jupiterxo

  • Mitglied seit 21.06.2020
  • 3 Freunde
  • 17 Bücher
  • 11 Rezensionen
  • 14 Bewertungen (Ø 4.14)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches One Kiss (ISBN: 9783426523537)

    Bewertung zu "One Kiss" von Lauren Blakely

    One Kiss
    jupiterxovor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Süße Geschichte, aber wenig tiefgang. Zudem war von Anfang an klar, dass das Projekt mehr als in die Hose geht.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter (ISBN: 9783423762069)

    Bewertung zu "Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter" von Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter
    jupiterxovor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Was soll ich groß sagen?! Ein wundervoller dritter Teil zur Serie! Spannend und herzzerreißend bis zur letzten Seite.
    Kommentieren0
    Cover des Buches After passion (ISBN: 9783453504066)

    Bewertung zu "After passion" von Anna Todd

    After passion
    jupiterxovor einem Monat
    Kurzmeinung: Ich verstehe den Hype nicht.
    Anstrengend und unrealistisch

    Auf Empfehlung einer Freundin habe ich mich nun auch an After Passion gewagt. Vorab muss ich erwähnen, dass ich den dazugehörigen Film vorher im Kino gesehen hatte und bei diesem die negative Kritik absolut nachvollzeihen kann. Ich habe es noch nie so sehr bereut, Geld für einen Film ausgegeben zu haben. 

    Der Anfang des Buches, sprich die ersten 200 Seiten, waren sehr leicht zu lesen und im Großen und Ganzen auch sehr interessant. Doch dann begann eigentlich das ganze Hin und Her, welches mich momentan auf den letzten 100 Seiten nur noch ankotzt. Ich bin so oft am Augen verdrehen, das ist nicht mehr normal.

    Die Protagonistin ist meiner Meinung nach ein ziemliches Dummchen und sehr naiv. Zumal sie jedes Mal, wenn Hardin den Hunde-Blick aufsetzt und lieb "Bitte" sagt, ihm die gefühlt 3000te Chance gibt. Würde das ein Typ bei mir bringen, hätt ich ihn schon längst auf den Mond geschossen. 

    Hardin ist einfach nur anstrengend. Diese ganzen Stimmungsschwankungen sind einfach ätzend und nervig. Zumal ich ihm mittlerweile kein Wort mehr abkaufe, was aus seinem Mund kommt. 

    Beim Lesen des Buches fühle ich mich so in die Wattpad-Zeit von 2017 zurückversetzt und das obwohl die Bücher eine bearbeitete Version sind...

    Es kommt mir manchmal vor als würde ich das Buch einer 14-Jährigen lesen, die einen ziemlich unrealistischen Blick auf die Welt hat. Zudem soll es ja ein Young Adult/Erotikroman sein. Ähhhh...Wo?! Ich habe definitiv besseres gelesen. 

    Die nächsten Bücher werde ich nicht anrühren, zumal es ja mit dem Hin und Her weitergehen soll. Und das tue ich mir keine weiteren 700 Seiten an!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Someone New (ISBN: 9783736308299)

    Bewertung zu "Someone New" von Laura Kneidl

    Someone New
    jupiterxovor einem Monat
    Kurzmeinung: Gute Message leider mit langatmiger Geschichte.
    Langweilig

    Ich möchte anmerken, dass ich die Message, die hinter dem Buch steht sehr gut finde, da ich bisher noch nie ein Buch solcher Art gelesen habe. Jedoch muss ich auch zugeben, dass die Story um das "große Geheimnis" einfach viel zu lang und nicht wirklich spannend war. 

    Ich bin selbst keine Autorin, denke jedoch, dass man daraus auch locker ein 300 Seiten Buch hätte machen können, wenn man denn die ganzen Stimmungsschwankungen von Julian weggelassen hätte. Ich sehe ein, dass es nicht leicht ist jemanden einen solchen Fakt zu erklären, finde jedoch, dass es dann am Ende viel zu hingeschmiert war und man das Gefühl hatte, dass die Autorin das Buch nun schnell zu Ende bringen möchte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis (ISBN: 9783423761826)

    Bewertung zu "Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis" von Sarah J. Maas

    Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis
    jupiterxovor 2 Monaten
    Fantastische Weiterführung

    Nach dem sehr guten ersten Teil der Reihe, war ich äußerst gespannt auf den Zweiten. Das Buch ist großartig geschrieben und spannend bis zum letzten Wort. Plus ein Ende, bei welchem man aus dem Staunen nicht mehr herauskommt. Ich hatte es nach einem zwei-tägigen Lesemarathon durch ;)

    Mein einziger Kritikpunkt ist das Verhalten der Protagonistin ganz am Anfang des Buches. Nachdem ich im ersten Teil schon eine Bindung zu Feyre aufgebaut habe, da ich viele ihrer Entscheidungen verstanden und nachvollziehen konnte und zudem ihren Charakter sehr ansprechend fand, wird diese am Anfang dieses Buches leicht zerstört. Ich verstehe warum sie (Achtung möglicherweise Spoiler) Tamlin nicht verlassen will, aber stelle ihre Entscheidung so lange bei ihm zu bleiben doch in Frage. Vor allem nachdem Rhysand in der Woche bei ihm gezeigt hat ohne welche Einschränkungen und Verpflichtungen sie in Wirklichkeit leben kann.

    Rhysand war mir im ersten Buch schon äußerst sympathisch und ich habe dem Tag entgegen gefiebert, an welchem Feyre endlich von Tamlin loskommt. Die Abenteuer, die Rhys und Feyre dann im weiteren Verlauf erlebt haben waren sehr interessant gestaltet und nie ermüdend oder langweilig. Sie waren lebendig beschrieben, sodass man die ganzen Wesen immer vor Augen hatte und sich die Situationen bildlich vorstellen konnte. Dass man Schritt für Schritt Feyres neue Kräfte an den passenden Stellen kennengelernt hat, fand ich zudem großartig eingebracht. 

    Das Ende des Buches war für mich jedoch das Highlight - mal abgesehen von den Stellen, an denen sich Rhys und Feyre näher gekommen sind ;). Zum einen (SPOILER), dass herauskam, dass Feyre und Rhys Seelengefährten sind (wobei ich das schon vermutet hatte) und zum anderen natürlich der Deal von Tamlin und dem König von Hybern. Beziehungsweise der Plan, den Rhys und Feyre am Ende des Buches nun verfolgen.

    Ich bin ganz hibbelig und freue mich extrem darauf das nächste Buch zu lesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen (ISBN: 9783423761635)

    Bewertung zu "Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen" von Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen
    jupiterxovor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Mein erstes Buch von Sarah J Maas und ich muss ehrlich sagen, dass ich keinesfalls enttäuscht war.
    Packender Fantasy-Roman

    Aufgrund des Hypes auf verschiedenen Social Media Plattformen ist mir dieses Buch des öfteren begegnet und da dachte ich, warum probierst du’s nicht einfach mal? Und siehe da, ich war in zwei Tagen fertig...

    Ich fand es klasse von Maas, dass sie sich eine komplett neue Welt erschaffen hat und diese auch im Buch zu finden ist, damit man sich ein genaueres Bild machen kann. 

    Die Hauptfiguren waren mir anfangs auch sehr sympathisch, was sich bei Tamlin im Laufe des Buches jedoch änderte. Ich bin momentan in der Hälfte des zweiten Teils und meine Vermutungen zu seinem Charakter haben sich bei diesen nur bestätigt. Auch Feyres Familie ist nicht das  vom Ei. Obwohl ich sagen muss, dass Nesta sich zu einer Figur entwickelt hat, die man verstehen kann. Sprich, weshalb sie so kalt wurde. 

    Die Handlung ist sehr gut aufgebaut und ich habe Kapitel um Kapitel verschlungen. Die kleine Zwischenszene mit Rhys war meiner Meinung nach ebenfalls sehr gut eingesetzt, um den Charakter langsam kennenzulernen.

    Jennifer L Armentrout ist und bleibt meine Lieblingsautorin, Sarah J Maas kommt nun jedoch nicht weit von ihr entfernt auf der Liste. Ihr Schreibstil ist flüssig und ihre Handlung hat immer Überraschungen, welche man absolut nicht kommen sieht

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Was perfekt war (ISBN: 9783423230018)

    Bewertung zu "Was perfekt war" von Colleen Hoover

    Was perfekt war
    jupiterxovor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eines der ersten Bücher bei denen ich wirklich weinen musste, das es mich sehr berührt hat.
    Meisterwerk

    Dieses Buch zählt nun offiziell zu meinen Lieblingsbüchern. Das Schicksal der beiden hat mich emotional sehr berührt und ich habe Respekt, dass sie es so gut gemeistert haben.

    Ich kann nur für mich sprechen, aber es würde mir vermutlich auch den Boden unter den Füßen wegziehen ein solches Schicksal wie Quinn zu erleiden. Ich litt mit den Figuren und ihrer zerbrechenden Ehe. 

    Manchmal fragte ich mich jedoch, ob es wirklich so schlimm für Quinn war, sich Graham anzuvertrauen und mit ihm über ihre Probleme zu reden. 

    Spätestens als es zu den (SPOILER) Briefen kam war es bei mir aus und vorbei und die Tränchen liefen nur so. Es war sehr schön auch Graham‘s Sicht der Dinge zu sehen. Wobei mich der Schmerz der beiden innerlich zerrissen hat. Die letzten Briefe von ihm und auch das Ende, in welchem sie es nochmal versuchen wollten und sich den Hund adoptierten, ließen mich jedoch hauptsächlich vor Freude weinen.

    Meiner Meinung nach ein Meisterwerk Hoovers.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Verity (ISBN: 9783423230124)

    Bewertung zu "Verity" von Colleen Hoover

    Verity
    jupiterxovor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr gutes Buch mit spannender Handlung und überraschendem Ende.
    Spannend aufgebaut

    Ich bin ja ein großer Fan von Hoover‘s Büchern. Ich liebe es, dass sich ihre Geschichten meist um alltägliche Situationen drehen, dazu jedoch mit der gewissen Fiktion versehen sind. 

    Auch bei diesem Buch erstaunte mich die alltägliche Situation von Verity und ihrer Familie. Wie man Colleen Hoover jedoch kennt, war das natürlich nicht alles. Es ist von vorne bis hinten sehr spannend aufgebaut. Manchmal lief es mir sogar kalt den Rücken herunter. Sowas schafft eigentlich nur Fitzek bei mir. Ich fand die Idee dahinter auch sehr interessant und gut aufeinander aufgebaut.

    Ein bisschen ernüchternd fand ich jedoch die Figuren. Mit der Protagonistin konnte ich mich schon von der ersten Seite nicht wirklich anfreunden und fand es sehr erschreckend wie kalt der Unfall sie lies. Einige Meinungen zum Manuskript, teilte ich jedoch mit ihr. Sowohl Verity als auch ihr Mann waren mir von Anfang an nicht ganz geheuer. Für Jeremy empfand ich später eine gewisse Sympathie, welche sich aber schnell in Luft auflöste, als herauskam was er getan hatte. 

    Das Ende war ein bisschen vorhersehbar durch die ganzen mysteriösen Ereignisse im Verity. (Achtung Spoiler!) Den Brief am Ende hätte ich jedoch nie im Leben vermutet. Dieser ließ mich dann ebenfalls mit dem Gedanken allein, wem ich denn nun glauben sollte. Die Frage am Ende ließ mich auf jeden Fall grübelnd zurück. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Kiss Me Once (ISBN: 9783473585557)

    Bewertung zu "Kiss Me Once" von Stella Tack

    Kiss Me Once
    jupiterxovor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine gute Geschichte mit einer sehr guten Idee, jedoch...
    kein Tiefgang

    ...fehlte mir definitiv der Tiefgang. 

    Ich war sehr gespannt auf das Buch, da es mal eine neue Idee war. Diese war auch ganz gut umgesetzt, jedoch fehlte mir bei den Figuren jegliche Persönlichkeit und auch die Spannung war nicht das gelbe vom Ei.

    Ich hatte das Gefühl, dass die Autorin zwar versuchte Spannung aufzubauen und auch die Anziehungskraft zwischen den beiden Figuren war sehr hoch, jedoch gelang ihr das letzten Endes nicht wirklich.

    Ivy war mir am Anfang sehr sympathisch und auch wie sie sich mit Händen und Füßen gegen ihre Familie gewehrt hat war ganz lustig. Im Laufe der Geschichte hat sie sich jedoch irgendwie zu einer reichen Zicke entwickelt, die sie laut Ryan ja gar nicht war. 

    Vom Ende hatte ich mir auch mehr versprochen. Ich fand es sehr gut wie die Autorin Chloé nochmals mit einbrachte, aber irgendwie war die „Szene“ viel zu kurz und es kam mir so vor als würde der Vater viel zu schnell einknicken für den großen bösen Mann, welchen er laut Ivy ja eigentlich verkörpern sollte. Es kam also so rüber als wollte die Autorin das Buch ganz schnell zu Ende bringen um die Geschichte nicht noch länger zu machen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Cinder & Ella (ISBN: 9783846600702)

    Bewertung zu "Cinder & Ella" von Kelly Oram

    Cinder & Ella
    jupiterxovor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderschön und Herzzerreißend
    Ein Buch für Träumer*innen

    Nach dem Prolog flossen bei mir schon die ersten Tränen. Das erste Kapitel lies mich vor Schock tief einatmen.

    Wie die Autorin am Anfang des Buches schon erwähnt ist die Geschichte ein bisschen an Cinderella angenähert. Ich finde jedoch, dass Kelly Oram dem Ganzen ihren persönlichen Touch einverleibt und dies auch sehr gut macht. 

    Das Buch war für mich nach den ersten Kapiteln schon eines meiner liebsten Bücher und ich werde es auf jeden Fall ein zweites Mal lesen!

    Der Schmerz, das Leid und die neuen Probleme mit denen Ella kämpfen muss werden meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt. Zudem fand ich es sehr gut, dass sie (ACHTUNG Spoiler) am Ende doch noch in Therapie gegangen ist und sich hat helfen lassen. Dass sie sich selbst eingestanden hat, dass es ohne professionelle Hilfe nicht weitergehen kann, zeugt meiner Meinung nach nur von großer Stärke, welche sie an anderen Stellen im Buch oft beweist.

    Cinder bzw Brian ist eher der oberflächliche Typ, der jedoch ganz tief in seinem Herzen auch Probleme hat. Ich fand es sehr interessant zu sehen wie auch er sich im Laufe des Buches weiterentwickelt hat. Auch er hat am Ende großen Mut bewiesen, dass er sich so zur in die Schusslinie der Presse gestellt hat um Ella zu beweisen, dass er eben nicht der ist für den sie ihn hält.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    book-lover und self-proclaimed author🤫
    • weiblich
    • 31.08.2003

    Lieblingsgenres

    Fantasy, Jugendbücher, Erotische Literatur

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks