
    dieyenivor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Warum gibt es keinen zweiten Teil zu diesem Buch?
    Tolle Idee und mitreißende Anziehung zwischen den Hauptfiguren

    Ja  ich muss zugeben  dass ich die Regeln für dieses Seelenflüster-Wächter-Ding erst ein bisschen merkwürdig fand und es mich auch etwas genervt hat, dass die Hauptprotagonistin mit jemand anderem zusammen war. Allerdings musste das für das Finale so sein, von daher ist das okay...

    Der Schreibstil ist so flüssig und es geht recht schnell zur Sache, sodass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die Emotionen sind nicht so oberflächlich wie bei den meisten anderen Fantasy Lovestories. Natürlich gab es wie bei jedem Buch Stellen die ich nicht so perfekt durchdacht oder ausformuliert fand, aber das waren Kleinigkeiten. Außerdem ging es im Finale um etwas ganz anderes, als ich erwartet hatte, was echt selten vorkommt.
    Seit vielen Büchern mal wieder ein Werk, das mit emotional fesseln konnte.
    Wie unendlich schade, dass es keinen weiteren Teil dazu gibt, indem sich die Beziehung zwischen Alden und Lilian noch vertieft und vielleicht der eine alte Feind endgültig besiegt oder erlöst wird.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Der goldene Kürbis (ISBN: 9789463676519)

    Bewertung zu "Der goldene Kürbis" von Dorothea Masal

    Der goldene Kürbis
    dieyenivor 2 Jahren
    Ein recht rasanter Zeitreisekrimi

    Das Buch wurde mir von der Autorin empfohlen, weil ich Rubinrot gelesen habe. Die Reihe war mir aber viel zu kindisch.

    Ganz im Gegensatz zu diesem Buch. Ich habe es an einem Abend und dem nächsten Morgen durchgelesen, weil es echt flüssig zu lesen war und nicht langweilig wurde.
    Zwar stehe ich prinzipiell mehr auf Lovestories, worauf dieses Buch jetzt nicht den Fokus legt, aber ich war sehr positiv überrascht! Guter Schreibstil, ganz gut überlegt und nur wenige Stellen, an denen ich dachte, dass es jetzt irgendwie "drüber" ist.
    Deshalb würde ich es durchaus empfehlen und würde mich auch über eine Fortsetzung freuen. Vielen mit einem etwas liebevoller gestalteten Cover, aber es kommt ja auf den Inhalt an.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Saphirblau (ISBN: 9783401506012)

    Bewertung zu "Saphirblau" von Kerstin Gier

    Saphirblau
    dieyenivor 2 Jahren
    Der letzte Teil war der beste der Reihe

    Leider bleibt der Humor und die Gedanken der Hauptfigur sehr kindisch und das Dazwischengeplappere des Wasserspeiers nimmt auch das letzte bisschen Romantik. Dennoch scheint die Story noch etwas besser durchdacht zu sein  jedenfalls finde ich diesen Teil am spannendsten. 

    Der Schreibstil bleibt wie bei den Vorgängern leicht zu lesen. Der Fokus schiebt sich ein wenig mehr auf die Beziehung zwischen den beiden Hauptprotagonisten (endlich!).
    Also insgesamt würde ich die ganze Reihe schon empfehlen, aber eben einem Publikum deutlich unter 18 Jahren. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten (ISBN: 9783401063485)

    Bewertung zu "Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten" von Kerstin Gier

    Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten
    dieyenivor 2 Jahren
    Eher humorvoll und verworren, keine intensive Lovestory

    Diesen zweiten Band fand ich ein ganz kleines bisschen weniger kindisch als den ersten, aber auch nur ein bisschen. Vielleicht hab ich mich auch einfach nur mittlerweile daran gewöhnt. Der Schreibstil bleibt einfach zu lesen und es wird wieder auf ausschweifende Beschreibungen von Orten oder Personen verzichtet, was ich sehr gut finde. Durch die verschiedenen Situationen in den verschiedenen Zeiten ist das Buch auch etwas spannender, als Rubinrot. Trotzdem bleibt die Beziehung zwischen den beiden Hauptprotagonisten emotional oberflächlich, finde ich. Vielleicht weil die gemeinsamen Situationen zu kurz sind oder nicht intensiv genug beschrieben werden. Statt die Gefühle während eines Kusses zu beschreiben, schreibt die Autorin nur, dass Gwen "oh und ah und mehr" denkt. Vielleicht soll die Hauptperson etwas dümmlich rüberkommen, aber mir gefällt es nicht.


    Also wie der Vorgänger ein Jugendbuch, aber nicht vorrangig eine Liebesgeschichte. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Rubinrot (ISBN: 9783401506005)

    Bewertung zu "Rubinrot" von Kerstin Gier

    Rubinrot
    dieyenivor 2 Jahren
    Nicht viel Romantik und eher für jüngere Jugendliche

    Die Idee hat viel Potenzial, der Schreibstil ist einfach, aber so richtig fesseln konnte mich das Buch nicht. Zwischenmenschlich passiert zwischen den beiden Hauptprotagonisten fast nichts und die Gedanken der Gwendolyn sind auch nicht wirklich tiefgründig. Es wird ein bisschen durch die Zeit gesprungen und es werden ein paar Fragen aufgeworfen.

    Das Buch ist nicht schlecht, aber eben auch nicht richtig gut, finde ich. Vielleicht eher etwas für jüngere Jugendliche. Trotzdem hoffe ich auf etwas mehr Tiefe im zweiten Teil. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

    • 24.10.2018

    Lieblingsgenres

    Gedichte und Dramen, Fantasy, Liebesromane

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks