jennyfromthe_book

  • Mitglied seit 11.08.2017
  • 1 Freund
  • 31 Bücher
  • 20 Rezensionen
  • 29 Bewertungen (Ø 4.34)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne16
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Dream Again (ISBN:9783736311879)

    Bewertung zu "Dream Again" von Mona Kasten

    Dream Again
    jennyfromthe_bookvor 3 Tagen
    Kurzmeinung: Herzzerreißend schön und ein gelungener 5. Band!
    Können Träume wirklich wahr werden?

    Nach dieser Geschichte glaube ich fest daran, dass auch nach einer niederschmetternden Niederlage der Traum dennoch wahr werden kann.

    Worum es geht:

    Sie haben den Glauben an ihr Glück verloren - doch gemeinsam lernen sie wieder zu träumen

    Jude Livingston ist am Boden zerstört: Ihr großer Traum, als erfolgreiche Schauspielerin in L.A. durchzustarten, ist geplatzt. Ohne Job und ohne Geld bleibt ihr keine andere Wahl, als zu ihrem Bruder nach Woodshill zu ziehen - und damit auch in die WG ihres Ex-Freundes Blake Andrews. Schnell merkt Jude, dass aus dem humorvollen Jungen von damals ein gebrochener Mann geworden ist, der ihr die Trennung nie verziehen hat. Doch die Anziehungskraft zwischen ihnen ist heftiger als je zuvor. Und schon bald müssen sich Jude und Blake fragen, ob sie bereit sind, ihre Herzen erneut zu riskieren ...

    Meine Meinung:

    Ihr glaubt gar nicht, wie toll es war endlich wieder nach Woodshill zu kommen. Ich habe mich sofort wieder wohl und geborgen gefühlt, ja, wie in meinem eigenen Zuhause. Ich bin sofort mit den Charakteren warm geworden und habe mich auf die schönen Lesestunden gefreut. 

    Jude. Hatte den Traum als Schauspielerin durchzustarten und ist daran leider gescheitert. Schweren Herzens trennt sie sich von L.A. und fährt mit allen ihren Habseligkeiten nach Woodshill, um bei ihrem Bruder Ezra (total süß) unterzukommen. Sie ist am Boden zerstört und kann niemanden die Wahrheit über ihre Zeit in L.A. sagen, aus Angst, alle anderen zu enttäuschen und einfach ein Niemand zu sein. Jude ist mir eine sehr sympathische, zielstrebige Frau, die jedoch leider sehr stark an ihren Fähigkeiten zu mangeln hat und sich selbst runter macht. Dennoch bleibt sie sich als lebensfrohen Mensch treu, der auf andere zugeht und deren Wohl ihr wichtig ist. Und obwohl Blake sie immer böse anmacht setzt sie alles daran, ihre Beziehung wieder aufzubauen und verzichtet dabei sogar auf Freundschaften. Ich liebe sie einfach! Gut, dass sie so einen Bruder wie Ezra hat, der nicht von ihrer Seite weicht, als alles den Bach unter geht...

    Blake. Ach, Blake. Schon in "Hope Again" hat uns Mona Kasten einen kleinen Eindruck zu dem gefallenen Basketballstar gegeben und ich war hin und weg. Ich habe ein Teil meines Herzens an ihn verloren... Blake ist wie Jude lebensfroh und kennt die Eigenschaften der Menschen, die er liebt, in und auswendig. Obwohl wir ihn als mürrischen, schlecht gelaunten und bösen Kommentar abgebenden Typen kennenlernen, lernen wir ihn auch zu lieben. Basketball war alles für ihn und nach seinem Kreuzbandriss muss er täglich zur Reha gehen. Er quält sich praktisch dadurch, da es bei anderen viel schneller verheilt ist als bei ihm. Trotzdem gibt er seinen Kampfgeist nicht auf und das macht ihn für mich sehr sympathisch und stark.

    Als Jude und Blake sich dann endlich aussprechen steht fest: mehr als Freundschaft wird es nie wieder geben. Jude akzeptiert das, merkt jedoch das Knistern und die Spannung die jedes Mal entsteht, wenn sie sich näher kommen. Auch Blake kann eindeutig nicht seine Finger von ihr lassen. Ich meine, wenn man sich auch schon seit seiner Kindheit kennt und der jeweils andere die erste große Liebe für den anderen war, vergisst man die gemeinsame Zeit NIE! Was mir auch hier klar geworden ist.

    Auch Charaktere wie Everly (aus "Hope Again") und Scott haben hier auch viel zu sagen. Everly ist Blake's beste Freundin und pusht ihn hoch wo sie nur kann. Mit Erfolg. Scott wird zu Jude's besseren Hälfte und lässt in mir den Wunsch nach einem Scott wecken. Lest selbst und schaut, wie wichtig auch solche Figuren sind!

    Fazit:

    Ich habe mitgefühlt und mitgefiebert. Die Seiten sind nur so dahin geflogen und ich hatte es in kurzer Zeit gelesen. Jude und Blake haben mir sehr viel für meinen Weg mitgegeben und ich weiß jetzt, dass es sich lohnt immer weiter für seinen Traum zu kämpfen, egal wie viele Steine jemand einem in den Weg legt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Dangerous Boys - Wenn du mich findest (ISBN:9783570313169)

    Bewertung zu "Dangerous Boys - Wenn du mich findest" von Catherine Doyle

    Dangerous Boys - Wenn du mich findest
    jennyfromthe_bookvor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Wirklich sehr gelungener und spannender zweiter Band! Ich freue mich schon auf das Finale!
    Düster, Schockierend und dennoch romantisch...

    Diese Reihe ist ein Muss! Wirklich. Ich hätte nie im Leben gedacht, dass der zweite Band noch spannender und fesselnder ist als der erste. Einfach nur WOW.

    Darum geht es:

    Kann man einen Mörder lieben? Nach den dramatischen Ereignissen, die Sophies Leben völlig aus der Bahn geworfen haben, will sie nur noch eins: vergessen. Doch Nic, der untrennbar mit diesen Erinnerungen verknüpft ist, will ihre Liebe nicht aufgeben. Kann Sophie ihm jemals verzeihen, ihm wieder vertrauen? Unerwarteten Halt findet sie ausgerechnet bei Nics Bruder Luca. Ebenso Teil der kriminellen Unterwelt ist er doch ganz anders - und erst durch ihn begreift Sophie, dass es für sie kein Entkommen aus dieser Welt geben kann …

    Meine Meinung:

    Der zweite Band knüpft an dem Ende des ersten ans, was ich echt super fand, da ich sofort im Geschehen drin war und wusste wie, wo, was.

    Wir begleiten Sophie nun auf einem schweren Weg, denn sie will nichts mehr mit der Welt der Mafia zu tun haben und kann dennoch nicht nichts damit zu tun haben. Ständig häufen sich Ereignisse die ihr zu schaffen machen, aber sie auch zu einer stärken Persönlichkeit heranwachsen lassen. Wir als Leser erleben, wie Sophie aus sich herauswächst und sich mehr traut. Im Sinne von Leben und Tod... Schreckliche Geheimnisse bahnen sich ans Licht und Sophie weiß: sie kann nie und nimmer aus der Mafia aussteigen, denn sie ist ein wichtiger Teil davon!

    Ausschlaggebend für Sophies Entwicklung ist Luca. Hach... Bookboyfriend Alarm!! Luca ist ziemlich undurchschaubar aber wenn es um Sophie geht, dann weiß er was er will und zeigt es auch offen. Man merkt, dass die ganze Mafia Sache bei ihm nicht an erster Stelle steht, sondern die Sicherheit von Sophie. Er ist stets bei ihr, bringt sie zum Lachen, bietet ihr Schutz und steht für sie ein. Besser geht es doch nicht! Und als es hart auf hart kommt, setzt er sich als einziger für sie ein und steht auch zu ihrer Vergangenheit und der neue Mensch, der sie nun ist.

    Nic kann mir gestohlen bleiben! Er ist mir schon zum Ende des ersten Bandes total unsympathisch geworden, denn für ihn heißt es nur: Mafia, Ehre ach ja und Mafia. Ich kann ihn verstehen, er will seine Familie nicht hintergehen und alles aber diese ganzen Regeln sind doch sowas von vor seiner Zeit, ehrlich. Er steht null für die Leute ein, die ihm wichtig sein sollten und er handelt skrupellos, ohne jegliches Gewissen. Sophie merkt das schnell und hält immer mehr Abstand zu ihm.

    Der Schreibstil ist und bleibt super zu lesen. Die Seiten fliegen so dahin und schwups hat man das Buch zu Ende gelesen. Die Kapitel sind super aufgeteilt und auch hier weiß die Autorin, wo sie ein Ende setzen muss, dass den Leser dazu zwingt weiter zu lesen! Super! Da stehen einem lange Nächte bevor...

    Fazit:

    Ich bin super gespannt, wie das Finale ausgehen wird. Vor allem da Sophie nun ihren wahren Platz in der neuen Welt akzeptiert hat und so einige Sachen noch offen stehen. Zum Beispiel ihre Beziehung zu Luca...

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Rockford Legends: SETH (ISBN:9783903278158)

    Bewertung zu "Rockford Legends: SETH" von Kate Lynn Mason

    Rockford Legends: SETH
    jennyfromthe_bookvor einem Monat
    Kurzmeinung: Gut für Zwischendurch, jedoch ohne Tiefgründigkeit..
    Heiße Eishockey Spieler garantiert!

    Eine gelungener NA-Roman, der gut für Zwischendurch geeignet ist. Leider hatte es einige Schwachstellen..


    Worum es geht:


    Die Frauen liegen dem berühmten NHL-Mittelstürmer Seth Cameron reihenweise zu Füßen, doch ihn interessiert nur eine: die Journalistin Ally Malpasse, die ihm gleich bei ihrer ersten Begegnung einen Korb gibt. Ally ist nicht nur süß, witzig und klug, sie scheint eine verdammte Herausforderung zu sein, der sich Seth nur allzu gerne stellt. Erst nach und nach gestattet sie ihm einen Blick hinter ihre Fassade, und langsam wird ihm klar, warum sich Ally so lange vor ihm verschlossen hat: Sie verbirgt ein Geheimnis, das die schlimmsten Albträume seiner Jugendzeit ans Tageslicht holt. Nun muss Seth entscheiden, ob er bereit ist, seine Vergangenheit aufzuarbeiten, um Ally in ihrer dunkelsten Stunde auffangen zu können …


    Meine Meinung:


    Seth hat es mir von Anfang an angetan. Er ist gut in seinem Beruf, den er mit Leidenschaft ausübt. Er ist NHL-Mittelstürmer der Rockford Legends und bei den Damen heiß begehrt. Er kümmert sich, ihm ist das Wohl der anderen wichtig und er legt viel Wert auf seine Familie und die Privatsphäre, die damit einhergeht. Aus seiner Vergangenheit, die nicht besonders rosig für Seth war, hat er gelernt, sich für das Wahre niederzulassen.


    Da kommt Ally doch gerade rechtzeitig oder? Wir lernen Ally als eine liebenswerte, schüchterne Person kennen, die ein eindeutiges Alkoholproblem hat. Auch sie ist traumatisiert durch ihre Vergangenheit, geht einem Job nach, in dem sie belästigt wird und der ihr kein Spaß macht sondern nur zum Überleben dient. Welch ein Glück, dass sie ihre beste Freundin Gemma an ihrer Seite weiß. Ich konnte mich mit Ally einfach nicht anfreunden. Im Laufe der Handlung weißt sie ständig dieses kindische, naive Verhalten auf als Gemma als auch Seth ihr mit ihren Problemen helfen wollen. Sie streitet alles bis kurz vor Schluss ab und das ist einfach nur nervig. Da habe ich nicht verstanden, wie jemand wie Seth, Ally ständig hinterherlaufen konnte und ihr mehr als eine Chance gegeben hat.


    Nichtsdestotrotz hat sich das Buch dank des wunderbaren Schreibstils leicht und vor allem schnell lassen. Die Kapitel enden an genau der richtigen Stelle und ich wollte trotz Ally immer weiter lesen. Leider fehlt es an einigen Stellen an Tiefgründigkeit, z.B. als Allys Alkoholsucht aufgegriffen wird (immerhin hat das Parallelen zu Seth seiner Vergangenheit) oder Emotionen und Gefühle wurden nicht richtig niedergeschrieben oder kamen zu kurz.


    Fazit:


    Für Zwischendurch ist das Buch wunderbar geeignet aber auch für Liebhaber des Eishockey's und deren heißen Spieler ;)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Hate is all I feel (ISBN:9783903278288)

    Bewertung zu "Hate is all I feel" von Siobhan Davis

    Hate is all I feel
    jennyfromthe_bookvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Obwohl es ziemlich brutal zugeht und eine düstere Stimmung herrscht ist es dennoch romantisch, auf seine eigene Art und Weise. Super!!
    Brutal, schockierend, romantisch!

    (Kann Spoiler Enthalten!!!)

    Wow, wow, wow! Eigentlich halte ich mich von Dark Romance fern, weil ich nicht so gute Erfahrungen mit diesem Genre gemacht habe. Aber dieses Buch hat mich vom Gegenteil überzeugt und ist sogar ein Highlight geworden!

    Darum geht's:

    Das Leben ist hart und es gewinnen nur die Skrupellosesten …

    Meine Mom hat gegen das System der alten Elite gekämpft und mit ihrem Leben bezahlt – nun bin ich es, die ihr Spiel mitspielen muss, während ich hinter verschlossenen Türen meine Flucht plane.

    Trent, Charlie und mein Zwillingsbruder Drew regieren als Söhne der alten Elite die Hallen der Rydeville Highschool mit eiserner Faust. Jeder hält sich an die Regeln, wie es seit Generationen getan wird, und auch ich habe mich perfekt der Rolle angepasst, die ich in diesem Gefüge einzunehmen habe. Alles läuft im zugedachten Rhythmus, bis Cam, Sawyer und Jackson auftauchen. Drei verboten heiße Jungs, die sich die neue Elite nennen und uns den Krieg erklären. 

    Ich hatte nicht vor, zwischen die Fronten zu geraten. Doch ich habe einen Fehler gemacht und mich in einer verhängnisvollen Nacht auf einen Fremden eingelassen. Ich dachte, mein Geheimnis wäre bei ihm sicher. Heute weiß ich, dass er mein schlimmster Feind ist, und das lässt er mich Tag für Tag spüren. Nun habe ich keine andere Wahl mehr, als zu kämpfen oder zuzusehen, wie meine Welt mit mir untergeht …

    Meine Meinung:

    Ehrlich gesagt, bin ich am Anfang überhaupt nicht klargekommen. Nach dem tollen Prolog, ist es mir erstmal mit den ganzen Charakteren zu viel geworden. Das hat sich aber sehr schnell gelegt und die Seiten sind dann irgendwann einfach so dahin geflogen.

    Abigail lernen wir als verlorene Seele kennen, die dem Druck der Elite nicht mehr Stand halten kann und sich das Leben nehmen will. Als sie dann einem mysteriösen Fremden begegnet, hilft dieser ihr dabei sich wieder lebendig zu fühlen. Was sie jedoch nicht weiß: der Fremde wird ihr Untergang sein. Nach und nach gewinnt Abigail an Selbstbewusstsein und setzt ihren Plan, vor der Elite zu flüchten, immer mehr in die Tat um. So ein Leben stellt sie sich für sich nicht vor und möchte nicht unter den Anweisungen von jemanden leben. Ebenso wenig liebt sie ihren Vater, der skrupellos dabei zusieht, wie seiner eigenen Tochter weh getan wird. Abigail hat nämlich den Verdacht, dass der Vater nicht ganz so unschuldig im Bezug auf den Tot ihrer Mutter ist. Abigail entpuppte sich als starke junge Frau, die weiß, was sie vom Leben will und für ihren Traum sogar ziemlich harte Schläge kassiert und nahe zu alles mit sich machen lässt. Leider bekommt sie wenig Unterstützung von ihrem Bruder Drew und noch weniger von ihrem ekelhaften Verlobten Trent. Einzig Charlie, der mir am meisten sympathisch ist, scheint ihr einziger Hoffnungsschimmer zu sein.

    Die neue Elite, bestehend aus Sawyer, Jackson und Cam, macht es Abigail nicht leicht. Vor allem Cam, der sich als der geheimnisvolle Fremde entpuppt, hat es auf Abigail abgesehen. Cam ist ungeheuer heiß, das lässt sich trotz seiner Art und Taten nicht leugnen, aber wiederum auch total schrecklich und scheint kein Gewissen zu haben. Besonders wenn es um Abigail geht. Er erpresst sie mit etwas, was Abigail das Leben kosten könnte. Somit nutzt er dies schamlos aus. Ohne zu wissen, dass beide das selbe Ziel verfolgen, treiben sich die beiden immer mehr in den Wahnsinn. Bald merken die neue Elite und Abigail jedoch, dass sie zusammen stärker sind. 

    Alles scheint gut zu laufen, doch Abigail weiß, dass die neue Elite, besonders, Cam ihr etwas verheimlicht. Bis alles Schlag auf Schlag kommt und es tatsächlich um Leben und Tot geht, Wobei Abigail sich in diesem Moment nicht nur um ihr eigenes Leben Sorgen machen muss...

    Die Autorin hat hier einen super Dark Romance geschrieben, der ein absoluter Pageturner ist. Sie schreibt flüssig und nicht durcheinander, obwohl viele Charaktere im Spiel sind. Es wird alles aus der Sicht von Abigail erzählt, wofür ich dankbar bin. Sonst hätte ich tatsächlich irgendwann den Überblick verloren. Die ziemlich heftigen, dunklen Szenen schreibt sie so exzellent nieder, dass ich jedes Mal schockiert da saß und nicht weiter mit mir wusste. Sie schafft es trotz der Dunkelheit eine Romantik in diese Geschichte miteinzubringen, was ziemlich atemberaubend ist!

    Der Cliffhanger am Ende ist aber ziemlich mies und ich bin immer noch am verzweifeln, weil ich unbedingt Band zwei Brauche!!

    Fazit:

    Es ist ein Muss für alles Dark Romance Fans! Auch ich kann sagen, dass ich trotz meiner Skepsis gegenüber diesem Genre durch diese Geschichte meine Begeisterung für Dark Romance entdeckt habe. Davis schafft einen tollen Ausgleich zwischen Dunkelheit und Romantik, was ich so vorher noch nie gelesen habe! Highlight!


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Light Up the Sky (ISBN:9783736311657)

    Bewertung zu "Light Up the Sky" von Emma Scott

    Light Up the Sky
    jennyfromthe_bookvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Poetisch, romantisch und herzzerreißend.
    Ein Muss für alle Romantiker!

    Diese Dilogie hätte nicht besser enden können. Mal wieder war ich den Tränen nahe und denke immer noch über diese wundervolle Geschichte nach. Ich sage nur eins: das Schicksal meint es immer gut mit uns!

    Worum es geht:

    Ich werde nie wieder zulassen, dass ein Mann mein Herz bricht. Nie wieder lieben, ohne mir sicher zu sein, dass diese Liebe mit ganzer Seele erwidert wird. Nach allem, was mit Connor und Weston geschehen ist, war ich fest entschlossen, mich daran zu halten und mein Herz zu schützen. Doch dann kehrte er zurück, und mein Schwur wurde sein Versprechen. Er hielt mein Herz ehrfürchtig in seinen Händen, er liebte mich so aufrichtig und wahrhaftig, dass ich wusste, ich würde in hundert Leben nie wieder so etwas fühlen. Es war real - bis zu dem Moment, als all die Lügen ans Licht kamen ... 

    Meine Meinung:

    Ich wurde sofort wieder ins Geschehen katapultiert und habe sofort hinein gefunden. Einen besseren Start hätte es nicht geben können.

    Autumn ist sich ihrer Gefühle für Connor und für Weston immer noch nicht ganz im Klaren und erweist sich auf den ersten paar Seiten als ziemlich anstrengend und oberflächlich. Sie hat mich etwas genervt, da sie nie das Offensichtliche gesehen hat, obwohl sich alle genau vor ihren Augen abgespielt hat. Ich hatte das Gefühl, dass nur sie gezählt hat. Das hat sich aber geändert. Denn es IST wichtig, dass auch Autumn auf sich selbst schaut und mit beiden Beinen fest im Leben steht. Sie wurde belogen und betrogen, auch von der einen Person, von der sie es nie erwartet hätte. Sie tat mir leid und ich habe durchgehend mit ihr gefühlt und gelitten.

    Connor ist nicht mehr der strahlende junge Mann wie wir ihn aus dem ersten Band kennen. Der Krieg hat ihn verändert und die Schuldgefühle lassen ihn an einen dunklen Ort treiben, aus dem er nicht mehr rauszukommen scheint. Anstatt für Weston da zu sein, ihm in seinen schweren Zeiten beizustehen, wird ihm alles zu viel und er macht die Fliege. Was jedoch ganz zu seinem Vorteil sein wird...

    Weston hat es am schlimmsten erwischt. Er war mir der sympathischste der Dreien. Nachdem er Connor im Krieg das Leben gerettet hatte, muss er schweren Herzens lernen, dass er nie wieder gehen kann. Er versucht nach mehreren Anläufen mit seinem neuen Leben klar zu kommen und einzig Autumn ist sein sicherer Hafen. Autumn versteht ihn, sieht IHN und nicht den Mann im Rollstuhl. Durch Autumn erweckt Weston zum Leben. Weston hat für mich die größte Wandlung gehabt. Er schließt mit seiner Vergangenheit ab und blickt endlich nach vorne. Ich habe mich sehr für ihn gefreut.

    Emma Scotts Schreibstil ist, wo ihr mir alle zustimmen werdet, atemberaubend. Super flüssig, sodass man nicht merkt wie die Seiten so dahin fliegen. Ich liebe so ein Gefühl! Die Gedichte und tiefgründigen Gedanken haben mir den Rest gegeben. Emma Scott schafft es, dass ich über ihre Geschichten immer wieder nachdenke und mehr über das Leben lerne.

    Fazit:

    Ein gelungener Abschluss der Dilogie rund im Autumn, Weston und Connor. Für jeden, der nichts gegen Poesie und Romantik einzusetzen hat.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Sexy Security (ISBN:9783453360273)

    Bewertung zu "Sexy Security" von J. Kenner

    Sexy Security
    jennyfromthe_bookvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Gut gemeint, aber es hat mich nicht gepackt..
    Da geht noch was!

    Der Klappentext hat mich total angesprochen und das Cover ist auch ein Hingucker. Das ich jedoch so enttäuscht wurde, hätte ich nicht gedacht.

    Worum es geht:

    Der ehemalige britische Agent Quincy Radcliffe ist die Geheimwaffe der neu gegründeten Sicherheitsfirma Stark Security. Aber hinter der professionellen Fassade verbirgt Quincy tiefe Wunden. Als er ausgerechnet die Hilfe der Frau braucht, deren Herz er einst gebrochen hat, muss er sich entscheiden. Wird er sich erneut auf sie einlassen und damit riskieren, sein dunkelstes Geheimnis zu offenbaren? Seit Jahren versucht die Schauspielerin Eliza Tucker, Quincy Radcliffe zu vergessen. Sie war betört von seiner heftigen Leidenschaft - bis er eines Tages einfach verschwand. Als sie Jahre später auf der Suche nach ihrer vermissten Schwester unversehens in eine turbulente Top-Secret-Mission hineingezogen wird, begegnet sie ihm wieder. Die Vergangenheit hat ihn verändert, und trotzdem ist sie fest entschlossen, ihm nicht wieder zu verfallen.

    Meine Meinung:

    Ehrlich gesagt weiß ich nicht wo ich anfangen soll.. ich bin weder aus den Charakteren noch aus der Handlung schlau geworden.

    Quincy ist ein ehemaliger britischer Agent, der scheinbar nun Undercover unterwegs ist, um die dreckigen Machenschaften eines reichen Ganoven ans Licht zu bringen. Er ist so, wie man sich den typischen Briten vorstellt. Gentleman-like, gut gekleidet und äußerst attraktiv. Auch er hat ein dunkles Geheimnis, weshalb er Menschen lieber aus dem Weg geht, anstatt sich ihnen anzuvertrauen. Das ihm ausgerechnet seine verschmähte Liebe Eliza während einer Mission in die Quere kommt, passt ihm überhaupt nicht, oder?

    Eliza sucht seit geraumer Zeit nach ihrer Schwester und gerät nichts wissend in eine Undercover Mission, aus der sie nicht mehr rauskommt. Eliza stelle ich mir als eine zierliche Frau vor, die noch nicht ganz mit beiden Füßen im Leben steht. Schauspielerei ist, was sie ausmacht und womit sie sich über Wasser hält. Die Zeit, in der sie mit Quincy zusammen war, haben sie verändert und er hat sie mit einem gebrochenen Herzen zurück gelassen. Durch ein Missverständnis denkt sie, dass Quincy der Hinweis ist, den sie benötigt, um ihre Schwester zu finden. 

    Nun sollten die Dinge ins Rollen kommen.... kommen sie aber nicht.

    Nach ca. 100 Seiten die ich ins Buch reingelesen habe, hatte ich einfach immer noch nicht dieses Gefühl, welches ich bei anderen habe. Von wegen "Ich muss unbedingt wissen wie es weiter geht" oder "Ein Kapitel geht noch". Dieses hatte ich leider nicht. 

    Der Schreibstil ist super. Er ist gut zu lesen und die Zeitsprünge, die plötzlich mittendrin kommen, haben mich eigentlich nicht gestört. Nur ob sie an der richtigen Stelle gesetzt waren, daran zweifle ich noch. Leider hat sich in dem Buch für mich keine Spannung aufgebaut und ich musste mich regelrecht durch das Buch quälen, sodass ich es letzten Endes abgebrochen habe.

    Das Buch hat super viel Potenzial, was meiner Meinung nach nicht genutzt wurde. Die Autorin versucht hier zu viel auf zu wenig Seiten preiszugeben, was der tollen Geschichte eindeutig schadet.

    Fazit:

    Das Buch hat sehr viel Potenzial, welches leider überhaupt nicht richtig umgesetzt wurde. Es hätte eine tolle und vor allem spannende Liebesgeschichte werden können...

    Schade!


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Kissed - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit (ISBN:9783453320512)

    Bewertung zu "Kissed - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit" von Jennifer L. Armentrout

    Kissed - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit
    jennyfromthe_bookvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wirklich gelungener Spin-Off!!
    Spannend und düster

    Ich habe anfangs gedacht, dass diese Trilogie als abgeschlossen gilt. Wo ich dann diesen Spin-Off gesehen habe musste ich den natürlich sofort haben. Ich habe ihn allerdings unabhängig der anderen Teile gelesen, bereue es aber nicht. Es war, wie nicht anders zu erwarten, spannend bis zur letzten Seite.

    Worum geht's:

    Er ist kalt, herzlos, tödlich. Sein Name lässt Fae und Menschen zugleich erzittern: der Prinz. Verfolgt von den Schatten seiner Vergangenheit, ist alles, was Caden will, Rache. Rache an jenen, die ihn gefangen nahmen und mit einem dunklen Zauber in einen nie endenden Albtraum zwangen. Doch es gibt eine Person, die ihm helfen kann: Brighton. Nur hat die unschuldige junge Frau die Grausamkeit des Prinzen einst mit eigenen Augen erlebt. Niemals wird sie mit ihm zusammenarbeiten! Als Brighton hinter Cadens eisiger Fassade den Mann erkennt und das Feuer spürt, das zwischen ihnen brennt, beginnt sie zu wanken. Zu spät? Ein mächtiger Feind ist aus der Anderwelt zurückgekehrt, um den Prinzen erneut in das Monster zu verwandeln, das er einst war ...

    Meine Meinung:

    Ich wurde direkt ins Geschehen katapultiert und fand mich in einer Welt wieder, wie ich sie im ersten Teil kennengelernt habe(den habe ich zumindest schon gelesen). Es fängt unheimlich spannend an und hat mich dazu verleitet, es nicht aus der Hand zu legen und immer weiter zu lesen.

    Brighton ist mehr in sich gekehrt aber trotzdem sehr willensstark. Zum Ende des Buches hin gewinnt sie immer mehr an Selbstbewusstsein und Stärke, was sie umso sympathischer macht(wenn man ihre Vergangenheit bedenkt und dazu ihre Leitmotive).

    Caden ist im Gegenteil zu Brighton ziemlich mysteriös und zeigt sich sehr launisch, vor allem gegenüber ihr. Da ich mich hab spoilern lassen, weiß ich, dass wir Caden, aka den Prinzen, hier auch von einer anderen Seite kennenlernen, was ziemlich spannend ist. An manchen Stellen habe ich Caden jedoch nicht nachvollziehen können...

    Wenn es in dem nächsten Band, der ja erscheinen soll, genauso spannend weiter geht, kann ich es kaum mehr abwarten. Die Spannung, der Schreibstil, das Setting und die Charaktere. Es passt einfach alles zusammen und unterstützt die Tatsache, dass Jennifer L. Armentrout zu meinen Lieblingsautoren gehört!

    Fazit:

    Ich würde euch empfehlen vorher die anderen drei Teile zu lesen, bevor ihr zu diesem Spin-Off greift. Ich bereue es zwar nicht, aber habe mich dafür umso mehr spoilern lassen. Trotzdem kann ich es jedem Romantasy als auch Armentrout Liebhaber ans Herz legen, denn dieser Band kann mit den anderen sehr gut mithalten!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches One Hundred Lovers (ISBN:9783903278141)

    Bewertung zu "One Hundred Lovers" von Nicole Obermeier

    One Hundred Lovers
    jennyfromthe_bookvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Nicht der typische 0815 Erotik-Roman!
    Nicht das, was man erwartet!

    (Achtung Spoiler)

    Schon nach den ersten Seiten habe ich gemerkt, dass dies eine einzigartige Geschichte werden wird. "Unerwartet gut" waren damals meine Worte und es war auch so. Es ist so viel mehr als bloß eine erotische Geschichte, denn sie spricht über ein sehr wichtiges und aktuelles Thema!

    Darum geht's:

    Robyn Ward geht einem stinklangweiligen Beruf nach, sie ist Schulsekretärin. Nicht ganz das, was sie sich für ihr Leben vorgestellt hat, aber es ist besser als nichts. Nachts jedoch nimmt sie die Identität der Samantha Bane an und begibt sich auf Männerfang..

    Nach den traumatischen Erlebnissen in ihrer Jugend hat Robyn der Liebe abgeschworen. Schneller Sex hingegen verschafft ihr für kurze Zeit Selbstbestätigung und die Anerkennung, die sie so dringend braucht. Was jedoch niemand dieser Männer weiß: Robyn betreibt den berüchtigten Blog One Hundred Lovers, auf dem sie über jedes ihrer heißen Abenteuer berichtet. Als eine große Tageszeitung ihre Kolumnen veröffentlicht, will plötzlich ganz Amerika wissen, wer hinter den verruchten Sexstorys steckt.

    Während Robyn allmählich die Kontrolle über den Blog verliert und anfangen muss, ihr Leben zu hinterfragen, taucht plötzlich Ethan auf – der Junge, der ihr einst das Herz brach und für ihre dunkelsten Stunden verantwortlich war. Gibt es für die Liebe eine zweite Chance?

    Meine Meinung:

    Ich habe Robyn sofort geliebt. Nicht nur dass sie sympathisch ist, sondern auch weil ihre Probleme total realistisch sind und sich meiner Meinung nach viele mit ihr vergleichen können. In ihrer Jugend wurde sie aufs übelste gemobbt, die schlimmste Art von Mobbing(Schimpfwörter, Handgreiflichkeiten bis hin zur Körperverletzung). Kein Wunder, dass aus ihr der Mensch geworden ist, der sie ist. Sie isst kaum, achtet sehr streng auf ihr Äußeres und einzig One-night Stands geben ihr die Anerkennung, die sie vergebens in ihrer Jugend gesucht hat. Diese schreibt sie in ihrem Blog "One hundred Lovers" nieder und lässt andere an ihrem Abenteuer teilhaben. Dass sie dabei ihre Anonymität behält ist ihr sehr wichtig. Nur ihre beste Freundin und Schwester wissen, was sie mit ihrer Freizeit anstellt.

    Dann taucht ihre Jugendliebe Ethan auf, der es Robyn auch nicht gerade einfach gemacht hat. Beide haben sich in ihrer Jugend miteinander zu einem Date verabredet und dieses ist schließlich völlig aus dem Ruder gelaufen. Es endete sogar damit, dass Robyn samt Familie wegziehen musste. Nichtsdestotrotz ist es das Schicksal was die beiden zusammenbringt. Auf Anhieb verstehen sich beide gut und die Luft knistert gewaltig. Ethan ist er selbst geblieben aber männlicher geworden. Er ist unheimlich attraktiv, mitfühlend und hegt wahre Gefühle für Robyn.

    Kann das mit den beiden nochmal funktionieren?

    Klar, es ist natürlich abzusehen, dass Robyn's wahre Identität aufliegt. Aber nie im Leben hätte ich damit gerechnet, dass es so passiert wie es passiert ist. Sowas wünscht man sich seinem schlimmsten Feind nicht, Leute...

    Der Schreibstil der Autorin ist super flüssig, sodass man nicht merkt, dass man in kürzester Zeit fast das ganze Buch gelesen hat. Die Kapitel gehen super ineinander und die Handlung gerät nicht ins Durcheinander.

    Nunja, mehr Spoiler gibt es nicht von mir aber dafür eine klare Leseempfehlung!

    Fazit:

    Das Buch geht so gefühlvoll aber auch vorsichtig an das Thema "Mobbing" ran, dass ich an der einen oder anderen Stelle die Tränen echt zurückhalten musste. Es ist wunderschön zu sehen, wie Robyn aus ihrem Schneckenhaus kommt und die Liebe, an die sie jeden Glauben verloren hat, endlich an sich ranlässt!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Palace of Pleasure: Jude (Club der Milliardäre 4) (ISBN:9783903130494)

    Bewertung zu "Palace of Pleasure: Jude (Club der Milliardäre 4)" von Bobbie Kitt

    Palace of Pleasure: Jude (Club der Milliardäre 4)
    jennyfromthe_bookvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr heiß, humorvoll und voller Gefühle! Der für mich perfekte Erotik-Roman!
    Bringt Eis zum Schmelzen!

    Dieses Buch entpuppte sich als eines dieser, welche man einfach nicht mehr aus der Hand legen kann. So saß ich da und habe es innerhalb von knappen zwei Tagen gelesen.

    Worum es geht:

    Jude Myers, ein unheimlich attraktiver Ex-Baseballprofi, hält sich seit einem Sex-Skandal aus der Öffentlichkeit als auch von hübschen Frauen zurück. Einzig der Pleasure Club garantiert ihm Diskretion. Als jedoch seine Nichte über den Sommer ihre äußerst heiße Freundin mit zu sich einlädt, geraten seine Vorsätze ziemlich ins Wanken. Vor allem da die achtzehn Jahre jüngere Jamie kein Geheimnis daraus macht, dass sie Jude ins Bett kriegen will.

    Meine Meinung:

    Jamie ist 21 Jahre alt, ziemlich selbstbewusst und eindeutig nicht auf den Mund gefallen. Sie sagt sofort was sie denkt, hat gute Gegensprüche auf Lager und flirtet ununterbrochen mit dem Onkel ihrer Freundin. Mir war Jamie von Anfang an total sympathisch und kam mir für ihr Alter auch schon ziemlich reif vor. Dank des Covers hatte ich ein gutes Bild von der zierlichen Person, die wusste, wie sie einen Mann zu verführen hat. Jamie ist jemand, den man gerne als Freundin haben möchte, man will sie in den Arm nehmen und einfach nur etwas mit ihr unternehmen. Daher wundert es mich nicht, dass Jude sich ihr irgendwann hingezogen gefühlt hat.

    Jude ist gehört nach meinen Vorstellungen definitiv zum Sexiest Man Alive. Der Mann hat Humor, weiß sich definitiv zu wehren und ist sich dessen bewusst was er will. Er ist unheimlich heiß, was er dank seiner Vergangenheit nur allzu gut weiß, und hält sich zunächst bewusst von Jamie fern. Schließlich ist sie viel zu jung und die beste Freundin seiner Nichte. Doch im Laufe des Geschehens bringen die Auseinandersetzungen beide immer näher und heizen die Gemüter deutlich an, sodass eine Affäre vorherzusehen ist.

    Die erotischen Szenen verdienen einen Oskar! Sie sind unglaublich gut beschrieben, kommen immer in den passenden Momenten und sind nicht zu viel und nicht zu wenig. Diese Seiten haben mir nicht nur einmal Röte ins Gesicht geschossen, ich sag's euch...

    Der Schreibstil der Autorin ist super! Man liest Seite für Seite und kann gar nicht mehr aufhören. Es wird aus der Sicht von Jamie und Jude erzählt und zwar so, dass der Leser nicht durcheinander kommt und an den richtigen Stellen in die Gedanken der beiden eintauchen kann. Super flüssig und total spannend!

     Die heimliche Affäre ist bald nicht mehr so heimlich, als alles ins Wanken gerät und die ach so heile Welt zusammenzubrechen droht. Wird Jude zu seiner Beziehung mit Jamie stehen? Findet es selbst heraus!

    Fazit:

    Ich hatte als Leser das Gefühl, ein Teil des Buches zu sein. Bedeutet für mich, dass ich mich die ganze Zeit wohl gefühlt habe. Die Charaktere, das Setting und einfach das Buch waren genau so, wie man sich einen guten Erotik-Roman vorstellt. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und möchte es jedem Shades of Grey Liebhaber ans Herz legen, denn Palace of Pleasure kann dem das Wasser reichen!



    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Wicked - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit (ISBN:9783453319769)

    Bewertung zu "Wicked - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit" von Jennifer L. Armentrout

    Wicked - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit
    jennyfromthe_bookvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ich konnte das Buch garnicht mehr aus der Hand legen!!
    Kommentieren0
    )}

    Über mich

      Lieblingsgenres

      Klassiker, Erotische Literatur, Science-Fiction, Jugendbücher, Romane, Liebesromane, Krimis und Thriller, Fantasy

      Freunde

      Was ist LovelyBooks?

      Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

      Mehr Infos

      Buchliebe für dein Mailpostfach

      Hol dir mehr von LovelyBooks