irismaria

  • Mitglied seit 31.12.2010
  • 98 Freunde
  • 1.703 Bücher
  • 1.442 Rezensionen
  • 1.648 Bewertungen (Ø 4.44)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne934
  • 4 Sterne534
  • 3 Sterne155
  • 2 Sterne22
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Cover des Buches Das Lichtenstein (ISBN: 9783423262699)

    Bewertung zu "Das Lichtenstein" von Marlene Averbeck

    Das Lichtenstein
    irismariavor 3 Tagen
    Menschen im Modehaus

    Ich habe schon mehrere Romane gelesen, bei denen die Entwicklung eines Modehauses im 20. Jh. im Blick stand, das ist scheinbar derzeit ein beliebtes Thema. Hier geht es um das Mode-Kaufhaus Lichtenstein im Berlin der Zwanzigerjahre des vorigen Jahrhunderts. Anhand von verschiedenen Personen erzählt die Autorin Marlene Averbeck die Geschichte des Modehauses. Da ist z.B. Jacob Lichtenstein, der Sohn der Besitzer. Er träumt davon, französischen Chic im Modehaus anzubieten und nicht nur einfache und traditionelle Mode. Dadurch kommt er immer wieder in Konflikte mit seinem Bruder. Während Jacob zur Leitung des Hauses gehört, steht Hedi als Ladenmädchen in der Hierarchie ganz unten. Doch ihr Gespür für eine gute Zusammenstellung von Artikeln, Farben und Formen wird entdeckt und auch sie selbst darf Mode vorführen. Hedis Mutter ist es eigentlich gar nicht recht, dass ihre Tochter arbeiten geht, doch seitdem ihr Mann verstorben ist, ist sie auf das Einkommen angewiesen. Bei ihnen putzt die junge Ella, die eigentlich Schauspielerin ist und von einer großen Karriere träumt. Und dann gibt es noch die Schneiderin Thea, den gutaussehenden Konfektionär Hannes, Helene die geheime Freundin von Jacob und viele weitere Personen, die lebendig und plausibel dargestellt sind. Zusammen mit ihnen erlebt man Freude und Leid, Liebe und Glück aber auch die Schrecken angesichts des ersten Weltkrieges. Daneben geht es immer auch wieder um Mode und wie sie das Leben der Menschen bereichern kann. Mir hat Modehaus der Träume sehr gut gefallen und ich freue mich schon, dass es eine Fortsetzung geben wird.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Wunderfrauen (ISBN: 9783596700325)

    Bewertung zu "Die Wunderfrauen" von Stephanie Schuster

    Die Wunderfrauen
    irismariavor 6 Tagen
    Frauen im Wirtschaftswunderland

    Ich lese sehr gerne Romane rund um Frauen in ihrer jeweiligen Zeit. Diese Geschichte geht um vier Freundinnen in der Zeit des Wirtschaftswunders. Sie sind ganz unterschiedlich, eine ist eine wohlhabende Arztgattin, eine andere Lehrschwester, eine Geschäftsfrau und eine ein schlesischer Flüchtling. Durch die Verschiedenheit der Hintergründe der Frauen wird ein vielfältiger Einblick in die damalige Zeit ermöglicht. So geht es etwa um die Auswirkungen des Krieges und der Vertreibung, um Besatzer und Entnazifizierung, ungewollte Schwangerschaft bzw. Kinderlosigkeit, Berufstätigkeit und Erfüllung der Erwartungen von Eltern und Partnern. Die Figuren sind lebendig gestaltet und die Story gefällt mir sehr. Gerne habe ich die Wunderfrauen ein Stück ihres Weges begleitet. Ich kann das Buch sehr empfehlen.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Cover des Buches Eine Liebe zwischen den Fronten (ISBN: 9783404179893)

    Bewertung zu "Eine Liebe zwischen den Fronten" von Maria W. Peter

    Eine Liebe zwischen den Fronten
    irismariavor 7 Tagen
    deutsch-französische Liebe im Krieg

    Die Autorin Maria W. Peter kommt aus dem Saarland und hat sowohl deutsche als auch französische Vorfahren in ihrer Familie, von daher ist die Thematik der deutsch-französischen Beziehungen für sie ein Herzensthema. Der Roman "Eine Liebe zwischen den Fronten" handelt im Deutsch-Französischen Krieg, der vor genau 150 Jahren 1870 begann. Die Hauptfiguren sind die junge Französin Madeleine und ihr Verlobter Paul von Gerlau. Die beiden haben sich über Madeleines Vater, der Arzt ist, kennengelernt und planen ihre Heirat. Doch die wird durch den Kriegsbeginn unmöglich und die Liebenden getrennt. Die spannend und gefühlvoll erzählte Geschichte begleitet Paul und Madeleine durch den Krieg und auch ihre Familien, so etwa Madeleines adlige Mutter, die keine Einschränkungen ihres normalen Lebens akzeptieren will und deren algerischstämmiges Dienstmädchen Djamila. Djamilas Bruder, der beim französischen Militär dient und Madeleines Bruder, der sich einer antimonarchistischen Bewegung anschließt spielen auch eine Rolle. Die Figuren erleben die Schrecken und die Sinnlosigkeit des Krieges aber auch immer wieder Akte der Menschlichkeit und Freundschaft. Das Buch ist nicht nur eine lebendig erzählte Liebesgeschichte, sondern auch eine Einblick in die Zeit vor 150 Jahren und die Schrecken des Krieges, der zwei europäische Nachbarn entzweite. Ich kann "Eine Liebe zwischen den Fronten" nur empfehlen.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Cover des Buches Die Sündenbraut (ISBN: 9783959674287)

    Bewertung zu "Die Sündenbraut" von Manuela Schörghofer

    Die Sündenbraut
    irismariavor 9 Tagen
    der Ritter und die Heilerin

    "Die Sündenbraut" von Manuela Schörghofer ist eine Geschichte auf dem Hintergrund des 13. Jahrhunderts. Die weibliche Hauptfigur ist die junge Fenja, die als Heilerin mit ihrer Pflegemutter Runhild durch die Lande zieht. Neben den Heilungen bieten die beiden auch das verbotene Ritual des Sündenessens an, bei dem sie die Sünden von Verstorbenen übernehmen. Als sie eines Tages als Bezahlung für eine Heilung einen jungen Hund erhalten sind sie zuerst überrascht, doch dann wird Rufus zu ihrem treuen Begleiter. Um Fenjas Herkunft rankt sich ein Geheimnis und ein finsterer Mörder ist ihnen auf der Spur.

    Die männliche Hauptperson der Geschichte ist der Ritter Gerald von Aue, der im Dienst des Kaisers Friedrich steht, der gerade die italienische Stadt Brescia belagert. Der Kaiser hat erfahren, dass ein Alchemist ein sogenanntes Donnerkraut entwickelt hat, mit dem Mauern zum Einsturz gebracht werden können. Er schickt Gerald zu diesem Alchemisten, um die Rezeptur zu erhalten. Es entwickelt sich eine spannende und gefühlvolle Geschichte in der sich Fenja und Gerald begegnen und gemeinsam unterwegs sind. Gerald darf von seinem Auftrag nichts sagen und auch Fenja weiß nicht, inwieweit sie dem jungen angeblichen Handwerker trauen kann. Als sich die beiden ineinander verlieben, steht zum einen der Standesunterschied zwischen ihnen und zum anderen die Tatsache, dass Gerald nach der Erledigung seines Auftrags mit der schönen Schwanhild verheiratet werden soll.

    Mir hat das Buch gut gefallen. Es ist allerdings kein historischer Roman, bei dem es um die historischen Hintergründe geht, sondern eine schöne Liebesgeschichte die in der Vergangenheit spielt. Die Autorin hat lebendige und sympathische Charaktere erschaffen, denen ich gerne bei ihren Abenteuern gefolgt bin.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Tag X (ISBN: 9783956691447)

    Bewertung zu "Tag X" von V. S. Gerling

    Tag X
    irismariavor 11 Tagen
    Verschwörer planen den Umsturz

    Ich habe das Ermittlerteam aus Nicolas und hellen eichborn schon durch fünf spannende Bücher begleitet und war sehr gespannt auf den sechsten Band. Der Autor vs Gerling hat wieder einmal ein top aktuelles fesselndes Thema gewählt und gekonnt umgesetzt es geht um eine Verschwörung die die bundesrepublik in ihren grundfesten erschüttern soll. Eine Gruppe unzufriedener Militärs plant einen Putsch und nutzt dazu gute Beziehungen in hohe politische Kreise. Es beginnt mit dem Absturz eines eurofighters dann folgt ein und einer und eines sprengstoffattentat bei der Trauerfeier. Doch die Verschwörer haben noch weitere finstere Pläne und so haben Nicolas Helen und ihr ungewöhnliches Team alle Hände voll zu tun ihnen auf die schliche zu kommen. Das Buch ist wie alle Bände der Reihe super spannend humorvoll und glänzt durch überraschende Wendungen und eine gekonnte Darstellung der unterschiedlichen Charaktere. Gut gefällt mir auch dass der Autor tatsächliche technische oder politische Begebenheiten in die Geschichte einfließen lässt sodass immer der Gedanke mitschwingend das die Fiktion gar nicht so weit von der Realität entfernt ist. Ich vergebe wie für alle Bücher der Reihe beine absolute Leseempfehlung

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Letzte Spur Berlin (ISBN: 9783750451858)

    Bewertung zu "Letzte Spur Berlin" von Marty Karbassion

    Letzte Spur Berlin
    irismariavor 14 Tagen
    aus dem Iran nach Deutschland und dann?

    In "Letzte Spur Berlin" beschreibt der Autor Marty Karbassion die Lebensgeschichte seines Vaters Mehdi, der im Iran aufwuchs, von dort fliehen musste und in Deutschland ein bewegtes Leben führte bis er 1988 spurlos verschwand. Das Buch ist spannend geschrieben und neben der berührenden und tragischen Lebensgeschichte eines Mannes erfährt man viel über das Leben im Iran in den 50er und 60er Jahren des letzten Jahrhunderts. So geht es um die Schwierigkeiten einer Familie nach dem Tod des Vaters, die unerreichbare Liebe zur Tochter des Bürgermeisters und die Besuche bei verbotenen Kundgebungen der kommunistischen Partei, aber auch um Willkür und Verfolgung durch die Armee des Schahs. Immer mit dem Gefühl, ein Opfer widriger Umstände zu sein und auf der Suche nach einem besseren Leben für sich und später für seine Familie wird Mehdi in Deutschland zum Kopf einer Autoschieberbande, die international agiert, wird Fluchthelfer für Menschen, die die DDR verlassen wollen aber auch Mitarbeiter der Stasi.

    Mich hat letzte Flucht letzte Spur Berlin sehr berührt und ich kann das Buch allen empfehlen die Einblick in eine ungewöhnliche Lebensgeschichte mit einem ungelösten Rätsel am Ende und ein Stück Zeitgeschichte haben möchten.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Cover des Buches Tamars Schwestern (ISBN: 9783947724154)

    Bewertung zu "Tamars Schwestern" von Arno Kerr

    Tamars Schwestern
    irismariavor 15 Tagen
    dunkle Geheimnisse fordern Tribut

    "Tamars Schwestern" ist der Titel des Münster-Krimis von Arno Kerr, der der zweite Fall für das Ermittlerteam Friedrich von Coes und Hannah Wolkenstein ist. 

    Die Geschichte beginnt mit einer jungen Frau, die sich von einem Kirchturm in den Tod stürzt. Später wird in einer Gartenlaube die Leiche eines Mannes von einer Gruppe Jugendlicher gefunden, der offensichtlich nach Mafia Art hingerichtet wurde. Die Ermittler durchleuchten das Umfeld der Opfer in verschiedene Richtungen und es entwickelt sich eine spannende Suche nach den Hintergründen der Taten. Auch das Privatleben der Ermittler kommt nicht zu kurz sowie Lokalkolorit rund um die Stadt Münster. Mir hat der Krimi gut gefallen, er enthält alles was ich von Regionalkrimis erwarte und ich bin schon gespannt auf den nächsten Fall.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Geheimakte Midas (ISBN: B089S9QKS7)

    Bewertung zu "Geheimakte Midas" von André Milewski

    Geheimakte Midas
    irismariavor 24 Tagen
    Reiz und Fluch des Goldes

    In "Geheimakte Midas" von André Milewski ist das Team um den Archäologen Max Falkenburg auf der Spur des legendären König Midas, der alles, was er berührte, in Gold verwandelte. Eigentlich sind Max und seine Freunde zu einem archäologischen Symposium in Athen, doch dann heftet sich der Archäologe Heinrich Blum an seine Fersen, weil er vermutet, dass Max ihm auf der Suche nach dem goldenen Vlies helfen kann. Wie in allen bisherigen Geheimakte Bänden entwickelt sich eine spannende Jagd nach den geheimnisvollen Schätzen der Vergangenheit auf die es verschiedene konkurrierende Gruppen abgesehen haben. Ich kann das Buch allen Freunden von Abenteuer Thrillern sehr empfehlen, sowie alle Bände der Geheimakte Reihe.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Zappeduschder (ISBN: 9783740809652)

    Bewertung zu "Zappeduschder" von Jacqueline Lochmüller

    Zappeduschder
    irismariavor 24 Tagen
    eine Kommissarin zwischen Franken und dem Saarland

    Eine verliebte Kommissarin, die ihrem Schatz ins Saarland folgt, ein Mann, der auf der Tanzfläche heimtückisch ermordet wird und eine Mordserie an Anhalterinnen - das sind die Zutaten des Regio Krimis "Zappeduschder" von Jacqueline Lochmüller. Der Krimi spielt teilweise in Bayreuth und teilweise im Saarland und die jeweiligen Eigenarten und Dialekte der Menschen dort kommen gut zur Geltung. Die Kommissarin Kristina Herbisch steht im Mittelpunkt, sowohl als Ermittlerin als auch als Hauptfigur in der Liebesgeschichte. Das Buch ist spannend und humorvoll erzählt und voller Überraschungen. Ich kann es allen Freunden von Regio Krimis absolut empfehlen.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Cover des Buches Bali kaputt (ISBN: 9783955300036)

    Bewertung zu "Bali kaputt" von Lara Stern

    Bali kaputt
    irismariavor einem Monat
    Krimi unter Palmen

    "Bali kaputt" ist ein Krimi von Lara Stern, der auf der indonesischen Insel spielt. Es geht um Martin, einen Deutschen, der auf Bali ein Hotelprojekt plant und glücklich mit seiner jungen balinesischen Partnerin scheint - so zumindest schreibt er es seiner Münchner Freundin Sina Teufel. Doch dann ist er plötzlich verschwunden und Sina fährt nach Bali, um Martin zu suchen. Es stellt sich heraus, dass er tot ist und seine Frau Freundin ebenfalls ermordet wurde. Es entwickelt sich eine spannende Suche nach den Hintergründen und Tätern, bei der man auch viel über Land und Leute erfährt. Das Buch wurde bereits in den 90er Jahren geschrieben, deswegen erscheinen manche Kommunikationswege heute ungewöhnlich. Mir hat die Geschichte gut gefallen, sowohl die Krimi Handlung als auch das landestypische Flair von Bali.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen

    Über mich

    • 03.09.1970

    Lieblingsgenres

    Sachbücher, Kinderbücher, Krimis und Thriller, Historische Romane

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks