janaka

  • Mitglied seit 06.04.2012
  • 72 Freunde
  • 1.855 Bücher
  • 849 Rezensionen
  • 1.364 Bewertungen (Ø 4.59)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne917
  • 4 Sterne357
  • 3 Sterne76
  • 2 Sterne9
  • 1 Stern5
  • Sortieren:
    Cover des Buches Die Totensammlerin (ISBN: 9783750497733)

    Bewertung zu "Die Totensammlerin" von Leonie Haubrich

    Die Totensammlerin
    janakavor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Spannender Thriller, eine Frau wacht aus dem Koma auf und ihr fehlen die letzten drei Jahre
    Spannender Thriller, eine Frau wacht aus dem Koma auf und ihr fehlen die letzten drei Jahre

    *Klappentext (übernommen)*

    Yvonne wird beinahe von einem Zug überrollt. Ohne Erinnerung wacht sie schwer verletzt im Krankenhaus auf. War es ein Unfall, ein Suizid- oder gar ein Mordversuch? Warum verheimlicht ihr Mann, dass sie erfolgreiche Reisebloggerin und Journalistin war, die sich mit dem Thema Lost Places beschäftigt hat? Warum will er ihr weismachen, sie sei eine zufriedene Hausfrau gewesen? Und vor allem: Warum meldet sich ihre Tochter nicht? Wo sind all die Menschen geblieben, die sie einmal geliebt hat?

    Yvonne begreift, dass sie auf sich allein gestellt ist. Sie muss die alten Gemäuer betreten, über die sie früher mit Begeisterung geschrieben hat und die sie nun schaudern lassen.

    Doch wem kann sie trauen, wenn sie nicht mal sich selbst traut?

     

    *Meine Meinung*

    "Die Totensammlerin" von Leonie Haubrich ist ein spannender Thriller, bei dem man sich immer wieder fragt, ob man seinen Sinnen und seiner Intuition glauben darf. Es muss schrecklich sein, in einem Krankenhaus aufzuwachen und sich nicht an die letzten drei Jahre erinnern zu können. Dies ist Yvonne passiert, bei einem Unfall hat sie ein Bein und einen großen Teil ihrer Erinnerungen verloren.

    Zu Hause angekommen, fühlt sich nichts richtig an. Verheimlicht ihr Mann ihr etwas? In kleinen Rückblenden erfährt der Leser mehr aus Yvonnes Leben.

    Diese Unwissenheit und auch Unsicherheit kann ich förmlich spüren. Dadurch kann ich mich sehr gut in Yvonne hineinversetzen. Die ganze Zeit habe ich eine gewisse Bedrohung ihr gegenüber gefühlt. Das alles erhöht die Spannung beim Lesen.

    Nach und nach kämpft sich Yvonne ins Leben zurück und versucht die letzten Jahre nachzuvollziehen. Ich bewundere sie, für ihre Stärke und Willenskraft.

     

    Erwähnenswert sind auch die Lost Places, die hier eine gewisse Rolle spielen. Leonie Haubrich hat diese wunderbar authentisch und detailgetreu beschrieben, so dass gleich Bilder in meinem Kopf entstehen.

     

    *Fazit*

    Diesen spannenden Thriller mit einem überraschenden Ende kann ich jedem empfehlen, der sich angesprochen fühlt. Mir hat das Buch eine spannende Lesezeit beschert. Von mir gibt 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Beanstock - Mord auf Parsley Manor (1. Buch) (ISBN: 9783752877212)

    Bewertung zu "Beanstock - Mord auf Parsley Manor (1. Buch)" von A.W. Benedict

    Beanstock - Mord auf Parsley Manor (1. Buch)
    janakavor 13 Tagen
    Kurzmeinung: Spannend und fesselnd, angenehme Stimme, man kann ihr gut folgen
    Kommentieren0
    Cover des Buches Mehr als tausend Worte (ISBN: 9783734108808)

    Bewertung zu "Mehr als tausend Worte" von Lilli Beck

    Mehr als tausend Worte
    janakavor 18 Tagen
    Kurzmeinung: Bewegende Geschichte, die mich zum Nachdenken anregt
    Bewegende Geschichte, die mich zum Nachdenken anregt

    *Klappentext (übernommen)*

    Liebe und Hoffnung in einer Zeit, die kein morgen kennt …

     Berlin, 9. November 1938: Aliza erwacht von durchdringenden Schreien, als ihr Großvater von der Gestapo abgeholt wird. Die politische Lage in Deutschland spitzt sich immer weiter zu, doch entgegen aller Mahnungen weigert sich ihr Vater, ein jüdischer Arzt, das Land zu verlassen. Nur seine Tochter will er im Ausland in Sicherheit bringen. Aliza ist am Boden zerstört, dass sie Fabian, ihre große Liebe, zurücklassen muss. Beim Abschied versprechen sich die beiden, nach ihrer Rückkehr zu heiraten. Doch werden sie die Wirren des Krieges überstehen?

     

    *Meine Meinung*

    "Mehr als tausend Worte" von Lilli Beck ist ein wunderbar einfühlsamer und bewegender Roman über ein Familienschicksal im zweiten Weltkrieg. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen, sie beschreibt die Handlung sehr mitfühlend, ohne zu übertreiben und auch spannend und fesselnd, so dass man das Buch kaum aus der Hand legen mag. Schnell tauche ich in die Geschichte ein und begleite Aliza und ihre Familie durch den zweiten Weltkrieg. Die Beschreibungen der Geschehnisse rund um die Kindertransporte und der Zeit in England finde ich sehr lebendig und authentisch, beim Lesen entstanden sofort Bilder vor meinen Augen. Die Autorin beschreibt die Gefühle der Protagonisten sehr anschaulich, ich kann die Hoffnung aber auch Hilfslosigkeit der Eltern und die Ängste der Kinder spüren. Aber auch die Zeit in Berlin ist für die zurückgebliebene Familie nicht einfach. Sie müssen sehr viel Leid unter dem Deckmantel der Hilfsbereitschaft des Blockwarts ertragen. Beide Handlungsstränge berühren mich sehr. Ab und zu muss ich mal pausieren, da mir die Ungerechtigkeiten, die ihnen widerfahren, sehr ans Herz geht.

     

    Mit Aliza hat die Autorin ein liebenswertes und herzensgutes junges Mädchen ins Leben gerufen. Ihre Ängste und Sorgen kann ich gut nachvollziehen. Aber sie ist auch mutig und stark, denn bei Rückschlägen verliert sie nicht ihre Hoffnung. Mit jedem Satz ist sie mir mehr ans Herz gewachsen. Ihre Liebe zu Fabian ist so groß, dass sie auch über die große Distanz halten wird. Alizas Geschichte hat mich sehr berührt.

    Genauso wie das Schicksal ihrer Familie. Ihren Vater Samuel habe ich sehr bewundert. Egal wieviel Demütigungen und Schicksalsschläge er und seine Familie ertragen muss, er verliert nicht die Hoffnung, dass eines Tages alles wieder gut wird. Erwähnenswert ist auch der Blockwart Karoschke. Am Anfang war er mir nicht ganz unsympathisch, aber je mehr er sich vom Hab und Gut der Familie Landau aneignet, desto wütender werde ich. Kompliment an die Autorin: auch die unsympathischen Protagonisten kommen realistisch rüber.

     

    *Fazit*

    Dieser Roman hat mich sehr berührt und gefesselt. Mir gefällt es gut, wenn geschichtliche Ereignisse mit einer fiktiven Geschichte verknüpft werden. Dies ist Lilli Beck mit "Mehr als tausend Worte" richtig gut gelungen. Wer sich für Familienschicksale aus dem 2. Weltkrieg interessiert, ist hier genau richtig. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

    Ich möchte mich bei Lilli Beck für dieses Rezensionsexemplar bedanken, es hat meine Meinung nicht beeinflusst.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Ostfriesischer Schuss. Ostfrieslandkrimi (Krummhörn-Cops 3) (ISBN: B08BG82QFS)

    Bewertung zu "Ostfriesischer Schuss. Ostfrieslandkrimi (Krummhörn-Cops 3)" von Andreas Kriminalinski

    Ostfriesischer Schuss. Ostfrieslandkrimi (Krummhörn-Cops 3)
    janakavor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Ein neuer Fall für die Krummhorn-Cops, spannend und humorvoll
    Ein neuer Fall für die Krummhorn-Cops, spannend und humorvoll

    *Klappentext (übernommen)*

    Mysteriöser Windrad-Mord bei Pewsum. Die Krummhörn-Cops ermitteln in ihrem 3. Fall.

     Johannes Urban steht vor laufenden Kameras auf der Terrasse seines Hauses bei Pewsum, als ihn der tödliche Schuss trifft. Nicht zu hören und schneller als der Schall. Abgefeuert von einem weit entfernten Windrad aus. Die unglaubliche Präzision lässt nur einen Schluss zu: Die Krummhörn-Cops haben es diesmal mit einem absoluten Profi zu tun. Hat das Fernsehinterview, das Johannes Urban gerade gab, etwas mit dem Mord zu tun? Der zugezogene Neu-Ostfriese hatte sich mit seinen Aktivitäten in der Region nicht nur Freunde gemacht, mehrere Verdächtige geraten in den Blickpunkt. Und plötzlich traut Kommissar Kalle Petersen seinen Augen kaum, als er ausgerechnet in Pewsum einen längst Totgeglaubten entdeckt, auch bekannt als der fiese Friese …

     

    *Meine Meinung*

    "Ostfriesischer Schuss" von Andreas Kriminalinski ist bereits der dritte Fall der Krummhörn-Cops. Auch wenn gesagt wurde, dass die Einzelbände auch einzeln gelesen werden können, hatte ich so meine Schwierigkeiten. Ständig bin ich mit den Namen durcheinandergekommen und musste dann das Buch, obwohl es nur 135 Seiten hat, mehrmals wegpacken.

    Nichtsdestotrotz hat mir die Geschichte gut gefallen. Die Thematik Windkraft, das Für und Wider, ist immer wieder aktuell und regt einem zum Nachdenken an.

     

    Die Suche des Mörders gestaltet sich als schwierig, denn es wird ein Sniper gesucht und wer hat so etwas schon in seiner Personalakte stehen?

     

    Das Auftauchen der beiden Miss Marples, Oma Schwidden und Sabine Behrens hat mir gut gefallen, sie bringen eine humorvolle Note in diesen Krimi.

     

    *Fazit*

    Der Krimi hat mich unterhalten, er ist spannend und humorvoll. Nur ich denke, dass man mit Band 1 starten sollte. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 Sterne.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Cover des Buches Leuchtfeuerherzen (ISBN: 9783401605470)

    Bewertung zu "Leuchtfeuerherzen" von Tanja Janz

    Leuchtfeuerherzen
    janakavor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Eine süße Liebesgeschichte, in der das Thema Umwelt zum Nachdenken anregt
    Eine süße Liebesgeschichte, in der das Thema Umwelt zum Nachdenken anregt

    *Klappentext (übernommen)*

    Romantisch, prickelnd, zum Träumen schön - der neue Sommerroman von Bestsellerautorin Tanja Janz: voller Wellenglitzern, Nordseeträume und Liebesglück.

     Sommer am Meer, ein Praktikum in einem Naturschutzgebiet und eine WG ohne Eltern: Besser könnte Alicia sich ihre Ferien an der Nordsee in St. Peter-Ording gar nicht vorstellen. Mit den jungen Bewohnern aus der Leuchtturm-WG freundet sich Alicia schnell an. Nur was sie von Surfer Liam halten soll, weiß sie nicht. Er scheint nichts ernst zu nehmen und jagt dauernd der nächsten Welle hinterher. Doch bei gemeinsamen Wattwanderungen und Müllsammelaktionen überrascht Liam sie plötzlich mit seiner einfühlsamen Art und seiner Liebe zur Natur. Und obwohl Alicia sich geschworen hat, erst einmal die Finger von Jungs zu lassen, klopft ihr Herz in seiner Nähe mit einem Mal so laut wie die tosende Brandung. Aber ist das Prickeln zwischen ihnen stark genug, um alle Differenzen zu überwinden?

     

    *Meine Meinung*

    "Leuchtfeuerherzen" von Tanja Janz ist ein wunderbarer Jugendroman, mit einem herrlichen Strandfeeling, mit dem Beginn einer jungen Liebe und einem aktuellen Thema, dem Umweltschutz.

    Ich kenne bereits Tanjas Liebesroman, die alle in St. Peter Ording spielen und bin von denen restlos begeistert. Gespannt bin ich nun auf den Jugendroman und bin absolut nicht enttäuscht worden.

    Der Schreibstil der Autorin lässt sich flüssig lesen, er ist auf der einen Seite leicht und locker, und dann bei den ernsteren Themen informativ und verständlich. Die Thematik mit dem Umweltschutz ist leicht verständlich und lässt mich über mein Verhalten nachdenken. Instinktiv mache ich viele Sachen richtig, nun weiß ich aber auch, warum ich es so machen sollte.

    Schnell kann ich in die Geschichte eintauchen und das Buch kaum aus der Hand legen. Besonders gut gefallen mir auch die Beschreibung der Umgebung, ich finde, dass SPO immer eine Reise bzw. für mich einen Tagesausflug wert ist. Beim Lesen entstehen Bilder vor meinen Augen, als ob ich da wäre. Einfach nur wunderschön.

     

    Die Charaktere sind facettenreich und wie aus dem Leben gegriffen. Alicia ist ein süßes Mädchen, die sich im Laufe des Buches richtig gut entwickelt. Am Anfang ist sie schüchtern und zurückhaltend, zum Ende hin ist sie sehr selbstbewusst und auch ein Stück erwachsener geworden.

    Liam dagegen ist der vermeintliche Bad Boy, wobei ich ihn auch sehr sympathisch finde. Er weiß, was er will und setzt es dann auch meistens durch. Aber auch anderen Charaktere sind lebendig, sei es sympathisch wie auch die unsympathischen.

     

    Und dann muss ich auch nochmal auf das Cover zu sprechen kommen, es ist einfach wunderschön, es glitzert sogar. Und dann liegt das Buch beim Lesen auch richtig gut in der Hand.

     

    *Fazit*

    Auch der neue Jugendroman von Tanja Janz hat mich komplett überzeugt und mir eine wunderschöne Lesezeit beschert. Wer einen leichten Sommerroman gepaart mit Liebe und Umweltbewusstsein lesen möchte, ist hier genau richtig.

    Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Begin Again (ISBN: B071L3F2DF)

    Bewertung zu "Begin Again" von Mona Kasten

    Begin Again
    janakavor 25 Tagen
    Kurzmeinung: Schöne Liebesgeschichte, vorgetragen von einer angenehmen Stimme, freue mich auf Band 2
    Kommentieren0
    Cover des Buches Profiling Murder – Fall 7 (ISBN: 9783732589302)

    Bewertung zu "Profiling Murder – Fall 7" von Dania Dicken

    Profiling Murder – Fall 7
    janakavor einem Monat
    Kurzmeinung: Spannend, aber auch ziemlich grausam...
    Spannend, aber auch ziemlich grausam...

    *Klappentext (übernommen)*

    Folge 7: Dieser Fall lässt selbst Laurie und Jake erschaudern: In der Wüste um Phoenix werden nacheinander mehrere Leichen entdeckt - vollkommen ausgeweidet. Handelt es sich dabei um Opfer eines grausamen Ritualmörders? Oder existiert eine andere Verbindung zwischen den Toten? Jake und Laurie bitten ihre Kollegin Teresa, verdeckt in dem Fall zu ermitteln. Noch ahnen sie nicht, dass sie die Frau damit einer tödlichen Gefahr aussetzen ...

    *Meine Meinung*

    "Stumme Opfer" von Dania Dicken ist bereits der 7. Fall de Profiling Murder Reihe mit dem sympathischen Ermittlerduo Laurie Walsh und Jake McNeill. Die Bezeichnung "Dran-Bleiber-Serie" hat diese Reihe auf jeden Fall verdient. Auch dieser Teil ist wieder spannend und fesselnd. Immer wieder bin ich beeindruckt, dass die Autorin es schafft, so einen komplexen Fall in 150 Seiten zu packen, ohne dass man das Gefühl hat, etwas zu verpassen. Ich liebe den Schreibstil der Autorin, in kurzer Zeit schafft sie es, mich in die Geschichte zu ziehen und sie lässt mich nicht los, ehe ich das Buch beendet habe. Die Thematik ist sehr brisant und fesselt mich ungemein. Es ist immer wieder erschreckend, was Menschen alles für Geld tun.

     

    Die Charaktere sind facettenreich und authentisch. Laurie und Jake sind mir beide von Anfang an sehr sympathisch, mir gefällt ihre Entwicklung sehr gut. Die beiden harmonieren gut, beruflich wie auch privat. Der Leser kann die beiden bei den Ermittlungen über die Schulter schauen, somit aber auch die Grausamkeiten der gefundenen Leichen sehen.

     

    Die Fälle sind in sich abgeschlossen, trotzdem rate ich Neueinsteiger mit dem ersten Band anzufangen. Es gibt eine Rahmenhandlung, die ziemlich präsent ist. Ich finde es schon wichtig, wie und warum sich die Charaktere so entwickelt haben.

     

    *Fazit*

    Die spannenden Thriller kann ich jedem empfehlen, der nicht zartbesaitet ist. Mir hat dieser Thriller wieder eine spannende Lesezeit beschert. Leider kann ich nur 5 Sterne vergeben, aber die hat er auf jeden Fall verdient.

    Ich möchte mich bei beTHRILLED und der lieben Dania Dicken für dieses Rezensionsexemplar bedanken, es hat meine Meinung nicht beeinflusst.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Sternenblütenträume (ISBN: 9783453423695)

    Bewertung zu "Sternenblütenträume" von Ulrike Sosnitza

    Sternenblütenträume
    janakavor einem Monat
    Kurzmeinung: Zauberhafte Geschichte voller Liebe und Romantik aber auch mit einer gewissen Dramatik
    Kommentieren0
    Cover des Buches Blutige Falle. Ostfrieslandkrimi (ISBN: 9783965861688)

    Bewertung zu "Blutige Falle. Ostfrieslandkrimi" von Dörte Jensen

    Blutige Falle. Ostfrieslandkrimi
    janakavor einem Monat
    Kurzmeinung: Spannender und kniffliger Fall
    Kommentieren0
    Cover des Buches Nackabatsch mit Todesfolge: Ein Augschburg-Krimi (ISBN: B086RP61K8)

    Bewertung zu "Nackabatsch mit Todesfolge: Ein Augschburg-Krimi" von Ulrike Vögl

    Nackabatsch mit Todesfolge: Ein Augschburg-Krimi
    janakavor einem Monat
    Kurzmeinung: Humorvoll, spannend mit viel Lokalkolorit
    Kommentieren0

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Liebesromane, Jugendbücher, Kinderbücher, Biografien, Krimis und Thriller, Klassiker, Fantasy, Humor, Romane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks