fayreads

  • Mitglied seit 11.02.2019
  • 158 Freunde
  • 164 Bücher
  • 150 Rezensionen
  • 153 Bewertungen (Ø 3.44)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne27
  • 4 Sterne61
  • 3 Sterne32
  • 2 Sterne19
  • 1 Stern14
  • Sortieren:
    Cover des Buches Night of Crowns, Band 1: Spiel um dein Schicksal (ISBN: 9783473585670)

    Bewertung zu "Night of Crowns, Band 1: Spiel um dein Schicksal" von Stella Tack

    Night of Crowns, Band 1: Spiel um dein Schicksal
    fayreadsvor 19 Stunden
    Kurzmeinung: Die Umsetzung einer wunderbaren Idee ist großartig gelungen!
    Schach oder Schachmatt?

    Schwarz oder weiß?
    Welche Seite wählst du in diesem Spiel um Liebe und Tod?

    Seit Jahrhunderten liegt über den Adelshäusern Chesterfield und St. Burrington ein unbezwingbarer Fluch – und das bis heute, obwohl aus den Anwesen längst Internate geworden sind. 

    Alice ahnt davon nichts, als sie für eine Summer-School nach Chesterfield kommt. Doch warum tragen ihre MitschülerInnen Zeichen auf den Handgelenken, treiben sich in der Nacht auf dem Anwesen herum und warum zum Teufel findet Alice ihre Mitschülerin versteinert im Wald?

    Seit diesem Ereignis trägt Alice auch ein Zeichen auf ihrem Handgelenk und wird in ein undurchschaubares Spiel um Leben und Tod gezogen. 


    Fazit: 

    Dieses Buch gehört auf jeden Fall zu meinen Jahres-Highlights! 

    Warum ist nicht jemand früher auf die Idee gekommen Schach neu zu verkörpern und ihm ein Tribute von Panem-Flair zu geben? Ich finde diese Idee an sich schon genial, aber die Umsetzung war noch viel besser. 

    Alice war für mich eine gute Protagonistin, die in den 480 Seiten eine ganz schöne Wandlung mitmachte: Am Anfang war sie ein typischer Highschool-Cheerleader, aber während des Buches hat sie sich zu einer starken Persönlichkeit entwickelt und wusste immer, was sie wollte. 

    Während des Buches bin ich ein ziemlicher Jackson-Fan geworden, wobei ich sagen muss, dass ich Vincent nie toll fand, aber jetzt warte ich auf jeden Fall auf das zweite Buch, damit ich Jackson und Alice weiter supporten kann! 

    Auch die anderen Charaktere waren mir sehr sympathisch, denn sie alle hatten einen Charakter und ich mochte auch die Namen. Sie hatten alle außergewöhnliche Namen und keine Standard-Namen, was mir gut gefallen hat! 

    Das Ende hat mich zerstört zurückgelassen und ich brauche auf jeden Fall den zweiten Teil!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm (ISBN: 9783846600153)

    Bewertung zu "Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm" von Eva Völler

    Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm
    fayreadsvor 3 Tagen
    Kurzmeinung: Blasse Charaktere und die Story war auch nicht meins...
    Die Rhön ist schön.

    Ein Zeugenschutzprogramm? 

    Das existiert für Emmy nur in Filmen - bis ihre Mutter angeschossen wird und Gangster Jagd auf sie machen. 

    Emmy muss mit ihrer Mutter und ihrer Oma in die Rhön ziehen, dort ihren Abschluss machen und immer aufpassen, was sie sagt und wem sie vertraut. Zu allem Überfluss verliebt sie sich in ihren Personenschützer Pascal, was jedoch gegen jede Regeln des LKA ist. 

    Und auch die Gangster machen nicht halt vor der Rhön und bald ist Emmys Leben ein einziges Chaos. 


    Fazit: 

    Die Grund-Idee hat mir gut gefallen, aber leider musste ich schnell merken, dass die Umsetzung nicht so meins ist... 

    Manchmal war mir die Handlung einfach nicht logisch genug, denn Emmy hätte doch einfach ihr Abi in Räumen des LKA schreiben können und nicht in der Rhön in die Schule gemusst und dann hätte alles anders kommen können...

    Emmy war mir generell etwas zu naiv und unüberlegt. Im Zeugenschutz kann man nicht einfach jedem vertrauen und sich ständig Fehler leisten. Außerdem hat es mich genervt, dass sie ständig ihre Matheprobleme erwähnte. Irgendwann hatte ich es verstanden, dass sie schlecht in Mathe war. 

    Alle anderen Charaktere waren mir leider etwas zu blass, denn niemand hatte außer Emmy hatte einen wirklichen Charakter. Pascal beispielsweise war einfach der perfekte Boy, aber auch er wird doch garantiert einige Macken haben oder so. 

    Die Protokolle haben die Geschichte für mich etwas in die Länge gezogen und mich nicht weitergebracht. 

    Auch den "Verräter" konnte ich schnell erahnen und mich dann nur noch über Emmy ärgern, da sie ständig zu ihm rannte und alles erzählte. 

    Kommentare: 4
    3
    Teilen
    Cover des Buches Pretty Dead. Wenn zwei sich lieben, stirbt die Dritte (ISBN: 9783473401956)

    Bewertung zu "Pretty Dead. Wenn zwei sich lieben, stirbt die Dritte" von Stefanie Hasse

    Pretty Dead. Wenn zwei sich lieben, stirbt die Dritte
    fayreadsvor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Leider sehr vorhersehbar, aber die Idee ist echt mega schön!
    Wenn zwei sich lieben, stirbt die Dritte.

    Wer hat die Ballkönigin auf dem Gewissen?


    In der Fairchild Academy ist das Grauen eingetroffen: Die beliebteste Schülerin Sarah bricht auf dem Schulball in den Armen ihres Freundes zusammen und stirbt. Doch war es wirklich ein Unfall oder Mord?

    Für fünf Jugendliche aus Sarahs Umkreis ändert sich alles, denn sie alle hatten ein Motiv Sarah umzubringen, besonders ihr fester Freund und ihre beste Freundin...  

    Fazit: 

    Ich war schon von dem ersten Buch von Stefanie Hasse im Jugendthriller-Flair begeistert und musste dieses Buch unbedingt lesen! 

    Die Idee hat mir sehr gut gefallen und ich wollte von der ersten Seite an wissen, wer Sarah umgebracht hat. 

    Im Laufe der Geschichte hat sich Sarahs Charakter immer mehr herauskristallisiert, aber es war keine große Überraschung eher erwartbar aus vielen Serien... 

    Die Polizei ging in den Ermittlungen leider sehr unter und hat kaum etwas zur Handlung beigetragen... Die gesamte Handlung drehte sich leider ziemlich oft im Kreis, denn es gab Geheimnisse, doch sie wurden erst am Ende aufgelöst und davor nur ständig erwähnt. 

    Die Erpressungen waren für mich sehr mau, denn es passierte nichts und auch das Fristende war für mich enttäuschend. 

    Die verschiedenen Perspektiven waren für mich sehr interessant, denn jeder Charakter hatte eine andere Geschichte und andere Probleme. Ich hätte es auch schön gefunden, wenn es vielleicht noch eine anonyme Sicht gegeben hätte und der Täter gesprochen hätte. 

    Apropos Täter: Für mich war eine Absicht sehr schnell absehbar und deshalb auch der Täter, aber die Tötungsursache hätte ich nicht erahnt!


    Kommentare: 2
    4
    Teilen
    Cover des Buches Das Kind in mir will achtsam morden (ISBN: 9783453424449)

    Bewertung zu "Das Kind in mir will achtsam morden" von Karsten Dusse

    Das Kind in mir will achtsam morden
    fayreadsvor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Der erste Band war für mich noch besser, aber auch der zweite Teil begeistert mit seinem Charme.
    Das innere Kind und Björn

    Björn Diemel ist zurück – und mordet ganzheitlicher als je zuvor

    Inzwischen müsste es Björn Diemel besser gehen. Er hat den stressigen Job gekündigt und sich selbstständig gemacht. Er verbringt mehr Zeit mit seiner Tochter und streitet sich kaum noch mit seiner Frau. Ach ja, und nebenbei führt er noch ganz entspannt zwei Mafia-Clans. Warum nur kann Björn das alles nicht genießen? Warum verliert er ständig die Beherrschung? Hat er das Morden einfach satt? Nein, nein, so ist es nicht. Sein Therapeut Joschka Breitner bringt ihn endlich auf die richtige Spur: Es liegt an Björns Innerem Kind! 


    Fazit:

    Der erste Band hat mir sehr gut gefallen und deshalb war mir klar, dass ich dieses Buch auch lesen muss!

    Die Achtsamkeits-Aspekte haben mir in dem Buch sehr gut gefallen, obwohl es mir manchmal zu skurril erschien. 

    Den "Täter" konnte man recht schnell erahnen, aber der Mittelpunkt lag auch nicht auf den Ermittlungen oder der Suche nach einem Täter, deshalb hatte ich auch kein Problem damit. 

    Den Übergang von dem ersten auf den zweiten Band fand ich sehr gelungen, aber man muss sagen, dass man auf jeden Fall den ersten Band lesen muss, sonst wird man diesen hier nicht verstehen. 

    Björn und auch Sascha haben sich immer weiter entwickelt und ihren neuen Kodex nicht mehr zu morden, fand ich ziemlich niedlich. Die anderen Charaktere waren für mich leider etwas fad, besonders Emily oder Katharina haben für mich kaum einen Charakter. 

    Ich hoffe auf einen dritten Band! 


    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Cover des Buches ONE OF US IS NEXT (ISBN: 9783570165775)

    Bewertung zu "ONE OF US IS NEXT" von Karen M. McManus

    ONE OF US IS NEXT
    fayreadsvor 22 Tagen
    Kurzmeinung: Tolle Fortsetzung, aber Teil 1 war noch besser!
    Die Nachkommen der Bayview Four

    In Bayview begann alles - und endet nie. 

    Es ist ein Jahr her, seit Simon Kelleher starb. Maeve ist in der elften Klasse an der Bayview High. Über Simons Tod und dessen Folgen wird kaum mehr geredet. Da taucht ein anonymes Wahrheit-oder-Pflicht-Spiel auf, das die gesamte Schülerschaft in Atem hält. Jeder, der nicht mitspielt, wird bloßgestellt. Doch als Maeve an der Reihe ist, weigert sie sich, mitzumachen — das virtuelle Spiel, ausgerichtet von »DarkestMind«, lässt bei ihr alle Alarmglocken läuten. Und dann sind sie plötzlich wieder da: die Schaulustigen. Die Reporter. Die Polizei. Denn es hat wieder einen Toten gegeben … 


    Fazit: 

    Ich habe mich so auf die Fortsetzung gefreut und alles in allem hat sie sich auch gelohnt! 

    Das Buch wird aus der Sicht von Maeve, Bronwyns kleiner Schwester, erzählt. Das hat mir gut gefallen, da ich sie schon aus dem ersten Band kannte und sie so noch besser kennenlernen konnte. 

    Auch ihre Freunde waren mir sehr sympathisch und ich habe mich gefreut, dass ich noch mehr über andere Menschen in Bayview lernen durfte. 

    Etwas schade fand ich, dass das Spiel ab der Mitte des Buches etwas in den Hintergrund rückte, da es gestoppt wurde und insgesamt nur 4 Aufgaben gab. Das war etwas schade, aber ich denke mal, dass es besser für die Protagonistin war ;) 

    Auch die Auflösung war schade, denn auf einen Täter hätte man nie kommen können, da er nie erwähnt wurde...

    Kommentare: 2
    4
    Teilen
    Cover des Buches Im grausamen Licht der Sonne (ISBN: 9783426227169)

    Bewertung zu "Im grausamen Licht der Sonne" von Nalini Singh

    Im grausamen Licht der Sonne
    fayreadsvor 22 Tagen
    Kurzmeinung: Ein kleines Dorf und jede/r Bewohner/in hat Geheimnisse!
    Die Geheimnisse Golden Coves

    Kann man seiner Vergangenheit entkommen? 

    Die Starpianistin Ana kehrt nach acht langen Jahren in ihre Heimatstadt Golden Cove zurück. Es scheint sich kaum etwas verändert zu haben und doch ist der neue Cop Will im Ort. Wie sehr die Dinge tatsächlich beim Alten geblieben sind, wird Ana allerdings erst bewusst, als erneut ein schönes junges Mädchen verschwindet, so wie es auch schon früher geschehen ist. Nach und nach holt die dunkle Vergangenheit Golden Cove ein und zwingt die Bewohner, ihre gefährlichsten Geheimnisse preiszugeben. Denn eins steht fest: Wer auch immer für das Verschwinden des Mädchens verantwortlich ist, muss aus Golden Cove stammen...


    Fazit: 

    Erst einmal möchte ich mich bedanken, dass mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde und verspreche, dass das meine Meinung nicht beeinflussen wird. 

    Der Ort Golden Cove war sehr schön beschrieben und auch die neuseeländischen Namen fand ich sehr schön. Auch die DorfbewohnerInnen sind mir schnell ans Herz gewachsen und es war interessant zu sehen, dass jeder sein eigenes Geheimnis hatte. 

    Will und Ana waren auch süß und hatte für mich die nötige Tiefe. Die Liebesgeschichte war leider sehr absehbar und für mich nicht zwingend nötig. 

    Der Schluss war für mich etwas überstürzt und das war etwas schade, denn ich hätte gerne einen längeren Schluss gelesen. 

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Cover des Buches Piper Perish (ISBN: 9783737354417)

    Bewertung zu "Piper Perish" von Kayla Cagan

    Piper Perish
    fayreadsvor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Eingebildete Protagonistin und Probleme werden größer gemacht, als sie eigentlich sind...
    Was würde Andy sagen?

    New York City. 

    Das ist der große Traum von Enzo, Piper und Kit. Sie wollen nach New York, dort Kunst studieren und berühmt werden.
    Doch dann läuft alles schief: Enzo, Pipers fester Freund, outet sich als schwul und möchte nicht mehr nach New York, Kit wird am College abgelehnt und Piper steht alleine da. 

    Und auch zu Hause wird es nicht besser. Ihre große Schwester ist schwanger und macht ihr das Leben zur Hölle, während ihre Eltern sich nicht durchsetzen können. 

    Kann sich Piper ihren großen Traum erfüllen?


    Fazit: 

    Mir hat das Buch leider nicht gefallen...

    Erst einmal lag das an Piper. Sie ist eine sehr egoistische, schon fast egozentrische, Person. Wenn jemand von ihren Freunden ein Problem hat, muss sie dem Leser erst noch einmal alle ihre Probleme erzählen, die man auch schon kannte...

    Außerdem hatte sie eine Obsession mit Andy Warhol und wollte immer aussehen, wie er und sagen, was er sagen würde. Es wurde mir etwas viel, besonders weil es am Ende total abrupt zu Ende war und sie andere Künstler viel besser fand. 

    Und auch ihre Beziehung zu ihrer Kunstlehrerin war mir zu komisch. Sie hat die arme Frau ständig von ihren Problemen erzählt und sie vollgeheult, aber die Lehrerin konnte auch nichts ändern. Da war sie mir zu aufdringlich. 

    Zudem war es mir an manchen Stellen zu unlogisch. Beide Eltern haben einen gut bezahlten Job und dann wurde ständig aufs Geld geguckt, weil sie damit nicht aufs College kommt?! Das hat für mich keinen Sinn gemacht und wirkte so, als ob man ein Problem heraufbeschwören möchte. 

    Kommentare: 2
    3
    Teilen
    Cover des Buches Nicht weg und nicht da (ISBN: 9783453271593)

    Bewertung zu "Nicht weg und nicht da" von Anne Freytag

    Nicht weg und nicht da
    fayreadsvor 24 Tagen
    Kurzmeinung: Ein schönes Buch mit einer süßen Liebesgeschichte!
    E-Mails aus der Zwischenwelt

    They tried to bury us. They didn't know we were seeds. 

    Kristopher hat Suizid begangen. 

    Luise rasiert vor Trauer ihre Haare ab und verschließt sich vor der ganzen Welt. Und Jacob? Jacob trifft das Mädchen ohne Haare jeden Mittwoch im Flur und möchte sie näher kennenlernen. Doch da bekommt Luise E-Mails von ihrem toten Bruder und die beiden nähern sich immer mehr an. 


    Fazit: 

    Die Idee mit den Mails hat mir sehr gut gefallen, denn Kristopher stellt seiner trauernden Schwester immer Aufgaben, die diese erfüllen muss. Doch ich fand, dass er manchmal sehr hart war mit seiner Schwester und die Aufgaben waren schon schwer, da Luise grade ihren Bruder verloren hatte. 

    Die Charaktere mochte ich auch gerne, denn im Laufe der Geschichte erfuhr man über jeden noch mehr und sie hatten alle Tiefe. Doch manchmal war ich etwas überlastet mit den ganzen Problemen in diesem Buch. Jede Figur brachte die eigenen Probleme mit und sie konnten kaum gelöst werden. 

    Ich hätte mir auch noch eine unerwartete Wendung gewünscht, denn so war es recht absehbar. 

    Doch trotz alledem bin ich ein riesiger Fan von Anne Freytags Schreibstil. Sie schreibt die Geschichte so mitreißend, dass ich immer weiter lesen wollte und erfahren wollte, was passieren wird. 

      

    Kommentare: 2
    4
    Teilen
    Cover des Buches Two Boys Kissing - Jede Sekunde zählt (ISBN: 9783737351850)

    Bewertung zu "Two Boys Kissing - Jede Sekunde zählt" von David Levithan

    Two Boys Kissing - Jede Sekunde zählt
    fayreadsvor 24 Tagen
    Kurzmeinung: Wichtiges Buch mit einer tollen Message!
    Zwei Jungs brechen den Weltrekord im Langküssen

    32 Stunden, 12 Minuten und 10 Sekunden dauert es den Weltrekord im Langküssen zu brechen. 

    Und genau das wollen Harry und Craig schaffen und damit ein Zeichen an alle Jungs schicken. 

    Doch während diesem Kuss passiert viel mehr, als die beiden dachten. Sie können sich ihre Gefühle klarmachen, denn obwohl sie sich erst vor kurzem getrennt haben, stehen sie da und küssen sich. 

    Und auch die anderen Paare in der Umgebung spüren eine Veränderung durch Harrys und Craigs Zeichen. 


    Fazit: 

    Ich denke, dass dieses Buch sehr wichtig ist! 

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen, denn man konnte die 7 Protagonisten immer gut verstehen und sie in ihrem Leben begleiten. Ich fand es gut, dass jeder von ihnen eine andere Problematik aufgezeigt hat und man somit über alles informiert war, es aber nie zu viel wurde. 

    Die Idee den Weltrekord brechen zu wollen hat mir auch gut gefallen, denn sowas liest man nicht alle Tage und die Umsetzung davon, schien mir auch realistisch. 

    Das Einzige, was mich verwirrte, waren anfangs die Erzähler. Im Nachhinein habe ich verstanden, dass die Erzähler aus der Sicht der verstorbenen Homosexuellen erzählen, doch erst einmal war ich verwirrt und musste mich hereinfinden. Das Buch ist in Abschnitte unterteilt und hat keine Kapitel, was es anfangs echt schwer machte, doch am Ende hat man es kaum noch bemerkt! 

    Dieses Buch hat eine so wichtige Message und wir sollten ihm mehr Aufmerksamkeit schenken!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Cover des Buches Becoming Elektra (ISBN: 9783764170943)

    Bewertung zu "Becoming Elektra" von Christian Handel

    Becoming Elektra
    fayreadsvor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine Dystopie, die sich mit Klonen und dem Gesundheitssystem in 70 Jahren beschäftigt.
    Sie bestimmen, wer du bist.

    Ihr Leben ist eine Lüge.

    Elektra Hamilton ist hübsch, beliebt, intelligent - und tot. 

    Deshalb muss Isabel, ihr eigen gezüchteter Klon, ihren Platz einnehmen und so tun, als ob sie Elektra wäre. Was wie ein perfekter Tausch klingt, fällt Isabel immer schwerer, denn Elektra wurde umgebracht und irgendwer trachtet ihr immer noch nach dem Leben...


    Fazit: 

    Diese Dystopie beschäftigt sich mit dem Gesundheitssystem und dem Klonen in 70 Jahren. Mir hat die Frage nach der ethischen Einstellung gut gefallen und auch die Fragen, was man mit sich selbst vereinbaren kann. 

    Leider kam ich mit Isabel nicht klar, denn sie war immer nur wütend auf alles und ich dachte immer, dass sie ihren Plan mit einer anderen Einstellung besser verwirklichen könnte. 

    Die neue Technologie, die in dem Buch beschrieben wurde, konnte ich mir gut vorstellen und generell war alles sehr detailliert beschrieben und bildhaft dargestellt. 

    Auch die anderen Charaktere mochte ich gerne und auch Hektors "Geheimnis" fand ich gut in die Story eingebaut. Er gehörte zu den nettesten Charakteren und ich hätte ihm ein Happy-End gegönnt. 

    Das generelle Ende war mir etwas zu offen und ich hoffe auf einen zweiten Band!

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Über mich

    Life is a struggle when you are a muggle.
    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Historische Romane, Biografien, Romane, Jugendbücher, Krimis und Thriller, Klassiker, Fantasy

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks