gusaca

  • Mitglied seit 20.04.2012
  • 37 Freunde
  • 705 Bücher
  • 522 Rezensionen
  • 650 Bewertungen (Ø 4.33)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne341
  • 4 Sterne206
  • 3 Sterne85
  • 2 Sterne14
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    Cover des Buches Soko mit Handicap: Der Tote und der Taucher (ISBN: 9783957346629)

    Bewertung zu "Soko mit Handicap: Der Tote und der Taucher" von Thomas Franke

    Soko mit Handicap: Der Tote und der Taucher
    gusacavor 2 Tagen
    Spannung, Humor und was zum Nachdenken

    Theo lebt in einer Berliner Wohngemeinschaft für Menschen mit Behinderung. Als sein Freund Mike eines Morgens tot aufgefunden wird, glaubt Theo nicht an eine natürliche Todesursache und gründet mit seinen Mitbewohnern die SOKO mit Handicap. Dabei ist es sehr hilfreich, das seine Schwester Polizistin ist. 

    Die Geschichte besteht aus zwei Handlungssträngen deren Zusammenhang in der Vergangenheit liegt und sich erst langsam offenbart. Der Schreibstil ist flüssig, spannend  und auch sehr emotional. Er überrascht immer wieder mit tiefgehenden Gedankengängen und bietet eine gute Einsicht in das Leben in einer WG mit behinderten MEnschen mit all ihren Besonderheiten. Es ist wirklich genial wie jeder der WG-Bewohner bei der Operation Gerechtigkeit seine speziellen Fähigkeiten einbringt.  Einige Stellen sind dabei auch sehr amüsant. Das Buch beschäftigt sich unter anderem mit dem Thema Vertrauen, der sehr unterschiedlichen Einstellung der Menschen Behinderten gegenüber und den Mißständen im Pflegebereich.  Mich persönlich hat besonders Theo begeistert. Er ist wirklich ein schlauer Kopf ,der sich durch seine Behinderung und seine eingeschränkten Perspektiven nicht entmutigen läßt. Er selber eröffnet anderen Menschen neue Perspektiven , die sich mit der Suche nach einem tieferen Sinn beschäftigen.  Die meisten Fragen werden am Ende dieses Bandes beantwortet, aber bei weitem nicht alle, so das ich jetzt gespannt auf den zweiten Teil bin.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Margarethe oder Die Schönheit der Farbe Weiß (ISBN: 9783347099081)

    Bewertung zu "Margarethe oder Die Schönheit der Farbe Weiß" von Tobias Haarburger

    Margarethe oder Die Schönheit der Farbe Weiß
    gusacavor 9 Tagen
    Alleine oder einsam

    Die Staatsanwältin Margarethe ist in ihrem Beruf sehr erfolgreich. Wegen eines Kindheitstraumas kann sie keine sozialen Kontakte eingehen und lebt deshalb sehr isoliert. Als sie einen Fall von Investmentbetrug untersucht, ist sie gezwungen auf andere Menschen zuzugehen und  lernt ganz langsam Emotionen zuzulassen. 

    Der Autor setzt sich in diesem Buch sehr gekonnt mit dem Thema Einsamkeit auseinander. Warum isolieren sich Menschen, warum können sie nicht vertrauen und suchen das Alleinesein? In diesem Roman lernt der Leser schrittweise Margarethe kennen . Eine kluge Frau, die es beruflich weit gebracht hat, ohne sich dabei auf andere Menschen emotional einlassen zu können. Entsprechend kommt der Schreibstil zunächst nüchter, fast kalt rüber. Margarethe ist zusammen mit dem LEser gezwungen sich Fachwissen über Finanzspekulationen und Hedgfonds anzueignen, um diesen Fall verstehen zu können. Mir persönlich gingen diese speziellen Fachinformationen fast schon zu weit, aber ohne sie wäre es kaum möglich gewesen der Handlung zu folgen. Margarethe stellt sich den Problemen ihrer Kindheit und erkennt, das auch andere Menschen ähnliche Probleme haben und sie beginnt sich zu öffnen. Der zunächst von Logik und Nüchternheit geprägte Schreibstil wird etwas lockerer und am Ende verstehen wir warum für Margarethe die Farbe Weiß so wichtig ist.

    Das Buch hatt mich gut unterhalten. Es ist informativ und auch spannend. Ich persönlich hätte gerne weniger über Finanzbetrügereien erfahren, dafür mehr über Margarethes Kindheit.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Still! (ISBN: 9783446268166)

    Bewertung zu "Still!" von Dirk Pope

    Still!
    gusacavor 12 Tagen
    Schweigen kann tödlich sein

    Mariella redet seit der Scheidung ihrer Eltern nicht mehr, nicht mit den Eltern, nicht in der Schule, nicht mit ihren neuen Klassenkameraden. Und das kommt nicht gut an. Schweigen ist eben nicht gut auszuhalten, zumal wenn man die Hintergründe nicht kennt. Marielle hat einfach beschlossen nicht mehr zu reden. Dafür denkt sie um so mehr und teilt sich dem LEser in diesem Buch sehr unvermittelt mit. Ihre Gedankengänge sind manchmal faszinierend und wirklich tiefsinnig , an den Stellen an dem sie mit sich selber bzw. dem Ifas redet etwas befremdlich. Ihre Klassenkameraden mobben sie heftig und die Lehrer lassen das einfach zu bzw. verstärken es noch.Dann lernt sie den tauben Stan kennen und einen kurzen Moment erscheint alles viel einfacher bis es zur Katastrophe kommt. Und genau diese Katastrophe erscheint so  unnötig und doch braucht es sie, um Mariella zum Reden zu bewegen. Und was sie dann sagt, ist sehr bewegend. Die GEschichte hätte allerdings noch mehr Potential für noch mehr tiefergehende Gedankengänge gehabt. Zur Vorgeschichte erfahren wir viel zu wenig. Und im Nachhinein wäre es gut gewesen, wenn Mariellas Klassenkameraden ihre Fehler eingesehen hätten. Das Ende ist mir zu abrupt und läßt meiner Meinung nach den LEser unbefriedigt zurück. Die Charaktere sind sehr polarisierend dargestellt. Die Eltern agieren sehr extrem , genau wie einige Schüler und Lehrer. Der Schreibstil hat mich dagegen sehr faziniert. Alles wird aus einer einzigen Sicht dargestellt mit doch sehr vielen unterschiedlichen Zwischentönen. Das Thema Stille finde ich sehr interessant. Wie oft geht es um die Darstellung des Lauten , des Extrovertiertne, der sich vor den Anderen bewußt abhebt und nicht um den  Zurückhaltenden, den Überlegte, eben den Stillen, der hinter die Fassaden blickt.  Das Buch hat mich gefesselt, aber am Ende doch etwas enttäuscht.

    Ich habe bis zum Ende versucht Mariellas Alter festzulegen.  Auf jeden Fall hätte ich sie jünger geschätzt als die junge Frau auf dem Cover.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Ada, wo bist du? (ISBN: 9783038481973)

    Bewertung zu "Ada, wo bist du?" von Melanie Kleinloh

    Ada, wo bist du?
    gusacavor 15 Tagen
    Familiengeschichte

    Die verwirrte Ada Stratmann verläßt das Haus und verläuft sich im Wald. Ihr Mann Johan entdeckt ihr Verschwinden und informiert Familie und Polizei. Sowohl Ada als auch ihre Familie haben schwere Zeiten durchgemacht und während der Suche kommen bei allen Beteiligten Erinnerungen hoch. 

    Dieser Roman schildert das Leben einer Familie in Rückblicken. Dabei kommen alle Personen einzeln zu Wort. Der Schreibstil ist flüssig und von diesen Rückblenden in die Vergangenheit geprägt. Schicksalsschläge wurden totgeschwiegen und einst geliebte Menschen driften dadurch immer mehr auseinander. Erst als es fast zu spät ist, reift bei Ada und Joan wieder Verständnis füreinander. Eine Aussöhnung ist noch möglich. Der christliche Glaube spielt dabei immer wieder eine große Rolle. In verzweifelten Situationen kann man an Gott zweifeln, aber auch in ihm Hilfe finden. Und am Ende zeigt er immer den richtigen Weg. In diesem Roman werden schwere Themen in Romanform angesprochen wie die Liebe zu einem anderen Menschen, der Tod, Verlust, Krankheit, sich Auseinanderleben, der Zweifel an Gott.  Liedtexte und passende Gebete spielen dabei eine wichtige Rolle.  Eins zeigt sich auf jeden Fall.  Miteinander Reden ist immer wichtig, um Probleme und schwere Schicksalsschläge zu verarbeiten.




    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Die Spinne im Netz: Sondereinheit Themis (ISBN: 9798615949456)

    Bewertung zu "Die Spinne im Netz: Sondereinheit Themis" von Kerstin Rachfahl

    Die Spinne im Netz: Sondereinheit Themis
    gusacavor 19 Tagen
    komplex und sehr spannend

    Das Alpha-Team der Sondereinheit Themis führt eine Befreiungsaktion in Venezuela durch, wobei nicht alles so läuft wie geplant. Natasha erkennt bald, das die Aktion komplexere Hintergründe hat als zunächst angenommen wurde.

    Die Geschichte startet sofort sehr spannend .Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr flüssig und an den richtigen Stellen äußerst emotional. Die Komplexität der Charaktere und Handlungen macht es ratsam die Vorgängerbände vorher zu lesen . Sonst wird es schwieirg alle Handlungsstränge und Hintergründe richtig zu verstehen.    Politische Intrigen mittels Ausnutzung der digitalen Medien haben einen sehr aktuellen Bezug auf unsere Realität und werden gekonnt in die Geschichte einbezogen.  Durch die Hunde Smart und Freya und auch die zwischenmenschlichen Beziehungen der Teammitglieder gelangt einiges an Emotionen in die Handlung. Mich hat das Buch gut unterhalten.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Sondereinheit Themis: Hinter Gittern (ISBN: B08C7Z5DKC)

    Bewertung zu "Sondereinheit Themis: Hinter Gittern" von Kerstin Rachfahl

    Sondereinheit Themis: Hinter Gittern
    gusacavor 22 Tagen
    komplex und spannend

    Alexander Egbert , der einstige Peiniger der Kommissarin Natasha Kehlmann, kommt unerwartet auf freien Fuss und wird erschossen. Natasha wird verhaftet und die Sondereinheit unternimmt alles, um ihre Unschuld zu beweisen.

    Die Geschichte , die diesem Buch zu Grunde liegt, ist sehr komplex und es ist ratsam die Vorgängerbände zu lesen, um alle Feinheiten und Einzelheiten richtig einordnen zu können.  Politische Intrigen , kriminelle Machenschaften und emotionale Beziehungen können sonst meiner Meinung nach nicht richtig verstanden werden. Mir selber fehlen noch die Hannah-Bücher, und nur durch die kurzen Verweise auf deren Inhalt, versteht man halbwegs die Beziehung dazu. Ansonsten ist die Handlung neben der Komplexität auch spannend und oft sehr emotional. Die kleine Hündin Freya begeistert mich sehr. Sie lockert die Handlung auf und gibt ihr den besonderen Touch. Der Schreibstil ist flüssig und durch kurze Verweise auf die Vorgängerbände, erinnert man sich schnell wieder.  Bei der Vielzahl von Personen ist das am Ende des Buches aufgelistete  Personenverzeichnis angebracht, wobei ich es lieber am Anfang des Buches gesehen hätte.  Es werden noch nicht alle Fragen am Ende aufgelöst, und genau deshalb warte ich schon ungeduldig auf den letzten Band der Reihe.  Die aktuellen Themen Justizgerechtigkeit, Selbstjustiz, gezielt gelenkte Wahlen und die immer allgegenwärtigen Rechten mit ihrem speziellen Frauenbild werden gekonnt in die Geschichte eingearbeitet. Auch das Thema digitale Überwachung mit all seinen Feinheiten wird einbezogen. 

    Das Buch hat mich nach anfänglicher Verwirrung der Hintergründe , die dann doch mit der Zeit verständlicher wurden, gut unterhalten.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Depression verstehen (ISBN: 9783485030120)

    Bewertung zu "Depression verstehen" von Selina Vogt

    Depression verstehen
    gusacavor 2 Monaten
    eine erste Information

    Dieser kleine Ratgeber richtet sich in erster Linie an Personen, die sich zum ersten mal mit dem Thema Depression auseinandersetzen.  Die Autorin hat sich fachlich als Psychologin , Heilpraktikerin für Psychotherapie ,psychologische Psychotherapeutin und Yogalehrerin ganzheitlich mit dem  Thema Depression beschäftigt. In gut strukturierter Form gibt sie Interessierten Menschen in verständlich Sprache einen guten Überblick .  Dabei liegt der Schwerpunkt auf den Angehörigen eines Erkrankten, die selber erstmal verstehen müssen , das es sich bei einer Depression um eine Krankheit handelt, die kein Tabuthema darstellt. Es werden HIlfsmöglichkeiten für depressiv Erkrankte und ihre Angehörigen aufgezeigt.  Wenn man sich schon mit dem Thema auseinandergesetzt hat, erfährt man nicht viel neues, erkennt aber vieleicht vieles was man schon selber erfahren hat.




    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Im nächsten Leben wird alles besser (ISBN: 9783864931192)

    Bewertung zu "Im nächsten Leben wird alles besser" von Hans Rath

    Im nächsten Leben wird alles besser
    gusacavor 2 Monaten
    ein Anreiz zum Umdenken

    Über Nacht wird der 53-jährige Arnold Kahl nach einem Streit mit seiner Ehefrau ins Jahr 2045 katapultiert. Er wird als 78-jähriger, dem die Erinnerungen an seine letzten 25 Jahre fehlen, mit einer Welt konfrontiert , die von künstlicher Intelligenz und Service-Robotern bestimmt wird. Sein Assistent Gustav macht sich mit Arnold auf die Spurensuche nach seiner Vergangenheit und zeigt, das auch ein humanoider Roboter ein Freund sein kann.

    Dieser Roman mir seinem Antiheld Arnold besticht zunächst durch seinen schwarzen Humor und die ungewöhnliche Geschichte, die der Handlung hier zugrunde liegt. Der Schreibstil ist flüssig und der ständige Perspektivwechsel zwischen Erinnerung und Zukunft eröfffnet dem Leser schnell einen Blick in Arnold altes und neues Leben. 

    Der LEser und Arnold erkennt schnell, dass in der Zukunft nicht alles freibestimmt ist. Geld und Nutzen bestimmt die Richtung in der das LEben verläuft. Die Loslösung von Körper und Geist wird hier auf die Spitze getrieben und der Jugendwahn zieht skurille Kreise. In Arnolds altem Leben ist viel schief gelaufen. Und Arnold erkennt schnell, was er falsch gemacht hat. Auch dem Leser werden die wirklich wichtigen Dinge des LEbens schnell klar.Der alte Roboter Gustav ist durch seine zahlreichen Fehlfuktionen nur alllzumenschlich und sorgt immer wieder für tiefgreifenden Momente.  Das Ende führt nochmal zu einer sehr überraschenden Wendung, die aber Arnold und auch dem LEser neue PErspektiven bietet. 

    Das Buch hat mich gut unterhalten, zum schmunzeln gebracht, aber auch zum Nachdenken angeregt.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Der Babylon-Plan (ISBN: 9783775160223)

    Bewertung zu "Der Babylon-Plan" von Daniel Kowalsky

    Der Babylon-Plan
    gusacavor 2 Monaten
    Abenteuerroman , der aktuelle Themen kritisch aufgreift

    Eine geheime Organisation will die totale Kontrolle über das menschliche Denkvermögen erlangen und geht dabei über Leichen. Der Student Lion will seine Freundin Jacqueline , die in die Fänge dieser Organisation geraten ist, befreien und erkennt erst langsam das Ausmaß der Verschwörung.

    Die Idee, die hinter diesem Jugendroman steckt, gefällt mir sehr gut. Aktuelle Themen werden unter die Lupe genommen. Skrupellose Geschäftsleute, nutzen wissenschaftliche Erkenntnisse aus, um Macht über die Menschheit zu erlangen. Digitale MEdien ermöglichen eine grenzenlose Überwachung und bewußte Manipulationen.  Der christliche Glaube steht dem entgegen und gibt Hilfe.

    Allerdings spricht mich die Umsetzung überhaupt nicht an. Eine Häufung genau passender Zufälle, die immer wieder den Fortlauf der GEschehnisse zumeist positiv beeinflussen, macht die Handlung sehr unglaubwürdig. .  Der Schreibstil ist mir an den Stellen an denen die wörtliche Rede gebraucht wird zu bewußt jugendhaft und das auch oft wenn Erwachsene sprechen. Die IDee an sich ist spannend .Der permanente Wechsel der zwei Erzählstränge forciert die Handlungsdichte. Die Einbeziehung des christlichen Aspektes durch den Turmbau und durch einige handelnde Personen  ist gut gelungen.  Lion und Jackie sind im Alter der Lesezielgruppe und ihre sich erst noch entwickelnde Beziehung ein interessantes Hintergrundthema. Lions Fähigkeiten übersteigen allerdings die Fähgkeiten normaler Gleichaltriger bei weitem und erscheinen mir einfach unglaubhaft auch wenn er immer wieder Gründe dafür nennt.

    Auch das Ende konnte mich nicht überzeugen.  DAs Eindringen in die Anlage der Organisation geht zu glatt, wenn die entwickelten IDeen um in die Anlage einzudringen auch gut dargestellt werden. Einige wichtige Fragen bleiben offen. Alles läuft am Ende auf einen zweiten Teil hinaus. 


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Filona am Ende der Zeit (ISBN: 9783750482036)

    Bewertung zu "Filona am Ende der Zeit" von Jay Kay

    Filona am Ende der Zeit
    gusacavor 2 Monaten
    Sinnvoll oder Sinnlos

    Filona lebt als letzter geklonter Mensch auf Eden . Die KI SYZTHEM und ihre Projektion Gilgamesch unterweisen und beschützen Filona bis zum letzten Tag.


    Dies ist mein erstes Buch des Autoren und zu Beginn wußte ich nicht so recht, wo das alles hinführen sollte. Zunächst bin ich gar nicht warm mit Filona geworden.  Und irgendwie musste ich mich doch etwas überwinden weiterzulesen. Erst  im nachhinein erkenne ich die Zusammenhänge besser und auch einige der tiefgründigeren Stellen haben es mir angetan.


    Filonas fast hoffnungslose Bestrebung nicht alleine zu sein, die Vermenschlichung der KI als SYZTEM und dessen Verkörperung Gilgamesch waren schon sehr intensiv. Das Wirken der MEnschen, die zur Zerstörung der Welt geführt hat, wird gut eingefangen. Das über Jahrhunderte wiederholte Klonen der gleichen Person mit dem Ziel , das dieser MEnsch  als letzter Mensch Zeuge des letzten Tages, und somit auch dem Ende der Erde werden sollte , ist schon eine sehr außergewöhnliche IDee. Musikalische und kuturelle Errungenschaften der MEnschheit werden jedem Klon sehr detailliert nahegebracht. Und warum? Um das Ende besser betrachten zu können? Mir persönlich war der Schreibstil und auch die überbrachte Botschaft zu düster. Allerdings sind die schriftstellerischen Mittel und die Dichte der Darstellung schon bewundernswert. Die Zerstörung der Welt als Warnung an den LEser, kann ich dagegen gut nachvollziehen.  Bequemlichkeit und Überlebenswille als Motor der Wissenschaft hat auf jeden Fall schon einen sehr aktuellen Bezug zur heutigen Realität. Auch die Ethik des menschlichen Tuns wird hier in Frage gestellt. Das abschließende Handeln Filonas konnte mich nicht überzeugen.  Warum hat sie ihre Existenz nicht früher hinterfragt? Warum nimmt sie früher getroffenen Entscheidungen anderer Personen einfach so hin? Schließlich geht es um ihr Schicksal .


    Diese und andere Fragen lassen mich am Ende doch etwas unbefriedigt zurück.





    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    • weiblich
    • 07.09.1965

    Lieblingsgenres

    Humor, Kinderbücher, Historische Romane, Jugendbücher, Romane, Fantasy

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks